Erlebnisreise von Alice Springs nach Melbourne

Von Australiens rotem Zentrum durch das Outback und entlang der Great Ocean Road

  • Durch das australische Outback vom heißen Herz zur Südküste
  • Auf der Suche nach Opalen in Coober Pedy
  • Durch die faszinierende Outbacklandschaft zu den Olgas
  • Wüstenlandschaften, Salzseen und imposante Flinders Ranges
  • Malerischer Sonnenuntergang über Uluru und Kata Tjuta
  • Wanderung entlang der tiefen Schluchten des Kings Canyon
  • Unterwegs auf einer der weltschönsten Küstenstraßen - Great Ocean Road
  • Spektakuläre Loch Ard Gorge im Port Campbell Nationalpark
  • Atemberaubende Twelve Apostles Felsen
  • Wanderung im landschaftlich eindrucksvollen Grampians Nationalpark
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

11 Tage Australien

Outback Roadtrip Wildnis Felsen
  • Reise-Nr.: 104Y20044
  • Internationale Gruppenreise
  • Regionen: Northern Territory · Südaustralien
  • Teilnehmer (min./max.): 1-24
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Hinweis zur Mindestteilnehmerzahl
Anfragen

Sonderkonditionen

Diese Erlebnisreise von Alice Springs nach Melbourne führt dich vom Northern Territory nach Südaustralien. Lass dich begeistern vom Farbspiel des berühmten Uluru (Ayers Rock) bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang, bestaune die bizarr anmutenden Kata Tjuta Berge und entdecke auf einer Wanderung den imposanten Kings Canyon. In Cooper Pedy, der "Opal-Haupstadt der Welt", verbringst du eine Nacht unter der Erde, ehe dich die Naturschönheiten des Grampians Nationalpark erwarten. Von Adelaide geht es zum Grampians Nationalpark und schließlich entlang der Great Ocean Road nach Melbourne, einer der spektakulärsten Küstenstraße der Welt. Einblicke in die Kultur der Aboriginals runden dein Abenteuer durch Down Under ab.

1. Tag: Alice Springs - Kata Tjuta - Uluru
2. Tag: Uluru - Kings Canyon
3. Tag: Kings Canyon - Erldunda
4. Tag: Erldunda - Coober Pedy
5. Tag: Coober Pedy - William Creek
6. Tag: Williams Creek - Quorn
7. Tag: Quorn – Adelaide
8-9. Tag: Adelaide
10. Tag: Adelaide - Grampians Nationalpark
11. Tag: Grampians Nationalpark - Great Ocean Road - Melbourne

Leistungen enthalten

  • Erlebnisreise von Alice Springs nach Melbourne gemäß Programm
  • Transport im speziellen Allradfahrzeug bzw. Kleinbus
  • Übernachtungen und Verpflegung gemäß Programm
  • Campingausrüstung und -gebühren (außer Schlafsack)
  • Nationalparkgebühren
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Uluru-Kata Tjuta Nationalpark
  • Geführte Wanderung am Uluru (Ayers Rock)
  • Wanderung am Kings Canyon (Rim Walk)
  • Erldunda Emu Farm
  • Josephine’s Kunstgalerie und Känguru-Waisenhaus in Coober Pedy
  • Besichtigungstour durch eine Opalmine in Coober Pedy
  • Wanderung zu den Mackenzie Falls im Grampians Nationalpark
  • Besuch der Aussichtspunkte Reeds (The Balconies) und Boroka
  • Besuch der Zwölf Apostel
  • London Bridge
  • Great Ocean Road
  • Oodnadatta Track

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

3x Festinstalliertes Zelt
5x Hostel
1x Schlafsaal
1x Standard-Lodge
In den Hostels übernachten wir in Mehrbettzimmern. Bei den Campingnächten wird in "Swags" geschlafen. Ein Swag ist ein spezieller australischer Schlafsack. Es ist eine der bequemsten Alternativen zu einem echten Bett, da es aus einer Schaummatratze und einem Laken umgeben von einem riesigen Tuch besteht. Man schlüpft mit seinem eigenen Schlafsack hinein und schläft unter freiem Himmel.

Ein Schlafsack ist mitzubringen.

Verpflegung

7x Frühstück, 7x Mittagessen, 7x Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Reiseleiter

Unsere Tourguides agieren nicht nur als Wissensvermittler von Geologie, Botanik und der Kultur der Aborigines, sondern sind auch Mechaniker, Koch und Unterhalter. Das umfangreiche und intensive Schulungsprogramm, das alle Guides durchlaufen müssen, beinhaltet das Training des National Park und Wildlife Service (NPWS) und das des St John's Ambulance Service sowie mechanische Trainingseinheiten vom Central College in Alice Springs. Dies alles stellt sicher, dass die Guides professionell und sehr gut ausgebildet arbeiten, so dass einer qualitativ hochwertigen und vor allem sicheren Reise nichts im Wege steht. Alle Guides haben ein fundiertes Wissen in den Bereichen der Geologie, Botanik und der Kultur der Aborigines.

Transportarten

Minibus, Allradfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

1. Tag: Alice Springs - Kata Tjuta - Uluru

Wir treffen uns am frühen Morgen in Alice Springs und starten unsere Tour in das Reich der bizarren Felsformationen im Herzen Australiens.

Während der Uluru als ein einzelner riesiger Fels aus dem Wüstenboden emporragt, besteht Kata Tjuta aus 36 verschiedenen Felsendomen. "Kata tjuta" bedeutet in der Sprache der Anangu "viele Köpfe"  – eine naheliegende Bezeichnung der markanten kuppelförmigen Berge. Nun heißt es die Wanderschuhe schnüren, denn wir machen uns auf zur Wanderung durch das "Valley of the Winds", die uns durch faszinierende Schluchten, ausgetrocknete Flussläufe, Felsen und spektakuläre Landschaften führt.

Anschließend geht es weiter zum Wahrzeichen Australiens. "Uluru" wird der Ayers Rock in der Sprache der Ureinwohner genannt. Der für die Aborigines heilige Berg ist für die Ureinwohner von großer spiritueller Bedeutung.  Wenn die Sonne am Horizont untergeht, beobachten wir bei einem Glas Sekt das faszinierenden Farbspiel, welches den Felsen in satte Rottöne taucht. Der perfekte Abschluss dieses erlebnisreichen Tages erwartet dich im Camp beim berühmten "1000 Sterne Dinner". Mit der roten Erde unter unseren Füßen und den funkelnden Sternen am Nachthimmel  über unseren Köpfen, nehmen wir Platz an einem von Kerzen beleuchteten Aufgebot an lokalen Speisen und Weinen.

Unter dem Sternenhimmel des Outbacks verbringen wir die Nacht im Zelt oder im „Swag“, einem australischen Schlafsack, der dieses Erlebnis noch authentischer gestaltet.

Enthaltene Aktivitäten:
Eintrittsgebühr zum Uluru & Kata Tjuta Nationalpark

Gehzeit: ca. 1 Std.
Fahrzeit: ca. 5.5 Std.

Unterkunft: Festinstalliertes Zelt

Verpflegung: 1x Mittagessen, 1x Abendessen

2. Tag: Uluru - Kings Canyon

Ein frühes Aufstehen an diesem Morgen wird mit einem Sonnenaufgang der Extraklasse belohnt. Den magischen Sonnenaufgang über Uluru zu beobachten ist ein atemberaubendes Erlebnis, dass du sicherlich nie vergessen wirst.

In den frühen Morgenstunden hast du die Möglichkeit den roten Superfelsen auf eigene Faust zu erkunden. Beim Uluru Base Walk rund um den Fuß des Berges kannst du den Uluru von allen Seiten betrachten und bekommst ein Gefühl für dessen gigantische Größe. Es ist möglich den gesamten Uluru Base Walk zu absolvieren (9 km, ca. 3,5 Stunden) oder auch nur Teilstücke zu gehen.

Später wandern wir gemeinsam mit einem lokalen Guide des Anangu-Stammes zu den Höhlenmalereien in der Nähe von Mutitjulu Waterhole am Fuße des Uluru. Dieser wird uns die Geschichten dieser einzigartigen Landschaft erzählen und die Kunst, die Kultur und die Verbindung der Ureinwohner zu diesem Land erklären. Erhalte einen tieferen Einblick in die Bedeutung des Kunsthandwerks der Anangu und der traditionellen Kultur. Nach dem Mittagessen empfiehlt sich ein Besuch im Uluru Kulturzentrum, in dem u.a. eine Ausstellung der einheimischen Kunstwerke der Aborigines gezeigt wird.

Am Nachmittag reisen wir weiter zu unserem exklusiven Campingplatz im Watarrka Nationalpark. Wir lassen den Tag bei einem traditionellen "Campoven Dinner" am Lagerfeuer unter dem Wüstenhimmel ausklingen.

Enthaltene Aktivitäten:
Uluru Cultural Centre
Maruku Arts Interactive Indigenous Experience

Gehzeit: ca. 2 Std.
Fahrzeit: ca. 3.5 Std.

Unterkunft: Festinstalliertes Zelt

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Kings Canyon - Erldunda

Frühes Aufstehen ist angesagt, denn die Morgenstunden sind für unsere heutige Wanderung am Angenehmsten. Entlang des Kings Canyon Rim erkunden wir bei einer Rundwanderung die Sandsteinkuppeln der Lost City, die steil aufragenden Felswände und die grüne Palmenoase des Garden of Eden. Die Aussichten auf die spektakuläre Abbruchkante und hinunter in die tiefe Schlucht sind einmalig. Wir lassen uns ein wohl verdientes Mittagessen schmecken, bevor unsere Fahrt weiter nach Erldunda führt.
Hier verbringen wir die Nacht auf dem Desert Oaks Campingplatz und du hast Gelegenheit eines der einzigartigsten Tiere Australiens kennenzulernen, das Emu.

Hinweis
Für die Wanderung am Kings Canyon benötigst du mindestens 3 Liter Wasser. Bitte denke daran, wiederauffüllbare Flaschen mitzubringen.

Enthaltene Aktivitäten:
Wanderung am Kings Canyon Rim
Erldunda Emu Farm

Gehzeit: ca. 25 Std.
Fahrzeit: ca. 3 Std.

Unterkunft: Festinstalliertes Zelt

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Erldunda - Coober Pedy

Wir reisen auf dem Stuart Highway in südliche Richtung und überqueren die Grenze zwischen Northern Territory und Südaustralien. Unterwegs begegnen uns sicherlich ein weiteres Wahrzeichen Australiens, nämlich die „Road Trains“. Die bis zu 100 Meter langen Trucks sind nicht von Australiens Straßen wegzudenken.

Zur Mittagspause halten wir in der winzigen Outback-Stadt Marla, wo gerade einmal 70 Einwohner leben. Weiter geht es nach einer Stärkung zu unserem Tagesziel Coober Pedy, die selbsternannte Opal-Hauptstadt der Welt. Die Stadt ist nicht nur für die wertvollen Edelsteine berühmt, sondern auch für seine unterirdischen Wohnhäuser, Hotels und Kirchen, die die Einheimischen zum Schutz vor der gnadenlosen Sommerhitze unter der Erde gebaut haben. Nach der Ankunft machen wir eine Führung durch die Stadt, erkunden eine unterirdische Opalmine und besuchen das Museum. Zum Abschluss des Tages statten wir dem Josephine’s Gallery and Kangaroo Orphanage einen Besuch ab. Hier befinden sich eine Kunstgalerie und ein Känguru-Waisenhaus, wo du süße "Joeys" streicheln darfst, wie die Babykängurus auch genannt werden. Die Nacht verbringen wir wie die Einheimischen unter der Erde in einem Hostel.

Enthaltene Aktivitäten:
Josephine’s Kunstgalerie und Känguru-Waisenhaus in Coober Pedy
Besichtigungstour durch eine Opalmine in Coober Pedy

Gehzeit: ca. 0.5 Std.
Fahrzeit: ca. 4.5 Std.

Unterkunft: Hostel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Coober Pedy - William Creek

Unsere Reise führt uns weiter in Gebiete, die nur selten von Touristen besucht werden. Wir verlassen die asphaltierte Straße des Stuart Highway und fahren über abenteuerliche Schotterstraßen in das Outback zu einer der entlegensten Orte der Welt, William Creek. Auf dem Weg dorthin passieren wir die größte Rinderfarm der Welt, die Anna Creek Station. Noch mehr Superlativen gefällig? Wir kommen am See mit dem längsten Namen der Welt vorbei. Der Lake Cadibarrawirracanna ist ein Salzwassersee und sein Name bedeutet "tanzende Sterne auf dem Wasser". Auf unserer Fahrt entlang der Williams Creek Road kommen Outback-Liebhaber voll auf ihre Kosten. William Creek ist mit etwas mehr als einem Dutzend Einwohnern der kleinste Ort Südaustraliens. Nach der Ankunft richten wir uns Camp ein und genießen ein gemeinsames Abendessen. Später legen wir uns zum Schlafen in die Swags und können Sternschnuppen zählen.

Gehzeit: ca. 0.5 Std.
Fahrzeit: ca. 2 Std.

Unterkunft: Schlafsaal

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Williams Creek - Quorn

Heute steht uns eine lange Fahrstrecke bevor, wenn wir über den berühmten Oodnadatta Track nach Quorn fahren. Unterwegs besuchen wir Australiens größten See Australiens, den Lake Eyre, und fahren durch die Outback-Städte Marree, Lyndhurst und Hawker. Wir überqueren den Dingo-Zaun, die mit über 5.500 km längste je von Menschhand errichtete Barriere. Der geschichtsträchtige Ort Quorn war einst ein wichtiges Eisenbahnzentrum und hat sich den Charme der alten Zeit bewahrt. ist mit hübschen alten Steinhäusern geschmückt.
Wir übernachten in einer privaten Unterkunft, der Mill Lodge, wo wir auch das Abendessen einnehmen.

Gehzeit: ca. 0.5 Std.
Fahrzeit: ca. 6 Std.

Unterkunft: Standard-Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Quorn – Adelaide

Das herzhafte Frühstück können wir an diesem Morgen gut gebrauchen, denn wir wollen einen der vielen Gipfel der Flinders Ranges erklimmen. Die Weiterreise nach Adelaide führt uns durch das sanft hügelige Weinbaugebiet des Clare Valley. Wir erreichen Adelaide am frühen Abend.

Gehzeit: ca. 2 Std.
Fahrzeit: ca. 3.5 Std.

Unterkunft: Hostel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

8-9. Tag: Adelaide

Diese beiden Tage stehen dir zur freien Verfügung, um Adelaide und Umgebung zu erkunden.

Adelaide erstreckt sich zwischen Bergen und Meer und entwickelt sich immer mehr zur Lifestyle-Metropole Australiens. Adelaide ist eine lebendige und weltoffene Metropole, die für ihre Kunst- und Kaffeekultur, ihre Vielzahl an guten Restaurants und eine ausgezeichnete Kneipenkultur bekannt ist. Die Stadt ist auch berühmt für seine kreative Kunstszene mit einer vielseitigen Straßenkunstszene, die zum lebendigen Charakter von Adelaide beiträgt. Verpasse nicht den geschäftigen Adelaide Central Market, den größten überdeckten Obst- und Gemüsemarkt der südlichem Hemisphäre. Feinschmecker können hier allerlei leckere Frischwaren und lokale Erzeugnisse kosten, die auf der ganzen Welt sehr begehrt sind.

Im Zentrum von Adelaide stehen tagsüber kostenlose Fahrräder zur Verfügung, die zu einer gemütlichen Radtour einladen. Fahre mit der alten Straßenbahn zum charmanten Glenelg Beach, mit seinem weißen Sandstrand sowie den quirligen Geschäften und Straßencafés.  Kunstvergnügen bieten die Galerien und Museen in der eleganten North Terrace.

Wie wäre es mit einem Ausflug in die bekannte Weinregion Barossa Valley? Oder erkunde Kangaroo Island mit seiner atemberaubenden Küstenlandschaft, den unberührten Stränden und der reichen Tierwelt.

Unterkunft: Hostel

10. Tag: Adelaide - Grampians Nationalpark

Wir verlassen Adelaide am Morgen und fahren über die Staatsgrenze nach Victoria. Unser Ziel ist der Grampians Nationalpark ein sowohl landschaftlich als auch kulturell reiches Gebiet. Eine wild zerklüftete Berglandschaft, Jahrtausende alte Felsmalereien der Aborigines - im Grampians Nationalpark lernst du das ursprüngliche Australien kennen.

Wir wandern zu den Mackenzie Falls, den höchsten und spektakulärsten Wasserfällen in den Grampians. Von verschiedenen Aussichtspunkten können die wasserreichen Fälle bestaunt werden, die sich in mehreren Stufen über schwarzen Fels ergießen.  Die Wanderung führt zu weiteren wunderbaren Aussichtspunkten wie den "Balconies" und dem "Reeds Lookout", die mit herrlichen Panoramen begeistern. Die grandiose Berglandschaft gleicht einem riesigen botanischen Garten.

Hinweis: Die Abfahrt an diesem Morgen ist um 7:00 Uhr.

Enthaltene Aktivitäten:
Mackenzie Falls - Grampians
Reeds Lookout (The Balconies) & Boroka Lookout

Gehzeit: ca. 2.5 Std.
Wanderstrecke: ca. 3.5 km
Fahrzeit: ca. 7.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 550 km

Unterkunft: Hostel

Verpflegung: 1x Abendessen

11. Tag: Grampians Nationalpark - Great Ocean Road - Melbourne

Nach einem frühen Morgen beginnen wir die Reise entlang der Great Ocean Road, eine der schönsten Panoramastrecken der Welt. Auf einer Länge von über 250 Kilometern schlängelt sich die Great Ocean Road an atemberaubenden Steilklippen entlang und die Natur präsentiert sich  hinter jeder Kurve von einer neuen, überwältigenden Seite.

Im Port Campbell Nationalpark, der einen der prachtvollsten Küstenstreifen Australiens schützt, erwarten dich die London Bridge und die Loch Ard Gorge, eine sehr eindrucksvolle Bucht mit faszinierenden Felsformationen. Die bizarren Felsformationen der "Zwölf Apostel" sind eines der meistfotografierten Motive  Australiens. Bis zu 45 Meter ragen die Felstürme aus dem Meer und bieten einen fantastischen Anblick. Eine besondere Perspektive auf Felstürme und die Steilküste hast du vom Strand aus, zu dem eine Treppe - die Gibson Steps - hinunter führt.

Die weitere Fahrt führt durch die charmanten Strandorte Apollo Bay und Lorne. Im kleinen Küstenort Kennett River können freilebende Koalas in den Bäumen des umliegenden Waldgebietes beobachtet werden.  Ein herrliches Erlebnis den knuddeligen Beuteltieren beim genüsslichen Mampfen von Eukalyptusblättern zuzusehen.

In der bekannten Surferstadt Torquay endet die berühmte Great Ocean Road. Wir machen einen Abstecher zu einem legendären Strand, an dem sich das ganze Jahr über Surfer tummeln, um meterhohe Wellen zu reiten.  Bei einem Strandspaziergang kannst du die coolen Wellenreiter in Aktion beobachten, bevor die Fahrt nach Melbourne geht, wo unsere Reise entlang der Great Ocean Road am Abend endet.

Enthaltene Aktivitäten:
12 Apostel & London Bridge
Koala-Beobachtung an der Great Ocean Road

Gehzeit: ca. 2 Std.
Wanderstrecke: ca. 2 km
Fahrzeit: ca. 7.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 550 km

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

Sonderkonditionen

Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen

TOURSTIL
Echtes Abenteuer zum super Preis für budgetbewusste Reisende! Ohne Extras, die du nicht haben möchtest! Einfache Unterkünfte und viel Zeit für individuelle bzw. optionale Aktivitäten. Dieser Reisestil ist gerade unter jüngeren Reisenden sehr beliebt. Bereise die entlegensten Orte dieser Welt sicher und unbeschwert in einer kleinen Gruppe und mit einem erfahrenen, einheimischen Guide. Das Reiseprogramm lässt viel Raum zur eigenen Gestaltung. So hast du unterwegs die Möglichkeit dir aus zahlreichen optionalen Aktivitäten je nach Interessen, Reisebudget und Schwierigkeitsgrad dein persönliches Programm zusammenstellen. Wer auf sein Budget achten muss, sich in einer einfachen Unterkunft wohlfühlt und auf Extras verzichten kann, ist mit diesem Tourstil bestens beraten. Weniger Inklusivleistungen, dafür mehr Zeit für eigene Interessen - und das zu einem unschlagbar günstigen Preis.

In Down Under sind wir vorwiegend mit Allradfahrzeugen unterwegs. Mit diesen speziell für unsere Art zu reisen ausgerüsteten Fahrzeugen befördern wir dich sicher, flexibel und sehr bequem in die entlegenen Regionen des Kontinents. Übernachtet wird meist in unseren eigenen Camps in rustikalen Camp Cabins für zwei Personen (kein Zeltaufbau notwendig).

Dies ist eine Campingtour für Reisende, die keine großen Ansprüche stellen. Einfache Sanitäreinrichtungen und kein übertriebener Komfort sorgen für ein authentisches Erleben des australischen Outback. Deine Mithilfe bei der Zubereitung der Mahlzeiten und beim Geschirrabwasch ist erwünscht. Für die inkludierten Wanderungen ist ein gewisses Maß an Fitness erforderlich. Bitte bringe feste Wanderschuhe mit.

Bei allen Touren im Red Center erwarten dich neben einem "1.000 Sterne Dinner" unter freiem Himmel auch die Möglichkeit eine Nacht in einem traditionellen "Swag" am Lagerfeuer zu verbringen.

TOURSTART /-ENDE
Die Tour startet um 06:30 Uhr in Alice Springs und endet am letzten Tourtag gegen 18 Uhr in Melbourne. Die Weiterreise ist erst am nächsten Tag möglich, hierfür musst du eine Zusatznacht auf eigene Kosten buchen.

Gepäck
Die Fahrzeuge haben nur ein begrenztes Platzangebot, daher muss das Gepäck auf maximal 15 kg pro Person begrenzt werden. Am besten eignen sich ein Rucksack oder eine weiche Reisetasche und zusätzlich ein kleiner Tagesrucksack, in den du beispielsweise Kamera, Wasserflasche, Sonnenschutzmittel etc. einpacken kannst. Hartschalenkoffer sind eher ungeeignet, da diese schlecht zu verstauen sind.

Hinweise
Die Temperaturen im Roten Zentrum können extrem sein. Während des Tages kann es sehr heiß werden (und die australische Sonne ist besonders stark), daher ist es wichtig geeignete Kleidung, Sonnenschutz und ausreichend Wasser dabei zu haben. Am Abend muss mit kühleren Temperaturen gerechnet werden und daher sollte auch warme Kleidung eingepackt werden.

Diese Reise setzt sich aus drei Einzeltouren zusammen, daher können sich sowohl die Mitreisenden als auch die Reiselleitung unterwegs ändern.

Variante
Diese Reise ist auch in umgekehrter Richtung von Melbourne nach Alice Springs buchbar:

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren