Segel-Expedition Nord-Norwegen: Wale und Nordlichter Norwegen

Segel-Expedition Nord-Norwegen: Wale und Nordlichter

Segel-Abenteuer an Bord der SV Noorderlicht oder SV Rembrandt van Rijn zu besten Walbeobachtungs-Spots

  • Einzigartige Küstenlandschaften im Winter erleben
  • Malerische Fischerdörfer
  • Norwegen im Miniaturformat
  • Tromsø – die Nordlichterstadt
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

8 Tage Norwegen

Schiff Expedition Nordlicht Tierbeobachtung Anfragen

Winter in Norwegen: Walbeobachtung und Nordlichter-Jagd nördlich des Polarkreises auf einem Segelschiff. Lassen Sie sich wortwörtlich treiben und genießen Sie die eisige, facettenreiche Landschaft Nord-Norwegens. Unsere Route richtet sich ganz nach dem Rhythmus der großen Meeressäuger. Und wenn nachts bei klarem Himmel die Sterne über unserem Segelschiff scheinen, zeigen sich auch bestimmt bald die Nordlichter in all Ihrer Pracht. Während der Umsegelung der Inseln Senja und Andfjorden halten wir Ausschau nach Pott- und Buckelwalen aber auch nach Finnwalen, Schweinswalen und anderen Arten. Von Jahr zu Jahr wandert der Hering im Winter immer weiter nach Norden. Und sowohl Adler wie auch Wale, alle folgen dem Hering, der sich im Winter zu Millionen in den Fjorden aufhält. In der Nähe von Andenes fällt der Meeresboden steil ab und bietet den Tintenfischen und dem Krill ideale Lebensbedingungen. Die riesigen, bis zu 18 Meter langen und 50 Tonnen schweren Pottwale wissen das zu nutzen und tauchen hier nach ihrer Nahrung. Da die Säuger keine Kiemen besitzen und somit Luft holen müssen, tauchen diese regelmäßig wieder auf – ein herrlicher Anblick! An landschaftlich reizvollen Plätzen, meist in der Nähe von malerischen Fischerdörfern, werfen wir den Anker aus.

1. Tag: Tromsø
2-6. Tag: Umsegelung der Inseln und Fjorde Nordnorwegens, Walbeobachtung und Nordlichter-Jagd
7. Tag: Segeln zurück nach Tromsø
8. Tag: Tromsø

Leistungen enthalten

  • Norwegen Expedition an Bord der SV Noorderlicht oder SV Rembrandt van Rijn (je nach Termin)
  • Landgänge und Aktivitäten gemäß Programm
  • Fachkundige Vorträge und Lesungen an Bord
  • Hafengebühren
  • Umfangreiches Informationsmaterial zur Reise

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Serviceleistungen an Bord (Wäscherei, Bar, Getränke, Telefon, Internet)
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

7x Schiff
Die Unterbringung erfolgt in einer Zwei-Bett-Kabine (Schiff: Noorderlicht) oder Drei-Bett-Kabine (Schiff: Rembrandt van Rijn) mit Bullauge.

Alleinreisende Teilnehmer/innen teilen sich eine Kabine mit Mitreisenden gleichen Geschlechts. Auf Wunsch ist gegen Aufpreis eine private Einzelkabine buchbar.
Die Unterbringung in der 3-Bett-Kabine auf dem Schiff "Rembrandt van Rijn" erfolgt getrennt nach Geschlecht. Gemeinsam reisende Paare, die zusammen in einer Kabine untergebracht sein möchten, wählen bitte eine Doppelkabine.

Gegen Aufpreis sind auf dem Schiff "Rembrandt van Rijn" auch Doppelkabinen buchbar.
Es besteht auch die Möglichkeit eine halbe Doppelkabine zu buchen, sofern weitere Anmeldungen von Reisenden vorliegen, die ebenfalls eine Doppelkabine teilen möchten. Bitte fragen Sie bei Interesse die aktuelle Verfügbarkeit bei uns an.

Verpflegung

7x Frühstück, 6x Mittagessen, 7x Abendessen
Vollpension an Bord ab Abendessen an Tag 1 bis zum Frühstück an Tag 8, einschließlich Snacks, Kaffee und Tee.

Tourbegleitung

Englischsprachiges Expeditionsteam

Transportarten

Expeditionsschiff

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

1. Tag: Tromsø

Velkommen i Tromsø!
Erkunden Sie die moderne Stadt am Eismeer. Hier gehören Natur und Kultur zusammen wie Wind und Meer. Mit rund 75.000 Einwohnern ist die Metropole der Region Troms die größte und urbanste Stadt Nordnorwegens. Als "Paris des Nordens" rühmt sich das im Sommer fast südländisch anmutende Tromsø wegen seiner zahlreichen Nachtclubs, Bars, Pubs, Cafés und Restaurants. Neben Museen, der nördlichsten Brauerei der Welt und einer bezaubernden Bergkulisse verleihen der Stadt auch die alten Holzhäuser eine einzigartige Atmosphäre. Hier verbringen wir die erste Nacht an Bord unseres neuen Zuhauses für die nächsten Tage. Die Einschiffung erfolgt zwischen 16-19 Uhr.

Mit dem liebevoll restaurierten Segelschiff als Basis befahren Sie in den bevorstehenden Tagen tief eingeschnittene Fjorde und atemberaubend schöne Meerengen. Anlandungen und kurze Wanderungen auf den kleinen Inseln geben Ihnen einen guten Einblick in die Natur so hoch im Norden Norwegens. Das Tageslicht schwindet schnell zu dieser Jahreszeit, dafür schmückt sich der Himmel stundenlang mit prächtigen Farbspielen in Gelb, Orange, Rot und Violett.

Unterkunft: SV Noorderlicht

Verpflegung: 1x Abendessen

2-6. Tag: Umsegelung der Inseln und Fjorde Nordnorwegens, Walbeobachtung und Nordlichter-Jagd

Am Morgen heißt es “Leinen los” und unser Schiff verlässt den Hafen von Tromsø. Unsere bevorstehende Route hängt stark von den Wetterverhältnissen ab. Auch richten wir unseren Kurs natürlich nach dem tagesaktuellen Wanderverhalten der faszinierenden Meeressäuger. Der Expeditionsleiter weiß, in welchen Regionen sich die Wale aufhalten – wenn die Gruppen erreichbar sind, nehmen wir Kurs in diese Richtung. Neben Orcas und Buckelwalen kommen manchmal auch kleine Gruppen Pottwale in die Region. Außerdem profitieren die majestätischen Seeadler vom "Herings-Spektakel". Sie gehören zu den größten Vögeln Europas und sind ganzjährig in dieser Region heimisch. Von Jahr zu Jahr wandert der Hering im Winter immer weiter nach Norden. Und sowohl Seeadler wie auch Wale, alle folgen dem Hering, der sich im Winter zu Millionen in den Fjorden aufhält.

Die Region rund um Tromsø ist geprägt von tiefen Fjorden und Meerengen, Inseln und Inselchen sowie kleinen Ortschaften. Egal wohin die Route führt – es erwarten Sie traumhafte Winterlandschaften in einer der letzten Wildnisse Europas. Die Tageslichtstunden verbringen Sie in der Regel an Bord auf der Suche nach Walen. Gegen Nachmittag, wenn das Licht schwindet und der Himmel oft ein spektakuläres Farbenkleid trägt, werden bei gutem Wetter kleine Wanderungen in der Umgebung unternommen. Nachts ankert das Schiff an geschützten Plätzen oder in kleinen Ortschaften und Sie halten Ausschau nach Nordlichtern, die bei klarem Himmel mit etwas Glück zu sehen sind.

Nachdem das Schiff in Tromsø abgelegt hat, segeln wir am Fuße der Lyngenalpen entlang, überqueren den Lyngenfjord und übernachten eventuell in Hamnnes, auf der Insel Uløya. Hamnnes ist eine alte Handels- und Fischereisiedlung aus dem 17. Jahrhundert mit den typischen hölzernen Lagerhäusern, in denen die Einwohner getrockneten Kabeljau aufbewahren (die Stadt exportiert diesen Kabeljau noch heute für das traditionelle mediterrane Gericht Bacalhau). Uløya bietet gute Wandermöglichkeiten, oft mit Schneeschuhen.

Von Hamnnes aus segeln wir weiter nach Nordosten in den Kvaenangen-Fjord. Einen Teil des Tages segeln wir durch die Fjorde, und am Nachmittag suchen wir uns einen Hafen, um die Nacht in einem der malerischen Fischerdörfer wie Skjervøy, Seglvik, Reinfjord oder Burfjord zu verbringen. In der Umgebung gibt es gute Wandermöglichkeiten, zum Beispiel auf der Insel Spildra. Auch in Burfjord, nur 50 km von der nördlich gelegenen Stadt Alta entfernt, lassen sich tolle Wanderungen unternehmen.

In den Abend- und Nachtstunden kann man bei ausreichend klarem Himmel mit großer Wahrscheinlichkeit Polarlichter beobachten. Unser Kurs geht nun wieder in Richtung Südwesten. Wir verbringen die Nacht in der Nähe des kleinen Dorfes Finnkroken. Dieses kleine Dorf bietet ebenfalls gute Möglichkeiten, um erneut nach Nordlichtern Ausschau zu halten.

Hinweis:
Der Reiseverlauf dient der groben Orientierung. Der endgültige Verlauf richtet sich nach den örtlichen Witterungsbedingungen und Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Den endgültigen Reiseverlauf bestimmt der Expeditionsleiter an Bord. Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Ebenso können Nordlicht-Beobachtungen nicht garantiert werden. Unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Unterkunft: SV Noorderlicht

Verpflegung: 5x Frühstück, 5x Mittagessen, 5x Abendessen

7. Tag: Segeln zurück nach Tromsø

Gegen Mittag erreichen wir wieder Tromsø. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um in der Stadt nach Souvenirs zu suchen, ein Museum zu besuchen oder einfach einen Spaziergang an der frischen Winterluft zu unternehmen. Genießen Sie einen letzten ruhigen Abend an Bord des traditionellen Segelschiffs. Wir halten nochmals die Augen offen und vielleicht verabschieden sich die Polarlichter mit einer traumhaften Lichtershow von uns.

Unterkunft: SV Noorderlicht

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

8. Tag: Tromsø

Unser Abenteuer endet und wir blicken zurück auf eine wunderbare Woche im winterlichen Nord-Norwegen. Auschiffung nach dem Frühstück im Hafen von Tromsø um spätestens 09:00 Uhr.
Individueller Transfer zum Flughafen (nicht inklusive).

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen

Schiffsinformation SV Noorderlicht

Unser Schiff eignet sich besonders zum Segeln zwischen kleinen Inseln und bietet auch mit gesetzten Segeln gute Aussichtsbereiche an Deck. Zusätzlich erlauben uns zwei Zodiacs in ansonsten unzugängliche Gebiete vorzustoßen, Tierbeobachtungen aus nächster Nähe zu erfahren und natürlich Landgänge zu unternehmen. 10 Innenkabinen bieten Platz für bis zu 20 Passagiere, von denen die Etagenduschen- und Toiletten bequem erreichbar sind. Die Crew besteht aus drei niederländischen Segelexperten, einem Koch und einem Expeditionsleiter. Beim Segeln haben die Seeleute das Sagen. Wer möchte kann diese gern beim Segelsetzen, Steuerübernahme oder der Arbeit als Ausguck beim Segeln in der Nacht unterstützen.

Technische Daten:
Passagiere: max. 20 in 10 Doppel-Innenkabinen
Personal: 5
Länge: 46 Meter
Breite: 6,5 Meter
Skizze: 3,2 Meter
Eisklasse: Verstärkter Bug
Verschiebung: 300 Tonnen
Schiffsantrieb: 360-PS-Diesel
Geschwindigkeit: 7 Knoten maximal

Schiffsinformation SV Rembrandt van Rijn

Die SV Rembrandt Van Rijn wurde Anfang des 20. Jahrhunderts als Heringsfänger gebaut. Das Schiff wurde 1994 in den Niederlanden zu einem Dreimast-Passagiersegelschoner umgebaut und hat bereits Spitzbergen (1994-1996) und die Galápagos-Inseln (1998 - 2001) besucht. Vor 2011 wurde das Schiff komplett umgebaut und saniert. Die Kommunikations- und Navigationsausrüstung wurde nach den neuesten SOLAS-Regelungen (Safety of Live at Sea, zu dt. „Internationales Übereinkommen zum Schutz des menschlichen Lebens auf See“ von 1974) komplett erneuert.
Das Schiff eignet sich sehr gut für Expeditionsfahrten zwischen kleinen Inseln und verfügt über gute Aussichtsmöglichkeiten vom Außendeck – auch mit gesetzten Segeln. Die zwei aufblasbaren Schlauchboote (Zodiacs) erlauben Landgänge und Tierbeobachtungen in sonst unzugänglichen Gegenden.

Technische Daten:
Passagiere: max. 33 in 16 Kabinen
Personal: 12
Länge: 49,5 Meter
Breite: 6,65 Meter
Tiefgang: 2,8 Meter
Eisklasse: Verstärkter Bug
Verschiebung: 435 Tonnen
Schiffsantrieb: 2 Cummins-Motoren mit insgesamt 550 KW
Geschwindigkeit: 6,5 Knoten Durchschnitt

Kleiderordnung

Die Kleidung an Bord des Schiffes ist informell. Bringen Sie bequeme Freizeitkleidung für alle Aktivitäten mit. Bitte beachten Sie, dass man viel von der spektakulären Landschaft bereits vom Deck aus sehen kann, auf dem es rutschig sein kann. Wir empfehlen daher robuste Schuhe mit rutschfesten Sohlen. Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihren Parka nie lange suchen müssen, wenn aus den Lautsprechern „Wale in Sicht!“ ertönt und Sie nach draußen eilen müssen. Tragen Sie Kleidung möglichst nach dem Zwiebelprinzip, da es in den Schiffsräumen angenehm warm ist und draußen oft kalt sein kann.

Elektrischer Strom

Die Stromversorgung an Bord wird über 220V/50Hz-Steckdosen nach dem europäischen Standard gewährleistet, die Stecker mit zwei dicken, runden Stiften fassen. Passagiere aus den USA benötigen eventuell 220V/110V-Konverter.

Exkursionen & Landgänge

Je nach Wetterlage und Eiszustand werden jeden Tag Landexkursionen unternommen. Die Landausflüge führen in unwegsame Gebiete und dauern zwischen drei und sechs Stunden. Das Programm kann je nach Bedingungen (Wetter, Eiszustand oder Passagierwünsche) angepasst werden. Wir versuchen stets, soviel Zeit wie möglich dem Tierleben, der Vegetation, der Geografie und der Geschichte zu widmen.

Anforderungen

Körperliche Fitness und eine gute Gesundheit sind wesentlich für die Teilnahme an dieser Schiffsreise. An sich ist die Expedition physisch nicht sonderlich anspruchsvoll. Obwohl wir so viel Zeit wie möglich an Land verbringen, können Sie natürlich auch an Bord bleiben, wenn Sie mögen. An Land kann es rutschig und steinig sein. Bitte beachten Sie, dass wir in entlegenen Regionen ohne Zugang zu komplexen medizinischen Einrichtungen unterwegs sind.

Transfer

Vom Flughafen Tromsö gelangen Sie mit öffentlichen Bussen ins Stadtzentrum bzw. zum Hafen. Die Busse fahren regelmäßig und die Fahrt dauert nur ca. 15 Minuten. Alternativ stehen auch Taxis bereit. Weitere Infos zu den Bussen finden Sie hier: https://www.visittromso.no/travel/getting-around

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren