Classic Uganda Uganda

Classic Uganda

Äquatorüberquerung - Wildtierbeobachtungen im Lake Mburo Nationalpark - Morgendliche Pirsch mit einem Parkranger - Lake Bunyonyi und die „Schweiz“ Ostafrikas - Besuch bei Pygmäen - Berggorillas: Tracking zu den "sanften Riesen" im Bwindi Nationalpark - Baumkletternde Löwen in Ishasha - Wilde Tiere und atemberaubende Landschaften im Queen Elizabeth Nationalpark - Schimpansenwanderung in Kyambura - Fledermaushöhlen im Maramagambo Forest - Bootstour auf dem Kazinga-Kanal - Schimpansen und andere Primaten im Kibale Forest Nationalpark - Besuch des Bigodi-Sumpfes - Ostafrika-Feeling im Murchison Falls Nationalpark - Unvergessliche Bootsreise auf dem Nil - Ziwa Rhino Sanctuary - Stadtrundfahrt durch Ugandas Hauptstadt Kampala - Jinja, die Stadt an der Quelle des Nil - Besuch der Quelle des Nils - Bujagali-Wasserfälle - Strandaufenthalt auf den Ssese Islands im Vicoria See
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Uganda

Anfragen oder buchen

Entdecken Sie die Schätze Ugandas auf dieser fantastischen Abenteuer-Safari und lassen Sie sich von der "Perle Afrikas" verzaubern! Sie gehen auf Safari im Queen Elizabeth Nationalpark, beobachten Schimpansen im Kibale Forest, unternehmen eine Bootstour auf dem Nil und genießen echtes Ostafrika-Feeling im Murchison Falls Nationalpark. Als Höhepunkt erleben Sie die berühmten Berggorillas im Herzen des Bwindi Nationalparks hautnah und entspannen an den Stränden der idyllischen Ssese Inseln. Spektakuläre Landschaften, eine reiche Tierwelt und einzigartige Naturschätze - Die perfekte Tour für alle auf der Suche nach dem Besonderen.

Tag 1: Entebbe
Tag 2: Entebbe - Lake Mburo
Tag 3: Lake Mburo - Lake Bunyoni
Tag 4: Lake Bunyoni
Tag 5: Bwindi Impenetrable NP
Tag 6: Bwindi Impenetrable NP
Tag 7: Bwindi Impenetrable NP - Queen Elizabeth NP
Tag 8: Queen Elizabeth NP
Tag 9: Queen Elizabeth NP - Kibale Forest NP
Tag 10: Kibale Forest NP
Tag 11: Kibale Forest NP - Murchison Falls NP
Tag 12: Murchison Falls NP
Tag 13: Murchison Falls NP - Jinja
Tag 14: Bujagali Fälle - Spekes Point - Entebbe
Tag 15: Entebbe - Ssese Inseln
Tag 16-17: Ssese Inseln
Tag 18: Ssese Inseln - Entebbe

Leistungen enthalten

Transport im Allrad-Fahrzeug (Kleinbus), Unterkünfte und Mahlzeiten wie angegeben, Englischsprachiger Reiseleiter, Wildbeobachtungsfahrten und -wanderungen, Sämtliche Eintrittsgebühren in die Nationalparks, Gorilla- und Schimpansen-Permits, Bootstouren, Kostenloses Mineralwasser während der Tour

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke, Visa, Reiseversicherung, alkoholische Getränke, persönliche Ausgaben, Trinkgeld, deutschsprachiger Reiseleiter, optionale Ausflüge und Aktivitäten, Vor- und Nachübernachtungen zur Tour, Aktivitäten an den Tagen 4, 16 und 17

Unterbringung

17 Nächte in Hotels, Gasthäusern und Lodges

Kategorie A:
Mittelklasse-Hotels, Gästehäuser und Lodges

Kategorie B:
Komfort-Hotels, Gästehäuser und Lodges

Sie übernachten in Doppelzimmern. Alleinreisende werden auf Wunsch zusammen mit einem/einer Mitreisenden des gleichen Geschlechts untergebracht (voraugesetzt weitere Anmeldungen liegen vor). Sollte kein halbes Doppelzimmer möglich sein, so ist die Zahlung des Einzelzimmer-Zuschlags obligatorisch:
Komfort: EZ-Zuschlag EUR 605
Mittelklasse: EZ-Zuschlag EUR 310

Verpflegung

Vollpension, wie im Tourverlauf angegeben:

F= Frühstück
M= Mittagessen
A= Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter.

Transportarten

Allradfahrzeug, Zu Fuß, Minibus, Boot

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

ab/bis Entebbe inklusive.

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Aktivitäten Tag 4 (bitte anfragen)
Besuch des Bigodi Sumpfes Tag 10 (ca. $ 20,- p. P.)
Aktivitäten Tage 16+17 (bitte anfragen)
Tag 1: Entebbe
Ankunft in Uganda auf dem Entebbe International Airport am Abend. Ihr Guide empfängt Sie und bringt Sie zu Ihrem Hotel für ein Willkommens-Getränk. Hier können Sie erst einmal ein wenig relaxen und erhalten eine kurze Einweisung zu Ihrem großen Uganda-Abenteuer.
(-/-/-)

Tag 2: Entebbe - Lake Mburo
Am Morgen, nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Lake Mburo Nationalpark. Unterwegs überqueren wir den Äquator und legen am Denkmal einen Stopp für ein paar Fotos ein. Entlang der Route haben Sie auf den Märkten die Möglichkeit Souvenirs, handgemachte Kunstgegenstände oder frische Früchte zu kaufen.
Wir erreichen den Nationalpark am Nachmittag und beziehen unsere Unterkünfte. Am späteren Nachmittag erwartet uns dann eine Wildbeobachtungstour durch den Park. Zebras, die riesigen Elen-Antilopen und viele andere Tiere gibt es hier zu entdecken. Unsere Safari wird sicher bis zum Abend dauern, denn wir lassen uns Zeit und genießen die Tour. Anschließend begeben wir uns zurück ins Camp. In dieser Nacht werden Sie den Geräuschen der Wildnis lauschen, denn Flusspferde, Zebras, Wasserböcke und Büffel grasen direkt neben unserer Unterkunft.
(F/M/A)

Tag 3: Lake Mburo - Lake Bunyonyi
Noch vor dem Frühstück begeben wir uns mit einem Ranger auf Pirsch durch den Lake Mburo NP und werden unter anderem Zebras, Elen-Antilopen, Impalas, Warzenschweine und mit etwas Glück auch eine Hyänenfamilie ganz nah zu Gesicht bekommen. Nach dem Frühstück verlassen wir den Lake Mburo NP und setzen die Reise in südwestlicher Richtung fort. Das Ziel des heutigen Tages ist der Bunyonyi-See mit der Insel Bushara. Während dem Übersetzen zur Insel können Sie den Blick auf einen der schönsten Seen Ugandas genießen, inmitten einer traumhaften Landschaft, der vor langer Zeit der treffende Name "Schweiz von Ostafrika" verliehen wurde. Die Gegend ist bekannt für die Ankole-Langhorn-Rinder, aber auch die Vogelwelt ist eindrucksvoll: Malachit-Eisvogel, Großer Kormoran, Graufischer (Eisvogel), Afrikanische Höhlenweihe, Rosapelikan, Mönchswebervogel und viele viele andere Arten sind hier zu finden. Die Nacht verbringen wir natürlich im Camp auf der Insel. Der frische Wind und das ungewöhnliche Konzert der Frösche, Insekten und anderer Tiere werden diese Nacht unvergesslich machen. Sie können sicher einen erholsamen Schlaf in einem ganz besonderen Ambiente genießen.
(F/M/A)

Tag 4: Lake Bunyonyi
Der heutige Tag kann nach eigenen Wünschen gestaltet werden. Bunyonyi bietet eine Fülle an Freizeitaktivitäten. Es werden Naturspaziergänge, Vogelbeobachtungen, Besuche sozialer Projekte und Vulkan-Besteigungen angeboten. Der Aktivurlauber kann zwischen Fahrrad- und Kanutouren, Schwimmen, Surfen und Volleyball wählen oder einfach an einer Erforschung der Insel zu Fuß teilnehmen (alles optional).
(F/M/A)

Tag 5: Bwindi Impenetrable NP
Am Vormittag erwartet uns eine Besichtigung der nahe gelegenen Bukora-Höhlen und eines Pygmäen-Dorfes!
Gegen Mittag verlassen wir die Gegend um Bunyonyi und setzen die Reise in Richtung Bwindi Impenetrable Nationalpark fort. Unterwegs erhalten wir einen ersten fantastischen Blick auf die vulkanischen Berge des Virunga-Komplexes und unzählige Bananenplantagen.
Der Bwindi Impenetrable NP gilt als UNESCO Weltnaturerbe und ist eine der biologisch und botanisch artenreichsten Regionen der Welt. Mit seiner südwestlichen Lage am Rande des westlichen Albertine-Rift-Valleys umfasst dieser Wald 331 km². Der allergrößte Schatz Bwindis sind jedoch die ca. 350 wilden Berggorillas. Sie stellen etwa die Hälfte der Weltpopulation dieser sanften Menschenaffen dar. Wir erreichen Buhoma, das Ziel unserer heutigen Reise, am Nachmittag. Bei Lust und Laune lohnt sich immer ein Spaziergang im Ort.
(F/M/A)

Tag 6: Bwindi Impenetrable NP
Dieser Tag ist für ein Abenteuer der ganz besonderen Art reserviert - dem Gorillatracking.
Nach einem Briefing durch die UWA-Ranger werden wir versuchen eine Gruppe dieser sanften Riesen zu finden. Die Guides verwenden hierzu ihr Wissen über die Gewohnheiten der Gorillafamilien und haben Informationen über deren Übernachtungsgebiete des Vorabends. Parallel zum Tracking auf den Naturpfaden im Park können wir andere Affenarten, wie z. B. Seidenaffen, Vollbart-, Diadem-, Rotschwanz- und Goldmeerkatzen, oder spezielle Gebirgsvögel, wie den Afrikanischen Paradiesschnäpper, beobachten.
Nach dieser wunderbaren Erfahrung fährt uns unser Safari-Guide zurück in die Lodge. Hier haben wir die Möglichkeit zu entspannen und die fantastischen Erlebnisse des Tages bei einem guten Tropfen Revue passieren zu lassen.
(F/M/A)

Tag 7: Bwindi Impenetrable NP - Queen Elizabeth NP
Wir starten den heutigen Tag mit einer 2-stündigen Fahrt zum südlichen Sektor des Queen Elizabeth National Parks (witterungsbedingt).
Hier können wir während einer Pirschfahrt den Ishasha Sektor des Nationalparks erkunden. Ishasha ist berühmt für seine baumkletternden Löwen, vielleicht haben wir ja Glück und bekommen einen davon vor das Objektiv. Unser Guide kennt die besten Stellen dafür. Natürlich hat der Park noch einiges mehr zu bieten: unter anderem Topi-Gazellen, Uganda Kobs, Wasserböcke, Elefanten, mit Glück einen Leoparden und vieles mehr.
Am Nachmittag kehren wir in die wunderschön auf der Mweya-Halbinsel gelegenen Lodge ein, wo wir die kommenden Nächte verbringen werden (nur Kat A, bei B liegt die Lodge am Rande des Parks mit fantastischem Ausblick).
Am Abend verlassen wir noch einmal die Lodge für eine Pirschfahrt in ein anderes Gebiet des riesigen Parks.
(F/M/A)

Tag 8: Queen Elizabeth NP
Den Tag beginnen wir mit einer morgendlichen Pirschfahrt, um Antilopen, jagende Löwen, unterschiedliche Arten von Böcken und vielleicht sogar einen Leopard zu Gesicht zu bekommen.
Danach geht es zurück zur Lodge zum Frühstück. Der Vormittag steht Ihnen frei zur Verfügung. Sie können Sonne tanken oder an einer kleinen Vogelerkundungstour rund um die Lodge teilnehmen.
Am Nachmittag erwartet uns dann eine fantastische Bootstour auf dem Kazinga-Kanal, welcher den George- mit dem Edward-See verbindet. Eine große Zahl an Flusspferd-Herden, Krokodilen und Wasservögeln gibt es auf dieser mehrstündigen Exkursion zu entdecken. Das Boot fährt langsam entlang der Ufer und ein Ranger versorgt uns mit nützlichen Informationen und Erklärungen. Ein Sonnenbad auf dem Oberdeck ist ebenfalls sehr empfehlenswert...
Danach kehren wir zur Lodge zurück.
(F/M/A)

Tag 9: Queen Elizabeth NP - Kibale Forest NP
Nach dem Frühstück geht es zur Kyambura-Schlucht für ein weiteres Abenteuer der besonderen Art - dem Schimpansentracking.
Diese Schlucht mit ihren steil abfallenden Hängen und Rändern beherbergt einen großen Wald und bettet sich in das weite Savannen-Grasland des Queen Elizabeth NP. Neben Schimpansen gibt es noch einige weitere Primatenarten, wie die schwarz-weißen Guerezas (Seidenaffen) und Grünmeerkatzen zu entdecken. Auch das Vogelvorkommen ist sehr reichlich, da die Schlucht von einem Fluss durchzogen wird. Hier liegen Flusspferde faul im Wasser, Elefanten und Antilopen kommen zum Trinken und Abkühlen an den Fluss.
Am Mittag unternehmen wir bei Interesse einen Spaziergang im Maramagambo Forest, einem wunderschönen Wald innerhalb des Nationalparks, und besuchen die berühmten Höhlen. Mit etwas Glück begegnen Sie auf einem der dortigen Felsen einer Felsen-Python, die versucht eine der zahlreichen Fledermäuse zu fangen oder sich in der Sonne aalt.
Am frühen Nachmittag verlassen wir den Queen Elizabeth NP und setzen die Reise in Richtung Kibale Forest Nationalpark fort. Die Fahrt dauert etwa 2 Stunden.
Nahe Fort Portal haben wir das reizvolle Ruwenzori Gebirge erreicht und werden unser Quartier in einem charmanten, europäisch geführten Gasthaus beziehen. Bei Lust und Laune lohnt sich ein ausgiebiger Spaziergang im Tal, vielleicht begegnet Ihnen ein Exemplar des endemischen lebenden und einzigartig gefiederten Rwenzori-Turako. Übrigens: Rwenzori bedeutet in der Sprache der Einheimischen, der Bakiga, "Mondberge".
(F/M/A)

Tag 10: Kibale Forest NP
Wir starten früh in den Kibale Forest zum Schimpansentracking. Dieser tropische Regenwald ist mit seinen 766 km² eine der wichtigsten Tropenwald Ressourcen Ostafrikas und natürlicher Lebensraum für eine überraschende Vielfalt an Primaten. 15 Arten beherbergt der Regenwald, das kann weltweit kein anderer Nationalpark aufweisen. Auf geführten Wald-Spaziergängen können unter anderem Rote Stummelaffen, Guerezas, Mantelmangaben, Vollbartmeerkatzen und natürlich Schimpansenfamilien beobachtet werden. Einige Bäume sind 30 bis 40 Meter hoch. 335 Vogelsorten sind wissenschaftlich belegt, wovon der imposante Rwenzori-Turako sicher einer der schönsten ist.
Je nach Dauer des Schimpansentrackings und Ihrer Kondition haben Sie nach dem Mittagessen die Möglichkeit in einem der zahlreichen Sümpfe entlang der Route einen geführten Spaziergang zu unternehmen (optional). Das Bigodi Wetland Sanctuary ist ein erfolgreiches Community-Projekt. Hier werden Ihnen die Einheimischen Interessantes über Papyrus und andere Sumpfpflanzen, aber auch über die tierischen Bewohner der Sümpfe erzählen.
(F/M/A)

Tag 11: Kibale Forest NP - Murchison Falls NP
Am Morgen verlassen wir den Kibale Forest NP und starten die lange Fahrt in Richtung Nordwesten zum Murchison Falls Nationalpark entlang der Ufer des Albert-Sees (wetterabhängig). Unterwegs wird uns unser Guide viel Interessantes über die umliegenden Wälder und die Vögel am Wegesrand vermitteln. Hier bietet sich uns auch eine weitere Möglichkeit einen Einblick in die einfache Lebensweise der Landbevölkerung Ugandas zu bekommen.
Mit Erreichen des Parks besuchen wir die Oberseite der Murchison Fälle, denen der Park seinen Namen verdankt. Hier oben können wir den grandiosen Ausblick genießen und den Spuren der Nilpferde der vergangenen Nacht folgen.
Am späten Nachmittag setzen wir mit einer Fähre über den Nil in den Nordsektor des Parks über und beziehen unsere Zimmer in einer exklusiven Lodge (nur Kat A, bei B wird im Südsektor verblieben). Von hier aus können wir den herrlichen Blick auf den Nil genießen. Mit 5.072 km² ist der Murchison Falls NP das größte Naturschutzgebiet in Uganda.
(F/M/A)

Tag 12: Murchison Falls NP
Nach dem Frühstück unternehmen wir im Nordsektor des Parks eine ausgiebige Pirschfahrt. Der Park beherbergt Rothschild-Giraffen, Jackson's Kuhantilopen, große Herden von Elefanten, Wasserböcke, Löwen und Leoparden. Die Vogelwelt ist u. a. mit Goliath-Reiher, Afrikanischem Fischadler, Afrikanischer Rohrweihe und verschiedenen Falken-Arten vertreten.
Nach dem Mittagessen unternehmen wir eine kleine Kreuzfahrt auf dem Nil zur Unterseite der Murchison-Fälle. Hier erwartet uns ein grandioses Schauspiel. Millionen Liter Wasser rasen mit ohrenbetäubendem Krach durch eine Felslücke und bilden Schaumteppiche. Während der Bootstour gibt es eine Menge Tiere zu sehen; Flusspferde, Krokodile, Büffel und mit viel Glück einen der seltenen Schuhschnabel-Störche. Sie werden es genießen, dem Purpurreiher oder einem der vielen Eisvögel, wie dem Malachit-Eisvogel, bei ihrem Jagdverhalten zuzusehen.
Nach der Bootsfahrt geht es zurück zur Lodge.
(F/M/A)

Tag 13: Murchison Falls NP - Jinja
Wir starten heute sehr früh und beginnen unsere lange Fahrt Richtung Osten nach Jinja.
Unterwegs besuchen wir das Ziwa Rhino Sanctuary. Hier ist es möglich in einem Gehege einer privaten Naturschutzorganisation Spitz- und Breitmaulnashörner aus der Nähe zu beobachten.
Bei ausreichend Zeit und auf Wunsch werden wir in Kampala, Ugandas Hauptstadt, eine kleine Stadtrundfahrt unternehmen, oder einen Stopp im Mabira Forest einlegen. Hier können Sie einen Waldspaziergang unternehmen und zahlreiche Vogelarten, kleinere Affenarten und vieles mehr entdecken. Dann geht es entlang von Tee- und Zuckerplantagen weiter nach Jinja.
In Jinja angekommen beziehen wir unsere Unterkunft direkt am Nil.
(F/M/A)

Tag 14: Bujagali Fälle - Spekes Point - Entebbe
Am Morgen besuchen wir die Bujagali Fälle. Später geht es weiter zum westlichen Ufer des Nils. Hier besichtigen wir den Obelisken am Spekes Point. Genau hier befindet sich die Stelle an der einst nach jahrelanger Suche der englische Forscher John Speke stand und sie als wirkliche Quelle des Nils bestimmte. Hier beginnt das Wasser des Nils seine tausende Kilometer lange Reise nach Ägypten und später dem Mittelmeer.
Gegen Mittag beginnen wir die Rückfahrt nach Entebbe via Kampala. Hier haben Sie nochmals die Gelegenheit Kampala zu besichtigen. Wir erreichen Entebbe am Abend.
(F/M/A)

Tag 15: Entebbe - Ssese Inseln
Am späten Vormittag werden wir von unserem Hotel abgeholt und zur Fähre Richtung Ssese Islands gebracht. Die Überfahrt dauert ca. 4 Stunden. Wir erreichen Kalangala, die Hauptinsel der Sseses am Nachmittag. Hier werden wir bereits erwartet und in unser Hotel gebracht.
Die kühle Umgebung und der Strand laden zu einem ersten Spaziergang in der näheren Umgebung ein.
(F/M/A)

Tag 16-17: Ssese Inseln
Zwei volle Tage auf Kalangala, die Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten können. Neben Schwimmen und Beach-Volleyball werden Boots- und Kanufahrten, Sportangeln, Waldwanderungen, Vogel- und Affenbeobachtungen, Ausflüge in nahe gelegene Dörfer und vieles mehr angeboten (alles optional).
(F/M/A)

Tag 18: Ssese Inseln - Entebbe
Gegen Mittag sind wir zurück in Entebbe und werden dort von unserem Guide erwartet. Er bringt uns in unsere Tageszimmer, wo wir uns auf den Rückflug vorbereiten können. Entsprechend Ihrer Abflugzeit erfolgt der Transfer zum Flughafen Entebbe.
(F/M)
Jetzt anfragen oder buchen
Individualtour:
Gerne organisieren wir diese Tour ab 2 Personen als Privattour zu Ihrem Wunschtermin. Für Details kontaktieren Sie uns bitte.

Bitte beachten Sie:
Der angegebene Preis ist gültig pro Person bei einer Teilnehmerzahl von 4-5 Personen mit Unterbringung in einfachen bis mittelklassigen Unterkünften.
Bei mehr oder weniger Teilnehmern und Buchung von Komfort-Unterkünften ändert sich der Tourpreis wie folgt:

Unterbringung im DZ in Mittelklasse-Unterkünften:
Bei 2-3 Mitreisenden EUR 3.985 pro Person
Bei 6-7 Mitreisenden EUR 3.010 pro Person
Bei 8 Mitreisenden EUR 2.855 pro Person

Unterbringung im DZ in Komfort-Unterkünften:
Bei 2-3 Mitreisenden EUR 4.715 pro Person
Bei 4-5 Mitreisenden EUR 4.150 pro Person
Bei 6-7 Mitreisenden EUR 3.815 pro Person
Bei 8 Mitreisenden EUR 3.660 pro Person

Transport:
Für die Tour nutzen wir Allradfahrzeuge (Kleinbusse) mit nach oben zu öffnenden Dachluken. Auf Wunsch sind gegen einen kleinen Aufpreis auch Landcruiser einsetzbar.

Tourvariation:
Sie können diese Tour auch als 14-tägige Abenteuer-Safari ohne Aufenthalt auf den Ssese Inseln buchen:

Preise für 14 Tage ab/bis Entebbe:

Unterbringung im DZ in Mittelklasse-Unterkünften:
Bei 2-3 Mitreisenden EUR 3.565 pro Person
Bei 4-5 Mitreisenden EUR 2.990 pro Person
Bei 6-7 Mitreisenden EUR 2.675 pro Person
Bei 8 Mitreisenden EUR 2.530 pro Person
EZ-Zuschlang: EUR 190 pro Person

Unterbringung im DZ in Komfort-Unterkünften:
Bei 2-3 Mitreisenden EUR 4.320 pro Person
Bei 4-5 Mitreisenden EUR 3.815 pro Person
Bei 6-7 Mitreisenden EUR 3.500 pro Person
Bei 8 Mitreisenden EUR 3.360 pro Person
EZ-Zuschlag: EUR 475 pro Person

Anschlussprogramme:
Sie können unsere "Classic Uganda" Rundreise auch mit unserer Mount Elgon Trekkingtour kombinieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot!