Huayhuash Umrundung Peru

Huayhuash Umrundung

  • Inkaruinen von Huanuco Pampa
  • Großartige Szenerie der Cordillera Huayuash
  • Ausblick auf gewaltige Sechstausender
  • Camping an der wunderschönen Laguna Carhuacocha
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Peru

Anfragen oder buchen

Die Cordillera Huayhuash gehört zu den Traumzielen vieler Trekkingreisender. Auf engstem Raum beherrschen gewaltige Sechstausender die Szenerie und mit dem Yerupaja befindet sich hier auch der zweithöchste Berg Perus. Südlich der bekannteren Cordillera Blanca gelegen, ist das Gebiet noch immer kaum erschlossen und bietet Natur- und Trekkingfreunden einzigartige Erlebnisse. Wie an einer Perlenkette türmen sich die teilweise schneebedeckten Bergriesen aneinander. Auf Ihren Wanderungen genießen Sie atemberaubende Ausblicke auf die Giganten der Gebirgskette und vom Siula Pass haben Sie die gesamte Schönheit der Region im Blick. Sie staunen über die Pyramidenform des Jirishanca, das Matterhorn Perus. Von der paradiesischen Laguna Jahuacocha, verlassen Sie schließlich die Szenerie der Eisriesen und wandern bergab nach Llamac, bevor Ihre Peru Trekkingreise in Huaraz endet.

1. Tag: Huaraz
2. Tag: Huaraz - Queropalca
3. Tag: Queropalca - Carhuacocha
4. Tag: Carhuacocha - Siula Pass - Carhuacocha
5. Tag: Carhuacocha - Mitucocha
6. Tag: Mitucocha - Quartelhuain
7. Tag: Quartelhuain - Jahuacocha
8. Tag: Jahuacocha - Llamac - Huaraz
9. Tag: Huaraz

Leistungen enthalten

Trekkingreise wie angegeben, Unterkunft, Mahlzeiten und Transport wie im Programm beschrieben, Englischsprachiger Reiseleiter und Begleitmannschaft sowie Tragetiere für das Gepäck, Komplette Camping- und Kochausrüstung (Esszelt, Erste-Hilfe-Versorgung und Sauerstoffflasche), Alle Eintrittsgebühren, Transfer von Huaraz nach Queropalca und von Llamac zurück nach Huaraz

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), Anreise nach Huaraz, Flughafentransfers, Flughafen- und Ausreisesteuern, nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Visum, Versicherung, Vor- und Nachübernachtungen zur Tour, optionale Aktivitäten/Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Unterbringung

2 Nächte Hotel (DZ)
6 Nächte Camping (2-er Zelt)

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer und in Zwei-Personen Zelten.

Verpflegung

Mahlzeiten gemäß Programm:

8x Frühstück
7x Mittagessen
6x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Bergführer und Begleitmannschaft (1 Koch, 2 Tierführer, Tragetiere für Essen und Ausrüstung sowie Notfallpferd)

Transportart

Minibus

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

Privattransport:
Lima - Huaraz: ca. 295 EUR pro Fahrzeug / Strecke
Trujillo - Huaraz: ca. 295 EUR pro Fahrzeug / Strecke
(max. 4 Personen)

Busterminal Huaraz - Hotel in Huaraz: ca. 20 EUR pro Fahrzeug / Strecke

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Zusatzprogramme:
Germe bieten wir Ihnen eine Auswahl an Einsteiger-Touren an, die sich bestens zur Aklimatisierung eignen::
- Tagestour zur Laguna Churup
- Tagestour zur Laguna 69
- Tagestour nach Chavin de Huantar
- 2 Tages-Trekkingtour Quebrada Rajucolta - Shallap
- 2 Tages-Trekkingtour Laguna 69
- Verschiedene Mountainbike Touren ab ca. 40 EUR

Details und Preise bitte anfragen. Weitere Trekkingtouren in der Cordillera Blanca und der Cordillera Huayuash auf Anfrage.
1.  Tag: Huaraz
Individuelle Anreise nach Huaraz. Der Tag steht uns zur freien Verfügung.  Übernachtung. (-/-/-)

2. Tag: Huaraz - Queropalca
Nach dem Frühstück machen wir uns auf den langen Weg Richtung Cordillera Huayuash. Oberhalb von La Union erreichen wir die Inka-Ruinen von Huanuco Pampa. Die Ausgrabungsstätte liegt auf einer Hochebene auf über 3500 m und war wahrscheinlich ein Verwaltungszentrum der Inkas. Sehenswert sind vor allem der Inkathron, drei Tore die mit Pumas verziert sind und ein Palast. Auf Grund ihrer Abgeschiedenheit wird die Anlage, die sich über 14 qkm erstreckt, nur selten besucht und ein Großteil wurde noch nicht freigelegt. Am späten Nachmittag erreichen wir nach ca. 7-9 Stunden Queropalca, wo wir unser erstes Camp aufschlagen. Zeltübernachtung. (F/M/A)

3. Tag: Queropalca - Carhuacocha
Am heutigen Tag geht endlich unsere Trekkingtour los. Wir machen uns auf den Weg Richtung Carhuacocha. Unterwegs haben wir atemberaubende Ausblicke auf die Giganten der Gebirgskette wie z.B. den Siula Grande (6344m). Dieser Berg wurde 1936 durch die beiden Deutschen Arnold Awerzger und Erwin Schneider über den Nordgrat erstbestiegen und das wild gezackte Massiv flößt tiefen Respekt ein. Nach ca. 4-6 Stunden Gehzeit erreichen wir die wunderschön gelegene Laguna Carhuacocha. Zeltübernachtung (F/M/A)

4. Tag: Carhuacocha - Siula Pass - Carhuacocha
Wir unternehmen heute eine Tageswanderung zum Siula Pass. Oben angekommen eröffnet sich wieder einmal die ganze Schönheit der Gegend. Majestätisch thronen der Yerupaja, Siula Grande und der Ninashanca über der Lagune und die Aussicht ist fantastisch. Nachdem wir uns am großartigen Panorama satt gesehen haben, kehren wir zurück zur Lagua Carhuacocha und erreichen unser Camp nach 5-7 Stunden Gehzeit. Zeltübernachtung (F/M/A)

5. Tag: Carhuacocha - Mitucocha
Morgens brechen wir auf und überqueren den über 4600m hohen Carhuac Pass. Der markanteste Berg, den wir heute zu Gesicht bekommen, ist mit Sicherheit der Jirishanca (6094m). Durch seine Pyramidenform bekam er auch den Beinamen "Matterhorn Perus". Auf Quechua bedeutet sein Name soviel wie "eisiger Kolibrischnabel" und beschreibt seine Form ebenfalls sehr bildlich. Die eisbedeckte Pyramide bestimmt die Szenerie, obwohl der Berg nicht so hoch ist wie seine Nachbarn Yerupaja oder Siula Grande. Wir erreichen unser heutiges Camp nach 4 - 5 Stunden Gehzeit. Zeltübernachtung (F/M/A)

6. Tag: Mitucocha - Quartelhuain
Von der Laguna Mitucocha führt der Weg vorbei am über 5600m hohen Ninashanca über den Cacana Pass auf 4690m. Der Pass ist auch die kontinententale Wasserscheide. Richtung Westen fließt das Wasser in den Pazifik und in östlicher Richtung in die unendlichen Weiten des Amazonasbeckens. Nach etwa  4-5 Stunden erreichen wir unser Nachtlager in Quartelhuain. Zeltübernachtung. (F/M/A)

7. Tag: Quartelhuain - Jahuacocha
Heute erwartet uns einer der schwierigsten Tage unserer Trekkingtour und es gilt den 4750m hohen Sambunya Pass zu überwinden. Unsere Mühen werden wieder einmal durch die unglaublichen Aussichten auf die Giganten der Cordillera Huayuash belohnt. Wie an einer Perlenkette türmen sich die schon bekannten Berge aneinander. Nach etwa 6-7 Stunden erreichen wir unser heutiges Ziel die Laguna Jahuacocha. Zeltübernachtung. (F/M/A)

8. Tag: Jahuacocha - Llamac - Huaraz
Von der paradiesischen Laguna Jahuacocha, am Fuße des Jirishanca gelegen, verlassen wir die Szenerie der Eisriesen und wandern stetig bergab nach Llamac. Wir verabschieden unsere Eselstreiber und fahren zurück nach Huaraz. Nach dieser anstrengenden Trekkingtour habe wir uns ein weiches Bett redlich verdient. Übernachtung. (F/M/-)

9. Tag: Huaraz
Nach dem Frühstück endet die Tour. (F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
Privattour
Diese Trekkingtour organisieren wir nur als Privattour. Der angegebene Preis ist gültig pro Person bei einer Gruppengröße von 2 Teilnehmern. Bei größeren Gruppen reduziert sich der Tourpreis wie folgt:

3 Teilnehmer: 1.131,- EUR p.P.
4 Teilnehmer: 973,- EUR p.P.
5 Teilnehmer: 878,- EUR p.P.
6-9 Teilnehmer: 854,- EUR p.P.
mehr als 9 Teilnehmer: 801,- EUR p.P.

Anforderungen
Die Huayhuash Umrundung in 7 Tagen ist eine anspruchsvolle Trekkingtour, bei der hohe Bergpässe überwunden werden müssen. Die Gesamtlänge der Route beträgt 83 km und führt über teils steile Pfade, die Trittsicherheit erfordern. Die täglichen Gehzeiten liegen je nach Etappe zwischen 4-7 Stunden. Eine sehr gute körperliche Fitness, Kondition und Durchhaltevermögen sind unbedingte Voraussetzung. Wandererfahrung in schwierigem Gelände und großen Höhe sind ratsam. Die Wanderung führt in Höhen von über 4000 Meter und daher ist die Gefahr einer Höhenkrankheit nicht zu unterschätzen. Um eine Höhenkrankheit zu vermeiden bzw. die Symptome gering zu halten, haben wir diese Reise mit Akklimatisierungstouren um Huaraz geplant, so dass Sie sich langsam an die Höhe gewöhnen können, bevor wir die Alpamayo Umrundung beginnen. Wir führen während der Trekkingtour Sauerstoffflaschen für den Notfall mit uns. Bitte beachten Sie, dass im Falle eines vorzeitigen Abbruchs der Trekkingtour oft kein direkter Weg zurückführt und keine schnelle Hilfe von außen möglich ist.