Kaziranga Nationalpark & Manas Tigerreservat

  • Naturerlebnisreise zu Panzernashörnern und Königstigern
  • Elefantenausritte in der Morgendämmerung
  • Jeepsafaris in die artenreiche Fauna & abwechslungsreiche Flora
  • komfortable Unterkünfte nah an den Parks
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

6 Tage Indien

Anfragen

Gleich zwei UNESCO Weltnaturerbestätten verbindet diese Reise und ermöglicht Ihnen einen Einblick in die artenreiche Natur im Nordosten Indiens. Der Kaziranga Nationalpark ist mit seinen weiten Grassavannen, Seen und Galeriewäldern ein wichtiges Schutzgebiet für Panzernashörner. Etwa 2/3 des weltweiten Bestandes sind hier heimisch und auch asiatische Elefanten, Wildbüffel und Bengaltiger gehören zu den Bewohnern des tierreichen Reservats. In der vielfältigen Flora von Trockenwäldern bis hin zu Bergwäldern des Manas Nationalparks am Fuße der Vorberge des Himalayas, sind gleich 21 gefährdeten Säugetierarten heimisch. Dazu zählen neben den asiatischen Elefanten und Panzernashörnern auch Königstiger oder Nebelparder. Erleben Sie bei Jeep-Safaris die artenreiche Tierwelt und faszinierenden Naturräume. Ein besonderes Abenteuer ist ein Elefantenritt am Morgen, bei dem Sie den Kaziringa Nationalpark aus einer ganz anderen Perspektive erleben.

1. Tag: Guwahati - Kaziranga Nationalpark (230 km/ 5 Std.)
2. Tag: Kaziranga Nationalpark
3. Tag: Kaziranga Nationalpark
4. Tag: Kaziranga Nationalpark - Manas Nationalpark (340 km / 7 Std.)
5. Tag: Manas Nationalpark
6. Tag: Manas Nationalpark - Guwahati (160 km/ 4 Std.)

Leistungen enthalten

  • Indien Rundreise gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Alle Transporte im klimatisierten Privatfahrzeug
  • 4 Jeep-Safaris und 1 Elefantenritt im Kaziranga Nationalpark
  • 1 Jeep-Safari und 1 Elefantenritt im Manas Nationalpark
  • Nationalparkgebühren

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Kameragebühren
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Reiseversicherungen
  • Visum Indien

Unterbringung

5x Mittelklasse-Hotel / Lodges (Kategorie: Standard)

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Einzelzimmer-Zuschlag: 220 Euro

Die Unterbringung in den Unterkünften der Kategorie "Komfort" ist gegen Aufpreis von 270 Euro p.P. buchbar.

Verpflegung

5x Frühstück, 5x Mittagessen, 5x Abendessen
5x Frühstück
5x Mittagessen
5x Abendessen

Tourbegleitung

Lokale, englischsprachige Naturführer bei den Safaris, englischsprachiger Fahrer

Transportarten

Jeep, Privatfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

1. Tag: Guwahati - Kaziranga Nationalpark (230 km/ 5 Std.)

Individuelle Anreise nach Guwahati. Am Vormittag werden Sie von Ihrem Guide entweder vom Stadthotel oder vom Flughafen abgeholt. Ihr Wildnisabenteuer beginnt mit der Fahrt zum bekannten Kaziranga Nationalpark. Nach der Ankunft checken Sie in Ihr Dschungel-Resort ein, dass sich am Rande des Nationalparks befindet.

Der Kaziranga Nationalpark liegt im Nordosten Indiens, im Bundesstaat Assam. Das Parkgebiet erstreckt sich am südlichen Ufer des mächtigen Flusses Brahmaputra. Ausgangspunkt für Ihre Safari ist die Guwahati, die mehrmals täglich von Delhi und anderen indischen Städten angeflogen wird. Der Kaziranga Nationalpark ist ein wichtigstes Schutzgebiet für Panzernashörner, von denen in diesem Park mehr als 2.400 Tiere leben. Dies entspricht etwa 70% des weltweiten Bestandes dieser immer noch gefährdeten Tierart. Die Landschaft des 430 km² großen Parks besteht aus weiten Grassavannen mit Seen, Galeriewäldern und großflächigen Sumpfgebieten und immergrünem Regenwald. Die enormen Freiflächen sind mit hohem Elefantengras und tropischen Wäldern bedeckt.

Sie erkunden den zum UNESCO Weltnaturerbe zählenden Nationalpark bei geführten Elefanten-Touren und Jeep-Safaris. Den besten Ausblick über den Park und seine Tierwelt haben Sie von einem der fünf Beobachtungstürme aus, die sich über den Park verteilen. Kaziranga, eines der tierreichsten Reservate Indiens, bietet nicht nur Panzernashörnern, sondern auch asiatischen Elefanten, Wildbüffeln, Barasingha-Hirschen, Kragenbären, Leoparden und Bengaltigern einen Lebensraum. Auch für Vogelkundler ist dieses Schutzgebiet ein Paradies, denn etwa 380 Vogelarten sind im Kaziranga Nationalpark heimisch. Von Schneegeiern über Bindenseeadler, Störchen und Reihern bis zu Pelikanen und Eisvögeln präsentiert sich eine eindrucksvolle Artenvielfalt. Vielleicht können Sie auch die seltene Barttrappe oder den Doppelhornvogel sichten.

Übernachtung:
Standard: IORA - The Retreat
Komfort: Diphlu River Lodge


Verpflegung: 1x Mittagessen, 1x Abendessen

2. Tag: Kaziranga Nationalpark

Frühmorgens erwartet Sie eine aufregende Wildnisaktivität. Bei einem Ausritt auf einem Elefanten erleben Sie die mystische Atmosphäre der Morgendämmerung. Während die Sonne langsam empor steigt und die Landschaft in ein sanftes Licht taucht, beobachten Sie die langsam erwachende Natur. Im Grasland haben Sie vom Elefantenrücken aus gute Chancen einige der tierischen Bewohner dieses Schutzgebietes zu erblicken. Nicht selten begegnet man einem Panzernashorn. Rückkehr zur Lodge für ein stärkendes Frühstück.

Danach begeben Sie sich auf eine Safari im offenen Jeep und entdecken die artenreiche Tierwelt des UNESCO Weltnaturerbes. Zur Mittagszeit kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück. Am Nachmittag schwärmen Sie für eine weitere Pirschfahrt im Jeep aus. Lassen Sie sich von der Natur in diesem großartigen Wildnisgebiet begeistern.

Der Kaziranga Nationalpark ist in vier verschiedene Zonen aufgeteilt, nämlich die zentrale Zone ("Kaziranga Bereich"), die westliche Zone ("Bagori Bereich"), die östliche Zone ("Agaratoli Bereich") und den "Burapahar Bereich". Die Zeiten und Routen für die Pirschfahrten und Elefantenritte werden von der Parkverwaltung bestimmt.
Bevorzugtes Gebiet für Safaris ist die westlcihe Zone, wo es sehr gute Chancen zur Sichtung der Panzernashörner gibt. Jedoch sind alle vier Zonen hervorragende Wildnisgebiete und führen in das Herz des Nationalparks. Jede Zone ist einzigartig in Bezug auf die Landschaft, Topographie und das Vorkommen von Säugetieren und Vögeln.

Übernachtung:
Standard: IORA - The Retreat
Komfort: Diphlu River Lodge


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Kaziranga Nationalpark

Auch dieser Tag gehört voll und ganz der Erkundung des Kaziranga Nationalparks. Es stehen zwei Jeep-Safaris auf dem Programm, eine früh am Morgen und die andere am Nachmittag. Entspannen Sie zwischen den Pirschfahrten in der Dschungellodge und genießen Sie die wunderschöne Natur. Genießen Sie die Ruhe und lauschen Sie den Geräuschen der Wildnis.
Übernachtung in der Lodge in der Nähe des Nationalparks.

Übernachtung:
Standard: IORA - The Retreat
Komfort: Diphlu River Lodge


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Kaziranga Nationalpark - Manas Nationalpark (340 km / 7 Std.)

Sie verabschieden sich vom Kaziringa Nationalpark und machen sich auf zur nächsten Wildnisregion. Nach etwa siebenstündiger Fahrt, während dieser mehrere Zwischenstopps eingelegt werden, erreichen Sie den Manas Nationalpark. Ihre komfortable Unterkunft befindet sich nahe beim Parkeingang. 

Am Nachmittag unternehmen Sie einen Spaziergang in ein nahegelegenes Dorf und lernen mehr über die kulturellen Traditionen des einheimischen Bodo-Stammes. Erfahren Sie viel über die Lebensbedingungen und den Alltag der Bewohner in dieser Region. Der indigene Stamm ist bekannt für seine Webkunst, deren Erzeugnisse noch traditionell mit Handwebestühlen gefertigt werden.

Übernachtung:
Standard: The Bansbari Lodge
Komfort: The Bansbari Lodge


Der Manas Nationalpark liegt am Fuße der Vorberge des Himalaya und grenzt im Norden an das Königreich Bhutan. Das ebenfalls zum UNESCO-Weltnaturerbe zählende Reservat gehört zu Indiens wichtigsten Artenschutzgebieten. Im Ökosystem des Parks leben 21 gefährdete Säugetierarten, darunter Königstiger, Asiatische Elefanten, Panzernashörner, Goldlanguren, Zwergwildschwein, Borstenkaninchen, Zackenhirsche, Gaure (Wildrind) und Nebelparder. Das Tigerschutzgebiet liegt eingebettet in die ungezähmte Flusslandschaft des mächtigen Manas-Flusses. Das Landschaftsbild des Manas Nationalpark ist geprägt von subtropischer Vegetation mit Schwemmebenen, Feucht- und Trockenwälder bis hin zu Bergwäldern. Die Vielfältigkeit der Flora bietet Lebensräume für viele vom Aussterben bedrohte Tierarten, die fast ausschließlich hier zu finden sind. Ebenfalls im Park zu finden sind Königstiger, indische Leoparden, Lippen- und Kragenbären. Auch die seltenen wilden Wasserbüffel sind hier angesiedelt. Genau wie die Vielfältigkeit der Säugetierarten ist auch die Vogelwelt mit etwa 450 Arten. Zu ihnen zählen die seltenen Bartrappen, Bengalgeier, Schmalschnabelgeier und Schelladler.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Manas Nationalpark

Am frühen Morgen erleben Sie die unberührte Schönheit und Wildnis des Dschungels auf dem Rücken eines Elefanten. Bei einem einstündigen Ritt erkunden Sie in der Morgendämmerung das Wildleben. Am Nachmittag entdecken Sie das abwechslungsreiche Gebiet des Nationalparks bei einer Jeep-Safari, die Sie auch zu einem der schönsten Plätze im Manas Nationalpark, nach Mathanguri, führt. Dieser Ort liegt direkt an der Grenze zu Bhutan am Manas River und ist von atemberaubender Schönheit. Ausgedehnte Tierbeobachtungen in einem der schönsten und artenreichsten Schutzgebiete Nordindiens werden Sie begeistern. Rückkehr zur Lodge. Entspannen Sie sich in der komfortablen Bansbari Lodge und genießen Sie die traumhafte Kulisse am Fuße des bhutanischen Himalayas.

Übernachtung:
Standard: The Bansbari Lodge
Komfort: The Bansbari Lodge


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Manas Nationalpark - Guwahati (160 km/ 4 Std.)

Morgens Rückfahrt nach Guwahati. Sie werden wahlweise an einem Stadthotel oder am Flughafen abgesetzt. Individuelle Weiterreise.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen
Hinweis
Der Kaziranga Nationalpark und der Manas Nationalpark sind von Mai bis Oktober geschlossen.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren