Abenteuer Uganda Uganda

Abenteuer Uganda

  • Besuch der Äquatorlinie
  • Tierbeobachtung im Lake Mburo Nationalpark
  • Gorilla Tracking im Bwindi Impenetrable Forest (Permit inklusive)
  • Safari im tierreichen Queen Elisabeth Nationalpark
  • Exkursion zum Ishasha Sektor zur Beobachtung der auf Bäume kletternden Löwen
  • Schimpansen Tracking (Permit inklusive)
  • Abstecher in die mystischen Ruwenzori Berge
  • Pirschfahrt im Murchison Falls Nationalpark
  • Bootstour auf dem Nil
  • Besuch des Ziwa Nashorn Sanctuary
  • Jinja - Quelle des Nil
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (1)
Karte
Karte

13 Tage Uganda

ab  1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
Local Payment
Anfragen oder buchen

Uganda - die verborgene Perle Afrikas. Ein Land von einzigartiger landschaftlicher Schönheit, einem unvergleichlichen Tierreichtum und Heimat der weltberühmten Berggorillas. Diese Tour zeigt Ihnen die Höhepunkte dieses eindrucksvollen Landes: Sie erleben die berühmten wildlebenden Berggorillas und Schimpansen in den einheimischen Wäldern, erforschen verborgene Dörfer und den Tierreichtum der Nationalparks Queen Elisabeth, Murchison Falls sowie Lake Mburo und gehen wandern in den spektakulären Rwenzori Mountains. Erleben Sie die perfekte Kombination aus Abenteuer- und Aktivurlaub. Eine Entdeckungsreise durch Ugandas faszinierende Landschaften mit Gorilla Tracking.

1. Tag: Entebbe - Lake Mburo Nationalpark
2. Tag: Bwindi Impenetrable Forest
3.-4. Tag: Bwindi - Gorilla Tracking
5.-6. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark - Ishasha
7. Tag: Queen Elisabeth NP - Ruwenzori Mountains - Fort Portal
8. Tag: Murchison Falls Nationalpark
9.-10. Tag: Murchison Falls / Victoria Nil
11. Tag: Ziwa Nashorn Schutzgebiet
12. Tag: Jinja
13. Tag: Jinja - Entebbe

Leistungen enthalten

  • Uganda Rundreise gemäß Programm
  • Transport im voll ausgerüsteten Overland-Truck
  • Unterkunft und Mahlzeiten wie angegeben
  • komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • 1 Gorilla Tracking Permit
  • 1 Permit für das Schimpansen Tracking
  • Pirschfahrten in den Nationalparks und Wildbeobachtung zu Fuß
  • Ausflüge und Aktivitäten wie im Tourprogramm beschrieben:
    • Besuch eines Trommelmarktes
    • Fotostopp am Äquator
    • Tierbeobachtung im Lake Mburo Nationalpark
    • Gorilla Tracking im Bwindi
    • Safari im Queen Elisabeth Nationalpark
    • Naturwanderung in den Ruwenzori-Bergen
    • Schimpansen Trekking
    • Erkundung der Murchison Falls
    • Pirschfahrt im Murchison Falls Nationalpark
    • Bootstour auf dem Nil
    • Besuch des Ziwa Nashorn-Schutzgebietes

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Schlafsack
  • Reiseversicherung
  • Visum Uganda
  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben
  • Flughafentransfers

Unterbringung

10x Camping (Zelt mit Campingbetten)
2x Cabins / Hütten

Die Unterkünfte während der Tour befinden sich in landschaftlich attraktiven Gebieten. Sie übernachten in einfacheren bis komfortablen Unterkünften und auf Campingplätzen. Die Unterbringung erfolgt in der Regel in Zweibettzimmern bzw. großzügigen 2-Personen-Zelten mit Campingbetten. Alleinreisende werden zusammen mit Mitreisenden gleichen Geschlechts untergebracht. Die komplette Campingausrüstung wie Stühle und Zelte werden bereitgestellt.

Für diese Reise wird ein eigener Schlafsack benötigt.

Verpflegung

12x Frühstück
11x Mittagessen
11x Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Reiseleiter und Fahrer,
örtlicher Ranger beim Gorilla Tracking

Sie werden von einem qualifizierten, erfahrenen und registrierten Tourguide begleitet, der sich bestens mit der Region vor Ort und ihren Besonderheiten auskennen.

Transportarten

LKW / Truck, Boot, Zu Fuß

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir buchen Ihnen gerne Zusatznächte in den Tourhotels

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir organisieren Ihnen gerne die Flughafentransfers

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Weiteres Schimpansen Tracking
Nashorn Tracking zu Fuß
Pygmäen Dorfbesuch
Wildwasser-Rafting auf dem Nil
1. Tag: Entebbe - Lake Mburo Nationalpark
Unsere Uganda Rundreise beginnt um 8 Uhr in unserem Tourhotel in Entebbe. Hier treffen Sie Ihren Reiseleiter und lernen Ihre Mitreisenden kennen. Nach einer kurzen Vorbesprechung starten wir unsere Reise in Richtung Westen. Am Nachmittag erreichen wir den Lake Mburo Nationalpark, bekannt für seine seine zahlreichen Huftiere und die riesige Nilpferd Population, wo wir Zeit für eine Pirschfahrt haben. Die Nacht verbringen wir im Camp auf Ufer des Sees.
(A)

2. Tag: Bwindi Impenetrable Forest
Wir beginnen den Tag mit einer Pirschfahrt (oder Wildbeobachtung zu Fuß) im Lake Mburo Nationalpark. Anschließend reisen wir auf rauen Bergstraßen durch eine hügelige Berglandschaft mit vielen Bananenplantagen, passieren abgelegene Dörfer und erreichen schließlich den Bwindi Impenetrable Forest. Unser Camp befindet sich am Rand des Waldes.
(F,M,A)

3. - 4. Tag: Gorilla Tracking in Bwindi
An einem dieser Tage erwartet uns der absolute Höhepunkt unserer Uganda Reise - das Gorilla Tracking! Wir teilen uns in kleinere Gruppen auf und  machen uns in Begleitung einheimischer Guides auf den Weg in den Bergregenwald, um nach den letzten Berggorillas unserer Erde zu suchen. Da die Gorilla Permits stark limitiert sind, werden wir beide Tage für das Tracking einplanen, für den Fall, dass die Permits an einem Tag bereits vergriffen sein sollten. Sollten alle Permits für den 4. Tag verfügbar sein, werden wir am 3. Tag einen Ausflug an den wunderschönen Bunyoni See unternehmen. Wenn wir nicht auf der Suche nach den Berggorillas sind, unternehmen wir Dorfspaziergänge und verbringen die Zeit mit der Beobachtung von einheimischen Vögeln, die am Rande des Waldes leben.
(2xF, 2xM, 2xA)

5. - 6. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark - Ishasha
Wir lassen die Berge und Wälder hinter uns und machen uns auf den Weg in den Queen Elisabeth Nationalpark. Wir campen zwei Nächte in einem abgelegenen Camp. Neben einem Überfluss an Säugetieren, Reptilien und Vögeln, ist der Ishasha Sektor vor allem für seine auf Bäume kletternden Löwen bekannt. Wir unternehmen ausgedehnte Pirschfahrten auf der Suche nach den Löwen und weiteren Tieren.
(2x F, 2xM, 2xA)

7. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark - Ruwenzori Gebirge
Wir machen uns schon früh auf den Weg durch den Park und durch den Maramagambo Forest, wo wir hoffentlich wilde Schimpansen und eine außergewöhnliche Vielfalt an Vogelarten beobachten können. Wir erreichen die Ruwenzori Mountains und unternehmen einen Spaziergang durch lokale Dörfer und hinauf in den Wald bis zum Ruwenzori Aussichtspunkt. Hier nehmen wir umgeben von eindrucksvoller Natur unser Picknick-Lunch ein. Bis zu 5000 Meter über dem Meeresspiegel emporragend, sind die Hänge der "Mondberge" mit tropischem Wald und die Gipfel oft mit Schnee bedeckt - ein ungewöhnlicher Anblick angesichts ihrer Nähe zum Äquator.
Anschließend lassen die Berge hinter uns und fahren hinab zu den üppig grünen Teeplantagen, die Fort Portal umgeben. Wir übernachten auf einem Campingplatz außerhalb der Stadt.
(F,M,A)

8. Tag: Murchison Falls Nationalpark
Am heutigen Tag legen wir eine große Fahrstrecke auf meist holprigen Straßen zurück. Unser Ziel heute ist das Kaniyo-Pabidi Camp im Murchison Falls Nationalpark. Das Camp wird vom Jane Goodall Insititut geführt und bietet gute Einrichtungen.
(F,M,A)

9. - 10. Tag: Murchison Falls / Victoria Nile
Bereits am frühen Morgen begeben wir uns auf eine geführte Wanderung auf der Suche nach Schimpansen. Wir können etwa eine Stunde mit den Tieren verbringen, sobald wir diese aufgespürt haben.

Unser nächstes Ziel sind die Murchison Falls, eine enge Schlucht, durch welche der Nil 40 Meter tief in das Rift Valley hinab fällt. Hier verbringen wir einige Zeit mit der Erkundung der Wasserfälle. Anschließend geht es weiter flussabwärts und wir überqueren den Nil, um eine Pirschfahrt im Norden des Parks zu unternehmen. Wir verbringen zwei Nächte auf einem Camp in der Wildnis.
(F,M,A)

11. Tag: Ziwa Rhino Sanctuary
Wir starten früh in den Tag und gehen an Bord eines Bootes, mit dem wir gemütlich auf dem Nil entlang schippern. Unterwegs gibt es zahlreiche Tiere zu beobachten und mit etwas Glück sichten wir den seltenen Schuhschnabel-Storch. (Manchmal ist es nicht möglich des Fluss zu befahren und in diesen Fällen fahren wir mit dem Fahrzeug). Wir verlassen den Park am Nachmittag und reisen weiter in das Ziwa Nashorn Schutzgebiet, einem Projekt, das ins Leben gerufen wurde, um die Nashörner wieder in ihrem natürlichen Lebensraum in geschützten Gebieten anzusiedeln. Die Nacht verbringen wir im Camp.
(F,M,A)

12. Tag: Jinja
Am Vormittag gibt es die Möglichkeit an einem geführten Nashorn-Tracking zu Fuß durch den Busch teilzunehmen (auf eigene Kosten). Wir reisen weiter nach Jinja, wo wir unsere letzte Nacht im relativ komfortablen Adrift Camp verbringen. Am Abend genießen wir unser letztes gemeinsames Abendessen in einem lokalen Restaurant, um unser Abenteuer noch einmal Revue passieren zu lassen (auf eigene Kosten).
(F,M)

13. Tag: Jinja - Entebbe
Unsere Uganda Reise endet nach dem Frühstück. Der Safari-Truck fährt um 14 Uhr zurück nach Entebbe und kommt ca. 17 Uhr in der Stadt an.

Bevor es zurück nach Entebbe geht, haben Sie die Möglichkeit, an einer Wildwasser-Raftingtour auf dem Nil teilzunehmen. Vom Adrift Camp aus haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, den Tag mit der Teilnahme an einem lokalen Gemeinschaftsprojekt zu verbringen (beide Aktivitäten sind optional).
(F)
Jetzt anfragen oder buchen
  • April 2018

    • So, 29.04.2018 - Fr, 11.05.2018 Ausgebucht 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
  • Mai 2018

    • So, 13.05.2018 - Fr, 25.05.2018 Ausgebucht 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • So, 27.05.2018 - Fr, 08.06.2018 Ausgebucht 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
  • Juni 2018

    • So, 10.06.2018 - Fr, 22.06.2018 Freie Plätze Start garantiert 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • So, 24.06.2018 - Fr, 06.07.2018 Wenige Plätze 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
  • Juli 2018

    • So, 08.07.2018 - Fr, 20.07.2018 Wenige Plätze 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • So, 22.07.2018 - Fr, 03.08.2018 Ausgebucht 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
  • August 2018

    • So, 05.08.2018 - Fr, 17.08.2018 Ausgebucht 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • So, 19.08.2018 - Fr, 31.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
  • September 2018

    • So, 02.09.2018 - Fr, 14.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • So, 16.09.2018 - Fr, 28.09.2018 Wenige Plätze 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • So, 30.09.2018 - Fr, 12.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
  • Oktober 2018

    • So, 14.10.2018 - Fr, 26.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • So, 28.10.2018 - Fr, 09.11.2018 Freie Plätze Start garantiert 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
  • November 2018

    • So, 11.11.2018 - Fr, 23.11.2018 Freie Plätze Start garantiert 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • So, 25.11.2018 - Fr, 07.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
  • Dezember 2018

    • So, 09.12.2018 - Fr, 21.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • So, 23.12.2018 - Fr, 04.01.2019 Ausgebucht 1.845 € zzgl. 615 USD (ca. 505 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
Hinweis zum Gorilla Permit
Das angegebene Local Payment wird für den Erwerb der Genehmigung für das Gorilla Tracking (Gorilla Permit) verwendet. Das Gorilla Permit ist für jeden Teilnehmer garantiert. Der Local Payment Betrag (US$ 615) ist direkt vor Ort zu Tourbeginn an den Reiseleiter zu entrichten.

Teilnehmer
Übernachten mitten in der Natur - "Wildlife" richtig erleben. Großer Komfort und Luxus müssen zu Hause bleiben. Stattdessen gehören Flexibilität und Teamgeist in das Reisegepäck. So z.B. beim gemeinsamen Zubereiten der Mahlzeiten in der Gruppe und dem Tourguide oder wenn mal nicht alles nach Plan läuft. Dann ist Ihr Improvisationstalent gefordert und Mitanpacken notwendig. Dafür erleben Sie unvergessliche Momente und im Team ist der Spaß gleich doppelt so groß.

Fahrzeuge
Es werden ausschließlich neuwertige Mercedes Benz Fahrzeuge eingesetzt. Die Trucks sind mit komfortablen, nach vorne gerichteten Sitzen mit ausreichend Beinfreiheit ausgestattet. Die großen Fenster ermöglichen einen ungetrübten Blick auf die Landschaften und Tiere Afrikas. Kühleinrichtungen für Getränke und Nahrungsmittel, ein Erste-Hilfe-Kasten, Stauraum für Gepäck sowie Camping- und Kochausrüstung, ein Wassertank für 300 Liter Wasser und eine "Bibliothek" mit entsprechender Lektüre sind ebenfalls vorhanden. Pirschfahrten, wenn nicht zu Fuß, werden in offenen Allradfahrzeugen durchgeführt.

Mithilfe
Mithilfe ist ein wichtiger Bestandteil der Tour. Sie sollten Ihre Reiseleiter so gut wie möglich bei anfallenden Arbeiten unterstützen, z.B. beim Campaufbau oder der Zubereitung der Mahlzeiten. Wenn Sie flexibel, offen und abenteuerlustig sind, sind Spaß und Abenteuer auf dieser Tour keine Grenzen gesetzt.
N. Haarmann 2017-01-21

Hallo moja Travel Team,
anbei sende ich Euch ein paar Eindrücke meiner Uganda-Reise. Mir hat die Tour viel Spaß gemacht! Netter und kompetenter Guide, gute Organisation (auch beim platten Reifen), gute Route. Wie Ihr an den Bildern seht, war die Tiervielfalt recht hoch. Wir hatten bei manchen Tieren Glück, bei manchen weniger. Das ist halt Natur. Daher haben die Gorillas in den Bildern auch oft einen Ast im Gesicht ;)

Die Gorillas und Schimpansen zu sehen war natürlich das absolute Highlight :) Wahnsinniges Gefühl so nah dran zu sein:) Aber auch die Landschaft und Leute sind toll und meiner Meinung nach ganz anders als im südlichen Afrika oder Kenia/Tansania.

Fazit: Top! Danke auch an Nick Zazzetta für die freundliche Beratung!

Beste Grüße