Road to Zanzibar Kenia · Tansania

Road to Zanzibar

  • Im Overland-Truck durch Ostafrika
  • Afrikanische Kultur, spannende Wildbeobachtungen & Sansibars weiße Strände
  • Typisches Dorfleben in Mto Wa Mbu
  • Naturerlebnis "Big Five" in der Serengeti
  • Safari im spektakulären Ngorongoro Krater
  • Wunderschöne Usambara Berge
  • Entspannung an den sonnenverwöhnten Stränden von Sansibar
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

13 Tage Kenia · Tansania

ab  1.858 € %-Aktion Anfragen oder buchen

Entdecke das tropische Ostafrika auf dieser außergewöhnlichen Abenteuertour. Erlebe unvergessliche Safarierlebnisse in den Weiten der Serengeti und dem Tierparadies des Ngorongoro Kraters. Die Naturschönheiten der magischen Usambara Berge werden dich ebenso begeistern wie die Bilderbuchstrände des exotischen Inselparadieses Sansibar. Entspanne an weißen Sandstränden, tauche ein in das Aroma der Gewürzgärten und lasse dich sich von der multikulturellen Mischung und bewegten Geschichte der Insel faszinieren. Auf afrikanischen Märkten kannst du auf Souvenirjagd gehen und in Mto wa Mbu in das typische Dorfleben Tansanias eintauchen. Eindrucksvolle Landschaften, tierreiche Nationalparks und faszinierende Kulturen erwarten dich auf der Reise von Nairobi auf die exotische Insel Sansibar.

1. Tag: Nairobi
Das lebhaft pulsierende wirtschaftliche Herz von Kenia ist Ausgangspunkt Ihrer Reise. Wie wäre es mit einem Ausflug in den nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernten Nairobi Nationalpark, der Safarierlebnisse vor der Skyline der Großstadt bietet, oder einem Besuch im Karen Blixen Museum.

2. Tag: Nairobi - Mto Wa Mbu
Bei einem Rundgang erfahren Sie im Gespräch mit Einheimischen mehr über das Dorfleben. Auf dem Markt können Sie sich mit handgearbeiteten Souvenirs und bunt gewebten Stoffen eindecken.

3.-4. Tag: Serengeti Nationalpark
Endlos scheinende Savanne begleitet uns während Safarifahrten durch die Serengeti, die zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. Antilopenarten, Gnus, Zebras, Giraffen, Elefanten, Flusspferde sowie unzählige Vogelarten geben sich ein Stelldichein. Unser Camp liegt mitten im Park, machen Sie sich also darauf gefasst, nach einem Abend am Lagerfeuer zu den Geräuschen der nachtaktiven Tiere einzuschlummern. Am nächsten Morgen besteht die Möglichkeit zu einer Ballonfahrt bei Sonnenaufgang - ein unvergessliches Erlebnis.

5. Tag: Ngorongoro Krater
Mit der höchsten Raubtierdichte Afrikas wartet der fruchtbare Boden eines Vulkankraters auf. Etwa 30.000 Tiere haben hier ihren Lebensraum. Bei einer Jeep Safari machen wir uns auf die Suche nach den afrikanischen ‘Big Five’ -Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel.

6. Tag: Karatu - Marangu
Wir besuchen Amani, ein Hilfsprojekt für Straßenkinder.

7.-8. Tag: Usambara Berge
Im Dorf Mshiri bekommen wir einen unverfälschten Einblick in den Alltag des Chagga Volkes, das an den fruchtbaren Hängen des Kilimandscharo Getreide anbaut. Danach geht es in das touristisch unerschlossene Gebiet des Usambara Berge.

9. Tag: Dar es Salaam
Die Reise führt an Tansanias tropische Küste, wo wir außerhalb der Stadt in einem schönen Beach Camp übernachten.

10.-13. Tag: Sansibar
Mit der Fähre erreichen wir Tansanias bekannte Gewürzinsel. Besuchen das koloniale Stone Town und schnuppere den würzigen Duft von Zimt, Vanille und Nelken auf einer Plantage, ehe du an weißen Puderzuckerstränden unter Kokospalmen vor dich hinträumen und das süße Nichtstun genießen kannst. Der perfekte Abschluss einer unvergesslichen Reise.

Leistungen enthalten

- Ostafrika Overland Tour lt. Programm
- Transport, Unterkunft und Mahlzeiten gemäß Programm
- Aktivitäten und Ausflüge wie beschrieben:
  • Pirschfahrten in der Serengeti & im Ngorongoro Krater
  • Dorfrundgang in Mto Wa Mbu & Markbesuch
  • Besuch eines Bildungsprojektes in Marangu
  • Dorfspaziergang durch das Chagga-Dorf Mshiri
  • Wanderung zum Irente Aussichtspunkt in den Usambara Mountains
  • Gewürztour auf Sansibar

Leistungen nicht enthalten

- Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
- nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
- optionale Ausflüge und Aktivitäten
- Visum Tansania und Kenia
- Reiseversicherung
- persönliche Ausgaben, Trinkgeld

Unterbringung

8x Camping
2x Hotel
2x Bungalow

Während der Tour übernachten Sie in Doppel-/Mehrbettzimmern und geräumigen Zwei-Personen-Zelten. Alleinreisende werden mit Mitreisenden des gleichen Geschlechts untergebracht. Gegen Aufpreis ist die Unterbringung im Einzelzimmer buchbar. EZ-Zuschlag auf Anfrage.

Gecampt wird auf Zeltplätzen mit entsprechender Ausstattung oder in der Wildnis Afrikas mit einfacher bzw. ohne jegliche Ausstattung. Die Sanitäranlagen auf den Zeltplätzen sind teilweise sehr unterschiedlich, so dass Sie auch mit einfacher Ausstattung rechnen sollten. Die spektakuläre Kulisse und die Gelegenheit in den Nationalparks umgeben von den wilden Tieren Afrikas zu übernachten, entschädigen den fehlenden Komfort aber allemal und sind ein wichtiger Bestandteil unserer Afrika Safari. Sie benötigen einen eigenen Schlafsack.

Verpflegung

12x Frühstück
8x Mittagessen
8x Abendessen

Für nicht enthaltene Mahlzeiten sollten zusätzlich etwa 150 EUR einplant werden. Vegetarier und Teilnehmer mit speziellen Diätanforderungen teilen uns dies bitte rechtzeitig, am besten direkt bei Buchung, mit.

Kochen, Abwaschen etc. sind Aufgaben, die unter den Teilnehmern aufgeteilt und in Teamarbeit abwechselnd erledigt werden. Sie sind nicht nur Reisender, sondern auch Teil der Crew. Während des Camping unterstützen Sie Ihren Koch bei der Zubereitung der Mahlzeiten.

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter, Koch und Fahrer.

Transportarten

Spezial-Safarifahrzeug, LKW / Truck, Fähre

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.
1. Tag: Nairobi
Jambo! Willkommen in Ostafrika. Unser Abenteuer beginnt mit einem Begrüßungstreffen am ersten Tag (18 Uhr).

Ihre Anreise können Sie flexibel gestalten, da bis zu diesem wichtigen Treffen keinerlei Aktivitäten geplant sind. Den Ort und die genaue Uhrzeit dieses Treffens erfahren Sie an der Hotelrezeption. Sofern an diesem Tag keine passenden Flüge existieren, sollten Sie bereits einen Tag früher anreisen und eine zusätzliche Unterkunft vor Beginn der Reise buchen. Im Falle einer Verspätung, bitten wir Sie, die Hotelrezeption zu informieren. Bei diesem Treffen werden Ihre Versicherungs- und die Kontaktdaten Ihrer nächsten Angehörigen aufgenommen. Bitte stellen Sie daher sicher, dass Sie alle Informationen für Ihren Reiseleiter parat haben.

Nairobi hat seinen Namen aus der Sprache der Maasai und bedeutet "Ort des kalten Wassers". In dieser internationalen Stadt gibt es zahlreiche gute Bars und Restaurants. Das Warenangebot auf Märkten und Geschäften erfüllt fast alle alltäglichen Wünsche und beinhaltet auch regionales Kunsthandwerk.

Bei früher Anreise können Sie das Nationalmuseum Kenias, das Karen Blixen Museum (Autorin von Jenseits von Afrika) oder Bomas of Kenya besuchen. Letzteres ist ein Touristendorf unter freiem Himmel, in dem die traditionellen Häuser verschiedener Stämme Kenias ausgestellt werden.

Übernachtung: Hotel

2. Tag: Nairobi - Mto wa Mbu
Am Morgen reisen wir über die Grenze nach Tansania. Unser Ziel ist das Dorf Mto wa Mbu (8-9 Std, 370 km), in dem wir Teil der lokalen Dorfgemeinde werden. Die kleine Dorfgemeinschaft von Mto wa Mbu bietet die einmalige Gelegenheit fernab des Massentourismus einen Einblick in das typische Dorfleben vor Ort zu erhalten.

Übernachtung: Camping (mit sanitären Einrichtungen)

3. - 4. Tag: Serengeti Nationalpark
Wir stehen früh auf und wechseln vom Overlandtruck zu 4x4 Safari-Jeeps (6 Personen pro Jeep). Nachdem wir unsere Campingausrüstung und unser persönliches Gepäck umgepackt haben, machen wir uns auf den Weg in die Serengeti.

Die großen, weiten Ebenen der Serengeti - grün nach dem Regen, braun und verbrannt während der Trockenzeit und Heimat tausender Huftiere und wilder Raubtiere - hat jeder vor Augen, sobald er an Afrika denkt. Das flache und von langen Gräsern und Akazienbäumen bedeckte Gebiet hat seinen Namen vom Maasai Wort Siringitu - das "endlose Land".

Pirschfahrten in der Serengeti sind ein wundervolles Ereignis, da man die Nächte hier im Camp verbringen kann. Lauschen Sie dem Brüllen der Löwen in der Ferne während Sie die Tierbegegnungen des Tages Revue passieren lassen. Normalerweise gelingt es uns während des Aufenthaltes in der Serengeti die Big Five zu sichten - Nashörner sind jedoch oftmals schwer zu finden.

Unser Zeltplatz liegt im Herzen der Serengeti. Lauschen Sie vor dem Einschlafen im Zelt den Geräusche der nachtaktiven Tiere. Der Campingplatz verfügt über relativ einfache Einrichtungen.

Zu einem unvergesslichen Erlebnis gehört der optional angebotene Flug mit einem Heißluftballon. Da die Anzahl der Plätze im Ballon begrenzt ist, muss eine Teilnahme im Voraus gebucht werden. Bei Interesse sollten Sie sich bereits zum Zeitpunkt der Buchung der Reise hiernach erkunden, um Ihren Platz zu sichern. Sollten Sie diese Aktivität gebucht haben, werden Sie am frühen Morgen abgeholt und zum Startplatz gebracht, wo Sie eine Sicherheitseinweisung vom Piloten erhalten. Danach schweben Sie bei Sonnenaufgang über die Serengeti. Aus der Luft können Sie die unendliche Weite der Serengeti und die Fülle an Wildtieren bei ihren Morgenaktivitäten bestaunen. Hin und wieder steigen wir auf Baumhöhe hinab und ermöglichen Ihnen eine tolle Perspektive für Fotos von der Wildnis. Nach der Landung werden Sie mit einem 5 Sterne Busch Frühstück verwöhnt, bevor Sie zu Ihrer Unterkunft zurückgefahren werden.

Übernachtung: Camping (mit einfacher Ausstattung)

5. Tag: Ngorongoro Krater / Karatu
Bei Sonnenaufgang kriechen wir aus unseren Zelten und verlassen die Serengeti. Heutiges Ziel ist der weltbekannte Ngorongoro Krater, den wir nach einer etwa dreistündigen Fahrt erreichen. Nach einem Picknick am Mittag steigen wir zum Boden des einzigartigen Kraters hinab. Auf einer 4-5-stündigen Pirschfahrt erkunden wir dieses Gebiet. Der gigantische Vulkankrater ist die Heimat von etwa 30.000 Tieren, darunter Löwen, Leoparden, Elefanten, Impalas, Zebras, Nilpferde und vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörnern. Der Kraterboden ermöglicht im ganzen Jahr außergewöhnliche Safarierlebnisse und unvergleichliche Fotomöglichkeiten.

Am späten Nachmittag verlassen wir den Krater und kehren zu unserem Zeltplatz in Karatu zurück. Hier können Sie ganz entspannt den Abend an der Bar ausklingen lassen. Der Campingplatz ist mit Toiletten und Duschen ausgestattet.

Karatu ist eine kleine Stadt nahe des Eingangs zum Ngorongoro Krater. Hier erwarten Sie rotsandige Pisten, grüne Hügel im Hintergrund und lächelnde Kinder.

Übernachtung: Camping (mit sanitären Einrichtungen)

6. Tag: Karatu - Marangu
An diesem Morgen besuchen Sie die Dorfgemeinde auf einem geführten Spaziergang rund um die landwirtschaftlichen Anbauflächen. Wir besuchen einen Kindergarten, eine Mühle und lokale Häuser. Wir schlendern durch den Ort und über den lokalen Markt, einem wichtigen Treffpunkt der Dorfbevölkerung. Vielleicht finden Sie beim Einkaufsbummel einige schöne Holzschnitzereien und lokale Kunsthandwerke, für die diese Gegend bekannt ist.

Weiterfahrt zum Dorf Marangu (ca. 4-5 Stunden), das sich an den grünen Berghängen des mächtigen Kilimandscharo befindet. Hier schlagen wir unsere Zelt für die Nacht auf.

Übernachtung: Camping (mit sanitären Einrichtungen)

7. - 8. Tag: Usambara Berge
Am Morgen unternehmen wir einen Spaziergang durch das Dorf Mshiri, wo ein  Dorfbildungsprojekt etabliert wurde. Erfahren Sie mehr über das alltägliche Leben des Chagga-Volkes, die in dieser Region heimisch sind uns seit langem  Ackerbau an den fruchtbaren Hängen des Kilimandscharo betreiben. Wir können die "Shambas" (Bauernhöfe) besichtigen und vielleicht möchten Sie die lokale Küche  probieren. Besuchen Sie die naheliegenden Wasserfälle und genießen Sie die Aussicht auf die tieferliegenden Ebenen. Bei klarem Wetter können wir einen Blick auf den prächtigen, schneebedeckten Kilimandscharo, Afrikas höchsten Berg (5.895 m), werfen. Dann ist es an der Zeit weit weg von den ausgetretenen Pfaden zu reisen und wir begeben uns in die abgelegene tansanische Bergregion der Usambara Mountains (ca. 7 Stunden).

Die Usambara Berge sind eine sehr sehenswerte Region Tansanias. Im Gegensatz zur Küste und zum Norden besuchen nur wenige Touristen diese Region. Die Berge liegen zwischen dem Kilimandscharo und dem Indischen Ozean im Nordosten des Landes und überblicken die endlose Steppe der Maasai. Sie sind herrlich grün und wurden bereits als "Galapagos der Pflanzenwelt" bezeichnet. Der Wald bedeckt die Berge und lädt auf einfachere Wanderungen und geführte Spaziergänge ein. Aber so schön dieser Ort auch ist, es sind die Menschen und Dörfer, die diese Region zu etwas ganz Besonderem machen.

Unser Ausgangspunkt ist die ehemalige deutsche Kolonialstadt Lushoto. Wir errichten unser Camp auf dem Gelände eines der ältesten Hotels in Afrika.

Entdecken Sie die wunderschönen Usambara Berge und erleben Sie bei einem Besuch der kleinen Gemeinden die außergewöhnliche Gastfreundschaft der Menschen. Wir unternehmen eine Wanderung zum herrlichen Irente Aussichtspunkt. Auf dem Rückweg besuchen wir lokales Kultur- und Ökoprojekt, das sich auf der Irente Farm befindet. Hier machen wir eine Picknick-Pause.

Übernachtung: Camping (mit sanitären Einrichtungen)

9. Tag: Lushoto - Dar es Salaam
Wir lassen die Bergen hinter uns uns reisen an die Küste des Indischen Ozeans nach Dar es Salaam (380 km, ca. 9-10 Std.). Unser Campingplatz am Kipepeo Beach findet sich direkt dem Strand. Ein Spaziergang entlang der Küste bietet sich ebenso an wie ein gemütliches Sonnenbad an diesem palmengesäumten Strand.

Der Campingplatz befindet sich auf dem Gelände eines Hotels und wer möchte kann ein Upgrades in ein Zimmer vor Ort buchen.

Übernachtung: Camping (mit sanitären Einrichtungen)

10. - 13. Tag: Sansibar
Wir setzen von Dar es Salaam mit der Fähre zur Gewürzinsel Sansibar über.

Idyllische Strände, verschlungene Pflastersteingassen und duftende Basare - zu Sansibars reicher Geschichte gehören Sklavenhändler, arabische Sultane und Obstexporteure. Der Anblick der traditionellen Daus, die an der Küste entlang segeln versetzen uns in die Zeit Livingstones zurück.

Das alte Viertel der größten Stadt Sansibars nennt sich Stone Town. Zu Fuß lassen sich Basare, Geschäfte, Moscheen, Paläste, Innenhöfe und unzählige verschlungene Gassen der exotischen Hafenstadt am besten erkunden. Gönnen Sie sich bei Sonnenuntergang an einer Bar am Meer einen Drink, bevor Sie in einem der vielen Restaurants ein frisches Meeresfrüchtecurry genießen.

Die Nacht verbringen wir in Stone Town in einem einfachen Hotel.

Am nächsten Tag besuchen wir eine Gewürzplantagen, wo wir auf einem geführten Rundgang die verschiedenen Gewürze (z.B. Zimt, Vanille, Ingwer und Pfeffer) anfassen, riechen und probieren können. Es ist unglaublich, wie viele verschiedene Gewürzpflanzen hier gedeihen und wundervolle Aromen versprühen.

Den zweiten und dritten Tag auf der Insel verbringen wir an den nördlich gelegenen Stränden. Hier zeigt sich der Indische Ozean mit weißem Sandstrand und leuchtend blauem Wasser von seiner schönsten Seite. Machen Sie Schnorchel- oder Tauchausflüge, kosten Sie frische Meeresfrüchte oder lesen Sie in einer Hängematte unter einer Kokospalme ein gutes Buch.

An Tag 13 kehren wir nach Stone Town zurück und erreichen die Inselhauptstadt gegen 10:00 Uhr. Hier endet unser Tour.

Ihr Reiseleiter hilft Ihnen gerne dabei, die Rückreise mit der Fähre zu organisieren. Es gibt täglich mehrere Verbindungen zurück nach Dar es Salaam (Fahrdauer ca. 2 Stunden). Planen Sie ausreichend Zeit für die Fahrt zum Festland ein, wenn Sie an diesem Tag von Dar es Salaam einen Rück- oder Weiterflug geplant haben.

Alternativ können Sie auch ein Taxi zum Flughafen Sansibar nehmen. Weiterflüge ab Sansibar Airport sollten nicht vor 14 Uhr gebucht werden.

Übernachtung:
Bungalow (2 Nächte)
Hotel (1 Nacht)
Jetzt anfragen oder buchen
  • November 2017

    • 26.11.2017 - 08.12.2017 Ausgebucht 2.065 € anfragen buchen
  • Dezember 2017

    • 03.12.2017 - 15.12.2017 Auf Anfrage Start garantiert 2.064 € 1.858 € -10% anfragen buchen
    • 17.12.2017 - 29.12.2017 Freie Plätze Start garantiert 2.145 € anfragen buchen
    • 24.12.2017 - 05.01.2018 Wenige Plätze 2.230 € anfragen buchen
  • Januar 2018

    • 07.01.2018 - 19.01.2018 Ausgebucht 2.210 € anfragen buchen
    • 17.01.2018 - 29.01.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.165 € anfragen buchen
    • 28.01.2018 - 09.02.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.080 € anfragen buchen
  • Februar 2018

    • 04.02.2018 - 16.02.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.120 € anfragen buchen
    • 18.02.2018 - 02.03.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.080 € anfragen buchen
    • 25.02.2018 - 09.03.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.120 € anfragen buchen
  • März 2018

    • 25.03.2018 - 06.04.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.120 € anfragen buchen
  • April 2018

    • 08.04.2018 - 20.04.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.225 € anfragen buchen
    • 29.04.2018 - 11.05.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.080 € anfragen buchen
  • Mai 2018

    • 13.05.2018 - 25.05.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.120 € anfragen buchen
    • 20.05.2018 - 01.06.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.080 € anfragen buchen
  • Juni 2018

    • 03.06.2018 - 15.06.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.120 € anfragen buchen
    • 10.06.2018 - 22.06.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.210 € anfragen buchen
    • 17.06.2018 - 29.06.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.210 € anfragen buchen
    • 24.06.2018 - 06.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.210 € anfragen buchen
    • 27.06.2018 - 09.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.165 € anfragen buchen
  • Juli 2018

    • 01.07.2018 - 13.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.225 € anfragen buchen
    • 08.07.2018 - 20.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.290 € anfragen buchen
    • 15.07.2018 - 27.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.245 € anfragen buchen
    • 22.07.2018 - 03.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.245 € anfragen buchen
    • 29.07.2018 - 10.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.290 € anfragen buchen
  • August 2018

    • 05.08.2018 - 17.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.245 € anfragen buchen
    • 12.08.2018 - 24.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.290 € anfragen buchen
    • 19.08.2018 - 31.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.225 € anfragen buchen
    • 22.08.2018 - 03.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.245 € anfragen buchen
    • 26.08.2018 - 07.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.245 € anfragen buchen
  • September 2018

    • 02.09.2018 - 14.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.245 € anfragen buchen
    • 09.09.2018 - 21.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.245 € anfragen buchen
    • 23.09.2018 - 05.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.210 € anfragen buchen
  • Oktober 2018

    • 07.10.2018 - 19.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.210 € anfragen buchen
    • 14.10.2018 - 26.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.225 € anfragen buchen
    • 21.10.2018 - 02.11.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.165 € anfragen buchen
    • 28.10.2018 - 09.11.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.080 € anfragen buchen
  • November 2018

    • 04.11.2018 - 16.11.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.225 € anfragen buchen
    • 18.11.2018 - 30.11.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.080 € anfragen buchen
    • 21.11.2018 - 03.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.225 € anfragen buchen
  • Dezember 2018

    • 02.12.2018 - 14.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.120 € anfragen buchen
    • 09.12.2018 - 21.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.080 € anfragen buchen
    • 16.12.2018 - 28.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.225 € anfragen buchen
    • 23.12.2018 - 04.01.2019 Freie Plätze Start garantiert 2.165 € anfragen buchen
AFRIKA - OVERLAND
Ein Abenteuer abseits der gewohnten Wege – ob über Kiespisten, Sandstraßen oder Off-Road-Strecken – mit unseren Overland-Trucks kein Problem! Entlegene Dörfer und weniger besuchte Sehenswürdigkeiten werden angesteuert und mit anderen Abenteurern heißt es am Abend Zelt aufbauen und das Lagerfeuer anheizen – fernab der Zivilisation, inmitten der Natur.

UNTERKÜNFTE
Je nach Tourstil variiert die Unterbringung. Bei den allermeisten Overland Touren wird in der Wildnis gecampt, in einigen Ausnahmefällen auch in Lodges oder Hotels übernachtet. Gut möglich, dass wir unsere Zelte mitten in der freien Natur oder aber auf einem Campingplatz mit Waschmöglichkeiten aufschlagen. An manchen Orten bieten Campingplätze auch einen kleinen Pool zur Abkühlung, an anderen Orten hingegen kann es sein, dass der Busch zum besten Freund für Privatsphäre wird. Gerade diese Wildnis und die Nähe zur Natur machen den Reiz einer Overlandtour in Afrika aus und viele unserer Kunden sind gerade deshalb „off-the-road“ unterwegs.
Bei unseren Zelten handelt es sich um 2-Personen-Zelte, die mit einem Moskitonetz ausgestattet sind. Mitzubringen sind lediglich der eigene Schlafsack und ein Reisekissen – weitere Informationen zur Ausrüstung senden wir dir bei Buchung zu.

TRANSPORT
Unsere Fahrzeuge sind prädestiniert für unebene Straßen, nicht asphaltierte Pisten und außergewöhnliches Terrain. Obwohl die Trucks stetig gewartet und inspiziert werden, kann es auch unterwegs einmal vorkommen, dass aufgrund einer Panne eine Reparatur vorgenommen werden muss. Dies sollte einfach als Teil des Abenteuers gesehen werden. Angesichts von Regenzeiten oder plötzlichen Wetteränderungen kann es aus Sicherheitsgründen zu Alternativrouten kommen. Eine vollständige Campingausrüstung (Stühle, Tisch, Kocher, Campinggeschirr etc.) befindet sich an Bord jedes Fahrzeugs. Bitte beachte, dass unsere Fahrzeuge Expeditions-Trucks sind und daher teils unbeheizt und über keine Klimaanlage oder Vorhänge verfügen.

CREW
Die Trucks werden von zwei erfahrenen Reiseleitern gefahren. Obwohl meist beide nicht von dort kommen, verfügen sie über ein breites Wissen der Kultur und Natur der besuchten Region. Bei vielen unserer Touren in Afrika und Asien stocken wir unser Team um einen einheimischen Reiseführer auf oder beschäftigen Locals direkt vor Ort an bestimmten Sehenswürdigkeiten.

MAHLZEITEN
Nichts geht über ein Abendessen am knisternden Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel. Einfache aber schmackhafte Gerichte werden während der Touren gekocht: ob Barbecue, Pasta, Maiskolben oder Kartoffeln, frische Fischgerichte (je nach Region) oder Eintöpfe, für alle Geschmäcker sollte etwas dabei sein. Bei besonderen Ernährungsgewohnheiten oder Allergien bitte rechtzeitig vorab Bescheid geben. Bei unseren Campingtouren wird um Mithilfe bei der Zubereitung der Speisen gebeten. Kleingruppen von 3-4 Personen werden dafür eingeteilt, diese sind dann abwechselnd für Einkauf, Kochen und Abspülen verantwortlich. Bei Übernachtung in Hostels oder Hotels wird vor Ort in kleinen Restaurants gegessen.

MITHILFE
Bei dieser Overland Tour ist jeder aktives Mitglied der Gruppe. Alle Teilnehmer packen bei den täglich anfallenden Aufgaben mit an. Dazu gehören beispielsweise die Unterstützung bei der Zubereitung der Mahlzeiten, Einkaufen, Geschirrspülen oder der Auf- und Abbau der Zelte. Jeder in der Gruppe beteiligt sich und man wechselt sich täglich mit den Aufgaben ab. Der Spaß steht dabei im Vordergrund!

KOMBIREISE
Diese Tour setzt sich aus verschiedenen Tourabschnitten zusammen, daher kann sich die Gruppenzusammensetzung und Reiseleitung während der Tour ändern.

VARIANTE
Diese Campingtour ist auch in umgekehrter Richtung buchbar: