Kenia Lodge Safari VIII Kenia

Kenia Lodge Safari VIII

  • Pirschfahrten im Meru Nationalpark, Heimat der weltberühmten Löwin Elsa
  • Safari im privaten Sweetwaters Wildreservat mit Besuch eines Schimpansen Schutzzentrums
  • Lake Nakuru Nationalpark, bekannt für seine riesigen Flamingoschwärme
  • Pirschfahrten & Tierbeobachtungen in der Masai Mara
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Kenia

Anfragen oder buchen

Die Nationalparks von Kenia gelten im Hinblick auf Ihren Tierrreichtum als Safariziele der Superlative. Diese Lodge Safari kombiniert zwei der bekanntesten Nationalparks, die weltberühmte Masai Mara und den Lake Nakuru Nationalpark, mit der reichen Tierwelt des selten besuchten Meru Nationalparks und dem privaten Sweetwaters Reservat. Auf vielen Pirschfahrten halten Sie Ausschau nach den berühmten "Big Five" und vielen weiteren Wildtierarten. Mit etwas Glück erleben Sie im Nakuru NP nicht nur Löwen, Giraffen oder Nashörner, sondern auch Millionen dicht aneinander gedrängter Flamingos, die den Sodasee in ein rosafarbenes Meer verwandeln...

Tag 1: Nairobi - Meru Nationalpark
Tag 2: Meru Nationalpark
Tag 3: Meru NP - Sweetwaters Wildreservat
Tag 4: Sweetwaters - Lake Nakuru NP
Tag 5: Lake Nakuru NP
Tag 6: Lake Nakuru - Masai Mara
Tag 7: Masai Mara
Tag 8: Masai Mara - Nairobi

Leistungen enthalten

Kenia Safari gemäß Programm, Pirschfahrten, sämtliche Nationalpark- und Reservatsgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten laut Programm, Transport im privaten Safarifahrzeug

Fahrzeug
Für diese Safari setzen wir 4x4 Safari-Fahrzeuge (Landrover o.ä. - kein Minibus!) ein. Somit genießen Sie mehr Komfort während der Pirschfahrten.

Auf Wunsch kann diese Safari auch mit Transport in einem Safari-Minibus mit Hubdach gebucht werden. Preisreduktion bitte anfragen.

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Vor- und Nachübernachtungen zur Tour, Reiseversicherung, Visum für Kenia, optionale Ausflüge und Aktivitäten, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Flughafentransfers

Unterbringung

4 Übernachtungen im Lodges
3 Übernachtungen im Tented Camp (Wohnzelte)

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer. Gegen Aufpreis ist auch die Unterbringung im Einzelzimmer buchbar. Alleinreisende zahlen bei Buchung einen Einzelzuschlag.
EZ-Zuschlag: 106-313 EUR (je nach Saison)

Die Unterbringung erfolgt in den genannten Lodges/Camps. Sollten diese nicht verfügbar sein, bieten wir Ihnen alternative Unterkünfte an.

Sweetwaters Tented Camp:
Das luxuriöse Camp bietet herrliche Aussichten auf den Gipfel des schneebedeckten Mt. Kenya. Dank seiner direkten Lage an einem Wasserloch, halten sich hier zahlreiche Tiere auf. Das Camp verfügt über mehr als 30 komfortabel ausgestattete und geräumige Zelte, die mit einer Toilette/Dusche und einer privaten Veranda ausgestattet sind, von der aus Sie das Wasserloch und die Tiere beobachten können. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Restaurant, eine Bar und eine Lounge. Eine weitere Bar mit Blick auf das Wasserloch bietet zudem gute Gelegenheiten zur Tierbeobachtung.

Mara Sopa Lodge:
Die Mara Sopa Lodge liegt an den Hängen der Oloolaimutia Hills und bietet herrliche Aussichten über die östlichen Abschnitte der Masai Mara. Das Design der Lodge spiegelt den traditionellen Stil der Region wider. Die Zimmer sind mit Badezimmer, privater Veranda, Moskitonetzen an den Fenstern und zwei Queen-size Betten ausgestattet. In den drei Bars können Sie den Tag bei einem Sundowner ("Sonnenuntergangsdrink") ausklingen lassen.

Flamingo Hill Camp:
Das Camp verfügt über 25 kleine und exklusive Wohnzelte. Die Zelte sind in typischen Safari-Farben gehalten und mit Himmelbetten, Moskitonetzen, privatem Badezimmer, Schreibtisch, fließend Warm- und Kaltwasser, einer eigenen Veranda und Strom ausgestattet.

Safari-Upgrade:
Auf Wunsch ist gegen einen Aufpreis auch die Unterbringung in höherwertigen Lodges/Unterkünften buchbar.

Verpflegung

Vollverpflegung und Trinkwasser in Flaschen während der Safari.

F=Frühstück
M=Mittagessen
A=Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Safari-Guide/Fahrer

Transportarten

Spezial-Safarifahrzeug, Minibus

Zusätzliche Übernachtungen

Gerne organisieren wir Ihnen zusätzliche Übernachtungen vor/nach der Safari. Bitte kontaktieren Sie uns.

Flughafentransfer

38 EUR pro Fahrzeug/Strecke (max. 6 Personen)

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

MASAI MARA:
Heißluftballon-Safari über die Masai Mara - EUR 425
Besuch eines lokalen Samburu oder Masai Dorfes - EUR 30

NAIROBI:
Carnivore Erlebnis: Mittag- oder Abendessen im berühmten Restaurant "Carnivore" inklusive Transfers - EUR 45
Naturerlebnis Kenia: Meru Nationalpark, Sweetwaters, Lake Nakuru & Masai Mara Lodge Safari



1. Tag: Nairobi - Meru Nationalpark
Am Morgen startet Ihrer Safari in Nairobi. Fahrt durch das Zentrum von Kenia bis zum Meru Nationalpark. Der Nationalpark liegt nordöstlich vom Mount Kenya. Bekannt wurde er durch Joy Adamson's Buch "Born Free", der Geschichte von Joy Adamson's Leben und ihren Forschungstätigkeiten unter Löwen und Geparden. Die weltbekannte Löwin Elsa liegt ebenfalls hier begraben. Sie erreichen die Fishing Lodge rechtzeitig zum Mittagessen. Am Nachmittag unternehmen Sie Ihre erste Pirschfahrt.
Übernachtung in der Lodge.
(-/M/A)

2. Tag: Meru Nationalpark
Der Meru Nationalpark ist ein Park von außergewöhnlicher landschaftlicher Schönheit mit Grassavannen, Busch- und Galeriewäldern, Sumpfgebieten und Flusslandschaften. Der Park wird jährlich nur von einer Hand voll Safarireisenden aufgesucht. Die abwechslungsreiche Landschaft verdankt ihren Reiz vor allem den vulkanischen Erhebungen und einzelne Inselberge, die beeindruckende Ausblicke auf die umliegende Savannenlandschaften bieten. Auch Löwen und Leoparden lieben diese Aussichtspunkte! Den Tag verbringen Sie mit Pirschfahrten am frühen Morgen und späten Nachmittag. Die reiche Tierwelt des Parks besteht aus Vertretern der "Big Five" - Elefanten, Büffel, Löwen und Leoparden - Nashörnern, Wildhunden, Affen, Geparden und auch kleineren Katzen, wie Ginsterkatzen oder Streifenhyänen. Darüber hinaus gibt es Grevyzebras, Netzgiraffen, Warzenschweine viele Gazellen- und Antilopenarten und über 300 verschiedene Vogelarten. Bemerkenswert sind auch die guten Beobachtungsmöglichkeiten für den Kleinen Kudu, eine afrikanische Antilopenart.
Übernachtung in der Fishing Lodge.
(F/M/A)

3. Tag: Meru - Sweetwaters
Abreise nach dem Frühstück und Fahrt über den Äquator zum Sweetwaters Game Sanctuary. Das private Schutzgebiet befindet sich auf dem Laikipia Plateau und gehört zum Ol Pejeta Conservancy. Die Tierwelt des Reservats umfasst unter anderem Zebras, Elefanten, Nashörner, Giraffen und Löwen. Sie erreichen das Sweetwaters Tented Camp rechtzeitig zum Mittagessen. Am Nachmittag unternehmen Sie Ihre erste Pirschfahrt im Reservat, die einen Besuch des Schimpansen-Schutzgebiets mit einschließt, das einzige seiner Art in Kenia. Im Besucher-Informationszentrum können Sie mehr über die Arbeit der Naturschützer erfahren. Sie haben die Möglichkeit an einer optionalen Nacht-Pirschfahrt durch das Reservat teilzunehmen.
Übernachtung im Luxus-Zeltcamp.
(F/M/A)

4. Tag: Sweetwaters - Lake Nakuru
Nach dem Frühstück fahren Sie über das Rift Valley zum Lake Nakuru Nationalpark. Unterwegs kurzer Halt an den imposanten Nyahururu Thomson Falls. Anschließend Ankunft und Mittagessen im Flamingo Hill Camp. Im Anschluss unternehmen Sie Ihre erste Pirschfahrt durch den wildreichen Park. Übernachtung im Flamingo Hill Camp.
(F/M/A)

5. Tag: Lake Nakuru Nationalpark
Sie verbringen den Tag mit Pirschfahrten am frühen Morgen und späten Nachmittag. Der Park ist das ganze Jahr über gut mit dem PKW zu befahren. Neben den Flamingos, für die der See berühmt ist und welche die Oberfläche des Sees gerne mal in einen rosafarbenen Teppich verwandeln, leben hier noch ca. 400 weitere Vogelarten. Wenn die Flamingos am Lake Nakuru verweilen, sind etwa 30% der gesamten Weltpopulation im Wasser des Sodasees versammelt - der Ausblick auf die große Zahl dicht aneinander gedrängter Flamingos ist wahrlich spektakulär und ein Höhepunkt des Nationalparks. Auf Ihren Pirschfahrten können Sie noch weitere Tierarten erspähen, darunter die eingeführte Rothschild-Giraffe, schwarze und weiße Nashörner, Wasserböcke, Löwen, Büffel, Leoparden und Paviane. Anschließend kehren Sie zur Unterkunft zurück.
Übernachtung im Flamingo Hill Camp.
(F/M/A)

6. Tag: Lake Nakuru - Masai Mara
Nach dem Frühstück lassen Sie den Lake Nakuru hinter sich und fahren weiter in die weltberühmte Masai Mara. Nach dem Mittagessen in der Mara Sopa Lodge unternehmen Sie am Nachmittag Ihre erste Pirschfahrt. Die Maasai Mara - Das sind über 1500km² mit weiten Savannenlandschaften, hügeligem Land, von Flüssen durchzogenen Wäldern und unendlich scheinenden Grasflächen, auf denen vereinzelt Akazienbüsche und Bäume zu finden sind. Riesige grasende Herden, eine überaus hohe Zahl an Raubtieren und einer der größten Löwenbestände Afrikas prägen das schöne Schutzgebiet im Süden Kenias. Jedes Jahr aufs Neue ist die Mara von Juli bis Oktober Schauplatz eines der spektakulärsten Naturwunder überhaupt: der "Great Migration", der größten Tierwanderung der Welt.
Übernachtung in der Mara Sopa Lodge.
(F/M/A)

7. Tag: Masai Mara
Sie verbringen den ganzen Tag in der Masai Mara, mit hervorragenden Gelegenheiten die berühmten "Big Five" - Löwe, Leopard, Büffel, Nashorn und Elefant - zu sichten. Die Pirschfahrten sind flexibel, Sie können selbst entscheiden, ob Sie, mit Picknick-Boxen ausgestattet, den gesamten Tag im Park verbringen wollten, oder ob Sie Pirschfahrten am frühen Morgen und am späten Nachmittag unternehmen möchten. Sie haben auch die Möglichkeit ein lokales Masai Dorf zu besuchen und die Lebensweise und Traditionen dieses stolzen Volkes kennenzulernen. Kennzeichnend für die Tierwelt der Mara sind vor allem ihre riesige Zahl an Gnus, Zebras und Gazellen. Impalas, Wasserböcke und verschiedene Antilopenarten sind ebenfalls häufig anzutreffen. Auch Elefanten, Büffel, Giraffen und Raubtiere lassen sich hier gerne sehen. Löwenrudel können bis zu 30 Tiere umfassen, Hyänen sind in großer Zahl vorhanden und mit etwas Glück können auch die scheuen Geparden beobachtet werden. Besonders beeindruckend zeigt sich die Mara während der großen Migration, wenn mehrere Hundertausend Gnus, Zebra und Gazellen, gefolgt von zahlreichen Raubtieren, sich auf der Suche nach neuen Futterquellen auf den 800km langen Weg von der Serengeti hinauf in die Masai Mara machen.
Übernachtung in der Mara Sopa Lodge.
(F/M/A)

8. Tag: Masai Mara - Nairobi
Am frühen Morgen unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt der Masai Mara. Nach der Safari erwartet Sie ein wohlverdientes Frühstück. Anschließend heißt es Abschied nehmen. Abfahrt und Ankunft in Nairobi gegen 14:00 Uhr. Transfer zu Ihrem Hotel oder zum Flughafen für Ihren Weiterflug nach Hause.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
Zusatzprogramme:
Diese Safari können Sie auch problemlos mit einer Mt. Kenya Besteigung , einem Badeaufenthalt an der Küste Kenias oder auf der Insel Sansibar kombinieren. Kontaktieren Sie uns, gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Gruppenermäßigung
Der genannte Preis ist gültig pro Person bei einer Gruppe von 2 Reiseteilnehmern mit Unterbringung im Doppelzimmer. Für Gruppen ab 3 und mehr Personen reduziert sich der Tourpreis wie folgt:

2013
Reisezeitraum:
01.01. - 31.03.2013
01.06. - 30.06.2013
01.11. - 31.12.2013
Preis pro Person bei Gruppengröße:
3 Teilnehmer: 2713 EUR
4 Teilnehmer: 2505 EUR
5 Teilnehmer: 2383 EUR
Einzelzimmer-Zuschlag: 306 EUR

Reisezeitraum:
01.04. - 31.05.2013
Preis pro Person bei Gruppengröße:
3 Teilnehmer: 2267 EUR
4 Teilnehmer: 2062 EUR
5 Teilnehmer: 1938 EUR
Einzelzimmer-Zuschlag: 106 EUR

Reisezeitraum:
01.07. - 31.10.2013
Preis pro Person bei Gruppengröße:
3 Teilnehmer: 2916 EUR
4 Teilnehmer: 2717 EUR
5 Teilnehmer: 2587 EUR
Einzelzimmer-Zuschlag: 313 EUR

Hinweis:
Hochsaison-Zuschläge Ostern & Weihnachten: auf Anfrage

SAFARI UPGRADE
Sie können diese Safari auch mit Unterbringung in der komfortableren Lodges (Kategorie B) buchen:

2013
Reisezeitraum:
01.01. - 31.03.2013
01.06. - 30.06.2013
01.11. - 31.12.2013
Preis pro Person bei Gruppengröße:
2 Teilnehmer: 3367 EUR
3 Teilnehmer: 2950 EUR
4 Teilnehmer: 2745 EUR
5 Teilnehmer: 2622 EUR
Einzelzimmer-Zuschlag: 479 EUR

Reisezeitraum:
01.04. - 31.05.2013
Preis pro Person bei Gruppengröße:
2 Teilnehmer: 2950 EUR
3 Teilnehmer: 2532 EUR
4 Teilnehmer: 2336 EUR
5 Teilnehmer: 2211 EUR
Einzelzimmer-Zuschlag: 98 EUR

Reisezeitraum:
01.07. - 31.10.2013
Preis pro Person bei Gruppengröße:
2 Teilnehmer: 3991 EUR
3 Teilnehmer: 3585 EUR
4 Teilnehmer: 3376 EUR
5 Teilnehmer: 3254 EUR
Einzelzimmer-Zuschlag: 634 EUR

Hinweis:
Zuschlag Ostern bzw. Weihnachten / Silvester: auf Anfrage.

Reiseinformationen Kenia:
Kenia ist ein Land der Kontraste und der Vielfalt. Weite Savannen, grüne Regenwälder, schneebedeckte Berggipfel, tropische Strände, erloschene Vulkane, trockene Wüsten, Höhlen und zahlreiche Seen in einem einzigen Land vereint. Nationalparks und Reservate sind zahlreich: Das Land gilt als einer der besten Orte für Safarireisende um die "Big Five" zu sehen. Jedes Jahr findet in Kenia zudem eines der beeindruckendsten Naturschauspiele der Welt statt: Wenn der Regen fällt, ziehen riesige Herden von Gnus, Zebras und Gazellen los und bahnen sich ihren Weg von der Serengeti hinauf in das satte Grün der Masai Mara. Die Mara ist einer der besten Orte, um diesem Ereignis beizuwohnen. In Kenia sind die unterschiedlichsten Völker, Kulturen und Religionen zu finden, darunter das stolze Volk der Masai und die Suaheli-Kultur, eine einzigartige Mischung afrikanischer und arabischer Einflüsse. Im Norden am Turkana See, leben nahezu unbekannte Volksstämme. Berggiganten wie der Mount Kenya, der zweigrößte Berg Afrikas, oder der Mount Elgon ragen majestätisch aus der umliegenden Natur empor. Erleben Sie die erstaunliche Vielfalt Kenias - ein El Dorado für alle Naturliebhaber, Abenteurer und Tierbegeisterten.

Klima und Reisezeit:
Kenia kann das ganze Jahr über bereist werden. Die beste Reisezeit ist von Dezember bis Februar, wenn angenehme Temperaturen herrschen und kaum Regen fällt, und von Juli bis Oktober, wenn die Große Migration stattfindet. Auch in der großen Regenzeit (April/Mai) können Safaris durchgeführt werden. Wenig überlaufene Nationalparks, günstige Preise und üppig blühende Landschaften machen eine Safari in dieser Zeit besonders reizvoll.