Highlights von Namibia & Botswana Namibia · Botswana · Sambia

Highlights von Namibia & Botswana

  • Victoriafälle: Ein Naturwunder der Welt & vielfältige Abenteueraktivitäten
  • Pirschfahrten im Caprivi & Etosha Nationalpark
  • Brandberg Felsmalereien
  • Küstenstadt Swakopmund
  • Namib Wüste & Sossusvlei Dünenwanderung
  • Kalahari: Buschwanderung mit San Buschmännern
  • Okavango Delta: Mokoro-Exkursionen und Buschwanderungen
  • Chobe Nationalpark: Bootsfahrt bei Sonnenuntergang auf dem Chobe River
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

21 Tage Namibia · Botswana · Sambia

ab  1.940 € zzgl. 2.000 ZAR (ca. 125 EUR)
Local Payment
Anfragen oder buchen

Erleben Sie auf dieser dreiwöchigen Campingtour das Beste was Botswana und Namibia zu bieten haben: Die donnernden Wassermassen der Victoria Fälle, den wildreichen Etosha Nationalpark, das charmante Swakopmund, die höchsten Sanddünen der Welt in Sossusvlei und die einzigartige Wasserwelt des Okavango Delta gehören ebenso wie traumhafte Landschaften, spektakuläre Safaris, freundliche Einheimische und unzählige Freizeitaktivitäten zum Tourprogramm. Kommen Sie mit auf diese abwechslungsreiche Overlandtour und lernen Sie das etwas andere Afrika hautnah kennen!

1.-2. Tag: Livingstone
3.-4. Tag: Caprivi
5. Tag: Rundu
6.-7. Tag: Etosha Nationalpark
8. Tag: Ugab Wilderness
9. Tag: Spitzkoppe
10.-11. Tag: Swakopmund
12.-13. Tag: Namib Wüste
14. Tag: Windhoek
15. Tag: Kalahari
16.-18. Tag: Okavango Delta
19. Tag: Makgadikgadi Pfannen
20. Tag: Chobe Nationalpark
21. Tag: Livingstone

Leistungen enthalten

  • Botswana und Namibia Campingsafari gemäß Programm
  • Transport im speziellen Overland-Truck
  • komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack und Kissen)
  • Eintritts- / Nationalparkgebühren
  • Aktivitäten, Ausflüge und Pirschfahrten wie beschrieben:
    • Mokoro-Ausflug ins Okavango Delta
    • Pirschfahrten im Etosha Nationalpark
    • Wanderung mit San Buschmann in der Kalahari
    • Bootstour auf dem Chobe River
    • Sossusvlei Dünenwanderung
    • Eintrittsgebühr zu den Victoria Fällen

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Local Payment
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Reiseversicherung
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld
  • Touristensteuer Botswana (US$30)
  • Visumgebühren
  • Flughafentransfers

Unterbringung

16x Camping auf Zeltplätzen
2x Wild-Camping im Okavango Delta
2x Gästehäuser

Die gesamte Camping-Ausrüstung (außer Schlafsäcke und Kissen) wird zur Verfügung gestellt. Die Zelte sind komfortabel (2,2 x 2,2 x 1,8 Meter), das Auf- und Abbauen ist relativ einfach und dauert lediglich etwa fünf Minuten. An den Fenstern und Türen sind Insektennetze angebracht. Wir verwenden etwa fünf Zentimeter dicke Matratzen, die warm und bequem sind. Die Campingstühle haben eine Rücklehne.

Camping: Wir übernachten für 16 Nächte auf den ausgezeichneten Campingplätzen in den Nationalparks. Im Allgemeinen sind die Campingplätze sehr gut ausgestattet, teilweise können diese jedoch auch sehr einfach sein. Die meisten Einrichtungen besitzen warme Duschen, Restaurants und Waschgelegenheiten für Kleidung.

Wildcamps: Zwei Nächte werden wir mitten im Busch in der Wildnis ohne Infrastruktur campieren, wo keinerlei Einrichtungen vorhanden sind. Wir versorgen uns komplett selbst und führen die gesamte Ausrüstung, Lebensmittel und Trinkwasser mit. Die Waschmöglichkeiten sind aufgrund der begrenzten Wassermengen, die auch zum Trinken und Kochen benötigt werden, eingeschränkt. In Wildgebieten dürfen keine Abfälle zurückgelassen werden. Wir wollen keinerlei Spuren zurücklassen und nehmen unseren Müll komplett wieder mit. Als Dusche dient uns eine einfache Busch-Dusche, sprich ein Eimerdusche. Weiterhin wird ein Plumsklo (mit Sitz) von der Mannschaft errichtet.

Gästehäuser: In Swakopmund übernachten wir in einem Gästehaus in Doppelzimmern mit privaten Badezimmern.

Auf Wunsch kann gegen Aufpreis während des Campings ein Einzelzelt gebucht werden.
Einzelzelt-Zuschlag: 174 EUR

Verpflegung

20x Frühstück
17x Mittagessen
12x Abendessen

Es erwarten Sie qualitativ hochwertige, leckere und gesunde Mahlzeiten und das dreimal täglich. Ausnahmen sind im Reiseverlauf angegeben, dann werden wir lokale Restaurants ausprobieren (auf eigene Kosten). Der Reiseleiter übernimmt den gesamten Einkauf und die Menüplanungen. Wo immer möglich, werden frische Lebensmittel eingekauft.

Was Sie erwarten können:
- Frühstück: Müsli mit Milch oder Brot / Toast, Marmelade und Obst mit Kaffee und Tee oder gelegentlich Englisches (warmes) Frühstück.
- Mittagessen: Käse, kaltes Fleisch, Fisch, Obst, Nudelsalate und Brot
- Abendessen: Eintöpfe, Barbecues, gebratenes Fleisch oder Curries, zubereitet über Holzfeuer oder mit Gaskochern.

Zu den Mahlzeiten werden folgende Getränke angeboten: Fruchtsäfte zum Frühstück und Tee oder Kaffee zum Frühstück und Abendessen. Alle anderen Getränke (auch Wasser) müssen selbst gekauft werden.

Sämtliche Kochutensilien sowie Teller, Tassen und Besteck haben wir dabei. Natürlich gehen wir auf die speziellen Bedürfnisse von Vegetariern und Allergikern ein.

Tourbegleitung

Zwei erfahrene, englischsprachige Reiseleiter.
Zu bestimmten Terminen auch deutschsprachige Reiseleiter (siehe "Zusatzinformationen")

Reiseleiter sind der Schlüssel zum Erfolg jeder Safari. Bei dieser Tour werden Sie mit 2 qualifizierten und registrierten Field Guides (FGASA) (Naturführern) unterwegs sein. Das bedeutet maximales Wissen, informatives und interessantes Reisen. Die Reiseleiter haben die Leidenschaft für Afrika, seine Menschen und das Wildlife, und sie lieben es, ihr Wissen mit den Gästen zu teilen.

Transportarten

LKW / Truck, Allradfahrzeug, Zu Fuß

Zusätzliche Übernachtungen

LIVINGSTONE
Waterfront Lodge (Standard Chalet)
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 117 EUR pro Person
Einzelzimmer: 177 EUR

Maramba Lodge (Standard Chalet)
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 64 EUR pro Person
Einzelzimmer: 91 EUR

Flughafentransfer

30 EUR pro Person und Strecke

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

NAMIBIA:
Quadbiking US$ 55
Dune Boarding US$ 50
Wüsten-Rundflug 1 Std. US$ 190
Wüsten-Rundflug mit Sossusvlei 2½ Std. US$ 400
Angelausflug 5 Std. US$ 165
Tandem-Fallschirmsprung US$ 240
Heißluftballonfahrt über Sossusvlei US$ 375

BOTSWANA:
Panoramaflug über das Okavango Delta US$ 95-120

SAMBIA / VICTORIA FALLS:
Pirschfahrten (2 Std) US$ 60
Reitausflug (2-3 Std) US$ 95
Helikopterflug US$ 180
Flug mit Mikroleichtflugzeug US$ 170
Rafting ½ Tag US$ 150
Rafting ganzer Tag US$ 185
River boarding US$ 210
Bungee Jump US$ 175
Kanufahrt auf dem Zambezi ½ Tag US$ 110
Kanufahrt auf dem Zambezi ganzer Tag US$ 145
Bootstour auf dem Zambezi bei Sonnenuntergang US$ 70
Zambezi Bootsfahrt inkl. Abendessen US$ 90

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Preise und Aktivitäten nur der Orientierung dienen und sich jederzeit ändern können.
1. - 2. Tag: Livingstone (Sambia)
Individuelle Anreise nach Livingstone. Die Gruppe trifft sich in Livingstone um 14:00 Uhr. Wie haben zwei Tage zur Erkundung der gigantischen Victoria Wasserfälle. Diese sind ein einzigartiges Naturwunder und stürzen spektakulär in die Schlucht des Sambesi. Abenteuerliche Aktivitäten sind vorhanden, Wildwasser-Rafting auf dem Sambesi Fluss oder ein waghalsiger Bungee Sprung aus 111 Metern Höhe (alle Aktivitäten optional). Natürlich können die Wasserfälle auch bei entspannteren Aktivitäten erlebt werden.

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr Victoria Fälle
Übernachtung: Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen und warmen Duschen, Swimmingpool, Restaurant & Bar
Verpflegung: 1x Frühstück
Optionale Aktivitäten: Wildwasser-Rafting, Bootsfahrt zu Sonnenuntergang auf dem Sambesi, Panorama-Rundflüge und vieles mehr

3. - 4. Tag: Caprivi       
Wir verlassen Livingstone und überqueren bei Sesheke in den Caprivi, ein schmaler Streifen ein schmaler Streifen der sich zwischen Angola, Sambia und Botswana erstreckt und zu Namibia gehört. Zahlreiche große Flüsse zieht eine Vielfalt von Säugetieren und Vögeln an. Uns stehen zwei Tage zur Erkundung dieser abgelegenen und wundervollen Region zur Verfügung. Wir besuchen auch die Popa Wasserfälle am Kavango River.

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr, Pirschfahrten und Bootsfahrten auf dem Kwando Fluss
Übernachtung: Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen und warmen Duschen, Swimmingpool, Restaurant & Bar
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Distanz/Fahrzeit: Tag 3 - 300 km, ca. 4 Stunden; Tag 4 - 200 km, ca. 3 Stunden

5. Tag: Rundu  
Morgens genießen wir die reichhaltige Vogelwelt, die das Camp umgibt. Dann setzen wir unsere Reise mit der Fahrt in westliche Richtung entlang des Kavango Flusses fort. Unterwegs kommen wir an Dörfern mit Grashütten und lokalen Holzschnitzereien vorbei. Die heutige Nacht verbringen wir auf einem Zeltplatz direkt neben dem Fluss in Rundu und genießen den spektakulären Sonnenuntergang.

Übernachtung: Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen und warmen Duschen, Swimmingpool, Restaurant & Bar
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 210 km, ca. 3 Stunden

6. - 7. Tag: Etosha Nationalpark           
Wir erleben den Etosha Nationalpark, den "Großen weiten Ort des trockenen Wassers" im tierreichen Nordwesten Namibias mit einer Vielzahl von verschiedenen Spezies. Wir unternehmen morgens und nachmittags Pirschfahrten durch die riesige trockene Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen um die Wasserlöcher herum bevor wir unser Camp in Namutoni, Halali oder Okaukuejo errichten, wo es beleuchtete Wasserlöcher gibt. (Je nachdem wo sich die Tierherden gerade bewegen, errichten wir unser Lager in einem dieser Etosha-Camps.)

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr zum Etosha Nationalpark, Pirschfahrten morgens und nachmittags
Übernachtung: Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen und warmen Duschen, Swimmingpool, Restaurant & Bar
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 450 km, ca. 6 Stunden
Optionale Aktivitäten: Nachtpirschfahrt im Etosha mit Fahrzeugen des Nationalparks

8. Tag: Ugab Wilderness
Unser nächster Stopp ist der Brandberg, wo wir unser Zeltplatz neben den ausgetrockneten Ugab Flussbett aufschlagen werden. Es ist die Heimat der seltenen Wüstenelefanten. Wir erkunden die Berge zu Fuß bei einer Wanderung mit unserem lokalen Guide, der uns durch die Region führt, welche durch Felsmalereien wie der "White Lady" geschmückt ist.

Inkludierte Aktivtäten: Geführte Wanderung zu den San Felsmalereien
Übernachtung: Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen und warmen Duschen, Swimmingpool
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 600 km, ca. 7½ Stunden

9. Tag: Spitzkoppe
Unsere Reise führt uns nun durch einige wunderschöne Wüstenlandschaften auf dem Weg in südliche Richtung. Markant sind die riesen Granitkuppeln von Spitzkoppe, die aus der Wüste herausragen. Wir bauen unser Zeltcamp am Fuße dieser massiven Kuppeln. Bei einer Wanderung erkunden wie die Gegend um Spitzkoppe. Die Ruhe und Weite tragen zur geheimnisvollen Stimmung dieses Ortes bei und wir genießen einen großartigen Sonnenuntergang.

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr Spitzkoppe
Übernachtung: Zeltplatz mit einfachen sanitären Einrichtungen
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 170 km, ca. 2½ Stunden

10. - 11. Tag: Swakopmund          
Unsere Fahrt führt über flache, weite Ebenen, die bis an die Küste reichen. Wir besuchen die Robbenkolonie am Cape Cross, wo man Tausende Pelzrobben an Land beobachten kann. Weiter südlich liegt die Küstenstadt Swakopmund. Ein freier Tag zum Erkunden der Stadt steht Ihnen zur Verfügung. Es besteht auch die Gelegenheit zum Dünenboarding oder einem Tandem-Fallschirmsprung (beides optional). Wir genießen das Abendessen in einem Restaurant (nicht inklusive).

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr Cape Cross Robbenkolonie
Übernachtung: Dunedin Star Guesthouse
Verpflegung: 2x Frühstück, 1x Mittagessen
Distanz/Fahrzeit: 250 km, ca. 3½ Stunden
Optionale Aktivitäten: Sandboarding, Tandem-Fallschirmsprung, Meerkanu-Safari, Panorama-Rundflüge uvm.

12. - 13. Tag: Namib Wüste
Auf unserem Weg ins Herz der Namib Wüste mit ihren überragenden roten Sanddünen, durchqueren wir eine mondartige Landschaft. Wir unternehmen eine Wanderung zum Sossusvlei, erkunden den Sesriem Canyon und genießen die dramatischen Sonnenuntergänge über den höchsten Sanddünen der Welt. Bestaunen Sie das faszinierende Licht- und Schattenspiel in den Dünen. Erklimmen Sie eine der Dünen und genießen Sie den grandiosen Ausblick über die gesamte Wüste. Die Schönheit der Natur ist überwältigend! Wir besuchen auch den Sesriem Canyon, der durch seine steilen Wände mit Höhlen fasziniert.

Bei Ankunft in Sossusvlei wird der Reiseleiter mit der Gruppe nach Sossusvlei laufen (+/- 3.5km). Für all diejenigen, die nicht laufen möchten, besteht die Möglichkeit einen Allradtransfer zu nutzen (optional, auf eigene Kosten +/- N$50 je Strecke).

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr Sesriem Canyon und Naukluft Nationalpark
Übernachtung: Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen und warmen Duschen
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 350 km, ca. 5 Stunden

14. Tag: Windhoek         
Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Bewohner machen den Charme von Windhoek aus. Wir besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (nicht inklusive).

Übernachtung: Urban Zeltplatz (permanente Zelte)
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Distanz/Fahrzeit: 345 km, ca. 4½ Stunden

15. Tag: Kalahari           
Wir überqueren die Grenze nach Botswana und übernachten im Herzen der Kalahari. Wir machen einen Spaziergang mit einem einheimischen Buschmann vom Volk der San und lernen von ihm die Tricks und Kniffe, um im Busch zu überleben.

Inkludierte Aktivtäten: Naturwanderung mit lokalen San Buschmännern und Übersetzer
Übernachtung: Zeltplatz mit einfachen sanitären Einrichtungen und warmen Duschen
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 550 km, ca. 7½ Stunden

16. - 18. Tag: Okavango Delta         
Wir verbringen eine Nacht auf dem Campingplatz in der Stadt Maun, wo wir uns auf unseren Ausflug in das Okavango Delta vorbereiten. Eine Erfahrung, die man unbedingt gemacht haben muss. Auf unserem Weg in das Okavango Delta führt uns die Fahrt zunächst zu einer Bootsanlegestelle, von wo aus wir uns in einem Mokoro mitten ins Herz des größten Binnendeltas der Welt begeben. Die erstaunliche Natur des Okavango Deltas hat einiges zu bieten: zahlreiche Letschwe-Antilopen, Büffel, Elefanten, mit etwas Glück sogar Eisvögel sowie zahlreiche weitere Vogelarten. Eines der spannendsten Erlebnisse, die man im Okavango-Delta haben kann, ist die langsame Gleiten in einem Mokoro, einem traditionellen Einbaumboot, entlang der schilfumrandeten Kanäle. Gesteuert und angetrieben wird das Mokoro von einem einheimischen Fahrer, der das Boot mit einem langen Holzstab geschickt durch die Wasserstraßen manövriert. Lehnen Sie sich entspannt zurück und lauschen dem leisen Plätschern des Wassers und den interessanten Erklärungen des Steuermannes über die Flora und Fauna.

Zwei Tage zelten wir wild auf einer abgelegenen Flussinsel und erleben Buschwanderungen, gehen Schwimmen oder beobachten die vielfältige Vogelwelt dieser ursprünglich gebliebenen Wildnis.

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr Okavango Delta, Wanderungen mit lokalen Guides am Morgen und Nachmittag
Übernachtung in Maun: Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen (warme Duschen), Swimmingpool, Restaurant & Bar
Übernachtungen im Delta: 2x Buschcamping mit einfachen sanitären Einrichtungen (Eimerdusche)
Verpflegung: 3x Frühstück, 3x Mittagessen, 2x Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 300 km, ca. 4½ Stunden (Kalahari - Maun), Transfer ins Okavango Delta im Allradfahrzeug ca. 2 Stunden pro Strecke
Optionale Aktivitäten: Panoramaflug über das Okavango Delta (ca. US$ 95-120 pro Person abhängig von der Teilnehmerzahl)

19. Tag: Makgadikgadi Pans
Wir besuchen die größte Salzpfanne der Welt und erleben Wildtiere bei ihrer Wanderung zum Wasser. Die Makgadikgadi Salzpfannen liegen unberührt und abgeschieden tief im Inneren Botswanas. Spüren Sie die unermessliche Weite Afrikas bei einem unvergesslichen Sonnenuntergang. Nach einem Regenschauer füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögel, Zebraherde, Gnus und Springböcke an. Je nach Saison kann sich die "Pfanne" als schimmernder Dunstschleier oder als riesiger flacher See präsentieren.

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr Makgadikgadi Pans
Übernachtung: Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen und warmen Duschen, Swimmingpool, Restaurant & Bar
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Distanz/Fahrzeit: 300 km, ca. 3½  Stunden

20. Tag: Chobe Nationalpark

Wir machen einen Abstecher nördlich durch das Chobe Waldreservat nach Kasane, wo sich unsere Unterkunft befindet. Der Chobe Nationalpark ist für große Elefanten- und Büffelherden bekannt. Der Chobe Fluss ist eine der atemberaubenden natürlichen Attraktionen Botswanas. Gemächlich fließt der Chobe River entlang der nördlichen Grenze des gleichnamigen Nationalparks. Der Fluss ist ein beliebter Anziehungspunkt für Elefantenherden, die kaum irgendwo in Afrika vielköpfiger sind als hier. Unseren Nachmittag verbringen wir mit einer spannenden Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss auf der Suche nach Tieren. Die untergehende Sonne taucht die Landschaft in ein magisches Licht und die Silhouette von Elefanten vor dem glutroten Abendhimmel lässt das Herz jedes Safarireisenden höher schlagen.

Inkludierte Aktivtäten: Bootsfahrt zu Sonnenuntergang auf dem Chobe Fluss
Übernachtung: Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen und warmen Duschen, Swimmingpool, Restaurant & Bar
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Distanz/Fahrzeit: 300 km, ca. 3½ Stunden

21. Tag: Livingstone
An diesem Morgen fahren wir mit der Kazungula Fähre nach Livingstone, wo unsere Campingsafari gegen 12:00 Uhr endet. Individuelle Rückreise oder Anschlussprogramm. Gerne arrangieren wir Ihnen einen Transfer zum Flughafen.

Verpflegung: Frühstück
Jetzt anfragen oder buchen
  • November 2017

    • 26.11.2017 - 16.12.2017 Ausgebucht 1.940 € zzgl. 2.000 ZAR (ca. 125 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
  • Dezember 2017

    • 10.12.2017 - 30.12.2017 Ausgebucht 1.940 € zzgl. 2.000 ZAR (ca. 125 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • 24.12.2017 - 13.01.2018 Ausgebucht 1.940 € zzgl. 2.000 ZAR (ca. 125 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
  • Januar 2018

    • 21.01.2018 - 10.02.2018 Ausgebucht 2.180 € zzgl. 2.000 ZAR (ca. 125 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
  • Februar 2018

  • März 2018

  • April 2018

  • Mai 2018

  • Juni 2018

  • Juli 2018

  • August 2018

    • 05.08.2018 - 25.08.2018 Ausgebucht 2.180 € zzgl. 2.000 ZAR (ca. 125 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • 19.08.2018 - 08.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.180 € zzgl. 2.000 ZAR (ca. 125 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • 26.08.2018 - 15.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.180 € zzgl. 2.000 ZAR (ca. 125 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
  • September 2018

    • 02.09.2018 - 22.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.180 € zzgl. 2.000 ZAR (ca. 125 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • 16.09.2018 - 06.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.180 € zzgl. 2.000 ZAR (ca. 125 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • 30.09.2018 - 20.10.2018 Ausgebucht 2.180 € zzgl. 2.000 ZAR (ca. 125 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
  • Oktober 2018

  • November 2018

    • 11.11.2018 - 01.12.2018 Ausgebucht 2.180 € zzgl. 2.000 ZAR (ca. 125 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
    • 25.11.2018 - 15.12.2018 Freie Plätze 2.180 € zzgl. 2.000 ZAR (ca. 125 EUR)
      Local Payment
      anfragen buchen
  • Dezember 2018

Deutschsprachige Abfahrten
An folgenden Terminen wird die Rundreise von einem deutschsprachigen Reiseleiter begleitet:
18.02.2018, 19.08.2018, 02.09.2018, 28.10.2018, 11.11.2018, 09.12.2018

Teilnahme
Ein wichtiger Bestandteil dieser Safari ist die aktive Teilnahme. Einladen von Gepäck und Ausrüstung, Mithilfe beim Aufräumen und der Zubereitung der Mahlzeiten. Das alles ist Teil Ihres Afrika Abenteuers und wenn jeder seinen kleinen Beitrag zum Gelingen leistet, gestaltet sich der Ablauf der Reise reibungslos. Die Reiseleiter bereiten alle Mahlzeiten selbst zu, bitten jedoch die Teilnehmer um Mithilfe beim Abwasch.

Fahrzeug
Für die längeren Strecken zu unseren Etappenzielen fahren wir mit speziellen Safari-Trucks, die zwölf nach vorne ausgerichtete Sitze haben. Damit reist es sich bequem und man sieht viel von der Landschaft, denn großflächige Panoramafenster und Aussichtsluken machen es möglich. Der Reiseablauf sieht einige längere Tage "on the Road" vor. Wir bewegen uns dann bequem und zügig, aber nie hastig. Die Straßen in den abgelegenen Gebieten sind nicht im besten Zustand und die Fahrt kann mitunter langsam und staubig vonstattengehen. Vergessen Sie jedoch nie: Der Weg ist das Ziel! Nehmen sie die vielfältigen, exotischen Eindrücke auf und genießen in Momenten, in denen es mal nicht so schnell vorwärts geht das Abenteuer Afrika.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den angegebenen Fahrzeiten um die reine Fahrtdauer handelt. Je nach Reisetag und eingeplanten Aktivitäten kommen Grenzüberschreitungen, Besichtigungsstopp und Mittagspausen hinzu. Grundsätzlich sind die Reisezeiten und Distanzen von den lokalen Straßenverhältnissen abhängig und dienen als Orientierung.

Anforderungen
Jeder, der über einen guten gesundheitlichen Allgemeinzustand verfügt, wird die Tour problemlos genießen können. Einfaches Campen in der Wildnis ist für Naturburschen und -frauen eine wahre Freude. Man wird schon mal ein wenig staubig und schwitzt, aber gerade das macht Afrika aus!

Besonderer Fokus
Namibia verfügt über ein uraltes Felsmalereidenkmal. Unser lokaler Guide im Brandberg Tsiseb Naturschutzgebiet wird uns auf eine Wanderung nehmen, um uns die White Lady Felsmalereien zu zeigen. Es wird vermutet, dass die Malerei ein Ritualtanz zeigt und die White Lady eigentlich ein Medizinmann ist.

Nachhaltiger Tourismus
In der Ugab Wildnisregion zelten wir auf dem White Lady Lodge Zeltplatz. Eine Partnerschaft wurde in 2003 unterschrieben und die Gemeinde profitiert durch Arbeitsplätze und einem Prozentsatz des Einkommens der Lodge. Es gibt auch noch andere Wege des Profitierens, wie z.B. Holzverkauf an die Lodge etc.

VARIANTE
Diese Reise bieten wir auch mit Übernachtung in komfortablen Unterkünften an:



Die Campingsafari kann auch als verkürzte 15-tägige Reise bis Windhoek gebucht werden:

.