Galapagos Kreuzfahrt zu den östlichen Inseln

  • Über die Prinz Philip-Stufen zu Vogelkolonien
  • Grotten, Höhlen und imposante Bögen aus Lava geformt
  • Rosa Flamingos, Rotfußtölpel und roter Sandstrandt
  • Babyschildkröten und ihre gigantischen Eltern
  • Kleine „Drachen“ am Drachenhügel
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

8 Tage Ecuador

Anfragen

Erleben Sie die Naturwunder der Galapagos-Inseln auf dem elegantesten Motorsegler der Inseln, dem Dreimaster Mary Anne. Auf Ihrer Galapagos-Kreuzfahrt entdecken Sie die feinen Unterschiede in Fauna und Geologie, die jede Insel einzigartig macht: Machen Sie Spaziergänge entlang unberührter weißer Sandstrände auf Española, an denen Seelöwen faul in der Sonne liegen und endemische Spottdrosseln vorwitzig ihr Wasser zu stibitzen versuchen. Genovesa begeistert Sie mit einer reichen Vogelpopulation, während Santiago mit bizarren Formationen aus erstarrter Lava, Grotten und Höhlen lockt. Auf Santa Cruz werden Sie von gelben Landleguanen am Drachenhügel begrüßt, bevor Sie von den imposanten Albatrossen auf Española beeindruckt werden. Abends erzählt Ihr Naturführer von geheimnisvollen Insellegenden unter den Sternen.

1. Tag: Insel Santa Cruz
2. Tag: Insel Genovesa
3. Tag: Inseln Bartholomé & Santiago
4. Tag: Inseln Rábida & Santa Cruz
5. Tag: Insel Mosquera & Santa Cruz
6. Tag: Inseln Plaza Sur - Santa Fé
7. Tag: Insel Española
8. Tag: Insel Santa Cruz

Leistungen enthalten

  • Galapagos Kreuzfahrt laut Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm
  • Schnorchelausrüstung (Maske
  • Schnorchel
  • Flossen)

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale und nationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherungen
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Vor- und Nachübernachtungen zur Tour
  • Flughafengebühren und Ausreisesteuern
  • Galapagos Nationalparkgebühr (100 USD pro Person)

Unterbringung

7 Nächte in einer Schiffskabine

Die Unterbringung erfolgt in Doppelkabine. Preis für 3-Bett-Kabine auf Anfrage. Einzelkabine ohne Aufpreis, nach Verfügbarkeit, buchbar.

Verpflegung

7x Frühstück, 7x Mittagessen, 7x Abendessen
Mahlzeiten laut Programm:

7x Frühstück
7x Mittagessen
7x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Naturführer

Transportarten

Minibus, Schiff

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

1. Tag: Insel Santa Cruz

Von Quito oder Guayaquil fliegen Sie heute Vormittag auf die Galapagos-Inseln. Nach Ihrer Landung auf der kleinen Flughafeninsel Baltra und Erledigung der Einreiseformalitäten in den Nationalpark, werden Sie schon von Ihrem Naturführer erwartet. Sie werden zu dem Motorsegler „S/S Mary Anne“ gebracht. Nach dem Einschiffen und dem Mittagessen geht es schon zu Ihrem ersten Ausflug in die faszinierende Inselwelt. Ihr Ziel ist die Caleta Tortuga Negra. Die Mangroven-Lagune befindet sich an der Nordküste der Insel Santa Cruz und ist Heimat von Pelikanen, Reihern und grünen Meeresschildkröten. Wir steigen in die Beiboote um und lassen uns durch die Lagune treiben, um die Tierwelt am Ufer zu beobachten.

Verpflegung: 1x Mittagessen, 1x Abendessen

2. Tag: Insel Genovesa

Über Nacht sind Sie weiter hinaus in den Pazifik zur Insel Genovesa gefahren. Durch die isolierte Lage der Insel wurden nie fremde Tiere eingeschleppt und die Insel ist bekannt für ihre große Vogelpopulation, die sich hier ungestört entwickeln konnte. Sie fahren hinein in die Bucht des halbversunkenen Vulkankraters und landen an einem Korallenstrand an der Darwin Bucht. Zu sehen gibt es prächtige Fregattvögel, Nazcatölpel und Gabelschwanzmöven. Ebenfalls bietet sich Ihnen hier eine der wenigen Gelegenheiten auf den Inseln Rotfußtölpel zu beobachten, die hier die größte Kolonie bilden. Nachmittags steigen Sie die vulkanischen Treppen der Prinz Philip´s Steps hinauf zu einem Plateau. Hier finden Sie – noch seltener – alle drei Tölpelarten der Insel vereint: die Nazca-, Blau- und Rotfußtölpel. Fregattvögel und die allgegenwärtigen Sturmtaucher flattern durch die Lüfte.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Inseln Bartholomé & Santiago

Sie kehren wieder zurück ins Zentrum des Archipels zur Insel Bartholomé. Über Holzstufen steigen Sie vorbei an rauen Lavaformationen auf den höchsten Punkt der Insel. Hier oben breitet sich vor Ihnen ein fantastischer Ausblick auf den markant aus dem Meer herausragenden Pinnacle Rock, zur Insel Santiago und zu anderen benachbarten Inseln aus. Nach dem Mittagessen besuchen Sie die Insel Santiago und landen an der Sullivan Bay. Die Kulisse hier ist bestimmt wird durch bizarre Formationen aus erstarrter Lava, Grotten, Höhlen und imposanten Bögen, die aus dem Wasser ragen. Die Vegetation besteht hier hauptsächlich aus Lavakakteen und anderen Pionierpflanzen. Halten Sie an der Küste Ausschau nach Galapagos-Pinguinen und blaugrauen Lavareihern, die auf der Jagd nach kleinen Fischen sind.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Inseln Rábida & Santa Cruz

Auch am heutigen Tag reißen die Höhepunkte nicht ab: Am Vormittag besuchen Sie die „rote Insel“. So wird die kleine Vulkaninsel Rábida aufgrund der eisenoxidhaltigen Vulkanschlacke, die ihr die typisch tiefrote Farbe verleiht, genannt. Ein kleiner Pfad führt zu einer Salzwasserlagune, die bei Flamingos sehr beliebt ist. Halten Sie Ausschau nach nistenden Pelikanen in der Salzbuschvegetation und schnorcheln Sie mit den verspielten Seelöwen. Der Nachmittag führt Sie wieder in eine andere Welt: Sie setzen über zur Insel Santa Cruz. Ihr Ziel ist der Drachenhügel und so werden Sie auch von schwarzen Meeresechsen begrüßt, während weiter im Hinterland die größeren, gelben Landleguane Sie erwarten. Hinter dem weißen Strand verbirgt sich eine Salzwasserlagune, die Heimat von Flamingos und anderen Vögeln ist.
<br style="font-weight: bold;">

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Insel Mosquera & Santa Cruz

Sie erreichen heute den wunderschönen weißen Strand von Mosquera. Die Insel Mosquera befindet sich zwischen Baltra und Nord Seymour und ist ein langgezogener Sandstreifen mit einem Korallen- und Steinriff. Mosquera ist ca. 600 Meter lang und an der breitesten Stelle misst sie gerade mal 160 Meter. Hier gibt es eine der größten Seelöwenkolonien von Galapagos. Daher wurden hier auch schon Orcas gesichtet, die auf die Jagd nach Seelöwen gehen. Hier unternehmen Sie eine kurze Wanderung in die Umgebung, bevor Sie die Unterwasserwelt beim Schnorcheln erkunden.
Nach dem Mittagessen besuchen Sie auf Santa Cruz Punta Carrión. Sie erkunden die schöne Landschaft und Tierwelt zunächst auf einer Fahrt entlang der Küste mit dem Beiboot. Anschließend können Sie ein klein wenig mehr auf Tuchfüllung gehen und die meisten Küsten-, wie unterseeische Bewohner auch beim Schnorcheln unter Wasser beobachten.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Inseln Plaza Sur - Santa Fé

Am Morgen besuchen Sie die kleine Insel Plaza Sur, die Sie von Ende Juni bis Anfang Januar mit einem leuchtend rot gefärbten Teppich aus rotem Korallenstrauch empfängt. Deutlich erheben sich die Opuntien (Baumkakteen) im Inselinneren. Sie werden häufig von gelben bis fast kupferfarbenen Landleguanen „bewacht“: Sie warten, dass sich eine der leckeren Blüten löst, die dann, kaum das sie den Boden berührt hat, auch schon verspeist ist. Die größten Baumkakteen der Inseln sehen Sie aber heute nachmittag auf der Insel Santa Fé. Neben den größten Opuntien, treffen Sie hier auch die größten Landleguane mit einer intensiveren gelben Farbe, als auf den anderen Inseln an. Machen Sie den direkten Vergleich zum Besuch am heutigen Vormittag! Da Santa Fé deutlich größer ist als Plaza Sur, finden Sie hier auch zahlreiche kleinere Vögel, wie die berühmten Darwinfinken oder Goldwaldsänger.
<br style="font-weight: bold;">

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Insel Española

Über Nacht hat die Mary Anne Sie bis zu dem südöstlichsten Rand des Archipels, zur Insel Española gefahren. Española erwartet Sie mit ganz einigen Höhepunkten: Am Punta Suárez, einem der einzigen Orte weltweit, nisten von April bis Dezember Albatrosse. So elegant sich die Weltmeister unter den Vögeln im Langstreckenflug in der Luft bewegen so tollpatschig verhalten sie sich am Boden. So mancher Start- oder Landeversuch der Albatrosse endet kopfüber im Sand. Das ganze Jahr hinweg lassen sich Blaufuß- und Nazcatölpel beobachten, die hier ebenfalls nisten. Auf dem Rundgang führt Ihnen die Natur auch eindrucksvoll die Kraft des Meeres vor: Aus dem sogenannten Blasloch werden, je nach Welle, bis zu 20 m hohe Wasserfontänen hochgedrückt. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen der Entspannung an einem der schönsten Strände Galapagos‘ an der Gardener Bucht. Der großartige Strand lädt zum Entspannen und Schwimmen ein. Beobachten Sie Seelöwen wie Meerechsen, aber nehmen Sie sich in Acht vor den furchtlosen Spottdrosseln.
<br style="font-weight: bold;">

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

8. Tag: Insel Santa Cruz

Morgens besuchen Sie die Charles Darwin Forschungsstation. Hier werden Sie Schildkröten der verschiedenen Galapagos-Inseln sehen. Die Tiere werden zu ihrem Schutz in großen naturnahen Gehegen gehalten und lassen sich für Besucher leicht beobachten. Die Gehege sind nach den unterschiedlichen Wachstumsstufen aufgeteilt: Eier, Neugeborene, Jungtiere und Erwachsene. Nach diesem Besuch werden Sie zum Flughafen nach Baltra gebracht. Rückflug zum Festland.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen
Reisehinweise
Der Eintritt in den Galapagos Nationalpark ist bei der Ankunft am Flughafen zu begleichen (derzeit 100,- USD). Die Flüge auf die Galapagos-Inseln buchen wir für Sie ab/bis Quito oder Guayaquil hinzu.
Aufgrund der weiten Strecken und der festgelegten Route, fährt die Mary Anne hauptsächlich mit Motoren. Die Segel können je nach Wind herunter gelassen werden, werden aber zur Fortbewegung nicht eingesetzt.
Die Galapagos-Inseln sind ein Paradies für Tierliebhaber und bieten einzigartige Möglichkeiten für Tierbeobachtungen. Auf Ihrer Kreuzfahrt führt Sie Ihr Naturführer immer zu den Orten in Ihrem Reiseverlauf, wo die Wahrscheinlichkeit für atemberaubende Tierbeobachtungen am höchsten ist. Allerdings sind die Tiere freilebend und obwohl viele Arten große Kolonien bilden, kann die Anzahl, je nach aktuellem Nahrungsangebot, stark variieren.

Informationen zur S/S Mary Anne:
Eleganter, 1997 erbauter 3-Master. Das Schiff verfügt über insgesamt 12 Kabinen. Die max. Gästezahl an Bord beträgt 16 Personen. Die Kabinen verfügen über ein privates Bad. Die max. Geschwindigkeit beträgt 8 Knoten. Die Stromspannung an Bord beträgt 220 V 50Hz / 110 V 60Hz. Außerdem verfügt das Schiff über ein Sonnendeck, einen Lounge/Bar, einen Speiseraum, eine Küche, eine Bücherei und Entertainment Center.

Die Crew besteht aus folgenden Mitgliedern:
- Kapitän
- einem ersten Maat
- einem Maschinisten
- 2 Matrosen
- Koch und Assistenz-Koch
- naturkundlichen Führer für die Exkursionen.

Bord-Equipment:
- Autopilot
- Echolot
- GPS Navigation
- HF Radio
- Radar
- Navigations Telex (NAVTEX)
- Automatisches Identifikationssystem (AIS)
- VHF / DSC Marine Radio
- Scania Schiffsmotor
- Generatoren
- Wasseraufbereitungsanlage

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren