Einzigartiges Tibet - Reise zum Dach der Welt

Abenteuertour zwischen Lhasa und Kathmandu

  • Tibets kulturelle Höhepunkte, faszinierende Landschaften & lokale Kultur erleben
  • Schnuppere Höhenluft in Tibet
  • Besichtigung der Paläste und Tempel in Lhasa
  • Kulturelle Höhepunkte in Gyantse, Shigatse und Sakya
  • Fantastische Eindrücken der Bergwelt des Himalaya
  • Besuch des Klosters Rongbuk am Fuße des Everest
  • Aufenthalt bei einer Gastfamilie in Panauti
  • Begegnung mit dem tibetanischen Buddhismus
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

14 Tage Nepal · China

Tempel Gebirge Klöster ab 2.899 € Anfragen oder buchen

Sonderkonditionen

Erlebe die reine und klare Schönheit von Tibet, bekannt als "Dach der Welt". Von den heiligen Bergen Tibets zum üppigen Grün in den Tälern Nepals erkundest du auf dieser zweiwöchigen Reise das Beste, was der Himalaya zu bieten hat. Von schmalen Gassen und pulsierenden Basaren zu spektakulären Ausblicken auf die höchste Bergkette der Welt - auf dieser Abenteuertour folgen wir der klassischen Route zwischen Lhasa und Kathmandu. Entdecke mächtige Tempel und winzige Außenposten auf einer Reise, die an jeder Wegbiegung neue, unglaubliche Ausblicke serviert. Tibets majestätische Szenerie, geheimnisvolle Kultur und die wundervollen Menschen vereinigen sich zu einer lebenslangen Erinnerung. Von den Tempeln und Palästen in Lhasa und den kulturellen Highlights von Gyantse, Shigatse und Sakya bis zum beeindruckenden Kloster Rongbuk am Fuße des majestätischen Mount Everest erwartet dich eine abwechslungsreiche Erlebnisreise durch das Herz von Tibet und Nepal.

1. Tag: Kathmandu
2. Tag: Kathmandu
3. Tag: Kathmandu - Panauti
4. Tag: Panauti - Kathmandu - Lhasa
5. Tag: Lhasa
6. Tag: Lhasa
7. Tag: Lhasa
8. Tag: Lhasa - Gyantse
9. Tag: Gyantse - Shigatse
10. Tag: Shigatse - Tingri
11. Tag: Tingri - Rongbuk
12. Tag: Rongbuk - Kyirong
13. Tag: Kyirong - Kathmandu
14. Tag: Kathmandu

Leistungen enthalten

  • Tibet und Nepal Rundreise laut Programm
  • Transporte, Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm
  • Inlandsflug
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Besuch & Übernachtung im Rongbuk Kloster
  • Orientierungsrundgang in Kathmandu & Lhasa
  • Eintritt Potala Palast und Jokhang Tempel
  • Sommerpalast des Dalai Lama in Norbulingka
  • Besichtigung des Sera-Klosters in Lhasa
  • Gastfamilien-Aufenthalt in Panauti
  • Mittagessen bei dem von Planeterra unterstützten "Sisterhood of Survivors"-Projekt
  • Besichtigung Pelkor-Chöde-Kloster
  • Besuch des Gyantse Kumbum
  • Besuch des Sakya Klosters

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

3x Mittelklasse-Hotel
1x Gastfamilie
7x Standard-Hotel
2x Gästehaus
Die Unterbringung erfolgt in Doppel- und ggf. Mehrbettzimmern. Alleinreisende werden zusammen mit einem/einer Mitreisenden gleichen Geschlechts untergebracht. Die Unterkünfte sind so gewählt, dass ein authentischer Einblick in die Lebensweise und Kultur der besuchten Region ermöglicht wird und können daher gelegentlich etwas einfacher gestaltet sein (Gemeinschaftseinrichtungen).

Die Unterbringung im Einzelzimmer ist gegen Aufpreis möglich.

Verpflegung

1x Mittagessen, 1x Abendessen
Plane 375-500 USD für nicht inbegriffene Mahlzeiten ein.

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter während der gesamten Tour, lokale Guides

Transportarten

Reisebus, öffentlicher Bus, Flugzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne.

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag (Aufpreis: 549 €)

1. Tag: Kathmandu

Individuelle Anreise nach Kathmandu. Am Abend lernst du beim Begrüßungstreffen im Hotel den Reiseleiter und deine Mitreisenden kennen. Nach der Begrüßung wird dein Reiseleiter mit der Gruppe alle Details der bevorstehenden Rundreise besprechen. Im Anschluss können wir gemeinsam zum Abendessen ausgehen (nicht inklusive).

Unterkunft: Fuji Hotel (oder ähnlich)

2. Tag: Kathmandu

In Nepals Hauptstadt erwartet dich ein faszinierender Mix aus Geschichte und Moderne. Wir unternehmen einen Orientierungsrundgang am Königsplatz Lasku Dhwakha (Durbar Square), das historische Herz der Stadt. Wir besuchen das gemeinnützige Projekt "Sisterhood of Survivors", das rehabilitierte Überlebende des Menschenhandels unterstützt. Das Projekt hat sich zur Aufgabe gemacht, der dem Menschenhandel zum Opfer gefallenen Frauen eine Ausbildung zu zertifizierten Rechtsanwaltsgehilfinnen zu ermöglichen. Diese fungieren dann als erste Ansprechpartner für andere missbrauchte Frauen. Erfahre mehr über die Schwierigkeiten, die diese mutigen Frauen überwinden müssen, um anderen zu helfen. Für all jene Frauen, die keine Schulabschluss vorweisen können, wurde ein Programm im Gastgewerbe ins Leben gerufen, um ihnen ein menschenwürdiges Arbeitsumfeld zu bieten. Wir werden von einigen Teilnehmerinnen des Programms begrüßt und lernen, wie traditionelle nepalesische Momos (Klöße) hergestellt werden. Anschließend genießen wir ein authentisches lokales Mittagessen. Im Anschluss Zeit für eigene Erkundungen.

Enthaltene Aktivitäten:
Projekt „Sisterhood of Survivors“
Orientierungsspaziergang auf dem Durbar-Platz

Unterkunft: Fuji Hotel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Mittagessen

3. Tag: Kathmandu - Panauti

Wir reisen durch die malerischen Hügel nach Panauti und übernachten hier bei einer Gastfamilie. Du kannst auch bereits in Sanga aus dem Fahrzeug steigen und die restlichen 11 km bis zum Dorf zu Fuß bei einer wunderschönen Wanderung zurückzulegen (ca. 4-5 Stunden Gehzeit). Es gibt keinen besseren Weg, um ein Land kennenzulernen, als tief in seine Kultur einzutauchen, und bei diesem Gastfamilienaufenthalt in Panauti machst du genau das. Lerne in diesem Bauerndorf nepalesische Bräuche und Traditionen kennen. Hilf deiner Gastfamilie bei der Zubereitung des Abendessens und genieße einen Abend voller köstlicher Speisen und kulturellem Austausch. Die Wohnhäuser in Panauti sind typischerweise recht schmale, mehrstöckige Gebäude mit einer zentralen Treppe – die an dem Programm teilnehmenden Haushalte haben ein Gästezimmer mit komfortablen Betten und sauberem Bad/WC (teils en Suite, teils Gemeinschaftsbad im selben Stockwerk) im 2. bzw. 3 Stockwerk für Gäste reserviert. Die Räume sind einfach ausgestattet, aber sauber und komfortabel.

Enthaltene Aktivitäten:
Gastfamilie in Panauti
Geführte Wanderung zur Gastfamilie

Unterkunft: Panauti Homestay

Verpflegung: 1x Abendessen

4. Tag: Panauti - Kathmandu - Lhasa

Rückkehr nach Kathmandu und Flug am Nachmittag nach Lhasa. Nach unserer Ankunft auf dem "Dach der Welt" Hier bekommst du einen ersten Eindruck der tief religiösen Rituale und Pilgertraditionen der Tibeter. Das auf 3.600 Metern Höhe gelegene Lhasa ist das kulturelle, politische und wirtschaftliche Zentrum Tibets. Umgeben von bis zu 6000 Meter hohen Berg ist die Stadt im zentralen Tibetanischen Hochplateau von äußerster landschaftlicher Schönheit.

Unterkunft: Yak Hotel Lhasa (oder ähnlich)

5. Tag: Lhasa

Wir verbringen die folgenden drei Tage damit, die Sehenswürdigkeiten von Lhasa zu erkunden, uns an die Höhenlage zu gewöhnen und mehr über die einzigartige tibetische Kultur zu erfahren.

Wir unternehmen in der tibetischen Hauptstadt einen Orientierungsspaziergang rund um den Barkhor Platz. Die Barkhor Straße ist ein etwa 800 Meter langer Gebetsweg, der rund um das Kloster Jokhang führt.An diesem Tag besuchen wir das Klosters Jokhang, das wichtigste religiöse Bauwerk Tibets. Genieße eine Besichtigung dieses wunderschönen Tempels, der auch als spirituelles Herz Tibets bezeichnet wird. Beobachte Pilger, die den Tempel Tag und Nacht umkreisen und sich dabei immer wieder zu Boden werfen. Einige der Pilger haben zuvor die raue Landschaft Tibets zu Fuß durchquert, um ihren Glauben hier zu zelebrieren. Mache eine Kora (die rituelle Umrundung eines Heiligtums) auf dem Barkhor, dem heiligsten Gebetsweg rund um das Kloster Jokhang. Hier findest du auch einen Markt, wo Menschen um Bilder Buddhas, Yakschädel mit Rubinen als Augen, Holzschnitzereien, Teppiche, Gebetsmühlen und gelegentlich sogar Ziegenköpfe feilschen.

Danach besuchen wir das buddhistische Kloster Sera und können mit etwas Glück die Mönche bei ihrer lebhaften Debatte erleben, eine philosophische Praxis, die sie seit Hunderten von Jahren führen. Dabei fragen sich die Mönche gegenseitig ihr im Studium erworbenes Wissen ab - und das sowohl ausdrucks- als auch lautstark. Das berühmte Kloster gehört zum Gelukpa-Gelbmützen-Orden.

Probiere in einem der Cafés die tibetische Spezialität Yakbutter-Tee.

Optionale Aktivitäten:
Abendliche Debatte der Mönche
55CNY pro Person. Beobachte die Mönche bei ihrer lebhaften Debatte und ihrem Gebet.

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch des Klosters Jokhang
Führung im Kloster Sera
Orientierungsspaziergang auf dem Barkhor Platz

Unterkunft: Yak Hotel Lhasa (oder ähnlich)

6. Tag: Lhasa

Heute steht die Besichtigung des Potala Palastes und Norbulingka auf unserem Programm.

Der Potala Palast ist ein prachtvoller Bau aus dem 17. Jahrhundert mit einer reichen Geschichte. Die burgähnliche Anlage auf dem Marpo Ri, dem roten Berg, ist bereits von außen äußerst imposant und thront als Wahrzeichen über der Stadt. Der Palast wurde von den Dalai Lamas genutzt, um zu meditieren und die Staatsgeschäfte zu lenken. Hier befinden sich auch ihre Gräber-Stupas.
Sieh dir die prunkvollen dreidimensionalen Mandalas, wunderschönen Wandmalereien, zahlreichen buddhistische Heiligtümer und goldenen Statuen an. Beobachte die Gläubigen, die den Palast Tag und Nacht im Uhrzeigersinn umkreisen, beim Drehen der Gebetsmühlen. Ein wirklich bemerkenswerter Ort.

Danach besichtigen wir Norbulingka, die frühere Sommerresidenz des Dalai Lama. Der riesige Park des Sommerpalastes lädt zum Spazieren ein, wobei du die einzigartige Gartenbaukunst und die wunderschönen Blumen im botanischen Garten bewundern kannst.

Enthaltene Aktivitäten:
Besichtigung des Potala Palastes
Besichtigung des Norbulingka

Unterkunft: Yak Hotel Lhasa (oder ähnlich)

7. Tag: Lhasa

Tag in Lhasa zur freien Verfügung. Optional kannst du die lokalen Märkte besuchen oder gönne dir ein paar entspannte Stunden in einem Teehaus.

Unterkunft: Yak Hotel Lhasa (oder ähnlich)

8. Tag: Lhasa - Gyantse

Durch spektakuläre Landschaft und vorbei am türkisfarbenen See Yamdrok Tso fahren wir nach Gyantse. Dabei überqueren wir drei Pässe von mehr als 5.000 m Höhe und fahren entlang dem Ufer des wunderschönen Sees. Der auf über 4.400 Metern Höhe liegende Yamdrok See mit seinem türkisfarbig schimmernden Wasser bietet einen herrlichen Blick auf die Gipfel des Himalaya. Er zählt zu den drei heiligen Seen Tibets. Bereits von weitem kündigt sich Gyantse durch die alles überragende Festung an. In dieser beschaulichen Stadt erwartet dich der Zauber des alten Tibet. Gyantse ist die drittgrößte Stadt Tibets und besitzt einige der künstlerisch wertvollsten Skulpturen und Wandmalereien Tibets, die aus dem 14. Jahrhundert stammen. Schlendere durch die verschlungenen Gassen vorbei an Klöstern und buddhistischen Tempeln.

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch des Gyantse Kumbum

Fahrzeit: ca. 8 Std.
Fahrstrecke: ca. 267 km

Unterkunft: Yeti Hotel (oder ähnlich)

9. Tag: Gyantse - Shigatse

In Gyantse besuchen wir die beiden wichtigen Stätten des tibetischen Buddhismus. Einst galt der Ort sogar als wichtige Wallfahrts- und Handelsstätte zwischen Indien und Tibet. Das Kloster Pelkhor Chöde, zu dem ein von Gebetsmühlen gesäumter Pfad hinaufführt, wurde 1418 gegründet und gilt als das Zentrum von Gyantse. Hier befindet sich auch der größte, noch existierende Chörten von Tibet, der Gyangze-Kumbum. Der Kumbum („Hunderttausend heilige Bilder“) von Gyantse ist ein achtstöckiges, pyramidenförmiges Gebäude mit einer schier endlosen Reihe kleiner Kapellen voller buddhistischer Bilder von Buddhas, Dämonen, Beschützern und Heiligen. Weiterreise nach Shigatse.

Optionale Aktivitäten:
Basarbesuch in Shigatse
Tashilumpo Kora

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch des Pelkor Chode Klosters

Fahrzeit: ca. 2 Std.
Fahrstrecke: ca. 90 km

Unterkunft: Hotel Manasarovar

10. Tag: Shigatse - Tingri

Fahrt von Shigatse nach Tingri und Besuch des Sakya-Klosters. Das Kloster ist eines der ältesten in Tibet und beherbergt Tausende von alten buddhistischen Schriften und viele Gemälde. Gewinne einen faszinierenden Einblick in die tibetische Geschichte und genieße die Aussicht von dieser Hangstruktur aus.

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch im Sakya Kloster

Fahrzeit: ca. 4 Std.
Fahrstrecke: ca. 115 km

Unterkunft: Snowland Hotel

11. Tag: Tingri - Rongbuk

Eine aufregende Fahrt bringt uns nach Rongbuk auf 5000 Meter Höhe. Hier befinden wir uns nicht nur in ganz dünner Luft, sondern auch nur 7 Kilometer unterhalb des Everest Base Camp. Die Aussicht von hier ist absolut spektakulär. Wir besichtigen das berühmte Kloster Rongbuk, das höchstgelegene Kloster der Welt. Wenn dir die Höhe dir nichts ausmacht und du dich fit genug fühlst, kannst du dich auf die 7 km lange Wanderung zum nördlichen Everest Basislager (5.170 m) aufmachen, um den majestätischen Berg aus nächster Nähe zu bewundern. Der Rest der der Gruppe nimmt den Bus. Im Basislager bereiten sich Bergsteiger für ihren Aufstieg über die Nordroute auf den 8.848 Meter hohen Gipfel des Mount Everest vor.

Das Kloster Rongpu wurde ursprünglich 1902 vom Nyingmapa Lama errichtet und beherbergte einst über 500 Mönche. Heute sind davon nur mehr ca. 50 Mönche und Nonnen übrig, die sich einen Betsaal teilen, jedoch separate Wohnräume haben. Die Nonnen hier sind äußerst lebenslustig und werden sich freuen, wenn du an ihren Abendgebeten teilnimmst. Das Gästehaus in Rongbuk bietet zwar nur sehr einfache Unterkünfte, aber die Aussicht, die das Kloster umgibt, wird das mehr als wettmachen. Beobachte am Abend, wie das Mondlicht den höchsten Berg der Erde beleuchtet.

Fahrzeit: ca. 2.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 100 km

Unterkunft: Rongbuk Monastery Guest House (oder ähnlich)

12. Tag: Rongbuk - Kyirong

Reise nach Kyirong. Diese Grenzstadt ist bekannt für ihr wärmeres Klima und ihre grüne Landschaft. Genieße die Aussicht auf die lange, aber unglaublich schöne Fahrt von Rongbuk aus.

Fahre auf der heutigen Fahrt am Paiko Tso See entlang und bestaune seine türkisfarbene Farbe. Erreiche den Kunda La Pass auf 5.236m, der einen atemberaubenden Blick auf den Himalaya bietet. Beginne den Abstieg über kurvenreiche Straßen nach Kyirong und spüre den Höhenunterschied. Erlebee den Landschaftswechsel von schneebedeckten Berggipfeln zu mehr Grün und blauem Himmel.

Fahrzeit: ca. 7.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 430 km

Unterkunft: Riwu Guesthouse

13. Tag: Kyirong - Kathmandu

Heute überqueren wir die Grenze zurück nach Nepal. Die Überlandreise von Tibet nach Nepal gilt als eine der schönsten Fahrten in Asien. Nach der Grenzüberquerung reisen wir nach Kathmandu, um einen letzten Abend in der Stadt zu verbringen.

Bereite dich auf einen weiteren schönen Fahrtag auf dem Weg nach Nepal vor. Überquerehohe Bergpässe zwischen flatternden Gebetsfahnen, genieße atemberaubende Ausblicke auf das Himalaya Gebirge, atemberaubende Seen und Wälder und beginne dann, in der Höhe in Richtung eines üppigen, grünen Nepals abzusteigen. Nach der Einreise überqueren wir die Brücke, die Tibet und Nepal zu Fuß verbindet. Steige in das Fahrzeug und mache die kurvenreiche, holprige, aber dennoch äußerst reizvolle Fahrt nach Kathmandu.

Kyirong ist der wichtigste Zollübergang zwischen Tibet und Nepal, für Touristen und für kommerzielle Zwecke. Als solches kann es sehr stark ausgelastet sein und es kann zu langen Wartezeiten kommen.

Unterkunft: Fuji Hotel (oder ähnlich)

14. Tag: Kathmandu

Unsere Reise endet an diesem Morgen. Individuelle Rückreise oder Anschlussprogramm.

Jetzt anfragen oder buchen

Sonderkonditionen

Visum / Permit für Tibet
Ein Gruppen-Visum für China/Tibet wird in Kathmandu vom Reiseleiter zusammen für die ganze Gruppe eingeholt. Bitte beantrage vor Abreise kein Visum für China, da dieses in Kathmandu vom Konsulat storniert würde. Die Kosten für das Gruppenvisum sind vor Ort zahlbar und betragen derzeit 114 USD pro Person (Änderungen vorbehalten). Um das Gruppenvisum vorbereiten zu können, benötigen wir eine Farbkopie deines Reisepasses frühzeitig vor Abreise.

Reisestil
Unserer Classic-Trips bieten unverfälschte Reiseerlebnisse in kleinen Gruppen für entdeckungsfreudige Reisende, die die Welt so erfahren möchten, wie sie wirklich ist. Jeder Trip bietet dir die perfekte Mischung und verbindet die Highlights des Landes, die man gesehen haben muss, mit spontanen Situationen, gewährt dir die den meisten Reisenden verborgen bleiben.

Lokale Transportmittel
Wie du auf deiner Reise von A nach B kommst, hängt größtenteils von der Wahl der Reiseart und des Reisestils ab. In den meisten Fällen benutzen wir lokale Transportmittel - Busse, Taxis, Nahverkehrszüge und dergleichen - die preiswerteste und abwechslungsreichste Art des Reisens.

Unterkünfte mit Charme
Die Unterkünfte haben wir so ausgewählt, dass sie der lokalen Kultur am ehesten entsprechen. Je nach der Art deiner Reise und dem Reisestil haben wir unterschiedliche Unterkünfte für dich ausgewählt: Mal schläfst du im Hotel in Downtown, mal bei einer Gastfamilie, und mal zeltest du unter dem Sternenhimmel.

Regionale Küche
Einige Mahlzeiten sind im Reisepreis enthalten, aber oft kannst du die lokalen Spezialitäten ganz nach deinem eigenen Geschmack und Budget selbst entdecken (und dein Reiseleiter hat dabei viele Geheimtipps auf Lager). Mahlzeiten können alles umfassen – von einem selbst zubereiteten Festmahl, Abendessen in einem renommierten Restaurant oder allem, was auf dem Markt gut aussieht.

Internationale Gruppen
Unsere Gruppen sind im Durchschnitt mit 12 Personen unterwegs und sind eine bunte Mischung aus Einzelreisenden, Freunden und Paaren jeden Alters aus der ganzen Welt. Du wirst in deiner Gruppe die unterschiedlichsten Persönlichkeiten kennenlernen und auf deiner Reise jede Menge neue interessante Leute treffen. Mit Menschen aus verschiedenen Ländern werden alle unserer Erlebnisreisen auf Englisch durchgeführt.

Erfahrene Reiseleiter
Auf jeder Reise wirst du von einem erfahrenen englischsprechenden Reiseleiter begleitet, der deine Reise mit Einblicken in die Kultur des Gastlandes bereichert und dir oftmals ganz spontan fantastische Erlebnisse ermöglicht, die deine Reise zu einem einzigartigen persönlichen Abenteuer machen. Das wichtigste Anliegen des Reiseleiters: deine Reise zur besten Erfahrung deines Lebens zu machen.

Freiheit & Unabhängigkeit
Mit einem großen, unpersönlichen Reisebus erlebst du garantiert keine wirklichen Abenteuer. Lust auf einen Marktbesuch? Oder lieber die Seele baumeln lassen in einem gemütlichen Café am Straßenrand? Aber gerne! Bei unseren Reisen zeigen wir dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und lassen dir freie Zeit, um dein ganz eigenes Abenteuer zu erleben.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren