Great Trek Adventure Simbabwe · Botswana · Südafrika u. a.

Great Trek Adventure

  • Kapstadt - Tafelberg & Kap der Guten Hoffnung
  • Wunderschöne Landschaft der Namaqualand Region
  • Nationalpark Augrabies Wasserfälle
  • Pirschfahrten im Kgalagadi Transfrontier Nationalpark
  • Fish River Canyon
  • Spaziergänge in den gigantischen Sanddünen in Sossusvlei und der Namib Wüste
  • Charmante Küstenstadt Swakopmund
  • Besuch eines traditionellen Himba-Dorfes in Kaokoland
  • Wildtierbeobachtungen im Etosha Nationalpark
  • Ausflug ins Okavango Delta mit gemütlicher Übernachtung in der Wildnis
  • Bootsfahrten in den Sonnenuntergang auf dem Chobe Fluss
  • Victoria Fälle
  • Übernachtung bei der Zeltsafari auf Campingbetten
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

21 Tage Simbabwe · Botswana · Südafrika · Namibia

ab  2.350 € Anfragen oder buchen

Entdecken Sie die grandiosen Naturschönheiten des Südlichen Afrika auf dieser Erlebnisreise von Kapstadt bis zu den Victoria Falls. Auf dem Weg nach Namibia erkunden Sie die malerischen Landschaften der Namaqualand Region, die majestätischen Augrabies Wasserfälle, den riesigen Kgalagadi Transfontier Nationalpark und den beeindruckenden Fish River Canyon. In der Namib Wüste können Sie die spektakulären Sossusvlei Sanddünen erklimmen. An der Atlantikküste besuchen wir das Kolonialstädtchen Swakopmund. Im Etosha Nationalpark erwartet uns die unglaubliche Wildnis und an den Wasserlöchern lassen sich fantastische Tierbeobachtungen machen. Anschließend reisen wir durch den Caprivi zum Okavango Fluss und weiter zum eindrucksvollen Okavango Delta, wo wir zwei Nächte in der Wildnis verbringen. Im Chobe Nationalpark erwartet uns eine reiche Tierwelt. Schließlich erreichen wir die eindrucksvollen Victoria Fälle. Eine abenteuerliche Reise vollgepackt mit spannenden Erlebnissen!

1. - 2. Tag: Kapstadt
3. Tag: Namaqualand
4. Tag: Augrabies Falls Nationalpark
5. - 6. Tag: Kgalagadi Transfrontier Nationalpark
7. Tag: Fish River Canyon
8. - 9. Tag: Sesriem & Sossusvlei
10. Tag: Swakopmund
11. Tag: Spitzkoppe
12.-13. Tag: Etosha Nationalpark
14. Tag: Okavango Fluss
15.-16. Tag: Okavango Delta
17. Tag: Kwando River
18.-19. Tag: Chobe Fluss
20. Tag: Chobe - Victoria Falls
21. Tag: Victoria Falls

Leistungen enthalten

- Rundreise gemäß Programm
- Unterkunft und Mahlzeiten wie beschrieben
- alle Transporte im voll ausgerüsteten Overland Truck
- Eintrittsgebühren für die Nationalparks (außer Victoria Falls)
- komplette Camping- und Kochausrüstung (inkl. Campingbett, Schlafsack)
- Ausflüge und Aktivitäten wie im Tourverlauf beschrieben

Leistungen nicht enthalten

- Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
- nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
- optionale Ausflüge und Aktivitäten
- Reiseversicherung
- Visumgebühren
- persönliche Ausgaben, Trinkgelder
- Flughafentransfers

Unterbringung

14x Camping
2x Tented Lodge (Okavango Delta)
4x Hotel / Gästehaus (Kapstadt, Swakopmund, Victoria Falls)

Camping:
Sie übernachten in geräumigen und komfortablen Zwei-Personen-Zelten (2.4m x 2.4m x 1.9m Höhe). Jedes Zelt ist mit Insektenschutz, einer Bodenplane zur Isolierung sowie zwei großen Belüftungsfenstern mit Moskitonetzen ausgestattet. In den Zelten befinden sich Feldbetten mit Schlafsack und einem kleinen Kissen. Für jeden Safari-Gast steht ein komfortabler Klappstuhl zur Verfügung.

Die Übernachtung erfolgt in 2-Personen-Zelten bzw. Doppelzimmern. Alleinreisende teilen sich das Zelt/Zimmer mit einem/einer Mitreisenden des gleichen Geschlechts. Auf Wunsch ist gegen Aufpreis auch ein Einzelzelt/-zimmer buchbar.
Einzelzelt-Zuschlag: 210 EUR

Verpflegung

3 Mahlzeiten pro Tag während des Campings inklusive (außer Mittag- und Abendessen in Kapstadt, Swakopmund und Victoria Falls)

Die Mahlzeiten werden von Ihrer Crew zubereitet. Serviert werden gesunde und nahrhafte Gerichte. Das Frühstück besteht in der Regel aus Cornflakes, Müsli o.ä., Brot, Marmelade, Tee, Kaffee und Milch. Zu Mittag essen wir meist kalt (keine gekochte Mahlzeit). Zum Abendessen wird ein warmes Gericht serviert.

Tourbegleitung

3 Crew-Mitglieder:
- Erfahrener, englischsprachiger Reiseleiter
- Koch
- Camp-Assistent

Unsere engagierten Reiseleiter verfügen über viel Erfahrung in der afrikanischen Wildnis. Während der Safari versorgt er Sie mit Informationen zu Geschichte, Flora und Fauna der Region. Ihr Assistenz-Guide/Koch unterstützt Sie bei den anfallenden Arbeiten im Camp.

Transportarten

LKW / Truck, Boot

Zusätzliche Übernachtungen

Kapstadt: Breakwater Lodge
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 68 Euro p.P.
Einzelzimmer: 99 Euro

Victoria Falls: Cresta Sprayview Hotel
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 85 Euro p.P.
Einzelzimmer: 125 Euro

Bitte beachten Sie, dass diese Preise zur Orientierung dienen sollen. Preisänderungen vorbehalten.

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.
1. - 2. Tag: Kapstadt
Unsere Reise startet mit einem informativen Kennenlern-Treffen um 18:00 Uhr in der Hotellobby. Am Fuße des Tafelbergs gelegen, hat Kapstadt neben eindrucksvollen Landschaften, zahlreiche Sehenswürdigkeiten, geschichtliche und kulturelle Attraktionen zu bieten.

Am nächsten Tag unternehmen wir einen Tagesausflug zur Kap-Halbinsel. Der Weg führt uns entlang der Atlantikküste, über Hout Bay und den bekannten "Chapmans Peak Drive", bis hin zum Tafelberg-Nationalpark (Kap der guten Hoffnung). Auf dem Rückweg erkunden wir die Küste des Indischen Ozeans und erreichen am Nachmittag wieder unser Hotel an der Waterfront. Zu einem Besuch von Kapstadt gehört in jedem Fall die Fahrt mit der Seilbahn hinauf auf den bekannten Tafelberg, um die herrliche Aussicht über die Stadt zu erleben. Lassen Sie sich dies nicht entgehen (optional, nicht inklusive). Am Abend bieten sich zahlreiche sehr gute Restaurant an der V&A Waterfront für ein genussvolles Abendessen an.

Übernachtung: Breakwater Lodge o.ä.
(-/-/-)

3. Tag: Namaqualand
Wir verlassen Kapstadt und unsere Reise führt uns durch die malerischen Landschaften der Namaqualand Region. Wir erreichen unseren Campingplatz, der sich am Fuße es Van Ryns Passes. Während der Monate August bis Oktober vollzieht sich in dieser Region eine Farbexplosion und die Landschaft verwandelt sich in eine unglaubliches Farbenmeer. Grund dafür ist die Blütezeit der vielen wilden Blumen.

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

4. Tag: Augrabies Falls Nationalpark
Am nächsten Morgen lassen wir die Kleine Karoo hinter uns und setzen unsere Reise fort hin zu den Augrabies Wasserfällen, im Norden des Landes. Unsere Route führt uns durch üppige Oasen mit einer Vielzahl von Weingütern. Hier stürzt der gewaltige Orange Fluss in eine 56 Meter tiefe Schlucht. Der heimische Name für diese majestätischen Wasserfälle beruht sich auf "Aukoerebis" oder "Orte des grossen Lärms". Wir verbringen den Nachmittag damit, diese atemberaubenden Wasserfälle von den vielen Aussichtspunkten zu beobachten.

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

5. - 6. Tag: Kgalagadi Transfrontier Nationalpark
Wir fahren nach Norden in die Kalahari und den prunkvollen Kgalagadi Transfontier Nationalpark. Mit über 3,6 Millionen Hektar zählt dieser zu einem der größten Nationalparks in Afrika. Aufgrund spärlicher Vegetation lassen sich Raubtiere herrlich beobachten, häufig sind darunter auch die bekannten Schwarzmähnen-Löwen. Wir geniessen Safari Fahrten am Morgen und am Nachmittag durch den Park.

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

7. Tag: Fish River Canyon
Unser bevorstehendes Ziel ist der Fish River Canyon. Hierfür fahren wir in den Westen und überqueren die Grenze nach Namibia. Nachdem wir unser Nachtlager aufgebaut haben, machen wir uns auf einen Spaziergang entlang der Schlucht und beobachten die wechselnden Farben des Sonnenuntergangs.

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

8. - 9. Tag: Sesriem & Sossusvlei
Durch ständig wechselnde Landschaften führt uns unsere Reise in den Norden des Landes und wir erreichen unser Camp am Rande der Namib Wüste. Auf einem abendlichen Spaziergang durch die umliegenden Dünen, geniessen wir einen beeindruckenden Sonnenuntergang.

Zeitig am nächsten Morgen machen wir uns auf den Weg nach Sossusvlei. Erleben Sie das beeindruckende Farbenspiel an den weltweit höchsten Sanddünen. Wir machen uns auf zu einer 5 km langen Wanderung nach Sossusvlei und Deadvlei. Am Nachmittag genießen wir eine kurze Wanderung durch den Sesriem Canyon.

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

10. Tag: Swakopmund
Wir erreichen die Westküste in Walvis Bay wo wire in Mittagessen geniessen und Flamingos bei ihrer Fütterung beobachten. In Swakopmund angekommen, verbringen wir den Nachmittag und den Folgetag damit, die deutsche Kolonialstadt zu erkunden. Wir empfehlen wärmstens, an einem der zahlreichen Aktivitäten teilzunehmen (auf eigene Kosten). Zu den zahlreichen optionalen Aktivitäten zählen unter anderem Bootstouren mit Delfin-Beobachtungen, Rundflüge über die riesige Namib Wüste und vieles mehr.

Übernachtung: Dunedin Star Gästehaus
(F/M/-)

11. Tag: Spitzkoppe
Nach dem Mittagessen verlassen wir Swakopmund und fahren weiter in das Spitzkoppe Gebirge, wo wir unser Camp zwischen den Felsen aufbauen. Die spektakuläre Kulisse unseres abgelegenen Camps wird bei ihnen mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Übernachtung: Camping
(F/-/A)

12. - 13. Tag: Etosha Nationalpark
Wir erreichen Etosha über den westlichen Eingang und reisen durch den Park zu unserem Quartier für die Nacht, dem Okakeujo Restcamp. Der Etosha Nationalpark ist das bedeutendste Schutzgebiet Namibias. Tausende von Tieren wie Gnus, Springböcke, Zebras, Kudus, Giraffen, Geparden, Leoparden, Löwen und Elefanten ist der Park ein Zuhause. Die lichtdurchfluteten Wasserlöcher nahe der Campingplätze Okakeujo & Namutoni ziehen am Abend und in der Nacht viele Tiere an, so dass uns spektakuläre Wildtierbeobachtungen sichern sein werden. Am Morgen und Abend erkunden wir den Park während einer Safari Rundfahrt.

Übernachtungen: Okakuejo und Namutoni Restcamp im Etosha Nationalpark.

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

14. Tag: Etosha NP - Kavango River - Rundu
Nach einer frühmorgendlichen Pirschfahrt im Etosha Nationalpark setzen wir unsere Reise in nördliche Richtung fort. Unser Ziel ist die Stadt Rundu, die sich am Ufer des Kavango Flusses befindet. Unser Campingplatz für die heutige Nacht befindet sich in idyllischer Lage umgeben von saftig grüner Vegetation und mit wunderbarem Blick auf den Kavango River. Ein herrliches Fleckchen Erde - nicht nur bei Sonnenuntergang!

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

15. - 16. Tag: Okavango Delta
Wir überqueren die Grenze nach Botswana, um zum Okavango Delta zu gelangen. Mit einem Boot reisen wir etwa 2-3 Stunden bis Pepere Island im Herzen des Deltas, wo sich unsere permanente Zeltlodge befindet. Am nächsten Tag erkunden wir intensiv die wunderbare Natur des größten Binnendeltas der Erde mit Mokoros (Einbaumboote), einer Bootstour und zu Fuß bei eine Game Walks über die Insel und eine benachbarte Insel.

Die beiden Nächte im Okavango Delta verbringen wir in einer schönen Tented Lodge auf Pepere Island.
(F/M/A)

17. Tag: Kwando River
Wir verlassen das Okavango Delta per Boot und kehren zu unserem Fahrzeug zurück. Es geht wieder über die Grenze nach Namibia und unsere weitere Reise führt uns durch den BwaBwata Nationalpark (vorher: Caprivi Wildreservat). Unterwegs halten wir an einigen traditionellen Dörfern des Caprivi Streifens. Bekannt ist diese Region für schönes Handwerk wie z.B. Webarbeiten. Unser Camp schlagen wir am Ufer des Kwando River auf.

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

18. - 19. Tag: Chobe Fluss
Wir folgen weiter der Route durch den Caprivi Streifen überqueren erneut die Grenze nach Botswana und fahren durch den Chobe Nationalpark auf dem Weg zum Ufer des Chobe Flusses, wo wir unser Nachtcamp aufschlagen. Chobe ist berühmt für seine wunderschöne Landschaft, herrlichen Sonnenuntergänge und eine Vielzahl der Tier- und Vogelwelt. Am folgenden Tag geniessen wir eine Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss, welche sich prima dazu eignet, wilde Tiere zu beobachten. Eine morgendliche Pirschfahrt im Chobe Nationalpark bietet sich auf jeden Fall an (optional - auf eigene Kosten).

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

20. Tag: Victoria Falls
Wir reisen über die Grenze nach Simbabwe und zur Stadt Victoria Falls. Die Victoria Wasserfälle sind ohne Zweifel eines der atemberaubensten und spektakulärsten Naturwunder in Afrika. Der Nachmittag und der folgende Vormittag stehen zur freien Verfügung. Es bietet sich an über die lokalen Märkte zu flanieren oder an einigen der optionalen Aktivitäten teilzunehmen, die in der afrikanischen Hauptstadt des Adrenlins angeboten werden, wie z.B. Wildwasser-Rafting, Bungee-Jumping, Ultraleichtflugzeug oder Hubschrauber-Rundflüge über die Wasserfälle, Nashorn-Spaziergänge oder Elefanten-Safaris, etc. (auf eigene Kosten).

Übernachtung: Cresta Sprayview Hotel o.ä.
(F/-/-)

21. Tag: Victoria Falls
Die Tour endet nach dem Frühstück. Individuelle Rück- oder Weiterreise. Wenn Sie mehr Zeit an den Wasserfällen verbringen möchten, um mehr Aktivitäten zu unternehmen, dann buchen wir Ihnen gerne Zusatzübernachtungen.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
  • Oktober 2017

    • 28.10.2017 - 17.11.2017 Freie Plätze 2.350 € anfragen buchen
Tourstil
Diese Overland Tour ist für aktive, abenteuerlustige Reisende und speziell für die Altersgruppe 40+ geeignet. Sie sind körperlich in guter Verfassung, offen und haben Spaß daran, in einer Gruppe Gleichgesinnter Afrika zu entdecken. Ihre Mitreisenden kommen aus verschiedenen Ländern und Sie reisen in einer internationalen Gruppe. Toursprache ist Englisch.

Bei dieser Abenteuerreise ist keine Mithilfe erforderlich. Alle anfallenden Arbeiten in den Camps werden von der Camping-Crew erledigt. Sie haben daher reichlich Gelegenheit zum Entspannen und Genießen.

Der Transport erfolgt in modernen, gut ausgestatteten Overland-Trucks und speziellen Safari-Fahrzeugen. Die komfortablen Kuppelzelte sind größer als üblich und bieten dadurch mehr Platz. Zu zusätzliche Komfort werden Campingbetten zur Verfügung gestellt.

Sie werden von einem erfahrenen Reiseleiter und einem Assistenz-Guide / Koch begleitet. Ihre Crew kümmert sich um die Zubereitung der Mahlzeiten. Morgens wird ein reichhaltiges Frühstück vorbereitet, mittags eine leichter Snack gereicht. Das Abendessen genießen Sie gemeinsam am Tisch in gemütlicher Atmosphäre. Sie reisen in einer Gruppe, haben jedoch genügend Freizeit für individuelle Aktivitäten.

Abenteuer Afrika:
Die Reiserouten sind von lokalen Gegebenheiten abhängig. Reisen in Afrika lassen sich nicht immer genau im Voraus planen. Sie sollten eine gewisse Abenteuerlust mitbringen, denn bei Fahrten durch abgelegene Regionen ist es unvermeidlich, dass unvorhergesehene Herausforderungen gemeistert werden müssen. Schlechte Straßen, das Wetter, Pannen oder Unfälle können das Reiseprogramm verzögern und Veränderungen erforderlich machen. Doch ohne solche Unwägbarkeiten wäre eine Safari in Afrika auch nicht solch ein großes Abenteuer!

Fahrzeuge:
Bei dieser Tour werden Fahrzeuge eingesetzt, die speziell an afrikanische Verhältnisse angepasst sind. Nach vorne ausgerichtete, hohe Sitze und große, getönte Schiebefenster ermöglichen Ihnen einen besonders gutes Safari-Erlebnis. Die Fenster schützen Sie vor Sonneneinstrahlung, aufgewirbeltem Staub und der Kälte am Morgen. Der Truck ist mit einem Wassertank und ausreichend Stauraum für Getränke, Essen, Gepäck und Ausrüstung ausgestattet. Im hinteren Teil des Trucks befinden sich ein Gefrierschrank für Nahrungsmittel und eine Kühlbox für Getränke. Für Pirschfahrten in den Nationalparks von Botswana nutzen wir offene Safari-Fahrzeuge mit Allradantrieb.

VARIANTE:
Diese Tour ist auch in umgekehrter Richtung buchbar: