Ladakh - Großer Zanskar Trek

  • Anspruchsvolle Durchquerung der Zanskar Region von Darcha nach Lamayuru
  • Tibetische Kultur in spektakulärer Landschaft
  • Einzigartiges Naturerlebnis abseits der Zivilisation
  • Überschreitung des Himalaya-Hauptkammes
  • Auf alten Handelswegen über hohe Bergpässe
  • Eindrucksvolles Phuktal Höhlenkloster
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

30 Tage Indien

Anfragen

Diese anspruchsvolle Trekkingtour ist eine der schönsten und abenteuerlichsten Routen in ganz Ladakh und Zanskar. Sieben Monate im Jahr ist Zanskar von der Außenwelt nahezu abgeschottet. Lediglich im Sommer von Juli bis September ist die kleine, bis heute so ursprüngliche Gebirgsregion zu erreichen. Schneebedeckte Gipfel des Himalayas, zahlreiche Flüsse und die grünen Ebenen und spektakuläre Flusstäler bieten eine einzigartige Atmosphäre. Das Leben und die Traditionen der Menschen sind tief vom tibetischen Buddhismus geprägt. Kommen Sie mit uns auf diese einmalige Durchquerung der Zanskar Region von Darcha nach Lamayuru und wandeln Sie auf den Pfaden traditioneller Yak-Karawanen entlang des Tsarap, oder auch Zanskar Flusses genannt, durch die Hochebene.

1. Tag: Delhi - Manali (1900m)
2. Tag: Manali (1900m)
3. Tag: Manali - Rhotang Pass (3978m) -  Darcha (3360m)
4. Tag: Darcha - Pal-Lhamo (3600m)
5. Tag: Pal-Lhamo - Zanskar Sumdo (3860m)
6. Tag: Zanskar Sumdo - Chumik Nagpo (4655m)
7. Tag: Chumik Nagpo - Shingo La (5096m) - Lakhang (4470m)
8. Tag: Lakhang - Kargyak (4050m)
9. Tag: Kargyak - Kuru (3950m)
10. Tag: Kuru - Phuktal (3700m) - Phuktal Gompa
11. Tag: Phuktal - Tsetang (3700m)
12. Tag: Tsetang - Mune (3900m)
13. Tag: Mune - Padum (3600m)
14. Tag: Padum / Erholungstag
15. Tag: Padum - Karsha (3660m)
16. Tag: Karsha - Pishu (3470m)
17. Tag: Pishu - Hanumil (3380m)
18. Tag: Hanumil - Purfi-La (3950m)- Snertse (3850m)
19. Tag: Snertse - Hanamur-La (4950m)- Lingshed (4000m)
20. Tag: Lingshed - Khyupa La (4350m) - Styangs (3930m)
21. Tag: Styangs - Senge La (4850m) - Photoskar (4200m)
22. Tag: Photoskar - Sirsir La (4965m)  - Spangshan (4760m)
23. Tag: Spangshan - Nigutse  La (5130m) - Shilla Kong  (3260m)
24-25. Tag: Shilla Kong - Yogma La (4710m) - Kanji Dok - Kanji
26. Tag: Kanji  - Leh
27. Tag: Leh Besichtigung
28. Tag: Leh
29. Tag: Leh - Delhi
30. Tag: Delhi - Abreise

Leistungen enthalten

  • Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Essens- und Küchenzelt
  • Kochausrüstung
  • Toilettenzelt und Duschzelt
  • sämtliche Camping- und Nationalparkgebühren
  • Sauerstoffflasche für erste Hilfe Zwecke
  • Alle Transporte wie beschrieben
  • Flughafentransfers

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Reiseversicherungen
  • Visum Indien

Unterbringung

21x Camping
8x Hotel

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer. Gegen Aufpreis ist auch die Unterbringung im Einzelzimmer bzw. -zelt buchbar.

Verpflegung

29x Frühstück, 22x Mittagessen, 24x Abendessen
29x Frühstück
26x Lunchpaket
26x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger, erfahrener Bergführer und Begleitmannschaft (Koch, Helfer, Camping Boy), Lasttiere für den Gepäcktransport

Transportarten

Privatfahrzeug, Taxi

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

1. Tag: Delhi - Manali (1900m)

Sie werden bereits am Flughafen Delhi erwartet und begrüßt. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten geht die Fahrt per Auto nach Manali. Unterwegs legen Sie einen Stopp zum Mittagessen ein.
ÜN: Hotel

Fahrtzeit 10 Std. / 557 km

Verpflegung: 1x Mittagessen, 1x Abendessen

2. Tag: Manali (1900m)

Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter erkunden Sie die Stadt am Ufer des Fluss Beas. Sie sehen den Hadimba Tempel, der 1553 errichtet wurde und der vor allem für seine perfekt ausgeführten Holzschnitzeren bekannt ist. Auch sehen Sie die  beiden buddhistischen Klöster, den örtlichen Wasserfall und einen alten aus Holz errichteten Hindu Tempel.
ÜN: Hotel


Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Manali - Rhotang Pass (3978m) -  Darcha (3360m)

Mit dem Privatfahrzeug  geht es in nordöstlicher Richtung über den National Highway 21. Die enge Straße windet sich über zahlreiche Serpentinen den Rothang Pass  3978 m) hinauf und von dort weiter nach Darcha. Der Pass ist nur in den Sommermonaten von Juli bis September befahrbar.
ÜN: Camp

Fahrtzeit: 6 Std. / 240 km

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

4. Tag: Darcha - Pal-Lhamo (3600m)

Früh am Morgen beginnen Sie den Tag mit einer leichten Wanderung. Sie lassen Darcha hinter sich und wandern durch das Tal in Richtung Pal-Lhamo (3600m). Auf dem Weg besuchen Sie die kleinen Klöster von Chika und Rarik.
ÜN: Camping

Gehzeit: 5 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Pal-Lhamo - Zanskar Sumdo (3860m)

Sie folgen dem Fluss Barai Nala über einen einfachen, aber steinigen Weg, der immer breiter wird, je näher Sie zum Zanskar Sumdo Camp (3860m) kommen. Genießen Sie die traumhaften Ausblicke auf die Sie umgebenden Gipfel.
ÜN: Camping

Gehzeit: 5 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Zanskar Sumdo - Chumik Nagpo (4655m)

Früh am Morgen beginnen Sie die Tagesetappe in Richtung Chumik Nagpo (4655m). Sie überqueren den Fluss über eine Hängebrücke. Der Weg führt kontinuierlich bergauf und fordert Sie durch die zunehmende Höhe bis Sie schließlich den Fuß des Shingo La Passes (509m) erreichen. Hier übernachten Sie im u Camp bei Chumik Nagpo.
ÜN: Camping

Gehzeit: 6 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Chumik Nagpo - Shingo La (5096m) - Lakhang (4470m)

Eine herausfordernde Tagesetappe steht Ihnen bevor: Sie passieren heute den höchsten Punkt des Trekkings! Sie kämpfen sich Meter für Meter über den steilen, geröllhaltigen Weg weiter nach oben und erreichen erschöpft den ganzjährig zugeschneiten Pass Shingo La mit seinen 5096 Hm. Von hier oben werden Sie bei guten Wetter für die Strapazen des Aufstiegs mit der wunderbaren Aussicht auf die umliegenden Gletscher und Gipfel von Ladahk, Lahaul und Zanska. Über den Gletscher erfolgt der relativ einfache Abstieg nach Lakhang (4470m). Das malerisches Tal ist bekannt ist für seine im Sommer grasenden Yaks.
ÜN: Camping

Gehzeit: 6 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

8. Tag: Lakhang - Kargyak (4050m)

Während des langsamen Abstiegs entlang des Kargyak Flusses wird die Strecke immer abwechslungsreichen. Sie sehen zahlreiche wilde Pflanzen und Blumen entlang des Weges und müssen immer wieder kleine Seitenflüsse durchwaten. Und dann erscheint der gewaltigen Gipfel des Gumburanjon (5090m), der etwas einen enormen Zuckerhut erinnert, zu Ihrer Rechten. Am Nachmittag kommen Sie in Kargyak (4050m), dem ersten Dorf des Lung-Nack-Tals in der Zanskar Region, an.
ÜN: Camping

Gehzeit: 6 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

9. Tag: Kargyak - Kuru (3950m)

Das Lung-Nak-Tal öffnet sich und der Weg führt Sie an Blumenwiesen und Gerstenfeldern entlang zum Dorf Kuru (3950m). Kuru gilt in der Region als Zentrum der Viehzucht. Unterwegs sehen Sie zahlreiche Chörten (Stupas), die sehr gut das künstlerische Können und die enge Verbundenheit der Bevölkerung zum Buddhismus widerspieglen, der im Zanskar Tal allgegenwärtig ist.
ÜN: Camping

Gehzeit: 5 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

10. Tag: Kuru - Phuktal (3700m) - Phuktal Gompa

Von Kuru wandern Sie über Teta und Jal entlang des Kargyak Chu Flusses, überqueren mehrere Brücken und erreichen schließlich Purne. Ab hier folgt der Weg dem Zanskar Fluss, es wird erneut eine Brücke überquert. Danach windet sich der Pfad durch die Schlucht hinauf nach Phuktal (3700m). Nach dem Mittagessen geht es zum Phuktal Kloster (3858m), das auf der Seite eines imposanten Kliffs über dem Fluss schwebt. Es liegt versteckt in einem Winkel des Tsarap-Flusses in der Nähe der alten Karawanenpfade durch Ladakh und Zanskar und ist noch heute von knapp 60 Mönchen des Gelbmützenordens bewohnt. Der Blick auf das Kloster ist beeindruckend, scheinen doch die ineinander geschachtelten Mönchsklausen aus dem Fels zu springen.
ÜN: Camping

Gehzeit: 4 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

11. Tag: Phuktal - Tsetang (3700m)

Sie verlassen Phuktal am Morgen und wandern über Cha nach Kyalbok. Auf diesem Abschnitt müssen Sie die letzte, nur aus dicken Seilen bestehende, Hängebrücke Zanskars überwinden. Entlang des Tsarap Flusses geht es an den Dörfern Ichar, Hanumi und Surle weiter nach Tsetang. Die kleine Ansiedlung Tsetang besteht gerade mal aus 2 Häusern. Ca. 1 Std. vor Tsetang befindet sich Dolma Rangchön Gompa, eine einstige Meditationshöhle, um die erst vor einigen Jahrzehnten eine Kapelle gebaut wurde.
ÜN: Camping

Gehzeit: 5-6 Std

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

12. Tag: Tsetang - Mune (3900m)

Konstant bergauf und bergab geht es heute entlang des Tsarap Flusses nach Mune (3900m). Oberhalb des Ortes befindet sich das Diskit-Ling-Gompa, dem Sie am Nachmittag einen Besuch abstatten. Noch heute ist das knapp 300 Jahre alte Kloser von rund 20 Mönchen bewohnt. Das ursprüngliche Klostergebäude stand auf dem steilen Fels links vom heutigen Kloster. Allerdings hatten die einstigen Mönche Angst bei den Rundgängen um das Kloster abzustürzen, dass es vor ca. 200 Jahren an den jetzigen Standort versetzt wurde.
ÜN: Camping

Gehzeit: 5 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

13. Tag: Mune - Padum (3600m)

Über eine ungepflasterte Jeep-Straße geht es nach Padum (3600m). Nach etwa der Hälfte des Weges erreichen Sie das Bardan Kloster, welches hoch über dem Tsarap Fluß auf einem Felsen thront. Das Kloster ist übrigens die zanskarische „Hauptniederlassung“ der aus Bhutan stammenden Lho Drukpa Schule. Nach dem Besuch geht es weiter nach Padum, der einzigen Stadt von Zanskar. Nach so vielen Nächten im Zelt genießen Sie heute wieder den Komfort eines Bettes.
ÜN: Hotel

Gehzeit: ca. 6 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

14. Tag: Padum / Erholungstag

In einer weitläufigen, grünen Hochebene gelegen, umgeben von schneebedeckten 6000ern versprüht Padum eher den Charme eines beschaulichen Dorfes als einer Stadt. Es gibt einige Hotles, Restaurants, kleine Läden und ein paar Regierungsbüros. Erholen Sie sich von den vorangegangenen Trekkingtagen, füllen Sie Ihre Energiereserven auf und erledigen Sie die ein oder anderen Einkäufe. Bei einer kleinen Besichtigungsrunde sehen Sie das Kloster Stakrimo, Sani und Stongde Gonpa.
ÜN: Hotel


Verpflegung: 1x Frühstück

15. Tag: Padum - Karsha (3660m)

Es erwartet Sie ein angenehmer Wandertag. Auf der linken Seite des Tsarap Flusses wandern Sie entlang der grünen Felder der Hochebene von Padum nach Karsha. Unterwegs besuchen Sie die Klöster Pepiting und Karsha. Karsha ist das wichtigste und größte Kloster Zanskars und wird auf das 15. Jhd. zurückdatiert. Von Karsha aus genießen Sie einen traumhaften Blick auf umliegenden Berge des Himalaya.
ÜN: Camping

Gehzeit: 3 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

16. Tag: Karsha - Pishu (3470m)

Von Karsha aus laufen Sie über flaches Gelände entlang des Zanskar Flusses zu dem hübschen Dorf Pishu (3470m).
ÜN: Camping

Gehzeit: 5 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

17. Tag: Pishu - Hanumil (3380m)

Durch Geröllebenen entlang des rechten Flussufers bis zum Dorf Rinam und von dort weiter zu der kleinen Ortschaft Hanumil (3380m).
ÜN: Camping

Gehzeit: 5 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

18. Tag: Hanumil - Purfi-La (3950m)- Snertse (3850m)

Heute folgen Sie einem steilen Weg, der durch ein stetiges auf und ab gekennzeichnet ist, bis zum Pass Purfi-La (3950m). Genießen Sie den Ausblick auf das breite Zanskar Tal Danach geht es über zahlreiche Serpentinen hinab zum Tagesziel Snertse (3850m).
ÜN: Camping

Gehzeit: 6 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

19. Tag: Snertse - Hanamur-La (4950m)- Lingshed (4000m)

Ein anstrengender Tag steht an. Steil bergauf kämpfen Sie sich über geröllhaltiges Gelände vorbei an Wasserfällen und Schneebrücken dem Hanamur-La (4950m)entgegen. Auf der Passhöhe angekommen werden Sie von den bunten im Wind flatternden Gebetsfahnen begrüßt. Genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf Ladakh und Zanskars. Der Abstieg vom Pass ist steil und schlängelt sich in Serpentinen hinab nach Lingshed (4000m). Nach der Ankunft  haben Sie die Möglichkeit das nahegelegene Lingshed Kloster zu besuchen.
ÜN: Camping

Gehzeit: 6-7 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

20. Tag: Lingshed - Khyupa La (4350m) - Styangs (3930m)

Ein konstantes Auf und Ab durch das gewellte Bergland steht Ihnen bevor, denn 3 Pässe wollen heute überwunden werden.  Sie beginnen den Tag mit dem langen und stetigen Aufstieg zum Netuke-La (4280m). Genießen Sie die herrlichen Aussichten auf das Nierag-Tal. Es geht bergab und wieder bergauf und über den 4100m hohen Morgon La Pass. Während des darauffolgenden kurzen Abstiegs wandern Sie durch die Dörfer Skimpata und Gongma, bevor der letzte kräftezehrende Aufstieg Sie auf den Khyupa-La (4350m). Abstieg nach Styangs.
ÜN: Camping

Gehzeit: 6 - 7 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

21. Tag: Styangs - Senge La (4850m) - Photoskar (4200m)

Heute heißt es früh aufstehen. Steil bergan geht es Sie zum nächsten Pass, dem Senge-La (4850m), von wo aus Sie die atemberaubende Szenerie hängender Eisfälle bestaunen können. Sie steigen hinab zum Photang-Fluss und wandern durch Gerstenfelder Richtung Photoskar (4200m). Bevor Sie das Dorf erreichen, heißt es nochmal die letzten Energiereserven zu sammeln. Der Bumiktse La mit seinen 4400m muss noch überwunden werden. Erschöpft aber zufrieden erreichen Sie Photoskar.
ÜN: Camping

Gehzeit: 6-7 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

22. Tag: Photoskar - Sirsir La (4965m)  - Spangshan (4760m)

Das Photang-Tal verwandelt sich in eine labyrinth-artige Felsenschlucht, die Sie zu einem Abstecher über den Sirsir-La (4965 m) zwingt. Der Aufstieg zieht sich lange empor. Von hier oben haben Sie eine phantastische Aussicht auf die Umgebung. Abstieg zum Basecamp Spangshan (4670m) 
ÜN: Camping

Gehzeit: 6 Std.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

23. Tag: Spangshan - Nigutse  La (5130m) - Shilla Kong  (3260m)

Sie verlassen das Basecamp und steigen die kommenden 3 Std. zum Nigutse La Pass (5130m) auf. Genießen Sie die beeindruckende Aussicht auf die farbenfrohen Berge. Von hier steigen Sie nach Shilla Kong ab.
ÜN: Camping

Gehzeit: 5 Std.

24. -

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

24-25. Tag: Shilla Kong - Yogma La (4710m) - Kanji Dok - Kanji

Die kommenden Tage geht es von Shilla Kong über den Yogma La Pass nach Kanji Dok und am nächsten Tag über einen weiteren Pass zum Dorf Kanji.
ÜN: 2x Camping


Verpflegung: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

26. Tag: Kanji  - Leh

Am Morgen besuchen Sie das Lamayuru-Kloster und seine faszinierende Architektur. Dieses Kloster besteht aus verschiedenen Tempeln, von denen der Senge Lakhang auf das 11. Jhd. datiert wird. Danach geht es zurück nach Leh. Während der Fahrt besuchen Sie noch Alchi Choskor – einen der ältesten und außergewöhnlichsten buddhistischen Tempel in ganz Ladakh  und die beiden Klöster Regzong und Likir.
ÜN: Hotel

Fahrtzeit: 4 Std. (129 km)

Verpflegung: 1x Frühstück

27. Tag: Leh Besichtigung

Drei bedeutende buddhistische Klöster stehen auf dem Programm. In Leh besuchen Sie das Kloster Shey. Dieser alte Sommerpalast der Könige von Ladakh wurde etwa vor 550 Jahren von Lhachen Palgyigon erbaut, dem ersten König von Ladakh. Vom Palast aus konnte der König die fruchtbaren Ebenen des Indus überblicken. Im alten Palast befindet sich die größte goldene Buddha-Statue von Ladakh. Die Statue ist fein aus goldenen und vergoldeten Blättchen gearbeitet, steht stattliche 12 Meter hoch und trägt auffällig blaues Haar. Auch das 500 Jahre alte Thikse Kloster besuchen Sie, friedlich niedergelassen auf einer Anhöhe weit über dem Indus. Das Kloster verzeichnet die meisten Mönche in Ladakh. Etwa 100 gelb-bemützte Mönche wohnen in der Klosteranlage. Nicht nur die Lage des Klosters ist toll, sondern auch die Räumlichkeiten sind bestens erhalten. Auf der rechten Seite des Eingangs zum Haupthof beherbergt eine neue Kapelle eine enorme 15 Meter messende Buddha-Figur, mit ihrer farbenprächtigen Bemalung ein optischer Hochgenuss. Weiter geht es zu dem  sich ca. 45 km südlich von Leh befindende Kloster Hemis. Es gehört zum Dukpa-Orden und ist eines der größten und berühmtesten Klöster. Hemis ist berühmt für sein Festival, das jedes Jahr im Monat Juni gefeiert wird, nach dem tibetischen Kalender. Natürlich besichtigen Sie auch den weißen Stok Palast, wo noch heute die königliche Familie residiert und das nahegelegene Museum. Rückkehr zum Hotel.
ÜN: Hotel


Verpflegung: 1x Frühstück

28. Tag: Leh

Heute können Sie einkaufen gehen und einer traditionelle Folklore Darbietung beiwohnen.
ÜN: Hotel


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

29. Tag: Leh - Delhi

Früh morgens werden Sie zum Flughafen in Leh gebracht, wo Sie Ihren Flug nach Delhi antreten. In Delhi steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Erkunden Sie die quirlige Metropole in Eigenregie und erstehen Sie vielleicht noch das ein oder andere Souvenir.


Verpflegung: 1x Frühstück

30. Tag: Delhi - Abreise

Ihre Reise kommt zu einem Ende und es heißt Abschied nehmen. Passen zu Ihrem Flug werden Sie am Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Individuelle Rück- oder Weiterreise.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen
Hinweis
Der Inlandsflug von Leh nach Delhi ist nicht inklusive. Je nach Verfügbarkeit kostet das Ticket zwischen 120-300 Euro. In Kombination mit dem Langstreckenflug gibt es oft günstigere Konditionen.

Variante
Die Trekkingtour ist auch in umgekehrter Richtung durchführbar.

PRIVATTOUR
Gerne organisieren wir Ihnen diese Zanskar Trekkingreise auch als Privattour zu Ihrem Wunschtermin bereits ab 2 Personen. Details & Preise bitte anfragen.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren