Rund um Ihre Reise

  • Wichtige Informationen und Tipps
  • Reiseleiter
  • Reisegepäck
  • Reisegeld / Extraausgaben
  • Mindesteilnehmerzahl
  • Wissenswertes zu unseren Gruppenreisen

Unsere Reisen führen in die unterschiedlichsten Länder und Kulturkreise, deren touristische Infrastruktur teilweise wenig entwickelt ist. Hygiene, Serviceverlässlichkeit, technische Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Komfort, das kulinarische Angebot etc. wird überall anders definiert. Als Gäste im Reiseland sollten Sie sich den örtlichen Gegebenheiten mit Offenheit, Neugier, Toleranz und Kompromissbereitschaft gegenübertreten.

Informieren Sie sich so gut wie möglich über das von Ihnen besuchte Reiseland: Bräuche, Sitten, Werte, Religion und Umgangsformen. Besonders bei Reisen in außereuropäische Länder ist eine sorgfältige Reisevorbereitung wichtig, um sich mit der Lebensweise der anderen Kulturen vertraut zu machen. Achten Sie auf angepasstes Verhalten, entsprechende Kleidung und Körpersprache. Lernen Sie ein paar Worte der Landessprache und haben Sie keine Scheu diese auch einzusetzen – oft hilft schon ein einfaches „Hallo“, um das Eis zu brechen. Kulturelle Sensibilität kann viele Türen öffnen. Fragen Sie immer zuerst um Einverständnis, bevor Sie Menschen fotografieren und bieten Sie ihnen Kopien Ihrer Fotos an.

Reiseleistungen

Jede unserer Reisen enthält eine unterschiedliche Menge an inkludierten Leistungen. Detaillierte Informationen zu den enthaltenen und nicht enthaltenen Leistungen finden Sie in der jeweiligen Reisebeschreibung unter „Leistungen“.

Änderungen des Reiseverlaufs

Die Reisen sind so zusammengestellt, dass Sie das Beste, was das besuchte Reiseland zu bieten hat, genießen und entdecken können. Detaillierte Reiseabläufe sind nicht als minutiöser Fahrplan zu verstehen und sind abhängig von den jeweiligen örtlichen Gegebenheiten. Trotz einer sorgfältigen Planung kann es stets zu Programm- oder Routenänderungen kommen. Obwohl wir und unsere Vor-Ort-Partner uns bemühen, alle Ausflüge und Touren nach Plan durchzuführen, ist dies in verschiedenen Regionen der Erde, vor allem in abgelegenen Regionen, nicht immer möglich. Die Straßenverhältnisse, besonders in Afrika und Südamerika, sind nicht immer einfach und der Zustand der geplanten Strecken kann nicht immer vorhergesagt werden. Die Beschaffenheit einer Piste kann sich durch unerwartet schwierige Wettereinflüsse kurzfristig ändern und uns dazu veranlassen von unserem Reiseplan abzuweichen. Gerade diese Pisten führen aber zu den schönsten Flecken und durch eindrucksvolle Landschaften, so dass sich die zum Teil längeren Tagesetappen lohnen. Zeigen Sie sich flexibel, wenn einmal nicht alles nach Plan läuft. Aufgeschlossenheit, Toleranz und Flexibilität - und auch ein Sinn für Humor - sind die besten Voraussetzungen für eine gelungene Reise!

Verantwortung & Nachhaltigkeit

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unsere Reisen so umwelt-, kulturell- und sozialverträglich wie möglich durchzuführen. Nachhaltigkeit bedeutet für uns nicht, unserem Image durch den Erwerb einer Vielzahl von oftmals umstrittenen Plaketten und Zertifikaten einen „grünen Anstrich“ zu verleihen. Vielmehr verstehen wir darunter in erster Linie einen fairen und vertrauensvollen Umgang mit unseren Mitarbeitern, Partnern und Freunden im In- und Ausland. Sie – als unser Kunde – leisten mit Ihrem Besuch einen direkten Beitrag zur Stärkung der örtlichen Wirtschaft und treten in einen echten Dialog mit der Kultur Ihres Reiselands. Dies ermöglicht Ihnen ein bleibendes Reiseerlebnis.

Notfalltelefon

Für Notfälle außerhalb des Einflussbereiches der örtlichen Reiseleitung ist an den Wochenenden und Feiertagen einer unserer Mitarbeiter rund um die Uhr über ein Notfallhandy erreichbar. Die Notfallnummer erhalten Sie mit den Reiseunterlagen. Wir bitten Sie diese Nummer nur in unvorhersehbaren dringenden Situationen anzurufen, wenn Sie sofortige Hilfe benötigen.

Wir verzichten bei vielen unserer Reisen bewusst darauf, deutsche Reiseleiter mit unseren Teilnehmern auf den Weg zu schicken. Niemand kann die Besonderheiten seines Landes und seiner Kultur besser und authentischer vermitteln als ein einheimischer Tourguide. Außerdem geben wir Einheimischen durch diese Tätigkeit die Möglichkeit, ihre Familien zu versorgen. Abhängig vom jeweiligen Reiseland und der spezifischen Tour können wir jedoch örtliche deutschsprachige Reiseleiter anbieten. Bitte beachten Sie in solchen Fällen, dass die örtlichen Guides meist kein perfektes Deutsch sprechen, aber jederzeit ihr Bestes geben, um Ihre Reise so eindrucksvoll wie möglich zu gestalten. Zu vielen unserer örtlichen Reiseleiter pflegen wir eine jahrelange Beziehung und können Ihnen daher versichern, dass Sie jederzeit in guten Händen sind. Bei unseren anspruchsvollen Trekkingtouren und Bergbesteigungen arbeiten wir ausschließlich mit erfahrenen, ausgebildeten Bergführern zusammen.

Bei den meisten Flugreisen ist die Aufgabe eines Gepäckstücks pro Person à 23 kg erlaubt. Zusätzlich kann in der Regel ein Handgepäckstück (ca. 55 cm x 40 cm x 20 cm) mit ca. 6-8 kg mitgenommen werden. Wir möchten Sie bitten, Ihr Reisegepäck möglichst zu begrenzen. Nehmen Sie nur so viel Kleidung mit, wie Sie wirklich benötigen, denn unterwegs gibt es immer wieder die Möglichkeit zum Waschen. Für Ihr Hauptgepäck empfehlen wir je nach Reiseart einen Rucksack, Seesack oder eine robuste Reisetaschen (evtl. mit Rollen) – bitte keine Hartschalenkoffer. Auf vielen Abenteuertouren muss das Gepäck teils selber getragen werden und auf den Überlandtouren gibt es in der Regel Restriktionen hinsichtlich der Gepäckmenge aufgrund des limitierten Stauraumes in den Fahrzeugen. Umso leichter Sie packen - desto besser!
Auf Flügen, die in der EU starten, dürfen Flüssigkeiten nur noch eingeschränkt mit ins Handgepäck genommen werden. Bitte beachten Sie dazu die Informationen der Fluggesellschaft:

  • Behälter mit Flüssigkeiten und gelartigen Produkten dürfen bis zu 100 ml fassen (aufgedruckte Höchstfüllmenge)
  • Alle Behältnisse müssen in einem durchsichtigen, wieder verschließbaren Plastikbeutel (Zipper) mit maximal einem Liter Fassungsvermögen verstaut werden
  • Maximal ein Beutel pro Person ist zulässig
  • Der Beutel muss bei der Sicherheitskontrolle vorgezeigt werden
  • Medikamente und Spezialnahrung (z.B. Babynahrung), die während des Fluges an Bord benötigt werden, können außerhalb des Plastikbeutels transportiert werden und müssen ebenfalls der Sicherheitskontrolle vorgelegt werden. Wir empfehlen für die Medikamente ein Attest von Ihrem Arzt mit sich zuführen.

Sie sollten genügend finanzielle Mittel in Form von Bargeld, Kreditkarten oder Reiseschecks mit sich führen, um die Kosten die nicht im Tourpreis eingeschlossen sind zu begleichen. Darunter fallen z.B. nicht eingeschlossene Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, optionale Ausflüge und Aktivitäten, Souvenirs usw. Die Höhe des zusätzlichen Tagesbudgets hängt vom Reiseland und von der Menge der im Tourpreis eingeschlossenen Leistungen ab. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.
Der Geldumtausch in den meisten größeren Städten problemlos ist möglich. Kreditkarten sind weltweit sehr verbreitet und werden nahezu überall akzeptiert. Mit der EC-Karte können Sie an den Geldautomaten vieler Banken Bargeld abheben (Achten Sie auf das Maestro oder Cirrus Zeichen). Reiseschecks (Travelers Cheques) werden zwar in vielen Banken und Wechselstuben eingelöst, jedoch oftmals gegen eine (hohe) Bearbeitungsgebühr. Wir empfehlen Reiseschecks nicht mehr unbedingt, da man mit Bargeld (Euro oder US-Dollar), einer Kreditkarte (Visa und/oder Mastercard) und der EC-Karte gut ausgestattet ist.

Um Ihnen unsere Reisen zu einem vernünftigen Preis-/Leistungsverhältnis anbieten zu können, ist die Durchführung vieler Reisen von dem Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl abhängig. Diese ist in der jeweiligen Reisebeschreibung angegeben. Sollte die Mindestteilnehmerzahl in Einzelfällen einmal nicht erreicht werden, bieten wir Ihnen spätestens 21 Tage vor Reisebeginn die jeweilige Tour als Privattour neu an. Alternativ bieten wir Ihnen auch eine andere Reise aus unserem Programm an.

Arten der Beförderungsmittel im Reiseland

Die Palette der lokalen Transportmittel ist so vielfältig wie die Reiseländer selbst, dass wir hier nur einen kleinen Auszug bringen können. Abhängig davon, auf welchem Kontinent oder welcher spezifischen Region Ihre Reise stattfindet, sind Sie unterwegs mit Safari-Trucks, Geländewagen, komfortablen & klimatisierten Reisebussen, Zügen, Booten, Kanus, Rikschas oder Tuk Tuks. In den detaillierten Reisebeschreibungen finden Sie eine genauere Auflistung aller benutzten Beförderungsmittel.

Alleinreisende

Obwohl viele unserer Teilnehmer zu zweit oder in einer Gruppe von Freunden reisen, melden sich ungefähr die Hälfte der Reisenden allein zu unseren Touren an, dabei lernen sich oft nette und gleichgesinnte Leute kennen. Alleinreisende können auf Wunsch im halben Doppelzimmer zusammen mit einem / einer weiteren Reiseteilnehmer/in unterbracht werden. Dies kann jedoch nicht immer garantiert werden und ist abhängig von den jeweiligen Anmeldungen. Sollte dies nicht möglich sein, erfolgt die Unterbringung im Einzelzimmer mit Berechnung des angegeben Zuschlags.

Vor- oder Anschlussprogramme

Auch die schönste Gruppenreise geht einmal zu Ende. Das muss aber kein Grund sein, schon nach Hause zu fliegen! Sollten Sie noch etwas mehr Zeit im Reiseland verbringen wollen oder bereits einige Tage vor Beginn der Rundreise anreisen, so bieten wir Ihnen auf Wunsch individuelle Anschlussprogramme an. Wir haben für jede Reise eine Auswahl an Reisebausteinen und ausgewählten Anschlusshotels im Programm. Fragen Sie uns einfach nach den Möglichkeiten und wir stellen Ihnen passend zu Ihren Interessen ein Paket zusammen.

Local Payment

Bei bestimmten Touren finden Sie zusätzlich zum Tourpreis die Angabe eines Betrages, welcher vor Ort zu zahlen ist („Local Payment“). Der Gesamtreisepreis setzt sich in diesen Fällen aus den beiden genannten Beträgen zusammen. Den Tourpreis zahlen Sie vor Abreise an uns, das Local Payment zu Beginn der Rundreise an den Reiseleiter vor Ort. Die Zahlung ist für die während der Reise anfallenden Kosten wie z.B. Eintrittsgelder, Campinggebühren, Transporte sowie örtliche Reiseführer gedacht. Einen Teil des Reisepreises vor Ort zu zahlen, hilft dem Reiseleiter bei der Bargeldbeschaffung, da in vielen Regionen nur wenige oder überhaupt keine Banken zur Verfügung stehen. Kostspielige Auslandsüberweisungen und unnötige administrative Kosten können dadurch vermieden werden. Diese Ersparnis wird an Sie in Form eines insgesamt günstigeren Reisepreises weitergegeben.

Toursprache

Dass die Toursprache meist Englisch ist, stellt für unsere Reisenden kein Problem dar, sondern bildet vielmehr die Basis zum Austausch mit gleichgesinnten Mitreisenden aus allen Teilen der Welt.