Wandern in Kirgistan Kirgisistan

Wandern in Kirgistan

Wanderreise um den Issyk Kul zu historischen Stätten, zu malerische Schluchten und Besuch bei geschickten Adlerjägern

  • Städte Bischkek & Karakol
  • Wanderungen in traumhafte Schluchten - Ala Archa, Altyn Arashan & Djety Oguz
  • Fahrt rund den Issyk Kul See, den größten Kirgistans
  • Rote Felsen "Sieben-Bullen" und "Gebrochenes Herz" im Tal von Jety Öguz
  • Kirgisisches Leben & Kultur
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

9 Tage Kirgisistan

Begegnung Schluchten Historische Stätten Wandern ab 1.172 € Anfragen oder buchen

Entdecken Sie beim Wandern in Kirgistan die unberührte Wildnis und die halbnomadische Kultur dieses landschaflich äußerst reizvollen zentralasiatischen Landes. Bei Tageswanderungen erkunden Sie die beeindruckenden Schluchten und Täler der Tien Shan Berge, bei dieser Wanderreise, die Sie rund um den riesigen Issyk Kul-Sees führt. In der Ala Archa-Schlucht wandern wir durch dramatische Landschaften zu einem beeindruckenden Wasserfall. Im wunderschönen Arashan-Tal spazieren Sie im Schatten des schneebedeckten Palatka-Gipfels. Treffen Sie Adlerjäger in den surrealen roten Bergen der Djety-Oguz-Schlucht und erleben Sie eine Nacht in einer traditionellen Jurte.

1. Tag: Bischkek
2. Tag: Besichtigungstour in Bischkek
3. Tag: Wanderung im Ala Archa Nationalpark
4. Tag: Bischkek - Burana-Turm - Chon Kemin-Tal
5. Tag: Entlang des Issyk Kul nach Karakol
6. Tag: Wanderung in der Altyn-Arashan-Schlucht
7. Tag: Wanderung in der Djety-Oguz Schlucht - Begegnung mit Adlerjägern - Jurtenübernachtung
8. Tag: Kochkor - Besuch einer Shirdak (Teppich)-Werkstatt - Bischkek
9. Tag: Bishkek

Leistungen enthalten

  • Wanderreise gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Programm
  • Transport, Unterkunft und Mahlzeiten wie beschrieben

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

6x Standard-Hotel
1x Gästehaus
1x Jurte
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer. Alleinreisende teilen sich das Zimmer mit einem/einer weiteren gleichgeschlechtlichen Reiseteilnehmer/in. Gegen Aufpreis ist auf Wunsch auch die Unterbringung im Einzelzimmer buchbar.

In Bischkek und Karakol übernachten wir in einfachen Gasthäusern, alle Zimmer verfügen über ein eigenes Badezimmer. Bei der Gastfamilie in Chon Kemin werden wir in Zweibettzimmern mit gemeinsamem Bad untergebracht. Jurten sind kreisrunde Wohnstätten, die aus einem mit Filz überzogenen Holzrahmen bestehen und traditionell mit bunten Teppichen und Decken mit einer erhöhten Schlafplattform ausgestattet sind. Im Jurtencamp Tosor, das am Issyk-Kul-See liegt, werden wir in normalen Betten schlafen, wobei das Bettzeug zur Verfügung gestellt wird. Je nach Größe der Gruppe teilen sich zwei oder manchmal drei Personen eine Jurte (normalerweise bekommen Paare eine eigene Jurte). Es gibt einen separaten Block mit Spültoiletten und heißen Duschen im Camp sowie eine große Ess-Jurte.

Verpflegung

8x Frühstück, 3x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter, Wanderführer, Fahrer

Transportarten

Reisebus, Allradfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag zum Tourtermin

1. Tag: Bischkek

Unsere Reise beginnt am heutigen Tag in Bischkek, der Hauptstadt Kirgisistans. Bischkek liegt in beeindruckender Lage am Fuße des Tien Shan-Gebirges in einer Höhe von rund 800 Metern und ist eine moderne Stadt mit breiten, von Bäumen gesäumten Boulevards und offenen Plätzen.

Für heute sind keine Aktivitäten geplant, und Sie können jederzeit anreisen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Ihr Zimmer im Gästehaus möglicherweise erst nach 14 Uhr zur Verfügung steht. Ein kostenloser Flughafentransfer wird allen Teilnehmern angeboten, die sowohl heute (1. Tag) als auch am 2. Tag auf dem Manas International Airport ankommen, der etwa eine Autostunde von unserem Gästehaus entfernt liegt. Da viele Flüge erst am späten Abend oder in den frühen Morgenstunden in Bischkek ankommen, plant Ihr Reiseleiter das Begrüßungstreffen erst am morgigen Tag (2. Tag) nach dem Frühstück.

Wenn Sie mit genügend Zeit zum Erkunden ankommen, möchten Sie vielleicht zum Ala-Too-Platz spazieren, einem beliebten Treffpunkt der Einheimischen, wo es einige großartige Beispiele sowjetisch beeinflusster brutalistischer Architektur gibt.

Unterkunft: Tien-Shan Guesthouse

2. Tag: Besichtigungstour in Bischkek

Die Flüge von Europa kommen normalerweise in den frühen Morgenstunden an. Wir beginnen in aller Ruhe, und Ihr Reiseleiter wird nach dem Frühstück ein Begrüßungstreffen abhalten (bitte informieren Sie sich an der Anschlagtafel an der Rezeption über die Uhrzeit des Treffens). Anschließend unternehmen wir eine Stadtrundfahrt mit dem Bus und zu Fuß durch Bischkek. Wir lernen die wichtigsten Denkmäler und Gebäude der Stadt kennen und machen einen Spaziergang durch den Eichenpark. Die Hauptstadt Kirgisistans, eine ehemalige Siedlung an der Seidenstraße, ist eine junge Stadt. Sie begann ihr Dasein als Lehmfestung, die 1825 vom Khan von Kokand erbaut wurde, um dann von den Russen 43 Jahre später zerstört zu werden. Die Stadt wurde 1878 wieder aufgebaut, und aus dieser Zeit hat sich Bischkek entwickelt.

Wir werden auch den lebhaften Osch-Basar besuchen, einen großen, belebten und farbenfrohen Markt, auf dem Sie sich unter die Einheimischen mischen können, die hier ihre alltäglichen Einkäufe erledigen. Die Vielfalt der angebotenen Waren ist riesig - sie reicht von Gemüse, Getreide, Backwaren, Gewürzen, Trockenfrüchten und Nüssen bis hin zu Kleidung, Schuhen, Fleisch und Hüten. Wenn Sie sich mutig fühlen, möchten Sie vielleicht Kumis probieren (fermentierte Stutenmilch und das Nationalgetränk Kirgisistans), ein sehr erlesener Geschmack!

Unterkunft: Tien-Shan Guesthouse

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Wanderung im Ala Archa Nationalpark

Heute verlassen wir die Stadt und fahren in die wunderschöne Ala Archa-Schlucht im gleichnamigen Nationalpark, der etwa 40 Kilometer südlich von Bischkek im Tien Shan-Gebirge liegt. Unsere Wanderung führt uns entlang des felsigen Tals, vorbei an Pinienwäldern und alpinen Wiesen zu einem malerischen Ort, an dem der Ak Sai-Wasserfall die steilen Hänge der Schlucht hinunterstürzt. Die bewaldeten Hänge, Feuchtwiesen und schroffen Felswände des Tals bieten Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren, darunter die scheuen Marco-Polo-Schafe, Bären, Luchse, Wildschweine, Wölfe und am Oberlauf auch Schneeleoparden.

Gehzeit: ca. 4-5 Std.
Wanderstrecke: ca. 6 km
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m

Unterkunft: Tien-Shan Guest House

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: Bischkek - Burana-Turm - Chon Kemin-Tal

Wir verlassen Bischkek in Richtung Osten und besuchen unterwegs den Burana-Turm. Der Burana Tower aus dem 9. Jahrhundert ist das einzige Überbleibsel der alten sogdischen Stadt Balasagun. Der Turm ist vermutlich das älteste Minarett Zentralasiens mit einem detaillierten äußeren Reliefmuster aus Ziegelsteinen. In der Nähe befinden sich viele Balbals (Gedenksteine) aus dem 5. bis 7. Jahrhundert n. Chr. Viele der Schnitzereien der Verstorbenen halten Pokale, von denen angenommen wird, dass sie Gastfreundschaft repräsentieren, sowie Schwerter, die die Bereitschaft zum Kampf widerspiegeln.

Unser Ziel für diesen Abend ist das malerische Tal von Chon Kemin. Etwa 180 Kilometer östlich von Bischkek und ganz in der Nähe der kasachischen Grenze gelegen, ist Chon Kemin einer der 13 Nationalparks Kirgisistans. Unsere kleine Unterkunft liegt auf dem Talboden, der von grünen Wiesen bedeckt ist, die im Frühling und Frühsommer voller Wildblumen sind, während Tannenwälder die höheren Hänge verhüllen. Wir wollen am Nachmittag zu einer Wanderung aufbrechen und die Ruhe dieses abgelegenen Ortes genießen.

Gehzeit: ca. 4-5 Std.
Wanderstrecke: ca. 5 km
Aufstieg: 500 m
Abstieg: 500 m

Unterkunft: Homestay in Chon Kemin
Single room not available

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

5. Tag: Entlang des Issyk Kul nach Karakol

Heute reisen wir durch das Kungey-Alatau-Gebirge nach Süden, um den Issyk-Kul-See zu erreichen. Er ist der zweitgrößte Gebirgssee der Erde, mit einer Länge von 182 Kilometern, einer Breite von bis zu 60 Kilometern und einer Meereshöhe von etwas mehr als 1600 Metern. Issyk Kul bedeutet übersetzt "warmer See" - das salzhaltige Wasser des Sees friert trotz der unter Null liegenden Temperaturen im Winter in dieser Region nie zu.

Auf unserer Fahrt um den See herum in nordöstlicher Richtung halten wir in Cholpon-Ata an, um einige alte Petroglyphen zu sehen, die zwischen dem 7. Jahrhundert v. Chr. und dem 3. Jahrhundert n. Chr. entstanden sind. Mehr als 5000 Steine unterschiedlicher Größe sind mit Figuren von Jägern, Steinböcken, Ziegen und Rentieren bedeckt. Es wird vermutet, dass die Stätte einst ein gigantischer Freilufttempel gewesen sein könnte. Cholpon-Ata selbst war während der Sowjetzeit ein beliebter Erholungsort, und viele Sanatorien wurden hier gebaut. Diese durchlebten nach dem Zerfall der UdSSR schwere Zeiten, aber heute werden viele renoviert, und das Gebiet erlebt eine Art Renaissance.

Wir setzen die Reise auf einer Straße fort, die dem Ufer folgt, um in die Stadt Karakol zu gelangen. Strategisch günstig gelegen, war dies einst ein militärischer Außenposten Russlands und ist das Tor für Expeditionen in den Tien Shan und darüber hinaus. Am späten Nachmittag planen wir, die Stadt auf einem Spaziergang näher zu erkunden. Einen chinesischen Einfluss werden wir in der 1910 im Stil einer buddhistischen Pagode erbauten Dungan-Moschee (sie besteht nur aus Holz ohne Nägel) sehen, während der starke russische Einfluss in der orthodoxen Kathedrale deutlich wird. Der große russische Entdecker Prjevalsky starb in Karakol vor einer Expedition nach Tibet, und das kleine Museum, das ihm gewidmet ist, gibt einen guten Einblick in die zentralasiatischen Entdecker des 19. Jahrhunderts.

Heute Abend genießen wir ein Essen, das von einer Familie gekocht wurde, die einer ethnischen Minderheitengruppe angehört, entweder Dungan oder Uiguren; beide Gruppen sind Muslime chinesischer Herkunft. Wir genießen nicht nur ihre Gastfreundschaft, sondern erfahren auch etwas über ihre Traditionen und ihren Lebensstil.

Unterkunft: Altamira Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

6. Tag: Wanderung in der Altyn-Arashan-Schlucht

Wir tauschen heute unseren Bus gegen einen Lastwagen mit Allradantrieb und machen uns auf den Weg in die Wildnis des Altyn-Arashan-Tals. Der Name bedeutet soviel wie das "Goldene Spa", denn das Tal ist berühmt für seine heißen Quellen mit 50 Grad warmem, schwefelhaltigem Wasser - das perfekte Gegenmittel für müde Knochen am Ende unserer Wanderung! Die heutige Wanderung beginnt in der Mitte des Tals in der Nähe der Thermalquellen und folgt dann dem Fluss, umgeben von Pinienwäldern auf den umliegenden Hügeln. Weiter talaufwärts öffnet sich die Landschaft und zeigt den spektakulären schneebedeckten Palatka-Gipfel (4740 m). Wir kehren auf der gleichen Route zurück.

Gehzeit: ca. 5-6 Std.
Wanderstrecke: ca. 15 km
Aufstieg: 230 m
Abstieg: 230 m

Unterkunft: Altamira Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Wanderung in der Djety-Oguz Schlucht - Begegnung mit Adlerjägern - Jurtenübernachtung

Nach der morgendlichen Besichtigung fahren wir nach Djety-Oguz, dem Tal der sieben Stiere, das so genannt wird, weil sich sieben große Felsformationen aus rotem Sandstein über das Tal erheben. Während der Sowjetzeit wurde dieses Gebiet als Kurort bekannt. Berühmt wurde es, als Juri Gagarin nach seinem ersten Flug im Weltraum hierher kam, um sich hier auszuruhen. Unsere Wanderung führt uns entlang des Flusses, durch Weiden und vorbei an Fichtenwäldern. In Djety-Oguz treffen wir auf einen Steinadlerjäger und werden Zeuge dieser uralten Fertigkeit in Aktion. Zentralasien ist der Geburtsort der alten Tradition der Adlerjagd. Die Nomaden, die die zentralasiatischen Steppen durchstreiften, begannen vor Tausenden von Jahren, diese Raubvögel zu zähmen, und die Tradition wurde von Generation zu Generation weitergegeben. Kirgisistan ist eines der wenigen Länder, die noch einigen Traditionen der Nomadenzivilisation folgen, und bis heute gibt es noch eine Handvoll erfahrener Jäger, die entschlossen sind, diese alte Praxis am Leben zu erhalten.

Wir lassen Djety-Oguz hinter uns und kehren an die Ufer des Issyk Kul zurück und übernachten in einem Jurtencamp am See, um einen Vorgeschmack auf die nomadische Lebensweise zu bekommen, die in Kirgisistan noch immer praktiziert wird. Jurten sind kreisförmige Wohnstrukturen, die aus einem mit Filz überzogenen Holzrahmen bestehen und traditionell mit bunten Teppichen und Decken mit einer erhöhten Schlafplattform ausgestattet sind. Wir werden auf konventionelleren Betten schlafen, und je nach Größe der Gruppe teilen sich zwei oder manchmal drei Personen eine Jurte. Es gibt einen separaten Block mit Toiletten mit Spülung und heißen Duschen im Lager sowie eine große Essjurte. Nachdem wir uns in unseren Jurten eingerichtet haben, werden wir Gelegenheit haben, uns zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen oder vielleicht im See zu schwimmen.

Gehzeit: ca. 3 Std.
Wanderstrecke: ca. 8 km
Aufstieg: 400 m
Abstieg: 400 m

Unterkunft: Tosor Yurt Camp
Single room not available

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

8. Tag: Kochkor - Besuch einer Shirdak (Teppich)-Werkstatt - Bischkek

Am Morgen geht es weiter entlang des Südufers von Issyk Kul, bevor wir uns vom See entfernen und nach Kochkor fahren, einer typisch kirgisischen Stadt. Dort werden wir eine Werkstatt besuchen, in der Shirdaks (traditionelle kirgisische Filzteppiche) hergestellt werden. Für die Herstellung eines Shirdak-Teppichs wird die Wolle von etwa fünf Schafen verarbeitet, was ein langsamer und arbeitsintensiver Prozess ist. Die Teppiche, die aus einem eingelegten Patchwork aus stark kontrastierenden Farben wie Rot und Grün, Gelb und Schwarz oder Braun und Weiß bestehen, sind in der Regel voller symbolischer Motivbilder aus dem täglichen Leben wie Ziegenhörner, Hirten und Jurten.

Nach dem Mittagessen in Kochkor fahren wir zurück nach Bischkek, wo wir unsere letzte Nacht verbringen und die Gelegenheit haben, mit einem letzten Abendessen zu feiern und unsere Erfahrungen der vergangenen Woche zu reflektieren.

Unterkunft: Tien-Shan Guesthouse

Verpflegung: 1x Frühstück

9. Tag: Bishkek

Die Reise endet heute nach dem Frühstück in unserem Gästehaus in Bischkek.

Für heute sind keine Aktivitäten geplant, und Sie können jederzeit abreisen. Falls Ihr Flug später am Tag abfliegt, steht Ihnen in unserem Gästehaus eine Gepäckaufbewahrung zur Verfügung. Der Transfer zum Flughafen ist passend zu Ihrem Abflug am heutigen Tag inklusive.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
  • Juni 2022

    • Sa, 18.06.2022 - So, 26.06.2022 Termindetails öffnen Freie Plätze 1.172 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.172 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 1.363 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.172 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 1.363 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • Juli 2022

    • Sa, 16.07.2022 - So, 24.07.2022 Termindetails öffnen Freie Plätze 1.172 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.172 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 1.363 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.172 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 1.363 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • August 2022

    • Sa, 20.08.2022 - So, 28.08.2022 Termindetails öffnen Freie Plätze 1.172 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.172 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 1.363 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.172 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 1.363 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • September 2022

    • Sa, 03.09.2022 - So, 11.09.2022 Termindetails öffnen Freie Plätze 1.172 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.172 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 1.363 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      Zweibettzimmer lt. Programm — 1.172 €
      Einzelzimmer lt. Programm — 1.363 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren