Krüger Park & Durban Südafrika · Swaziland

Krüger Park & Durban

  • Rote Felsformationen des Blyde River Canyon
  • Safari im tierreichen Krüger Nationalpark
  • Walking-Safari im Hlane Royal Nationalpark
  • Tänze und Gesänge der Swazi
  • Zulu Kulturerlebnis - Verbringe eine Nacht bei einer einheimischen Zulu Familie
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

9 Tage Südafrika · Swaziland

ab  870 € Anfragen oder buchen

Erlebe das Beste, was Südafrika, Swaziland und Mosambik zu bieten haben - vom geschäften Johannesburg bis in das Königreich Swaziland, das sich rühmt, die älteste Monarchie Afrikas zu besitzen. Von der "City of Gold", geht es entlang der Panorama Route und über den beeindruckenden Blyde River Canyon in den Krüger Nationalpark. Begebe dich in einem der bekanntesten Wildschutzgebiete der Welt auf die Suche nach den Big Five. Halte auf einer Wandersafari im Hlane Nationalpark Ausschau nach den seltenen Nashörnern und anderen Wildtieren. Kosi Bay empfängt dich mit den schneeweißen Stränden, azurblauem Wasser und einer bunten Unterwasserwelt. Der Aufenthalt in einem Zulu-Dorf mit Essen, Musik und Tänzen vermittelt dir einen lebhaften Eindruck von Freud und Leid seiner Bewohner, bevor du deine Reise im modernen Durban ausklingen lässt.

1. Tag: Johannesburg
Ausgangspunk deiner Reise ist Johannesburg. Es lohnt sich, etwas früher anzureisen, um einen Einblick in Südafrikas Apartheidgeschichte zu erhalten.

2.-3. Tag: Krüger Nationalpark
Die Panorama Route führt an den roten Felsformationen des Blyde River Canyons vorbei in Richtung Krüger Nationalpark. In einem der bekanntesten Wildschutzgebiete der Erde machst du dich auf die spannende Suche nach den "Big Five".

4. Tag: Hlane Royal Nationalpark
Im winzigen Königreich Swaziland erhälst du einen Einblick in das Dorfl eben der Swazi, die dich mit Tänzen und Gesängen empfangen. Bei einer Walking Safari machen wir uns mit einem lokalen Guide auf die Suche nach Nashörnern und anderen Wildtieren.

5.-6. Tag: Kosi Bay
Erholsame Tage in einer der schönsten Küstenregionen Südafrikas stehen auf dem Programm. Kosi Bay, das Juwel der Elephant Coast, bietet unberührte Natur, weiße Strände und eine bunte Unterwasserwelt.

7.Tag: St. Lucia Estuary
Heute stehen die Wetlands entlang des St. Lucia Rivers auf dem Programm. Die Hauptattraktion des Feuchtbiotops sind zahlreiche "Hippos", wie Flusspferde liebevoll genannt werden. Bei einer Bootstour kannst du die aus den Fluten
auftauchenden, dickhäutigen Kolosse aus der Nähe beobachten.

8. Tag: Zululand
Der Aufenthalt in einem Zulu-Dorf und ein Abend mit Essen, Musik und Tänzen vermitteln dir einen lebhaften Eindruck von Freud und Leid seiner Bewohner.

9. Tag: Durban
Die Reise endet in Durban. Erkunde die goldenen Strände oder das indische Viertel, bevor du die Heimreise antrittst.

Leistungen enthalten

  • Afrika Overland Tour lt. Programm
  • Transport, Unterkunft und Mahlzeiten gemäß Programm
  • Aktivitäten und Ausflüge wie angegeben:
    • God´s Window, Three Rondavels, Bourkes Luck Potholes, Blyde River Canyon auf der Panorama Route
    • Pirschfahrt im Kruger Nationalpark
    • Buschwanderung im Hlane Royal Nationalpark
    • Besuch des Gemeindezentrums und eines traditionellen Heilers in Zululand

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Visum
  • Reiseversicherung
  • Vor- und Nachübernachtungen zur Tour
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld
  • Flughafen-/Ausreisesteuern
  • Flughafentransfers
  • Schlafsack

Unterbringung

6x Camping
1x Gastfamilie (Homestay)
1x Hotel

Während der Tour übernachtest du in Zwei-Personen-Zelten bzw. im Doppel-/Mehrbettzimmer. Alleinreisende werden mit Mitreisenden gleichen Geschlechts untergebracht. Gegen Aufpreis ist auch die Unterbringung im Einzelzimmer buchbar (außer während des Homestay an Tag 8). EZ-Zuschlag bitte anfragen.

Gecampt wird hauptsächlich auf Zeltplätzen mit entsprechender Ausstattung oder in der Wildnis Afrikas ohne jegliche bzw. mit einfacher Ausstattung. Die Sanitäranlagen auf den Zeltplätzen sind teilweise sehr unterschiedlich, so dass du auch mit einfacher Ausstattung rechnen solltest. Untergebracht wirst du in geräumigen 2-Personen-Zelten. Für die Tour wird ein eigener Schlafsack benötigt.

Verpflegung

8x Frühstück
6x Abendessen

Für nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke solltest du etwa USD160 zusätzlich einplanen. Vegetarier und Teilnehmer mit speziellen Diätanforderungen teilen uns dies bitte rechtzeitig bei Buchung mit. Da dies eine Partizipationstour ist, kann es vorkommen, dass du gebeten wirst, deine Crew beim Kochen oder Einkaufen zu unterstützten. Wenn wir nicht campen, kannst du selbst entscheiden, wo uns was du essen willst.

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter und Fahrer

Hinter jeder Reise steht ein großartiger Reiseleiter. Der Enthusiasmus und das fast unschlagbare Wissen unserer einheimischen und englischsprachigen Reiseleiter werden deine Reise unvergesslich machen. Mit Rat und Tat stehen sie den Reisenden zur Seite. Vom Anfang bis zum Ende der Tour sind sie vor Ort für die Gruppe da, wissen nicht nur, in welchen Restaurants man gut isst und wo die besten Shops zu finden sind, sondern zeigen den Reisenden mit Kompetenz und voller Begeisterung ihre Heimat.

Transportarten

LKW / Truck, Allradfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

JOHANNESBURG:
Apartheid Museum ZAR80
Kunstgallerie ZAR60
Gold Reef City & Heritage Minen Tour ZAR360
Afrika Museum ZAR40

KRÜGER NP:
Nacht-Pirschfahrt ZAR240

HLANE ROYAL NATIONALPARK:
Geführte Fußsafari ZAR185

KOSI BAY:
Geführter Spaziergang ZAR350

ST. LUCIA:
Bootsfahrt ZAR190

DURBAN:
Kunstgallerie kostenfrei
Hafenbootsfahrt ZAR240
Juma Masjid Moschee kostenfrei
Fahrradleihgebühr (pro Stunde) ZAR30
Surfbrettleihgebühr (pro Stunde) ZAR100

Bitte beachte, dass sich die Preise/Aktivitäten jederzeit ändern können.
Day 1: Johannesburg
Sawubona! Welcome to South Africa. Johannesburg is a sprawling city of remarkable contrasts. In the townships, mansions stand alongside tin shacks and there are as many green parks on the outskirts of the city as there are conglomerations of concrete in the centre. Your adventure begins with a welcome meeting at 6 pm on Day 1. You can arrive at any time as there are no activities planned until this important meeting. Please ask the hotel reception where it will take place. If you can't arrange a flight that will have you arrive in time, consider arriving a day early so you are able to attend. If you are going to be late, please inform the hotel reception. We'll be collecting your insurance details and next of kin information at this meeting, so be sure to have these ready to provide to your leader. Perhaps arrive early and get an insight into South Africa's history.

Optional Activities:
Johannesburg - Apartheid Museum - ZAR80
Johannesburg - Art Gallery - ZAR60
Johannesburg - Gold Reef City And Heritage Mine Tour - ZAR360
Johannesburg - Museum Africa - ZAR40

Accommodation: Hotel

Day 2: Kruger National Park
Heading for Kruger National Park (approximately 11–12 hours), you will leave Johannesburg and travel through the Mpumalanga Province, journeying along the famous Panorama Route through some of the most stunning scenery South Africa has to offer. The sights along the way include God's Window, Bourke's Luck Potholes, Three Rondavels (Sisters) and the magnificent Blyde River Canyon. Kruger, your final destination today, is one of the largest game reserves in Southern Africa. It boasts over 500 bird species, 100 species of reptile and 150 mammal species, including the Big Five and the endangered African wild dog. Your wildlife odyssey begins as soon as you enter the park. Heading straight into some prime game viewing areas on your way to the camp, you'll have the chance to glimpse some amazing creatures. Your campground has shared facilities, hot and cold water, and upgrades are possible (subject to availability).

Special Information: On occasion, especially during the peak months of May, June, July & December we are unable to secure campsites within the Kruger National Park. In this instance we will camp at a backpackers outside the park and will miss the short game drive on the way to the usual campsite.

Included Activities:

Panorama Route - God's Window Viewpoint
Panorama Route - Three Rondavels
Panorama Route - Bourks Luck Potholes
Panorama Route - Blyde River Canyon Viewpoint

Accommodation: Camping (with facilities)

Meals Included: Breakfast, Dinner

Day 3: Kruger National Park
Rise early and enjoy a light breakfast of coffee and rusks before embarking on a morning game drive in the truck. Most of the day will be spent game viewing, birdwatching and stopping at various waterholes and viewpoints. Later on, there will be the option of a night drive with the park guide. This is a great chance to spot nocturnal animals and perhaps even a night-time predator or two – catch a lion or hyena out hunting, or perhaps impala out in search of a late-night feed.

Included Activities:

Kruger National Park - Game drive

Optional Activities:
Kruger National Park - Evening game drive - ZAR240

Accommodation: Camping (with facilities)

Meals Included: Breakfast, Dinner

Day 4: Swaziland/Hlane Royal National Park
Journey to Hlane Royal National Park today (approximately 6–7 hours). Take a final slow game drive of between 20 and 70 kilometres before exiting the park mid-morning. Travel south-east and enter the Kingdom of Swaziland, which is nestled snugly between Mozambique, Northern Zululand and Mpumalanga. The border crossing between South Africa and Swaziland is generally very smooth, but there may be some delays at certain times of the year. A vast expanse of bushveld with ancient hardwood trees, Hlane Royal National Park is home to the largest wild herds in Swaziland. Take the opportunity to explore this amazing park on a guided game walk. Tonight you will camp inside the national park. Upgrades are possible (subject to availability).

Included Activities:
Hlane Royal National Park - Bush Walk
Kruger National Park - Game drive

Accommodation: Camping (with facilities)

Meals Included: Breakfast, Dinner

Day 5: Kosi Bay
Travel to Kosi Bay (approximately 5-6 hours), the jewel of the Elephant Coast and home to some of the wildest and most breath-taking coastal seascape in South Africa. Departing from Hlane, you will head to the Golela border post and into Maputaland. After completing the border formalities, cross through the rolling hills of the Kwa Zulu Natal Province north east toward the coast and your destination of Kosi Bay. Your campsite of the night is just outside the Kosi Bay National Park, which is a world heritage site, famous for its lakes, beaches, turtles and fish traps. It’s part of iSimangaliso Wetland Park and lies on the shore of Lake Nhlange in the pristine Kosi Lake system, stretching to the Mozambique border and the Indian Ocean to the East. The lakes house hippos, crocs and endless birds, while humpback whales can sometimes be seen off the beaches.

Optional Activities:
Hlane Royal National Park - Guided Walking Safari - ZAR185

Accommodation: Camping (with facilities)

Meals Included: Breakfast, Dinner

Day 6: Kosi Bay

Today is a free day, and you can enjoy some of the optional activities available in the area. There’s something on offer for all tastes: how about taking in some local culture on a visit to a local traditional healer (Sangoma), or maybe take a trip down to the estuary to learn more about the ecosystem and the fish traps that have been handed down through generations of local Tsonga people. You could spend the day on the beach snorkelling or fishing, or head out on a guided hike to explore this breath-taking region – there’s the chance of spotting the elusive Pels Fishing Owl and resident Palmnut Vulture. In season (Oct-Feb), leatherbacks and loggerhead turtles make their way here to lay their eggs on the beaches. If the time’s right, a nightly tour can be arranged on arrival.

Optional Activities:
Kosi Bay - Guided Walk - ZAR350

Accommodation: Camping (with facilities)

Meals Included: Breakfast, Dinner

Day 7: St Lucia Estuary
Depart Kosi Bay, making your way to Zululand and Lake St Lucia, stopping at a shop for supplies along the way (approximately 4–5 hours). Declared a World Heritage Site in 1999, St Lucia Estuary is home to thousands of varieties of birds, mammals and reptiles, with its most popular residents being the hundreds of hippos and crocodiles. You'll take a boat cruise out on the St Lucia Estuary where you have the chance to spot such creatures basking on the banks – not to mention a diverse array of exotic birds soaring through the air on occasion. You will stay at a campsite with shared facilities (upgrades and WiFi are not available here).

Optional Activities:
St Lucia Estuary - Boat cruise - ZAR190

Accommodation: Camping (with facilities)

Meals Included: Breakfast

Day 8: Zululand
Make an early departure to the Valley of a Thousand Hills (approximately 5–6 hours). This is the heartland of the Zulu nation. You will gain an insight into the daily life of the rural Zulu people by spending the night in a traditional homestay. Here you'll be treated to some traditional food, song and dance. Be sure to make the most of this rare opportunity to see a remote tribal culture from the inside. Interact with your hosts and perhaps impart some of your own culture and language in turn.

Included Activities:

Zululand - Community Centre Visit
Zululand - Traditional Healer Visit

Accommodation: Homestay

Meals Included: Breakfast, Dinner

Day 9: Durban
Continue to Durban (approximately 2–3 hours). Here your trip comes to an end. Durban is South Africa's second most populous city, boasting sandy beaches and a glitzy nightlife – a great place to extend your stay and enjoy some leisure time. Perhaps take the opportunity for a final dinner with your fellow travellers this evening.

Notes: There is no accommodation arranged for tonight, but this can be booked when you first book this trip. It's best not to book any outgoing flights until after 8pm this even to allow for any delays on the journey back to Durban.

Optional Activities:
Durban - Art Gallery - Free
Durban - Bay Cruise - ZAR240
Durban - Juma Masjid Mosque - Free
Durban - Bike Hire (per hour) - ZAR30
Durban - Surf Board Hire (per hour) - ZAR100

Meals Included: Breakfast
Jetzt anfragen oder buchen
  • Oktober 2017

  • November 2017

  • Dezember 2017

    • 09.12.2017 - 17.12.2017 Freie Plätze Start garantiert 870 € anfragen buchen
    • 23.12.2017 - 31.12.2017 Wenige Plätze 905 € anfragen buchen
  • Januar 2018

    • 06.01.2018 - 14.01.2018 Freie Plätze Start garantiert 905 € anfragen buchen
    • 13.01.2018 - 21.01.2018 Freie Plätze Start garantiert 905 € anfragen buchen
    • 20.01.2018 - 28.01.2018 Freie Plätze Start garantiert 870 € anfragen buchen
  • Februar 2018

    • 03.02.2018 - 11.02.2018 Freie Plätze Start garantiert 870 € anfragen buchen
    • 17.02.2018 - 25.02.2018 Freie Plätze Start garantiert 870 € anfragen buchen
  • März 2018

    • 03.03.2018 - 11.03.2018 Freie Plätze Start garantiert 870 € anfragen buchen
    • 17.03.2018 - 25.03.2018 Freie Plätze Start garantiert 870 € anfragen buchen
  • April 2018

    • 07.04.2018 - 15.04.2018 Freie Plätze Start garantiert 870 € anfragen buchen
    • 14.04.2018 - 22.04.2018 Freie Plätze Start garantiert 870 € anfragen buchen
  • Juni 2018

    • 09.06.2018 - 17.06.2018 Freie Plätze Start garantiert 905 € anfragen buchen
    • 23.06.2018 - 01.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 905 € anfragen buchen
  • Juli 2018

    • 07.07.2018 - 15.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 940 € anfragen buchen
    • 21.07.2018 - 29.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 940 € anfragen buchen
    • 28.07.2018 - 05.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 940 € anfragen buchen
  • August 2018

    • 18.08.2018 - 26.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 940 € anfragen buchen
    • 25.08.2018 - 02.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 940 € anfragen buchen
  • September 2018

    • 15.09.2018 - 23.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 940 € anfragen buchen
    • 29.09.2018 - 07.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 940 € anfragen buchen
  • Oktober 2018

    • 13.10.2018 - 21.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 905 € anfragen buchen
    • 27.10.2018 - 04.11.2018 Freie Plätze Start garantiert 905 € anfragen buchen
  • November 2018

    • 10.11.2018 - 18.11.2018 Freie Plätze Start garantiert 870 € anfragen buchen
    • 24.11.2018 - 02.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 870 € anfragen buchen
  • Dezember 2018

    • 08.12.2018 - 16.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 870 € anfragen buchen
    • 22.12.2018 - 30.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 905 € anfragen buchen
HINWEIS
Diese Tour endet an Tag 9 in Durban. Bitte buche an diesem Abend keine Flüge vor 20 Uhr.

Während der Hochsaison von Mai bis Juli kann es zu Engpässen bei der Reservierung der Campingplätze im Krüger Nationalpark kommen. In diesem Fall wird in einem angrenzenden privaten Safaripark übernachtet.

TOURSTIL
Ein Abenteuer abseits der gewohnten Wege – ob über Kiespisten, Sandstraßen oder Off-Road-Strecken – mit unseren Overland-Trucks kein Problem! Entlegene Dörfer und weniger besuchte Sehenswürdigkeiten werden angesteuert und mit anderen Abenteurern heißt es am Abend Zelt aufbauen und das Lagerfeuer anheizen – fernab der Zivilisation, inmitten der Natur.

UNTERKÜNFTE
Je nach Tourstil variiert die Unterbringung. Bei den allermeisten Overland Touren wird in der Wildnis gecampt, in einigen Ausnahmefällen auch in Lodges oder Hotels übernachtet. Gut möglich, dass wir unsere Zelte mitten in der freien Natur oder aber auf einem Campingplatz mit Waschmöglichkeiten aufschlagen. An manchen Orten bieten Campingplätze auch einen kleinen Pool zur Abkühlung, an anderen Orten hingegen kann es sein, dass der Busch zum besten Freund für Privatsphäre wird. Gerade diese Wildnis und die Nähe zur Natur machen den Reiz einer Overlandtour in Afrika aus und viele unserer Kunden sind gerade deshalb „off-the-road“ unterwegs.
Bei unseren Zelten handelt es sich um 2-Personen-Zelte, die mit einem Moskitonetz ausgestattet sind. Mitzubringen sind lediglich der eigene Schlafsack und ein Reisekissen – weitere Informationen zur Ausrüstung senden wir dir bei Buchung zu.

TRANSPORT
Unsere Fahrzeuge sind prädestiniert für unebene Straßen, nicht asphaltierte Pisten und außergewöhnliches Terrain. Obwohl die Trucks stetig gewartet und inspiziert werden, kann es auch unterwegs einmal vorkommen, dass aufgrund einer Panne eine Reparatur vorgenommen werden muss. Dies sollte einfach als Teil des Abenteuers gesehen werden. Angesichts von Regenzeiten oder plötzlichen Wetteränderungen kann es aus Sicherheitsgründen zu Alternativrouten kommen. Eine vollständige Campingausrüstung (Stühle, Tisch, Kocher, Campinggeschirr etc.) befindet sich an Bord jedes Fahrzeugs. Bitte beachte, dass unsere Fahrzeuge Expeditions-Trucks sind und daher teils unbeheizt und über keine Klimaanlage oder Vorhänge verfügen.

CREW
Die Trucks werden von zwei erfahrenen Reiseleitern gefahren. Obwohl meist beide nicht von dort kommen, verfügen sie über ein breites Wissen der Kultur und Natur der besuchten Region. Bei vielen unserer Touren in Afrika und Asien stocken wir unser Team um einen einheimischen Reiseführer auf oder beschäftigen Locals direkt vor Ort an bestimmten Sehenswürdigkeiten.

MAHLZEITEN
Nichts geht über ein Abendessen am knisternden Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel. Einfache aber schmackhafte Gerichte werden während der Touren gekocht: ob Barbecue, Pasta, Maiskolben oder Kartoffeln, frische Fischgerichte (je nach Region) oder Eintöpfe, für alle Geschmäcker sollte etwas dabei sein. Bei besonderen Ernährungsgewohnheiten oder Allergien bitte rechtzeitig vorab Bescheid geben. Bei unseren Campingtouren wird um Mithilfe bei der Zubereitung der Speisen gebeten. Kleingruppen von 3-4 Personen werden dafür eingeteilt, diese sind dann abwechselnd für Einkauf, Kochen und Abspülen verantwortlich. Bei Übernachtung in Hostels oder Hotels wird vor Ort in kleinen Restaurants gegessen.

MITHILFE
Bei dieser Overland Tour ist jeder aktives Mitglied der Gruppe. Alle Teilnehmer packen bei den täglich anfallenden Aufgaben mit an. Dazu gehören beispielsweise die Unterstützung bei der Zubereitung der Mahlzeiten, Einkaufen, Geschirrspülen oder der Auf- und Abbau der Zelte. Jeder in der Gruppe beteiligt sich und man wechselt sich täglich mit den Aufgaben ab. Der Spaß steht dabei im Vordergrund!