Südafrika Natur & Wildlife Südafrika · Lesotho · Eswatini

Südafrika Natur & Wildlife

Wildnis, Küsten und Kultur zwischen Kapstadt und Johannesburg erleben

  • Kapstadt - die Stadt unter dem Tafelberg
  • Entlang der wunderschönen Route 62 durch das Hinterland
  • Pirschfahrt im Addo Elephant Nationalpark
  • Traumhafte Natur & Wandermöglichkeiten im Tsitsikamma Nationalpark
  • Naturwunder entlang der traumhaften Panorama Route
  • Besichtigung der faszinierenden Cango Höhlen
  • Bootstour im St. Lucia Wetland Park
  • Naturschönheiten von Eswatini und Lesotho
  • Wanderparadies Drakensberge
  • Safari im Hluhluwe Umfolozi Nationalpark
  • Pirschfahrten im tierreichen Krüger Nationalpark
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

20 Tage Südafrika · Lesotho · Eswatini

Tierbeobachtung Küste Gebirge Anfragen

Südafrika liegt am südlichsten Zipfel des Schwarzen Kontinents und ist wohl das gegensätzlichste und vielseitigste Land Afrikas. Südafrika begeistert mit der Vielfalt seiner Natur, dem Reichtum seiner Tierwelt, einem bunten Mix aus Völkern, Kulturen und kulinarischen Genüssen. Die südafrikanische Gastfreundschaft und die fröhlichen Einheimischen im Land am Kap lassen eine Reise durch Südafrika unvergesslich werden. Besuche auf dieser Rundreise die wunderschöne Küstenregion der Garden Route, begib dich auf Pirschfahrt im Krüger Nationalpark, wandere im ursprünglichen Tsitsikamma Nationalpark und besuche die Königreiche Lesotho und Eswatini. Es erwarten dich natürlich noch viele weitere Höhepunkte auf dieser abwechlsungslreichen Erlebnisreise von Kapstadt nach Johannesburg.

1. Tag: Kapstadt - Stanford
2. Tag: Stanford - Swellendam
3. Tag: Swellendam - Oudtshoorn
4. Tag: Tsitsikamma
5. Tag: Tsitsikamma Nationalpark
6. Tag: Tsitsikamma - Addo Nationalpark
7. Tag: Addo Elephant Nationalpark
8. Tag: Addo Nationalpark - Graaff Reinet
9. Tag: Graaff Reinet - Malealea (Lesotho)
10. Tag: Malealea
11. Tag: Malealea - UKhahlamba Drakensberg Park
12. Tag: Ukhahlamba Drakensberg Park
13. Tag: UKhahlamba Drakensberg Park - Kwa Zulu Natal / St. Lucia
14. Tag: Hluhluwe Imfolozi Wildreservat / iSimangaliso Wetland Park
15. Tag: St. Lucia - Mlilwane Wildschutzgebiet (Eswatini)
16. Tag: Mlilwane Wildlife Sanctuary
17. Tag: Mlilwane - Krüger Nationalpark
18. Tag: Krüger Nationalpark / Panorama Route
19. Tag: Krüger Nationalpark
20. Tag: Krüger Nationalpark - Johannesburg

Leistungen enthalten

  • Südafrika Rundreise gemäß Programm
  • Transport im speziellen Safari-/Overlandtruck
  • Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Weinprobe in Stellenbosch
  • Stony Point Pinguinkolonie
  • Besuch am Cape Agulhas
  • Spaziergang im De Hoop Naturreservat
  • Cango Caves Höhlentour
  • Eintrittsgebühr Tsitsikamma Nationalpark
  • Geführte Wanderung entlang der Küste von Tsitsikamma
  • Pirschfahrten im Addo Nationalpark
  • Sundowner Tour in das Valley of Desolation
  • Wanderung durch die Berge von Lesotho
  • Besuch eines lokalen Dorfes in Lesotho
  • Geführte Wanderung im Ukhahlamba-Drakensberg Park
  • Besuch der Nelson Mandela Gedenkstätte
  • Besuch Howick Wasserfall
  • Bootsausflug in St. Lucia
  • Pirschfahrt im Hluhluwe-Imfolozi Wildreservat
  • Wanderung im Mlilwane Naturreservat
  • Höhepunkte der Panorama Route
  • Ganztägige Pirschfahrt im Krüger Nationalpark im offenen 4x4 Safari-Fahrzeug
  • Verkostung auf einer Farm
  • Halt in der Surferstadt Jeffreys Bay

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

1x Gästefarm
1x Gästehaus
10x Mittelklasse-Hotel
5x Mittelklasse-Lodge
2x Chalet / Bungalow
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Alleinreisende werden im Einzelzimmer untergebracht (Aufpreis bitte beachten). Die Unterbringung im halben Doppelzimmer ist nicht möglich.

Die Übernachtungen erfolgen in schönen, landestypischen Unterkünften. Die Zimmer/Wohnzelte sind mit einem privaten Badezimmer ausgestattet. Die Unterkünfte reichen von gut ausgestatteten Bungalows, Lodges, Resorts und Hotels bis hin zu afrikanisch gestalteten Chalets, feststehenden Wohnzelten, Gästehäusern und traditionellen Hütten. Wer keinen Luxus benötigt, jedoch einen komfortablen Mittelweg zwischen einer reinen Campingreise und einer teuren Lodge-Tour sucht, ist auf dieser Reise bestens aufgehoben.

Verpflegung

19x Frühstück, 20x Mittagessen, 19x Abendessen
Das Kochen wird von den Tourguides übernommen, die wahre Wunder auf dem Campingkocher vollbringen! Es werden jeden Tag drei Mahlzeiten serviert. Alle enthaltenen Mahlzeiten werden am Truck zubereitet.

Es steht gefiltertes Trinkwasser im Fahrzeug kostenfrei zur Verfügung. Bitte bringe eine wiederbefüllbare Trinkflasche mit, die du am Wasserspender jederzeit auffüllen kannst.

Es ist bis zu einem bestimmten Grad möglich auf spezielle Ernährungsanforderungen (Allergien, Glutenfrei, Laktoseintoleranz, Vegetarisch) Rücksicht zu nehmen. Da die Mahlzeiten auf den Campingplätzen auf zwei Gaskochern zubereitet werden, ist es jedoch nicht möglich verschiedene Speisen zur selben Zeit zuzubereiten. Wann immer es möglich ist, wird der Guide diese speziellen Mahlzeiten zubereiten. Spezielle Ernährungswünsche und Lebensmittelallergien müssen uns das rechtzeitig vor Beginn der Reise mitgeteilt werden. Beachte bitte, dass spezielle Zutaten gelegentlich nur schwer oder gar nicht erhältlich sind. In manchen Regionen können die Mahlzeiten dadurch nicht ganz so abwechslungsreich sein, wie man es von Zuhause gewohnt sind.

Wer sich vegetarisch oder vegan ernährt, wird Salat, Gemüse, Früchte, Reis, Bohnen, Nudeln, Müsli und Brot zur Verfügung haben. Das Budget und die Zeit lassen es allerdings nicht zu Spezialnahrungsmittel wie Quinoa, Samen, Nüsse, Tofu, Sojamilch oder andere Proteine anzubieten. Wir bitten dich deshalb diese Zutaten selbst mitzubringen oder unterwegs in Supermärkten auf eigene Kosten zu kaufen.

Ein Auszug aus dem Speiseplan:

Frühstück: Da das Frühstück oft sehr früh am Morgen stattfindet (wenn längere Fahrstrecken oder Aktivitäten anstehen), ist dieses einfach aber sättigend. Tee, Kaffee, Brot und Aufstrich, Müsli, Joghurt, Früchte werden angeboten. Wenn Zeit für ein späteres Frühstück besteht wird der Guide ein warmes Frühstück mit Rührei, Brei und Speck oder Bohnen etc. zubereiten.

Mittagessen: Das Mittagessen wird normalerweise an einem Picknickplatz unterwegs serviert. Da für die Mittagspause nur etwa 45 Minuten eingeplant sind, besteht das Mittagessen aus Sandwiches und Salat (Reis-, Nudel-, Thunfisch- oder grüner Salat), die einfach und schnell zuzubereiten sind.

Abendessen: Freue dich auf eine leckere Mahlzeit, die frisch vom Guide zubereitet wird. Es handelt sich um traditionelle Feuerstellen-Mahlzeiten wie Braais (Grill), Potjie (Eintopf), Bobotie (Hackfleisch), Nudeln, Fisch und Hühnchen.

Tourbegleitung

Zwei erfahrene Crew-Mitglieder: Englischsprachiger Reiseleiter/Tourguide und Fahrer. Die Crew ist sehr gut ausgebildet, verfügt über reichlich Erfahrung und Wissen über die bereisten Länder und ist für Notfälle in Erster Hilfe ausgebildet.

An bestimmten Terminen wird diese Campingsafari zusätzlich von einem deutschsprachigen Übersetzer begleitet. Details siehe "Zusatzinformationen".

Transportarten

Overland-Truck

Zusätzliche Übernachtungen

Kapstadt
Double Tree Hilton Upper Eastside (Treffpunkt)

Johannesburg
Garden Court O.R. Tambo (Endpunkt)

Aktuelle Preise auf Anfrage.

Flughafentransfer

Kapstadt
1 Person: 30 EUR
ab 2 Personen: 24 EUR p.P.

Johannesburg
Shuttle-Transfer: 26 EUR p.P (fester Fahrplan)
Privattransfer: 48 EUR p.P (jederzeit)

Aktuelle Preise auf Anfrage.

1. Tag: Kapstadt - Stanford

Willkommen in Südafrika! Unsere Reise beginnt am frühen Morgen mit einem Willkommenstreffen in Kapstadt.

Unser erstes Ziel, nachdem wir Kapstadt verlassen haben, ist die Weinanbauregion Stellenbosch. Umgeben von einer herrlichen Berglandschaft gedeihen hier erstklassige Trauben, die zu hochwertigen Weinen verarbeitet werden. Wir besuchen ein Weingut und nehmen an einer Weinverkostung teil. Ein toller Auftakt für unser gemeinsame Reise durch Südafrika. Dann führt uns die Reise zur Küste und wir fahren entlang der False Bay. Die Cape Whale Coast besteht aus einer Ansammlung von Dörfern, Farmen, Flüssen, Buchten, Grotten und Tälern und ist ein unberührter Abschnitt der südafrikanischen Küste, der von der Stadt Rooi-Els etwa 150 km nach Osten verläuft. Unterwegs halten wir an der größten Brutkolonie des Afrikanischen Pinguins im Stony Point Nature Reserve. Schließlich erreichen wir das Städtchen Hermanus, das als einer der besten Orte der Welt zur Beobachtung von Walen gilt. Schlendere die Uferpromenade entlang, um nach Südlichen Glattwalen Ausschau zu halten, die in den Monaten Juli bis November an der Küste entlangziehen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Spaziergang durch Stellenbosch
- Weinverkostung in Stellenbosch
- Stony Point Pinguinkolonie

Unterkunft: Stanford Valley Guest Farm (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Mittagessen, 1x Abendessen

2. Tag: Stanford - Swellendam

Nachdem wir einige malerische Overberg-Dörfer passiert haben, erreichen wir die südlichste Spitze des afrikanischen Kontinents, wo sich der Atlantische und der Indische Ozean treffen: Kap Agulhas. Mit dem Foto in der Hand fahren wir zum De Hoop Nature Reserve, wo du Zeit hast, einen kleinen Teil des Reservats zu Fuß zu erkunden. Übernachten werden wir in der Stadt Swellendam.

Enthaltene Aktivitäten:
- Cape Agulhas
- Spaziergang im De Hoop Naturreservat

Unterkunft: Aan de Eike Guest House (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Swellendam - Oudtshoorn

Wir beginnen unseren Tag auf einer örtlichen Beerenfarm und genießen eine Verkostung, bevor wir uns auf den Weg in die Kleine Karoo und zu unserer Übernachtung in Oudtshoorn machen. Wir folgen einem Abschnitt der landschaftlich reizvollen Route 62 und halten unterwegs an einigen der vielen "Padstals" an. Einer der schrulligen Höhepunkte des heutigen Tages ist Ronnie's Sex Shop, der gar kein Sexshop ist, sondern eine interessante Landkneipe! Unser Tag endet mit einer Führung durch die berühmten Cango Höhlen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Canpo Caves Tour
- Verkostung auf einer Beerenfarm

Unterkunft: Kleinplaas Resort (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Tsitsikamma

Unser Morgen beginnt mit der Überquerung der Outeniqua Mountains und dem Abstieg zur wunderschönen Küstenlinie der Garden Route. In den kommenden Tagen werden wir mehrere Zwischenstopps in malerischen Dörfern und geschäftigen Städten entlang der Garden Route einlegen. Es gibt die Möglichkeit, einige interessante Museen zu besuchen, kombiniert mit etwas Zeit zum Wandern und Entspannen. Die Garden Route ist eine Fundgrube für schöne Strände, Waldspaziergänge und ein aufregendes Menü an optionalen Abenteuern. Heute Morgen nehmen wir uns Zeit für eine Erkundung der Stadt Knysna.

Unterkunft: Tsitsikamma Village Inn (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Tsitsikamma Nationalpark

Der Tsitsikamma Nationalpark liegt im Herzen der malerisch schönen Garden Route und war das erste Meeresschutzgebiet Südafrikas. Dieser wildromantische Küstenstreifen begeistert nicht nur Naturliebhaber. Das Naturschutzgebiet beherbert eine Vielzahl verschiedener Ökosysteme mit Urwäldern, Schluchten, Felswänden und Küstenlandschaften, die wunderschöne Wanderungen ermöglichen. Wir wollen heute die Küste bei einer Wanderung entlang des "Waterfall Trails" entdecken. Diese Wanderstrecke ist der erste Abschnitt des bekannten mehrtägigen Otter-Trail Wanderpfades. Die 6 km lange und unglaublich schöne Wanderung führt entlang der zerklüfteten Küste und beeindruckt mit einer abwechslungsreichen Szenerie sowie dem beständigen Blick auf das Meer. Je nach Jahreszeit können wir vielleicht sogar Delfine oder Wale erblicken. Höhepunkt der Wanderung ist der spektakuläre Wasserfall, der in ein tiefes Becken stürzt, bevor er ins Meer fließt. Bitte beachte, dass für diese etwas anspruchsvollere Wanderung eine gute körperliche Kondtion und Trittsicherheit erforderlich sind.

Wer es eher gemütlicher angehen lassen möchte, kann entlang eines Holzsteges und über die bekannte Hängebrücke zur eindrucksvollen Flussmündung des Storms River spazieren. Es gibt auch die Möglichkeit die herrlichen Wälder aus der Vogelperspektive bei einer optionalen Canopy-Tour zu bestaunen. Dabei rauscht man gesichert an Stahlseilen durch die Baumwipfel des Tsitsikamma Nationalparks und schwebt über Felsen und Flussläufe hinweg.

Im Anschluss an die Wanderung hast du die Möglichkeit die "Woodcutters Journey" zu buchen, bei der du mehr über den Tsitsikamma Wald sowie über Fauna und Flora erfährst.

Optionale Aktivität:
- "Woodcutters Journey" - Erkundungstour im Tsitsikamma-Urwald
Entdecke die Natur in ihrer reinsten Form auf der "Tsitsikamma Woodcutters Journey". Erlebe die Einzigartigkeit dieses Lebensraumes auf einer Tour über den alten Storms River Pass durch den ursprünglichen Tsitsikamma-Wald mit einem speziell für diesen Ausflug konstruierten Fahrzeug. Wir folgen der Migrationsroute der Elefanten, vorbei an Yellowwood- und Stinkwood-Bäumen. Lass dich entführen in die märchenhafte Welt der 500 Jahre alten Baumriesen von Tsitsikamma, die erhaben über den Wald wachen. Der Tsitsikamma Urwald ist Heimat von 30 einheimischen Baumarten, wobei einige der Bäume gigantische Ausmaße annehmen - der höchste Baum ragt fast 40 Meter in den Himmel. Diese Tour findet in einer unberührten Wildnis statt, die sorgfältig ausgewählt wurde wegen ihrer Einzigartigkeit und unübertroffenen Schönheit. Genieße die besondere Atmosphäre des einheimischen Urwaldes. Ausgebildete professionelle Reiseleiter erklären die Kultur, Fauna und Flora, wie z.B. den Knobwood-Baum, der von den Khoisan als Zahnschmerzmittel verwendet wurde, und identifizieren Pflanzen wie die "Buschmann-Bettwäsche", die als natürliches Insektenschutzmittel verwendet wurde. Vogelgeräusche wie der Ruf des Fischadlers und der schüchterne Narinatrogon erhöhen das Erlebnis. Vogelgezwitscher wie der Ruf des Fischadlers und der des schüchternen Narinatrogon erhöhen das Naturerlebnis, insbesondere wenn diese Vögel sich zeigen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Eintrittsgebühr Tsitsikamma Nationalpark
- Geführte Wanderung entlang der Küste

Unterkunft: Tsitsikamma Village Inn (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Tsitsikamma - Addo Nationalpark

Am Morgen machen wir uns auf den Weg zum Eastern Cape und dem Addo Nationalpark. Unterwegs machen einen Halt im Surfer-Mekka Jeffreys Bay, bekannt für seine eindrucksvollen Wellen. Du hast die Möglichkeit das kleine Surfmuseum zu besuchen, dich kurz in die Wellen zu stürzen oder einfach bei einer Tasse Kaffee den Blick auf die bekannten Wellen zu genießen. Anschliessend geht es weiter zum Addo Elephant Nationalpark, wo wir die nächsten zwei Tage verbringen.

Der Park ist das drittgrößte Wildschutzgebiet Südafrikas und beheimatet eine Vielzahl an afrikanischen Großtieren. Am Nachmittag unternehmen wir eine erste Pirschfahrt in unserem Truck, immer auf der Suche nach einer der großen Elefantenherden, welche für den Namen des Nationalparks verantwortlich sind. Neben den mehr als 600 gemütlichen Dickhäutern beherbert das Reservat eine Vielzahl weiterer Wildtiere wie Löwen, Büffel, Schwarze Näshörner, Hyänen, Leoparden und Antilopen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch der Surferstadt Jeffreys Bay
- Pirschfahrt am Nachmittag im Addo Elephant Nationalpark

Unterkunft: Kudu Ridge Game Lodge (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Addo Elephant Nationalpark

Am Vormittag hast du die Möglichkeit, die Stadt Gqeberha (Port Elizabeth) zu besuchen, bevor wir zum Mittagessen ins Camp zurückkehren. Am Nachmittag machen wir unseren zweiten Besuch im Addo Nationalpark. Durch die jüngste Ausweitung ist Addo zum drittgrößten unter den südafrikanischen Nationalparks geworden. Die unvergleichliche Vegetation des Addo fördert eine große Vielfalt an Wildtieren und wir werden den Nachmittag auf der Suche nach den Tieren verbringen. Durch die größere Höhe des Trucks, haben wir einen klaren Vorteil während unserer Pirschfahrt und haben einen besseren Blick auf die Tierwelt.

Enthaltene Aktivitäten:
- Pirschfahrt am Nachmittag im Addo Elephant Nationalpark

Unterkunft: Kudu Ridge Game Lodge (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

8. Tag: Addo Nationalpark - Graaff Reinet

Unser heutiges Ziel ist das historische Graaff Reinet, die viertälteste Stadt des Landes. Eingebettet im Herzen der Großen Karoo bietet die Stadt einen einmaligen Einblick in die Geschichte dieser Region. Graaff Reinet beeindruckt mit einer Vielzahl von wunderschönen Häusern im kapholländischen Stil. Schlendere durch die malerische Stadt, einem der historischen Glanzpunkte des Landes, besichtige die zahlreichen unter Denkmalschutz stehenden Gebäude und kehre in eines der hübschen Cafés ein.

Umgeben vom Camdeboo-Nationalpark bietet diese Region eine besonders landschaftlich reizvolle Vielfalt. Am Abend unternehmen wir einen Sundowner-Ausflug ins Valley of Desolation. Dieses einzigartige Tal ist für seine atemberaubende Fels- und Klippenlandschaft bekannt. Von Aussichtspunkten bieten sich Panoramablicke über die Stadt und die weiten, offenen Ebenen, die sich darunter erstrecken. Bitte beachte, dass dieser Ausflug in den Wintermonaten am nächsten Morgen zu Sonnenaufgang durchgeführt wird.

Enthaltene Aktivitäten:
- Sundowner Tour ins Valley of Desolation

Unterkunft: Profcon Resort (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

9. Tag: Graaff Reinet - Malealea (Lesotho)

Am Morgen durchqueren wir die gewaltige Weite der Großen Karoo. Die halbtrockene Karoo bildet das Kernland des ländlichen Südafrika und steht in starkem Kontrast zu der Berglandschaft, die vor uns liegt. Nachdem wir den mächtigen Orange River überquert haben, reisen wir über die Grenze nach Lesotho und machen uns daran, den Anstieg zu unserem Camp hoch oben in den Bergen zu bewältigen. Unser Zielort ist eingebettet in den Hochlagen von Lesotho. Dieses autonome Königreich kann sich damit rühmen, die höchsten Gipfel des südlichen Afrikas zu besitzen und ist eines der höchstgelegenen Länder der Welt. Das gesamte Königreich liegt mehr als 1.000 Meter über dem Meeresspiegel. Lesotho ist von überwältigender natürlicher Schönheit und seine freundlichen Bewohner sind sehr gastfreundlich.

Wir übernachten in einer rustikalen Lodge im Bergland in der Nähe des Ortes Malealea. Unsere Unterkunft liegt in einer abgelegenen, wilden Region im südwestlichen Teil Lesothos. Umgeben von einer beeindruckender Landschaft, atemberaubenden Gebirgspässen und versteckten Wasserfällen, ist die Lodge der perfekte Ausgangspunkt für Aktivitäten.

Unterkunft: Malealea Lodge (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

10. Tag: Malealea

Die frische Bergluft begleitet uns bei einer morgendlichen Wanderung durch die Berge. Unterwegs besuchen wir ein Dorf und erhalten die Möglichkeit, einen Einblick in die Lebensweise der Einheimischen zu bekommen, die diese Berge ihr zu Hause nennen. Die Basotho Dorfgemeinschaft ist bekannt für ihre traditionellen Hüte, Decken und ihre stämmigen Ponys. Die Tiere sind bekannt für ihre Trittsicherheit in den Bergen – dies kannst du bei einem optionalen Ausritt mit einem Pony auch gleich ausprobieren.

Optionale Aktivitäten:
- Pony Trekking
- Wanderung zum Pitseng Canyon

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch eines lokalen Dorfes
- Wanderung durch die Berge von Lesotho

Unterkunft: Malealea Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

11. Tag: Malealea - UKhahlamba Drakensberg Park

Wir verlassen Lesotho und eine landschaftlich äußerst eindrucksvollen Fahrt führt uns durch die atemberaubende Szenerie und beeindruckt mit grandiosen Aussichten. Wir reisen durch den Golden Gate Nationalpark mit seinen schroffe Sandsteinfelsen und überqueren den Oliviershoek Pass auf dem Weg zu unserem nächstes Ziel in den Drakensbergen.

Der Ukuhlamba Drakensberg Park erstreckt sich über die gesamte Provinz Kwazulu-Natal und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Egal ob du es eher mit dem Zulu-Namen "uKhahlamba", was soviel wie "Barriere von Speeren" bedeutet oder dem Afrikaans-Namen Drakensberge, also "Berge der Drachen" hältst, diese hoch aufragenden Berge sind ein wahres Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. In dieser fantastischen Kulisse verbringen wir die nächsten beiden Nächte. Die Drakensberge sind mit bis zu 3.000 Metern das höchste Gebirge Südafrikas und mit Sicherheit auch das Schönste.

Unterkunft: Monks Cowl Resort (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

12. Tag: Ukhahlamba Drakensberg Park

Wir starten an diesem Morgen zu einem Wandertag, um die Bergwelt der Drakensberge zu erkunden. Im Royal Natal Nationalpark findet man einige der atemberaubendsten Berglandschaften in Afrika, zu denen das berühmte Amphitheater und der zweithöchste Wasserfall der Erde gehören. Unterwegs haben wir die Möglichkeit, mit einem lokalen Führer einige Beispiele der Felsenkunst der San zu betrachten. Während wir jeden Mitreisenden dazu ermutigen, das Beste aus diesem Tag in den Bergen herauszuholen, können wir je nach Aktivitätsniveau der Gruppe unterschiedliche Wandermöglichkeiten anbieten. Der Reiseleiter wird verschiedene Wanderoptionen vorschlagen, die je nach Fitnesslevel der Gruppe gewählt werden können. Mit einer Vielzahl von Wanderwegen können wir sicherstellen, dass wir auf alle Bedürfnisse eingehen können. Das wichtigste vorrangige Ziel ist es, dass jeder dieses Bergwanderparadies in seinem eigenen Tempo genießen kann.

Enthaltene Aktivitäten:
- Geführte Wanderung im Ukhahlamba-Drakensberg Park

Unterkunft: Monks Cowl Resort (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

13. Tag: UKhahlamba Drakensberg Park - Kwa Zulu Natal / St. Lucia

Wir verlassen die Bergwelt und es geht hinab zur Küste von KwaZulu-Natal. Unterwegs kommen wir an der Stelle vorbei, an der im Sommer 1962 der berühmte Freiheitskämpfer Nelson Mandela während einer Autofahrt verhaftet wurde und anschließend 27 Jahre im Gefängnis verbringen musste. Anlässlich des 50. Jahrestages der Festnahme wurde im Jahr 2012 an diesem Ort eine beeindruckende Skulpur eines südafrikanischen Künstlers enthüllt, die aus 50 Stahlsäulen besteht und betrachtet aus einer bestimmten Perspektive das Porträt "Madibas" formen. Wir werden auch an den Howick Falls halten, einem eindrucksvollen 119 Meter hohen Wasserfall, der über eine Klippe in eine Schlucht stürzt.

Weiter geht es in die geschäftige Stadt Durban, wo wir uns die Beine an der Strandpromenade vertreten. Unser Tagesziel ist der an der Küste gelegenen Ort St. Lucia in der wundervoll ursprünglichen Provinz KwaZulu-Natal. Spaziere am wunderschönen Strand entlang und beobachte von einer Düne den Sonnenuntergang.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch der Mandela Gedenkstätte
- Besuch Howick Wasserfall

Unterkunft: Shonalanga Holiday Flats (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

14. Tag: Hluhluwe Imfolozi Wildreservat / iSimangaliso Wetland Park

Wir brechen frühmorgens in den nahegelegenen Hluhluwe-Imfolozi Park und unternehmen eine Pirschfahrt im offenen Geländewagen. Der Park ist eines der ältesten Wildschutzgebiete Afrikas und bietet eine riesige Vielfalt an Wildtieren und Pflanzen. Dank der Schutzmaßnahmen ist der Park eine der letzten Hochburgen des bedrohten Nashorns. Hier leben Hunderte der vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner sowie die weltweit größte Population an Breitmaulnashörnern. Außerdem können hier alle Vertreter der "Big Five" beobachtet werden sowie viele weitere Arten inklusive Gnus, Zebras, Giraffen, Wasserböcke, Antilopen, Kudus, Buschböcke, Warzenschweine, Geparden, Hyänen und Schakale sowie tausende Impalas. Mehr als 300 Vogelarten wurden hier registriert, was diese Gegend zu einem der besten Vogelbeobachtungsgebiete in Südafrika macht.

Wir kehren zu unserer Unterkunft für eine Siesta zurück und du hast Zeit dich zu entspannen. Am Nachmittag fahren wir an die Küste für eine spannende Bootstour in der St. Lucia Flussmündung. Dabei kommen wir mit großer Wahrscheinlichkeit nahe an die reiche Tierwelt heran! Beobachte in der Laguene Flusspferde, die sich hier in großer Zahl tummeln, sowie Krokodile und viele Wasservögel.

Enthaltene Aktivitäten:
- Pirschfahrt im Hluhluwe-Imfolozi Wildreservat
- Bootsfahrt in der St. Lucia Flussmündung

Unterkunft: Shonalanga Holiday Flats (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

15. Tag: St. Lucia - Mlilwane Wildschutzgebiet (Eswatini)

Unsere Reise führt uns weiter nordwärts nach Eswatini, einem der drei übrig geblieben Königreiche in Afrika. Trotz der geringen Landesgröße befinden sich hier einige der besten Wildschutzgebiete des südlichen Afrika. Unsere Fahrt führt uns durch Bergtäler und Wälder des Königreichs. Unser Tagesziel ist das Mlilwane Wildlife Sanctuary im Ezulwini Tal, südlich der Hauptstadt Mbabane. Am Nachmittag hast du die Gelegenheit, eine der optionalen Aktivitäten, die hier angeboten werden, wahrzunehmen. Bei Pirschfahrten, beim Mountainbiken oder dem Besuch eines lokalen Dorfes kannst du die Region entdecken.

Unterkunft: Mlilwane Rest Camp (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

16. Tag: Mlilwane Wildlife Sanctuary

Das 4.560 Hektar große Mlilwane Naturschutzreservat kann gut zu Fuß erkundet werden, da hier keine gefährlichen Raubtiere leben. Am Vormittag unternehmen wir mit unserem Guide einen Spaziergang auf dem Nature Trail, der historische Informationen über diese Region gibt.

Der Rest des Tages steht zur individuellen Erkundung der Gegend zur Verfügung. Auf den markierten Wanderwegen kann man zahlreichen Antilopenarten, Zebras und Giraffen begegnen. Die Vegetation in der südlichen Hälfte des Reservates besteht vorwiegend aus Grasland, das sich bis zu den Nyonyane Bergen erstreckt. Hinter dem Gebirgszug liegen der Mantenga Wasserfall und das Usushwana Tal. Genieße wunderbare Aussichten über das schöne Ezulwini Tal. Geführte Wanderungen, Reitausflüge mit Pferden, Mountainbike-Touren, Pirschfahrten und kulturelle Ausflüge in ein Zulu-Dorf können direkt vor Ort gebucht werden.

Enthaltene Aktivitäten:
- Geführter Natur-Spaziergang im Mlilwane Wildlife Sanctuary

Unterkunft: Mlilwane Rest Camp (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

17. Tag: Mlilwane - Krüger Nationalpark

Unsere Reise führt uns zurück nach Südafrika und zum letzten Höhepunkt dieser Tour. Unser Ziel ist der berühmte Krüger Nationalpark, die Heimat von Afrikas "Big Five" sowie unzähliger weiterer großer als auch kleiner Tierarten. Nachdem wir das Malelane Gate passiert haben, genießen wir unsere ersten Wildbeobachtungen während wir den Krüger Park in nördliche Richtung auf dem Weg zu unserem Camp durchqueren. Der Krüger Park ist das Flaggschiff der südafrikanischen Nationalparks und präsentiert eine beeindruckende Vielfalt an Wildtieren. Freue dich auf spannende Tierbeobachtungen. Die nächsten drei Nächte verbringen wir in einem wunderschönen Safari Camp, das sich in der Nähe des Numbi Gates im südwestlichen Teil des Nationalpark befindet.

Unterkunft: Nkambeni Safari Camp (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

18. Tag: Krüger Nationalpark / Panorama Route

Am Vormittag machen wir uns auf den Weg zur nah gelegenen Panoramaroute. Entlang des Steilhangs gelegen, der das Zentralplateau vom tiefer gelegene "Bushveld" des Krüger Park trennt, bieten sich uns von der Panorama Route aus Ausblicke, die einen Tag voller traumhafter Eindrücke von der Landschaft versprechen. Wir werden die außergewöhnlichen Naturschönheit besuchen, wie Bourke’s Luck Potholes, die Three Rondavels und God’s Window besuchen, bevor wir am späten Nachmittag wieder ins Camp zurückkehren.

Enthaltene Aktivitäten:
- Besuch der Panorama-Route mit Bourke’s Luck Potholes, Three Rondavels und God’s Window

Unterkunft: Nkambeni Safari Camp (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

19. Tag: Krüger Nationalpark

Diesen Tag verbringen wir mit der Erkundung des fantastischen Krüger Nationalpark bei einer ganztägigen Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug. Erlebe die erstaunliche Artenvielfalt dieses berühmten Wildschutzgebietes. Die Fülle in der sich die wilde Tierwelt präsentiert ermöglicht uns spektakuläre Sichtungen, auch weil der Krüger Nationalpark die Heimat von Afrikas berühmten Big 5 ist. Beobachte Löwenfamilien im hohen Gras, Elefanten am Wasserloch und Leoparden in Bäumen. Der Krüger Nationalpark und die umliegenden privaten Tierreservate der Greater Kruger Gebietes bieten ganzjährig erstklassige Tierbeobachtungen. Am Abend besteht die Möglichkeit, an einer optionale Sundowner-Pirschfahrt teilzunehmen.

Optionale Aktivitäten:
- Sundowner-Pirschfahrt im Krüger Nationalpark

Enthaltene Aktivitäten:
- Ganztägige Pirschfahrt im Krüger Nationalpark im offenen 4x4 Fahrzeug

Unterkunft: Nkambeni Safari Camp (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

20. Tag: Krüger Nationalpark - Johannesburg

Diesen Tag kannst du mit einer morgendlichen geführten Buschwanderung beginnen. Diejenigen, die sich entschlossen haben, an dieser optionalen Wanderung teilzunehmen, haben einen etwas früheren Start in den Tag. Alle anderen können ein wenig gemütlicher in den Tag starten. Sich zu Fuß im Busch fortzubewegen bietet die einmalige Gelegenheit, die kleinen Details dieser großartigen Wildnis besser schätzen zu lernen. Anschließend verlassen wir das Naturschutzgebiet und fahren nach Johannesburg. Nach der Ankunft am späten Nachmittag endet unsere Reise in Johannesburg.

Optionale Aktivitäten:
- Morgendliche Buschwanderung

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

Jetzt anfragen oder buchen
Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen

Wichtiger Hinweis
Bitte beachte, dass für 2022 ein leicht geänderter Verlauf gilt.

Verlauf für 2022:
1. Tag: Kapstadt - Stanford
2. Tag: Stanford - Swellendam
3. Tag: Swellendam - Oudtshoorn
4. Tag: Tsitsikamma
5. Tag: Tsitsikamma
6. Tag: Addo Elephant Nationalpark
7. Tag: Addo Elephant Nationalpark
8. Tag: Graaff Reinet
9. Tag: Graaff Reinet
10. Tag: Mthatha
11. Tag: Drakensberge
12. Tag: St. Lucia
13. Tag: Kwa Zulu Natal Coast –St Lucia
14. Tag: Hluhluwe –Umfolozi Game Reserve / iSimangaliso Wetland Park
15. Tag: KwaZulu Natal
16. Tag: Krüger Nationalpark
17. Tag: Krüger Nationalpark
18. Tag: Krüger Nationalpark
19. Tag: Krüger Nationalpark
20. Tag: Johannesburg

Wende dich bei Fragen bitte an uns. Nähere Informationen schicken wir dir gerne zu.

Deutschsprachige Abfahrten
Bei bestimmten Terminen wird die Reise zusätzlich zum englischsprachigen Reiseleiter von einem deutschsprachigen Übersetzer begleitet. In der Terminübersicht findest du diese Abfahrten mit dem entsprechenden Vermerk.

Beachte bitte, dass der Übersetzer kein Reiseleiter ist und lediglich bei der Kommunikation zwischen den Gästen und dem Reiseleiter unterstützt. Die Aufgabe der Übersetzer ist darauf ausgerichtet, bei Verständigungsschwierigkeiten auszuhelfen und sicherzustellen, dass auch Gäste mit weniger guten Englischkenntnissen stets genauso gut informiert sind wie der Rest der Gruppe.

Mitwirkung und Interaktion - Mithilfe wird erwartet
Auch wenn die Crew die meiste Arbeit erledigt, wird deine Mithilfe bei den täglich anfallenden Arbeiten auf dieser Tour erwartet. Deine Mithilfe trägt einen enormen Anteil zum Gelingen der Reise bei. Je mehr Zeit die Guides für die Mitreisenden haben, desto schöner wird die Tour.
Folgende Tätigkeiten sind zu erledigen, an denen sich alle Tourteilnehmer abwechselnd beteiligen:
- Be- und Entladen des Gepäcks
- Unterstützung bei der Zubereitung der Mahlzeiten (sollte die Zeit mal knapp sein)
- Sauberhalten des Trucks und Kühlschrankes
- Abwasch des Geschirrs

Hinweis zum Gepäck
Koffer sind für diese Tour eher ungeeignet – besonders Hartschalenkoffer und Trolleys mit solidem Rahmen. Daher empfehlen wir, eine weiche Reisetasche oder einen großen Trekking-Rucksack mitzubringen, welche sich flexibel in den Gepäckfächern unterbringen lassen. Die Gepäckfächer sind ca. 35 x 35 x 80 cm groß (können minimal von Truck zu Truck variieren). Sofern dein Gepäckstück nicht in die Gepäckfächer passt, besteht die Gefahr, dass dieses letztlich nicht befördert werden kann.

Variante
Diese Reise ist auch in umgekehrter Richtung buchbar:


Diese Tour ist auch als Campingvariante mit Übernachtung Zelten buchbar:

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren