Mount Toubkal Besteigung Marokko

Mount Toubkal Besteigung

  • Wandertour in der faszinierenden Bergwelt des Hohen Atlas
  • Umrundung des Toubkal-Massivs mit Besteigung des höchsten Berges Marokkos
  • Einblick in die traditionelle Lebensweise der Berber
  • Eintauchen in die bunte Oasenstadt Marrakesch
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (3)
Karte
Karte

8 Tage Marokko

ab  585 € Anfragen oder buchen

Eine erlebnisreiche Trekkingreise zum "Berg der Berge", wie der Mt. Toubkal von den Einheimischen auch genannt wird, führt Sie in ein Land aus 1001 Nacht. Erleben Sie die raue Schönheit der Bergwelt des Hohen Atlas mit seinen unzähligen Schluchten und schroffen Gipfeln. Die herzliche Gastfreundschaft der Berber sowie die vielen Gerüche und das quirlige Treiben auf dem Markt in Marrakesch sind faszinierende Erfahrungen. Die Umrundung des Toubkalmassivs und Besteigung des Djebel Toubkal ist optimal für Trekking-Einsteiger geeignet, da keine technischen Vorkenntnisse erforderlich sind. Aber auch erfahrene Bergsteiger werden die Tour genießen, denn der Djebel Toubkal verzaubert durch seine schroffe Schönheit und der Blick vom höchsten Berg Nordafrikas reicht bis zur Sahara.

1. Tag: Marrakesch
Transfer vom Flughafen zum Hotel. Freie Zeit zur Erkundung der faszinierenden Oasenstadt.

2. Tag: Marrakesch - Tacheddirt (2.300 m)
Die Trekkingtour führt Sie in die ursprüngliche Bergwelt des Atlasgebirges. Die Besteigung des Toubkal ist technisch einfach, erfordert jedoch eine gute Kondition und Ausdauer. Voraussetzung für eine erfolgreiche Gipfelbesteigung ist eine gute Akklimatisierung, daher umrunden Sie zuerst das Bergmassiv, bevor Sie den Gipfelaufstieg in Angriff nehmen. Im Bergdorf Imlil treffen Sie Ihre freundliche Begleitmannschaft. Der Weg führt stetig bergauf und Sie überqueren des Pass Tizi n‘Tamatert (2.279 m), bevor Sie das Tagesziel Tacheddirt erreichen. Gehzeit: 4-5 Std.

3. Tag: Tizi Likemt (3.555 m) – Azib Likemt (2.200 m)
Aufstieg zum Pass Tizi Likemt mit ersten Ausblicken auf den Toubkal. Abstieg zur Bergweide von Azib Likemt. Gehzeit: 5-6 Std.

4. Tag: Tizi n’ Ououraine (3.120 m) - Amsouzert (1.700 m)
Ein steiniger Weg führt durch die großartige Schlucht des Assif n‘Tinzart. Langer Abstieg in das wunderschöne Dorf Amsouzert. Gehzeit: 6 Std.

5. Tag: Lake Ifni (2.300 m)
Vorbei an kleinen Berberdörfern führt Sie der Weg zum höchst gelegenen Seen im Hohen Atlas. Der klare, grünschimmernde Bergsee wird von den mächtigen Gipfeln Toubkal und Ouanoukrim umrahmt. Gehzeit: 4 Std.

6. Tag: Tizi n’ Ouanoums (3.664 m) - Neltner Hütte (3.200 m)
Gut akklimatisiert beginnen Sie die wohl anstrengendste Tagesetappe. Über schier endlos wirkende Serpentinen geht es hinauf zum Pass von Tizi n’ Ouanoums, dann stetig im Zickzack-Kurs bergab zur Neltner Hütte. Gehzeit: 6 Std.

7. Tag: Gipfelbesteigung Mt. Toubkal (4.167 m) - Marrakesch
Vor Sonnenaufgang starten Sie den Aufstieg zum Gipfel, den Sie nach 2-3 Std. erreichen sollten. Panoramaausblicke bis zu den Ausläufern der Sahara und zu den schneebedeckten Atlasgipfeln. Rückkehr zur Neltner Hütte und Abstieg über Sidi Chamharouch nach Imlil. Fahrt zurück nach Marrakesch. Gehzeit: 9 Std.

8. Tag: Marrakesch
Transfer zum Flughafen.

Leistungen enthalten

  • Mount Toubkal Trekkingtour gemäß Programm
  • Unterkunft und Mahlzeiten wie angegeben
  • komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Maultiere sowie Maultierführer für den Gepäcktransport

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherung
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Schlafsack (vor Ort leihbar)

Unterbringung

2 Nächte in Riads (Hotels) in Marrakesch
4 Nächte Camping während der Toubkal Besteigung (2er-Zelt)
1 Nacht in einer einfachen Berghütte während der Toubkal Besteigung (Mehrbett)

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Einzelzimmer-Zuschlag: 70 Euro

Verpflegung

3 reichhaltige Mahlzeiten pro Tag während der Toubkal Trekkingtour. Frühstück inklusive bei Hotelübernachtung

7x Frühstück
6x Mittagessen
5x Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Bergführer, Begleitmannschaft, Fahrer

Transportarten

Minibus, Zu Fuß

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

inklusive ab/bis Marrakesch Airport
1. Tag: Marrakesch
Individuelle Anreise nach Marrakesch. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie bereits von unserem örtlichen Repräsentanten  erwartet und begrüßt. Anschließend erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel im Zentrum von Marrakesch. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung.

Erkunden Sie das faszinierende Marrakesch. Die Oasenstadt, die als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO steht, ist auch bekannt als "Perle des Südens". Marrakesch bietet facettenreiche Eindrücke wie von 1001 Nacht: Prachtvolle Paläste und unendlich fein verzierte Koranschulen, verwinkelte Gassen der Medina, Gewürze und Düfte, Gärten und Palmenhaine.  Der „Djemaa El Fna“, der lebendigste und berühmteste Platz Afrikas, auf dem jeden Tag von Neuem ein großes Freiluftspektakel stattfindet: Akrobaten, Schlangenbeschwörer, Gaukler, Märchenerzähler, Wunderheiler, Musiker Garküchen, etc. In wohl kaum einer anderen Stadt kann man die Gegensätze zwischen orientalischer Tradition und modernem Lebensstil so hautnah erleben wie in Marrakesch.

Übernachtung: Riad Anya
(-/-/-)

Die kommenden Tage führen Sie zum Trekking in das Atlasgebirge zum Djebel Toubkal, in eine ursprüngliche Bergwelt mit engen Tälern, tiefen Schluchten, Hochplateaus, Terrassenfeldern und Berbersiedlungen. Die Besteigung des Mt. Toubkal ist technisch einfach, erfordert jedoch eine gute Kondition und Ausdauer. Während des Trekkings wird das Hauptgepäck von Maultieren getragen, für das leibliche und auch physische Wohl sorgt Ihre freundliche Begleitmannschaft.

2. Tag: Marrakesch - Imlil - Tacheddirt (2.300 m)
Nach dem Frühstück verlassen wir Marrakesch und fahren Richtung Süden nach Imlil (1.740 m). Die Landschaft öffnet sich und gibt den Blick auf die verschneiten Bergketten des Hohen Atlas frei. Mit Blick auf das Gebirge gerichtet erreichen Sie nach etwa anderthalb Stunden Fahrt das Marktdorf Asni. Nach einem kurzen Stopp geht die Fahrt weiter nach Imlil (1.740 m), dem Ausgangspunkt für viele Wanderungen in der Atlasregion.

In Imlil lernen Sie Ihre Begleitmannschaft kennen. Die Mulitreiber teilen unser Hauptgepäck sowie die Koch- und Campingausrüstung auf und beladen die Tragtiere. Nicht benötigtes Gepäck können Sie in der Imlil Lodge zur Verwahrung aufgeben. Nachdem alle Ausrüstung verstaut ist, beginnen Sie mit Ihrer Wanderung. Wir verlassen das Tal in Richtung Tacheddirt, ca. 8 km von Imlil entfernt. Bald beginnt der Weg zu steigen und Sie erreichen den höchsten Punkt des heutigen Tages, sobald Sie den Pass Tizi 'n Tamatert (2.279 m) überqueren. Hier legen wir eine Pause ein und genießen den herrlichen Ausblick auf das Hochgebirge. Unterwegs begegnen Ihnen immer wieder Hirten mit ihren Schafen und Ziegen, die der kargen Vegetation etwas Fressbares entlocken. Dann erfolgt der Abstieg zum hübschen Dorf Ouaneskra (2.200 m) und nach einer weiteren halben Stunden erreichen Sie schließlich Sie das Dorf Tacheddirt (2.300 m), wo für das Camp in der Nähe des Flusses errichtet wird.

Übernachtung im Zeltcamp.
Gehzeit: 4-5 Std.
(F/M/A)

3. Tag: Tacheddirt - Tizi Likemt (3.555 m) - Azib Likemt (2.200 m)
Den Tag beginnen Sie mit dem langsamen Aufstieg zum Pass Tizi Likemt. Der Weg führt steil bergauf über einen Maultierpfad. Das Erreichen des Passes wird mit einem unbeschreiblichen Ausblick auf den Gipfel des Toubkal belohnt. Der weitere Weg führt von nun an bergab und Sie erreichen schließlich die Almen von Azib Likemt, wo wir unser Nachtlager errichten. Dieses bergauf- und bergab Wandern dient zur Akklimatisierung und bereitet Sie auf die kommenden Höhen vor.

Gehzeit: 5-6 Std.
Übernachtung: Zeltcamp
(F/M/A)

4. Tag: Azib Likemt - Tizi n' Ououraine (3.120 m) - Amsouzert (1.700 m)
Heute steht ein langer Wandertag bevor, der jedoch recht einfach ist. Der Weg führt durch die großartige Schlucht des Assif n'Tinzart und Sie können beobachten, wie sich die Landschaft vor Ihren Augen immer wieder verändert. Von Tizi n' Ououraine haben Sie weitere faszinierende Panoramablicke auf den Gipfel des Toubkal, auf dessen Ostflanke und den Ifni Dome (3.876 m). Es folgt ein langer Abstieg in das Tal nach Amsouzert, einem der wohl schönsten Dörfer in der Umgebung. Hier gibt es kleine Läden, Cafés und ein Hammam. Sie übernachten in einer einfachen Berghütte (Gite).

Gehzeit: 6 Std.
Übernachtung: Berghütte
(F/M/A)

5. Tag: Amsouzert - Lake Ifni (2.300 m)
Sie lassen Amsouzert hinter sich und wandern zu einem der schönsten Seen im Hohen Atlas. Westlich von Amsourzert gibt es einige kleine Berberdörfer und unterwegs bietet sich Ihnen immer wieder die Möglichkeit anzuhalten und ein wenig mehr über die traditionelle Lebensweise der Berber zu erfahren. Gegen Mittag erreichen Sie den See Ifni und nach dem Mittagessen können Sie die verzauberte Landschaft auf sich wirken lassen und am Seeufer entspannen. Der malerische Lake Ifni ist der einzige See in diesem Bergmassiv und umgeben von schroffen felsigen Berghängen und großen Geröllhügeln. Der See ist ungewöhnlich tief und eignet sich zum Baden. Eine willkommene Erfrischung. Hier schlagen wir unser Camp für die Nacht auf. 

Gehzeit: 4 Std.
Übernachtung: Zeltcamp
(F/M/A)

6. Tag: Lake Ifni - Tizi 'n Ouanoums (3.664 m) - Neltner Hütte (3.200 m)
Gut akklimatisiert begeben Sie sich auf die wohl anstrengendste Tagesetappe dieser Trekkingtour. Bereits früh am Morgen wandern Sie über schier endlos wirkende Serpentinen hinauf zum Pass von Tizi n' Ouanoums, einem schmalen Felsvorsprung. Anschließend geht es stetig im Zickzack-Kurs bergab zur Neltner Hütte, wo Sie die Nacht unter dem Sternenzelt verbringen.

Gehzeit: 6 Std.
Übernachtung: Zeltcamp
(F/M/A)

7. Tag: Neltner Hütte - Gipfelbesteigung Mt. Toubkal (4.167 m) - Marrakesch
Noch vor dem Sonnenaufgang verlassen Sie das Camp und beginnen mit Ihrem Aufstieg zum höchsten Gipfel Nordafrikas – dem Djebel Toubkal. Neben einem ausreichenden Getränkevorrat sind auch warme Kleidung, Mütze und Handschuhe sowie Sonnenbrille und Sonnencreme sind wichtig. Der Weg ist nicht ausgesetzt, führt aber manchmal über Schotter und loses Geröll. Bis in den Frühsommer ist mit der Überquerung von Schneefeldern zu rechnen. Die Höhendifferenz von 1.000 m bewältigen wir langsam aber stetig gehend in etwa 3-4 Std. Gehzeit. Am Gipfel bietet sich eine überwältigende Panoramaaussicht in die südmarokkanischen Wüstentäler hinunter und auf die Viertausender-Gipfel rund um uns. Zur Erinnerung an Ihre Leistung muss natürlich ein Gipfelfoto vor der Gipfelpyramide gemacht werden. Müde, aber glücklich und zu Recht auch mit ein wenig Stolz auf die erbrachten Leistungen erfüllt, begeben Sie sich auf den Abstieg. Nach einer kurzen Pause auf der Neltner Hütte führt Sie der Weg über einen breiten Pfad durch das Hochtal hinab in die Schlucht von Sidi Chamharouch. Zu Ehren eines heiligen Mannes, dem magische Fähigkeiten zugeschrieben werden, ist hier ein Wallfahrtsort errichtet worden. Dann zieht sich der Weg sanft bergab bis ins Dorf von Aremd (1.920 m). Entlang des Tals des Mizane Flusses erreichen Sie schließlich die Oase Imlil. Hier wartet bereits Ihr Fahrer auf Sie, der Sie zurück nach Marrakesch bringt.

Gehzeit: 9 Std.
Übernachtung: Riad Anya
(F/M/-)

8. Tag: Marrakesch
Am Vormittag endet unser Programm. Transfer zum Flughafen Marrakesch. Individuelle Rückreise oder Anschlussprogramm.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
Privattour
Diese Marokko Trekkingtour organisieren wir als Privattour zu Ihrem Wunschtermin.

Gruppenermäßigung
Der angegebene Preis ist gültig pro Person bei einer Teilnehmerzahl von 2-3 Personen. Bei Gruppen von 4 oder mehr Teilnehmern reduziert sich der Tourpreis wie folgt:

4-5 Teilnehmer: 515 EUR pro Person
6-8 Teilnehmer: 475 EUR pro Person

Möchten Sie sich gerne an eine bestehende Gruppe anschließen, dann kontaktieren Sie uns bitte, um die aktuell bestätigten Gruppentermine zu erfahren.

Reisezeit
Die Besteigung des Mount Toubkal kann ganzjährig durchgeführt werden. Der oben genannte Reiseverlauf wird im Sommer (Juni - September) durchgeführt. Im Winter (Oktober - Mai) wird der Reiseverlauf entsprechend den Wetterverhältnissen angepasst und mit leicht geändertem Tourverlauf durchgeführt. Hier geht´s zur detaillierte Tourbeschreibung für die Wintertour:



Anschlussprogramm
Im Anschluss können Sie einen Badeaufenthalt in Essaouira verbringen oder eine Tour durch die Wüste unternehmen. Bitte kontaktieren Sie uns für ein Angebot.

Anforderungen
Teamfähigkeit, Flexibilität, Bereitschaft zum Komfortverzicht, Toleranz sowie Interesse für fremde Kulturen sind Voraussetzung. Trekkingerfahrung ist von Vorteil, Bergsteigererfahrung wird jedoch nicht benötigt. Das Trekking während der Tour erfordert eine gute Fitness sowie eine gute Kondition.

MITHILFE
Mithilfe von den Teilnehmern ist willkommen, aber nicht notwendig. Erfahrungsgemäß ist das Erlebnis noch größer und authentischer, wenn man sich aktiv am Gelingen der Tour beteiligt. Während des Trekkings bereit Ihre Begleitmannschaft eine einfache, landestypische aber schmackhafte Verpflegung zu. Hierbei stehen auch einheimische Lebensmittel wie Couscous Tajine auf dem Speiseplan genauso wie Nudeln mit Beilagen. Das traditionelle Getränk, der Pfefferminztee darf natürlich nicht fehlen. Weitere Getränke werden nicht angeboten, Sie haben jedoch die Möglichkeit sich vor Trekkingbeginn mit einem Vorrat an Mineralwasser u.ä. einzudecken. Die Speisen werden während des Campings wie es im Orient üblich ist, auf Matten auf dem Boden sitzend eingenommen. Das Mittagessen erfolgt meist in Form eines Picknicks unterwegs.
B. Imhäuser 2014-08-24

Liebe Frau Castillo!
danke für die unkomplizierte Abwicklung und Organisation meiner Mount Toubkal Besteigung im wunderschönen Marokko. Es war sehr schöne Trekkingtour auf den höchsten Berg Nordafrikas und alles hat bestens geklappt. Gerne werde ich wieder einmal mit Ihnen verreisen.

K. Ostermann 2016-12-17

Hallo Frau Schau,
lange ist es her und das Jahr geht zu Ende. Unvergessen bleibt jedoch unsere Trekking-Tour in Marokko. Wir alle waren sehr beeindruckt, von der Landschaft, von der Tour selbst. Die Organisation war optimal, wir hatten hervorragende Guides, die Köche haben unglaubliche Mahlzeiten gezaubert und die Mulis mit ihren Treibern waren uns haushoch überlegen. Nochmals vielen Dank von uns allen, 20 begeisterten Teilnehmern. Die Tour bleibt uns gewiß noch lange im Gedächtnis.

Wir wünschen ihnen und ihrem Team ein friedliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Neues Jahr.

D. Kalter 2012-12-24

Hallo Frau Bührer,

sowohl meine Reise nach Marokko, als auch die nach Tansania waren ein voller Erfolg.

Tansania, die Besteigung des Kilimanjaro und der Aufenthalt auf Sansibar haben mir so gut gefallen, dass ich gerade mal 4 Wochen wieder in Bremen bereits die nächste Reise nach Tansania gebucht habe. Auch für Marokko habe ich schon eine neue Reise im Kopf, dann mit einer Tour durch die Wüste.

Gruß aus Bremen,