Schneeriesen in Ostafrika

  • Mt. Kenya mit Besteigung des Point Lenana
  • Erlebnisreiche Pirschfahrten im Amboseli Nationalpark vor der Kulisse des Kilimandscharo
  • Wenig begangene Route am Kilimandscharo mit Überschreitung des Bergmassivs
  • ausgewogene Akklimatisierung, dadurch sehr gute Gipfelchancen
  • Übernachtung in großartiger Kulisse am Fuße des Mawenzi
  • Bergwanderungen mit fantastischen Panoramen
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen
  • Kundenstimmen (1)

15 Tage Tansania · Kenia

Anfragen

Bei dieser anspruchsvollen Trekkingtour besteigen Sie die beiden höchsten Berge Afrikas: den majestätischen Mount Kenya und den Kilimandscharo, das Dach Afrikas! Auf landschaftlich reizvoller Route wandern Sie hinauf zum höchsten Trekkingpunkt des Mt. Kenya. Anschließend geht es zu einem der schönsten Nationalparks Kenias. Wer kennt es nicht, das Bild vom Elefanten vor der Kulisse des schneebedeckten Kilimandscharo? Auf Pirschfahrten im Amboseli Nationalpark gibt es gute Chancen neben Elefanten weitere ostafrikanische Tiere, wie Büffel, Gnus, Zebras, Giraffen und Löwen zu beobachten. Gut akklimatisiert überqueren Sie die kenianische Grenze, um den Kilimandscharo zu besteigen. Die Rongai Route zählt zu einer der weniger begangenen Routen und bietet eindrucksvolle Aussichten auf Kibo und Mawenzi. Der Gipfelaufstieg wird durch einen eindrucksvollen Sonnenaufgang gekrönt. Der anschließende Abstieg über die Marangu Route vervollständigt die Nord-Süd-Überquerung des mächtigen Massivs.

1. Tag: Nairobi - Naremoru/Mount Kenia Region
2. Tag: Sirimon - Judmeir Camp (3.350 m)
3. Tag: Judmeir Camp - Shipton Camp (4.200 m)
4. Tag: Shipton Camp (Akklimatisierungstag)
5. Tag: Gipfeltag!
6. Tag: Chogoria Gate - Chogoria - Nairobi
7. Tag: Nairobi - Amboseli Nationalpark
8. Tag: Amboseli Nationalpark
9. Tag: Loitokitok - Rongai Gate (2:020 m) - Sekimba Camp (2:700 m)
10. Tag: Sekimba Camp - Kikelewa Camp (3:650 m)
11. Tag: Kikelewa Camp - Mawenzi Tarn Camp (4:330 m)
12. Tag: Mawenzi Tarn Camp - School Hut (4.750 m)
13. Tag: School Hut - Uhuru Peak (5.895 m) - Horombo Camp (3.720 m)
14. Tag: Horombo Camp - Marangu Gate (1.840 m) - Moshi
15. Tag: Moshi - Kilimanjaro Airport

Leistungen enthalten

  • Ostafrika Trekkingtour gemäß Programm
  • alle genannten Fahrten und Landtransfers im privaten Minibus
  • 4x4 Transfer Chogoria Park Gate > Chogoria
  • sämtliche Nationalpark-
  • Camping- und Hüttengebühren
  • Safari im privaten Safarifahrzeug (speziell ausgerüsteter Minibus mit Hubdach)
  • Pirschfahrten im Amboseli Nationalpark
  • Komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Kilimanjaro Trekkingkarte GPS-kompatibel (Harms Verlag)
  • 20-seitige Infobroschüre zur Reisevorbereitung

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

3x Mittelklasse-Hotel
4x einfache Berghütten am Mt. Kenya (Mehrbett)
5x Camping in hochwertigen 2-Personen-Bergzelten auf einfach ausgestatteten Campingplätzen am Kilimandscharo
2x komfortable Safari-Lodge

Einzelzimmer-Zuschlag: 245 EUR

Verpflegung

13x Frühstück, 12x Mittagessen, 12x Abendessen
3 Mahlzeiten pro Tag und Trinkwasser während des Trekkings, Halbpension im Hotel in Naremoru, Vollpension in der Safari-Lodge, Frühstück bei der Hotelübernachtung in Nairobi und Moshi

Tourbegleitung

Mount Kenya:
Professioneller, bergerfahrener englischsprachiger Bergführer, Koch, persönliche Träger für das Gepäck/Ausrüstung (1 Porter pro Wanderer)

Amboseli:
Erfahrener englischsprachiger Safari-Guide/Fahrer

Kilimandscharo:
professioneller, bergerfahrener und englischsprachiger Bergführer, Assistenz-Bergführer, mehrere Träger sowie ein Koch

Transportarten

Minibus, Zu Fuß, Spezial-Safarifahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Kilimandscharo - Zusatztag zur Akklimatisierung:
Wir bieten die Kilimandscharo Besteigung über die Rongai Route auch mit zusätzlichem Tag am Berg zur besseren Akklimatisierung an. Aufpreis: 155 EUR p.P.

1. Tag: Nairobi - Naremoru/Mount Kenia Region

Individuelle Anreise am frühen Morgen nach Nairobi. Sie werden vom Flughafen abgeholt. Nach einem kurzen Informationsgespräch verlassen Sie Nairobi und fahren mit einem privaten Transfer nach Naremoru. Hier lernen Sie Ihren Bergführer kennen und erhalten ein Vorbereitungsgespräch zur bevorstehenden Trekkingtour. Optional kann am Nachmittag eine Wanderung zu den Mau Mau Höhlen unternommen werden.
Übernachtung: Hotel


Verpflegung: 1x Mittagessen, 1x Abendessen

2. Tag: Sirimon - Judmeir Camp (3.350 m)

Heute startet Ihre Trekkingtour am Mount Kenya. Sie besteigen den dritthöchsten Gipfel des Bergmassiv über die Sirimon / Chogoria Route. Am Morgen fahren Sie zum Ausgangspunkt der Trekkingtour am Sirimon Gate (2.440m). Am Eingang werden Sie registriert und starten anschließend die Wanderung. Der Weg führt stetig aufwärts durch den Wald und dann durch eine Heidelandschaft bis zum Judmeier Camp.
(9 km, 3-4 Std. Gehzeit).
Übernachtung: Berghütte


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Judmeir Camp - Shipton Camp (4.200 m)

Sie folgen dem Weg weiter bergauf und überqueren den Ontulili River. Weiter geht es durch die Hochmoorlandschaft. Durch das Liki North Tal geht es weiter bergauf über einen Bergrücken zum Mackinders Valley. Von hier aus genießen Sie einen herrlichen Panoramablick über das Tal und zu den höchsten Gipfeln Nelion und Batian. Anschließend geht es hinab ins Mackinders Valley und zum Shipton Camp.
(14 km, 6-7 Std. Gehzeit)
Übernachtung: Berghütte


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Shipton Camp (Akklimatisierungstag)

Den heutigen Tag nutzen Sie zur Akklimatisierung. Wanderung zur Kami Hut (4.440 m) am Nordfuß des Mount Kenya und weiter bis zu den zwei Gebirgsseen Hausberg Tarn und Nanyuki Tarn. Anschließend Rückkehr zum Shipton Camp.
Übernachtung: Berghütte


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Gipfeltag!

Shipton - Point Lenana (4.985 m) - Mount Meru Bandas
Gegen 3 Uhr verlassen wir das Camp und es geht auf zum Gipfel - dem Pt. Lenana (4.985m). Sie steigen einen steilen steinigen Weg hinauf und erreichen den Gipfel bei Sonnenaufgang. Die Aussicht vom Pt. Lenana ist atemberaubend. An klaren Tagen kann man sogar den Kilimandscharo sehen. Anschließend Abstieg zur Mintos Hütte zum Frühstück. Nach einer Pause geht es weiter zu den Mount Meru Bandas (2.950m).
(14 km, 11-12 Std. Gehzeit)
Übernachtung: Hütte


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Chogoria Gate - Chogoria - Nairobi

Abstieg zur Chogoria Forest Station (15 km, 2 Std. Gehzeit). Transfer mit 4x4 Fahrzeug hinunter ins Dorf Chogoria. Weiterfahrt nach Nairobi (Fahrzeit ca. 4-5 Std.). Hier übernachten Sie in einem komfortablen Stadthotel. Nutzen Sie den Nachmittag um die Stadt zu erkunden oder um sich auszuruhen.
Übernachtung: Hotel


Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Nairobi - Amboseli Nationalpark

Sie verlassen Nairobi und fahren südwärts durch Massai Land zum Amboseli Nationalpark. Nach Ihrer Ankunft unternehmen Sie am Nachmittag eine erste Pirschfahrt mit der Chance zahlreiche Wildtiere vor der Kulisse des schneebedeckten Kilimandscharo zu sehen.
Übernachtung: Ol Tukai Lodge


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

8. Tag: Amboseli Nationalpark

Am frühen Morgen unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt durch den tierreichen Park. Anschließend Rückkehr zur Lodge für ein spätes Frühstück. Am Nachmittag geht es auf eine weitere Pirschfahrt. Die Feuchtgebiete, Savannen und Waldzonen des Amboseli Nationalparks bilden eine reizvolle Landschaft mit einer reichen Tierwelt. Löwen, Geparden, Giraffen, Elefanten, Nashörner, Wasserböcke, Antilopen und viele andere Tierarten leben innerhalb des Parks.
Übernachtung: Ol Tukai Lodge


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

9. Tag: Loitokitok - Rongai Gate (2:020 m) - Sekimba Camp (2:700 m)

Vom Amboseli fahren Sie weiter zum legendären Mt. Kilimanjaro. Nach Erledigung der Grenzformalitäten am kenianisch/tansanischen Grenzübergang werden Sie auf der tansanischen Seite von Ihrer neuen Bergcrew erwartet. Sie fahren zum kleinen Ort Nalemoru, der sich an der Nordflanke des Kilimanjaro befindet. Am Gate werden Sie für die Bergtour registriert und das Gepäck wird auf die Träger verteilt. Anschließend findet das Einweisungsgespräch mit Ihrem Bergführer statt. Dann kann es losgehen! Ihre Trekkingtour auf den Kilimanjaro beginnt auf einer gut ausgebauten Forststraße. Sie wandern durch Anbauland bevor Sie die Pinienwälder erreichen. Halten Sie hier Ausschau nach Colobusaffen in den Baumkronen. 3-4stündiger gemächlicher Anstieg (ca. 8 km) bis zum Sekimba Camp auf 2:700 m.
Übernachtung: Zelt


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

10. Tag: Sekimba Camp - Kikelewa Camp (3:650 m)

Am Morgen steigen Sie weiter stetig auf bis zur zweiten Höhle (3:450 m). Am frühem Morgen ist es normalerweise recht klar und während Sie über das Moor- und Heideland aufsteigen, sollten Sie in zunehmendem Maße gute Ausblicke auf den Kibo, die östlichen Eisfelder und nach links zur gezackten Spitze des Mawenzi haben. Nach dem Mittagessen verlassen Sie die Hauptroute und biegen ab auf einen kleineren Weg übers Moorland in Richtung Mawenzi. Über mehrere Bergkämme und kleine Täler schlängelt sich der Pfad stetig bergauf. Der Campingplatz liegt in einer ungeschützten Senke mit riesigen Senecien nahe den Kikelewa Höhlen. Sie überwinden auf dieser Etappe ca. 1000 Höhenmeter und die Wanderzeit beträgt ca. 6-7 Stunden.
Übernachtung: Zelt


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

11. Tag: Kikelewa Camp - Mawenzi Tarn Camp (4:330 m)

Ein kurzer aber steiler Aufstieg hinauf über einen Grashang wird belohnt durch einen großartiges Rundblick und dem Gefühl der totalen Abgelegenheit. Kurz bevor Sie das nächste Camp erreichen, verschwinden langsam die letzten Reste der sanften Gräserlandschaft und weichen starren Gesteinsformationen. Eine Herausforderung der heutigen Tagesetappe ist eine ca. 100m lange Felspassage, die ein gewisses Maß an Trittsicherheit erfordert. Wenn man dies geschafft hat, belohnt der einfachere Abstieg zum Tagesziel die Mühen. Das Mawenzi Tarn Camp liegt großartig in einem Kar direkt unter den sehr hohen Spitzen des Mawenzi und an einem kleinen Bergsee. Für viele ist es das schönste Camp am Kilimandscharo. Der Boden hier ist optimal für das Wachstum der berühmten riesigen Senecien und einige eindrucksvolle Exemplare können Sie hier besichtigen. Der Nachmittag ist frei und Sie können die Zeit im Camp verbringen oder eine Wanderung in der Umgebung machen, um eine bessere Akklimatisierung zu erzielen.
Übernachtung: Zelt


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

12. Tag: Mawenzi Tarn Camp - School Hut (4.750 m)

Heute führt die Wanderung direkt über den Kibo Sattel, der zwischen den zwei Vulkanen Mawenzi und dem thronenden Kibo liegt. Während Sie die alpine Wüste des Sattels überqueren, eröffnet die Landschaft wundervolle Rundblicke und den ganzen Tag über haben Sie den Kibo vor sich im Blickfeld. Schließlich können Sie auch den sich zum Gipfel windenden Pfad an den Flanken des Berges erkennen. Kurz vor Ihrem heutigen Tagesziel geht es nochmals steil bergauf über Felspassagen. Zwischen großen Felsbrocken liegt das Camp für die kommende Nacht - die School Hut. Während des Tages sollten Sie versuchen, soviel wie möglich zu essen in Vorbereitung für den Gipfeltag, der bereits sehr früh am darauf folgenden Tag startet. Nehmen Sie viele kleine Snacks am Nachmittag zu sich. Sie sollten das Camp am frühen Nachmittag erreichen. Für den Rest des Tages heißt es Ausruhen in der Vorbereitung für den abschließenden Aufstieg. Richten Sie bereits jetzt Ihre Tagesrucksäcke für den nächtlichen Aufstieg. Auch die Kleidung können Sie bereits im Voraus wechseln, damit Sie die wärmenden Schichten für den Gipfeltag tragen. Dann heißt es sich früh schlafen zu legen und hoffentlich ein paar erholsame Stunden Schlaf zu finden.
Übernachtung: Zeltplatz bei der School Hut


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

13. Tag: School Hut - Uhuru Peak (5.895 m) - Horombo Camp (3.720 m)

Bereits kurz vor Mittagnacht werden Sie geweckt, um sich mit Tee und Kekse zu wappnen. Sie sollten nicht zu schwer essen, um Ihre Verdauung während der Wanderung nicht zu belasten. Kurz nach Mitternacht geht es dann endlich los: der Aufstieg führt über steile Geröll-Serpentinen zum Gillman's Point am Kraterrand (5681 m), um diesen pünktlich vor Sonnenaufgang zu erreichen. Die Höhe raubt den Atem und die letzten Kräfte. Jetzt ist es nicht mehr weit bis zum Uhuru Peak und ein eiserner Wille ist gefragt, um die letzten Höhenmeter zu bewältigen. Entschädigt werden Sie mit einem traumhaften Rundblick und dem wunderbaren Gefühl, den höchsten Punkt Afrikas auf 5.895 m erreicht zu haben. Sie wandern vorbei an spektakulären Gletschern und Eisklippen, die immer noch den größten Teil des Gipfels belegen. Der Abstieg vom Kibo ist überraschend schnell und nach einer Mittagspause in der Kibo Hütte geht es weiter hinab bis zu unserem Ziel dem Horombo Camp. Hier haben Sie Zeit sich auszuruhen und Schlaf nachzuholen.
Übernachtung: Zelt


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

14. Tag: Horombo Camp - Marangu Gate (1.840 m) - Moshi

Ein stetiger Abstieg führt Sie hinunter bis zur Mandara Hütte und anschließend weiter abwärts durch den Regenwald auf einem gut ausgebauten Pfad zum Nationalpark-Gate in Marangu. Auf der Mandara Hütte legen Sie dabei eine ausgedehnte Mittagspause ein. Sie erreichen das Ziel nach ca. 5-6 Stunden (18 km) und verabschieden sich von Ihrer Begleitmannschaft. Am Gate werden bereits vom Fahrer erwartet und zum Hotel nach Moshi gebracht. Hier erwartet Sie bereits eine wohlverdiente Dusche und Sie können sich von den Anstrengungen der letzten Tage erholen und das Abenteuer Kilimandscharo Revue passieren lassen.
Übernachtung: Hotel


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

15. Tag: Moshi - Kilimanjaro Airport

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen. Individuelle Rück- oder Weiterreise.

Jetzt anfragen oder buchen
Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen
Anforderungen
Für diese Trekkingtour, bei der Sie zwei der höchsten Berge Afrikas kombinieren, benötigen Sie eine gute Kondition und Ausdauer. Bergsteigerische Vorkenntnisse sind nicht nötig. Das Erreichen des Gipfels kann nicht garantiert werden, da es vom Wetter und der persönlichen Leistungsfähigkeit der Teilnehmer abhängt. Die Besteigung ist in den Monaten April/Mai wegen der großen Regenzeit nur unter erschwerten Bedingungen möglich.

Berg-Mannschaft & Safari-Reiseleiter
Auf der Mt. Kenya und Mt. Kilimanjaro Trekkingtouren stehen Ihnen zwei hochmotivierte Bergmannschaften zur Verfügung. Die jeweilige Mannschaft gibt ihr Bestes, um für Sie die Trekkingtour zum Erfolg werden zu lassen. Auch der Safarireiseleiter wird Ihnen die Schönheiten des Amboseli Nationalparks näher bringen. Jede Manschaft ist dabei auf ihr Gebiet spezialisiert. Daher erfolgt zwischen den einzelnen Bausteinen ein Wechsel der Mannschaften sowie der Fahrzeuge. Es ist daher sinnvoll sich jeweils am Vorabend von ihren Begleitern zu verabschieden.

Fahrzeug
Für die Safari/Pirschfahrten werden spezielle Safari-Minibusse mit Hubdach eingesetzt. So haben Sie während der Safari beste Beobachtungs- und Fotomöglichkeiten. Auf Wunsch können Sie gegen Aufpreis auch die Safari im speziellen 4x4 Landcruiser buchen. Preis auf Anfrage.

Variante
Zusätzliche Akklimatisierungstage am Mt. Kenya und Kilimandscharo sind gegen Aufpreis buchbar.

Zusatzprogramme
Diese Trekking- und Safarireise können Sie auch problemlos mit einem Badeaufenthalt an der Küste Kenias oder auf der Insel Sansibar kombinieren. Auch eine anschließende Safari in den Nationalparks Tansanias ist möglich.

Privattour
Gerne organisieren wir Ihnen diese Ostafrika Trekkingtour auch als Privattour zum Wunschtermine - bereits ab 2 Personen möglich! Bitte kontaktieren Sie uns für ein individuelles Reiseprogramm.
L. Holzer 30.01.2015
Sehr geehrte Frau Zumstein,
nach einer Woche wieder Eingewöhnen und Durchsicht der Fotos möchte ich mich recht herzlich bei Ihnen und Ihrem Team für die hervorragende Organisation und Planung unserer Ostafrika Trekkingreise bedanken. Es gab keinerlei Probleme oder Schwierigkeiten irgendwelcher Art und alle Transfers, Unterbringungen und Touren sind zur vollsten Zufriedenheit und großem Erfolg verlaufen. Wir werden Sie sicherlich weiterempfehlen und vielleicht selbst auch wieder von Ihrer professionellen Agentur Gebrauch machen.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren