Das Wunder von Grönland Grönland

Das Wunder von Grönland

  • Grönlands faszinierende Gletscher
  • Weiße Pracht der Eisberge
  • Imposante Fjorde & Gletscherspalten
  • Gletscherwanderung auf dem Inlandeis Grönlands
  • Nordlichter entdecken (ab Mitte August)
  • Camping direkt neben einem beeindruckenden Gletscher
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (2)
Karte
Karte

8 Tage Grönland

ab  1.995 € Anfragen oder buchen

Den Süden Grönlands kennenzulernen bedeutet, über die Grenze der Arktis hinauszugehen, in eine Welt, die bis jetzt die Heimat der Inuits ist. In ein Land, das noch immer geprägt ist vom Kampf der Menschen bei der Anpassung an eine lebensfeindliche Umwelt, eine Umwelt, die von Eis und rauem Klima gekennzeichnet ist. Der Süden Grönlands bietet einen Einblick in das von Eisbergen bedeckte Meer und die beeindruckende Schönheit der Gletscher, die die Ruhe der Fjorde nur durch das Dröhnen der abbrechenden Eisblöcke stören. Die Landschaft ist geprägt von einem intensiven Grün der Tundra und den farbigen Häusern der vereinzelten Siedlungen. Dies alles macht den außergewöhnlichen Charakter dieser Reise zur Arktis aus. Auf unserer Reise werden wir die Möglichkeit haben uns durch die Fjorde zwischen blaugefärbten Eisbergen und neben außergewöhnlichen Gletscherzungen zu bewegen. Wir schlafen in einem Zeltcamp, das sich in einer privilegierten Lage direkt neben einem Gletscher befindet.

1. Tag: Flug Reykjavik - Narsarsuaq / Qassiarsuk
2. Tag: Gletschercamp Qaleraliq
3. Tag: Tasersuatsiaqsee
4. Tag: Gletscherfront & Ausflug in das Packeis (Inlandeis)
5. Tag: Igaliku & Qoorooq-Gletscher
6. Tag: Tasiusaq - "Bucht der Eisberge"
7. Tag: Tal der Tausend Blumen
8. Tag: Flug Narsarsuaq - Reykjavik

Leistungen enthalten

Grönland Aktivreise gemäß Programm, Flug Reykjavik - Narsarsuaq - Reykjavik, alle Transfers in Grönland, Campingausrüstung (außer Schlafsack), Zodiakausrüstung (inkl. Polarjacke und Schwimmweste), Steigeisen und Sicherheitsausrüstung, Ausflüge und Aktivitäten gemäß Programm

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge nach/von Reykjavik (gerne über uns buchbar), Flughafengebühren Reykjavik - Narsarsuaq - Reykjavik (z.Zt. 165 EUR), Vor- und Nachübernachtungen in Reykjavik, Mittagessen an Flugtagen, Schlafsack, optionale Ausflüge und Aktivitäten, unerwartete Kosten die durch Wetterbedingungen oder Flugverspätung entstehen können, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Reiseversicherungen

Unterbringung

3x Zeltcamp (4 Personen pro Zelthälfte / 2 Stockbetten)
4x Hostels (Mehrbettzimmer, im eigenen Schlafsack, Gemeinschaftsbad)

Bitte bringen Sie einen eigenen Schlafsack mit.
(Komfortbereich: - 10°C)

Verpflegung

Vollpension (ausgenommen Mittagessen am ersten und letzten Tag sowie Verpflegung in Reykjavik)

7x Frühstück
6x Mittagessen / Lunchpakete
7x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Outdoor-Guide

Transportarten

Flugzeug, Zu Fuß, Zodiac

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Kajak Exkursion: 85 EUR (mind. 2 Teilnehmer, ca. 2 Std.)

Schlafsack: 30 EUR

Wanderstöcke: 15 EUR

Optionale Aktivitäten / Ausrüstung sollte im Voraus angemeldet werden.
1. Tag: Reykjavik Keflavik - Narsarsuaq / Qassiarsuk
Individuelle Anreise nach Reykjavik. Unsere Aktivreise startet mit dem Flug am Nachmittag Flughafen Reykjavik Keflavik nach Narsarsuaq in Südgrönland. Nach Ihrer Ankunft in Narsarsuaq werden Sie am Flughafen empfangen. Es folgt ein Boottransfer quer durch den Tunulliarfik Fjord nach Qassiarsuk, welcher für gewöhnlich mit Eisbergen bedeckt ist. Spaziergang durch das 50 Personen Dorf Qassiarsuk, das alte Brattahlid, wo sich Erik der Rote niederließ, als er 985 die Kolonialisierung Grönlands einleitete. Wir statten den Ruinen Erik des Rotens, sowie dem originalgetreuen Nachbau der Kapelle einen Besuch ab.

Übernachtung: Leif Eriksson Hostel o.ä.
(-/-/A)

2. Tag: Qaleraliq Gletschercamp
Der Tag beginnt mit der Bootfahrt in Richtung Qaleraliq Camp. Dabei durchqueren wir den Tunulliarfik Fjord mit seinen zahlreichen Eisbergen und halten in der Stadt Narsaq, die mit 1500 Einwohnern die drittgrößte Stadt Südgrönlands ist. Sie haben Zeit, den Markt und die Robbenfellgeschäften zu besuchen, einzukaufen und ein wenig zu flanieren. Dann geht es weiter Richtung Inlandeis und Sie kommen am gemütlichen und charmanten Camp an, direkt an einem feinen Sandstrand, der mit der fantastischen Aussicht auf drei Gletscherfronten des Qaleraliq Gletschers aufwartet. Übernachtung mit donnernder Schlafmusik des kalbenden Gletschers.

Übernachtung: Zeltcamp
(F/M/A)

3. Tag: Tasersuatsiaq See
Aufstieg zum großen See Tasersuatsiaq, wo Sie ein herrlicher Panoramablick auf das Inlandeis erwartet. Zu Fuß durchqueren Sie ein einzigartiges, von riesigen Sanddünen geprägtes Tal, das mit der grün bewachsenen Tundra kontrastiert. Nachdem Sie den See erreicht haben, geht es bergauf: der 400 Meter hohe Aussichtsberg ermöglicht Ihnen einen majestätischen Blick auf den See Tasersuatsiaq, einer der größten Südgrönlands. Außerdem werden Sie den Ausblick auf das unendliche Inlandeis genießen können, in dem Nunataks wie Felsinseln aus dem Eis auftauchen. Von hier aus ließen sich die Nordküste Grönlands und der Arktische Ozean erreichen. Mit ein wenig Glück treffen Sie während der Wanderung oder beim Abstieg ins Camp auf Rentiere die in dieser Gegend sehr zahlreich sind.

Distanz: ca. 15 km
Dauer: ca. 5 Std.

Übernachtung: Zeltcamp
(F/M/A)

4. Tag: Gletscherfront & Ausflug in das Packeis (Inlandeis)
Sie nähern sich im Zodiak der mehr als 10 Kilometer langen, direkt ins Meer stürzenden Gletscherfront und fahren an ihr entlang, um die vertikalen Wände, die zahlreichen Eisberge und die Eismauern zu bestaunen. Dann geht es an eine der Flanken des Gletschers, wo beeindruckenden Wanderung mit Steigeisen (für jeden Teilnehmer mit normaler Kondition geeignet) möglich sind. Sie besteigen eine der ältesten Eismassen unseres Planeten, und erleben seine Spalten, Höhlen, Séracs und andere Eisformationen, die dem Gletscher seinen überwältigenden Anblick eines faszinierenden Labyrinths verleihen. Ein Bergführer und Gletscherspezialist wird Sie ausrüsten und während der gesamten Tour für Ihre Sicherheit sorgen. Außerdem erklärt er die Eigenarten der südlichen Gletscher Grönlands, ein einzigartig aufregendes Erlebnis, dass sowohl Neulinge als auch bereits Gletscher-Gewöhnte in Begeisterung versetzt. Diese beeindruckende Erfahrung gehört zu den schönsten Ausflügen in ganz Grönlands.

Distanz: ca. 3 km
Dauer: ca. 3 - 4 Std.

Übernachtung: Zeltcamp
(F/M/A)

5. Tag: Igaliku & Qoorooq-Gletscher
Heute erwartet Sie eine Bootsfahrt von Qaleraliq bis Itilleq durch den Tunulliarfik Fjord. Von dort aus wandern Sie auf dem Königspfad bis nach Igaliku und besuchen dort die Ruinen des Erzbischoftums Gardar, der religiösen Hauptstadt der Wikinger. Von Itilleq aus geht es per Zodiak weiter in den Fjord Qoorooq zum gleichnamigen, äußerst beeindruckenden Gletscher. Sie nähern sich dem Gletscher soweit es die Eisberge ermöglichen. Genießen Sie das wunderbare Schauspiel der umher schwimmenden Eisschollen!

Distanz: ca. 9 km
Dauer: ca. 3 Std.

Übernachtung: Leif Eriksson Hostel o.ä.
(F/M/A)

6. Tag: Tasiusaq - "Bucht der Eisberge"
Eine Wanderung zum Gehöft Tasiusaq steht auf dem heutigen Programm, wo sieben Menschen abgeschieden am Fjord Sermilik leben. Dieser Fjord ist beinahe durchgehend von Eisbergen des nahen Gletschers Eqaloruutsit blockiert. Zeit, um arktische Lachs zu angeln und die Gegend zu erkunden. Es besteht die Möglichkeit vor Ort eine Kajakexkursion in der "Bucht der Eisberge" zu organisieren (gegen Aufpreis).

Distanz: ca. 13 km
Dauer: ca. 4,5 Std.

Übernachtung: Leif Eriksson Hostel o.ä.
(F/M/A)

7. Tag: Tal der Tausend Blumen
Mit dem Zodiak gelangen Sie nach Narsarsuaq und Sie wandern durch das Tal der Tausend Blumen mit einem fantastischen Blick auf ein gletschergeformtes Tal mit einer Fülle an blühenden Pflanzen, bis Sie einen unvergesslichen Panoramablick auf den Gletscher Kiattut und seine Nunataks werfen können. Dies ist sicherlich eine der bekanntesten Ausflüge Südgrönlands. Abschiedsabendessen mit typischen Produkten der Inuits, Wal-, Robben- und Rentierfleisch.

Distanz: ca. 14 km
Dauer: ca. 6,5 Std.

Übernachtung: Leif Eriksson Hostel o.ä.
(F/M/A)

8. Tag: Narsarsuaq - Reykjavik Keflavik
Übersetzen mit dem Zodiak zurück nach Narsarsuaq. Es bleibt noch Zeit zur freien Verfügung zur Erkundung der Gegend um Narsarsuaq.
Optional besteht die Möglichkeit einen Helikopterflug zu buchen.
Am Abend erfolgt dann der Rückflug von Narsarsuaq nach Reykjavik. Ankunft in Reykjavik am späten Abend (ca. 22:45 Uhr).
Individuelle Rück- oder Weiterreise.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
WICHTIGER HINWEIS
Diese Grönland Reise ist eine einzigartige und exklusive Tour. Sie beinhaltet alle Komponenten einer Abenteuer- und Entdeckungsreise. Grönland ist ein karges, wildes Land, in dem logistische Schwierigkeiten auftreten können und wesentliche Infrastrukturen nur bedingt gegeben sind. Daher dient der hier dargestellte Reiseablauf zur Orientierung. Die Wetter- und Eisverhältnisse, raue See, logistische oder technische Einzelheiten bestimmen den Routenvorlauf und können Änderungen des Programmes erforderlich machen. Wir rechnen daher mit einer angemessenen Flexibilität unserer Reisenden.

Diese Grönland Aktivreise wird in Kooperation mit einem europäischen Partnerveranstalter durchgeführt und der Teilnehmerkreis ist international.

FLUGANREISE
Aufgrund der Flugzeiten ist es nicht möglich, an einem Tag nach Grönland zu reisen. Daher ist es notwendig jeweils eine Übernachtung vor und nach den angegebenen Reiseterminen in Reykjavik einzuplanen. Gerne buchen wir eine Unterkunft für Sie.

VARIANTE
ab/bis Kopenhagen

Es ist auch möglich, den Flug ab/bis Kopenhagen (statt Reykjavik) zu buchen. Der Aufpreis beträgt 310 Euro zzgl. 200 Euro Flughafengebühren.
Termine:
03.07.2018 - 10.07.2018
10.07.2018 - 17.07.2018
17.07.2018 - 24.07.2018
24.07.2018 - 31.07.2018
07.08.2018 - 14.08.2018
14.08.2018 - 21.08.2018
21.08.2018 - 28.08.2018
28.08.2018 - 04.09.2018

ANFORDERUNGEN
Die Reise ist körperlich anspruchsvoll, aber so konzipiert, dass sie für alle, die sich gerne im Freien aufhalten, kein Problem damit haben im Zelt zu übernachten oder sich eine Unterkunft mit anderen zu teilen und an Wanderungen teilzunehmen, gut machbar ist. Die längste Wanderung umfasst ca. 5-6 Stunden zu Fuß (mit einem Tagesrucksack) in einfachem Terrain und führt auf eine maximale Höhe von 600 Metern. Alle anderen Ausflüge/Wanderungen sind leichter und umfassen ca. 3 bis 4 Stunden zu Fuß. Wanderungen sind optional. Reisende, die im Camp oder Hostel bleiben wollen, können dies tun. Der Ausflug auf Eis mit Steigeisen wird von einem Bergführer geführt und ist für jedermann geeignet, der körperlich aktiv ist und eine gute Portion Abenteuergeist besitzt.
Die Wanderungen sind freiwillig. Es besteht stets die Möglichkeit, in der entsprechenden Unterbringung zu bleiben.

WETTER
Durchschnittliche Temperatur im Juli ca. 15°C, im August ca. 5-10°C und im September ca. 5-8°C und bis zu ca. -5°C bei Nacht. Beste Jahreszeit um die Nordlichter zu sehen ist ab Mitte August. Bitte beachten Sie, dass die Nordlichter eine Naturerscheinung sind, und die Sichtung daher nicht garantiert werden kann.
S. Bayer 2016-08-25

Hallo Frau Richert,
ich bin aus Grönland zurück und wieder im Alltag angekommen.
Kurzes Feedback für Sie:
-die Reise war: super!!!
-der Anbieter vor Ort: absolut empfehlenswert
-die von Ihnen gestellten Unterlagen: haben perfekt gepasst
…alles in allem: ich bin SEHR ZUFRIEDEN und kann diese Tour und Ihren Service nur weiterempfehlen.

S. Bayer 2016-09-02

Hallo Frau Richert,
ich bin aus Grönland zurück und wieder im Alltag angekommen.
Kurzes Feedback für Sie:

  • die Reise war: super!!!
  • der Anbieter vor Ort: absolut empfehlenswert
  • die von Ihnen gestellten Unterlagen: haben perfekt gepasst
    …alles in allem: ich bin SEHR ZUFRIEDEN und kann diese Tour und Ihren Service nur weiterempfehlen :-)