Simien Mountains & Besteigung des Ras Dashen Äthiopien

Simien Mountains & Besteigung des Ras Dashen

  • Trekkingabenteuer durch spektakuläre Berglandschaften im Hochland von Abessinien
  • Besuch der prachtvollen Paläste in Gondar
  • Simien-Gebirge - UNESCO Weltnaturerbe
  • Schroffe Gipfel, Steilhänge und Tafelberge
  • Besteigung des höchsten Berges Äthiopiens
  • Erkundung der eindrucksvollen Felsenkirchen von Lalibela
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

14 Tage Äthiopien

ab  2.380 € Anfragen oder buchen

Dieses Trekking-Abenteuer führt in das eindrucksvolle Hochland von Äthiopien. Bezwingen Sie einen der höchsten Gipfel Afrikas - den geheimnisvollen Ras Dashen im Herzen der malerischen Simien Mountains. Die Simien Mountains sind besonders für ihre außergewöhnliche Tier- und Pflanzenwelt, die eindrucksvollen Täler, tiefen Schluchten und emporragenden Gipfel bekannt. Eine bizarre Bergwelt mit unglaublicher Vielfalt an Gipfeln, spektakulären Schluchten und Tafelbergen wird sichtbar, wenn man die Berge in stetigem Auf und Ab und auf abenteuerlichen Serpentinenrouten durchquert. Eine anspruchsvolle Trekkingtour inmitten traumhafter Berglandschaften. Im Anschluss an diese packende Bergtour besichtigen Sie die berühmten Felsenkirchen von Lalibela. Erleben Sie eine spannende Trekkingreise kombiniert mit den Höhepunkten äthiopischer Kultur und Geschichte.

1. Tag: Addis Abeba
2. Tag: Gondar
3. Tag: Gondar - Sankaber (3.230m)
4. Tag: Sankaber - Geech (3.600m)
5. Tag: Geech - Imetgogo - Chenek (3.600m)
6. Tag: Chenek - Ambiko (3.170m)
7. Tag: Gipfeltag Ras Dashen (4.620m)
8. Tag: Ambiko - Arkwasiye (3.600m)
9. Tag: Arkwasiye - Lamo (2.000m)
10. Tag: Lamo - Mulet (2.000m)
11. Tag: Gondar
12. Tag: Lalibela
13. Tag: Lalibela
14. Tag: Lalibela - Addis Abeba

Leistungen enthalten

  • Äthiopien Trekkingtour gemäß Reiseverlauf
  • Unterkunft und Mahlzeiten wie angegeben
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen inkl. Eintrittsgebühren lt. Programm
  • 3 Inlandsflüge mit Ethiopian Airlines (Addis Abeba - Gondar, Gondar - Lalibela, Lalibela - Addis Abeba)
  • komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Maultiertreiber und Maultiere für den Gepäcktransport während des Trekkings

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum
  • Reiseversicherung
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Flughafen- und Ausreisesteuern

Unterbringung

6x Mittelklasse-Hotel
8x Camping

Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern und Zwei-Personen-Zelten. Alleinreisende werden gemeinsam mit einem/r Mitreisenden des gleichen Geschlechts untergebracht (sofern weitere Anmeldungen vorliegen). Sollte kein halbes Doppelzimmer möglich sein, ist die Zahlung des Einzelzimmerzuschlags obligatorisch.

Die Campingausrüstung wird zur Verfügung gestellt. Sie müssen lediglich einen Schlafsack mitbringen.
EZ-Zuschlag: 290 EUR

Verpflegung

13x Frühstück
12x Mittagessen
12x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter/Bergführer (je nach Verfügbarkeit auch deutschsprachiger Reiseleiter möglich), lokale Begleitmannschaft während der Trekkingtour, Scoutservice, Maultiertreiber und Maultiere für den Gepäcktransport während des Trekkings in den Simien Mountains

Transportarten

Zu Fuß, Flugzeug, Minibus

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

ab/bis Flughafen Addis Abeba inklusive
1. Tag: Addis Abeba
Individuelle Anreise nach Addis Abeba. Sie werden bereits am Flughafen erwartet und begrüßt. Transfer zum Hotel. Im Anschluss starten wir zu einer Besichtigungstour durch die Hauptstadt. Sie sehen das Nationalmuseum, sowie den größten Freiluftmarkt in ganz Afrika, den "Mercato". Vom Entoto (dem Hausberg von Addis Abeba genießen sie den Ausblick auf die Stadt. Dank der Lage auf etwa 2500 Meter über dem Meeresspiegel, herrscht in der Stadt das ganze Jahr über ein angenehmes Klima mit durchschnittlich 25°C.

Übernachtung: Hotel Jupiter Bole****

2. Tag: Addis Abeba - Gondar
Mit dem Flugzeug geht es nach Gondar, wo es mehr Schlösser und Burgen als in jeder anderen afrikanischen Stadt gibt. Die ehemalige Kaiserstadt gilt als Zentrum der äthiopischen Kunst und Literatur. Wir besuchen den Palast, die berühmte Kirche Debre Birhan Selassie und das Bad des Königs Fasilidas.

3. Tag: Gondar - Sankaber (3.230m)
Auf der Fahrt nach Debark, dem Tor zum Simien-Nationalpark, erhalten wir bereits einen Vorgeschmack auf die spektakuläre Landschaft, durch die wir in den nächsten Tagen wandern werden. In Debark befindet sich das Parkhauptquartier und hier erfolgt die Registrierung aller Bergwanderer. Nachdem die Formalitäten erledigt sind, fahren wir über eine Piste hinauf ins Hochland und erreichen in ca. 3.200m Höhe den Ausgangspunkt unserer Trekkingtour. Hier erwartet uns bereits unsere Begleitmannschaft (Bergführer, Koch, Assistent, Scout) für die kommenden Tage und wir treffen letzte Vorbereitungen. Zusammen mit den Maultieren und den Tierhirten begeben wir uns auf die erste Etappe der Wanderung.  Wir folgen einem hügeligen Pfad durch die eindrucksvolle Berglandschaft. Weite Hochplateaus wechseln sich mit steil abfallenden Schluchten ab, und es wird deutlich, warum diese Region auch als das Dach Afrikas bezeichnet wird: Viele Gipfel des Simien-Gebirges erreichen über 4000 m Höhe. Hier ist die Heimat vieler endemischer Tier- und Pflanzenarten, wie dem Blutbrustpavian. Am Nachmittag erreichen wir den Campingplatz in Sankaber. Von hier aus bieten sich atemberaubende Ausblicke auf das Tiefland.
Gehzeit: 3 Std. (10 km)

4. Tag: Sankaber - Geech (3.600m)
Von Sankaber geht es weiter zum Camp Geech. Das Terrain in diesem Gebiet ist vielseitig; an einigen Stellen sehr fruchtbar, an anderen wiederum rau. Zunächst folgen wir der Plateaukante über ein hügeliges Terrain. Wir steigen am oberen Ende des Flusses Wazla Wenz zur Klippe hinab, wo uns eine eindrucksvolle Aussicht auf den Jinbar Wenz Wasserfall erwartet. Anschließend geht es wieder bergauf und durch Waldgebiet weiter zum kleinen Dorf Geech und dem Camp.
Gehzeit: 7-8 Std. (17 km)

5. Tag: Geech - Imetgogo - Chenek (3.600m)

Auf diese Etappe erwartet uns ein absolutes Highlight! Vom Geech Camp wandern wir zum Aussichtspunkt Imetgogo (3.926 m). Der Weg führt längere Zeit sehr flach ansteigend über das Hochplateau und schließlich über ein etwas felsigeres Stück hinauf des Steilhangs. Von diesem hohen Kantenpunkte des flachen Hochplateaus erwartet uns eine einmalige Aussicht. Unbeschreiblich und unvergleichbar sind die Landschaften, auf die wir blicken – vielleicht die schönsten im Simien-Gebirge. Von Imetgogo können wir fast den gesamten Routenverlauf der kommenden Trekkingetappen überblicken. Unsere Wanderung geht weiter und wir besteigen unseren den  Viertausender Gipfel Imatiye (4.040m). Danach steigen wir hinab in eine Plateaumulde und weiter bis zum Camp Chenek. Dieses Camp ist das höchstgelegene der Trekkingtour und bietet uns fantastische Aussichten.
Gehzeit: 6-7 Std. (17 km)

6. Tag: Chenek - Ambiko (3.170m)
Eine lange Wanderung von Chenek nach Ambiko liegt vor uns, dem Basislager für die Ras Dashen Besteigung. Früh am Morgen brechen wir auf und queren den Bwahit Pass (4.200 m). Unterwegs sehen wir erstmals den Ras Dashen, den wir am nächsten Tag besteigen werden. Der Weg führt an einer Felskante entlang. Hier bestehen große Chancen den endemischen und vom Aussterben bedrohten Walia-Steinbock zu sehen. Wir erreichen das Camp in Ambiko.
Gehzeit: 9-10 Std. (25 km)

7. Tag: Gipfeltag Ras Dashen (4.620m)
Wir starten gegen 5 Uhr am Morgen. Auf staubigen, steilen Pfaden nehmen wir den Berg in Angriff.  Wir gewinnen recht schnell an Höhe und bald erreichen wir die Schulter eines Bergkammes. Der Weg wird nun flacher und wir queren die Bergketten gen Osten bis wir ein weitläufiges Plateau erreichen. Nun wandern wir  in einem vegetationsarmen und steinigen Gelände in Richtung Ras Dashen. Es ist gar nicht so einfach den höchsten Punkt in diesem Gelände zu erkennen, denn optisch lassen sich die verhältnismäßig ähnlich hohen Erhebungen kaum unterscheiden. Unser Bergführer kennt jedoch das Ziel und nach einer letzten kurzen Kletterei ist es geschafft! Der Gipfel des Ras Dashen ist bezwungen! Wir haben den fünfthöchsten Gipfel Afrikas und den höchsten Äthiopiens erfolgreich bestiegen. Bei einer wohlverdienten Gipfelpause können wir das gesamte Semien-Gebirge überblicken und die fantastische Aussicht genießen. Jetzt folgt noch der lange Abstieg entlang der Aufstiegsroute zurück zum Camp.
Gehzeit: 11-12 Std. (22 km)

8. Tag: Ambiko - Arkwasiye (3.600m)
Von Ambiko führt ein steiler Abstieg ins Tal zum Misheha-Fluss. Nach einem längeren steilen Aufstieg folgt flacheres Terrain und wir kommen an einigen abgelegenen Dörfern vorbei. Schließlich erreichen wir das Dorf Arkwasiye.
Gehzeit: 7-8 Std. (20 km)

9. Tag: Arkwasiye - Lamo (2.000m)
Wir lassen das Hochgebirge hinter uns, überqueren einige Erhebungen und wandern durch Täler. Während der Wanderung merken wir, wie sich das Klima ändert und es langsam wärmer wird. Wir steigen die nahe gelegene, vertikale Devil's Staircase hinab und erreichen Lamo, einer der schönsten Orte im gesamten Simien-Gebirge.
Gehzeit: 10 Std. (18 km)

10. Tag: Lamo - Mulet (2.000m)
Die letzte große Etappe gilt es heute zu absolvieren. Durch wunderschöne Landschaft geht es nach Mulet, wo wir ein letztes Mal unsere Zelte aufschlagen.
Gehzeit: 8 Std. (17 km)

11. Tag: Gondar
Wir werden am frühen Morgen abgeholt und zurück nach Gondar gebracht. Den Rest des Tages können wir für weitere Besichtigungen nutzen oder um uns von den anstrengenden Wandertagen zu erholen. Am Abend erwartet uns ein Festessen im bekannten Restaurant "4 Sisters", um unseren Erfolg zu feiern.

12. Tag: Lalibela
Am Morgen fliegen wir nach Lalibela. Wahrzeichen der Stadt sind die beeindruckenden Felsenkirchen, die auch heute noch zu den bedeutendsten Heiligtümern Äthiopiens zählen. Die Stadt gehört nicht zu Unrecht zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die wichtigsten Felsenkirchen befinden sich im Zentrum der Stadt und lassen sich gut zu Fuß erkunden. Wir spazieren durch schmale Verbindungsgänge, geheimnisvolle Durchgänge und über Treppen, die in Stein gemeißelt wurden und erkunden die erste Gruppe der insgesamt elf Kirchen.

13. Tag: Lalibela
Wir setzen unser Besichtigungsprogramm fort und erkunden die restlichen Kirchen von Lalibela. Abschluss der Besichtigung bildet die wohl bekannteste Felsenkirche, die Bete Gyorgis. Über einen schmalen Pfad erreichen wir ein kleines Felsplateau mit schönem Panoramablick. Die Kirche wurde komplett aus dem Felsen herausgearbeitet, keine Säule, kein Stein wurde nachträglich hinzugefügt. Ein Meisterwerk der Baukunst!

14. Tag: Lalibela - Addis Abeba
Wir genießen einen entspannten Morgen in Lalibela, bevor wir gegen Mittag zurück nach Addis Abeba fliegen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine weiterführende Stadtrundfahrt mit dem Besuch des Ethnologischen Museums (ehemaliger Palast des Kaisers) und der St. Georg Kathedrale.

Bis ca.18 Uhr steht Ihnen ein Tageszimmer zum Duschen und Umziehen zur Verfügung. Falls es der Flugplan erlaubt, laden wir Sie auf ein Abschieds-Abendessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore ein. Anschließend erfolgt der Transfer zum Flughafen. Individuelle Rück- oder Weiterreise.

Sollte die Rückreise oder der Weiterflug diesem Tag nicht möglich oder gewünscht sein, buchen wir Ihnen gerne eine zusätzliche Übernachtung im Hotel (z.B. Jupiter Bolge).
Jetzt anfragen oder buchen
  • November 2017

  • Dezember 2017

  • Januar 2018

  • Februar 2018

  • März 2018

  • Oktober 2018

  • Dezember 2018

Privattour
Gerne organisieren wir diese Äthiopien Trekkingtour auch ab 2 Personen als Privattour zu Ihrem Wunschtermin. Für Details und Preise kontaktieren Sie uns bitte.

Anforderungen
Abenteuerlust, eine gute Fitness, Flexibilität und die Bereitschaft zum Komfortverzicht sind wichtige Voraussetzungen für diese Trekkingtour. Es erwarten Sie steile Auf- und Abstiege und mehrstündige Wanderungen durch abwechslungsreiche Landschaften. Der Gipfelanstieg ist einfach, lediglich die letzte halbe Stunde zum Gipfel erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Eine gute Kondition und Fitness sind notwendig. Bergsteigererfahrung ist jedoch nicht erforderlich.

Inlandsflüge
Die im Tourpreis enthaltenen preisgünstigen Inlandsflüge sind nur in Verbindung mit einem Langstreckenflugticket von Ethiopian Airlines gültig. Bei Anreise mit einer anderen Fluggesellschaft muss ein Aufpreis berechnet werden. Wir erstellen Ihnen gerne ein Flugangebot passend zur Reise, so dass Sie von den besten Konditionen profitieren.

Anschlussprogramm
Entspannen Sie bei einem Badeaufenthalt im Indischen Ozean, z.B. auf der Insel Sansibar oder den Seychellen.