Äthiopien intensiv Äthiopien

Äthiopien intensiv

Addis Abeba - Besuch des charmanten Bahir Dar - Bootstour auf dem Tana See und Besichtigung der Insel-Klöster - Exkursion zu den imposanten Blue Nile Falls - Besuch der prachtvollen Schlösser und Burgen von Gondar - Trekking in den märchenhaften Landschaften der Simien Mountains - Erkundung der geheimnisvollen Stelen von Axum und der weltberühmten Felsenkirchen von Lalibela - Besichtigung der mittelalterlichen Stadt Harar - Pirschfahrt im tierreichen Awash Nationalpark - Lake Langano - Bootstour auf dem Lake Chamo - Einblick in die Kulturen und Traditionen der Volksstämme Konso, Mursi und Hamer
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Äthiopien

Anfragen oder buchen

Äthiopien - Land der sagenumwobenen Königin von Saba, Wiege der Menschheit und Heimat der legendären Bundeslade. Im Norden entlang der Historischen Route erkunden Sie die spektakulären Felsenkirchen von Lalibela und staunen über die prachtvollen Burgen und Paläste von Gondar. Die geheimnisvollen antiken Stelen von Axum und die Insel-Klöster des Tana Sees werden Sie ebenso begeistern wie die mittelalterliche Stadt Harar und das malerische Bahir Dar. Sie gehen auf Safari im Awash Nationalpark, wandern durch die märchenhafte Kulisse der Simien Mountains und besuchen die Naturvölker im Süden des Landes. Die Begegnung mit den Kulturen und uralten Traditionen der Mursi, Konso und Hamer gehört zu den Höhepunkten unserer Tour und ermöglicht Ihnen einmalige Einblicke in eine der ältesten Zivilisationen der Welt.

Tag 1: Addis Abeba
Tag 2: Addis Abeba - Bahir Dar - Tana
Tag 3: Bahir Dar - Gondar
Tag 4: Gondar - Simien Mountains NP
Tag 5: Simien Mountains NP
Tag 6: Simien NP - Axum
Tag 7: Axum
Tag 8: Axum - Lalibela
Tag 9: Lalibela
Tag 10: Lalibela - Lake Hayk - Kombolcha
Tag 11: Kombolcha - Addis Abeba
Tag 12: Addis Abeba - Harar
Tag 13: Harar
Tag 14: Harar - Awash NP
Tag 15: Awash NP - Lake Langano
Tag 16: Langano - Arba Minch
Tag 17: Arba Minch - Lake Chamo - Arba Minch
Tag 18: Arba Minch - Konso - Jinka
Tag 19: Jinka - Mago NP
Tag 20: Jinka - Turmi - Hamer
Tag 21: Turmi - Arbore - Konso
Tag 22: Konso - Yabello - Yirgalem
Tag 23: Yirgalem - Awassa - Addis Abeba

Leistungen enthalten

Transport, Unterkunft und Mahlzeiten wie angegeben, Rundreise gemäß Tourverlauf, Nationalpark-, Camping- und Eintrittsgebühren, alle Transfers, Ausflüge und Exkursionen laut Programm, Reiseleitung, Scout-Gebühren, Flug-Coupons für 2 Inlandsflüge mit Ethiopian Airlines (Addis Abeba - Bahir Dar, Axum - Lalibela), Camping- und Kochausrüstung während des Trekking (außer Schlafsack)

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Visa, Reiseversicherung, persönliche Ausgaben, Trinkgeld, optionale Ausflüge und Aktivitäten, Vor- und Nachübernachtungen zur Tour, Flughafen- und Ausreisesteuern, Schlafsack (gegen Gebühr vor Ort erhältlich)

Unterbringung

16 Nächte in Hotels
1 Nacht in einer Lodge
5 Nächte Camping

Sie übernachten in Doppelzimmern und Zwei-Personen-Zelten. Alleinreisende werden gemeinsam mit einem/r Mitreisenden des gleichen Geschlechts untergebracht (sofern weitere Anmeldungen vorliegen). Sollte kein halbes Doppelzimmer möglich sein, ist die Zahlung des Einzelzimmerzuschlags obligatorisch. Die Campingausrüstung inklusive Isomatte wird Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie müssen lediglich einen Schlafsack mitbringen. Sollten Sie keinen besitzen, können Sie diesen gegen eine Gebühr von ca. US$5 vor Ort leihen.
EZ-Zuschlag: 315 EUR

Verpflegung

Wie im Tourverlauf angegeben.

F=Frühstück
M=Mittagessen
A=Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter, lokaler Tourguide und Scout im Simien Mountains Nationalpark, Koch im südlichen Äthiopien (Jinka, Turmi, Yabello etc).

Transportarten

Zu Fuß, Je nach Gruppengröße unterschiedlich, Minibus, Allradfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

Ab/bis Flughafen Addis Abeba inklusive.
Tag 1: Addis Abeba
Ankunft in Addis Abeba. Sie werden am Flughafen empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht.

Addis Abeba ist eine Stadt der Überraschungen, der Vielfalt und der Kontraste. Gemütliche Espressobars und Cafés erinnern an Rom und das Mittelmeer, während seine geschäftigen und bunten Straßenmärkte einen traditionellen Lebensstil widerspiegeln. Musik aus Cafés und Geschäften, pikante Düfte würziger Speisen, von Kaffee und Weihrauch mischen sich zu einem einzigartigen äthiopischen Flair. Dank ihrer Lage auf 2500m über dem Meeresspiegel, herrscht in der Stadt das gesamte Jahr über ein angenehmes Klima mit durchschnittlich 25°C. Die Straßen sind mit Jacaranda-Bäumen gesäumt, es gibt Museen und einen der größten Freiluft-Märkte in ganz Afrika, bekannt als "Mercato". Daneben gibt es in der Stadt eine Vielzahl an Restaurants, Cafés und Nachtclubs, die sowohl modern als auch traditionell orientiert sind.
Abendessen und Übernachtung im Hotel (-/-/-)

Tag 2: Addis Abeba - Bahir Dar - Tana
Am Morgen fliegen wir von Addis Abeba weiter nach Bahir Dar. Die Stadt liegt am Ufer des Tanasees und gehört zu den schönsten Städten des Landes. Weite Alleen, Palmen und atemberaubende Aussichten auf den größten See Äthiopiens lassen Ihre Herzen höher schlagen. Jahrhunderte lang war Bahir Dar ein wichtiges Handelszentrum in der Region und Tankwas (traditionelle Boote zum Transport von Gütern) sind noch heute auf dem See zu finden. Nach dem Check-In im Hotel unternehmen wir eine Bootstour um die Insel-Klöster zu besichtigen. Im Tanasee gibt es 37 Inseln, von denen etwa 30 kulturell und historisch bedeutsame Kirchen und Klöster beherbergen. Während unserer Bootstour besuchen wir die Zege Peninsula und ihre berühmten Klöster Ura Kidane Meret, Azewa Mariam und Kibran Gabriel (wo nur Männern der Besuch erlaubt ist), das für seine wundervollen Wandmalereien, Kronen, Kreuze und viele antike Kirchenschätze aus dem 16. Jahrhundert bekannt ist.

Daneben besichtigen wir die spektakulären Blue Nile Falls. In der kleinen Stadt Tiss Abay stellen wir unser Fahrzeug ab und wandern ca. 20-30 min zum Aussichtspunkt. Der Wasserfall ist 45m hoch und in der Regenzeit etwa 400m breit (Ende Juni, Juli, August und September). In dieser Zeit bilden sich an der Unterseite des Wasserfalls dichter Nebel und farbenprächtige Regenbögen. Wer will hat die Möglichkeit zur Unterseite des Wasserfalls hinabzusteigen. Übernachtung im Hotel (F,M,A)

Tag 3: Bahir Dar - Gondar
Heute machen wir uns auf den Weg nach Gondar. Gondar ist eine der kulturell, historisch und landschaftlich reichsten Regionen Äthiopiens. Die Stadt beherbergt mehr Schlösser und Burgen als jede andere Stadt in Afrika. Diese wurden im Verlauf von 236 Jahren von verschiedenen Herrschern errichtet. Obwohl viele glauben, dass Äthiopien einen vornehmlich christlichen Hintergrund besitzt, sind besonders in Gondar die islamischen Einflüsse in der Architektur sichtbar.

Während unseres Aufenthaltes besichtigen wir die Paläste, Residenzen und Bäder des Herrschers Fasilidas. Anschließend erkunden wir die berühmte Kirche Debre Berham Selassie, die sich auf dem Gipfel eines Hügels befindet und von befestigten Mauern umgeben ist. Das Innere der Kirche ist mit wunderschönen Fresken dekoriert. Sie gehört zu den schönsten ausgemalten Kirchen Äthiopiens.
Übernachtung im Hotel (F,M,A)

Tag 4: Gondar - Simien Mountains Nationalpark
Wir fahren ca. 4 Stunden Richtung Norden durch traumhafte Landschaften in die Marktstadt Debark, Hauptquartier des Simien Mountains Nationalparks. Hier legen wir eine kurze Pause ein, bevor wir weiter in den Park vordringen und uns mit unserem Scout und lokalen Guide treffen. Wir fahren weiter nach Sankaber. Während der Fahrt erhalten wir einen ersten Einblick in die fantastische Tier- und Pflanzenwelt der Simien Mountains - die außergewöhnlichen Landschaften sind einfach überwältigend.
Camping (F,M,A)

Tag 5: Simien Mountains Nationalpark
Von unserer Unterkunft aus wandern wir nach Chenek, wo wir die Möglichkeit haben den endemischen Walia Ibex zu beobachten. Die Simien Mountains beherbergen nicht nur eine traumhafte Kulisse, sondern auch einige endemische Arten, die sonst nirgendwo auf der Welt zu finden sind. Darunter der Walia Ibex (Steinbock) und der seltene Abessinische Fuchs. Wir erkunden die Umgebung und halten Ausschau nach weiteren Tieren.
Camping (F,M,A)

Tag 6: Simien NP - Axum
Via Limalime fahren wir weiter nach Axum. Der Weg führt uns durch Bergregionen von außergewöhnlicher Schönheit. Unterwegs sehen wir tiefe Schluchten und farbenprächtige Gipfel. Ras Dashen, mit über 4000m der höchste Gipfel Athiopiens, ragt majestätisch über den anderen imposanten Bergen des Simien Nationalparks empor. Wir erreichen Axum am Abend.
Übernachtung im Hotel (F,M,A)

Tag 7: Axum
Axum ist die älteste Stadt in Äthiopien. Hier soll die legendäre Königin von Saba gelebt haben. Es heißt, dass der Sohn der Königin und König Salomons die sagenumwobene Bundeslade nach Axum gebracht haben soll, wo sie angeblich noch heute sicher aufbewahrt wird.
Wir besichtigen die sieben geheimnisvollen Stelen der antiken Stätte. Sie stammen aus dem 4. Jahrhundert und sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Die größte Stele, 33 Meter hoch und über 500 Tonnen schwer, war einst der größte Monolith der Welt, ist jedoch in ferner Vergangenheit umgestürzt. Daneben besuchen wir die die weltberühmte Kathedrale der Heiligen Maria von Zion, welche die Kronen äthiopischer Könige und andere Schätze beherbergt.
Übernachtung im Hotel (F,M,A)

Tag 8: Axum - Lalibela
Wir fliegen weiter nach Lalibela, weltweit bekannt für seine aus dem Fels gemeißelten Kirchen, die bisweilen als das achte Weltwunder bezeichnet werden und ebenfalls Teil des Weltkulturerbes sind.

Wir erkunden die Kirche von Nakuto Leab und begeben uns zu unserem Hotel. Nach dem Check-In besichtigen wir die erste Gruppe der berühmten Felsenkirchen. Jede einzelne besitzt einen einzigartigen architektonischen Stil. Die meisten Kirchen sind mit gut erhaltenen Malereien verziert.
Übernachtung im Hotel (F,M,A)

Tag 9: Lalibela
Am Morgen geht es zu Fuß und auf dem Rücken von Eseln zur halb-monolithischen Kirche Asheton Mariam aus dem 13. Jahrhundert. Vom Gipfel des Hügels, auf dem sich die Kirche befindet, bietet sich uns ein wunderbarer Ausblick auf die Umgebung und Lalibela. Am Nachmittag erwarten uns dann die zweite und dritte Gruppe der imposanten Felsenkirchen.
Übernachtung im Hotel (F,M,A)

Tag 10: Lalibela - Lake Hayk - Kombolcha
Heute fahren wir weiter nach Kombolcha. Der Weg führt uns durch Dörfer, Ackerland und über kleine Pässe. Wir befinden uns in der Nähe des Landes, welches von den Afar bevölkert wird. Die Afar sind ein halb-nomadischer Stamm, die vor allem in den Wüsten der Danakil-Senke leben. Unterwegs nach Kombolcha werden sie uns mit Sicherheit auf der Straße begegnen. Daneben wir auch die Nakatulab Kirche, Bete Hor, Dilb, Weldiya, Dese, Lake Hayk und die Debre Estifanos Kirche sehen.
Übernachtung im Hotel (F,M,A)

Tag 11: Kombolcha - Addis Abeba
Heute geht es zurück in die Hauptstadt Addis Abeba. Wir besichtigen unterwegs einige Dörfer und mit etwas Glück treffen wir auf Angehörige der Afar, Oromo und Amhara.
Übernachtung im Hotel (F,M,A)

Tag 12: Addis Abeba - Harar
Am Morgen brechen wir nach Harar auf. Keine Reise entlang der Historischen Route wäre komplett ohne einen Besuch der charmanten mittelalterlichen Stadt. Sie befindet sich inmitten grüner Berglandschaften im östlichen Teil des Great Rift Valley. Harar hat es bis heute geschafft sich seinen mittelalterlichen Charakter und früheren Glanz zu erhalten. Die Stadt wird von ihrer mächtigen Stadtmauer und ihrem Markt dominiert, dem wohl farbenprächtigsten in Äthiopien - und natürlich von ihren 99 Moscheen.
Übernachtung im Hotel (F,M,A)

Tag 13: Harar
Ein ganzer Tag zur Erkundung der Stadt. Die kulturelle Vielfalt von Harar zeigt sich besonders gut auf dem alten Markt und in der Großen Moschee (Al-Jami), die das Zentrum der Stadt dominiert. Nahe der Mosche befindet sich die imposante achteckige Kathedrale Medhane Alem. Sie beherbergt eine Galerie an traditionellen religiösen Arbeiten.
Übernachtung im Hotel (F,M,A)

Tag 14: Harar - Awash Nationalpark
Wir fahren weiter in den Awash Nationalpark und verbringen den Tag mit der Erkundung der herrlichen Tier- und Pflanzenwelt. Der Nationalpark ist besonders für seine Quellen und den Tierreichtum bekannt. Mehr als 400 Vogelarten und 50 Säugetierarten leben hier. Er gehört zu den kleinsten Naturreservaten des Landes, ist jedoch der älteste und am besten entwickelte Park Äthiopiens. Die Tierwelt von Awash entspricht der für Ostafrika typischen Artenvielfalt. Am Rande des Nationalparks befindet sich die Awash River Gorge. Am Nachmittag unternehmen wir eine Pirschfahrt in die Savanne und legen einen Stopp am Aussichtspunkt der Awash River Gorge ein.
Übernachtung im Hotel (F,M,A)

Tag 15: Awash Nationalpark - Lake Langano
Von Awash aus machen wir uns auf den Weg nach Langano. Der Lake Langano ist ein Süßwassersee mit rötlicher Färbung. Eine Vielzahl an Vögeln und andere Tierarten wie Nilpferde, Affen und Pavianen lebt entlang des Sees. Wir übernachten in einem Resort mit herrlichem Strand, gesäumt von Akazienbäumen.
(F,M,A)

Tag 16: Langano - Arba Minch
Am Morgen fahren wir weiter nach Arba Minch. Unterwegs besuchen wir das Dorf Chencha, Heimat der Dorze. Die Dorze sind vor allem für ihre Baumwollwebereien, Shammas genannt, bekannt. Anschließend geht es weiter nach Arba Minch.
Übernachtung im Hotel (F,M,A)

Tag 17: Arba Minch - Lake Chamo - Arba Minch
Heute erwartet uns eine Bootsfahrt auf dem Lake Chamo. An der tiefsten Stelle ist der See gerade 10m tief. Auf dem Azo Gebeya, auch Krokodilmarkt genannt, können eine Vielzahl an Krokodilen, Nilpferden und viele Vogelarten beobachtet werden. Die Umgebung des Lake Chamo ist von Savanne geprägt und für ihre reiche Tierwelt bekannt.
Übernachtung im Hotel (F,M,A)

Tag 18: Arba Minch - Konso - Jinka
Wir lassen Arba Minch hinter uns und reisen südwärts in Richtung Jinka. Unterwegs besuchen wir eines der Konso Dörfer. Sie zählen zu den am härtesten arbeitenden Gruppen des Landes. Auf ihren komplexen terrassenförmigen Feldern wachsen einige der besten Kaffeesorten Äthiopiens. Die Konso sind bekannt für eine sonderbare Tradition: Sie errichten spezielle Totems auf den Gräbern der Verstorbenen. Auf dem Weg nach Jinka treffen wir noch weitere faszinierende Volksstämme, darunter die Ari, Benna und Tsemay.
Übernachtung im Hotel (F,M,A)

Tag 19: Jinka - Mago Nationalpark
Am Morgen fahren wir in ein Dorf der Mursi. Die Mursi gehören zu den bekanntesten Stämmen Äthiopiens. Es wurden schon einige Dokumentationen über sie gedreht. Sie sind besonders für den eigenartigen Initiationsritus ihrer Frauen bekannt, die sich zu Beginn ihres Erwachsenseins die Unterlippe aufspalten und darin eine Tonscheibe einsetzen. Je größer die Scheibe, desto höher das Ansehen der Trägerin. Die Mursi Krieger folgen dem Brauch, sichelförmige Schnitte in ihre Arme zu ritzen um die Zahl der im Kapf getöteten Feinde zu dokumentieren.
Am Nachmittag fahren wir weiter in den Mago Nationalpark. Die Landschaft des Parks besteht hauptsächlich aus Savanne. Eingerichtet wurde er, um die große Zahl an Tieren zu schützen, die im Flachland leben, insbesondere Büffel, Giraffen und Elefanten. Ebenso typisch wie das Grasland sind die hier lebenden Vögel wie Trappe, Nashornvogel, Webervogel und Star.
Camping (F,M,A)

Tag 20: Jinka - Turmi - Hamer
Wir lassen Jinka hinter uns und fahren via Key Afer nach Turmi, wo das Volk der Hamer lebt. Die Frauen des Stammes tragen elegante Lederröcke und schmücken sich mit Ketten aus Cowrie Muscheln, eisernen Armreifen und Kopfbändern. Kunstvolle Frisuren dienen ebenfalls der Zierde.
Camping (F,M,A)

Tag 21: Turmi - Arbore - Konso
Von Turmi aus geht es weiter nach Konso. Unterwegs besuchen wir die faszinierenden Stämme der Arbore und Borana. Die Arbore leben wie viele pastorale Gruppen der Region vor allem von ihren Herden, angebautem Hirse und anderen landwirtschaftlichen Produktion. Die Borana sind traditionell Rinderzüchter, wobei heute auch einige von ihnen Ziegen, Schafe oder Kamele halten oder Ackerbau betreiben.
Camping (F,M,A)

Tag 22: Konso - Yabello - Yirgalem
Wir verlassen Konso und fahren weiter nach Yirgalem. Unterwegs passieren wir zahlreiche Städte und traumhafte Landschaften. Schließlich erreichen wir unsere Lodge. Der nahe gelegene Wald ist Heimat zahlreicher Säugetiere und Vögel. Die Kaffeeplantage und die nächtlichen Besuche der Hyänen sind weitere Attraktionen in der Umgebung.
Übernachtung in einer Lodge (F,M,A)

Tag 23: Yirgalem - Awassa - Addis Abeba
Heute fahren wir zurück nach Addis Abeba. Unterwegs besuchen wir den Fischmarkt in der Stadt Awassa, die am Ufer des gleichnamigen Sees liegt. Nachdem wir nach Addis Abeba zurückgekehrt sind, haben Sie die Möglichkeit sich etwas zu entspannen. Nach einem gemeinsamen traditionellen Abendessen, werden Sie zum Flughafen gebracht und treten mit unvergesslichen Erinnerungen im Gepäck die Heimreise an.
(F,M,A)
Jetzt anfragen oder buchen
Individualtour:
Gerne organisieren wir diese Tour auch ab 2 Personen als Privattour zu Ihrem Wunschtermin: 2940 EUR pro Person

Anforderungen:
Abenteuerlust, Toleranz, Interesse für fremde Kulturen, Flexibilität und die Bereitschaft zum Komfortverzicht sind wichtige Voraussetzungen für diese Tour.

Bitte beachten Sie:
Die im Tourpreis enthaltenen Inlandsflüge sind nur in Verbindung mit einem Langstreckenflugticket bei Ethiopian Airlines gültig. Internationale Flüge mit Ethiopian Airlines sind ab ca. EUR 800 (Hin- und Rückflug inkl. Steuern und Gebühren) verfügbar. Bei Anreise mit einer anderen Fluggesellschaft sind die inkludierten Flug-Coupons nicht gültig und der Tourpreis ändert sich entsprechend.

Bitte beachten Sie:
Der angegebene Preis ist gültig pro Person bei einer Teilnehmerzahl von 4 Personen. Bei mehr Teilnehmern ändert sich der Tourpreis wie folgt:

5 Teilnehmer EUR 2620 pro Person
6 Teilnehmer EUR 2485 pro Person
7 Teilnehmer EUR 2400 pro Person
8-12 Teilnehmer EUR 2255 pro Person

Wichtiger Hinweis:
Im Falle von Erhöhungen der Transport- oder Unterbringungskosten müssen wir den Reisepreis entsprechend anpassen.