Preiswert durch Myanmar

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln Myanmars Kulturschätze hautnah erleben

  • Kolonialer Charme in Yangon
  • Shwedagon Pagode - Wahrzeichen Myanmars
  • Authentischer Einblick in das Leben der einheimischen Volkstämme
  • Mandalay - die „Goldene Stadt“
  • Fahrradtour durch das malerische Hinterland Mandalay
  • Bootsfahrt auf dem Irrawaddy Fluss - Lebensader des Landes
  • Überwältigende Tempelanlagen in Bagan per E-Bike erkunden
  • Wanderung zu Bergdörfern in Kalaw
  • Inle See mit Boot, Kajak & Fahrrad erleben
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

14 Tage Myanmar

Tempel Wandern Radfahren ab 1.100 € Anfragen oder buchen

Myanmar – ein noch unentdecktes Reiseziel voller kultureller Highlights und herzlicher Gastfreundschaft. Die imposante goldene Shwedagon Pagode der ehemaligen Hauptstadt Yangon ist sowohl das Wahrzeichen als auch das religiöse Zentrum des Landes. Lassen Sie sich von den traumhaften Palästen in Mandalay verzaubern und entdecken Sie das pittoreske Umland entspannt auf dem Fahrrad. Der breite Ayeyarwady Fluss schlängelt sich durch das alte kaiserliche Bagan mit seinen beeindruckenden Tempelanlagen, die der größte archäologische Komplex Südostasiens sind. Dörfer auf Pfählen, schwimmende Märkte und Einbeinruderer: Erhalten Sie einen Einblick in das Leben des einheimischen Intha Stammes auf dem Inle See. Entdecken Sie Myanmar und tauchen Sie in die traditionsreiche Welt dieses vielschichtigen Landes ein.

1. Tag: Yangon
2. Tag: Yangon – Pyin U Lwin mit dem Nachtbus
3. Tag: Pyin U Lwin
4. Tag: Pyin U Lwin – Mandalay
5. Tag: Mandalay Radtour
6. Tag: Mandalay – Pakokku – Bagan
7. Tag: Bagan Radtour per E-Bike
8. Tag: Bagan
9. Tag: Bagan – Kalaw mit öffentlichem Bus
10. Tag: Kalaw – Inle See / Wanderung im Hochland
11. Tag: Inle See
12. Tag: Inle See
13. Tag: Inle-See – Yangon mit dem Nachtbus
14. Tag: Yangon

Leistungen enthalten

  • Myanmar Rundreise gemäß Programm
  • alle Transporte und Transfers (u.a. Nachtbus, Zugfahrten, Bootsfahrten und -transfers, Flughafentransfers)
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen inkl. Eintrittsgebühren gemäß Programm
  • Rundgang durch Yangon
  • Besuch der Shwedagon Pagode in Yangon
  • Bootsfahrt nach Mingun
  • Radtour in Mandalay
  • Bus- und Bootsfahrt Mandalay > Bagan
  • E-Biketour durch die Tempelfelder Bagans
  • Wanderung durch die Shan Berge
  • Zugfahrt zum Inle See
  • Zwei ganztägige Erkundungstouren am Inle See per Fahrrad, Boot und Kajak

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

10x Mittelklasse-Hotel
2x Nachtbus
1x Standard-Hotel
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.

Verpflegung

11x Frühstück, 5x Mittagessen

Tourbegleitung

Lokale englischsprachige Reiseleiter bei den Ausflügen und Besichtigungen, Assistenz/Fahrer an den Reisetagen 2, 3, 4, 9 und 13 für Transfers ab/bis Busstation und/oder Hotel

Transportarten

Kajak, öffentliche Verkehrsmittel, Fahrrad, Bahn, öffentlicher Bus, Minibus, Boot

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

am Ankunfts- und Abreisetag inklusive

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag (April - September) (Aufpreis: 255 €)
  • Einzelzimmer-Zuschlag (Oktober - März) (Aufpreis: 280 €)

1. Tag: Yangon

Individuelle Ankunft am Flughafen Yangon. Sie treffen Ihren Guide und werden in Ihr dortiges Stadthotel gebracht. Bis zu einem ersten Orientierungs-Spaziergang durch die asiatische Großstadt, steht Ihnen die verbleibende Zeit zur freien Verfügung.

Yangons Stadtzentrum ist einfach einzigartig mit seinen noch vielzählig vorhandenen und gut erhaltenen Bauwerken aus der Kolonialzeit. Sie treffen auf eine von Asiens meist beeindruckenden Gebäude- Ansammlungen aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, sowohl religiös wie weltlich geprägt.

Bei einer Besichtigungstour entdecken Sie Yangons Stadtkern. Ihr Guide begleitet Sie in einem angenehmen Tempo durch die Nebenstraßen und kleinen Gassen und erläutert Ihnen die wandelbare Geschichte der einzelnen beeindruckenden Gebäude. Manche mittlerweile leerstehend, andere werden gerade aufwendig restauriert, wieder andere werden heutzutage einem anderen Zweck zugeführt, für welchen sie eigentlich einmal erbaut wurden. Auf diesem Spaziergang, werden Sie zumindest im architektonischen Sinne, einige Epochen in der Zeit zurückreisen.
Nach Ende des Ausfluges, haben Sie die Gelegenheit, einen erfrischenden Drink im Gekko, einem gemütlichen, heute japanisch geprägten Restaurant einzunehmen. Die Lokalität befindet sich auf der Händlerstraße in einem Komplex, welcher um 1900 erbaut wurde.

Enthaltene Aktivitäten:
Halbtägiger kultureller Spaziergang durch Yangon (am Morgen oder Nachmittag)

Unterkunft: Clover Hotel City Center

2. Tag: Yangon – Pyin U Lwin mit dem Nachtbus

Also, was verbirgt sich hinter der goldenen Fassade der mystischen Shwedagon- Pagode? Während einer fesselnden, interaktiven Halbtages-Tour, beginnend am Fuße des Pagoden-Hügels, weiht Sie Ihr Guide in die Geheimnisse zu diesem beeindruckenden Bauwerk ein, praktisch ein Blick “Hinter die Kulissen” und bietet Ihnen die umfangreiche Geschichte dieser Pagode dar. Erhalten Sie einen Einblick in das tägliche Leben der Einheimischen, welche in der unmittelbaren Umgebung der Pagode leben und gewinnen Sie interessante Eindrücke über die buddhistische Religion, welche sich hier immer auch mit dem spirituellen Glauben an die diversen Schutzgeister Myanmars, den Nats mischt.

Die Tour beinhaltet ebenfalls ein spätes traditionelles, burmesisches Frühstück (Mohinga- eine milde Fischsuppe mit Nudeln und Crackern), Opfergaben an die hiesigen Mönche sowie die Pagode, ein Besuch bei einem Wahrsager und ein burmesisches Mittagessen. Der Nachmittag steht Ihnen für weitere Erkundungen auf eigene Faust zur freien Verfügung.
Am Abend erfolgt der Transfer von Ihrem Hotel zur zentralen Busstation in Yangon und Übernacht-Fahrt nach Pyin U Lwin (unbegleitet).

Enthaltene Aktivitäten:
Besichtigung der Shwedagon-Pagode (halbtägig) inkl. Opfergaben für die Mönche und Besuch bei einem Wahrsager

Unterkunft: Nachtbus

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

3. Tag: Pyin U Lwin

Sie erreichen Pyin U Lwin nach einer langen, nächtlichen Fahrt gegen 5 Uhr am Morgen, danach geht es direkt zu Ihrem Hotel für ein zeitiges und wohlverdientes Frühstück. Ein entsprechender Early Check-In wurde vorab für Sie in der Unterkunft arrangiert (der heutige Aufenthalt ist unbegleitet)
Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Unternehmungen im Anschluss zur freien Verfügung.

Weitere Informationen zu Pyin U Lwin:
Pyin U Lwin war ursprünglich ein Shan- und Danu-Dorf, aber bedingt durch den Zustrom anderer asiatischer Völker während der britischen Kolonialzeit, ist es heute Heimat für ca. 5000 Nepalesen und 10.000 Inder. Für viele Jahre war es durch seine exponierte Lage eine britische „Hill Station“ zur Sommerfrische, besonders gefragt während der heißen Monate, da durch seine Höhenlage stets angenehme Temperaturen herrschen.

Besuchen Sie z.B. den Botanischen Garten, der nicht nur einen perfekten englischen Rasen sein Eigen nennen kann, sondern auch große Blumenbeete, natürlichen Wald, Rosengärten und eine beachtliche Orchideen-Sammlung bietet. Genießen Sie den Ausblick über die Stadt vom Panorama-Turm der Anlage. Oberst May (auf ihn geht der alten Name der Stadt zurück; Maymo) ließ diesen 237 ha großen botanischen Garten einst im 2. Weltkrieg durch türkische Kriegsgefangene anlegen. 

Einen markanten Punkt am Eingang zur Stadt, bildet der Uhrenturm Purcell Tower. Der Turm war ein Geschenk von Queen Victoria, welche einen identischen Turm einst auch nach Kapstadt, Südafrika verschenkte. Religiöse Vielfalt wie in Yangon, bestimmt auch das Leben in Pyin U Lwin, wenn auch in kleineren Dimensionen. Für die gut 120.000 Einwohner gibt es 4 Kirchen, 7 Moscheen und eine große Anzahl buddhistischer Stupas sowie einen chinesischen Tempel. Südlich des Zentrums, ist somit auch die Kirche der unbefleckten Empfängnis einen Besuch wert. 1906 erbaut, gehört zu den ältesten Kirchen der Stadt.   Etwas östlich der Stadt gelegen, erstrecken sich die Peik Chin Myaung-Höhlen, ein hindu- buddhistischer Schrein, der von einheimischen Nepalesen errichtet wurde.  Ein 600 m langer Weg führt ins Innere der Höhle, die geschmückt ist mit zeitgemäßen Buddha-Abbildern sowie Modellen einiger der größten Pagoden Myanmars, wie z.B. der Shwedagon-Pagode in Yangon.

Unterkunft: Royal Park View Hotel

4. Tag: Pyin U Lwin – Mandalay

Sie nehmen für die Strecke nach Mandalay ein öffentliches Taxi, auf dessen Fahrt Sie die landschaftliche Kulisse die an Ihnen vorbeizieht, uneingeschränkt genießen können. Nach der Ankunft in Ihrem Hotel, haben Sie nochmals Zeit zur freien Verfügung vor der entstehenden Besichtigungstour am Nachmittag.
Auf Reisen ist die Zeit manchmal einfach zu kurz, um eine mehrstündige oder gar mehrtägige Flusskreuzfahrt entlang den Ufern des Ayarwaddy zu unternehmen; so bietet der kurze heutige Ausflug eine sehr passende Alternative, den Fluss trotzdem einmal hautnah zu erleben. Eine kurze Fahrt vom Hotel aus, bringt Sie zur Anlegestelle Ihres Ausflugsbootes nach Mingun, schon abfahrbereit, mit Ihnen flussaufwärts zu kreuzen. In Mingun besichtigen Sie u.a. die weltgrößte noch klingende Glocke, die Mingun-Bell wie auch die riesige, unvollendete Mantara Gyi Pagode.
Anschließend geht es per Boot zurück nach Mandalay und Sie besuchen den quirligen Yadanabon-Markt der Stadt, welcher täglich ab 15 Uhr seine Pforten öffnet; bevor Sie gegen 18 Uhr schließlich in Ihr Hotel zurückkehren.

Weitere Informationen zu Mingun:
Sie reisen per Boot flussaufwärts nach Mingun, wobei Sie die Ausblicke auf das Leben am Fluss genießen können; Fischerdörfer, kleine Verkaufsboote, Frauen die am Ufer die Wäsche waschen und Kinder die im Wasser ausgelassen spielen. Erkunden Sie die riesige Mingun-Pagode, ein Monument, welche den menschlichen Aktionismus widerspiegelt –  jetzt nie vollendet, hätte es alle zeitgenössischen Pagoden bei dessen Fertigstellung in den Schatten gestellt. Besuchen Sie auch die strahlend weiße, wie Zuckerwerk erscheinende Hsinbyume Pagode. Datiert auf das Jahr 1816, wurde diese einst von König Bagyidaw in Auftrag gegeben im Andenken an seine verstorbene Frau Prinzessin Hsinbyume. Weiter geht zur ausladenen Mingun-Glocke; mit einem Gewicht von über 90 Tonnen, gilt sie als die größte noch klingende Glocke der Welt.

Enthaltene Aktivitäten:
Bootsausflug nach Mingun (halbtägig; nachmittags) inkl. Besuch Mantara Gyi Pagode und Mingun Bell
Besuch des Yadanabon-Markts

Unterkunft: Oway Grand Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

5. Tag: Mandalay Radtour

Am Morgen werden Sie vom Hotel abgeholt und per Motorrad zum Treffpunkt für die Radtour gebracht. Sie brechen vom lokalen Treffpunkt der Tour gegen 07:30 Uhr auf und entfliehen Richtung Nordosten dem geschäftigen Treiben der Großstadt Mandalay. Entdecken Sie bei einer Radtour die Beschaulichkeit und den Charme von Mandalays Hinterland. Nach einer kurzen Etappe treffen Sie auf Bauern, die ihre Felder bestellen und Dorfbewohner, die ihrem üblichen Tagewerk nachgehen - so wie schon seit Jahrzehnten. Wasserbüffel wälzen sich faul im Schlamm, Ziegen knabbern an Blättern und freundliche Einheimische winken von allen Richtungen. Sie machen einige interessante Stopps, u.a. an einem Lebensmittel-Markt, um etwas über die unterschiedlichen Produkte zu erfahren, die hier feilgeboten werden. Sie unternehmen einen Spaziergang durch ein typisches zentral-burmesisches Dorf und erfahren etwas über deren Alltag und ihre verschiedenen Getreidesorten.

Auf dem Weg zurück nach Mandalay, halten Sie an einem kleinen Teehaus für eine kurze Rast bei einem frischen Tee und einer leckeren Zwischenmahlzeit. Sie kehren gegen 11:30 Uhr schließlich mit vielen neuen Eindrücken zum Ausgangspunkt zurück. Transfer zurück zum Hotel. Nach Ihrer Rückkehr steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.

Hinweis zur Radtour:
Bitte tragen Sie passende Kleidung bei dieser Aktivität; ¾ Hose oder Shorts, T-Shirt und bequeme, geschlossene Schuhe. Außerdem ist ausreichender Sonnenschutz zu jeder Zeit ein Muss. Sie legen ca. 22 km auf Feldwegen und kleinen Nebenstraßen zurück. Die Strecke kann uneben und mitunter etwas holprig sein, aber die eingesetzten Fahrräder sind dafür durchaus ausgelegt und Ihr Guide wird Sie auch gerne unterrichten, wie das Terrain am besten zu bewältigen ist. Der Verkehr auf den genutzten Wegen ist in aller Regel gering.

Anspruch: leicht bis moderat
Hochwertige Mountain-Bikes der Fabrikate GT, Merida, Giant or Trek sowie eine Wasserflasche und Fahrradhelm werden Ihnen für die Tour zur Verfügung gestellt. Außerdem gibt es unterwegs einen typischen Imbiss und es wird ausreichend Trinkwasser bereitgestellt.

Enthaltene Aktivitäten:
Geführte halbtägige Radtou vor den Toren Mandalays (internationale Kleingruppe bis max. 10 Personen)

Unterkunft: Oway Grand Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

6. Tag: Mandalay – Pakokku – Bagan

Es steht ein Ganztages-Ausflug an, um noch mehr Seiten dieses faszinierenden Landes zu entdecken; kombiniert mit dem Erlebnis einer öffentlichen Busfahrt und einer fantastischen Bootsfahrt auf dem Ayeyarwady-Fluss. Sie werden von Ihrem Hotel zur zentralen Busstation in Mandalay gebracht, von wo Sie eine vierstündige Buspassage (öffentlicher Bus) nach Pakokku bringt. Als erstes besichtigen Sie dort den farbenfrohen Markt, eine lokale Slipper-Manufaktur und beobachten, wo die bekannten, farbintensiven Pakokku-Decken hergestellt werden. Ein Privatboot wartet dann auf Sie an der Mole von Pakokkus Hafen zur entspannten Fahrt flussabwärts, während Ihnen ein Mittagessen an Bord serviert wird. Nach ca. 1,5 Std Fahrt, erreichen Sie den Kyauk Gu Ohnim- Höhlentempel, welcher nur selten von ausländischen Besuchern aufgesucht wird und setzen die Fahrt anschließend nach Bagan fort (ca. 1,5 Std), wo Sie gegen Ende des Tages eintreffen.

Enthaltene Aktivitäten:
Von Mandalay nach Bagan: eine malerische Fahrt per Bus und Privatboot (ganztägig) inkl. Besuch des Marktes in Pakokku und Kyauk Gu Ohnim-Höhlentempel

Unterkunft: Kaday Aung Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

7. Tag: Bagan Radtour per E-Bike

Sie werden von Bagan begeistert sein, mehr vielleicht sogar als von Angkor Wat in Kambodscha; nicht nur wegen der Schönheit seiner Tempelanlagen und nicht nur, weil man hier oft noch von den allseits großen Touristenanstürmen in anderen asiatischen Destinationen verschont bleibt. Für Bagan spricht vor allem die atemberaubende Landschaft gespickt mit historischen Tempelruinen, die wie wahllos verstreut scheinen zwischen all den Toddy-Palmen und Bambushütten. Während diesem halbtägigen Ausflug per Drahtesel, wird Ihnen Ihr Guide einige der spektakulärsten Szenerien historischer Tempel präsentieren und das Beste daran ist, Sie können ganz nach Lust und Laune zu jeder Zeit anhalten, um unvergessliche Fotos zu schießen.

Enthaltene Aktivitäten:
Auflug mit dem E-Bike durch die Tempelfelder von Bagan (halbtägig)

Unterkunft: Kaday Aung Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: Bagan

Es gibt noch so viel zu entdecken in und um Bagan; nutzen Sie den heutigen Tag für weitere Ausflüge auf einige Faust durch die wandelhafte Geschichte dieses Ortes.

Unterkunft: Kaday Aung Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

9. Tag: Bagan – Kalaw mit öffentlichem Bus

Sie werden morgens zur Busstation in Bagan gebracht und nehmen ab dort den Bus in die kühlen, grünen Hochebenen von Kalaw (unbegleitet). Die Ankunft in Kalaw ist gegen 15 Uhr geplant, danach folgt der Transfer in Ihr Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen einen ersten Orientierungs-Spaziergang durch zur freien  Verfügung.

Unterkunft: Dream Villa Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

10. Tag: Kalaw – Inle See / Wanderung im Hochland

Sie starten mit Ihrer Wanderung bereits am Morgen gegen 8 Uhr von Ihrem Hotel in Kalaw. Der heutige Trek wird ca. 3 Stunden dauern, dabei passieren Sie u.a. ein Danu-Dorf, wo Sie hautnah erleben können, wie dieser Volksstamm sein alltägliches Leben bestreitet. Die Landschaft bietet eine Mischung aus Wäldern und Feldern, wo lokale Erzeugnisse wie Sesam, Tee, Blumenkohl und Reis kultiviert werden. Sie erreichen Myin Dike ca. gegen 11 Uhr; ab hier unternehmen Sie eine fantastische Zugfahrt entlang pittoresker Berghänge und Täler Richtung Inle See. Unterwegs wird ein einfaches Mittagessen gereicht. Ihre Ankunft in Shwe Nyaung ist gegen 17:30 Uhr vorgesehen; bitte rechnen Sie mit evtl. Verzögerungen; manchmal hält der Zug einfach länger als geplant in einem der hiesigen Dörfer, um lokale Güter ein-oder auszuladen – stets ein farbenfroher Anblick!

Bei Ankunft in Shwe Nyaung wird für Sie ein Transfer zu Ihrem örtlichen Hotel arrangiert. Die Bahnfahrt ist nich nur eine sehr nachhaltige Art zu reisen, sondern sicher in diesem Fall auch eine wesentlich interessantere Option als per Bus oder Flug.

Enthaltene Aktivitäten:
Trekking zu den Volksstämmen in Kalaw
Panorama-Zugfahrt durch die Shan-Berge von Kalaw zum Inle See

Unterkunft: Hotel Maineli

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket

11. Tag: Inle See

Der Inle See im südlichen Shan-Staat ist ein riesiger natürlicher See umgeben von kleinen, traditionellen Dörfern. Auf dem See leben die Intha, die „Leute vom See“ bereits seit vielen Jahrhunderten in Gemeinschaften komplett auf Pfählen erbaut. Heute bringt Sie ein privates Motorboot über den See, um dessen natürliche Schönheit aus allen Winkeln zu erfassen. Sie besuchen die schwimmenden Gärten, sehen die berühmten Einbein-Ruderer und genießen einen frischen Tee im Haus einer lokalen Familie. Auf und entlang des Sees, werden traditionelle Märkte in verschiedenen Dörfern in einem 5-Tages-Tournus rotierend abgehalten; sicher werden Sie somit einen der bunten Märkte aufsuchen können, der besonders von den Frauen der Shan- und Pa O-Stämme aus der umliegenden Region frequentiert wird. Sie besichtigen zudem eine kleine typische Manufaktur, wo die sog. „cheroots“, die burmesischen Zigarren hergestellt werden, schwimmende Tomatengärten, die Phaung Daw U-Pagode mit den 5 heiligen Buddha-Statuen, ein typisches Intha-Haus, wo Ihnen ein traditionelles Mittagessen serviert wird und, wenn Sie mögen, eine Lotusseiden-Weberei.

Enthaltene Aktivitäten:
Tagausflug auf dem Inle See inkl. Besuch der schwimmenden Gärten, einer Cheroots-Manufaktur, schwimmenden Tomatengärten und der Phaung Daw U-Pagode

Unterkunft: Hotel Maineli

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

12. Tag: Inle See

Sie radeln in einem relaxten Tempo auf unbekannten Dorfpfaden, weg von den Menschenmassen, reisen per Boot durch die Kanäle und Labyrinthe der schwimmenden Gärten und entdecken die typischen Stelzenhäuser vom Kajak aus. Dies ist die beste Art, die versteckten Seiten des Inle Sees kennenzulernen, sowohl zu Wasser als auch von seinen Ufern aus.
Der Inle See ist eines von Myanmars außergewöhnlichsten, natürlichen Regionen und es gibt keinen besseren Weg mehr über den See und sein Umfeld zu erfahren als per Rad, Boot und Kajak. Unsere Art zu reisen auf geheimen, versteckten Routen, ermöglicht Ihnen einen direkten Einblick in die Dorfgemeinschaften. Es gibt zahllose und einmalige Gelegenheiten für Sie anzuhalten, mit den Einheimischen in Kontakt zu treten, mehr über lokales Handwerk und das Alltagsleben zu erfahren. Sichern Sie Ihre Erfahrungen mit vielen, tollen Bildern.
Sie beginnen mit der Tour am Morgen gegen 8 Uhr (Transfer in Eigenregie vom Hotel zum Stadtbüro unserer Partneragentur). Nach letzten Instruktionen und Sicherheitsanweisungen, geht es auf den Rädern entlang Blumenfeldern, gehegt und gepflegt von freundlichen Dörflern. Wir passieren abgelegene Klöster und radeln durch friedvolle Bambuswälder. Fortgesetzt wird die Tour dann mit einem Langboot, das Sie zu verborgenen Fahrrad-Zielen bringt und nicht zuletzt zu einem der traditionellen Shan-Häuser, wo Sie ein opulentes Mahl aus der lokalen Küche erwartet.
Nach dem Mittagessen ist es Zeit für eine Kajak-Tour. Bahnen Sie sich Ihren Weg durch enge Wasserstraßen und hindurch der Pfahlbauten der Seebewohner. Schließlich geht es zum Ausgangspunkt der Kajak-Tour; Sie geben Ihre Boote ab und nehmen das Langboot zurück zum Seeufer. Die Rückfahrt bietet eine gute Gelegenheit, einige letzte Sonnenstrahlen zu genießen und Schnappschüsse mit der Kamera zu machen. Vom Ufer aus ist es nur noch ein kurzes Stück zurück zum Büro und damit dem Ende Ihrer heutigen Abenteuertour. Vom Büro aus erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel in Eigenregie.

Hinweis:
Die Radtour verläuft fast komplett eben mit nur wenigen leichten Anstiegen hier und da. Der Untergrund wechselt von einigen befestigten Strecken auf ruhigen Straßen zu etwas raueren, unbefestigten Varianten, gefolgt von Staubstraßen und einigen sehr schmalen Pfaden, die nur auf zwei Rädern zu passieren sind. Die Radstrecke beträgt ca. 40 km, kann aber je nach außerplanmäßigen Routenänderungen, bedingt durch Witterung- und Straßenverhältnisse, ggf. variieren. Es sind fast durchweg angenehme Temperaturen am See zu erwarten, aber in den Monaten Dezember und Januar, kann es kühl genug sein, um eine Fleece- oder Windjacke zu rechtfertigen.
Die Kajak-Tour findet auf ruhigem Gewässer ohne Strömungen oder groß Hindernisse statt. Es ist überwiegend wirklich geeignet für Jedermann und es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich. Es werden sit on top- Kajaks mit Doppel- und Einzelsitzen sowie Rettungswesten für den Trip bereitgestellt. Die Crew ist in erster Hilfe und Wasserrettung ausgebildet.

Anspruch: leicht bis mittelschwer
Hochwertige Mountain-Bikes der Fabrikate GT, Merida, Giant or Trek sowie eine Wasserflasche und Fahrradhelm werden Ihnen für die Tour zur Verfügung gestellt. Außerdem gibt es neben ausreichend Trinkwasser über den Tag verteilt kleine lokale Köstlichkeiten entlang des Weges und  Sie halten eine Mittagspause bei einem kleinen familien-geführten Restaurant um das Beste der traditionellen burmesischen Küche zu testen.

Enthaltene Aktivitäten:
Ganztägige Inle See-Aktivtour per Rad, Boot und Kajak

Unterkunft: Hotel Maineli

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

13. Tag: Inle-See – Yangon mit dem Nachtbus

Der Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung, bevor Sie zur Busstation gebracht werden und den Nachtbus zurück nach Yangon nehmen (unbegleitet).

Optional:
Gegen Aufpreis gibt es auch die Möglichkeit, per Flugzeug vom Inle See (Flughafen Heho) nach Yangon zu reisen, statt den vorgesehenen Nachtbus in Anspruch zu nehmen. Details und Preise gerne auf Anfrage. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall eine weitere Übernachtung in Yangon notwendig wird.

Unterkunft: Nachtbus

Verpflegung: 1x Frühstück

14. Tag: Yangon

Ankunft am zentralen Busbahnhof in Yangon; danach Transfer zum Flughafen und individueller Rückflug bzw. Weiterreise.

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

Anschlussprogramm
Gerne organisieren wir einen anschließenden Badeaufenthalt z.B. am Traumstrand von Ngapali oder Ngew Saung.

Privatreise
Wir organisieren diese Myanmar Rundreise als Privattour zum Wunschtermin. Sollten Sie Änderungswünsche zum Reiseverlauf oder der Reisedauer haben, dann erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Programm passend zu Ihren Vorstellungen.

Hochsaison Zuschlag
Bitte beachten Sie, dass während der Weihnachtsfeiertage und Neujahr sowie zum Wasserfest im April mit Zuschlägen auf den genannten Tourpreis gerechnet werden muss. Details gerne auf Anfrage.

Variante
Alternativ zum hier genannten Reiseverlauf, ist auch eine 14-tägige bzw. 19-tägige Variante mit ergänzendem Besuch im Kayah-Staat im Osten oder dem Mon- und Kayin-Staat im Südosten des Landes möglich. Details und Preise gerne auf Anfrage.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren