Einsames Wildnistrekking in der Westmongolei

Wandern im unberührten Altai Tavan Bogd Nationalpark

  • Wandern im unberührten Altai Tavan Bogd Nationalpark
  • Außergewöhnliche Natur im wilden Westen der Mongolei
  • Großartige Wanderungen in grandioser Naturkulisse
  • Besuch bei gastfreundlichen Nomaden
  • Beobachtung der Adlerjäger
  • Besteigung des Malchin Peak
  • Uralte Felsmalereien
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

17 Tage Mongolei

Wandern Gebirge Wildnis ab 3.300 € Anfragen oder buchen

Die Westmongolei ist eines der letzten unberührten Gebiete unserer Erde. Tauchen Sie ein in die gelassene Schönheit der Flüsse, Seen und Berge der westlichen Mongolei. Wandern Sie über Berggipfel des Altai Gebirges und bewundern Sie die überwältigende Aussicht über die schneebedeckten Gipfel mit den saftig grünen Tälern. Diese abenteuerliche Trekkingreise im selten besuchten wilden Westen des Landes ist fantastisch. In den unendlichen grünen Weiten der Mongolei gewinnt man ein neues Gefühl der Freiheit. Wir wandern vorbei am Khurgan und Khoton See, durch üppige Wiesen, Lärchenwälder, Bergschluchten, vorbei an einem Gletscher und erklimmen einen Berggipfel. Sie werden in Zelten in der Nähe von Flüssen und Seen unter sternenklarem Himmel übernachten. Viele kasachische Familien leben in dieser Region der Mongolei und sind berühmt dafür, Mithilfe von Adlern zu jagen. Wir werden einige Familien besuchen, ihre Gastfreundschaft genießen und die Jäger mit ihren Adler hautnah erleben.

1. Tag: Ulan Bator
2. Tag: Flug nach Ulgii - Sagsai River
3. Tag: Bergseen Khurgan und Khoton - Zagastain River
4. Tag: Wanderung zum Aral Tolgoi Lake
5-6. Tag: Wanderung Tsagaan Us Valley & Besuch kasachischer Familien
7. Tag: Wanderung Zuun Salaani Am Valley
8. Tag: Takhilt Berg - Khar Salaani Tal - Besuch bei kasachischen und Tuva Familien
9. Tag: Shiveet Khairkhan Mountain - Potanin Glacier
10. Tag: Tavan Bogd - Potanian Glacier - Malchin Peak
11. Tag: Besteigung des Malchin Peak (4.050m)
12. Tag: Wanderungen beim Potanin Gletschers
13. Tag: Zum Tsagaan River
14. Tag: Tsagaan River
15. Tag: Tsagaan Salaa
16. Tag: Ulgii - Ulan Bator
17. Tag: Ulan Bator

Leistungen enthalten

  • Mongolei Trekkingreise gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Nationalparkgebühren
  • Permits
  • Komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Begleitmannschaft beim Trekking (Koch, Camp-Assistent)
  • Gepäcktransport durch Kamele/Pferde
  • Inlandsflüge (15 kg Freigepäck)
  • Alle Transporte und Transfers wie beschrieben

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Flughafengebühren und Ausreisesteuern

Unterbringung

2x Mittelklasse-Hotel
14x Wildniscamp
Die Unterbringung erfolgt im 2-Personen-Zelt bzw. Doppelzimmer.
Gegen Aufpreis auch Unterbringung im Einzelzimmer buchbar.

Verpflegung

16x Frühstück, 16x Mittagessen, 16x Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Reiseleiter bzw. Trekkingguide, örtliche Begleitmannschaft

Transportarten

Overland-Truck, Minibus, Flugzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag (Aufpreis: 290 €)

1. Tag: Ulan Bator

Individuelle Anreise. Sie werden am Flughafen von Ulan Bator empfangen und zum Hotel gebracht. Nach dem Mittagessen im Hotelrestaurant begeben wir am Nachmittag zu einer Besichtigungstour durch die mongolische Hauptstadt. In Ulan Bator trifft Tradition auf Moderne. Die enge Beziehung der Mongolei mit Russland ist sowohl am sowjetischen Baustil als auch am gesamten Stadtbild erkennbar. Besuchen Sie das Winterpalastmuseum von Bogd Khan, das mit spannenden Artefakten bestückt ist. Der Komplex mit den schönen, traditionellen Gebäuden diente dem letzten mongolischen König und geistlichen Oberhaupt der Mongolei, als Residenz. Vorherrschende Religion in der Mongolei ist der Buddhismus. Bei einem gemeinsamen Abend in einem lokalen Restaurant lernen sich die Gruppenteilnehmer und der Reiseleiter kennen.

Unterkunft: Bayangol Hotel

Verpflegung: 1x Mittagessen, 1x Abendessen

2. Tag: Flug nach Ulgii - Sagsai River

Nach einem zeitigen Frühstück fliegen wir während eines etwa 4-stündigen Fluges (inklusive Zwischenstopp) in den äußersten Westen der Mongolei. Ulgii ist das Zentrum der Provinz Bayan Olgii Aimag, der höchstgelegenen Provinz der Mongolei, die sowohl an Russland wie auch an China grenzt. Diese Region wird von der Minderheit der kasachischen Nomaden bewohnt. Diese haben sich bis heute ihre Traditionen bewahrt und leben noch in den charakteristischen, reich verzierten Jurten. Kaum anderswo hat sich die kasachische Kultur so gut erhalten können wie im abgelegenen Westen der Mongolei. Nach der Ankunft werden wir vom Flughafen abgeholt und verlassen die Stadt in Richtung Tsengel. Das Mittagessen nehmen wir unterwegs zu uns und fahren danach weiter zum Sagsai-Fluss. Am Flussufer wird unser Zeltcamp aufgebaut. Am Abend bereitet unser Koch ein köstliches Abendessen zu.

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Bergseen Khurgan und Khoton - Zagastain River

Die Fahrt führt uns in den westlichen Bereich des Altai Tavan Bogd Nationalpark und zu den wunderschönen Bergseen Khurgan und Khoton. Diese Region erreichen wir über eine eindrucksvolle Hochlandüberquerung mit atemberaubenden Ausblicken, Panoramaplätzen und Blumenwiesen. Unser Camp errichten wir am Zagastain River am Rande des Khoton Lake. Die Seen haben kristallklares Wasser und werden von vielen Flüssen und Bächen gespeist, die ihren Ursprung im Altai-Gebirge haben. Die Landschaft rund um die Seen ist sehr schön und malerisch mit den schneebedeckten Bergen, grünen Wiesen an ihren Ausläufern und den Lärchenwälder in der Mitte. Der Tavan Bogd Nationalpark schützt eine  Vielzahl an Pflanzen und seltenen Tieren in dieser von Wüsten und Bergwildnis eingeschlossenen Region.

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Wanderung zum Aral Tolgoi Lake

Wir beginnen unsere Wanderung entlang der bergigen Täler. Das Terrain der heutigen Strecke ist recht einfach und wir wandern über viele flache Gebiete und durch Täler. Unterwegs können wir einige uralte Grabstätten und Felsmalereien besichtigen. Ein schöner Platz dient als Raststätte für unser Picknick. Unsere Begleitmannschaft wird schon voraus fahren und am Aral Tolgoi Berg nahe eines kleinen Flusses unser Camp errichten.

Wanderstrecke: ca. 15 km

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5-6. Tag: Wanderung Tsagaan Us Valley & Besuch kasachischer Familien

Wir setzen wir unsere Wanderung durch die unberührte Natur fort. Die Fahrer werden erneut voraus fahren und im Tsagaan Usny Gol Flusstal ("Weißer Fluss") im Altai unser Camp errichten und auf unsere Ankunft warten. Am nächsten Morgen werden wir durch bewaldeten Hügel und durch eine Schlucht wandern. Mittags kehren wir für eine Stärkung zurück zum Camp. Zahlreiche Gers (Jurten) der einheimischen Nomaden säumen die Ufer des Tsagaan Gol und beleben während der Sommerwochen die Gebirgsregion. Am Nachmittag werden wir kasachische Familien besuchen, welche sich an den Seen angesiedelt haben, und ihre Lebensweise kennenlernen. Wir werden kasachische Adlerjäger besuchen, die Mithilfe von Adlern auf die Jagd gehen. Die Adler werden in den Sommermonaten in der Nähe der Nomadenzelte gehalten. Sobald der erste Schnee zum Winteranfang fällt, werden die Adler mit auf die Jagd genommen, um kleinere bis mittelgroße Beutetiere zu fangen. Die majestätischen Vögel werden von klein auf gezähmt und trainiert oder eingefangen, wenn sie schon etwas älter sind und bereits ihr Jagdinstinkt bereits ausgeprägt ist. Sobald die Adler ein Alter zwischen 10-15 Jahre erreicht haben, werden sie zurück in die Wildnis entlassen - so verlangt es die Tradition. In der Westmongolei gibt es mehr als tausend Adlerjäger. Wir werden die Jäger zusammen mit ihren Adlern beobachten. Am Nachmittag kehren wir zurück in unser Ger Camp. Abendessen und Übernachtung im Camp.

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

7. Tag: Wanderung Zuun Salaani Am Valley

Heute wandern wir durch das bergige Zuun Salaani Am Tal. Das Terrain wird felsiger und allmählich steiler. Am Morgen werden wir unsere Lebensmittel und die Ausrüstung auf Pferde/Kamele laden, da es nicht möglich ist, diese Gegend zu befahren. Während der Wanderung brauchen wir nur unsere normalen Rucksäcke zu tragen. Die Fahrer werden um das Tal herum in Richtung Shiveet Khairkhan Berg fahren. Wir wandern bis zum Tavan Bogd. Camp am Eingang des Zuun Salaani Am Tal.

Wanderstrecke: ca. 15 km

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

8. Tag: Takhilt Berg - Khar Salaani Tal - Besuch bei kasachischen und Tuva Familien

Die heutige Wanderung beträgt ungefähr 20 km. Der Weg wird langsam schwieriger und felsiger bis wir den Takhilt Bergpass erreichen. Auf dem Gipfel befindet sich ein Ovoo, eine scharmanische Kultstätte. Diese Steinhaufen sind an vielen exponierten Stellen errichtet und finden sich auf Gipfeln, Pässen und Straßenkreuzungen. Um den Berggeistern Ehre zu erweisen und um eine sichere Reise zu bitten, umläuft man den Ovoo dreimal im Uhrzeigersinn und fügt mindestens einen weiteren Stein hinzu. Während des Abstieges werden wir entlang des Khar Salaani Tales wandern. In diesem Tal leben mandsurische Kasachen und Tuva Familien. Das Tal ist sehr belebt, da die Familien dort ihr gesamtes Vieh hüten. Wir werden einige der Familien besuchen. Wir setzen unsere Wanderung durch felsige Bergtäler entlang des Khar Salaani Flusses fort. Dieser rauschende Gebirgsfluss entspringt im Pontanin Gletscher und windet sich zu den Seen hinunter. Dieses ist ein sehr abgeschiedenes und unbesiedeltes Gebiet, in dem nur Grenzsoldaten und einige Jäger anzutreffen sind. Unser Camp errichten wir am Eingang des Khar Salaani Tales.

Wanderstrecke: ca. 20 km

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

9. Tag: Shiveet Khairkhan Mountain - Potanin Glacier

Unsere Wanderung führt uns heute zum heiligen Berg Shiveet Khairkhan. Von hier aus haben wir einen fantastischen Ausblick auf die Gipfel des Altai und den Pontanin Gletscher. Unsere Fahrzeuge werden am Pontanin Gletscher auf uns warten. Heute werden wir am Ufer des Tsagaan Flusses übernachten.

Wanderstrecke: ca. 18 km

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

10. Tag: Tavan Bogd - Potanian Glacier - Malchin Peak

Die heutige Etappe führt zur Tavan Bogd Bergkette, dem höchsten Gebirgszug des Altai. Fünf Gipfel bilden die Tavan Bogd-Gruppe (fünf Heilige), wobei der Mount Khuiten (4.370 m) der höchster Gipfel dieser Bergkette und zugleich der höchste Berg des gesamten Mongolischen Altai-Gebirges ist. Entlang der schneebedeckten Bergkette erstreckt sich der  20 km lange Pontanin Gletscher, der auf einer Seite von einem grünen Tal gesäumt wird. Unser Camp befindet sich inmitten einer grandiosen Gletscherlandschaft am Rand des Pontanin-Gletschers und am Fuße des Berges Malchin auf einer Höhe von 2.900 Metern. Das Gepäck und unsere Vorräte werden von Tragetieren transportiert. Genießen Sie das herrliche Bergpanorama und den Blick auf den Gletscher.

Wanderstrecke: ca. 16 km

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

11. Tag: Besteigung des Malchin Peak (4.050m)

Am Morgen brechen wir auf zur Besteigung des Malchin. Dieser ist einer der "fünf heiligen Gipfel" der Tavan Bogd Bergkette, die sich unmittelbar im Grenzgebiet zu Russland befindet. Die Besteigung ist technisch nicht anspruchsvoll und der Berg kann ohne spezielle Bergausrüstung bestiegen werden. Jedoch sind eine gute Kondition und Trittsicherheit notwendig, denn wir werden etwa 7-8 Stunden unterwegs sein. Die Route führt über Geröll und Gesteinsblöcke stetig aufwärts. Vom Gipfel können wir weit bis in den russischen Altai und zu den höchsten Bergen der Mongolei im Süden blicken. Unter uns erstreckt sich der mächtige Potanin Gletscher. Rückkehr ins Basislager.

Gehzeit: ca. 7-8 Std.
Wanderstrecke: ca. 18 km

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

12. Tag: Wanderungen beim Potanin Gletschers

Es gibt zahlreiche Gletscher im Altai-Gebirge, die sich im Dreiländereck Mongolei, Russland und China befinden. Der Potanin Gletscher ist der mächtigste aller Gletscher in der Mongolei und erstreckt sich auf einer Länge von 20 km mit einer Breite von 200-300 Metern. Wir unternehmen eine ausgedehnte Wanderung auf dem Gletscher und tauchen ein in die wunderbare Eiswelt. In der Umgebung des Basislagers genießen wir das gewaltige Panorama der Hochgebirgslandschaft des Altai.

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

13. Tag: Zum Tsagaan River

Wir nehmen Abschied von den schneebedeckten Bergen und wandern hinab ins Tsagaan River Flusstal. Die Wanderung führt durch eine schöne Landschaft und schließlich überqueren wir den Fluss und treffen wieder auf unser Begleitfahrzeug, wo wir unser Nachtlager errichten.

Wanderstrecke: ca. 18 km

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

14. Tag: Tsagaan River

Der heutige Tag dient als Ersatztag, sollte es an den Tag zuvor aufgrund von Wetterbedingungen zu Verzögerungen gekommen sein. Wir können eine Wanderung zu einem kleinen nahegelegenen See unternehmen oder eine lokale Nomadenfamilie besuchen.

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

15. Tag: Tsagaan Salaa

Nach einem gemütlichen Frühstück packen wir unsere Ausrüstung zusammen und machen uns auf die Fahrt zurück in Richtung Ulgii. Unterwegs stoppen wir an den Felsmalereien von "Tsagaan Salaa" und "Baga Oigor", die über 100.000 verschiedene Zeichnungen enthalten und auf einem 15 Quadratkilometer großen Gebiet verteilt sind.  Es handelt sich hierbei um den größten Komplex von Felsmalereien in Nord- und Zentralasien und er ist am bedeutungsvollsten in Bezug auf das chronologische Alter, die Quantität und die Qualität der Abbildungen. Ein örtliches Projekt verbrachte sechs Jahre damit alle Zeichnungen zu dokumentieren, einen Lageplan mit Koordinaten zu erstellen und Aufnahmen aller Bilder anzufertigen.

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

16. Tag: Ulgii - Ulan Bator

Wir verabschieden uns von unserer lokalen Begleitmannschaft. Vom Flughafen Ulgii nehmen wir den Flieger zurück nach Ulan Bator. Transfer zum Hotel im Stadtzentrum. Nach dem Mittagessen besuchen wir das Museum für Naturgeschichte, das für seine einzigartigen Ausstellungsstücke von Dinosaurier-Fossilien und einheimische Flora und Fauna bekannt ist. Dann statten wir dem Naturhistorischen Museum einen Besuch ab, um etwas mehr über die mongolische Geschichte von der Jungsteinzeit bis in die Gegenwart zu erfahren. Die Ausstellungen sind sehr gut beschrieben und umfassen einige sehr gute visuelle Präsentationen (z.B. Trachten, zeremonielle Roben, Kleidungsstücke ethnischen Minderheiten).

Unterkunft: Bayangol Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

17. Tag: Ulan Bator

Transfer zum Flughafen. Individuelle Rückreise.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

Variante
Ambitionierte Bergsteiger können auch den Mount Khuiten (4.374m) - den höchsten Berg des Altai - oder den Nairamdal (4.082m) zusammen mit einem professionellen Bergführer besteigen. Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm zusammen.

Naadam Festival
Wenn Sie dieses traditionelle Fest Ende Juni/Anfang Juli besuchen möchten, organisieren wir Ihnen gerne ein entsprechendes Programm.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren