Tansania Abenteuer-Safari mit Komfort I Tansania

Tansania Abenteuer-Safari mit Komfort I

Termin: 23.07.2020 - 25.07.2020

1. Tag: Arusha/Moshi - Tarangire Nationalpark (23.07.2020)

Am Morgen startet Ihre Safari durch die Nationalparks von Nord-Tansania. Sie werden von Ihrem Safari-Guide vom Hotel in Arusha oder Moshi abgeholt. Erstes Ziel ist der Tarangire Nationalpark, der bekannt ist für seine Elefantenherden und riesigen Baobab-Bäume. Mit offenem Fahrzeugdach unternehmen Sie ausgedehnte Pirschfahrten durch dieses Schutzgebiet. Der ganzjährig wasserführende Tarangire River zieht unzählige Tiere an und hier lassen sich wunderbare Tierbeobachtungen machen. Der Park hat mit die höchste Elefantendichte in ganz Tansania und Herden von mehr als 30 Tieren sind keine Seltenheit. Es tummeln sich über 100 Säugetierarten im Tarangire, wie Giraffen, Impalas, Löwen, Kaffernbüffel, Zebras, Kuh- und Elenantilopen, Dikdiks und Kudu sowie über 500 Vogelarten, u.a. der größte Vogel der Welt, der Masai-Strauß. Die mächtigen Baobab-Bäume oder auch Affenbrotbäume wirken mystisch und bilden eine einzigartige Kulisse für einen aufregenden Safaritag.

Unterkunft: Maramboi Tented Camp, Lake Manyara

Verpflegung: 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

2. Tag: Lake Manyara Nationalpark (24.07.2020)

Heute erkunden Sie den schönen Lake Manyara Nationalpark. Der Park liegt am Fuße des Rift Valley Gebirges mit seinen ca. 500 Meter hohen und senkrecht abfallenden Grabenwänden und dem sodahaltigen Lake Manyara. Der 35 km lange Park wird zu zwei Dritteln vom See eingenommen. Je nach Jahreszeit können hier riesige Scharen mit zehntausenden von pink schimmernden Flamingos beobachtet werden - ein unglaublicher Anblick! Trotz seiner geringen Größe bietet der Park eine artenreiche Botanik sowie bemerkenswerten Tierreichtum. Hier ist u.a. die Heimat von Büffeln, Zebras, Gnus, Giraffen, Elefanten und Flusspferden. Der Lake Manyara ist auch ein Vogelparadies - über 400 Arten sind hier vertreten. Am Nachmittag verlassen Sie den Park und fahren hinauf in das Kraterhochland.

Unterkunft: Rhotia Valley Tented Camp, Karatu

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

3. Tag: Ngorongoro Kratertour - Arusha/Moshi (25.07.2020)

Bereits am frühen Morgen geht es auf zum berühmten Ngorongoro Krater. Angekommen in der Ngorongoro Conservation Area genießen Sie einen fantastischen Blick in die riesige Caldera. Der Ngorongoro Krater ist Teil der 8000 km² großen Conservation Area. Der Krater ist die vollständige Caldera eines eingestürzten Vulkans, mit einem Durchmesser von 20 km bei einer Tiefe von 600 Metern. Im Krater selbst leben über 20.000 Großtiere. Sie können den Krater ungehindert verlassen oder betreten. Jedoch bleiben die meisten stets hier, da es weder an Wasser noch an Nahrung mangelt. Ein Paradies für die Wildtiere! Eine steile Piste führt uns hinunter zum Kraterboden. Hier finden sich Wälder, Sümpfe, Flussläufe sowie den sodahaltigen Magadi-See. Neben Löwen, Gnus, Zebras, Büffeln, Elefanten und Gazellen gibt es hier sehr große Chancen das seltene Spitzmaulnashorn zu erblicken. Nach der 6-stündigen Kratertour geht am Nachmittag unsere Fahrt zurück nach Arusha.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket