Annapurna Umrundung

Wandere in der spektakulären Annapurna-Region und bestaune einige der höchsten Berge des Himalaya

  • Annapurna Umrundung - Eine der schönsten und beliebtesten Trekkingrouten der Welt
  • Von Nepals kunterbunter Hauptstadt Kathmandu zur Ruhe und Einsamkeit der Berge
  • Atemberaubende Ausblicke auf die Berggiganten des Himalaya
  • Nepalesische Bergdörfer & ihre Bewohner
  • Übernachtung in traditionellen Teehäusern
  • Abstecher nach Pokhara - Die Stadt am Phewa-See
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen
  • Kundenstimmen (1)

15 Tage Nepal

Trekking Gebirge Gletscher ab 1.205 € Anfragen oder buchen

Die Annapurna Umrundung ist eine echte Herausforderung für jeden Bergwanderer, denn diese anspruchsvolle Wanderung führt rund um eine der höchsten Bergketten der Welt: Das Annapurna-Massiv. Erlebe bei dieser Nepal Trekkingtour schneebedeckte Berggipfel, nebelverhangene Täler, abgelegene Dörfer und Klöster, über denen majestätisch die Berggiganten des Himalaya emporragen. Das gewaltige Annapurna Massiv weckt echten Abenteuergeist. Während dieser Trekkingtour wirst du Höhen von über 5000 Meter erreichen. Die Luft wird bereits spürbar dünner und macht dieses Trekking damit zu einer echten Herausforderung für jeden Bergwanderer! Den Ausgangspunkt für eine erste Wanderetappe bildet Besisahar. Vorbei an isoliert lebenden Bergvölkern, Herden von Ziegen und Yaks, Klöstern, Tempeln und Wasserfällen aus geschmolzenem Schnee führt uns unser Weg nach Ngadi. Unser Trekking entlang der Annapurna Kette beginnt mit Reisfeldern und subtropischem Wald, führt über Hängebrücken und Schmelzwasserflüsse hinauf zu einsamen Gebirgspässen mit den imposanten Gipfeln des Annapurna Massivs als Kulisse. In den grasbedeckten Steppen begegnen Dir Yak- und Ziegenherden. Besuche entlegene Klöster und lerne in den Dörfern die nepalesische Geschichte und Kultur kennen. Der Donnerpass ist mit 5.416m der höchste Punkt der Trekkingtour. Während der Tagesetappen werden genügend Pausen eingelegt, sodass du dich an die Höhenlage gewöhnen kannst. Übernachtet wird in gemütlichen Teehäusern. Das malerische Pokhara mit seinem idyllischen Phewa-See und die Kulturschätze Kathmandus bieten Abwechslung zu deinem anspruchsvollen Trekkingabenteuer.

1. Tag: Kathmandu
2. Tag: Ngadi
3. Tag: Chamje (1.430 m)
4. Tag: Dharapani (2.100 m)
5. Tag: Chame (2.710 m)
6. Tag: Pisang (3.300 m)
7. Tag: Manang (3.540 m)
8. Tag: Manang (3.540 m)
9. Tag: Yak Kharka (4.018 m)
10. Tag: Phedi (4.450 m)
11. Tag: Muktinath (3.800 m)
12. Tag: Jomsom (2.800 m)
13. Tag: Pokhara
14. Tag: Pokhara
15. Tag: Pokhara

Leistungen enthalten

  • Nepal Trekkingtour mit Annapurna Umrundung gemäß Programm
  • Transporte, Unterbringung und Verpflegung gemäß Programm
  • Inlandsflug Jomsom > Pokhara
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf

Leistungen nicht enthalten

  • Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten

Unterbringung

3x Gästehaus
10x Teehaus
2x Standard-Hotel
Unterbringung im Doppel-/Mehrbettzimmer. Einzelreisende teilen das Zimmer mit Mitreisenden gleichen Geschlechts. Einzelzimmer sind gegen Aufpreis buchbar (Einzelzimmer sind nur während der Übernachtungen in Kathmandu (Tag 1 & 15) und Pokhara (Tag 13 & 14) verfügbar. Keine Einzelunterbringung in den Teehäusern möglich). EZ-Zuschlag bitte anfragen.

Während des Trekking übernachten wir in einfachen Teehäusern. Die Sanitäranlagen in den Teehäusern werden gemeinschaftlich genutzt und sind sehr einfach ausgestattet. Das angebotene Essen ist in der Regel einfach und reichhaltig. Die Unterbringung erfolgt in Zweibettzimmern, unter Umständen sind jedoch auch Mehrbettzimmer möglich, vor allem in der Hauptsaison und in Gebieten, wo es nur wenige Teehäuser gibt. Je nach Region kann es vorkommen, dass die Teehäuser keine Stromversorgung/Elektrizität haben (tlw. solbarbetrieben) Besonders in abgelegeneren Region ist es möglich, dass die Teehäuser über keine fließend Wasser verfügen. Einige Hütten bieten gegen Gebühr auch heiße Duschen an (in der Menge aber eher gering).

Hinweis: Ein Schlafsack wird benötigt. Empfohlen wird ein 4-Jahreszeiten-Schlafsack (Komfortbereich -10°), im Winter (Dez-Feb) wird ein 5-Season-Schlafsack empfohlen. Ein Schlafsack kann auch vor Ort (z.B. Kathmandu) geliehen oder gekauft werden. Wenn du vor Ort einen Schlafsack leihen möchtest, empfiehlt sich die Mitnahme eines Schlafsack-Inlett.

Verpflegung


Keine Mahlzeiten enthalten.

Bitte plane ca. USD500 für nicht enthaltene Mahlzeiten ein.
Während des Trekking: Rechne mit ca. USD50-60 pro Tag für Mahlzeiten, Snacks und Getränke in den Lodges/Teehäusern.

Durchschnittspreise zur Orientierung (Die genauen Preise sind abhängig von Route, Gebiet und Höhenlage der Teehäuser):

Mineralwasser USD1.50 - 3.50
Soft Drinks USD2.50 - 3.50
Bier (Dose) USD3.00 - 4.50
Bier (Flasche) USD4.00 - 6.50
Snickers, Schokoriegel USD1.50 - 3.50
Kekse USD1.00 - 2.50

In Kathmandu gibt es zahlreiche Restaurants. Rechne mit ca. USD10 für ein Mittagessen und USD15 für ein Abendessen (Getränke extra).

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter / Bergführer und Träger (max. 1 Gepäckstück à 10 kg)

Hinter jeder Reise steht ein großartiger Reiseleiter. Der Enthusiasmus und das fast unschlagbare Wissen unserer einheimischen und englischsprachigen Reiseleiter werden deine Reise unvergesslich machen. Mit Rat und Tat stehen sie den Reisenden zur Seite. Vom Anfang bis zum Ende der Tour sind sie vor Ort für die Gruppe da, wissen nicht nur, in welchen Restaurants man gut isst und wo die besten Shops zu finden sind, sondern zeigen den Reisenden mit Kompetenz und voller Begeisterung ihre Heimat.

Transportarten

Flugzeug, Zu Fuß, Privatfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Kathmandu
Everest Rundflug USD200
Path to a Hidden Monastery Urban Adventure USD57
Spiritual Nepal Urban Adventure USD80
Exploring Patan & Bhaktapur Urban Adventure USD97

Bitte beachte, dass sich die angegebenen Preise jederzeit ändern können.

1. Tag: Kathmandu

Namaste! Welcome to Nepal. Please arrive by 2 pm today as there will be an important group briefing. Kathmandu, the colourful capital of Nepal, is a fascinating blend of traditional architecture and symbols of the 20th century. Its rich artistic and cultural heritage is evident where ornately carved balconies mingle with beautiful shrines and temples. If you arrive early, why not check out Durbar Square with its temples, markets and busy atmosphere. It is also worth the climb to visit the Swayambhunath – the 'monkey temple'. Explore the network of street markets and alley bazaars and Pashupatinath. For those with a few extra days in Kathmandu, the neighbouring towns of Patan and Bhaktapur are also well worth a visit.

Special Information: It’s very important that you attend the welcome meeting as we will be collecting insurance details and next of kin information at this time. If you are going to be late please let your travel agent or hotel reception know. Ask reception or look for a note in the lobby for more information on where the meeting will take place.
As this trip spends very little time in Kathmandu, we recommend you spend arrive a few extra days before your trip if you want to experience all Nepal’s compact capital has to offer. If you wish to spend more time here, we'll be happy to book additional accommodation for you (subject to availability).

Optional Activities:
Kathmandu - Everest Scenic Flight - USD200
Kathmandu - Path to a Hidden Monastery Urban Adventure - USD57
Kathmandu - Spiritual Nepal Urban Adventure - USD80
Kathmandu - Exploring Patan & Bhaktapur Urban Adventure - USD97

Unterkunft: Gästehaus

2. Tag: Ngadi

This morning, drive to Besisahar (approximately 5.5 hours) to immediately immerse yourself in the spectacular mountain wilderness that encompasses the Annapurna Range. After lunch you’ll begin your trek straight away, heading to Ngadi. Hit the trail that takes you through Besisahar bazaar leading downstream, followed by a climb up the rocky steps. There are several ups and downs as the trail makes its way through sub-tropical forests and rice paddies of Sera. Further along, traverse a suspension bridge across Khudi Khola and arrive at Bhulbule. Resume on the trail that passes the Marshyangdi River on a long suspension bridge as Bhulbule is left behind. Once the Ngadi River is crossed, the trail gently leads upwards through scrub forests and across landslides for a short distance, which then leads to few teashops and cold-drink stalls located opposite the rice paddies of Lampata, eventually leading to Bahundanda (hill of the Brahmins) – a charming village in the saddle of a long ridge.

At 8091 m, Annapurna I is one of the highest mountains in the world. Its surrounding sister mountains are equally imposing, creating magnificent panoramas from any viewpoint. Throughout this trip’s trekking you’ll come across isolated mountain communities, each with different ancestral customs and traditions, meaning a visually and culturally memorable expedition. You’ll meet warm and welcoming locals herding yaks and goats on the grassy pastures and visit their monasteries and temples, pass waterfalls of melted snow, cross icy rivers, walk along broad plains and hike up high mountain passes.

Driving duration: Approximately 5 hours
Trek duration: Approximately 3.5 hours
Elevation: 1400 metres

Gehzeit: ca. 3.5 Std.
Fahrzeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Teehaus

3. Tag: Chamje (1.430 m)

Keep an eye out for dazzling cascades en route as the trail makes its way through a deep wooded canyon with a few stretches of steep climbing. Wander through rice paddies, follow winding trails through sub-tropical forest, cross suspension bridges swaying over raging rivers, pass waterfalls of melted snow and climb steep mountain passes. Over the next ten days you’ll come across isolated mountain communities, each with different ancestral customs and traditions. Be prepared to be inspired, mesmerised, challenged and delighted.

Gehzeit: ca. 6 Std.

Unterkunft: Teehaus

4. Tag: Dharapani (2.100 m)

Today’s trek continues through the deep wooded canyon embellished by stunning waterfalls. You’ll be venturing into the Manang district of the mountain range, with much of the trail ascending throughout the day.

Gehzeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: Teehaus

5. Tag: Chame (2.710 m)

Marking the end of the great Marsyangdi Gorge, make a steep climb to Timang, then the trail settles into gentler slopes as the vegetation transforms from dense pine forests to drier slopes. The district headquarters of Manang, Chame, is the largest settlement after Besisahar.

Gehzeit: ca. 6 Std.

Unterkunft: Teehaus

6. Tag: Pisang (3.300 m)

A slew of breathtaking scenery is on the cards today as the trail goes through a deep gorge, then past the great sweeping slope of Paungi Danda. Today is mostly an easy walk with few ascending stretches of trail dotted throughout the day.

Gehzeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Teehaus

7. Tag: Manang (3.540 m)

Trek the northern trail via upper Pisang and Ghyaru – an area renowned for its spectacular views. It is now drier and you are sure to come across local farmers herding yaks. Here’s a hot tip – Tibetan yaks take a special interest in people wearing red, so choose your gear carefully today!

Gehzeit: ca. 6 Std.

Unterkunft: Teehaus

8. Tag: Manang (3.540 m)

Spend a day here to acclimatise by doing some high climbing, then return to the lower altitude of Manang for the night. Manang, a village of about 500 flat-roofed houses, offers excellent views of Annapurna II, Annapurna III, Gangapurna and Chulu East.

Unterkunft: Teehaus

9. Tag: Yak Kharka (4.018 m)

Covering approximately 7 kilometres, today will be a steadily uphill climb into the alpine region of the mountain range. You’ll arrive at Yak Kharka, ready for an easier day of trekking tomorrow to acclimatise to the high altitude.

Gehzeit: ca. 5 Std.
Wanderstrecke: ca. 7 km

Unterkunft: Teehaus

10. Tag: Phedi (4.450 m)

Due to the altitude, feel free to take the next section of the climb at a leisurely pace, meaning you’ll have time to admire the magnificent views from this part of the route. Once at Phedi, there will be plenty of time to rest and acclimatise to the higher elevations ready for the next part of the climb where you will encounter the Thorung La Pass – the highest point on this Annapurna Explorer.

Gehzeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Teehaus

11. Tag: Muktinath (3.800 m)

Setting off very early to cross the Thorung La Pass (5416 m), the trail is steep but easy to follow. After between 4 to 6 hours climbing, reach the Pass's peak, adorned with prayer flags, a traditional stupa (chorten) and stone cairns built by travellers. Stop to admire the stunning views and marvel at how far you've climbed. Further along, the trail descends steeply proceeding towards Chabarbu. From here on, the trail crosses meadows, drops into a deep ravine, climbs out and follows a wide trail into Muktinath – a pilgrimage site held in great reverence by both Hindu and Buddhist populations.

Gehzeit: ca. 8-9 Std.

Unterkunft: Teehaus

12. Tag: Jomsom (2.800 m)

Veer off the main trekking trail to make a side trip to an ancient village of Purang. Further up from the village, continue to take the less frequented route going past another village with a medieval feel to it – Jhong. From Jhong, descend to the Jhing Khola (river), following the course which you emerge on to Kagbeni. From Kagbeni we will hop on a public bus back to Jomsom.

Gehzeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: Gästehaus

13. Tag: Pokhara

Take an early morning flight to Pokhara (approximately 20 minutes). Pokhara is a peaceful lakeside location which rests beneath the snow-capped peaks of the Annapurna Range. Pokhara is part of a once vibrant trade route extending between India and Tibet. This is the land of Magars and Gurungs, hardworking farmers and valorous warriors who have earned worldwide fame as Gurkha soldiers. The Thakalis, another important ethnic group here, are known for their entrepreneurship. Take time to wander around the town and get to know its friendly residents. You might like to sip on a cold brew and gaze up at the dramatic pass that you have just conquered. There are plenty of lakeside cafes where you can enjoy international cuisine, while the main street is full of shops and stalls selling a wide range of Nepali and Tibetan souvenirs. Your simple hotel in Pokhara is set 100 m back from Phewa Lake and with a back-drop of Machhapuchhare rising beyond. It has twin-bedded rooms with attached bath and hot shower facilities.

Special Information: We are currently using Goma Air or Tara Air for this flight route.

Unterkunft: Standard-Hotel

14. Tag: Pokhara

Enjoy a free day in Pokhara to unwind, relax, and give those muscles a rest after all that trekking. Your leader can advise you of sightseeing opportunities. It is worth taking a boat for a row out on the lake, especially if the weather's fine. The lakeside area has great shopping and cafes. Pokhara has an interesting old area as well as an elaborate Hindu temple and a Buddhist monastery. Perhaps visit the Peace Pagoda, where spectacular views of the mountains await. You can see the Annapurnas from here, and the famous fishtail peak, Machhapuchhare, and back across to Pokhara. You can also visit the fascinating International Mountain Museum to learn some amazing tales of past climbing expeditions.

Unterkunft: Standard-Hotel

15. Tag: Pokhara

With no activities planned for today, you are free to leave at any time. Pokhara is a stunning and peaceful lakeside haven, so if you would like to spend more time here, we’ll be happy to organise additional accommodation (subject to availability).

Fahrzeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: Gästehaus

Jetzt anfragen oder buchen

Anforderungen
Für die Teilnahme an dieser Nepal Trekkingtour musst du über einen guten Gesundheitszustand sowie eine sehr gute Fitness und Kondition verfügen. Bei der Annapurna-Umrundung sind längere Wanderetappen (bis zu 9 Std. pro Tag) in teilweise unwegsamen Gelände zu absolvieren. Selbst wenn du dich in exzellenter körperlicher Form befindest, diese Wanderung rund um das Annapurna-Massiv hält mit Sicherheit einige Herausforderungen bereit.

Hinweis
Bitte bring 2 Passfotos für das Trekking-Permit mit zum Willkommenstreffen.

Tourstil
Unser Beststeller für Abenteuerdurstige und Erlebnishungrige. Vollgepackt mit Gänsehaut-Momenten und intensiven Begegnungen. Für alle, die die Welt so entdecken wollen, wie sie wirklich ist. Du möchtest Land und Leute richtig kennen lernen und jeden Tag spannende neue Erfahrungen machen? Dann ist dieser Reisestil genau die richtige Wahl. Ein abwechslungsreicher Mix aus im Preis eingeschlossenen und optionalen Aktivitäten. Es bleibt genügend Zeit zur freien Gestaltung. Individuelle Freiheit wird mit der Sicherheit und dem gemeinschaftlichen Erlebnis einer kleinen Gruppe kombiniert.

Die Übernachtungen sind vorwiegend in ausgewählten Mittelklasse-Hotels und landestypischen Gästehäusern, die von Einheimischen geführt werden. Einige Mahlzeiten sind bereits inkludiert. Die Beförderung ist eine Mischung aus privaten, öffentlichen und lokalen Transportmitteln. Die lokalen Transportmittel werden nur genutzt, um etwas Besonderes zu erleben. Das authentische Erleben der Region, Kultur und Menschen im besuchten Reiseland steht im Vordergrund.

Michael B. 03.11.2019

Nach den guten Erfahrungen bei unserer Kilimanjaro-Besteigung vor zehn Jahren, fiel die Wahl des Veranstalters auch diesmal wieder auf moja TRAVEL.
Nun das erste Mal in Nepal. Namaste!

Die achtstündige Verspätung hatten wir XI Lingpin zu verdanken, der gerade auf Staatsbesuch in Nepal war, sodass der Flughafen gesperrt war. Kein Problem, moja TRAVEL hatten den lokalen Partner bereits entsprechend informiert, der Transfer klappte trotzdem und das Willkommens-Essen fand einfach einen Tag später statt.
Dann zwei Tage Kathmandu: Erste quirlige Eindrücke in Thamel und beim Vijaya Dachami-Festival in Swayambhunath und Patan.

Endlich startet die Tour zum Annapurna-Massiv. Mit dem Jeep geht es über den Kathmandu-Pokhara-Highway nach Besisahar. Es folgen zwölf traumhafte Wandertage durch das Tal des Marsyangdi-River, beginnend in Nagdi (930m üNN) bis zum Thorang La (5.416m üNN) und wieder hinab nach Jomsom (2.720m üNN). Übernachtet haben wir in traditionellen Teehäusern (guest-houses) in Zweibett-Zimmern bei einheimischer Kost.

Das Erlebnis von sattgrünen Reisfeldern über die gemäßigte Wald-Zone bis in die hochalpine Region ist unbeschreiblich abwechslungsreich, insbesondere wenn die ersten schneebedeckten 7000er ins Blickfeld rücken. Man möchte an jeder Wegbiegung fotografieren. Der Höhenanpassung war auch der Aufstieg zum Ice-Lake (4.600m üNN) sehr förderlich. Und trotzdem: Spätestens ab 5.000m üNN ist die Höhe nicht mehr zu ignorieren. "Slowly, slowly" und doch wird jeder Schritt zur Herausforderung. Am Morgen des 25.10.2019 stehen wir schließlich auf dem höchsten Pass der Welt: Thorang La, wir haben es geschafft!

Über Muktinath und durch das staubig-windige Tal des aus dem Upper Mustang kommende Kali Gandaki, erreichen wir Jomsom, von wo aus der abenteuerlichste Flug unseres Lebens nach Pokhara beginnt. Hier bleiben uns noch zwei Tage zum Relaxen und Shoppen. Und schon beginnt das nächste Festival mit Feuer und Farben...

Insgesamt bleibt Nepal ein Erlebnis mit Erinnerungen an eine atemberaubende Landschaft und unglaublich nette Menschen. Die reibungslose Organisation verdanken wir u.a. moja TRAVEL, vor allem aber unserem lokalen Guide, der stets auf unsere Wünsche eingegangen ist und immer gute Laune verbreitet hat. Vielen Dank. Namaste!

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren