Rica Nica

Abwechslungsreiche Mietwagen-Reise durch Nicaragua und Costa Rica

  • Bildschöne Kolonialstädte León und Granada
  • Artenreiche Flora und Fauna in grünen Tropen- und dampfenden Nebelwäldern
  • Aktive Vulkane
  • Gigantischer Nicaragua See und verträumte Insel Ometepe
  • Idyllische Postkartenstrände in San Juan del Sur
  • Entdecken Sie Costa Ricas und Nicaraguas Höhepunkte im eigenen Tempo
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

18 Tage Nicaragua · Costa Rica

Kolonialstädte Regenwald Vulkane Anfragen

Costa RICA und NICAragua in Einem - dies erleben Sie auf Ihrer Mietwagenreise durch die beiden Länder Zentralamerikas. Von der quirligen Hauptstadt San Jose über Sarapiqui erreichen Sie den ikonischen El Arenal Vulkan, umgeben von atemberaubender Natur, die auf vielen Wegen erwandert werden kann. Lassen Sie sich den Monteverde, den beeindruckendsten Nebelwald des Landes nicht entgehen, ehe Sie über die Grenze nach Nicaragua reisen. Die beiden Kolonialstädte Granada und Leon werden Sie mit ihrem Charme verzaubern. Über die Panamericana erreichen Sie die eindrucksvolle Insel Ometepe im Nicaragua See. Wieder in Costa Rica besuchen Sie den vielseitigen Rincon de la Vieja Nationalpark mit seinen Schlammlöchern und Fumarolen. Lassen Sie noch einmal die Seele am schönen Strand von Samara baumeln, bevor Ihre spannende Reise wieder in San José endet.

1. Tag: San José
2. Tag: San José - Sarapiqui
3. Tag: Sarapiqui - El Arenal
4. Tag: El Arenal
5. Tag: El Arenal  - Monteverde
6. Tag: Monteverde
7. Tag: Monteverde - Grenzübertritt nach Nicaragua - San Juan del Sur
8. Tag: San Juan del Sur - Granada
9. Tag: Granada & Umgebung
10. Tag: Granada - Leon Viejo - Leon
11. Tag: Leon & Umgebung
12. Tag: Leon - Insel Ometepe
13. Tag: Insel Ometepe - Grenzübertritt nach Costa Rica - Rincon de la Vieja
14. Tag: Rincon de la Vieja Nationalpark
15. Tag: Rincon de la Vieja - Samara
16. Tag: Samara
17. Tag: Samara - San José
18. Tag: San José

Leistungen enthalten

  • Nicaragua und Costa Rica Selbstfahrerreise gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • 11 Tage Allrad-Mietwagen (Daihatsu Bego o.ä.) in Costa Rica
  • 7 Tage Allrad-Mietwagen (SUV Grand Vitara o.ä.) in Nicaragua
  • Unbegrenzte Freikilometer
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Haftpflichtversicherung
  • Gebühr für 1 Zusatzfahrer
  • Reisehandbuch mit Kartenmaterial
  • Fährüberfahrt zur Insel Ometepe und zurück für Personen und Fahrzeug
  • Notfallnummer und Unterstützung bei Fragen vor Ort

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Benzin, Straßen- und Parkgebühren
  • Eintrittsgebühren in die Nationalparks
  • Touristenkarte Nicaragua zzgl. Ein- und Ausreisegebühr (z.Zt. USD 14 - zahlbar vor Ort)
  • Ausreisesteuer Costa Rica (z.Zt. 29 USD)
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Nationalparkgebühren

Unterbringung

2x Komfort-Hotel
15x Mittelklasse-Hotel
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.

Einzelzimmer-Zuschlag: auf Anfrage
3-Bett-Zimmer: auf Anfrage

Verpflegung

17x Frühstück

Transportarten

Mietwagen

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

1. Tag: San José

In der costaricanischen Hauptstadt beginnt Ihre Mietwagenreise. Am Flughafen werden Sie empfangen und zu Ihrer Unterkunft gebracht.

Unterkunft: Radisson San José

2. Tag: San José - Sarapiqui

Nicht viele Reisende besuchen Sarapiqui bereits, obwohl es über eine erstaunliche Artenvielfalt und Natur verfügt. Mehrere Flüsse fließen bei Puerto Viejo de Sarapiqui zusammen, wo eine einzigartige Mischung aus Ackerland und geschütztem Tropenwald entstand. In diese Region führt Sie die erste Etappe Ihrer Mietwagenreise. Am Morgen nehmen Sie Ihren Wagen entgegen und los geht’s. Besuchen Sie das Tirimbina Schutzgebiet und erkunden Sie die Natur auf verschiedenen Wanderwegen. Überqueren Sie auch die beeindruckende Hängebrücke über den wilden Sarapiqui Fluss und besuchen Sie die kleine Inseln in der Flussmitte zu der eine Wendeltreppe hinab führt. Wildwasserrafting oder Kajaktouren werden in Sarapiqui ebenfalls angeboten, wie Reittouren oder Vogelbeobachtungen.

Fahrstrecke: ca. 100 km

Unterkunft: Sarapiquis Rainforest Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Sarapiqui - El Arenal

Ihre Fahrt führt Sie nun weiter zu einer Ikone Costa Ricas - dem Vulkan El Arenal. Schon von weitem ist der prächtige Kegelvulkan zu sehen, der der aktivste Vulkan Costa Ricas ist. Zwar ist der letzte große Ausbruch, mit dem der Vulkan nach einem jahrhundertelangen Schlaf wieder erwacht ist, bereits 40 Jahre her, doch immer mal wieder zeigt sich eine Rauchwolke an seiner Spitze. Dichter Wald bedeckt die Flanken des Vulkans und seine Umgebung, in der eine vielfältige Tierwelt beheimatet ist. Gehen Sie auf eine erste Erkundungstour entlang des gut ausgebauten Wegenetzes oder entspannen Sie in den heißen Thermalquellen.

Fahrstrecke: ca. 90 km

Unterkunft: Arenal Volcano Inn

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: El Arenal

Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen ganz zur freien Verfügung. Wandern Sie zum Fortuna Wasserfall, halten Sie Ausschau nach Affen, Kaimanen, Schildkröten und Vögeln im Caño Negro Schutzgebiet oder spazieren Sie über verschiedene Hängebrücken durch Primärwald.

Unterkunft: Arenal Volcano Inn

Verpflegung: 1x Frühstück

5. Tag: El Arenal  - Monteverde

Um den Arenal See herum führt Sie die Fahrt zu dem wohl schönsten Nebelwald Costa Ricas. Zahlreiche Tier- aber auch Pflanzenarten beheimatet das zwischen 600 bis 1.800 m hoch gelegene Schutzgebiet, von denen einige zu den am meisten gefährdeten Arten der Welt gehören. Vögel sind eine der Hauptattraktionen des Schutzgebiets und so wurden Schirmvögel, Quetzals sowie über 30 Kolibri-Arten schon beobachtet.

Fahrstrecke: ca. 100 km

Unterkunft: Monteverde Cloud Forest Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück

6. Tag: Monteverde

Entdecken Sie den Nebelwald auf eigene Faust - verschiedene Wanderwege und Hängebrücken führen durch den Wald, Abenteuerlustige können aber auch beim Ziplining durch die Baumwipfel rauschen. Wer möchte kann auf Vogelbeobachtungstouren mehr über die zahlreichen gefiederten Arten erfahren. Im Örtchen selbst werden auch einige der besten Käsesorten Costa Ricas hergestellt, die Sie unbedingt probieren sollten.

Unterkunft: Monteverde Cloud Forest Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Monteverde - Grenzübertritt nach Nicaragua - San Juan del Sur

Ihre Fahrt führt Sie nun in den nördlichsten Zipfel Costa Ricas, wo Sie am Grenzübergang Peñas Blancas Ihr Fahrzeug abgeben. Zu Fuß geht es dann über die Grenze und wieder zur Mietwagenstation. Hier übernehmen Sie Ihr Auto für den nicaraguanischen Teil Ihrer Reise. Weiter geht es ein Stück entlang des Nicaragua Sees, doch dieser ist erst später Ihr Ziel. So biegen Sie ab und erreichen das hübsche Badeörtchen San Juan del Sur an der Pazifikküste. Strecken Sie die Beine lang und genießen Sie den Sonnenuntergang im Pazifik.

Die Grenze ist von 08:00 - 16:00 Uhr geöffnet.
Wir empfehlen sich nicht später als 14:00 Uhr an der Grenze einzufinden.
Normalerweise hat man die Grenze nach einer Stunde passiert, in der Hochsaison kann es zuweilen auch 2 - 3 Std. andauern.

Fahrstrecke: ca. 230 km

Unterkunft: Posada Azul

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: San Juan del Sur - Granada

Eine der ältesten Kolonialstädte Amerikas erwartet Sie heute - Granada. Besuchen Sie zu Fuß oder in einer der vielen Pferdekutschen die pittoresken Altstadt mit ihren prächtig-bunten, kolonialen Gebäuden. Besichtigen Sie das San Francisco Kloster und Museum, die Kirche La Merced mit einer tollen Aussicht auf die Stadt und schlendern Sie durch die Fußgängerzone der Calle de Calzada. Sie können auch eine Bootstour zu den vorgelagerten Inselchen Las Isletas oder auf dem Weg einen Abstecher in den Mombacho Nebelwald am gleichnamigen Vulkan machen.

Fahrstrecke: ca. 100 km

Unterkunft: Hotel Patio del Malinche

Verpflegung: 1x Frühstück

9. Tag: Granada & Umgebung

Gestalten Sie den Tag ganz nach Ihren Wünschen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch der wunderschönen Laguna de Apoyo, der zahlreichen weißen Dörfchen, dem Markt in Masaya oder natürlich dem aktiven Vulkan Masaya?

Unterkunft: Hotel Patio del Malinche

Verpflegung: 1x Frühstück

10. Tag: Granada - Leon Viejo - Leon

Sie setzen Ihre Fahrt in den Norden fort und fahren vorbei an der geschäftigen Hauptstadt Managua und dem Managua See nach Leon Viejo am nordöstlichen Ufer. Besuchen Sie die Ruinen des alten Leons bevor Sie in das heutige Leon weiter fahren. Bummeln Sie durch die Kolonialstadt und frühere Hauptstadt Nicaraguas. Spazieren Sie zur lichtdurchfluteten Kathedrale, die auch zum Weltkulturerbe zählt oder besuchen Sie eines der verschiedenen Museen Leons.

Fahrstrecke: ca. 170 km

Unterkunft: Hotel Austria

Verpflegung: 1x Frühstück

11. Tag: Leon & Umgebung

Auch heute haben Sie die Qual der Wahl: Steht Ihnen der Sinn nach Natur können Sie zum Cerro Negro in Richtung Osten fahren, wo  Sie die lavaschwarzen Hänge hinaufsteigen können. Kontrastreich ist der Blick anschließend nach unten: So wechselt sich das Blau des Himmels mit dem Grün der Wälder und dem Schwarz der dunklen Lava des letzten Ausbruchs ab. Etwas weiter im Norden, bei Chichigalpa liegt eine der wohl besten Rumdestillerien Mittelamerikas - Flor de Caña, die besichtigt werden kann. Ebenfalls können Sie auf einer Bootstour durch die Mangrovenwälder des Juan Venado Schutzgebiet die fantastische Natur entdecken und am Strand von Las Peñitas dem Rauschen der Wellen zu hören.

Unterkunft: Hotel Austria

Verpflegung: 1x Frühstück

12. Tag: Leon - Insel Ometepe

Früh heißt es heute aufzubrechen, denn Ihre Fahrt führt Sie wieder zum Nicaragua See in den Süden. Gigantisch sind seine Ausmaße und fantastisch seine Natur. Vielleicht haben Sie ja schon die Inselchen Las Isletas besichtigt und einen Eindruck gewonnen. Heute geht es zur größten Insel, der Insel Ometepe. Über die berühmte Panamericana fahren Sie bis zur kleinen Hafenstadt San Jorge und setzen mit der Fähre über. Schon auf der Fahrt können Sie den nahezu perfekten Kegel das aktiven Vulkanes Concepción auf der Nordinsel und den kleineren, von Dschungel bedeckten Maderas auf der Südinsel sehen. Ihre Fahrt führt Sie vorbei an vielen bunten Dörfchen nach Playa Santo Domingo. Entspannen Sie am Strand oder besuchen Sie die Süßwasserquelle Ojos del Agua.

Fahrstrecke: ca. 220 km

Unterkunft: Hotel Villa Paraiso

Verpflegung: 1x Frühstück

13. Tag: Insel Ometepe - Grenzübertritt nach Costa Rica - Rincon de la Vieja

Der Vormittag steht Ihnen noch einmal zur freien Verfügung bevor es gegen Mittag mit der Fähre wieder zurück nach San Jorge geht. Von dort fahren Sie wieder zur Grenze bei Peñas Blancas, wo Sie Ihr Fahrzeug abgeben und sich von Nicaragua verabschieden. Nach Erledigung der Grenzformalitäten und Übernahme Ihres Mietwagen, setzen Sie Ihre Reise in Costa Rica fort. Ihr Ziel ist der Nationalpark Rincon de la Vieja. Der Nationalpark ist wohl der vielseitigste des Landes und befindet sich in dem Gebiet, wo die flachen und trockeneren Ebenen auf die feuchteren Bergregionen treffen. Am aktiven, gleichnamigen Vulkan lassen sich ebenfalls die Kräfte aus dem Erdinneren beobachten und so gibt es zahlreiche Fumarolen und blubbernde Schlammlöcher.

Hinweis: Der Nationalpark Rincon de la Vieja ist montags geschlossen.

Fahrstrecke: ca. 160 km

Unterkunft: Hotel Hacienda Guachipelín

Verpflegung: 1x Frühstück

14. Tag: Rincon de la Vieja Nationalpark

Entdecken Sie die vielfältige Natur des Nationalparks. Zahlreiche Wanderwege laden zu Touren ein. Wenn Sie möchten, können Sie bis ganz hinauf zum Vulkankrater des Rincon de la Vieja steigen. Der teils steile und steinige Weg führt auch an zahlreichen Dampföffnungen und Schlammlöchern vorbei. Wer am Fuße des Vulkans bleiben möchte, muss auf die vulkanischen Aktivitäten dennoch nicht verzichten und so sind an den südlichen Hängen auch heiße Thermalquellen und zischende Fumarolen zu besuchen. Ist mehr Abenteuer gewünscht, können Sie bei einer Zipline-Tour durch enge Schluchten oder beim Tubing den Rio Negro hinab sausen.

Unterkunft: Hotel Hacienda Guachipelín

Verpflegung: 1x Frühstück

15. Tag: Rincon de la Vieja - Samara

Nach den zahlreichen verschiedenen Eindrücken von der Natur Costa Ricas und der Kultur Nicaraguas ist nun die Zeit für etwas Entspannung gekommen. Ihre Fahrt führt Sie auf die Halbinsel Nicoya zum Städtchen Samara. Die Hauptstraße führt direkt zum fünf Kilometer langen Sandstrand, an dem es sich herrlich abschalten lässt.

Unterkunft: Hotel Sol Samara

Verpflegung: 1x Frühstück

16. Tag: Samara

Machen Sie heute einfach einmal nichts und schauen Sie von Ihrem Handtuch aus den Wellen des Pazifiks zu. Wem das zu viel Ruhe ist, der kann auch am vorgelagerten Korallenriff schnorcheln, eine Bootstour zur vorgelagerten Insel Chora oder eine Erkundungstour auf der Halbinsel Nicoya unternehmen. Aber auch Reiten, Standup-Paddeling, Sportangeln, Surfen, Ziplining, Yoga und Kajakfahren werden angeboten.

Unterkunft: Hotel Sol Samara

Verpflegung: 1x Frühstück

17. Tag: Samara - San José

Genießen Sie den Vormittag noch einmal am Pazifik, bevor Sie zurück in die Hauptstadt fahren. Alternativ können Sie auch früh starten und noch einen Abstecher zum Poas Vulkan machen. Am späten Nachmittag geben Sie Ihren Mietwagen in San Jose ab.

Unterkunft: Hotel Presidente

Verpflegung: 1x Frühstück

18. Tag: San José

Viel zu schnell ist die Reise vergangen - kein Wunder bei den zahlreichen Eindrücken: Aktive Vulkane, üppige Tropenwälder, dampfenden Nebelwälder, bildschöne Kolonialstädten, traumhafte Lagunen, gigantische Seen und postkartenidyllische Pazifikstrände sind nur einige der Höhepunkte Ihrer abwechslungsreichen Mietwagenreise. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen, wo Sie bepackt mit unzähligen neuen Erlebnissen, die Heimreise antreten.

Verpflegung: 1x Frühstück

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen
Variante
Tourverlauf, Reisedauer, Unterkünfte und Fahrzeugkategorie dieser Selbstfahrerreise können individuell gestaltet werden.
Gerne stellen Ihnen unsere Lateinamerika-Experten Ihre Wunschroute zusammen.

Saisonzuschläge
Für Buchungen während der Hochsaison (u.a. Weihnachten, Neujahr, Ostern und nationale Feiertage) können bei einigen Unterkünfte Aufpreise anfallen. Details erhalten Sie auf Anfrage.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren