Etosha Nationalpark Safari

Unvergessliche Tierbeobachtungen im größten Naturschutzgebiet Namibias

  • Pirschfahrten in verschiedenen Regionen des Etosha Nationalpark
  • Erstklassige Tierbeobachtungen an den vielen Wasserlöchern
  • Camping in Okaukuejo und Namutoni
  • Okahandja - Heimat des größten Marktes für Holzschnitzereien
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen
  • Kundenstimmen (1)

3 Tage Namibia

Camping Tierbeobachtung Safari Anfragen

Diese Safari im Etosha Nationalpark vermittelt einen umfassenden Einblick in Namibias größtes Naturschutzgebiet. Ganz im Zeichen von Tierbeobachtungen können Sie sich von der Weite des Nationalparks im Norden Namibias faszinieren lassen. Dichtes Buschland und weite Flächen sind Heimat großer Wildtierherden. Im Etosha Nationalpark findet man die höchste Konzentration an Wildtieren in ganz Namibia. Neben den berühmten "Big Five", also Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen und Leoparden finden sich in diesem großartigen Schutzgebiet über 120 weitere Säugtierarten wie Giraffen, Flusspferde, Gnus, Kudus, Zebras, Hyänen und Wildhunde. Im Herzen des tierreichen Naturschutzgebietes befindet sich eine riesige Salzpfanne, die ein Fünftel der Fläche des Parks einnimmt. In regenreichen Jahren lockt dieses ausgedehnte Habitat tausende von Vögeln und Flamingos an. Spannende Tierbeobachtungen macht man im Etosha Nationalpark nicht nur auf Pirschfahrten, sondern vor allem an den vielen Wasserlöcher innerhalb des Parks. Majestätische Elefanten stillen neben zierlichen Antilopen und hochgewachsenen Giraffen ihren Durst. Lassen Sie sich auf geführten Pirschfahrt die faszinierende Flora und Fauna des Etosha von einem erfahrenen Guide näherbringen.

1. Tag: Windhoek - Etosha Nationalpark / Okaukuejo
2. Tag: Etosha Nationalpark / Okaukuejo - Ost Etosha / Namutoni Gegend
3. Tag: Etosha - Windhoek

Leistungen enthalten

  • Etosha Safari gemäß Programm
  • Transporte, Unterbringung und Verpflegung gemäß Programm
  • Komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Pirschfahrten im Etosha Nationalpark
  • Nationalparkgebühren
  • Campinggebühren

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Schlafsack (kann gegen Gebühr auch vor Ort geliehen werden)
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten

Unterbringung

2x Zelt
Die Unterbringung beim Camping erfolgt in 2-Personen-Zelten bzw. im Doppelzimmer im Gästehaus. Alleinreisende teilen sich ein Zelt mit einer/einem Mitreisenden gleichen Geschlechts.

Bei den Zelten handelt es sich um große Iglu-Zelte (ca. 2,4m x 2,4 m) mit verstärkten Böden und Moskitonetzen an Fenstern und Türen. Der Aufbau dieser Zelte ist sehr einfach und sie sind im aufgebauten Zustand so hoch, dass man in der Mitte bequem stehen kann (fast 2 Meter Höhe). Abgesehen von Schlafsäcken, wird die gesamte Campingausrüstung gestellt. Hierzu zählen Campingstühle mit Rückenlehnen, Tische, Waschtische, Besteck und Geschirr. Schlafsäcke können auf Anfrage ausgeliehen werden. Die Matratzen sind etwa 5 cm dick. Bezüge für die Matratzen werden ebenfalls gestellt. Die Zelte sind 100% insektensicher, jedoch nur dann, wenn die Reißverschlüsse geschlossen sind.

Upgrade:
Es ist möglich gegen Aufpreis die Übernachtung in einer festen Unterkunft zu buchen. Bitte fragen Sie den Aufpreis bei Interesse bei uns an.

Verpflegung

2x Frühstück, 3x Mittagessen, 2x Abendessen
Die Guides bereiten drei Mahlzeiten am Tag, hierzu gehört auch ein traditionelles Abendessen am Lagerfeuer - wir legen sehr viel Wert auf unsere "Buschküche".

Das Leitungswasser ist in den Gebieten, die wir besuchen, sauber und trinkbar. Dies trifft auf alle Campingplätze, Hotels und Restaurants zu. Trinkwasser steht jederzeit am Fahrzeug zur Verfügung. Kaffee und Tee im Camp sind inklusive.

Tourbegleitung

Professioneller englischsprachiger Reiseleiter und Camp-Assistent

Transportarten

Spezial-Safarifahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

1. Tag: Windhoek - Etosha Nationalpark / Okaukuejo

Unsere Safari zum Etosha Nationalpark startet mit der Abholung von Ihrer Unterkunft in Windhoek zwischen 08:00 und 08:30 Uhr. Von dort aus fahren wir Richtung Norden und durchqueren das größte, privatwirtschaftlich genutzte Farmland Namibias. Auf unserer Reiseroute werden wir an einigen malerischen Orten anhalten, bevor wir nachmittags das Anderson Tor des Etosha Nationalparks erreichen.

Der Etosha-Nationalpark ist Namibias führendes Wildschutzgebiet und befindet sich im Nordwesten Namibias. Die Vegetation reicht von dichtem Busch bis hin zu offenen Ebenen, die eine Vielfalt an Wildtieren anziehen. Im Herzen des Parks liegt die Etosha-Pfanne - eine flache Senke, die eine Fläche von 5000 Quadratkilometern bedeckt. Die Pfannen sind die meiste Zeit des Jahres trocken und schimmernd und füllen sich nach starken Regenfällen mit Wasser bis zu einer Tiefe, die selten mehr als 1 Meter beträgt. In der Trockenzeit wird die Tierwelt von mehrjährigen Quellen und Wasserlöchern angezogen, was eine ausgezeichnete Wildbeobachtung ermöglicht.

Nachdem wir Etosha erreicht haben, werden wir bereits auf unserem Weg nach Okaukuejo nach Tieren Ausschau halten. Okaukuejo ist Etoshas führendes Rest Camp and Resort. Hier werden wir unsere Zelte aufschlagen und übernachten. Ursprünglich wurde der Ort während der deutschen Kolonialzeit im Jahre 1901 als deutsches Fort errichtet, heutzutage beherbergt Okaukuejo das Ökologische Institut von Etosha, das 1974 gegründet wurde. Der runde Aussichtsturm ist ein Relikt des Forts.

Nach dem Abendessen werden wir erneut die Gelegenheit haben, das Großwild des Etosha Nationalparks an der Flutlicht erhellten Wasserstelle zu beobachten. Das Wasserloch befindet sich unmittelbar am Rande unseres Camps und ist lediglich ein bis zwei Gehminuten entfernt. Es wird gern als Wasserstelle mit der besten Möglichkeit zur Tierbeobachtung im südlichen Afrika beschrieben und gilt daher als idealer Schauplatz kurioser und außergewöhnlicher Tieransammlungen. Schwarze Nashörner, die größten Elefanten Afrikas, Löwen und zahlreiche Arten von Antilopen zählen hier zu den regelmäßigen Besuchern während der kühlen und trockenen Jahreszeit.

Okaukuejo Camp:
Okaukuejo liegt 17 km vom südlichen Eingang des Parks, dem Anderson Gate, entfernt. Okaukuejo ist das älteste Touristencamp in Etosha und fungiert gleichzeitig als Verwaltungszentrum des Parks. In Okaukuejo befindet sich auch das Ökologische Institut von Etosha. Es befindet sich am westlichen Ende der Etoscha-Pfanne. Zu den Einrichtungen gehören ein Restaurant, eine Bar, einen Shop, einen Swimmingpool, einen Kiosk und Campingplätze. Die Hauptattraktion dieses Camps ist der Blick auf ein permanentes Wasserloch, das in der Nacht beleuchtet wird. Hier versammelt sich eine große Vielfalt an Wildtieren, von Löwen über Nashörner bis hin zu Elefanten und Antilopen. Das Spektakel beginnt in der Dämmerung, wenn die Tiere in großer Zahl kommen, um ihren Durst zu löschen. Die Aktivität geht den ganzen Tag über bis spät in die Nacht. In den frühen Abendstunden ist es nicht ungewöhnlich, dass Spitzmaulnashorn, Elefant und Löwe gleichzeitig in trauter Runde trinken.

Fahrstrecke: ca. 450 km

Unterkunft: Okaukuejo Campingplatz

Verpflegung: 1x Mittagessen, 1x Abendessen

2. Tag: Etosha Nationalpark / Okaukuejo - Ost Etosha / Namutoni Gegend

Ein kompletter Tag zur Wildbeobachtung erwartet uns an diesem Tag und wir brechen früh auf, um die kühle Morgenluft genießen zu können. Zunächst führt uns die Fahrt nach Halali, das in der Mitte des Parks gelegene Camp.

Auf unserem Weg dorthin halten wir an mehreren Wasserstellen und werden einzigartige Blicke auf die Etosha Pfanne werfen können. Bei der Etosha Pfanne handelt es sich um eine seichte Senke, die den größten Teil des Jahres trocken ist, sich jedoch die Feuchtigkeit stetiger Quellen der Randgebiete zu nutze macht. Die Pfanne nimmt ungefähr 25 Prozent des Parkgebiets in Anspruch. Diese Gegend eignet sich ganzjährig hervorragend zur Tierbeobachtung und wir haben hier die Gelegenheit, einige neue Spezies zu erblicken, die man auf der Okaukuejo Seite des Parks nicht zu Gesicht bekommt.

In Halali legen wir eine Pause ein und werden dort gemütlich zu Mittag essen. Außerdem werden wir ausreichend Zeit haben, um auch die Wasserstelle aufzusuchen und die Vorzüge des Pools und der Bar zu genießen, bevor wir uns auf die Weiterfahrt in den östlichen Teil des Parks begeben. Unser Camp für die kommende Nacht liegt unmittelbar neben Fort Namutoni.

Namutoni Camp:
Eingebaut in ein altes deutsches Fort hat der Namutoni Campingplatz eine einzigartige Atmosphäre. Innerhalb der Anlage findet man zahlreiche Einrichtungen. Von den Mauern des Forts können Sie einen erhöhten Blick auf das King Nehale Wasserloch genießen, welches großartige Wildbeobachtungen ermöglicht, ohne das Camp zu verlassen. Die Mauern des Forts sind auch ein ausgezeichneter Platz, um einen Sundowner zu genießen. Es gibt kaum eine bessere Art und Weise, einen Tag im Busch und in Namibia zu beenden, als die Farben der untergehenden Sonne zu bewundern. Zwei Restaurants, ein Kunsthandwerksladen, ein Pool und eine Aussichtsplattform mit Blick auf eine Wasserloch machen das Fort zu einem großartigen Ort zum Entspannen während der Mittagspause oder nach Pirschfahrten.

Unterkunft: Namutoni Campingplatz

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Etosha - Windhoek

Wir machen uns bereit für eine lange, jedoch landschaftlich abwechslungsreiche Rückreise nach Windhoek. Im überwiegend ländlichen Gebiet kommen Sie durch nur sehr wenige kleine Städte. Im Städtchen Okahandja, das die Heimat des größten Markts für Holzschnitzereien in Namibia ist, werden wir einen Halt machen. Die Verkaufsstände sind in einer örtlichen Kooperative zusammengefasst und haben eine breite Palette von wirklich namibischen Souvenirs im Angebot. Am späten Nachmittag/frühen Abend werden wir wieder in Windhoek ankommen. Transfer zu Ihrer separat gebuchten Unterkunft oder individuelle Weiterreise.

Fahrstrecke: ca. 500 km

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

Jetzt anfragen oder buchen
Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen
AKTIVE TEILNAHME
Jeder muss im begrenzten Maße während der Reise „zur Hand gehen“. Hierbei handelt es sich um den Auf- und Abbau des eigenen Zeltes, da der Reiseleiter und der Assistent für die meisten anderen Arbeiten zuständig sind. Die Zelte sind sehr leicht und schnell aufzubauen.

FAHRZEUG
Für die Safari nutzen wir speziell ausgestattete und auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtete Toyota Dyna Trucks mit einem Dachträger. Diese Fahrzeuge bieten Sitze mit einer komfortablen Beinfreiheit. Außerdem bieten die sehr großen Fenster, die sich vom Boden bis zum Dach erstrecken, eine hervorragende Sicht auf die Umgebung und die Tiere. Die Dachträger eignen sich besonders gut, um zu fotografieren.
Kleinere Gruppen reisen entweder in einem Minibus (evtl. mit Anhänger) oder einem Geländefahrzeug mit Doppelkabine.

VARIANTE
Auf Wunsch und gegen Aufpreis ist diese Tour auch mit festen Unterkünften buchbar. Preis bitte anfragen.

KOMBINATIONEN
A) Kombinieren Sie diese Safari mit der 3-tägigen Sossusvlei Tour, um daraus eine unvergessliche sechstägige Namibia Safari zu machen:


B) Kombinieren Sie diese Safari mit der 7-tägigen Reise durch den Süden Namibias, um ein zehntägiges Abenteuer genießen zu können:
.
M. & D. Schroetter 01.06.2017
Wir wurden sehr herzlich am Flughafen Windhoek empfangen. Von unserem Safari-Guide Elias erhielten eine sehr gut strukturierte Beschreibung unserer bevorstehenden 3-tägigen Safari im Etosha Nationalpark. Elias war sehr sachkundig über das Land und besonders über die Tiere und ihre Gewohnheiten. Während der Pirschfahrten im Etosha hat er unsere Tierbeobachtungen mit ausführlichen Erklärungen bereichert. Die Unterkunft war super, gute Betten, saubere Zimmer, gutes Essen. Der Transport war ebenfalls bestens und das Fahrzeug sehr komfortabel. Wir fühlten uns jede Minute im Auto sehr sicher. Danke für die gute Organisation unserer Safari in Namibia.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren