Tansanias wilde Tierwelt und Baden auf Sansibar Kenia · Tansania

Tansanias wilde Tierwelt und Baden auf Sansibar

Termin: 07.09.2021 - 16.09.2021

1. Tag: Nairobi - Arusha (07.09.2021)

Unsere Ostafrika Abenteuerreise startet am frühen Morgen in Nairobi. Nach dem Begrüßungstreffen mit den Guides wird das Gepäck in den Truck verladen und wir verlassen die Hauptstadt Kenias. Wir machen uns auf in Richtung Süden zur Grenze nach Tansania. Nachdem wir die Einreiseformalitäten erledigt haben, setzen wir unsere Fahrt nach Arusha fort, wo wir unsere erste Nacht verbringen. Bei klarer Sicht können wir unterwegs sogar den mächtigen Kilimanjaro erblicken, den höchsten Berg von Afrika. Die Stadt Arusha ist von einigen der berühmtesten Landschaften und Nationalparks Ostafrikas umgeben. Gelegen am Fuße des Mount Meru ist Arusha das Eingangstor zu den grandiosen Wildschutzgebieten von Nord-Tansania, wie die Serengeti, der Ngorongoro Krater, Lake Manyara und Tarangire Nationalpark.

Am Abend werden wir von unserem lokalen Guide für den Ausflug in die Serengeti und zum Ngorongoro Krater vorbereitet.

Unterkunft: Campingplatz bei der Meru Mbega Lodge

Verpflegung: 1x Mittagessen, 1x Abendessen

2. Tag: Arusha - Karatu (08.09.2021)

Wir machen uns auf in das Ngorongoro Hochland, wo unser Ziel die kleine Stadt Karatu ist. Über das lebhafte und farbenfrohe Dorf Mto wa Mbu geht es das Rift Valley hinauf ins Kraterhochland. Karatu ist unser Ausgangspunkt für unsere morgige Safari in den Ngorongoro-Krater. Hier verbringen wir die Nacht auf einem Campingplatz, der sich auf dem Gelände einer schönen Lodge befindet. Karatu befindet sich in idealer Lage, um an einigen der optionalen Aktivitäten teilzunehmen.

Optionale Aktivitäten:
- Besuch einer lokalen Brauerei
- Besuch des Iraqw Marktes
- Besuch einer Kaffeeplantage

Unterkunft: Kudu Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Ngorongoro Krater & Serengeti (09.09.2021)

Heute stehen wir bereits früh auf für unsere Safari zum Ngorongoro Krater. Mit geländegängigen 4x4 Safahrifahrzeugen machen wir uns auf den Weg zu diesem eindrucksvollen Naturwunder. Zunächst erreichen wir einen Aussichtspunkt, der einen ersten fantastischen Blick auf die riesigen Ausmaße des Kraters eröffnet. Dann fahren wir über eine steile Piste zum Kraterboden hinab, der 600 Meter tiefer liegt. Mit etwas Glück entdecken wir alle "Big Five" - Elefanten, Löwen, Leoparden, Büffel und Nashörner. Die Wildtiere sind an die Safarifahrzeuge gewöhnt und lassen sich oft aus nächster Nähe beobachten. Nach einer intensiven Wildbeobachtungstour erklimmen wir wieder die steile Kraterwand und setzen unsere Fahrt in die Serengeti fort.

Am Nachmittag erreichen wir unser gemütliches Zeltcamp in der Region Seronera im Herzen des Serengeti Nationalparks. In unserem Zeltcamp gibt es großzügige permanente Wohnzelte, die mit Campingbetten und privater Buschdusche und WC ausgestattet sind. Umgeben von der Savanne bieten sich spektakuläre Aussichten auf die Natur, in der sich zahlreiche Wildtiere tummeln. Talentierte Köche verwöhnen uns mit köstlichen Mahlzeiten und sorgen für unser Wohlbefinden. An diesem Abend genießen wir bei einem kühlen Getränk den Zauber der afrikanischen Wildnis und lauschen in der Dämmerung den Geräuschen der Natur. Ohne Zäune rund um unser Camp sind wir wirklich in der Mitte der Natur!

Enthaltene Aktivitäten:
Jeep-Safari zum Ngorongoro Krater

Unterkunft: Kananga Special Tented Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Serengeti - Karatu (10.09.2021)

Heute unternehmen wir eine spannende Pirschfahrt im Serengeti Nationalpark. Dieses Wildschutzgebiet ist zweifellos das bekannteste Naturschutzgebiet der Welt und unvergleichlich ihre natürliche Schönheit und verblüffende Vielfalt an Wildtieren. Die Serengeti hat die größte Konzentration von Steppenwild in Afrika wie Gnus, Antilopen, Büffel und Zebras, die regelmäßig in den weiten Ebenen der Serengeti gesichtet werden. Löwen, Geparden, Leoparden und Hyänen sind ebenfalls immer präsent und gehen regelmäßig auf Patrouille in der offenen Savanne. Die zentrale Serengeti ist das Seronera-Gebiet und dies ist ein fantastischer Ort um die Raubtiere zu sehen, vor allem die großen Löwenrudel.

Wir werden am späten Nachmittag wieder in Karatu ankommen.

Enthaltene Aktivitäten:
Pirschfahrt in der Serengeti

Unterkunft: Kudu Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Karatu - Arusha (11.09.2021)

Wir kehren nach Arusha zurück. Am Abend haben wir Gelegenheit uns über unsere Erlebnisse in der Serengeti und dem Ngorongoro Krater auszutauschen.

Unterkunft: Campingplatz bei der Meru Mbega Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Arusha - Bagamoyo (12.09.2021)

Nach den "tierisch" schönen Tagen im Norden Tansanias machen wir uns auf an die tropische Küste des Indischen Ozeans. Genieße während der Fahrt die Ausblicke auf die Landschaft, die geprägt ist von weiten Sisalplantagen und den Bergketten von Pare und Usambara. Wie passieren auch zahlreiche kleine Dörfer auf unserem Weg nach Bagamoyo. Die Stadt zählt zu den ältesten in Tansania und war die erste Hauptstadt Deutsch-Ostafrikas. Der Name Bagamoyo geht zurück auf die Zeit der Sklaverei und bedeutet auf Swahili so viel wie "Leg dein Herz nieder", denn die Sklaven, die von hier aus verschifft wurden, haben ihre Heimat niemals wieder gesehen.
Unser Campingplatz befindet zwischen Kokospalmen nahe dem herrlichen Strand, der zu Spaziergängen einlädt. Bei Ebbe kann man sogar zu einer Sandbank laufen und dabei wunderschöne Muscheln sammeln. Beobachte die lokalen Fischer beim Einziehen der Netze und bestaune die vorbeiziehenden Dhaus-Segelboote, die in Bagamoyo noch auf traditionelle Weise gefertigt werden.

Unterkunft: Campingplatz bei der Bagamoyo Travellers Lodge

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Bagamoyo - Dar es Salaam - Sansibar / Nungwi (13.09.2021)

Wir begeben uns in das nahegelegene Dar es Salaam, von wo aus wir mit der Fähre auf die Insel Sansibar übersetzen. Wir erreichen den Hafen der Inselhauptstadt Stonetown und fahren von dort aus in den Norden der Insel zu unserem Strandhotel in Nungwi. Durch die Lage an der Nordspitze der Insel kann man in Nungwi sowohl den Sonnenauf- und Untergang genießen. Sonnenuntergänge auf Sansibar sind einfach magisch! Tagsüber lädt der paradiesische Strand mit puderzuckerweißem Sand zur Entspannung ein. Oder wie wäre es mit einer Abkühlung im türkisfarbenen Meer?

Enthaltene Aktivitäten:
Fähre zur Insel Sansibar

Unterkunft: Amaan Beach Bungalows

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

8. Tag: Sansibar / Nungwi (14.09.2021)

Dieser Tag steht zur freien Verfügung, um einige der vielen angebotenen Ausflüge und Aktivitäten zu unternehmen. Wassersport steht auf der Tagesordnung und Nungwi bietet Möglichkeiten zum Schnorcheln, Tauchen, Angeln und eine Vielzahl weiterer Wassersportaktivitäten an. Wer mehr von der Insel sehen möchte, kann sich auch einen Roller mieten und die vielfältige Insel auf eigene Faust entdecken. Wer Entspannung bevorzugt, genießt die Zeit am Strand und entspannt sich in der Sonne. Wofür auch immer du dich heute entscheidest, du wirst einen herrlichen Tag in diesem sonnenverwöhnten Inselparadies haben.

Unterkunft: Amaan Beach Bungalows

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

9. Tag: Sansibar / Prison Island & Gewürtour (15.09.2021)

Am Morgen machen wir uns auf den Weg zur Inselhauptstadt Stonetown. Unterwegs machen wir Halt für einen Ausflug in die Gewürzwelt Sansibars! Sansibar ist als Gewürzinsel bekannt und eine Gewürztour ist ein äußerst interessantes Erlebnis. Der Spaziergang in einem der größten natürlichen "botanischen Garten" der Welt vermittelt einen Einblick in die üppige tropische Vegetation. Sehen und riechen Sie Früchte und Gewürze, die in Europa nur als veredelte Endprodukte in Gläsern und aus der Dose bekannt sind. Die Geschichte Sansibars wäre unvollständig ohne Zimt, Nelken, Vanille, Kardamom, Pfeffer und den vielen anderen Gewürzen, die die Sultane von Oman vor langer Zeit in Sansibar eingeführt haben. Sie können in den vielen alten Gewürzplantagen vor Stonetowns Stadttoren bewundert und auch probiert werden. Die Mitarbeiter der Gewürzfarmen geben eine detaillierte Beschreibung der Gewürze und Kräuter und deren Verwendung.

Erkunde in der Altstadt von Stonetown das Labyrinth aus verwinkelten Gassen, geschäftigen Märkten und orientalischen Gebäuden mit aufwändig verzierten Türen. Diese von der UNESCO geschützte „Steinstadt“ hat sich in den letzten 200 Jahren kaum verändert. In den kleinen Geschäften werden lokale Kunsthandwerke und handgeschnitzte Souvenirs angeboten.

Am Nachmittag führt uns ein kurzer Bootsausflug (ca. 30 Minuten) auf die kleine vorgelagerte Insel Prison Island, die auch unter dem Name Changuu Island bekannt ist. Die Insel ist bekannt für ihre riesigen Meeres-Schildkröten und die Ruinen eines alten Gefängnisses. Auf der ehemaligen Gefängnisinsel erwarten dich schöne Sandstrände und herrliche Korallenriffen. Verbringen die Zeit mit einem Spaziergang über die Insel, erkunde die Unterwasserwelt beim Schnorcheln oder schwimme im herrlich klaren Meer. Im Riesenschildkröten-Schutzgebiet leben einige sehr alte Tiere und die ältesten Schildkröten sind über 150 Jahre alt. Gegen eine kleine Gebühr kann man die bis zu 200 kg schweren Riesenschildkröten auch füttern - aber Achtung vor ihren schnappenden Mäulern!

Nach dem Ausflug geht es im Boot zurück nach Stonetown, wo wir übernachten werden. Beobachte von der Hafenpromenade bei einem frisch gepressten Saft, kühlem Bier oder leckeren Cocktail den Sonnenuntergang. Wenn der Gedanke an frische Meeresfrüchte und Gegrilltes deine Geschmacksnerven kribbeln lässt, solltest du unbedingt den hervorragenden Nachtmarkt auf der Promenade besuchen, der ein Fest für die Sinne ist!

Enthaltene Aktivitäten:
Gewürztour
Ausflug zur Insel Prison Island

Unterkunft: Forodhani Park Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

10. Tag: Sansibar - Dar es Salaam (16.09.2021)

Am Vormittag gibt es noch Zeit, um Stonetown zu erkunden. Erkunde in der Altstadt das Labyrinth aus verwinkelten Gassen, geschäftigen Märkten und orientalischen Gebäuden mit aufwändig verzierten Türen. Diese von der UNESCO geschützte "Steinstadt" hat sich in den letzten 200 Jahren kaum verändert. In den kleinen Geschäften werden lokale Kunsthandwerke und handgeschnitzte Souvenirs angeboten.
Nach den entspannten Tagen am Indischen Ozean verlassen wir die tropische Insel und fahren mit der Fähre zurück zum Festland. Angekommen im Hafen von Dar es Salaam endet unsere Reise.

Verpflegung: 1x Frühstück