Südosteuropa Rundreise Kroatien · Bosnien und Herzegowina · Serbien  U.A.

Südosteuropa Rundreise

Die Höhepunkte von Montenegro, Bosnien & Herzegovina und Serbien

  • Mostar - Entdecken Sie das reiche kulturelle Erbe dieser UNESCO-geschützten Stadt am Ufer des Flusses Neretva
  • Mount Zlatibor - Erkunden Sie das berühmte Freilichtmuseum von Sirogojno und fahren Sie mit der historischen Sargan Eight Railway
  • Sarajevo - Erleben Sie die komplexe und faszinierende Geschichte der Stadt, die als "Jerusalem Europas" bekannt ist.
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

12 Tage Kroatien · Bosnien und Herzegowina · Serbien · Montenegro

Weltkulturerbe Historische Stätten Gebirge Klöster ab 1.888 € Anfragen oder buchen

Durch das Herz des ehemaligen Jugoslawien führt Sie diese Reise und hinein in vier Länder, die von einer reichen, aber turbulenten Geschichte geprägt sind. Mehrere UNESCO-Welterbestätten und faszinierende alte Städte warten darauf entdeckt zu werden. Aber auch die Natur ist so vielfältig, wie die Kultur - zerklüftete Bergspitzen, dramatische Küsten, rauschende Flüsse und malerische Seen lassen Sie auf der ausgefüllten Reise innehalten.

1. Tag: Dobrota
2. Tag: Spaziergang durch das mittelalterliche Kotor und eine Bootsfahrt in der Bucht
3. Tag: Schwimmen in der Stadt Budva; Gelegenheit zu einer Bootsfahrt auf dem Skadar-See
4. Tag: Moraca-Kloster und Spaziergang im Durmitor Nationalpark; Fahrt nach Zabljak
5. Tag: Mileseva-Klosters & Übernachtung im Freilichtmuseum Sirogojno (Serbien)
6. Tag: Fahrt nach Mokra Gora & Bahnfahrt mit der historischen Schmalspurbahn Sargan 8
7. Tag: Besuch der berühmten Brücke über die Drina & Fahrt nach Sarajevo (Bosnien-Herzegowina)
8. Tag: Tag zur freien Verfügung in Sarajevo
9. Tag: Sarajevo - Mostar
10. Tag: Kloster Tvrdos - Trebinje
11. Tag: Dubrovnik - Cavtat
12. Tag: Cavtat

Leistungen enthalten

  • Südosteuropa Rundreise laut Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Programm
  • Transport, Unterkunft und Mahlzeiten wie beschrieben

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

7x Mittelklasse-Hotel
2x Gästehaus
2x Komfort-Hotel
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer. Alleinreisende teilen sich das Zimmer mit einem/einer weiteren gleichgeschlechtlichen Reiseteilnehmer/in. Gegen Aufpreis ist auf Wunsch auch die Unterbringung im Einzelzimmer buchbar.

Verpflegung

11x Frühstück

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter, Fahrer, lokale Guides

Transportarten

Reisebus, Boot, Bahn

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag zum Tourtermin

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Skadar-See: 2,5-stündige Bootsfahrt auf dem See 18 € plus 4 € Eintritt in den Park
Tvrdos-Kloster und Weinprobe: 1,50 € pro Verkostung
Tunnelführung durch Sarajevo: 15 € Eintritt plus 7 € Transfer zum Tunnelmuseum vom Stadtzentrum aus

1. Tag: Dobrota

Individuelle Anreise in die kleine, attraktive Küstenstadt Dobrota in Montenegro. Es ist ein idealer Ort für einen Spaziergang entlang der Strandpromenade.

Für diejenigen, die rechtzeitig ankommen, plant unser Reiseleiter, Sie um 19 Uhr an der Hotelrezeption zum Begrüßungstreffen zu empfangen. Für diejenigen, die es wünschen, besteht im Anschluss daran die Möglichkeit, gemeinsam zum Abendessen auszugehen. Für heute sind keine weiteren Aktivitäten geplant, so dass es Ihnen frei steht, jederzeit in Dobrota anzureisen. Wenn Sie heute einen kostenlosen Flughafentransfer in Anspruch nehmen möchten, müssen Sie am Flughafen Dubrovnik im benachbarten Kroatien ankommen, der etwa zwei Autostunden entfernt ist. Sollten Sie das Begrüßungstreffen versäumen, wird Ihr Reiseleiter Sie über alle wichtigen Informationen in Kenntnis setzen, sobald Sie angekommen sind.

Wenn Ihr Flug früher am Tag ankommt, möchten Sie vielleicht ein beliebtes montenegrinisches Gericht zum Abendessen probieren, wie zum Beispiel "pohovani kackavalj" - gebratener Käse oder "corbast pasulj" - ein Eintopf aus Bohnen, geräucherten Rippen, Salami und Wurst. Sie können auch ein lokales Bier probieren, wie z.B. das Lagerbier niksicko.

Unterkunft: Accommodation Marija 2, Dobrota

2. Tag: Spaziergang durch das mittelalterliche Kotor und eine Bootsfahrt in der Bucht

An diesem Morgen fahren wir die kurze Strecke zur mittelalterlichen Stadt Kotor, die unter den Hängen des Berges Lovcen liegt. Mit seiner faszinierenden Mischung aus europäischen und byzantinischen Einflüssen war Kotor einst eine unabhängige Stadtrepublik, bis es sich unter der Bedrohung durch osmanische Angriffe mit den Venezianern vereinigte. Wir machen einen Spaziergang durch die Altstadt, laufen über die Stadtmauern und genießen die Aussicht über die traditionellen Dächer und vom Ivan-Turm aus über den Fjord. Unter den Venezianern wurde Kotor zu einer der am besten befestigten Städte der Region, mit Mauern, die doppelt so lang sind wie jene von Dubrovnik; Mauern, die uns heute einen faszinierenden Einblick in ihre turbulente Vergangenheit gewähren.

Nach dem Mittagessen begeben wir uns in die Gewässer der Bucht von Kotor, um einige der kleinen Inseln zu erkunden, die sich im türkisfarbenen Wasser des südlichsten Fjords Europas befinden. Als Inspiration für Künstler und Dichter gilt die Bucht als eine der schönsten der Welt. Ihre atemberaubende Mischung aus zerklüfteten Bergen und azurblauem Wasser ergänzt ihre reiche Ansammlung bezaubernder Küstenstädte, die von ihrer früheren Herrschaft durch die Venezianer und die osmanischen Türken zeugen.

Unterkunft: Accommodation Marija 2, Dobrota

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Schwimmen in der Stadt Budva; Gelegenheit zu einer Bootsfahrt auf dem Skadar-See

Nach einer kurzen Fahrt nach Budva-Stadt bietet sich heute Vormittag die Gelegenheit, an der wunderschönen Riviera von Budva zu baden - einem 35 Kilometer langen Streifen der Adria mit einigen der besten Strände der Küste. Nach dem Schwimmen fahren wir weiter in die schöne Stadt Virpazar am Ufer des Skadar-Sees, wo wir die Nacht verbringen werden. Skadar, der größte See der Balkanhalbinsel, erstreckt sich über 44 Kilometer und reicht bis ins benachbarte Albanien.

Sie haben die Möglichkeit, den Skadar-See und den umliegenden Nationalpark bei einer Bootsfahrt oder auf dem Festland zu erkunden. Dieses Gebiet beheimatet etwa 270 Vogelarten, darunter Reiher, Löffler und eine der größten Kormorankolonien der Welt. Der Park ist auch ein Refugium für seltene Pflanzen. Darüber hinaus umfasst der Park eine Sammlung von Klöstern, Dörfern und sakralen Denkmälern aus neun Jahrhunderten montenegrinischer Geschichte.

Unterkunft: Hotel Pelikan, Virpazar

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: Moraca-Kloster und Spaziergang im Durmitor Nationalpark; Fahrt nach Zabljak

Unsere Reise geht weiter mit einer Fahrt nach Zabljak, gelegen am Rande des Durmitor-Nationalparks. Die Fahrt führt uns vorbei an dem monumentalen orthodoxen Kloster Moraca aus dem 13. Jahrhundert sowie an der beeindruckenden Djurdjevica-Tara-Brücke. Die Brücke überspannt die Schlucht über den Fluss Tara und überragt das Flusstal um 135 Meter.

Zabljak liegt zwischen hoch aufragenden Gipfeln, alpinen Seen und Hochweiden, die zwischen der Tara- und der Piva-Schlucht liegen. Der Durmitor-Nationalpark ist ein UNESCO-Weltkulturerbe, das uns eine herrliche Kulisse für einen Nachmittagsspaziergang bietet. Nach der Ankunft wandern wir durch den dichten Wald hinauf zu den Gewässern des Crno Jezero. Der Name des Sees, der übersetzt Schwarzer See heißt, rührt von der dunklen Kiefernlandschaft her, die ihn umgibt. Von den 18 Gletscherseen, die diese spektakuläre Karstlandschaft prägen, ist der Schwarze See wahrscheinlich der berühmteste und mit Sicherheit der größte, der die Flussbecken der Flüsse Tara und Komarnica speist. Neben den Gletscherseen weist der Park auch 27 Gipfel mit über 2200 Metern Höhe, fünf Canyons, üppige Flächen uralten Waldes und ein labyrinthartiges System von Höhlen und Dolinen auf. Nachdem wir diese Naturwunder erkundet haben, kehren wir für den Abend nach Zabljak zurück.

Unterkunft: Hotel Gorske Oci, Zabljak

Verpflegung: 1x Frühstück

5. Tag: Mileseva-Klosters & Übernachtung im Freilichtmuseum Sirogojno (Serbien)

Heute reisen wir nach Westserbien und steuern auf die Gipfel des Zlatibor-Massivs zu. Mit einer Fläche von rund 300 Quadratkilometern umfasst der Zlatibor eine Bergkette, die sich über 44 Kilometer erstreckt und einen Teil der Dinarischen Alpen bildet.

Auf der heutigen Route werden wir beim Mileseva-Kloster aus dem 13. Jahrhundert in der Nähe von Prijepolje einen Zwischenstopp einlegen. Das Kloster, das zwischen 1234 und 1236 von König Vladislav gegründet wurde, ist eines der wichtigsten spirituellen Zentren des Landes. Unter der Führung eines einheimischen Priesters werden wir einige der prächtigen Beispiele der Freskenmalerei aus dem 13. Jahrhundert sehen, darunter den berühmten "Weißen Engel", der einen Engel darstellt, der das Grab Christi besucht.

Die Unterkunft für die heutige Nacht befindet sich im Bergdorf Sirogojno, das ein bemerkenswertes Freilichtmuseum beherbergt, welches 1983 zum Nationaldenkmal erklärt wurde. Nach der Ankunft werden wir einen Rundgang durch dieses Museum machen. Es erstreckt sich über fast 15 Hektar und enthält eine Sammlung traditioneller Holzgebäude aus dem 19. Jahrhundert, die hier aus der ganzen Region zusammengetragen wurden, darunter eine Bäckerei, ein Gasthaus und eine Molkerei. Alle sind authentisch und bieten einen faszinierenden Einblick in die ländliche Vergangenheit Serbiens. Wir werden in kleinen historischen Berghäusern untergebracht sein. Jedes Haus hat zwei bis fünf Betten, die sich aber in separaten Zimmern befinden und keinen Schlafsaalcharakter haben. So hat zum Beispiel ein Haus mit fünf Betten normalerweise drei Schlafzimmer. Jedes Haus hat ein gemeinsames Badezimmer.

Unterkunft: Staro Selo Ethno Village, Sirogojno

Verpflegung: 1x Frühstück

6. Tag: Fahrt nach Mokra Gora & Bahnfahrt mit der historischen Schmalspurbahn Sargan 8

Sirogojno ist bekannt für seine authentischen, qualitativ hochwertigen und handgefertigten Strickpullover. Diese wurden auf Modeschauen in der ganzen Welt gezeigt, darunter in London, Paris und New York, und sind sehr begehrt. An diesem Morgen werden wir sehen können, wie die Pullover hergestellt werden, und wir haben sogar die Möglichkeit, uns selbst im Stricken zu versuchen.

Später an diesem Morgen fahren wir nach Mokra Gora, was auf Deutsch "feuchter Berg" bedeutet und ein grünes und schönes Bergtal ist. Hier steigen wir in die historische Schmalspurbahn, die Sarganer Acht, ein. Die Strecke ist Teil der ehemaligen Bahnlinie, die einst zwischen Sarajevo und Belgrad verlief, bis diese 1974 geschlossen wurde. Der Abschnitt über den Sarganpass wurde von der serbischen Regierung saniert, um etwas von seiner Blütezeit in den 1920er Jahren zurückzuerobern, und 1999 wiedereröffnet. Einst wurde sie weltweit als ein Bauwerk von Weltrang bewundert, denn sie ermöglicht es dem Zug, den steilen Anstieg durch die Berge in einer Achterfigur zu bewältigen, die sich durch 22 Tunnels schlängelt und dabei etwas mehr als 15 Kilometer zurücklegt. Die Distanz zwischen den Bahnhöfen Mokra Gora und Sargan beträgt allerdings nur 3,5 Kilometer Luftlinie.

Von hier aus setzen wir unsere Fahrt nach Kustendorf fort. Das markante Bergdorf wurde vom internationalen Filmregisseur Emir Kusturica für seinen Film "Das Leben ist ein Wunder" gebaut. Alles hier ist aus Holz erbaut, und er wollte ein traditionelles serbisches Dorf nachbilden, mit der Ausnahme, dass alle Straßen nach berühmten Filmregisseuren benannt sind. Heutzutage ist es sein Wohnort, ein Hotel und auch der Sitz eines jährlichen internationalen Film- und Musikfestivals. Wir übernachten heute an diesem einzigartigen Ort. Neben der Möglichkeit, die fantastische Berglandschaft zu genießen, gibt es hier auch ein Fitnessstudio, ein Hallenbad, ein Restaurant, eine Bar und eine kleine Kunstgalerie, die lokale serbische Künstler ausstellt.

Unterkunft: Hotel Mecavnik, Kustendorf

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Besuch der berühmten Brücke über die Drina & Fahrt nach Sarajevo (Bosnien-Herzegowina)

Auf dem Weg nach Bosnien-Herzegowina fahren wir am Morgen nach Visegrad an der Drina. Hier werden wir die Inspiration für den Roman "Brücke über die Drina" des Nobelpreisträgers Ivo Andric finden. Die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Brücke über die Drina ist seit Generationen ein ikonisches Symbol der Region und war Schauplatz einiger der schlimmsten Gräueltaten des Bosnienkriegs.

Später setzen wir unsere Reise nach Sarajevo fort, der pulsierenden Hauptstadt Bosnien-Herzegowinas, die von Bergen umgeben ist. Berühmt für ihr vielfältiges religiöses Erbe und oft als das Jerusalem Europas bezeichnet, können wir uns hier auf einen Aufenthalt von zwei Nächten freuen.

Am Nachmittag unternehmen wir einen Spaziergang zu einigen der Höhepunkte der Stadt. Obwohl es im Mittelalter eine bedeutende Siedlung war, war es das Osmanische Reich, das einen Großteil des heutigen Sarajevo gründete und eine Ansammlung von Dörfern in die größte Stadt der Region verwandelte. Von den Habsburgern annektiert, wurde Sarajevo 1908 Teil des Österreichisch-Ungarischen Reiches und wurde zum Schauplatz des Auslösers für den Beginn des Ersten Weltkrieges, als Erzherzog Ferdinand am 28. Juni 1914 hier ermordet wurde.

Während der Zeit der osmanischen Besatzung war die Stadt die Heimat von Muslimen, Katholiken und Juden sowie von Ostorthodoxen, und viele ihrer religiösen Denkmäler haben die turbulente Vergangenheit der Stadt überlebt. Auf unserem Rundgang besichtigen wir die wunderschöne alte serbisch-orthodoxe Kirche St. Michael und Gabriel und die beeindruckende Moschee Gazi Husrev Bey aus dem 16. Jahrhundert. Sie gilt als das bedeutendste islamische Bauwerk des Landes und ist eines der schönsten Beispiele osmanischer Architektur in der ganzen Welt. Außerdem sehen wir die prächtige gotische Kathedrale der Stadt und das pseudo-maurische Rathaus - ein besonders grandioses Gebäude, das aus der österreichisch-ungarischen Zeit stammt.

Unterkunft: Hotel Hecco, Sarajevo

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: Tag zur freien Verfügung in Sarajevo

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um sich zu entspannen und Sarajevo weiter zu erkunden. Ein Spaziergang durch das Zentrum von Bascarsija, im Herzen des alten Sarajevo, bietet die Möglichkeit, auf den Märkten der Stadt zu stöbern. Die Gassen, die vom Marktplatz abzweigen, spiegeln die osmanische Tradition wider, die Straßen nach den dort ansässigen Händlern zu benennen, und zwischen diesen verwinkelten Gassen und überdachten Märkten finden Sie zahlreiche interessante Einkaufsmöglichkeiten.

Vielleicht möchten Sie an einem geführten Rundgang teilnehmen, um den Sarajevo-Tunnel zu entdecken, der der einzige Weg in die Stadt hinein oder aus ihr heraus war, als hier während des Krieges in den 1990er Jahren die längste Belagerung der modernen Militärgeschichte stattfand. Der Bau des Tunnels dauerte sechs Monate und umfasste 800 Meter. Ein kleiner Abschnitt dieses handgegrabenen Tunnels ist heute noch erhalten und gehört zum Tunnelmuseum.

Unterkunft: Hotel Hecco

Verpflegung: 1x Frühstück

9. Tag: Sarajevo - Mostar

Wir können uns darauf freuen, den heutigen Tag und den heutigen Abend im historischen Mostar zu verbringen. Am Ufer der Neretva gelegen, ist dies die größte und wichtigste Stadt in der Region Herzegowina. Diese UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt, die zu den schönsten Städten des ganzen Landes zählt, wird durch die Neretva geteilt, mit Kroaten auf der einen und Muslimen auf der anderen Seite, was ihr reiches kulturelles Erbe widerspiegelt.

Die Stadt wurde im 15. Jahrhundert von den Türken gegründet und 300 Jahre später von den Habsburgern erweitert. Die Stadt und ihre historische alte Brücke (die Stari Most) wurden während des Balkankonflikts Anfang der 1990er Jahre schwer beschädigt. Die alte osmanische Brücke wurde nach dem Krieg wiederaufgebaut, und auch ein Großteil der Altstadt ist in ihrem früheren Glanz wiederhergestellt worden. Das auf fünf Jahre angelegte Wiederaufbauprogramm trug wesentlich zur Wiederherstellung des Friedens in dieser zerstörten Region bei, wobei die internationale und ethnische Zusammenarbeit beim Wiederaufbau kultureller und historischer Brücken half.

Heute ist die Stadt Gastgeber einer Reihe von internationalen Festivals, darunter prominente Musik- und traditionelle Tanzveranstaltungen sowie das jährliche Brückensprungfestival. Nach einem Stadtrundgang steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung, um diese schöne Altstadt in Ihrem eigenen Tempo zu erkunden.

Unterkunft: Vila Fortuna Heritage Hotel, Mostar

Verpflegung: 1x Frühstück

10. Tag: Kloster Tvrdos - Trebinje

Auf dem Weg zurück an die Adria besuchen wir das reizende Tvrdos-Kloster aus dem 15. Jahrhundert, das auf den Klippen über der Stadt liegt. Das Kloster, das zur serbisch-orthodoxen Kirche gehört, hat eine etwas gewalttätige Vergangenheit hinter sich, da es von Türken, Venezianern und einem schweren Erdbeben im 17. Jahrhundert zerstört wurde. Das Gebäude, das wir heute sehen, wurde in den 1920er Jahren rekonstruiert und ist der Sitz des Bischofs der Herzegowina sowie das Zuhause einer Reihe von Mönchen, die noch immer hinter den Klostermauern leben. Es ist besonders für seinen Weinkeller berühmt, und es besteht die Möglichkeit, während unseres Besuchs eine Weinprobe zu genießen.

Den Rest dieses Tages und die Nacht werden wir in Trebinje verbringen und können uns darauf freuen, die Altstadt zu Fuß zu erkunden. Diese Stadt liegt am Ufer des Flusses Trebisnjica, gleich hinter der Grenze zu Dubrovnik. Einst befehligte sie die Straße zwischen Ragusa und Konstantinopel, und ihre Umgebung ist übersät mit alten Mühlen und Brücken. Besonders bemerkenswert ist die attraktive osmanische Arsalangibrücke. Sie wurde im 16. Jahrhundert erbaut und wird von vielen als eine der schönsten ihrer Art im Land angesehen.

Unterkunft: Hotel Viv, Trebinje

Verpflegung: 1x Frühstück

11. Tag: Dubrovnik - Cavtat

Am Morgen brechen wir zu unserer Reise in die schöne Stadt Dubrovnik auf. Sie gilt als eines der schönsten Beispiele einer befestigten mittelalterlichen Stadt auf der ganzen Welt und wurde 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Altstadt ist eine wunderbare Mischung aus Klöstern, Museen und Gebäuden aus roten Ziegeln, die an die glorreichen Tage erinnern, als sie eine der größten Hafenstädte Europas war.

Ein geführter Stadtrundgang vermittelt uns einen Eindruck von der Anlage der Stadt und ihrem Reichtum an architektonischen Meisterwerken. Nach der Belagerung von Dubrovnik (1991-92) wurde die mittelalterliche Altstadt vollständig restauriert und strahlt noch immer eine einzigartige Atmosphäre und einen einzigartigen Charme aus. George Bernard Shaw schrieb einmal: "Wer das Paradies auf Erden sucht, sollte nach Dubrovnik kommen". In Begleitung eines einheimischen Reiseführers werden wir also die Herrlichkeit des Pfahltors, die Dominikanerkirche der Stadt und das große Franziskanerkloster sowie den alten Hafen und den Rektorenpalast entdecken.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Erkundung in Ihrem eigenen Tempo fortzusetzen, vielleicht bei einem Spaziergang um die Stadtmauern herum, um den Blick über die verwinkelten Gassen und das glitzernde Wasser der Adria zu genießen. Später fahren wir in die schöne Küstenstadt Cavtat, ein malerisches Fischerdorf, das einst die Gunst der wohlhabenden Familien Europas erlangte. Die Altstadt hat noch viel von ihrem liebenswerten Charme bewahrt und ist ein passender Ort, um unseren letzten Abend der Reise zu genießen.

Heute Abend werden wir in einer von mehreren privaten Pensionen (Gästehäusern) übernachten. Jedes Gästehaus und die Zimmer darin sind einzigartig, so dass Größe und Ausstattung der Räume variieren werden. Die meisten Zimmer haben ein eigenes Bad, aber einige haben gemeinsame Einrichtungen.

Unterkunft: Gästehäuser in Cavtat

Verpflegung: 1x Frühstück

12. Tag: Cavtat

Nachdem wir in einer örtlichen Bäckerei gefrühstückt haben, endet unsere Reise an diesem Morgen in Cavtat.

Für diesen Tag sind keine Aktivitäten geplant, so dass Sie jederzeit von Cavtat abreisen können. Wenn Ihr Flug später am Tag abfliegt, stehen Ihnen normalerweise im Gästehaus eine Möglichkeit zur Gepäckaufbewahrung zur Verfügung. Wenn Sie heute einen kostenlosen Flughafentransfer erhalten möchten, müssen Sie vom Flughafen Dubrovnik abfliegen, der etwa 10 Fahrminuten entfernt ist.

Abhängig von der Zeit Ihres Fluges oder wenn Sie Ihren Aufenthalt um eine Nacht verlängern, dann möchten Sie vielleicht nach Dubrovnik zurückkehren, um zusätzliche Freizeit zu haben und die Stadt zu erkunden. Die Stadt ist von Cavtat aus leicht mit dem öffentlichen Bus oder Schiff zu erreichen, die in der Regel einmal pro Stunde verkehren und die Fahrtzeit beträgt etwa 30 Minuten. Je nachdem, was Sie besuchen möchten, werden Sie feststellen, dass Sie mit dem Kauf einer Dubrovnik Card eine Reihe von Eintrittspreisen für Museen sparen können.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
  • Mai 2022

    • Sa, 14.05.2022 - Mi, 25.05.2022 Termindetails öffnen Freie Plätze 1.888 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.888 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 2.184 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.888 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 2.184 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • Juni 2022

    • Sa, 11.06.2022 - Mi, 22.06.2022 Termindetails öffnen Freie Plätze 1.888 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.888 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 2.184 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.888 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 2.184 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • Juli 2022

    • Sa, 09.07.2022 - Mi, 20.07.2022 Termindetails öffnen Freie Plätze 2.073 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 2.073 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 2.369 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 2.073 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 2.369 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • August 2022

    • Sa, 06.08.2022 - Mi, 17.08.2022 Termindetails öffnen Freie Plätze 2.073 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 2.073 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 2.369 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 2.073 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 2.369 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • September 2022

    • Sa, 03.09.2022 - Mi, 14.09.2022 Termindetails öffnen Freie Plätze 1.888 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.888 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 2.184 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.888 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 2.184 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
    • Sa, 17.09.2022 - Mi, 28.09.2022 Termindetails öffnen Freie Plätze 1.888 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.888 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 2.184 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.888 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 2.184 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren