Kalahari Wüsten Abenteuerreise Simbabwe · Botswana · Südafrika u. a.

Kalahari Wüsten Abenteuerreise

  • Kapstadt: Mit der Seilbahn auf den Tafelberg & Ausflug zum Kap der guten Hoffnung
  • Wunderschöne Landschaft der Namaqualand Region
  • Historische Stadt Calvinia in der Hantam Region
  • Eindrucksvolle Wasserfälle im Augrabies Nationalpark
  • Kalahariwüste im Kgalagadi Transfontier Nationalpark
  • Fish River Canyon
  • Spaziergänge in den gigantischen Sanddünen in Sossusvlei
  • Aufregende Pirschfahrten im Etosha Nationalpark
  • Idyllischer Aufenthalt am Okavango River & Kwando River
  • Bootsfahrten in den Sonnenuntergang auf dem Chobe Fluss
  • Übernachtungen in wunderschönen Lodges und naturnahen Unterkünften
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

22 Tage Simbabwe · Botswana · Südafrika · Namibia

ab  3.780 € Anfragen oder buchen

Entdecken Sie den Südwesten Afrikas: In einer kleinen Gruppe lassen Sie sich vom Wildreichtum, der Vielseitigkeit der Natur und endlosen Wüstenlandschaften verzaubern. Von Kapstadt aus reisen wir in die Landschaft des Namaqualandes und begeben uns im Kgalagadi Transfrontier Park auf die Suche nach Raubtieren. Das Naturwunder Fish River Canyon wird Sie ebenso begeistern wie die endlose Weite und die gigantischen Dünen der Namib-Wüste. Der tierreiche Etosha Nationalpark beeindruckt mit unvergesslichen Safarierlebnissen ebenso sehr wie die wunderschöne Landschaft des Chobe River in Botswana. Abschluss Ihrer Reise durch das südliche Afrika bilden die majestätischen Victoria Fälle. Die Nächte verbringen Sie in gemütlichen Unterkünften in reizvoller Lage und können die Abende nach einem erlebnisreichen Tag entspannt ausklingen lassen.

1.-2. Tag: Kapstadt
3. Tag: Calvinia (Hantam Region)
4. Tag: Augrabies Falls Nationalpark
5.-6. Tag: Kgalagadi Transfrontier Nationalpark
7.-8. Tag: Fish River Canyon
9.-10. Tag: Sesriem / Sossusvlein
11.-12. Tag: Swakopmund
13. Tag: Damaraland
14. Tag: Etosha Nationalpark
15. Tag: Etosha Nationalpark
16. Tag: Okavango Fluss
17. Tag: Kwando Fluss
18.-19. Tag: Chobe Fluss
20.-21. Tag: Victoria Falls
22. Tag: Victoria Falls

Leistungen enthalten

- Erlebnisreise lt. Programm
- Unterkunft und Mahlzeiten gemäß Tourverlauf
- Transport im komfortablen Overland Truck
- Ausflüge, Aktivitäten und Pirschfahrten wie im Reiseprogramm beschrieben
- Nationalparkgebühren

Leistungen nicht enthalten

- Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
- nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
- optionale Ausflüge und Aktivitäten
- Reiseversicherung
- Visumgebühren
- persönliche Ausgaben, Trinkgelder
- Flughafentransfers

Unterbringung

21 Übernachtugen in Hotels, Lodges, Chalet (3-4 Sterne Kategorie)

Die Übernachtungen erfolgen in landestypischen 3-4 Sterne Unterkünften. Wir nutzen Hotels und Lodges, die wir nach ihrer Lage und Charakter ausgewählt haben. Alle Unterkünfte sind sauber, komfortabel und mit einem privaten Bad ausgestattet.

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer. Auf Wunsch ist gegen Aufpreis ein Einzelzimmer buchbar. Alleinreisende teilen sich das Zimmer mit einem/einer Mitreisenden des gleichen Geschlechts. Sollte dies aufgrund der Gruppenzusammensetzung nicht möglich sein, wird der Einzelzuschlag berechnet.

Einzelzimmer-Zuschlag: 620 EUR

Verpflegung

21x Frühstück
13x Abendessen

Das Mittagessen wird unterwegs in kleinen Cafés und Restaurants eingenommen (auf eigene Kosten). Das Abendessen nehmen wir in der Regel in den Unterkünfte zu uns, meist ein Buffet aus typisch afrikanischen Speisen und Wildfleisch. Beim Aufenthalt in Städten können Sie eine Vielzahl unterschiedlichster Gerichte in exzellenten Restaurants genießen. Getränke können Sie unterwegs günstig in Supermärkten erwerben und im Kühlschrank des Fahrzeugs aufbewahren.

Tourbegleitung

Erfahrener, englischsprachiger Reiseleiter.

Unser engagierter Reiseleiter verfügt über viel Erfahrung in der afrikanischen Wildnis. Während der Safari versorgt er Sie mit nützlichen Informationen zu Geschichte, Flora und Fauna der Region und sorgt dafür, dass Ihre Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Transportarten

LKW / Truck, Spezial-Safarifahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.
1. - 2. Tag: Kapstadt
Individuelle Anreise nach Kapstadt. Unsere Reise beginnt am Abend mit einem informativen Kennenlern-Treffen um 18:00 Uhr in der Hotellobby. Am Fuße des Tafelbergs gelegen, hat Kapstadt neben eindrucksvollen Landschaften, zahlreiche Sehenswürdigkeiten, geschichtliche und kulturelle Attraktionen zu bieten.

Am nächsten Tag unternehmen wir einen Tagesausflug zur Kap-Halbinsel. Der Weg führt uns entlang der Atlantikküste, über Hout Bay und den bekannten "Chapmans Peak Drive", bis hin zum Tafelberg-Nationalpark (Kap der guten Hoffnung). Auf dem Rückweg erkunden wir die Küste des Indischen Ozeans und erreichen am Nachmittag wieder unser Hotel an der Waterfront. Zu einem Besuch von Kapstadt gehört in jedem Fall die Fahrt mit der Seilbahn hinauf auf den bekannten Tafelberg. Abhängig vom Wetter unternehmen wir die Seilbahnfahrt entweder am Vormittag oder Nachmittag, und genießen von der Spitze es Tafelberges die herrliche Aussicht über Kapstadt. Am Abend bieten sich zahlreiche sehr gute Restaurant an der V&A Waterfront für ein genussvolles Abendessen an.

Übernachtung: Breakwater Lodge o.ä.
(-/-/-)

3. Tag: Calvinia (Hantam Region)
Wir verlassen Kapstadt und reisen durch die malerischen Landschaften des Namaqualandes. Die Fahrt führt über den Van Ryns Pass, von wo aus sich uns spektakuläre Weitblicke eröffnen. Wir erreichen die historische Stadt Calvinia, welche am Fuß der Hatam Bergkette liegt. Während der Monate August bis Oktober vollzieht sich in dieser Region
eine Farbexplosion und die Landschaft verwandelt sich in eine
unglaubliches Farbenmeer. Grund dafür ist die Blütezeit der vielen
wilden Blumen.

Übernachtung: Hantam Huis o.ä.
(F/-/-)

4. Tag: Augrabies Falls Nationalpark
Am nächsten Morgen lassen wir die Landschaft der "Kleinen Karoo" hinter uns und setzten unsere Reise zu den Augrabies Wasserfällen im Norden Südafrikas fort. Unsere Fahrt führt uns durch üppige Oasen, mit einer Vielzahl von Weingütern. An den Augrabies Wasserfällen stürzt der gewaltige Orange Fluss in eine 56 Meter tiefe Schlucht. Der heimische Name für diese majestätischen Wasserfälle beruht sich auf "Aukoerebis" was soviel heisst wie "Ort des grossen Lärms". Wir verbringen den Nachmittag damit, diese atemberaubenden Wasserfälle von den vielen Aussichtspunkten zu betrachten.

Übernachtung: Vergelegen Guesthouse o.ä.
(F/-/-)

5. - 6. Tag: Kgalagadi Transfrontier Nationalpark
Wir reisen nach Norden in die Kalahari und in den beeindruckenden Kgalagadi Transfrontier Nationalpark. Mit über 3,6 Millionen Hektar Fläche zählt dieses Schutzgebiet zu einem der größten Nationalparks in Afrika. Aufgrund spärlicher Vegetation lassen sich Raubtiere herrlich beobachten, häufig sind darunter auch die bekannten Schwarzmähnen-Löwen. Auf dem Weg zu unsere Unterkunft, durchqueren wir den Park und halten Ausschau nach wilden Tieren. In unser Lodge angekommen haben sie die Möglichkeit von echten Buschmännern mehr über die Wunder der Kalahari zu lernen. Des Weiteren können Sie an Nachtsafaris, Sonnenuntergangsfahrten, Naturspaziergängen etc. teilnehmen (auf eigene Kosten). Nachdem die Sonne am Horizont untergegangen ist, breitet sich ein eindrucksvolles Sternenzelt über der Kalahari aus, welches mit einem Teleskop prima von ihrem Deck beobachtet werden kann.

Übernachtung: !Xaus Lodge o.ä.
(F/-/A)

7. - 8. Tag: Fish River Canyon
Unser nächstes Ziel ist der Fish River Canyon. Hierfür fahren wir in den Westen und überqueren die Grenze nach Namibia. Unsere Lodge befindet sich wundervoller landschaftlicher Lage. Am nächsten Morgen haben Sie Zeit, um die Umgebung zu genießen und die wundervolle Natur rund um unsere Unterkunft auf sich wirken zu lassen. Am Nachmittag besuchen wird den Fish River Canyon, einer der größten und gewaltigsten Schluchten der Welt.

Übernachtung: Canyon Village o.ä.
(F/-/A)

9. - 10. Tag: Sesriem
Durch ständig wechselnde Landschaften führt uns unsere Reise zum Rande der Namib Wüste. Zeitig am nächsten Morgen machen wir uns auf den Weg nach
Sossusvlei. Erleben Sie das beeindruckende Farbenspiel an den weltweit
höchsten Sanddünen. Wir machen uns auf zu einer 5 km langen Wanderung
nach Sossusvlei und Deadvlei. Am Nachmittag genießen wir eine kurze
Wanderung durch den Sesriem Canyon.

Übernachtung: Desert Camp o.ä.
(F/-/A)

11. - 12. Tag: Swakopmund
Wir lassen die Wüste hinter uns und erreichen die Atlantikküste in Walvis Bay, wo wir ein Mittagessen geniessen und Flamingos bei ihrer Fütterung beobachten. In Swakopmund angekommen, verbringen wir den Nachmittag damit, die deutsche Kolonialstadt zu erkunden. Wir empfehlen wärmstens, an einer der zahlreichen Aktivitäten teilzunehmen (auf eigene Kosten). Dazu zählen unter anderem Bootstouren mit Delfin-Beobachtungen, Rundflüge über die riesige Namib Wüste und vieles mehr.

Übernachtung: The Delight o.ä.
(F/-/-)

13. Tag: Damaraland
Über weitläufige Schotterstrassen begeben wir uns in die Damaraland Region, in Richtung Landesinnere. Die sandigen Schotterstrassen ziehen sich durch ausgetrocknete Flussbetten, vorbei an massiven Bergketten. Unsere Unterkunft liegt auf dem Gipfel eines Berges und bietet eindrucksvolle Ausblicke auf die umliegende Landschaft. Verbringen Sie den Nachmittag damit, diese atemberaubende Kulisse auf sich wirken zu lassen, oder entspannen Sie am Pool des Hotels.

Übernachtung: Ugab Terrace Lodge o.ä.
(F/-/A)

14. Tag: Etosha Nationalpark
Wir machen uns auf den Weg in den Etosha Nationalpark. Gleich nach unserer Ankunft in diesem fantastischen Naturschutzgebiet begeben wir uns auf unsere erste Pirschfahrt. Der Etosha Nationalpark ist das bedeutendste Schutzgebiet Namibias. Tausenden von Tieren wie Gnus, Springböcke, Zebras, Kudus, Giraffen, Geparden, Leoparden, Löwen und Elefanten ist der Park ein Zuhause. Die beleuchteten Wasserlöcher nahe der Campingplätze Okakeujo und Namutoni ziehen in der Dämmerung und in der Nacht zahlreiche Wildtiere an, so dass uns spektakuläre Wildtierbeobachtungen sichern sein werden. Genießen Sie
einen entspannten Abend im Restcamp innerhalb des Nationalparks.

Übernachtung: Okaukuejo Restcamp o.ä.
(F/-/A)

15. Tag: Etosha Nationalpark
Ein kompletter Tag zur Wildbeobachtung im Etosha Nationalpark erwartet uns heute und wir brechen früh auf, um die kühle Morgenluft genießen zu können. Wir pirschen von der westlichen zur östlichen Seite des Parks. Auf unserem Weg dorthin halten wir an mehreren Wasserstellen und werden einzigartige Blicke auf die Etosha Pfanne werfen können. Dabei handelt es sich um eine seichte Senke, die den größten Teil des Jahres trocken ist, sich jedoch die Feuchtigkeit stetiger Quellen der Randgebiete zu nutze macht. Diese Gegend eignet sich ganzjährig hervorragend zur Tierbeobachtung.

Übernachtung: Namutoni Restcamp innerhalb des Etosha Nationalpark o.ä.
(F/-/A)

16. Tag: Okavango Fluss
Wir erreichen den Caprivi Streifen und verbringen in dieser Region eine Nacht in einer schönen Lodge umgeben von saftiger Vegetation und mit wunderbarem Blick über den Okavango Fluss bis nach Angola. Optional besteht die Möglichkeit am Nachmittag eine Bootstour auf dem Okavango River zu unternehmen.

Übernachtung: Hakusembe River Lodge o.ä.
(F/-/A)

17. Tag: Kwando Fluss
Wir reisen weiter durch den Caprivi Streifen zu dessen östlichen Seite und erreichen unsere Lodge, von der aus wir einen herrlichen Blick über das Flussbett des Kwando Flusses haben. Diese saftig grüne Landschaft strotzt nur so vor Artenvielfalt und ist vielen Vogelarten und Wildtieren ein Zuhause. Wir empfehlen am Nachmittag eine optionale Pirschfahrt mitzumachen, die von der Lodge angeboten wird.

Übernachtung: Namushasha River Lodge o.ä.
(F/-/A)

18. - 19. Tag: Chobe Fluss
Durch den Chobe Nationalpark reisen wir nach Botswana. An den Ufern des Chobe Flusses befindet sich unsere komfortable Lodge. Chobe ist berühmt für seine wunderschöne Landschaft, herrliche Sonnenuntergänge und eine abwechslungsreiche Tier- und Vogelwelt. Während einer Bootsfahrt in den Sonnenuntergang, lässt es sich prima entspannen und nach wilden Tieren Ausschau halten. Auf Wunsch können Sie am nächsten Morgen eine Pirschfahrt durch den Chobe Nationalpark unternehmen (gegen Aufpreis).

Übernachtung: Chobe Safari Lodge o.ä.
(F/-/A)

20. - 21. Tag: Victoria Fälle
Wir reisen über die simbabwische Grenze zu den Victoriafällen ohne Zweifel eines der atemberaubensten und spektakulärsten Naturwunder in Afrika. Ein Besuch ist dieses Naturschauspiel definitiv wert (auf eigene Kosten). Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, traditionelle Märkte aufzusuchen. Die Adrenalin-Hauptstadt Afrikas bietet unter anderem Wildwasser-Rafting, Bungee-Jumping, Ultraleichtflugzeug oder Hubschrauber-Rundflüge über die Victoriafälle, Nashorn Spaziergänge oder Elefantensafaris (auf eigene Kosten).

Übernachtung: A'Zambezi River Lodge o.ä.
(F/-/-)

22. Tag: Victoria Falls
Unsere erlebnisreiche Reise endet nach dem Frühstück. Individueller Rückflug oder Anschlussprogramm.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
  • Oktober 2017

    • 21.10.2017 - 11.11.2017 Freie Plätze 3.780 € anfragen buchen
Tourstil
Diese Overland Tour ist für aktive, abenteuerlustige Reisende und speziell für die Altersgruppe 40+ geeignet. Sie sind körperlich in guter Verfassung, offen und haben Spaß daran, in einer Gruppe Gleichgesinnter Afrika zu entdecken. Ihre Mitreisenden kommen aus verschiedenen Ländern, Sie reisen daher in einer internationalen Gruppe. Toursprache ist Englisch.

Sie übernachten in komfortablen Unterkünften in landschaftlich reizvoller Lage. Der Transport erfolgt in modernen, gut ausgestatteten Overland-Trucks. Sie reisen in einer Gruppe, haben jedoch genügend Freizeit für individuelle Aktivitäten.

Abenteuer Afrika:
Die Reiserouten sind von lokalen Gegebenheiten abhängig. Reisen in Afrika lassen sich nicht immer genau im Voraus planen. Unsere Gäste sollten eine gewisse Abenteuerlust mitbringen, denn bei Fahrten durch abgelegene Regionen ist es unvermeidlich, dass unvorhergesehene Herausforderungen gemeistert werden müssen. Schlechte Straßen, das Wetter, Pannen oder Unfälle können das Reiseprogramm verzögern und Veränderungen erforderlich machen. Doch ohne solche Unwägbarkeiten wäre eine Safari in Afrika auch nicht solch ein großes Abenteuer!

Fahrzeuge:
Bei dieser Tour werden Fahrzeuge eingesetzt, die speziell an afrikanische Verhältnisse angepasst sind. Nach vorne ausgerichtete, hohe Sitze und große, getönte Schiebefenster ermöglichen Ihnen einen besonders gutes Safari-Erlebnis. Die Fenster schützen Sie vor Sonneneinstrahlung, aufgewirbeltem Staub und der Kälte am Morgen. Der Truck ist mit einem Wassertank und ausreichend Stauraum für Getränke, Essen, Gepäck und Ausrüstung ausgestattet. Im hinteren Teil des Trucks befinden sich ein Gefrierschrank für Nahrungsmittel und eine Kühlbox für Getränke. Für Pirschfahrten in den Nationalparks von Botswana nutzen wir offene Safari-Fahrzeuge mit Allradantrieb.