Bike-Abenteuer in der Dominikanischen Republik

  • Santo Domingos koloniale Architektur mit dem Fahrrad erkunden
  • Wasserfall "Salto de Aguas Blancas"
  • Auf Naturstrassen durch eine der höchsten Gebirgsregionen der Karibikinsel
  • Outdoor-Mekka Jarabacoa
  • Möglichkeit zu einer Raftingtour oder Besuch einer Kaffeefabrik
  • Idyllisches Fischerdorf Punta Rucia
  • Paradiesische Tropenlandschaft der Halbinsel Samana mit einsamen Stränden und versteckten Buchten
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

12 Tage Dominikanische Republik

Anfragen

Die Dominikanische Republik teilt sich mit Haiti die Insel Hispaniola und ist berühmt für seine wunderschönen Hotelresorts an weissen Karibikstränden. Doch die Insel bietet weit mehr als "All Inclusive" Urlaub. Auf dieser abwechslungsreichen Radreise lernen Sie das facettenreiche Land zwischen Atlantik und Karibischem Meer von seiner authentischen Seite kennen. Die Dominikanische Republik ist ein Paradies für Outdoorsportler. Unsere Bike-Erlebnisreise lässt Sie in einer würzigen Mischung die vielen unbekannten Gesichter der Insel entdecken und ermöglicht Ihnen die Natur aktiv zu erleben. Radeln Sie auf herrlichen Naturpfaden zu kristallklaren Wasserfällen, durch Agrarlandschaft mit Gemüse- und Kaffeeplantagen und genießen Sie traumhafte Ausblicke auf die beeindruckende Berglandschaft von Jarabacoa. Natürlich bleibt auch Zeit, um die karibischen Traumstrände zu genießen. Ein Aktivurlaub für Karibik-Liebhaber und Genießer.

1. Tag: Santo Domingo
2. Tag: Santo Domingo
3. Tag: Santo Domingo – Constanza
4. Tag: Wasserfall "Salto Aguas Blancas"
5. Tag: Constanza – Jarabacoa
6. Tag: Jarabacoa
7. Tag: Jarabacoa – Punta Rucia
8. Tag: Punta Rucia – Imbert – Puerto Plata – Cabarete
9. Tag: Cabarete – Salcedo – San Francisco de Macoris – Las Terrenas
10. Tag: Las Terrenas
11. Tag: Las Terrenas – Los Haitises – Paraíso Caño Hondo – Kajaktour – Las Terrenas
12. Tag: Las Terrenas – Flughafen Santo Domingo

Leistungen enthalten

  • Radreise lt. Programm
  • Transporte im klimatisierten Fahrzeug, Kleinbus und Allradtransport (je nach Teilnehmerzahl) sowie per Boot
  • Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Mietgebühr für Mountainbike Marke "Bergamont" (27-Gang mit Federgabel)
  • Reisedokumentation mit nützlichen Tipps und Infos

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Fahrradhelm
  • Trinkflasche (Getränkehalter am Bike vorhanden)
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Reiseversicherungen

Unterbringung

11x Mittelklasse-Hotel

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Einzelzimmer-Zuschlag: 350 Euro

Verpflegung


11x Frühstück
5x Mittagessen / Picknick-Lunch
2x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter (von Tag 2 bis Tag 12)

Transportarten

Minibus, Boot, Fahrrad, Allradfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir buchen Ihnen gerne weitere Übernachtungen vor/nach der Tour

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Rafting Jarabacoa (Tag 6): 50 USD
Kaffeefabrik "Monte Alto" Jarabacoa (Tag 6): 5 USD
Bootsausflug "Cayo Arena" (Tag 8): 50 USD
Zipline Samaná (Tag 10): 95 USD
Bootsausflug "Los Haitises" inkl. Kajaktour (Tag 11): 100 USD

1. Tag: Santo Domingo

Begrüssung am Flughafen und Transfer in die Altstadt von Santo Domingo. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um die älteste Stadt der „Neuen Welt“ kennenzulernen.

Übernachtung: Hodelpa Caribe Colonial***(*) oder ähnlich, Santo Domingo
Mahlzeiten: keine

2. Tag: Santo Domingo

Heute geht es auf Entdeckungstour. Auf dem Drahtesel erkunden Sie die erste europäische Stadt in Amerika mit ihren verwinkelten Gassen und einladenden Plätzen. Hier wurde die erste Kathedrale gebaut, residierte der erste Gouverneur, wurde der erste Bischof geweiht und das erste Krankenhaus eröffnet. Besichtigen Sie den Palast des Diego Kolumbus und fühlen sich in die Zeit der Kolonialisierung zurückversetzt. Im „Casas Reales“ wird Ihnen die Geschichte mit den unterschiedlichen Reisen Kolumbus, der sogenannte „Entdecker Amerikas“, und seiner Ankunft auf Hispaniola anschaulich dargestellt. Kommen Sie im Anschluss mit auf eine Reise in die Vergangenheit und erleben Sie die Geschichte der Kolonialstadt hautnah und lebendig im 4D Kino – dieses Abenteuer werden Sie so schnell nicht vergessen. Nach dem Mittagessen verlassen Sie die Kolonialzone und begeben sich auf Entdeckungstour. Inmitten der Großstadt Santo Domingo und unweit der Kolonialzone befindet sich das Naherholungsziel „Los Tres Ojos“, welches einen kleinen Naturpark sowie mehrere Tropfsteinhöhlen beherbergt. Sie steigen in die Höhlen ab und geniessen den Ausblick auf die teilweise offenen Tropfsteinhöhlen und den grünbewachsenen Korallenuntergrund. Spazieren Sie durch die ungewöhnlich grüne Vegetation und bestaunen Sie die 3 Augen (Höhlen). Das vierte Auge erreichen Sie nur mit dem Boot, welches Sie über einen kleinen unterirdischen Fluss zu der Cenote bringt. Bevor es zurück in die Altstadt geht machen Sie einen kurzen Fotostopp beim „Faro a Colon“, dem umstrittenen Leuchtturm und Mausoleum von Christopher Kolumbus.

Übernachtung: Hodelpa Caribe Colonial*** oder ähnlich, Santo Domingo
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

3. Tag: Santo Domingo – Constanza

Heute fahren Sie mit dem Bus über die Autobahn ins Landesinnere der Insel. Die Strecke führt durch ländliche Gebiete, die von intensiver Landwirtschaft geprägt sind. Sie verlassen die Hauptstrasse und befahren eine Bergstrasse zum wissenschaftliche Forschungsreservat „Ebano Verde“, welches 1989 geschaffen wurde um den Edelholzbestand aufzustocken. Vom Aussichtsturm bei „Alto de la Virgen“ haben Sie eine beeindruckende Aussicht über das Cibao Tal. Anschliessend geht es von hier aus mit dem Fahrrad weiter bis nach Constanza, einem Luftkurort auf 1'220 m über Meer. Der Ort liegt in einem fruchtbaren Hochtal wo großflächig Landwirtschaft betrieben wird.

Radstrecke: 36 km
Höhenmeter: von 850m auf 950m
Fahrzeit: ca. 3 Stunden
Anforderungen: mittel bis leicht
Straßenbeschaffenheit: 100% Asphalt
Begleitfahrzeug: Bus mit Hänger und 4x4 Truck
Übernachtung: Hotel Altocerro*** oder ähnlich, Constanza
Mahlzeiten: Frühstück, Picknick-Lunch

4. Tag: Wasserfall "Salto Aguas Blancas"

Heute starten wir mit den Bikes direkt vom Hotel aus in Richtung „Pinar Grande“. Eine anspruchsvolle Biketour auf schottrigen Naturstrassen führt Sie durch eine der höchsten Gebirgsregionen der Karibikinsel.

Radstrecke: 18 km
Höhenmeter: von 950m auf 510m
Fahrzeit: ca. 5-6 Stunden
Anforderungen: mittel bis schwer
Straßenbeschaffenheit: Naturstraße 95%, Asphalt 5%
Begleitfahrzeug: 4x4 Truck
Übernachtung: Altocerro*** oder ähnlich, Constanza
Mahlzeiten: Frühstück, Picknick-Lunch

5. Tag: Constanza – Jarabacoa

Auch heute gibt es nochmals eine wunderschöne, abwechslungsreiche Biketour, erst in der wunderschönen Hügellandschaft um den „El Mogote“ und dann entlang eines kristallklaren Gebirgsflusses. Am Schluss geht es nach Jarabacoa, auf 600 m über dem Meeresspiegel. Jarabacoa ist umgeben von Pinienwäldern, Bergen und Tälern der Flüsse „Rio Yaque del Norte“ und „Rio Jimenoa“. Das ganze Jahr über herrschen hier frühlingshafte Temperaturen. Der Luftkurort ist das Zentrum für Wanderfreunde und Naturliebhaber. Es werden hier unzählige abenteuerliche Sportarten angeboten.

Radstrecke: 45 km
Höhenmeter: von 1160m auf 1830m
Fahrzeit: ca. 5 Stunden
Anforderungen: mittel bis schwierig
Straßenbeschaffenheit: Naturstraße 15%, Asphalt 85%
Begleitfahrzeug: Bus mit Hänger
Übernachtung: Hotel Rancho Baiguate*** oder ähnlich, Jarabacoa
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

6. Tag: Jarabacoa

An diesem Tag stehen Ihnen verschiedene optionale Aktivitäten zur Auswahl.

Option 1:
Im Schlauchboot fahren Sie auf dem längsten Fluss der Karibik dem „Yaque del Norte“ ca. 13 Kilometer flussabwärts. Die Stromschnellen sind zwischen Klasse II und III eingestuft. Gute Schwimmkenntnisse der Teilnehmer sind eine Grundvoraussetzung.

Option 2:
Am Nachmittag besichtigen Sie den charmanten Ort Jarabacoa und besuchen die Kaffeefabrik „Monte Alto“, wo Ihnen alles über den Anbau und die Verarbeitung des Kaffees erklärt wird. Selbstverständlich gibt es auch eine Kaffeeprobe.

Übernachtung: Rancho Baiguate*** oder ähnlich, Jarabacoa
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: Jarabacoa – Punta Rucia

Am frühen Morgen geht es mit dem Bus über La Vega und Santiago nach Guayacanes. Hier startet Ihre heutige Etappe. Nach einem zunächst knackigen Anstieg führt Sie die Fahrt durch ländliche Gebiete, kleine Dörfer, vorbei an Colmados bis in das idyllischen Fischerdorf Punta Rucia. Der kleine Ort liegt an einer atemberaubenden Meerbucht an der Spitze einer kleinen Landzunge, wo das Wasser bei Sonnenschein in den schönsten Blau- und Türkistönen schimmert.

Radstrecke: 45 km
Höhenmeter: von 240m auf 330m
Fahrzeit: ca. 3 Stunden
Anforderungen: mittel
Straßenbeschaffenheit: Naturstraße 15%, Asphalt 85%
Begleitfahrzeug: Bus mit Hänger
Übernachtung: Hotel Paradise Ecolodge*** oder ähnlich, Punta Rucia
Mahlzeiten: Frühstück

8. Tag: Punta Rucia – Imbert – Puerto Plata – Cabarete

Unternehmen Sie am heutigen frühen Morgen einen optionalen Bootsausflug. Cayo Arena oder auch „Paradise Island” genannt ist ein Juwel der Dominikanischen Republik und ein Highlight der Nordküste. Direkt vom Strand aus fahren Sie in ca. 20 Minuten mit einem privaten Boot zur Cayo Arena. Auf der Insel bekommen Sie eine Schnorchelausrüstung und haben Zeit das wunderschöne Korallenriff, welches direkt um die Insel liegt, und die vielen farbenfrohen Fische zu entdecken. Erleben Sie Karibik pur! (der Ausflug mit dem Boot ist Optional).
Nach Rückkunft startet die heutige Fahrradetappe zunächst am Naturschutzgebiet „Estero Hondo“ vorbei. Durch kleine Dörfer und entlang weitläufiger grüner Viehweiden gelangen Sie schließlich nach Imbert. Weiterfahrt mit dem Bus an die Bernsteinküste in Richtung Cabarete.

Radstrecke: 52 km
Höhenmeter: von 295m auf 130m
Fahrzeit: ca. 4 Stunden
Anforderungen: mittel
Straßenbeschaffenheit: Naturstraße 15%, Asphalt 85%
Begleitfahrzeug: Bus mit Hänger
Übernachtung: Hotel Natura Cabana**** oder ähnlich, Cabarete
Mahlzeiten: Frühstück

9. Tag: Cabarete – Salcedo – San Francisco de Macoris – Las Terrenas

Am Stadtrand von Salcedo besichtigen Sie das Museum der „Tres Hermanas Mirabal“. Die Mirabal-Schwestern María Teresa, Minerva und Patria, welche sich gegen die jahrzehntelange Diktatur Trujillos stellten, wurden 1960 nach einem Besuch ihrer inhaftierten Männer kaltblütig von den Soldaten Trujillos ermordet. Diese Gräueltat löste im In- und Ausland große Empörung aus. Durch ein fruchtbares Tal geht es weiter in Richtung San Francisco de Macoris. Unterwegs besichtigen Sie den „Sendero de Cacao“. Hier haben Sie die einmalige Möglichkeit, auf der Kakaoplantage „Hacienda La Esmeralda“, welche weltweit bekannte Schokoladenfabriken beliefert, alles zu erfahren, von der Kakaobohne bis hin zur Schokoladen-verarbeitung. Selbstverständlich gehört auch eine Kakao- und Schokoladenverkostung zum Programm. Ein Mittagessen wird während der Führung angeboten.

Im Anschluss fahren Sie weiter nach Nagua, wo Sie den atlantischen Ozean erreichen. Die 63 km lange und zwischen 10 und 20 km breite Halbinsel Samaná ist geprägt durch eine paradiesische Tropenlandschaft mit einsamen Stränden in versteckten Buchten, sauberen Gebirgsflüssen und schroffen Felsküsten. Lebhaftes Zentrum der Nordostküste ist Las Terrenas. Hier spüren Sie noch den Zauber der Karibik.

Unterkunft: Playa Colibri***(*) oder ähnlich, Las Terrenas
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

10. Tag: Las Terrenas

Als optionale Aktivität können Sie heute Ziplining unternehmen. Erleben Sie in ca. 120 Metern Höhe den Rausch der Geschwindigkeit. Insgesamt 13 Plattformen und 12 verschiedene Bahnen führen Sie durch das dichte Baumwerk der wunderschönen Halbinsel Samaná. Schweben Sie hinweg über den tropischen Regenwald. Nehmen Sie im Anschluss ein erfrischendes Bad im Wasserfall ganz in der Nähe, bevor es zurück zum Hotel geht.

Unterkunft: Playa Colibri***(*) oder ähnlich, Las Terrenas
Mahlzeiten: Frühstück

11. Tag: Las Terrenas – Los Haitises – Paraíso Caño Hondo – Kajaktour – Las Terrenas

Eine weitere optionale Aktivität können Sie an diesem Tag unternehmen: Nach dem Frühstück führt Sie heutige Bootstour in den Nationalpark „Los Haitises“. Der Ausflug führt in die Küstenzone des über 200 km² umfassenden Schutzgebietes. Entlang der Küste zieht sich ein gewaltiger grüner Mangrovengürtel und über 50 kleine Inseln bilden ein Labyrinth an Wasserwegen. Die Oberflächenform ist sehr unregelmäßig und besteht zumeist aus Kalksteinhügeln von 200 bis 300 m Höhe. Über Jahrmillionen haben hier die Niederschläge Höhlen ausgewaschen. Diese boten schon der Urbevölkerung Schutz und Steinritzungen belegen dies noch heute. Hier wird Ihnen die Besichtigung einer Höhle sowie eine kurze Wanderung in diesem eindrucksvollen Nationalpark geboten. Das Parkareal stellt eines der bedeutendsten Rückzugsgebiete der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt dar. Nach dem Mittagessen geht es mit dem Kajak weiter. Gleiten Sie während dieses unvergesslichen Halbtagesausfluges mitten durch die tropischen Mangrovenwälder. Bestaunen Sie die wunderschöne Flora, die einer Vielzahl von Vögeln und Krabben ein zu Hause bietet. Genießen Sie die Ruhe dieser friedlichen Umgebung und lassen Sie die Natur auf sich wirken. Kajaking ist eine der besten Möglichkeiten die Natur so nah wie möglich und auf eine nachhaltige Art und Weise zu erkunden.

Unterkunft: Playa Colibri***(*) oder ähnlich, Las Terrenas
Mahlzeiten: Frühstück

12. Tag: Las Terrenas – Flughafen Santo Domingo

Transfer zum Flughafen von Santo Domingo. Individuelle Rückreise oder Anschlussprogramm.

Mahlzeiten: Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen
Anforderungen
Für die Teilnahme an dieser Radreise sollten Sie über eine gute Kondition verfügen und natürlich Spaß am Fahren im Gelände haben. Unsere mittelschweren bis anspruchsvolleren Radetappen führen auf wenig befahrenen, asphaltierten Nebenstraßen oder unbefestigten Sand- und Naturstraßen. Es sind auch hügelige Abschnitte zu überwinden. Die Angaben zu den exakten Tageskilometer und Höhenmetern finden Sie in der ausführlichen Reisebeschreibung.

Die Mitnahme des eigenen Mountainbikes ist möglich. Sie können gerne Ihren eigenen Sattel und/oder Klickpedale mitbringen, die vor Ort für Sie montiert werden.

Privatreise
Gerne organisieren wir diese Radreise bereits ab 2 Personen als Privattour zu Ihrem Wunschtermin. Der Reiseverlauf kann bei einer Privatreise an Ihre Vorstellungen angepasst werden. Details und Preise bitte anfragen.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren