Von den Victoria Fällen nach Kapstadt Simbabwe · Südafrika · Botswana u. a.

Von den Victoria Fällen nach Kapstadt

  • Naturwunder Victoria Fälle
  • Bootstour im tierreichen Chobe Nationalparks
  • Erkundung des Okavango Deltas
  • Safari im tierreichen Etosha Nationalpark
  • Charme der Küstenstadt Swakopmund
  • Höchste Sanddünen der Welt im Sossusvlei
  • Faszination Fish River Canyon
  • Kapstadt - die Stadt unter dem Tafelberg
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (1)
Karte
Karte

20 Tage Simbabwe · Südafrika · Botswana · Namibia

ab  1.095 € Anfragen oder buchen

Victoria Fälle - Kapstadt, eine unserer beliebtesten Touren: Erleben Sie die atemberaubenden Victoria Fälle aus der Nähe, unternehmen Sie eine Bootstour im tierreichen Chobe Nationalpark und erforschen Sie die einmalige Tier- und Pflanzenwelt im Okavango Deltas. Sie erhalten einen Einblick in die Kultur und Lebensart der Himba, gehen auf Safari im Etosha Nationalpark und wandern auf die imposanten Sanddünen von Sossusvlei. Lassen Sie sich begeistern vom spektakulären Fish River Canyon, dem Inselberg Spitzkoppe und erleben Sie den Charme Kapstadts mit dem wunderschönen Tafelberg im Hintergrund.

1. Tag: Victoria Falls
2. Tag: Victoria Falls - Kasane
3. Tag: Kasane - Caprivi / Okavango River
4.-5. Tag: Okavango Delta
6. Tag: Okavango Delta - Maun
7. Tag: Maun - Ghanzi
8. Tag: Ghanzi - Windhoek
9.-10. Tag: Etosha Nationalpark
11. Tag: Outjo
12. Tag: Khorixas / Himba Stamm
13.-14. Tag: Swakopmund
15. Tag: Sesriem
16. Tag: Sossusvlei Dünen
17. Tag: Fish River Canyon
18. Tag: Gariep / Orange River
19. Tag: Cederberg Region
20. Tag: Kapstadt

Leistungen enthalten

Overlandtour von Victoria Falls nach Kapstadt gemäß Programm, Transport in einem speziellen Safari-/Overlandtruck (Mercedes Benz o.ä.), Unterkunft und Mahlzeiten gemäß Programm, Nutzung der kompletten Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack), Ausflüge und Aktivitäten gemäß Reiseverlauf (Activity Package beachten!)

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), Activity Package (optional), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Visumgebühren, Reiseversicherung, Vor- und Nachübernachtungen zur Tour, Flughafentransfers, optionale Ausflüge und Aktivitäten, Schlafsack

Unterbringung

15x Camping (2-Personen-Zelte)
4x Hostel (Doppelzimmer)

Übernachtet wird auf Campingplätzen mit Duschen und ordentlichen sanitären Einrichtungen. Gelegentlich kann es jedoch vorkommen, dass kein heißes Wasser zur Verfügung steht. Zum Teil kann es vorkommen, dass wir in "Bush Camps" mitten in der Wildnis campen, wo es keinerlei sanitäre Einrichtungen gibt oder in einfachen Schlafsälen. Sie werden in gerämigen Zwei-Personen Kuppeldachzelten untergebracht, die mit Bodenmatten und Moskitonetzen sowie ausreichend Platz für das Gepäck ausgestattet sind. Die Zelte werden, unter Anleitung und Aufsicht der Tourguides, von den Teilnehmern selbst aufgebaut. Camping-Matratzen werden den Teilnehmern ohne Gebühr zur Verfügung gestellt. Schlafsäcke und Handtücher sind von den Reisenden selbst mitzubringen.

Alleinreisende teilen sich das Zimmer/Zelt mit Mitreisenden des gleichen Geschlechts. Gegen Aufpreis ist auch die Unterbringung im Einzelzimmer/-zelt möglich:
EZ-Zuschlag: 78 EUR
(nur falls ausdrücklich gewünscht)

Verpflegung

19x Frühstück
18x Mittagessen
14x Abendessen

Das Kochen wird von den Tourguides übernommen. Es sind 3 herzhafte Mahlzeiten pro Tag mit eingeschlossen (sofern nicht anders angegeben). Die Guides vollbringen wahre Wunder auf dem Campingkocher! Vegetarier können problemlos verköstigt werden und werden von unseren Kochkünsten begeistert sein. Bei Bedarf können spezielle Ernährungs- und Diätanforderungen berücksichtigt werden. Diese sollten jedoch frühzeitig angemeldet werden. Beachten Sie hierbei bitte, dass spezielle Zutaten gelegentlich nur schwer erhältlich sind. In manchen Regionen können die Mahlzeiten dadurch nicht ganz so abwechslungsreich sein, wie Sie es von Zuhause gewohnt sind.

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Reiseleiter und Tourguide/Fahrer. Die Crew ist sehr gut ausgebildet, verfügt über reichlich Erfahrung und Wissen über die bereisten Länder und ist für Notfälle in Erster Hilfe ausgebildet.

Transportarten

LKW / Truck, Einbaumboot (Mokoro), Boot

Zusätzliche Übernachtungen

KAPSTADT
Strand Tower Hotel / Cape Sun Hotel
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 69 EUR p.P.
Einzelzimmer: 118 EUR

Sunflower Stop Lodge
Doppelzimmer: 36 EUR p.P.
Einzelzimmer: 67 EUR

VICTORIA FALLS
Rainbow Hotel
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 74 EUR p.P.
Einzelzimmer: 119 EUR

A'Zambezi Hotel
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 122 EUR p.P.
Einzelzimmer: 200 EUR

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Preise nur der Orientierung dienen und sich jederzeit ändern können.

Flughafentransfer

Victoria Falls Airport (VFA): 21 EUR p.P.
Livingstone Airport (LVI): 30 EUR p.P. (mind. 2 Personen)

Kapstadt
1 Person: ca. 27 EUR
ab 2 Personen: 22 EUR p.P.

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Preise nur der Orientierung dienen und sich jederzeit ändern können.

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

NAMIBIA
Abendessen Swakopmund: ZAR 150 - 300
Delfin-Tour (4 - 5 Std.): ZAR 700 - 800
Sky Diving: ZAR 2300 - 2800
Sandboarding: ZAR 350 - 450
Quad Biking (2 Std.): ZAR 650 - 750
Abendessen Windhoek: ZAR 150 -300
Halbtägige Kanutour: ZAR 250 - 300

BOTSWANA
Bushman Walk USD 15 - 25
Pirschfahrt im Okavango Delta (vorbehaltlich Verfügbarkeit)

SIMBABWE / VICTORIA FÄLLE:
Zambezi Sonnenuntergangs-Bootstour USD 100 - 110
Abendessen in lokalem Restaurant USD 25 - 60
Bungee Jumping USD 160 - 190
Helikopterrundflug USD 160 - 180
White Water Rafting USD 150 - 170

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Preise/Aktivitäten nur der Orientierung dienen und sich jederzeit ändern können.
1. Tag: Victoria Falls
Individuelle Anreise nach Victoria Falls.

Wir können es kaum erwarten, denn heute besuchen wir die mächtigen Victoria Wasserfälle und werden die gigantischen Wassermassen aus nächste Nähe erleben. Es gibt zahlreiche Aussichtspunkte, die verschiedene Perspektiven und großartige Fotomotive eröffnen. Wir verbringen den ganzen Tag in Victoria Falls und daher bleibt genügend Zeit, um an einer der vielen optionalen Ausflüge und Aktivitäten teilzunehmen.

Sollten Sie weitere der zahlreichen Aktivitäten teilnehmen wollen, dann sollten Sie ein paar Tage früher anreisen.

Übernachtung: Rainbow Hotel
(-/M/A)

Activity Package:
Eintrittsgebühr zum Victoria Falls Nationalpark

2. Tag: Victoria Falls - Kasane / Chobe River
Wir lassen die Vic Falls hinter uns und überqueren die Grenze zu Botswana. Die Fahrt führt uns nach Kasane, wo wir unser Camp am Ufer des malerischen Chobe Flusses aufschlagen. Am Nachmittag unternehmen wir Bootstour auf dem Fluss und halten unsere Kameras bereit, um Fotos von Elefanten, Nilpferden und vielen weiteren Wildtieren zu schießen.

Der Chobe Nationalpark ist der zweitgrößte Park in Botswana und umfasst ein Gebiet von 10.566 Quadratkilometer. Der Park ist Teil eines Mosaiks aus Seen, Inseln und Lagunen, die durch das Flusssystem des Kwando, Linyati und Chobe entstanden sind. Die Gegend ist besonders für seine Elefanten und Büffelherden bekannt. Die Elefantenpopulation umfasst derzeit ca. 120.000 Tiere. Die Chobe Elefanten wandern bis zu 200 km vom Chobe und Linyati Fluss, wo sie sich während der Trockenzeit versammeln, bis zu den Pfannen im südöstlichen Teil des Parks, während der Regenzeit.

Übernachtung: Campingplatz bei der Thebe River Lodge
Fahrstrecke: ca. 100 km
(F/M/A)

Activity Package:
Bootstour auf dem Chobe River

Optionale Aktivität:
3-stündige Fotosafari per Boot (inkl. Nutzung einer digitalen Spiegelreflexkamera)


3. Tag: Kasane - Caprivi / Okavango River
Wir starten bereits am frühen Morgen, um eine Pirschfahrt im Chobe Nationalpark zu unternehmen. Nach diesem eindrucksvollen Abenteuer in der Wildnis überqueren wir die Grenze nach Namibia und fahren in den Caprivi Streifen. Auf unserem Weg zum nächsten Camp passieren wir wunderschöne Landschaften. Diese Region ist für viele Wildtiere eine wichtige Migrationsroute auf dem Weg von Botswana nach Angola. Ein wunderschöner Sonnenuntergang empfängt uns in unserem Camp, das sich im Panhandle Gebiet des Okavango Deltas befindet.

Übernachtung: Campingplatz bei der Rainbow River Lodge
Fahrstrecke: ca. 435 km
(F/M/A)

Activity Package:
Pirschfahrt im Chobe Nationalpark

4. Tag: Okavango Delta
Der Ausflug ins Okavango Delta kann beginnen! Wir steigen um auf unsere Boote, die uns durch das verschlungene Kanalsystem des Okavango Deltas nach Saronga bringen. Von hier aus fahren wir mit einem 4x4-Fahrzeug noch tiefer ins Delta zu unserem Campingplatz, wo wir uns die nächsten beiden Nächte aufhalten werden. Nach der Ankunft erwartet uns ein Mokoro Ausflug, den wir bei einem schönen Sundowner mit Blick auf das Okavango Delta ausklingen lassen.

Wir übernachten in einem 100.000 Hektar großen privaten Konzessionsgebiet im Norden des Okavango Deltas, das ein Höchstmaß an Privatsphäre bietet und uns einen noch tieferen Einblick ins Delta ermöglicht als jemals zuvor. In diesem Gebiet sind wir die einzigen Besucher und werden keine anderen Safaritouristen antreffen. Wir betreten eine Wildnis, deren Vielzahl an Wildtiere und Vogelreichtum uns den Atem rauben wird: Löwen, deren Gebrüll in der Nacht endlos weit zu hören ist, oder Büffel, die zu hunderten die Wasserkanäle des Deltas durchstreifen.

Vor Ort stehen eine Vielzahl an optionalen Aktivitäten zur Verfügung, um noch mehr Wildnis zu erleben: auf Pirschfahrten, Walking-Safaris mit erfahrenen Guides, Mokoro-Bootstouren im Sonnenuntergang. Die möglichen Aktivitäten sind abhängig vom Wasserstand.

Der Ausflug ins Okavango Delta bietet neben all dem Abenteuererlebnis auch einen Hauch von Komfort, denn wir übernachten in feststehenden, permanenten Dome-Zelten. Das Camp verfügt über sanitäre Einrichtungen mit Warmwasser-Duschen, eine Bar und sogar einen Pool. Lasst Euch überraschen, was das Camp sonst noch zu bieten hat!

Übernachtung: Jumbo Junction (permanente Dome-Zelte)
(F/M/A)

Activity Package:
- Ausflug ins Okavango Delta

Hinweis:
Sollten Sie das Activity Package nicht gebucht haben, verbringen Sie diese beiden Tage auf dem Campingplatz bei Etsha, der sich an einer wunderschönen Lagune befindet, wo auch unser Truck sowie Fahrer verbleiben.


5. Tag: Okavango Delta
Bereits am frühen Morgen machen wir uns auf, um die unglaubliche Wildnis des Okavango Deltas zu erkunden. Mit Mokoros gleiten wir gemächlich durch die Wasserwege und erleben diese unberührte und einzigartige Landschaft. Auf einer der größeren Inseln begeben wir uns an Land und begeben uns auf einen Naturspaziergang, bei dem es auch gute Chance gibt Wildtiere zu sichten. Anschließend kehren wir zu unserem Camp zurück, wo bereits das Frühstück auf uns wartet. Danach gibt es genug Zeit zum Entspannen und um die wunderbare Umgebung in Ruhe zu genießen, bevor wir uns am späten Nachmittag wieder auf das Wasser für eine Bootstour zu Sonnenuntergang begeben.

Übernachtung: Jumbo Junction (permanente Dome-Zelte)
(F/M/A)

6. Tag: Okavango Delta - Maun
Heute heißt es Abschied nehmen vom Okavango Delta. Wir werden mit einem Boot durch die Kanäle des Deltas gefahren, bevor wir wieder auf unseren Truck treffen. Nach dem Mittagessen fahren wir weiter nach Maun.

Übernachtung: Campingplatz Sitatunga oder Campingplatz Island Safari Lodge
Fahrstrecke: ca. 30 km
(F/M/A)

7. Tag: Maun - Ghanzi
Unser Ziel für den heutigen Tag ist Ghanzi. Dort angekommen, schlagen wir unsere Zelte auf und treffen uns mit den einheimischen San-Buschmännern, die uns ihre traditionellen Tänze vorführen werden.

Übernachtung: Campingplatz Ghanzi Trail Blazers
Fahrstrecke: ca. 290 km
(F/M/A)

8. Tag: Ghanzi - Windhoek
Es steht uns ein langer Fahrtag bis zur Grenze Namibias und weiter bis nach Windhoek bevor. Ankunft am frühen Abend in der namibischen Hauptstadt. In unserem Truck unternehmen wir eine kurze Stadtrundfahrt.

Übernachtung: Arebbush Lodge (Doppelzimmer)
Fahrstrecke: ca. 520 km
(F/M/-)

9. Tag: Windhoek - Etosha Nationalpark
Wir verlassen Windhoek und reisen in Richtung Norden. Wir machen Halt an einem bekannten Handwerksmarkt, wo man nach schönen lokalen Souvenirs stöbern kann. Danach geht es weiter zum wunderbaren Etosha Nationalpark. Bereits während der Fahrt zu unserem Campingplatz, der sich innerhalb des Nationalparks befindet, können wir bei einer Pirschfahrt die ersten Wildtiere beobachten.

Inkludierte Aktivität:
- Eintrittsgebühr in den Etosha Nationalpark
- Pirschfahrt am Nachmittag im Truck

Übernachtung: Camp Namutoni, Okaukuejo, Halali oder Mokuti
Fahrstrecke: ca. 170 km
(-/M/A)

10. Tag: Etosha Nationalpark
Der Etosha Nationalpark ist das bedeutendste Schutzgebiet Namibias. Tausende von Tieren wie Gnus, Springböcke, Zebras, Kudus, Giraffen, Geparden, Leoparden, Löwen und Elefanten ist der Park ein Zuhause. Die kargen Graslandschaften im Etosha ermöglichen uns einzigartige Beobachtungen afrikanischer Wildtiere, welche sich normalerweise in dichter Vegetation verstecken. Wir unternehmen eine ganztägige Pirschfahrt, um die afrikanische Tierwelt zu entdecken. Die lichtdurchfluteten Wasserlöcher nahe der Campingplätze ziehen am Abend und in der Nacht viele Tiere an, so dass uns spektakuläre Wildtierbeobachtungen sichern sein werden.

Übernachtung: Camp Namutoni, Okaukuejo, Halali oder Mokuti
(F/M/A)

11. Tag: Etosha NP - Outjo
Am Morgen unternehmen wir nochmal eine Pirschfahrt im Etosha Nationalpark, bevor es weiter nach Outjo geht. Hier können wir den Nachmittag entspannt am Pool verbringen und uns ausruhen.

Übernachtung: Campingplatz Etotongwe
Fahrstrecke: ca. 120 km
(F/M/A)

12. Tag: Khorixas - Besuch Himba Stamm
Die Reise führt uns ins nördlich gelegene Inland Richtung Kamanjab und zum Stamm der Himba. Die Himba sind Nachfahren des Herero Stammes und sprechen daher einen Dialekt der Herero Sprache. Die Himba sind ein semi-nomadisches Hirtenvolk, die in erster Linie Kühe und Ziegen züchten, in dieser trockenen und rauen Landschaft. Durch ihre sehr spezielle Kleidung und Schmuck, sowie ihren traditionellen Lebensstil gehören zu einem der meist fotografierten Völker der Welt. Die Führung durch das Himba Dorf wird Ihnen einen fantastischen Einblick in das Leben und Sitten der Ova-Himba geben. Für viele Leute ist die Begegnung mit diesem völlig anderen Lebensstil eine bewegende Erfahrung. Der Besuch des Dorfes ist keine Show oder menschlicher Zoo, sondern eine Einladung in die Häuser und Leben dieser einzigartigen Menschen. Respektieren Sie bitte das Leben und Riten der Himba, so wie die Himba auch Ihre Sitten und Gebräuche respektieren.

Activity Package:
Besuch des Himba Stammes

Übernachtung: Campingplatz Igowati oder Khorixas Lodge
Fahrstrecke: ca. 130 km
(F/M/A)

13. Tag: Khorixas - Spitzkoppe - Swakopmund
Wir lassen das Inland hinter uns und reisen an die atlantische Küste in Richtung Swakopmund. Unterwegs besuchen wir Spitzkoppe, einen beeindruckenden Inselberg und heiligen Platz der San. Die Spitzkoppe, ein kahler Granitfels, wird auch als das "Matterhorn Namibias" bezeichnet. Wir unternehmen mit unserem Guide einen Spaziergang durch diese wunderschöne Landschaft. Die Gegend ist bekannt für seine vielen Felsmalereien der Buschmänner.
Danach geht unsere Reise weiter nach Swakopmund, wo der Guide uns über die Abenteuer-Aktivitäten informiert.

Übernachtung: Haus Garnison (Doppelzimmer)
Fahrstrecke: ca. 310 km

14. Tag: Swakopmund
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung und bietet Raum für individuelle Gestaltungsmöglichkeiten in und um Swakopmund. Es ist interessant einen Spaziergang durch die Stadt zu unternehmen und sich die schönen Gebäude anzuschauen oder sich im Museum über die Geschichte des ehemaligen Deutsch-Südwest-Afrika zu informieren. Entdecken Sie die Geschäfte und Cafés der Stadt. Zum Abendessen sollten Sie eines der zahlreichen guten Restaurants besuchen.

Übernachtung: Haus Garnison (Doppelzimmer)
(F/-/-)

15. Tag: Swakopmund - Sesriem
Wir verlassen Swakopmund und reisen weiter gen Süden in die mysteriöse Namib Wüste. Ein lokaler Experte wird uns während einer Wanderung durch die Wüste das erstaunlich vielfältige Ökosystem zeigen und uns erklären, wie die Buschmänner in dieser harschen Umgebung überleben konnten. Am Abend genießen wir den atemberaubenden Sternenhimmel und lauschen der absoluten Stille der Wüste, die nur gelegentlich durch das Heulen eines Schakals oder dem Bellen des einzigartigen "Bellenden Geckos" unterbrochen wird.

Activity Package:
Geführte Wüstenwanderung mit lokalem Experte

Inkludiertes Highlight:
Sesriem Canyon

Übernachtung: Campingplatz bei der Hammerstein Lodge oder Betesda Lodge
Fahrstrecke: ca. 430 km
(F/M/A)

16. Tag: Sossusvlei Dünen
Heute verbringen wir den Tag im Namib Naukluft Nationalpark. Wir wandern hinauf auf die Düne 45, ein "Must-do" für alle Namibia-Reisenden, und genießen von dort einen Ausblick. Die Dünen von Sossusvlei sind die höchsten der Welt. Im Anschluss haben wir die Möglichkeit Sossusvlei zu Fuß zu erkunden. Im Anschluss besteht die Möglichkeit einen Transfer nach Deadvlei zu nehmen, wo Sie die Wüste genauer erkunden können. Am Nachmittag unternehmen wir eine kurze Wanderung in den Sesriem Canyon.

Der Namib-Naukluft Nationalpark ist die Heimat für eine erstaunliche Anzahl an Kreaturen, die in diesem hyper-ariden Klima überleben können, wie unteranderem Schlangen, Geckos, einige aussergewöhnliche Insektenarten, Hyänen, Schakale und Gemsböcke. Die Sanddünen sind die höchsten der Welt, wobei die Dune 45 die bekannteste ist und eine Höhe von 170 Metern erreicht.

Inkludierte Aktivität:
- Sossuvlei Erkundung
- Wanderung zur Düne 45

Übernachtung: Campingplatz bei der Hammerstein Lodge oder Betesda Lodge
Fahrstrecke: ca. 130 km
(F/M/A)

17. Tag: Fish River Canyon
Weiter gen Süden ist unser nächstes Ziel der Fish River Canyon, der zweitgrößte Canyon der Welt. Der Fish River ist mit 650 km Länge der zweitlängste Fluss Namibias. Wir unternehmen einen Spaziergang entlang des Canyons, um von einem Aussichtspunkt den Ausblick zu erleben.

Übernachtung: Campingplatz Ais Ais
Fahrstrecke: ca. 425 km
(F/M/A)

18. Tag: Gariep / Orange River
An unserem letzten Tag in Namibia reisen wir in Richtung des Orange/Gariep River, dem Grenzfluss zwischen Namibia und Südafrika. Wir schlagen unser Camp am Ufer des Flusses auf. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit eine optionale Kanutour auf dem Fluss zu unternehmen. Wer es lieber entspannt mag, kann auf dem Campingplatz relaxen und sich beim Schwimmen erfrischen.

Übernachtung: Campingplatz Felix Unite oder Campingplatz bei Norotshama Lodge
Fahrstrecke: ca. 205 km
(F/M/A)

19. Tag: Cederberg Region / Citrusdal
Es erwartet uns eine lange Fahrt durch die nördliche Kapregion und das Namaqualand. Das Northern Cape ist eines der größten Obstanbaugebiete in Südafrika. Das Namaqualand ist im südafrikanischen Frühling (besonders August & September) für seine Blütezeit bekannt, wenn die Landschaft mit wahren Blütenteppichen überzogen ist! Nach der Ankunft werden wir eine Weinprobe genießen und am Abend bei einem traditionelles Abendessen verköstigt.

Activity Package:
Weinverkostung & landestypisches Abendessen

Übernachtung: Campingplatz Markuskraal
Fahrstrecke: ca. 500 km
(F/M/A)

20. Tag: Citrusdal - Kapstadt
Die letzte Etappe unserer Overlandtour führt uns nach Kapstadt, die liebevoll auch "Mutterstadt" genannt wird. Unterwegs legen wir einen Stopp in Table View ein, wo sich wundervolle Fotomotive der Stadt vor dem Tafelberg bieten. Unsere Tour endet mit Ankunft in Kapstadt am Nachmittag.

Fahrstrecke: ca. 250 km
(F/M/-)
Jetzt anfragen oder buchen
  • September 2017

    • 23.09.2017 - 12.10.2017 Freie Plätze 1.095 € anfragen buchen
    • 26.09.2017 - 15.10.2017 Freie Plätze 1.095 € anfragen buchen
  • Oktober 2017

    • 03.10.2017 - 22.10.2017 Freie Plätze Start garantiert 1.095 € anfragen buchen
    • 14.10.2017 - 02.11.2017 Freie Plätze 1.095 € anfragen buchen
    • 24.10.2017 - 12.11.2017 Freie Plätze 1.095 € anfragen buchen
  • November 2017

    • 04.11.2017 - 23.11.2017 Freie Plätze Start garantiert 1.095 € anfragen buchen
    • 07.11.2017 - 26.11.2017 Freie Plätze 1.095 € anfragen buchen
    • 14.11.2017 - 03.12.2017 Freie Plätze 1.095 € anfragen buchen
    • 25.11.2017 - 14.12.2017 Freie Plätze 1.095 € anfragen buchen
  • Dezember 2017

    • 05.12.2017 - 24.12.2017 Freie Plätze Start garantiert 1.095 € anfragen buchen
    • 16.12.2017 - 04.01.2018 Freie Plätze Start garantiert 1.095 € anfragen buchen
    • 19.12.2017 - 07.01.2018 Freie Plätze 1.095 € anfragen buchen
    • 26.12.2017 - 14.01.2018 Freie Plätze 1.095 € anfragen buchen
ACTIVITY PACKAGE:
ZAR 7.620 (ca. 508 EUR)

Dieses Paket beinhaltet die besten Ausflüge und Aktivitäten der Tour. Wenn Sie an den inkludierten Aktivitäten teilnehmen möchten, so muss das Paket vorab zusammen mit der Tour gebucht werden. Die Bezahlung kann wahlweise vorab erfolgen oder am ersten Tourtag direkt an den Reiseleiter. Sie haben natürlich die Möglichkeit die einzelnen Ausflüge individuell vor Ort zu buchen, allerdings kann die Verfügbarkeit der Ausflüge in diesem Fall nicht garantiert werden. Der Reiseverlauf ist inklusive der Aktivitäten des Activity Packages beschrieben.

Das "Activity Package" umfasst folgende Aktivitäten:
- Eintrittsgebühr Victoria Falls NP
- Bootstour im Chobe Nationalpark
- Pirschfahrt im Chobe Nationalpark
- 3-tägige Okavango Delta Exkursion
- Besuch eines Himba Stammes
- geführte Wüstenwanderung mit lokalem Guide in Sesriem
- Weinprobe und landestypisches Abendessen in Südafrika

VARIANTE
Diese Tour ist auch in umgekehrter Richtung (Kapstadt - Victoria Falls) buchbar.
Tourcode: 138U11001

Diese Tour ist auch als Upgrade-Version mit Unterbringung in festen Unterkünften buchbar. Tourcode: 138Y11090

MITWIRKUNG UND INTERAKTION - IHRE MITHILFE WIRD ERWARTET
Auch wenn die Crew die meiste Arbeit erledigt, wird Ihre Mithilfe bei den täglich anfallenden Arbeiten auf dieser Tour erwartet. Ihre Mithilfe trägt einen enormen Anteil zum Gelingen der Tour bei. Je mehr Zeit die Guides für Sie haben, desto schöner wird die Tour.
Folgende Arbeiten sind zu erledigen, an den sich alle Tourteilnehmer abwechseln beteiligen:
* selbstständiges Be- und Entladen des Gepäcks
* Auf- und Abbau Ihres Zeltes
* Bieten Sie Ihre Hilfe bei der Zubereitung der Mahlzeiten an
* Sauberhalten des Trucks
* Abwasch des Geschirrs
* Hilfebei Be- und Entladen des Trucks (Stühle, Camping Equipment etc.)
* Auf- und Abbau des Camps (Stühle, Camping Equipment etc.)
A. Schwarz 2012-12-24

Liebes moja Travel Team!

Ich möchte von meiner 4-wöchigen Afrika-Reise berichten!

Zunächst flog ich von Frankfurt nach Entebbe, Uganda, wo ich am Flughafen vom netten Fahrer der Partneragentur vor Ort begrüßt und nach Kampala ins Hotel gebracht wurde.
Nach einer erholsamen Nacht ging es am nächsten Tag in die Bwindi-Berge, um die Berggorillas zu besuchen. Die 11-stündige Fahrt über Stock und Stein verging sehr rasch, da es am Straßenrand stets interessante Dinge zu beobachten gab: Märkte, Kinder auf dem Weg zur Schule, Viehherden, allerlei Händler und Arbeiter, tropische Vegetation mit Bananenstauden und Teeplantagen, und sogar Tiere, da wir durch den Queen Elisabeth Nationalpark fuhren (Elefanten, Zebras, Affen, Antilopen...).

In Bwindi bezog ich mein Zeltcamp, mit eigenem luxuriösem Badezimmer, und machte mich am nächsten Tag auf zum Gorilla Tracking. Nach wunderschöner 2-stündiger Wan­derung erreichten wir die Habanginga-Gorilla-Gruppe. Es war eine faszinierende Erfahrung, den großen Tieren so nah zu sein und ich konnte tolle Fotos machen. Die Guides und Träger machten die doch anstrengende Wanderung im Impenetrable Forest zu einer sehr angenehmen Tour und erzählten viele interessante Dinge über die Gorillas, aber auch über die Berge und die dort lebende Bevölkerung, die an den touristischen Einnahmen beteiligt wird.

Im Dorf zurück sah ich mir die Schule und das Waisenhaus an, dies hat mich sehr berührt. Ich finde es sehr gut, dass die Gelder aus dem Tourismus mit den Menschen dort zu Gute kommen, denn es gibt viele Förderprojekte. Nach Bwindi blieb ich noch einige Tage in Kampala bei einer Freundin, und sah unter Anderem die riesige Ghadafi-Moschee.

Meine Reise ging darauf hin weiter über Ruanda und Johannesburg nach Victoria Falls in Simbabwe.
In der Adventure Lodge lernte ich bereits einige Mitreisende und Guides kennen. Insgesamt war es dort ein bisschen chaotisch, was aber sicherlich auch an den schwierigen Umständen in Simbabwe lag. Die Victoria Fälle waren sehr beeindruckend. Zudem nahm ich an einer Rafting Tour teil und bin mir sicher, vorher noch nie so Adrenalin-geflutet gewesen zu sein wie auf dem Zambezi! Ein Muss in Victoria Falls.

Am nächsten Tag verließen wir mit dem nagelneuen Truck und unseren zwei sehr sehr lieben und geduldigen Guides Zimbabwe nach Botswana. Es gab fantastische Safaris zu Land und zu Boot im Chobe Park, bevor wir mit dem Einbaum ins Okavango Delta gebracht wurden. Hier gab es außer uns nur die Natur und spätenstens jetzt waren Alltagsstress und Hektik weit weg.

Auch in Namibia faszinierte mich neben den netten und zuvorkommenden Menschen am meisten die wunderschöne Landschaft - Etosha-Pfanne, Namib-Wüste, Spitzkoppe, Kingfishers Canyon.... mitten in der Natur zu zelten war eine tolle Erfahrung und an die sandigen Füße gewöhnte man sich schnell. Sehr interessant waren auch die Begegnungen mit den verschiedenen Stämmen der Himba und Herero, deren Lebensumstände und -weisen für mich teilweise unglaublich erschienen. Unsere Tour endete in Kapstadt, wo ich den Luxus eines Sternehotels direkt am Greenmarket mit roof-top pool genoss. Zusammen mit den anderen Tourteilnehmern genossen wir die bunte Stadt nach unseren einsamen Wüstentagen.

Dies war meine zweite und sicherlich nicht meine letzte Afrika-Reise :)
Vielen Dank für die Hilfe und die gute Organisation bei Buchung und Durchführung!
Viele Grüße,