Unterwegs im Reich des Mon-Volkes

Aktivtour durch Myanmars unbekannten Süden

  • Aktivtour durch Myanmars unbekannten Süden
  • Einzigartige Tempelanlagen und traditioneller Lebenstil
  • Unbekannter Süden Myanmars
  • Interessante Begegnungen mit Mönchen im Kloster von Bago
  • Per Fahrrad zu einsamen, lokalen Dörfern vordringen und die Landschaft hautnah genießen
  • Bootsfahrt zur abgelegenen Shampoo- und Ogre-Insel
  • Highlights der tropischen Stadt Mawlamyine entdecken
  • Aufstieg zur "Pagode des goldenen Felsens“ - ein unvergesslicher Sonnenaufgang
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

6 Tage Myanmar

Radfahren Tempel ab 1.017 € Anfragen oder buchen

Bei diesem Baustein können Sie die verborgenen Sehenswürdigkeiten und traumhaften Landschaften einer der unberührtesten und reizvollsten Regionen Myanmars erleben. Die abgelegenen Mon und Kayin-Provinzen sind noch weitestgehend unentdeckte Regionen im Süden des Landes. Auf dem Weg in das ruhige und beschauliche Mawlamyine, legen Sie einen Stopp in Bago ein und besichtigen die beeindruckenden Pagoden und den riesigen liegenden Buddha. Von Mawlamyine aus haben Sie Gelegenheit, das ursprüngliche Leben am Fluss bei Ausflügen per Boot nach Shampoo und Ogre zu beobachten. Hpa An und dessen Umgebung mit imposanten Kalksteinfelsen, verwinkelten Höhlen und zahllose Buddha-Darstellungen erkunden Sie aktiv per Fahrrad. Sie besuchen auch eine der wichtigsten Pilgerstätten Myanmars: den Goldenen Felsen. Der Höhepunkt ist die kleine Pagode, die auf einem mit Goldplättchen überzogenen massiven Felsbrocken erbaut ist. Eine Kurzreise mit vielen Eindrücke und Erlebnissen!

1. Tag: Yangon - Mawlamyine
2. Tag: Mawlamyine - Radtour & Bootsfahrt Shampoo Insel
3. Tag: Mawlamyine - Radtour & Ogre-Insel
4. Tag: Mawlamyine - Hpa-an & Umgebung
5. Tag: Hpa-an - Kyaikhto / Goldener Felsen
6. Tag: Kyaikhto - Bago - Yangon

Leistungen enthalten

  • Myanmar Rundreise gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Alle Transporte im klimatisierten Privatfahrzeug
  • 1 kostenlose Wasserflasche und 1 Erfrischungstuch pro Person bei einer Halbtagestour/ 2 Wasserflaschen und 2 Erfrischungstücher pro Person bei einem Tagesausflug

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

4x Mittelklasse-Hotel
1x Standard-Hotel
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Einzelzimmer gegen Aufpreis buchbar.

Gegen Aufpreis ist auch die Unterbringung in einer höheren Hotelkategorie buchbar. Details und Preise gerne auf Anfrage.

Verpflegung

5x Frühstück, 5x Mittagessen

Tourbegleitung

örtlicher englischsprachiger Reiseleiter sowie Fahrer (deutschsprachiger Reiseleiter auf Anfrage)

Transportarten

Bahn, Fähre, Boot, Jeep, Fahrrad, Privatfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

1. Tag: Yangon - Mawlamyine

Nach Ihrer individuellen Ankunft in Yangon werden Sie von Ihrer Reiseleitung bereits erwartet. Die Fahrt führt Sie in den Südwesten Myanmars zur Hauptstadt des Mon-Staats. Mawlamyaing liegt malerisch zwischen sanften Hügeln und einem Flussdelta. Alte Gebäude aus der Kolonialzeit, farbenfrohe Märkte, herrliche Pagoden und das gute Essen versprechen einen erlebnisreichen Aufenthalt in dieser beschaulichen Stadt.

Unterkunft: Royal Hinthar Hotel

Verpflegung: 1x Mittagessen

2. Tag: Mawlamyine - Radtour & Bootsfahrt Shampoo Insel

Mit dem Fahrrad geht es heute zum oberen Markt. Dort können Sie gemütlich über den Platz schlendern und das bunte Treiben beobachten. Hier gibt es nicht nur frische Früchte, Gemüse, Fleisch und Fisch, sondern auch alte Busse (überwiegend Chevys), die als Attraktion des Marktes gelten.

Am Mittag steht ein Ausflug per Rad nach Kaw Nhat und zu Kado-Dörfern auf dem Programm. Die Fahrradstrecke führt entlang der wunderschönen Landstraße mit beeindruckender Aussicht auf die Berge und über die Zathabyin Brücke bis in das Dorf Kaw Nhat. Hier können Sie sich  das wunderschön verzierte Kloster ansehen, das von dem berühmten und reichen U Nar Auk aus dem Mon-Staat gestiftet wurde, welcher in der Kolonialzeit im Bereich des Wassertransports mit englischen Geschäftsmännern im Wettbewerb stand. Nach dem Besuch von Daw Kyaung, einem weiteren alten Kloster im Kado-Dorf in der Nähe des Kaw Nhat-Dorfes, werden die Fahrräder auf ein Privatboot geladen und  Sie treten die Rückfahrt nach Mawlamyine an (Radetappe ca. 29 km)

Weiter geht es mit einem gemütlichen Bootsausflug nach Gaungse Kyun (Shampoo Insel); diese malerische kleine Insel am nordwestlichen Ende von Mawlamyaing mitten im Fluss gelegen, wurde so benannt, da während der Ava-Periode hier die jährlichen Haarwaschzeremonien der Könige mit dem klaren Quellwasser dieser Insel vollzogen wurden. Auch soll der Stupa auf der Insel ein Haar Buddhas beherbergen.

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch des örtlichen Marktes mit dem Fahrrad
Exkursion nach Kaw Nhat und zu Kado Dörfern mit dem Fahrrad
Bootsausflug nach Gaungse Kyun (Shampoo Island)

Unterkunft: Royal Hinthar Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

3. Tag: Mawlamyine - Radtour & Ogre-Insel

Heute geht es mit der Fähre auf die ca. 1 Stunde entfernt gelegene Insel Bilu Kyun, lokal auch bekannt als Ogre-Insel. Dort angekommen, geht die Reise weiter in einheimische Dörfer. Hier können  Besucher einen Einblick in heimische Wirtschaftszweige wie die Herstellung von Pfeifen, Gummibändern, Kokosfasern und anderen alltäglichen Gütern gewinnen. Wenn es die Zeit erlaubt, gibt es zur Stärkung einen Stopp an einem der örtlichen Teeläden. (Radetappe auf der Insel ca. 22 km)

Zurück auf dem Festland, erwartet Sie Mawlamyine mit einem weiteren Besichtigungsprogramm. Eine attraktive, tropische Stadt, welche stupabedeckte Hügel auf der einen wie auf der anderen Seite des Meeres bietet. Mawlamyine war zwischen 1827 und 1852 die Hauptstadt des britischen Burma. Besuchen Sie einige der bedeutsamsten Pagoden, einschließlich der Mahamuni Pagode und  Kyaikthanlan, welche sich auf einem Berg mit Panoramablick befinden und Ihnen einen tollen Ausblick über den Thanlwin-Fluß bieten. Entdecken Sie anschließend die Klöster von Königin Sein Done und der Ehefrau des Mindon-Königs, welches im Inneren mit exquisiten Holzschnitzereien dekoriert ist.  Sicher ein  weiteres Highlight, wenn Sie von einem hiesigen Aussichtspunkt mit einem Rundum-Blick über die Stadt und ihren Fluss, auch einen besonders schönen Sonnenuntergang bewundern können.

Hinweis: Die lokalen Industrien der Ogre-Insel können ohne vorherige Ankündigung geschlossen sein. Da es heimische Werkstätten sind, haben sie kein genaues Arbeitsprogramm und sind von der Nachfrage ihres Produktes abhängig.

Enthaltene Aktivitäten:
Fahrradausflug nach Bilu Kyun (Insel Ogre)
Besichtigung in Mawlamyine

Unterkunft: Royal Hinthar Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

4. Tag: Mawlamyine - Hpa-an & Umgebung

Weiter führt Sie Ihre Reise auf einer wunderschönen, malerischen Route am Ostufer des Thanlewin Flusses entlang, nach Hpa-an. In der Landschaft verstreute, einzelne Felsen, auf deren Spitze häufig ein Stupa errichtet worden ist, prägen überwiegend das Bild der Umgebung Hpa-Ans. Es geht in den kleinen Ort Eindu mit seinen vielen Handwerksbetrieben, die auf traditionelle Webereien spezialisiert sind.
Nur einen Katzensprung von Eindu entfernt liegt die atemberaubende Saddan-Höhle, der Sie einen Besuch abstatten. Der Eingang wird von Dutzenden Buddha-Statuen und einigen Pagoden dominiert. Erkunden Sie die stimmungsvolle Höhle mit spektakulären Stalaktiten und lauschen Sie den Fruchtfledermäusen unter der Höhledecke. Nach dem Glauben der einheimischen Bevölkerung, hat Buddha hier in einem seiner vielen Leben in der Gestalt eines weißen Elefanten gelebt. Auf der anderen Seite der Höhle befindet sich ein malerischer, geheimer See. Nehmen Sie ein lokales Boot für eine entspannende und ruhige Fahrt entlang des stillen Gewässers mit der spektakulären Kalksteinkulisse. Sie haben auch die Möglichkeit den Lumbini Garten am Fuße des Zwekabin Berges zu besuchen. Die Gärten enthalten Reihen von Buddha-Statuen, die von Gantgaw-Bäumen flankiert werden.

Mit den Fahrrädern geht es danach in Richtung Kawgun-Höhle, nahe des gleichnamigen Dorfes und unweit von Hpa An gelegen. Diese natürlich entstandene Sandsteinhöhle ist fast 70 Meter hoch und über 90 Meter lang. Die Felswand neben dem Höhleneingang ist mit ausladenden Bildern verschiedener Porträts von Buddha verziert, die auf das 15. Jahrhundert im Zeitalter der Hanthawaddy zurückzuführen sind. Sie radeln weiter zur Kyauk Kalat Pagode; dieses Heiligtum zählt zu den ungewöhnlichsten der Region. Wie eine Nadel ragt auf einer der kleinen Inseln ein mit Büschen und Bäumen bewachsener Karstfelsen in die Höhe, umgeben von einem großen See, in dem sich seine Silhouette spiegelt. Natürlich von einem goldenen Stupa gekrönt und diversen Schreinen umgeben, kann man von hier, je nach Tageszeit, bspw. einen wundervollen Blick auf den Sonnenuntergang und zeitgleich auf den Mount Zwekabin genießen. Anschließend Aufladen der Fahrräder und Rücktransfer zum Hotel. (Radetappe ca. 25 km)

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch des Eindu Village und Ausflug zur Saddan Höhle
Exkursion mit dem Fahrrad zur Kawgun Höhle und zur Kyauk Ka Latt Pagode

Unterkunft: Hotel Gabbana

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

5. Tag: Hpa-an - Kyaikhto / Goldener Felsen

Morgens ist der Blick vom Rathaus auf die Dächer von Hpa-an besonders schön. Nachdem Sie Aussicht noch etwas genießen konnten, stürzen Sie sich in das bunte Treiben auf dem Hauptmarkt von Hpa-an. Bevor Sie sich einem der Highlights der Reise nähern, dem goldenen Felsen, entdecken Sie noch die nahe gelegenen Baying Nyi Naung Gu, eine Höhle aus natürlichem Kalkstein mit heißen Quellen, die aufgrund ihrer nachgesagten Heilkräfte, viele Besucher aus der näheren Umgebung anlocken. Diese Quellen sind strikt in drei Becken unterteilt, die jeweils von Mönchen, Männern oder Frauen zu benutzen sind.

Anschließend Weiterfahrt nach Kinpun, dem Ausgangspunkt für den Aufstieg zur Kyaikhtiyo Pagode, die auch als "Goldener Fels" bekannt ist. Im offenen Lastwagen mit Holzbänken auf der Ladefläche setzen Sie die Fahrt auf einer steilen Bergstraße fort. Meist fahren Sie zusammen mit Pilgern hinauf, da der Goldene Felsen mit der Kyaiktiyo Pagode ein Haupt-Pilgerort für Buddhisten ist. Am Nachmittag wandern Sie auf einem befestigten Pfad zum Goldenen Felsen hinauf (ca. 1 Stunde/ alternativ bieten Einheimische zu einem vorher verhandelten Preis den Transport in einer Sänfte an). Oben angekommen, erwartet Sie ein eindrucksvoller Panoramablick.

Der Höhepunkt ist die kleine Pagode, die auf einem mit Goldplättchen überzogenen massiven Felsbrocken erbaut ist. Der Fels balanciert auf einer Klippe und macht den Anschein als würde er jede Sekunde in den Abgrund zu stürzen. Die Legende besagt, dass der Fels nur deshalb das Gleichgewicht hält, weil er von einem Haar Buddhas gehalten wird. Danach spazieren Sie zurück zum Berghotel, wo Sie übernachten.

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch des örtlichen Marktes (Hauptmarkt)
Fahrt von Hpa-an nach Kyaikhto mit Besichtigung der Sehenswürdigkeiten in Bayint Nyi Naung Gu
Besichtigung von Kyaikhtiyo (Goldener Felsen)

Unterkunft: Kyaik Hto Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

6. Tag: Kyaikhto - Bago - Yangon

Genießen Sie in den frühen Morgenstunden nochmals einen unvergesslichen Sonnenaufgang über dieser beindruckenden Pilgerstätte. Danach reisen Sie weiter nach Bago und besuchen die bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten dieser historischen Stadt. Vom Schrein Hintha Gon Paya, der sich auf einem Hügel befindet, bietet sich ein schöner Ausblick auf Bago. Der Legende nach ist dies der erste Punkt, der aus dem Meer aufstieg, als der mystische Vogel Hintha hier landete. Die Kyaik Pun Paya Pagode wurde im Jahr 1476 erbaut und besteht aus vier 30 Meter hohen sitzenden Buddha-Figuren, die mit dem Rücken an einer riesigen Säule lehnen. Die gewaltige Mahazedi Paya wurde ursprünglich im Jahr 1560 vom König Bayinnaung erbaut. Während der Plünderung von Bago im Jahr 1757 wurde die Pagode zerstört und erst im Jahr 1982 wieder komplett aufgebaut. Die Treppen führen auf die obere Plattform im Freien. Von dort hat man einen schönen Blick auf die Umgebung.

Am Nachmittag erreichen Sie Yangon, wo Ihre Reise endet.

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch des Kyaikhtiyo (Goldenen Felsen) zum Sonnenaufgang
Fahrt von Kyaikhto nach Yangon mit Besichtigung von Bago

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

Privatreise
Wir organisieren diese Myanmar Rundreise als Privatour zum Wunschtermin. Sollten Sie Änderungswünsche zum Reiseverlauf oder der Reisedauer haben, dann erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Programm passend zu Ihren Vorstellungen.

Gruppenermäßigung
Der genannte Preis ist gültig pro Person bei einer Gruppe von 2 Reiseteilnehmern. Für Gruppen ab 3 und mehr Personen reduziert sich der Tourpreis. Details gerne auf Anfrage.

Hochsaison Zuschlag
Bitte beachten Sie, dass während der Weihnachtsfeiertage und Neujahr sowie zum Wasserfest im April und anderen lokalen Feiertagen mit Zuschlägen auf den genannten Tourpreis gerechnet werden muss. Details gerne auf Anfrage.

Anschlussprogramm
Gerne organisieren wir einen anschließenden Badeaufenthalt z.B. am Traumstrand von Ngapali oder Ngew Saung.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren