Brasiliens Höhepunkte Brasilien

Brasiliens Höhepunkte

  • Einsteigerrundreise zu den Glanzpunkten des größten südamerikanischen Staates
  • Rio de Janeiro - Stadt der Superlative
  • Spektakuläre Iguaçu-Wasserfälle
  • Erkundungstouren und Tierbeobachtungen im Amazonas Regenwald zu Fuß und per Boot
  • Entspannung am Traumstrand von Imbassai
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

13 Tage Brasilien

ab  1.645 € Anfragen oder buchen

Erleben Sie die Höhepunkte Brasiliens während dieser klassischen Rundreise. Besuchen Sie die interessantesten und verführerischsten Plätze dieses exotischen Landes:
Entdecken Sie Rio de Janeiro, die fazinierende Stadt am Fuße des Zuckerhuts. Besuchen Sie die weltweit beindruckendsten Wasserfälle in Foz do Iguaçu im Dreiländereck von Brasilien, Argentinen und Paraguay. Erleben Sie den Urwald hautnah im Regenwaldgebiet des Amazonas und entspannen an den Traumstränden von Imbassai.

1. Tag: Rio de Janeiro
2. Tag: Rio de Janeiro
3. Tag: Rio de Janeiro
4. Tag: Rio de Janeiro - Foz do Iguaçu
5. Tag: Foz do Iguaçu
6. Tag: Foz do Iguaçu - Manaus
7. Tag: Manaus - Dschungel-Lodge
8. Tag: Dschungel-Lodge
9. Tag: Dschungel-Lodge - Manaus
10. Tag: Manaus - Salvador - Imbassai
11. Tag: Imbassai
12. Tag: Imbassai
13. Tag: Imbassai - Salvador

Leistungen enthalten

  • Brasilien Rundreise gemäß Programm
  • Transport, Unterbringung und Mahlzeiten wie angegeben
  • Ausflüge, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten gemäß Programm:
    • Besuch des Zuckerhuts & Corcovado
    • Nationalparkgebühren und Ausflüge Foz do Iguazu
    • Amazonas Dschungeltour inkl. täglichen Ausflügen und Exkursionen wie im Programm beschrieben

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Inlandsflüge (Rio - Foz do Iguaçu - Manaus - Salvador)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen
  • Lokale Flughafengebühren und Ausreisesteuern

Unterbringung

7x Mittelklasse-Hotels
3x Pousada
2x Dschungel-Lodge

Die Übernachtung erfolgt im Doppelzimmer. Bei ungerader Teilnehmerzahl erfolgt die Unterbringung in Doppel- und Einzelzimmern. In diesem Fall wird der angegebene Einzelzimmer-Zuschlag berechnet. Halbe Doppelzimmer sind nach Verfügbarkeit auf Anfrage.

Einzelzimmer-Zuschlag: 675 EUR (25.03.18 - 07.09.18)
Einzelzimmer-Zuschlag: 755 EUR (30.09.18 - 07.12.18)

Verpflegung

12x Frühstück
3x Mittagessen
2x Abendessen

Tourbegleitung

Lokale deutschsprachige Reiseleitung, im Amazonasgebiet englischsprachig

Transportarten

Minibus, Boot, Privatfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Inklusive am Ankunfts- und Abreisetag
1. Tag: Rio de Janeiro
Ihre Brasilien-Rundreise startet direkt mit einem Highlight: Rio de Janeiro. Die zweitgrößte Metropole des Landes liegt wunderschön am Eingang zur weiten Bucht Guanabara, zwischen bewaldeten Berghängen und paradiesischen Stränden. Weltweiten Bekanntheitsgrad hat die Stadt nicht zuletzt durch die Fußball-WM 2014 erhalten. Bilder der Christusstatue auf dem Corcovado oder der Zuckerhut gingen um die Welt. Hier landen Sie nun und werden vom Flughafen zu Ihrem Hotel gebracht.
(-/-/-)

2. Tag: Rio de Janeiro
Einen der beiden bekanntesten der zahlreichen Granitkegelberge, die sich über das Stadtgebiet verteilen werden wir heute entdecken: den Corcovado. Die Fahrt auf den Corcovado beginnt im Stadtteil Cosme Velho in einer gemütlichen Zahnradbahn, deren Weg zur Statue von atemberaubender Schönheit umgeben ist und Ausblicke auf die Stadt bietet. Copacabana, Ipanema, Leblon, Jardim Botanico, der Jockey Club, die Lagune - ganz Rio de Janeiro breitet sich in seiner vollen Herrlichkeit vor Ihren Augen aus. Über allem wacht die Christusstatue und segnet vom Corcovado herab die Stadt, ihre Einwohner und ihre Gäste. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entdecken Sie die herrlichen, kilometerlangen Badestrände: Wer kennt sie nicht, die Copacabana oder Ipanema? Erleben Sie zudem die für eine Stadt unerwartet üppige Natur: Der größte Stadtwald der Welt ist hier zu finden!
Steht Ihnen der Sinn nach etwas Samba? Dann lassen Sie den Abend mit einer Sambashow ausklingen (optional).
(F/-/-)

3. Tag: Rio de Janeiro
Durch sein außergewöhnliches Aussehen und seine nicht zu verachtende Höhe gehört der Zuckerhut nicht nur zu den interessantesten Attraktionen, sondern ist zudem einer der bestgelegenen Aussichtsplätzen in Rio de Janeiro. Das berühmte Postkartenmotiv erreicht man per Seilbahn. Die erste Station und zudem die beste Gelegenheit, Fotos vom Zuckerhut zu machen ist der Morro da Urca. Hier steigen wir in die zweite Bahn um, die uns schließlich auf den Zuckerhut bringt. Von hier oben haben wir einen fantastischen Blick auf die Strände in Rio und in Niteroi. Zudem schweift der Blick über Mata Atlantica, den riesigen Waldbestand an der Küste. Man sieht auch historische Bauten, wie etwa die Festung Santa Cruz oder die Gebäude auf der ehemaligen Zollinsel Ilha Fiscal. Die Tour geht weiter mit einem Abstecher in Rio's Vergangenheit. Lernen Sie einen Teil der könglichen Geschichte Rio's kennen, bevor Ihnen der Nachmittag wieder für eigene Entdeckungen zur Verfügung steht.
(F/-/-)

4. Tag: Iguaçu Wasserfälle - die brasilianische Seite
Am Morgen heißt es Abschied nehmen von Rio de Janeiro. Es folgt der Transfer zum Flughafen und per Flugzeug geht es nach Foz do Iguaçu ins Dreiländereck von Argentinien, Brasilien und Paraguay. In Foz do Iguaçu Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel. Je nach Ankunftszeit kann es auch direkt in den Nationalpark und zu den gigantischen Wasserfällen auf der brasilianischen Seite gehen. Die Iguaçu-Wasserfälle - „Großes Wasser“ in der Sprache der Guarani - sind eines der Naturwunder Brasiliens. Die 275 Wasserfälle erstrecken sich über eine Breite von drei Kilometern und fallen 80 Meter in die Tiefe. Dadurch sind sie breiter als die Victoria-Fälle, höher als die Niagara-Fälle und schöner als beide zusammen. Weder Worte noch Fotos werden ihnen gerecht, man muss sie gesehen und gehört haben! Jahrtausendelang waren die Wasserfälle eine heilige Begräbnisstätte für die Stämme der Tupi-Guaraní und der Paraguas, ehe sie durch den weißen Mann entdeckt wurden. Die Gegend umfasst eine der am besten erhaltenen Urwälder des Landes, reich an Bromelien, Orchideen, Zedern und Araukarien. Im Nationalpark von Iguaçu gibt es auch Sperber, Spechte, Eulen, „Macucos“ und Reiher sowie Säugetiere wie Affen, Tapire und Otter. Die Fälle gehören definitiv zu den attraktivsten Wasserfällen der Welt. Die Wassermenge ist enorm und der Dampf, den die Fälle erzeugen, bedeckt die ganze Gegend. Dies führt dazu, dass der umgebende Wald feucht und üppig ist. Verglichen mit der argentinischen Seite der Wasserfälle bietet die brasilianische Seite einen vollständig anderen Blick auf die Wasserfälle. Dort gibt es einen kleinen Wanderweg von ca. 1 km mit mehreren, wunderschönen Ausblicken auf die Wasserfälle. Am Ende des Weges befinden sich der "Teufelsschlund" und der beeindruckendste Teil der Wasserfälle. Die Tour endet mit dem oberen Teil der Iguazu-Fälle, wohin man mit einem Panorama-Lift gelangt; von dort folgen die Besucher einem Weg bis hin zum "Espaco Porto Canoas", wo wir einen wunderschönen Blick über den Iguacu-Fluss genießen können.
(F/-/-)

5. Tag: Iguaçu Wasserfälle - die argentinische Seite
Heute machen wir einen Abstecher nach Argentinien. Denn auf der argentinischen Seite kann man die Wasserfälle und den Urwald aus allernächster Nähe betrachten. Die Aussicht bei den Abgründen ist hypnotisierend - Sie werden um eine beeindruckende Erfahrung reicher sein. Donnernde Wasserfälle, riesige Regenbögen und durchnässender Dunst, während in der Ferne Papageien und Falken über dem tiefgrünen Urwald kreisen. Insgesamt gibt es mehrere Wege: einen oberen Rundgang (ca. 50 Minuten), einen unteren Rundgang (ca. 1 Stunde), einen Weg zur Insel "San Martin" und zur beeindruckenden "Teufelsschlucht". Wenn Sie mögen, können Sie optional zusätzlich eine Bootstour direkt zu den und auch unter die Wasserfälle hinzubuchen. Mit einem speziellen Boot fahren Sie so dicht wie möglich an das tosende Wasser heran und hinein in die Gischt.
(F/-/-)

6. Tag: Manaus
Nach den traumhaften Stränden und atemberaubenden Wasserfällen setzen wir unsere Reise nach Manaus, im Herzen des Amazonasgebiets fort. Manaus ist die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Amazonas und liegt am Rio Negro Fluss, elf Kilometer entfernt von dessen Mündung in den Amazonas. In der Zeit zwischen 1870 und 1910 wurde die Stadt durch den Kautschukboom bekannt, da die Region lange Zeit der einzige Lieferant von Kautschuk war. Heute kennt man Manaus nicht wegen des Kautschuks, sondern eher aufgrund des Theaters und als Ausgangspunkt für Ausflüge in den Amazonas-Regenwald.
(F/-/-)

7.-9. Tag: Amazonasdschungel

Von Manaus reisen wir zunächst im Auto, dann Kleinbus, im Schnellboot und zu Fuß immer tiefer in den Amazonasdschungel. Auf unserer Route kommen wir an einigen einheimischen Dörfern vorbei und mit etwas Glück zeigen sich uns schon bei der Anreise die ersten Bewohner: Vertreter der zahlreiche Vogelarten, Kaimane oder Affen. Weitere können wir in den folgenden Tagen auf unseren Ausflügen in den Dschungel entdecken: Wir erkunden den Dschungel zu Fuß und vom Boot aus, erfahren mehr über die Heilpflanzen oder gehen in der Abenddämmerung auf die Suche nach den leuchtenden Augen der Kaimane. Auch erlernen wir, wie man im Dschungel überlebt und Trinkwasser wie Essbares findet. Bei einem Besuch bei einer lokalen Familie erhalten wir einen kleinen Einblick in die Bräuche und Kultur der Caboclo. Wir besuchen Maniokplantage, bevor wir nach Manaus zurück kehren.
(3F/3M/2A)

10.-12. Tag: Salvador da Bahia & Imbassai

Vom Dschungel führt uns unsere Reise zu den verträumten Stränden im Bundesstaat Bahia. Wir fliegen nach Salvador und reisen weiter zu der mit Palmen gesäumten Kokosnussküste. Genießen Sie die folgenden Tage an den brasilianischen Traumstränden im kleinen Fischerörtchen Imbassai und seiner Umgebung. Am Strand findet man, genau wie im gemütlichen Zentrum, eine kleine Ansammlung von Restaurants, Bars und Geschäften. Wenn Sie möchten, können Sie das Meeresschildkröten-Schutzprogramm in Praia do Forte besuchen oder auf einem Ausflug in die Geschichte Salvadors mehr über den, noch weithin sichtbaren afrikanischen Einfluss, erfahren (optional).
(3F/-/-)

13. Tag: Salvador da Bahia

Schließlich neigt sich unsere mit Höhepunkten gespickte Brasilien Rundreise dem Ende entgegen. Transfer zum Flughafen in Salvador da Bahia. Hier treten wir, mit unzähligen Erlebnissen und noch mehr Fotos unsere Heimreise an.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
  • November 2017

    • 19.11.2017 - 01.12.2017 Freie Plätze 1.645 € anfragen buchen
  • März 2018

    • 25.03.2018 - 06.04.2018 Freie Plätze 1.795 € anfragen buchen
  • April 2018

    • 29.04.2018 - 11.05.2018 Freie Plätze 1.795 € anfragen buchen
  • Mai 2018

    • 20.05.2018 - 01.06.2018 Freie Plätze 1.795 € anfragen buchen
  • Juni 2018

    • 10.06.2018 - 22.06.2018 Freie Plätze 1.795 € anfragen buchen
  • Juli 2018

    • 01.07.2018 - 13.07.2018 Freie Plätze 1.795 € anfragen buchen
    • 29.07.2018 - 10.08.2018 Freie Plätze 1.795 € anfragen buchen
  • August 2018

    • 26.08.2018 - 07.09.2018 Freie Plätze 1.795 € anfragen buchen
  • September 2018

    • 30.09.2018 - 12.10.2018 Freie Plätze 1.885 € anfragen buchen
  • Oktober 2018

    • 21.10.2018 - 02.11.2018 Freie Plätze 1.885 € anfragen buchen
  • November 2018

    • 25.11.2018 - 07.12.2018 Freie Plätze 1.885 € anfragen buchen
Anschlussprogramm
Sie möchten gern ein paar Tage mehr am Strand verbringen? Gern erstellen wir ein individuelles Angebot für Sie.

Mindestteilnehmerzahl
Diese Brasilien Rundreise kann gegen Aufpreis auch mit nur 2-3 Teilnehmern durchgeführt werden.
Dabei können an den Ausflügen und Transfers der Amazonas Lodge noch weitere Lodge-Besucher teilnehmen. Dies kann, muss aber nicht der Fall sein.

Variante
Es ist möglich, an Tag 10 der Reise von Manaus ins Pantanal zu reisen und das beeindruckende Sumpfgebiet in kennenzulernen. Wir beraten Sie bei Interesse gerne: