Utah, Nevada & Kalifornien USA

Utah, Nevada & Kalifornien

  • Erlebe das Flair von San Francisco
  • Unberührte Natur im Yosemite Nationalpark
  • Jeeptour im Monument Valley
  • Übernachtung im Hogan bei Native Americans
  • Wunderwelt der Felsenbogen im Arches Nationalpark
  • Bryce Canyon - steinernes Amphitheater mit farbigen Felsennadeln
  • Zion Nationalpark - Wandermöglichkeiten zu hoch aufragenden Klippen und massiven Felswänden
  • Las Vegas - Spielermetrople im Herzen der Wüste
  • Unwirkliche Landschaft des Death Valley
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

13 Tage USA

ab  2.095 € Anfragen oder buchen

Auf in den Westen der USA: Casinos, Navajo Indianer und wunderschöne Nationalparks erlebst du bei dieser Campingreise durch Utah, Nevada und Kalifornien. Der US-Bundesstaat Utah glänzt mit landschaftlichen Höhepunkten, die selbst das Lichtermeer von Las Vegas in den Schatten stellen. Lerne faszinierende Metropolen und einzigartige Landschaften kennen. San Francisco und die Wüstenmetropole Las Vegas sind nur einige der Attraktionen, die dich auf dieser spannenden und abenteuerlichen Rundreise erwarten. Lass dich begeistern von der unwirklich scheinenden Landschaft des berüchtigen Death Valley, erkunde eine der spektakulärsten Naturkulissen der USA aus grünen Tälern, tosenden Wasserfällen und fantastischen Granitformationen im märchenhaften Yosemite Nationalpark und tauche ein in das besondere Flair von San Francisco. Bestaune die Naturwunder im Zion und Bryce Canyon Nationalpark und erfahre mehr über das Leben der Indianer bei einer Übernachtug in einem Hogan bei Native Americans.

1. Tag: Las Vegas
In der Glitzerwelt der Casinos, Hotels und Resorts am legendären “Strip” bleibt fast kein Wunsch unerfüllt.

2. Tag: Zion Nationalpark
Wir lassen das Lichtermeer von Las Vegas hinter uns und entdecken im Zion Nationalpark das erste einer ganzen Reihe von Naturwundern im amerikanischen Südwesten.

3. Tag: Bryce Canyon Nationalpark
Gesteinsfärbungen und in allen Rottönen leuchtende Felstürme, die sogenannten „Hoodoos“ verleihen dem Bryce Canyon seinen eigentümlichen Charakter.

4.-5. Tag: Moab
Durch zerklüftete Landschaft führt die Reise nach Moab, einem Mekka für alle Arten von Outdoor Aktivitäten. Entdecke die bogenförmigen Felsformationen im Arches Nationalpark.

6. Tag: Monument Valley
Bei einer Übernachtung m Hogan der Navajo Indianer werden alte Mythen wieder lebendig. Erlebe die markanten Sandsteinfelsen bei einer Jeeptour.

7. Tag: Lake Powell
Türkis leuchtet der Stausee des Glen Canyon – eine willkommene Abkühlung.

8.-9. Tag: Las Vegas
Willkommen in Las Vegas, heiß geliebt oder abgrundtief gehasst!

10. Tag: Death Valley
In den Sommermonaten steigen die Temperaturen auf über 55°C – extreme Bedingungen, an die sich eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen perfekt angepasst haben.

11.-12. Tag: Yosemite Nationalpark
Eine Gebirgslandschaft mit majestätischen Felsblöcken, tosenden Wasserfällen und glasklaren Seen verspricht Natur pur. Vielleicht möchten Sie eine Wanderung zu den Lower Nevada Falls unternehmen oder ein Fahrrad mieten.

13. Tag: San Francisco
Spaziere zur leuchtenden Golden Gate Bridge und nasche zum Abschluss ein paar Glückskekse in Chinatown.

Leistungen enthalten

  • USA Camping-Rundreise von Las Vegas nach San Francisco gemäß Programm
  • Transport im komfortablen Touring-Van
  • Unterkunft und Mahlzeiten wie beschrieben
  • komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Aktivitäten und Ausflüge wie im Programm beschrieben:
    • Zion Nationalpark
    • Bryce Canyon Nationalpark
    • Arches Nationalpark
    • Dead Horse Point State Park
    • Monument Valley: Jeeptour und Übernachtung bei den Navajo
    • Glen Canyon National Recreation Area
    • Death Valley Nationalpark
    • Yosemite Nationalpark

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Mahlzeiten und Getränke
  • Schlafsack
  • Reiseversicherung
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Flughafentransfers
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld
  • USA Esta-Einreisegenehmigung

Unterbringung

8x Camping auf gut ausgestatteten Campingplätzen
3x Standard-Hotel
1x Hogan

Die Unterbringung beim Camping erfolgt in Zwei-Personen-Zelten (Dome-Zelte). Die gesamte Campingausrüstung wird gestellt, nur ein eigener Schlafsack ist mitzubringen. Die Campingausrüstung besteht aus geräumigen Zwei-Personen-Zelten mit Liegematte, Kochausrüstung, Geschirr, Lampen, Kühlboxen, Wasserkanister, Vorratskiste und einem Sonnen-/Regendach. Die meisten Campingplätze verfügen über gute Sanitäranlagen mit Toiletten und Duschen (evtl. gegen Gebühr), einige auch über Waschsalons und Wäschetrockner. Die Sanitäranlagen sind teilweise sehr unterschiedlich, daher muss auch mit einfacher Ausstattung gerechnet werden.

Eine Unterbringung im Einzelzimmer/-zelt ist bei dieser Reise nicht möglich.

Verpflegung

1x Abendessen

Auf dieser Campingreise führen wir eine gemeinsame Essenkasse. Jeder Teilnehmer, der sich daran beteiligen möchte, zahlt etwa 10 US-Dollar pro Tag in die gemeinsame Essenskasse ein. Davon werden während des Camping einige Mahlzeiten (Frühstück und Abendessen) abgedeckt. Das Mittagessen ist nicht inbegriffen. Auch der Reiseleiter beteiligt sich an der Essenskasse. Manchmal essen wir auch in Restaurants auf eigene Kosten. Durch eine gemeinsame Essenskasse halten wir die Verpflegungskosten für die Gruppe so niedrig wie möglich, denn es können beim Einkauf z.B. preisgünstige Großpackungen gekauft werden. Während der Hotelübernachtungen kommt die Essenskasse nicht zum Einsatz und die Kosten für die Verpflegung sind von jedem Teilnehmer selbst zu bezahlen.

Einkaufen, Kochen und Abwaschen etc. sind Aufgaben, die unter den Tourteilnehmern aufgeteilt und in Teamarbeit abwechselnd erledigt werden. Die Zubereitung der Mahlzeiten beim Camping erfolgt gemeinsam in der Gruppe. Wir kochen gemeinsam über dem Campingkocher oder grillen am Lagerfeuer. Wir bereiten unter anderem Salate, Grillfleisch, Pasta, Reis oder Gemüse zu. Zum Frühstück kaufen wir in der Regel Milch, Kaffee, Tee, Müsli, Brot etc. ein.

Bei besonders anspruchsvollen Verpflegungswünschen oder Lebensmittelunverträglichkeiten, ist es eher ratsam sich nicht an der gemeinsamen Essenskasse zu beteiligen und die benötigten Nahrungsmittel selbst einzukaufen und zuzubereiten. Das kann vor Ort mit dem Reiseleiter zu Reisebeginn abgeklärt werden. Möglicherweise haben auch weitere Reiseteilnehmer ähnliche Verpflegungswünsche und dann kann der Reiseleiter entsprechend reagieren. Es wird versucht den Wünschen aller Teilnehmer gereicht zu werden.

Tourbegleitung

Englischsprachige Reiseleitung / Fahrer

Hinter jeder Reise steht ein großartiger Reiseleiter. Der Enthusiasmus und das fast unschlagbare Wissen unserer einheimischen und englischsprachigen Reiseleiter werden deine Reise unvergesslich machen. Mit Rat und Tat stehen sie den Reisenden zur Seite. Vom Anfang bis zum Ende der Tour sind sie vor Ort für die Gruppe da, wissen nicht nur, in welchen Restaurants man gut isst und wo die besten Shops zu finden sind, sondern zeigen den Reisenden mit Kompetenz und voller Begeisterung ihre Heimat. Der Reiseleiter fährt den Van, organisiert die Reise mit allen Aktivitäten, kümmert sich um einen reibunglosen Ablauf, versorgt dich mit Informationen, damit du eigenständig auf Entdeckungsreise gehen kannst.

Transportart

Touring-Van / Maxi-Van

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne.

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne.
Day 1: Las Vegas
Welcome to the USA! Your adventure begins with a welcome meeting in the hotel lobby at 18:00 hrs today. If you can't arrange a flight that will arrive in time, you may wish to arrive a day early so you're able to attend. We'll be happy to book additional accommodation for you (subject to availability). If you're going to be late, please inform the hotel reception. We'll be collecting your insurance details and next of kin information at this meeting, so please ensure you have all these details to provide to your leader.

If you arrive early into the desert city of Las Vegas, there's plenty to see and do, even if gambling isn't your thing. Hit the shops, feel your stomach drop on a rooftop roller coaster or simply stroll along the Strip, soaking up the glitz and gaudiness. In the evening, perhaps feast on an 'all you can eat' buffet, check out one of the many shows on offer or party the night away in a Vegas nightclub.

Accommodation: Hotel

Day 2: Zion National Park
Today leave Nevada and drive for around three hours to Zion National Park. The park is home to stunning desert landscapes, sculpted rock formations, waterfalls and hanging gardens. There will be plenty of time on arrival to stretch your legs and have a good look around the park. Go for a hike in Zion Canyon, or if you are feeling adventurous (and aren't afraid of heights) tackle the famous Angel's Landing Trail. In the evening, set up camp for the night.

Accommodation: Camping (with facilities)

Included Activities:
Zion National Park

Optional Activities:
Zion National Park - Hiking - Free

Day 3: Bryce Canyon National Park
Drive for around two-and-a-half hours to Bryce Canyon. The canyon is famous for its 'hoodoos' - odd-shaped rock spires formed by centuries of erosion. You will have ample time to explore the park's extensive network of hiking trails, from the easy Rim Trail, to the moderate Queen's Garden Trail or the strenuous Peek-a-boo Loop. Wherever you walk, you'll encounter unique landscapes and a kaleidoscope of desert colours.

Accommodation: Camping (with facilities)

Included Activities:
Bryce Canyon National Park

Optional Activities:
Bryce Canyon National Park - Hiking - Free
Bryce Canyon - Horseback Riding - USD60

Day 4: Moab
Continue on your journey this morning through the impressive Utah landscape. Depending on time and the group's interest, perhaps make a stop at Capitol Reef National Park (additional cost) before heading to Moab. Close to the incredible Canyonlands and Arches National Parks, Moab is a small city in Utah that attracts hikers, mountain bikers and nature enthusiasts. Arches National Park is punctuated with spectacularly eroded sandstone formations, and contains the world's largest concentration of natural stone arches. Take a hike out to see famous sights such as Delicate Arch and Landscape Arch. The total driving time today is approximately five-and-a-half hours.

Accommodation: Camping (with facilities)

Included Activities:
Arches National Park

Optional Activities:
Arches National Park - Hiking - Free

Day 5: Moab
On your second day in Moab, discover the red plateaus, cliffs and canyons of nearby Deadhorse Point State Park. Enjoy incredible views from Deadhorse Point. 610 metres (2,000 feet) above the ground, cowboys used to the point to round up wild mustangs in the 19th century. You might like to take an optional float down the Colorado River, or even hire a mountain bike to explore the area.

Accommodation: Camping (with facilities)

Included Activities:
Dead Horse Point State Park

Optional Activities:
Moab - Float Trip on Colorado River - USD45
Moab - Mountain Biking - USD50
Moab - Slickrock Hummer tour - USD100

Day 6: Monument Valley
Today drive through southern Utah to Monument Valley. Monument Valley is so-named for the giant sandstone formations scattered across the desert. The backdrop for countless westerns, the valley is part of the biggest Indian reservation in the US and home to more than 200,000 Navajo Indians. Head out on a guided jeep tour of the valley. Get your camera out and snap some photos of the spectacular landscape, which changes colour with the movement of the sun. Spend the night in a hogan, a traditional Navajo hut made of logs and earth. Total driving time today is approximately three hours.

Accommodation: Hogan
Meals Included: Dinner

Included Activities
Monument Valley - Jeep tour & overnight experience

Day 7: Lake Powell
Drive through the unspoiled landscapes of the northern Arizona desert plateau to Lake Powell in the Glen Canyon National Recreation Area. This enormous manmade lake was created from the building of the Glen Canyon Dam along the Colorado River. Explore hidden coves and canyons, take a dip in the fresh water or laze on the lake's sunny shores. You could even paddle around in a kayak. Total driving time today is around three-and-a-half hours.

Accommodation: Camping (with facilities)

Included Activities:
Glen Canyon National Recreation Area

Optional Activities:
Lake Powell - Antelope Canyon tour - USD35
Glen Canyon - Dam Tour - USD5
Lake Powell - Swimming - Free
Lake Powell - Horseback ride - USD64

Special Information ANTELOPE CANYON:
Please note that while there are several operators running tours of Antelope Canyon, we only work with a select few who have satisfied our safety criteria. As a result, it can sometimes be difficult to get bookings for this activity, and it therefore cannot be guaranteed. If you particularly wish to do this activity, please speak to your leader on day 1 so that they have the best chance of getting a booking.

Day 8: Las Vegas
Today drive across the border into Nevada and back to Las Vegas. The drive should take around five hours in total. Tonight, you might like to head out on an optional limo tour of the city.

Accommodation: Hotel

Day 9: Las Vegas
You'll have another day to further enjoy the delights of Las Vegas. Use the opportunity to find a swimming pool to relax by, have a crack at black jack, check out a show or just soak up the craziness that is Vegas. You may also choose to go on an optional adventure on the infamous Las Vegas Roller Coaster.

Accommodation: Hotel

Optional Activities:
Las Vegas - Big Apple Express roller coaster - USD15
Las Vegas - Bellagio Fountains - Free
Las Vegas - Eiffel Tower - USD20
Las Vegas - Fremont Street Experience - Free
Las Vegas - Mob Museum - USD24
Las Vegas - Monorail - USD5

Special Information:
As this is a combination trip, your leader and the composition of your group may change at this point. There will be a group meeting to discuss the next stage of your itinerary. You're welcome to attend, as this is a great chance to meet your new fellow travellers. After the meeting, you'll be free to enjoy your last night in this energetic city.


Day 10: Death Valley
Today is a long day of driving (approximately six hours). You'll cover more than 550 kilometres through Death Valley and across the Eastern Sierra. Death Valley is one of the hottest places on the planet, with temperatures rising to 56°C in the summer. The park features huge sand dunes, sculpted rocks, isolated valleys and volcanic craters. The canyon and mountain walls change colour with the changing light. Elevations fluctuate from 85 metres below sea level near Badwater Basin (the lowest point in the United States) to 3,756 metres at Telescope Peak. Stop at the visitor centre and, if it's not too hot, take a walk on the stunning salt flats.

Accommodation: Camping (with facilities)

Included Activities:
Death Valley National Park

Special Information:
Please note that sometimes over the summer months, we may not be able to visit Death Valley itself if the heat is extreme and we feel that the conditions present a safety risk. In these cases we will visit some areas on the outskirts with similar geography so that you can still get a feel for the valley, but at a higher elevation where it is not as hot. Depending on weather and the wishes of the group, you may also be offered the option of spending the morning in Las Vegas, visiting a ghost town in the desert, or going to Mono Lake.


Day 11: Yosemite National Park
Driving west, travel through the Tioga Pass (snow levels permitting) into the heart of the Sierra Nevada Mountains. Your destination is Yosemite National Park. One of the most famous parks in the USA, Yosemite's colossal granite cliffs, cascading waterfalls and redwood forests attract visitors from all over the world. You'll spend two nights in the park in order to have a full day of exploration tomorrow. The total driving time today is approximately five hours, or longer if the Tioga Pass is closed.

Accommodation: Camping (with facilities)

Included Activities:
Yosemite National Park - Entrance

Special Information:
Please note that the campsites around Yosemite National Park are limited and receive mixed feedback. We tend to use different campsites depending on the time of the year. The campsites closest to the park can get overcrowded in summer and tend to have poorer facilities, whereas the nicer campsites are a little further away, requiring more driving time to enter the park each day. Your leader will book the site they believe best suits the needs of the group depending on the time of year and availability, however please note that there may be limited access to showers whilst at this location, or that you may be camping just outside of the park.


Day 12: Yosemite National Park
Today is a free day to get out and discover the park. There are plenty of hikes available, each varying in steepness and difficulty. Hike under the cooling breezes of Nevada Falls (4-5 hours) or to the serene Mirror Lake (45 minutes). Keep an eye out for squirrels and perhaps even a bear along the way. You might prefer to hire a bike and explore Yosemite Valley. Visit the park's museum, photo gallery, shops and restaurants along the way. In the heat of summer, a relaxing float down the Merced River followed by a few drinks at the park's cafe is just the trick.

Accommodation: Camping (with facilities)

Optional Activities:
Yosemite - Cycling in Yosemite Valley - USD12
Yosemite National Park - Hiking - Free
Yosemite - Raft Rental (seasonal) - USD30

Day 13: San Francisco
Leave Yosemite behind today and drive west for about four hours to San Francisco. The 'City by the Bay' has a beautiful setting and a vibrant, multicultural heart. You might like to check out the vintage stores along funky Haight Street, catch the tram down to the waterfront or take a cruise on the bay to see the impressive Golden Gate Bridge.

The trip finishes on arrival into San Francisco and no accommodation is provided tonight. The arrival time depends on each group, but if you decide to fly out on this day, please don't book a flight before 21:00 hrs. This will give you enough time to catch a shuttle from the hotel to the airport and be there two hours before departure.

If you are staying in town for the evening, perhaps head out for some dumplings in Chinatown or pasta in North Beach. If you do wish to spend extra time in San Francisco we'll be happy to book additional accommodation for you.
Jetzt anfragen oder buchen
  • Mai 2019

    • Di, 21.05.2019 - So, 02.06.2019 Freie Plätze Start garantiert 2.210 € anfragen
  • Juni 2019

    • Di, 18.06.2019 - So, 30.06.2019 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen
  • Juli 2019

    • Di, 23.07.2019 - So, 04.08.2019 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen
    • Di, 30.07.2019 - So, 11.08.2019 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen
  • August 2019

    • Di, 13.08.2019 - So, 25.08.2019 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen
    • Di, 20.08.2019 - So, 01.09.2019 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen
    • Di, 27.08.2019 - So, 08.09.2019 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen
  • September 2019

    • Di, 03.09.2019 - So, 15.09.2019 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen
    • Di, 10.09.2019 - So, 22.09.2019 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen
Tourstil
Echtes Abenteuer zum super Preis für budgetbewusste Reisende! Ohne Extras, die du nicht haben möchtest! Einfache Unterkünfte und viel Zeit für individuelle bzw. optionale Aktivitäten. Dieser Reisestil ist gerade unter jüngeren Reisenden sehr beliebt. Bereise die entlegensten Orte dieser Welt sicher und unbeschwert in einer kleinen Gruppe und mit einem erfahrenen, einheimischen Guide. Das Reiseprogramm lässt viel Raum zur eigenen Gestaltung. So hast du unterwegs die Möglichkeit dir aus zahlreichen optionalen Aktivitäten je nach Interessen, Reisebudget und Schwierigkeitsgrad dein persönliches Programm zusammenstellen. Wer auf sein Budget achten muss, sich in einer einfachen Unterkunft oder beim Camping wohlfühlt und auf Extras verzichten kann, ist mit diesem Tourstil bestens beraten. Weniger Inklusivleistungen, dafür mehr Zeit für eigene Interessen - und das zu einem unschlagbar günstigen Preis.

Die Eintrittspässe für Nationalparks, die wir während unserer Nordamerika-Reise besuchen, sind bereits im Preis enthalten. In einer Minigruppe mit max. 13 Teilnehmern knüpfen auch Alleinreisende schnell neue Kontakte.

Übernachtet wird je nach gewählter Reise in geräumigen 2-Personen-Zelten oder in Blockhütten auf den Campingplätzen, oft in oder in der Nähe von Nationalparks. Oder aber auch in einfacheren Hostels, Motels oder Hotels, meist in den von uns besuchten Städten. Die Campingplätze werden aufgrund ihrer Lage, Ausstattung oder fantastischen Umgebung ausgewählt. Diese verfügen in der Regel über Duschen, Toiletten, Waschmaschinen und Wäschetrockner. Es kann auch mal vorkommen, dass wir auf einen gewissen Komfort verzichten und einen Campingplatz ansteuern, der sich einfach in einer unschlagbar traumhaften Umgebung befindet. Natur schlägt Komfort! Die gesamte Camping- und Kochausrüstung wird von uns gestellt, nur ein eigener Schlafsack ist mitzubringen. Auf den Campingplätzen besteht die Möglichkeit zur kostengünstigen Selbstverpflegung.

Fahrzeug
Wir reisen in den USA mit komfortablen Maxi-Vans, die speziell für unsere Art zu reisen ausgestattet sind und von einem eigens dafür ausgebildeten Reiseleiter gefahren werden. Mit einem Anhänger für Gepäck, Klimaanlage, komfortablen Sitzen, WLAN an Bord und allem, was für einen echten Road Trip notwendig ist, sind die Touring-Vans (Ford Transit) der perfekte Begleiter auf und abseits der Highways. Das Gepäck wird in einem Anhänger transportiert, so dass im Fahrzeug mehr Platz für die Teilnehmer ist. Die Fahrzeuge werden regelmäßig im eigenen Werkstattbetrieb gewartet und vor jeder Reise umfassend überprüft.

WI-FI
Die Fahrzeuge verfügen über einen mobilen Wi-Fi Hotspots. Während der Fahrt können z.B. E-Mails gecheckt und Nachrichten auf sozialen Netzwerken gepostet werden. Wi-Fi ist verfügbar während der Fahrten in USA und Alaska (max. 5 Nutzer gleichzeitig). WI-FI ist abhängig von der örtlichen Signalverfügbarkeit. Viele Campingplätze und Hotels bieten außerdem Wi-Fi an.

Mithilfe:
Aktive Mithilfe ist ein wichtiger Bestandteil dieser Reise. Ihr helft eurem Reiseleiter bei den täglich anfallenden Arbeiten auf dem Campingplatz, darunter Auf- und Abbau der Zelte, Einkaufen, Essenszubereitung, Abwaschen oder das Be- und Entladen des Fahrzeugs.

Kombireise
Diese Reise setzt sich aus verschiedenen Tourabschnitten zusammen, daher können sich die Gruppenzusammensetzung und Reiseleitung während der Reise ändern.