Roadtrip von Alice Springs nach Adelaide Australien

Roadtrip von Alice Springs nach Adelaide

  • Abenteuertour durch die trockenste Region der Erde von Alice Springs nach Adelaide
  • Auf der Suche nach Opalen in Coober Pedy
  • Durch die faszinierende Outbacklandschaft zu den Olgas
  • Wüstenlandschaften & Salzseen
  • Imposante Flinders Ranges
  • Malerischer Sonnenuntergang über Uluru und Kata Tjuta
  • Wandere rund um den heiligen Berg der Aborigines
  • Wanderung im Kings Canyon
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

7 Tage Australien

ab  680 € Anfragen oder buchen

Dieser spannende Roadtrip von Alice Springs nach Adelaide führt dich durch eine der trockensten Regionen der Erde. Roter Sand, tiefe Schluchten und bizarre Gesteinsformationen charakterisieren das Zentrum von Australien. Diese abwechslungsreiche Erlebnisreise führt vom Roten Zentrum nach Südaustralien. Es erwarten dich faszinierende Landschaften wie die Flinders Ranges, der Uluru, die Olgas und der Kings Canyon. Bestaune den einzigartigen Ayers Rock und erfahre bei einer Wanderung um den Felsen herum mehr über die Kultur der Aborigines. Im australischen Outback verbringen wir eine Nacht unter der Erde in der Minenstadt Coober Pedy sowie eine Nacht in der historischen Stadt Quorn. Erlebe eine Reise voller Kontraste und tauche ein in das Herz Australiens!

1. Tag: Alice Springs - Kata Tjuta - Uluru
2. Tag: Uluru - Watarrka Nationalpark
3. Tag: Kings Canyon - Erldunda
4. Tag: Erldunda - Coober Pedy
5. Tag: Coober Pedy - Williams Creek
6. Tag: Williams Creek - Quorn
7. Tag: Quorn - Adelaide

Leistungen enthalten

  • Abenteuerreise von Alice Springs nach Adelaide gemäß Programm
  • Transport im speziellen Allradfahrzeug
  • Übernachtungen und Verpflegung gemäß Programm
  • Campinggebühren und -ausrüstung (außer Schlafsack)
  • Nationalparkgebühren
  • Ausflüge und Aktivitäten wie beschrieben:
    • Wanderung am Kings Canyon
    • Valley of the Winds Wanderung in Kata Tjuta
    • Besuch Uluru Kulturzentrum
    • Uluru Kulturwanderung mit Aborignes-Guide
    • Ausflug in die Western MacDonnell Ranges
    • Sundowner-Drinks bei Sonnenuntergang in Uluru
    • Erldunda Emu Farm
    • Josephine’s Kunstgalerie und Känguru-Waisenhaus in Coober Pedy
    • Besichtigungstour durch eine Opalmine in Coober Pedy
    • Oodnadatta Track

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Schlafsack (kann auch vor Ort für 30 Euro gekauft werden >> bitte bei Buchung anmelden)
  • optionale Aktivitäten/Ausflüge
  • Reiseversicherung
  • Visum Australien

Unterbringung

3x Camp Cabins (permanente Zelte)
1x Camping mit einfachen Einrichtungen
1x Underground Hostel (Mehrbettzimmer)
1x Lodge (Mehrbettzimmer)

Ein Schlafsack ist mitzubringen, kann bei Bedarf aber auch für AU$30 vor Ort erworben werden.

Verpflegung

6x Frühstück
7x Mittagessen
6x Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Reiseleiter

Unsere Tourguides agieren nicht nur als Wissensvermittler von Geologie, Botanik und der Kultur der Aborigines, sondern sind auch Mechaniker, Koch und Unterhalter. Das umfangreiche und intensive Schulungsprogramm, das alle Guides durchlaufen müssen, beinhaltet das Training des National Park und Wildlife Service (NPWS) und das des St John's Ambulance Service sowie mechanische Trainingseinheiten vom Central College in Alice Springs. Dies alles stellt sicher, dass die Guides professionell und sehr gut ausgebildet arbeiten, so dass einer qualitativ hochwertigen und vor allem sicheren Reise nichts im Wege steht. Alle Guides haben ein fundiertes Wissen in den Bereichen der Geologie, Botanik und der Kultur der Aborigines.

Transportart

Allradfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne.
1. Tag: Alice Springs - Kata Tjuta - Uluru
Wir treffen uns am frühen Morgen in Alice Springs und starten unsere Tour in das Reich der bizarren Felsformationen im Herzen Australiens.

Unser erster Halt ist eine Kamelfarm, wo du die Gelegenheit hast auf einem dieser "Wüstenschiffe" durch das Outback zu reiten. Danach setzen wir die Reise auf dem Lasseter Highway in Richtung Yulara fort. Trotz der zahlreichen Fotos, die jeder schon einmal von dem riesigen Felsen gesehen hat, beschert der erste echte Anblick des Uluru intensive Gänsehautmomente. Willkommen im Uluru-Kata-Tjuta-Nationalpark! Majestätisch erhebt sich der berühmte Inselberg stolze 348 Meter über der kargen Wüstenlandschaft und bietet einen imposanten Anblick.

Während der Uluru als ein einzelner riesiger Fels aus dem Wüstenboden emporragt, besteht Kata Tjuta aus 36 verschiedenen Felsendomen. "Kata tjuta" bedeutet in der Sprache der Anangu "viele Köpfe"  – eine naheliegende Bezeichnung der markanten kuppelförmigen Berge. Nun heißt es die Wanderschuhe schnüren, denn wir machen uns auf zur Wanderung durch das "Valley of the Winds", die uns durch faszinierende Schluchten, ausgetrocknete Flussläufe, Felsen und spektakuläre Landschaften führt.

Anschließend geht es weiter zum Wahrzeichen Australiens. "Uluru" wird der Ayers Rock in der Sprache der Ureinwohner genannt. Der für die Aborigines heilige Berg ist für die Ureinwohner von großer spiritueller Bedeutung.  Wenn die Sonne am Horizont untergeht, beobachten wir bei einem Glas Sekt das faszinierenden Farbspiel, welches den Felsen in satte Rottöne taucht. Der perfekte Abschluss dieses erlebnisreichen Tages erwartet dich im Camp beim berühmten "1000 Sterne Dinner". Mit der roten Erde unter unseren Füßen und den funkelnden Sternen am Nachthimmel  über unseren Köpfen, nehmen wir Platz an einem von Kerzen beleuchteten Aufgebot an lokalen Speisen und Weinen.

Unter dem Sternenhimmel des Outbacks verbringen wir die Nacht im Zelt oder im „Swag“, einem australischen Schlafsack, der dieses Erlebnis noch authentischer gestaltet.

Übernachtung: Camp Cabins
Verpflegung: Mittagessen, Abendessen

Inkludierte Aktivitäten:
- Eintrittsgebühr zum Uluru & Kata Tjuta Nationalpark
- 1000 Sterne Dinner
- Uluru Sunset Drinks

2. Tag: Uluru - Kings Canyon
Ein frühes Aufstehen an diesem Morgen wird mit einem Sonnenaufgang der Extraklasse belohnt. Den magischen Sonnenaufgang über Uluru zu beobachten ist ein atemberaubendes Erlebnis, dass du sicherlich nie vergessen wirst.

In den frühen Morgenstunden hast du die Möglichkeit den roten Superfelsen auf eigene Faust zu erkunden. Beim Uluru Base Walk rund um den Fuß des Berges kannst du den Uluru von allen Seiten betrachten und bekommst ein Gefühl für dessen gigantische Größe. Es ist möglich den gesamten Uluru Base Walk zu absolvieren (9 km, ca. 3,5 Stunden) oder auch nur Teilstücke zu gehen.

Später wandern wir gemeinsam mit einem lokalen Guide des Anangu-Stammes zu den Höhlenmalereien in der Nähe von Mutitjulu Waterhole am Fuße des Uluru. Dieser wird uns die Geschichten dieser einzigartigen Landschaft erzählen und die Kunst, die Kultur und die Verbindung der Ureinwohner zu diesem Land erklären. Erhalte einen tieferen Einblick in die Bedeutung des Kunsthandwerks der Anangu und der traditionellen Kultur. Nach dem Mittagessen empfiehlt sich ein Besuch im Uluru Kulturzentrum, in dem u.a. eine Ausstellung der einheimischen Kunstwerke der Aborigines gezeigt wird.

Am Nachmittag reisen wir weiter zu unserem exklusiven Campingplatz im Watarrka Nationalpark. Wir lassen den Tag bei einem traditionellen "Campoven Dinner" am Lagerfeuer unter dem Wüstenhimmel ausklingen.

Übernachtung: Camp Cabins
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inkludierte Aktivitäten:
- Uluru Cultural Centre
- Maruku Arts Interactive Indigenous Experience

3. Tag: Kings Canyon - Erldunda
Frühes Aufstehen ist angesagt, denn die Morgenstunden sind für unsere heutige Wanderung am Angenehmsten. Entlang des Kings Canyon Rim erkunden wir bei einer Rundwanderung die Sandsteinkuppeln der Lost City, die steil aufragenden Felswände und die grüne Palmenoase des Garden of Eden. Die Aussichten auf die spektakuläre Abbruchkante und hinunter in die tiefe Schlucht sind einmalig. Der Watarrka Nationalpark hat viele interessante Fotomotive zu bieten, also vergiss nicht deine Kamera! Zahlreiche natürliche Pools im rotgelben Felsgestein laden zum Schwimmen ein. Wir lassen uns ein wohl verdientes Mittagessen schmecken, bevor unsere Fahrt weiter nach Erldunda führt.
Hier verbringen wir die Nacht auf dem Desert Oaks Campingplatz und du hast Gelegenheit eines der einzigartigsten Tiere Australiens kennenzulernen, das Emu.

Übernachtung: Camp Cabins
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inkludierte Aktivitäten:
- Wanderung am Kings Canyon Rim
- Erldunda Emu Farm

4. Tag: Erldunda - Coober Pedy
Wir reisen auf dem Stuart Highway in südliche Richtung und überqueren die Grenze zwischen Northern Territory und Südaustralien. Unterwegs begegnen uns sicherlich ein weiteres Wahrzeichen Australiens, nämlich die „Road Trains“. Die bis zu 100 Meter langen Trucks sind nicht von Australiens Straßen wegzudenken.

Zur Mittagspause halten wir in der winzigen Outback-Stadt Marla, wo gerade einmal 70 Einwohner leben. Weiter geht es nach einer Stärkung zu unserem Tagesziel Coober Pedy, die selbsternannte Opal-Hauptstadt der Welt. Die Stadt ist nicht nur für die wertvollen Edelsteine berühmt, sondern auch für seine unterirdischen Wohnhäuser, Hotels und Kirchen, die die Einheimischen zum Schutz vor der gnadenlosen Sommerhitze unter der Erde gebaut haben. Nach der Ankunft machen wir eine Führung durch die Stadt, erkunden eine unterirdische Opalmine und besuchen das Museum. Zum Abschluss des Tages statten wir dem Josephine’s Gallery and Kangaroo Orphanage einen Besuch ab. Hier befinden sich eine Kunstgalerie und ein Känguru-Waisenhaus, wo du süße "Joeys" streicheln darfst, wie die Babykängurus auch genannt werden. Die Nacht verbringen wir wie die Einheimischen unter der Erde in einem Hostel.

Übernachtung: Hostel (Mehrbettzimmer)
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Coober Pedy - William Creek
Unsere Reise führt uns weiter in Gebiete, die nur selten von Touristen besucht werden. Wir verlassen die asphaltierte Straße des Stuart Highway und fahren über abenteuerliche Schotterstraßen in das Outback zu einer der entlegensten Orte der Welt, William Creek. Auf dem Weg dorthin passieren wir die größte Rinderfarm der Welt, die Anna Creek Station. Noch mehr Superlativen gefällig? Wir kommen am See mit dem längsten Namen der Welt vorbei. Der Lake Cadibarrawirracanna ist ein Salzwassersee und sein Name bedeutet "tanzende Sterne auf dem Wasser". Auf unserer Fahrt entlang der Williams Creek Road kommen Outback-Liebhaber voll auf ihre Kosten. William Creek ist mit etwas mehr als einem Dutzend Einwohnern der kleinste Ort Südaustraliens. Nach der Ankunft richten wir uns Camp ein und genießen ein gemeinsames Abendessen. Später legen wir uns zum Schlafen in die Swags und können Sternschnuppen zählen.

Übernachtung: Camping / Swag
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Williams Creek - Quorn
Heute steht uns eine lange Fahrstrecke bevor, wenn wir über den berühmten Oodnadatta Track nach Quorn fahren. Unterwegs besuchen wir Australiens größten See Australiens, den Lake Eyre, und fahren durch die Outback-Städte Marree, Lyndhurst und Hawker. Wir überqueren den Dingo-Zaun, die mit über 5.500 km längste je von Menschhand errichtete Barriere. Der geschichtsträchtige Ort Quorn war einst ein wichtiges Eisenbahnzentrum und hat sich den Charme der alten Zeit bewahrt. ist mit hübschen alten Steinhäusern geschmückt.
Wir übernachten in einer privaten Unterkunft, der Mill Lodge, wo wir auch das Abendessen einnehmen.

Übernachtung: Lodge (Mehrbettzimmer)
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: Quorn – Adelaide
Das herzhafte Frühstück können wir an diesem Morgen gut gebrauchen, denn wir wollen einen der vielen Gipfel der Flinders Ranges erklimmen. Die Weiterreise nach Adelaide führt uns durch das sanft hügelige Weinbaugebiet des Clare Valley. Wir erreichen Adelaide am frühen Abend, wo wir dich an einer Unterkunft deiner Wahl absetzen.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Jetzt anfragen oder buchen
TOURSTIL
Echtes Abenteuer zum super Preis für budgetbewusste Reisende! Ohne Extras, die du nicht haben möchtest! Einfache Unterkünfte und viel Zeit für individuelle bzw. optionale Aktivitäten. Dieser Reisestil ist gerade unter jüngeren Reisenden sehr beliebt. Bereise die entlegensten Orte dieser Welt sicher und unbeschwert in einer kleinen Gruppe und mit einem erfahrenen, einheimischen Guide. Das Reiseprogramm lässt viel Raum zur eigenen Gestaltung. So hast du unterwegs die Möglichkeit dir aus zahlreichen optionalen Aktivitäten je nach Interessen, Reisebudget und Schwierigkeitsgrad dein persönliches Programm zusammenstellen. Wer auf sein Budget achten muss, sich in einer einfachen Unterkunft wohlfühlt und auf Extras verzichten kann, ist mit diesem Tourstil bestens beraten. Weniger Inklusivleistungen, dafür mehr Zeit für eigene Interessen - und das zu einem unschlagbar günstigen Preis.

In Down Under sind wir vorwiegend mit Allradfahrzeugen unterwegs. Mit diesen speziell für unsere Art zu reisen ausgerüsteten Fahrzeugen befördern wir dich sicher, flexibel und sehr bequem in die entlegenen Regionen des Kontinents. Übernachtet wird meist in unseren eigenen Camps in rustikalen Camp Cabins für zwei Personen (kein Zeltaufbau notwendig).

Dies ist eine Campingtour für Reisende, die keine großen Ansprüche stellen. Einfache Sanitäreinrichtungen und kein übertriebener Komfort sorgen für ein authentisches Erleben des australischen Outback. Deine Mithilfe bei der Zubereitung der Mahlzeiten und beim Geschirrabwasch ist erwünscht. Für die inkludierten Wanderungen ist ein gewisses Maß an Fitness erforderlich. Bitte bringe feste Wanderschuhe mit.

Bei allen Touren im Red Center erwarten dich neben einem "1.000 Sterne Dinner" unter freiem Himmel auch die Möglichkeit eine Nacht in einem traditionellen "Swag" am Lagerfeuer zu verbringen.

TOURSTART /-ENDE
Die Tour startet um 06:00 Uhr in Alice Springs und endet am letzten Tourtag gegen 18 Uhr in Adelaide. Bitte berücksichtige diese Zeiten bei deiner Flugbuchung.

Gepäck
Die Fahrzeuge haben nur ein begrenztes Platzangebot, daher muss das Gepäck auf maximal 15 kg pro Person begrenzt werden. Am besten eignen sich ein Rucksack oder eine weiche Reisetasche und zusätzlich ein kleiner Tagesrucksack, in den du beispielsweise Kamera, Wasserflasche, Sonnenschutzmittel etc. einpacken kannst. Hartschalenkoffer sind eher ungeeignet, da diese schlecht zu verstauen sind.

Hinweise
Die Temperaturen im Roten Zentrum können extrem sein. Während des Tages kann es sehr heiß werden (und die australische Sonne ist besonders stark), daher ist es wichtig geeignete Kleidung, Sonnenschutz und ausreichend Wasser dabei zu haben. Am Abend muss mit kühleren Temperaturen gerechnet werden und daher sollte auch warme Kleidung eingepackt werden.

Variante
Diese Reise ist auch mit Tourbeginn in Yulara buchbar. Die Anreise kann dabei per Flugzeug am Vormittag erfolgen. Die Abholung erfolgt je anch Ankunftszeit am Ayers Rock Resort oder am Yulara Airport. Weitere Details gerne auf Anfrage.