Kenia Camping Safari X Kenia

Kenia Camping Safari X

Safari im tierreichen und landschaftlich reizvollen Samburu Nationalreservat - Wildbeobachtung im Lake Nakuru Nationalpark, berühmt für seine riesigen Flamingoschwärme - Pirschfahrt im eindrucksvollen Aberdare Nationalpark - Wandern im spektakulären Hell's Gate Nationalpark - Big Five in der berühmten Masai Mara
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Kenia

Anfragen oder buchen

Diese Camping Safari kombiniert die Masai Mara und den Lake Nakuru Nationalpark mit dem beeindruckenden Aberdare Nationalpark, dem tierreichen Samburu Reservat und dem spektakulären Hell's Gate Nationalpark. Auf Ihrer Pirschfahrt im Aberdare Nationalpark halten Sie Ausschau nach den berühmten "Big Five" und anderen Wildtieren. Am Lake Nakuru beobachten Sie Nashörner und staunen über unzählige, dicht an dicht gedrängte Flamingos. Sie lauschen den Klängen und Geräuschen der afrikanischen Wildnis, wandern durch die Landschaft des beeindruckenden Hells Gate Nationalparks und beenden Ihre Safari mit Pirschfahrten in der traumhaften Masai Mara. Ein unvergessliches Safari-Erlebnis!

Tag 1: Nairobi - Aberdare Nationalpark
Tag 2: Aberdare - Samburu
Tag 3: Samburu Reservat
Tag 4: Samburu - Lake Nakuru
Tag 5: Lake Nakuru NP - Masai Mara
Tag 6: Masai Mara
Tag 7: Masai Mara - Hell's Gate Nationalpark
Tag 8: Lake Naivasha - Nairobi

Leistungen enthalten

Camping Safari gemäß Programm, Nationalpark-/Eintrittsgebühren, Komplette Campingausrüstung und Gebühren, Unterkunft und Mahlzeiten laut Tourprogramm, Transport im privaten Safarifahrzeug (speziell ausgerüsteter Minivan mit offenem Dach), Englischsprachiger Safari-Guide/Fahrer, Pirschfahrten in allen Nationalparks

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Vor- und Nachübernachtungen zur Tour, Reiseversicherung, Visum für Kenia, optionale Ausflüge und Aktivitäten, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Schlafsack

Unterbringung

5 Nächte Camping
2 Nächte einfache Hotels

Sie übernachten in Doppelzimmern und Zwei-Personen-Zelten. Alleinreisende teilen sich das Zimmer/Zelt mit Mitreisenden gleichen Geschlechts. Auf Wunsch ist auch die Unterbringung im Einzelzimmer/-zelt möglich (ohne Aufpreis, vorbehaltlich Verfügbarkeit). Bei dieser Tour gibt es keinen Einzelzuschlag.

Während des Campens übernachten Sie in geräumigen Zwei-Personen-Zelten, die mit Betten und Moskitonetzen ausgestattet sind. Bettwäsche wird Ihnen zur Verfügung gestellt. Für das Camping im Aberdare Nationalpark und im Samburu Reservat benötigen Sie einen eigenen Schlafsack. Diesen können Sie auch gegen eine Gebühr von US$ 15 vor Ort mieten.

Mithilfe ist bei dieser Tour nicht notwendig. Alle anfallenden Aufgaben während der Safari werden von Ihrer Crew übernommen.

LODGE SAFARI:
Gerne bieten wir Ihnen diese Safari mit Unterbringung in Lodges an. Es stehen verschiedene Lodge-Kategorien zur Auswahl. Tourbeschreibung und Preise finden Sie unter Tourcode: 176Y10010

Verpflegung

Vollverpflegung während der Safari.

F=Frühstück
M=Mittagessen
A=Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Safari-Guide/Fahrer

Transportart

Spezial-Safarifahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Gerne organisieren wir Ihnen zusätzliche Übernachtungen vor/nach der Safari. Bitte kontaktieren Sie uns.

Flughafentransfer

18 EUR pro Person/Strecke


Aberdare, Samburu, Lake Nakuru, Masai Mara & Hells Gate Camping Safari

1. Tag: Nairobi - Aberdare Nationalpark
Erstes Ziel der Safari ist der Aberdare Nationalpark. Über üppige Tee- und Kaffeeplantagen reisen Sie zu dem wunderschönen Gebirge im zentralen Hochland von Kenia. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Pirschfahrt durch den tierreichen Park.


Im Aberdare Nationalpark sind alle Vertreter der "Big Five" - Elefant,
Nashorn, Büffel, Leopard und Löwe - zu finden. Es gibt verschiedene
Antilopenarten, Impalas, Buschböcke, Colobus-Affen, Wildhunde, Hyänen,
Wasserböcke und etwa 250 verschiedene Vogelarten. Bekannt wurde der
Nationalpark durch seine große Zahl an Elefanten, Büffeln und
Nashörnern. Der Nationalpark gehört zu den ältesten des Landes und
bietet neben einem großem Tierreichtum noch viele weitere Attraktionen,
darunter zahlreiche Wasserfälle. Der Park bietet eine abwechslungsreiche
Vegetation, von dichtem Urwald über Bambuswald und Grasfelder bis hin
zu Moorlandschaften. Übernachtung im Camp.(-/M/A)

2. Tag: Aberdare NP - Samburu Reservat
Das nördliche Wildreservat Samburu ist die Heimat einiger der exotischsten Wildtiere des Landes. Neben den berühmten "Big Five" können Sie auch seltenere Arten wie die Netzgiraffe beobachten. Auf dem Weg zum Camp unternehmen wir eine Pirschfahrt und halten Ausschau nach Wildtieren. Am Abend können Sie den Geräuschen der Wildnis lauschen. Übernachtung im Camp. (F/M/A)

3. Tag: Samburu Reservat
Heute unternehmen Sie eine Ganztagespirschfahrt im Samburu Wildreservat und setzen die Suche nach großen und kleinen Wildtieren fort. Samburu ist ein wunderschöner und tierreicher Park. Hier leben viele,
nur im Norden verbreitete Arten wie der Beisa Oryx, das Grevyzebra, die
Giraffengazelle (Gerenuk) oder die Netzgiraffe. Dank der reizvollen
Landschaft und des großen Tierreichtums gehört das Reservat zu den
meistbesuchten Schutzgebieten des Landes. Die Landschaft des Reservats
besteht zum größten Teil aus Wäldern, Grassavannen und Trockenbusch. Auffälligstes Merkmal sind die zahlreichen Hügel mit grandiosen Ausblicken auf die umliegende Landschaft. Übernachtung im Camp. (F/M/A)

4. Tag: Samburu - Lake Nakuru
Von Samburu geht es weiter zum Lake Nakuru und genießen eine abendliche Pirschfahrt. Berühmt ist Lake Nakuru vor allem für seine riesigen Flamingoschwärme,
die den Rand des Sees bewohnen. Die Anzahl der Tiere ist vom Wasserstand
des Sees abhängig: je niedriger der Wasserstand, desto mehr Flamingos
sind anzutreffen. Der Nationalpark ist ein Paradies für weitere
Tierarten, wie Spitz- und Breitmaulnashörner, die zwischen Büffeln,
Giraffen und Wasserböcken grasen - neben verschiedenen Antilopenarten,
Leoparden und vereinzelten Flußpferden. Übernachtung im Hotel. (F/M/A)

5. Tag: Lake Nakuru - Masai Mara
Weiterfahrt zur Masai Mara. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Pirschfahrt und bekommen einen Einblick in die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt der Mara.


Die Landschaft der Masai Mara besteht aus weiten Savannenlandschaften,
hügeligem Land, von Flüssen durchzogenen Wäldern und unendlich
erscheinenden Grasflächen auf denen vereinzelt Akazienbüsche und Bäume
zu finden sind. Riesige Großwildherden, eine hohe Zahl an Raubtieren und
einer der größten Löwenbestände Afrikas prägen das berühmte
Schutzgebiet im Süden Kenias. Übernachtung im Camp. (F/M/A)

6. Tag: Masai Mara
Ganztagespirschfahrt und Erkundung der faszinierenden Tierwelt. Kaum eine Spezies aus der Tierwelt Ostafrikas, die nicht hier lebt:  Impalas, Thomson- und Grantgazellen, Topis, Wasserböcke,
Gnus, Zebras, Giraffen, Hyänen, Schakale, Löwen und Geparde. Und es
bleibt genügend Zeit die Verhaltensweise dieser großartigen Tierwelt in
freier Wildbahn zu beobachten. Die Vielfalt der Vogelwelt mit Adlern,
Geiern, Riesentrappen, Straussen und unzähligen, bunten Kleinvögeln
begeistert nicht nur Ornithologen. Mittags Picknick am Ufer des Mara Flusses, ein Schauplatz der jährlichen große Migration. Hier tummeln sich hunderte wenn nicht
sogar tausende von Flusspferden und Krokodilen.
Übernachtung im Camp. (F/M/A)

7. Tag: Masai Mara - Lake Naivasha
Fahrt zum Lake Naivasha und Bootstour auf dem See sowie Walking-Safari auf Crescent Island, einer der wenigen Orte in Afrika, wo man zu Fuß inmitten wilder Tiere wandern kann, da es hier keinerlei Raubtiere gibt. Auf der Insel leben neben Gazellen auch Zebras, Giraffen und
Wasserböcke sowie zahlreiche Wasservögel.
Übernachtung im Hotel. (F/M/A)

8. Tag: Hell's Gate Nationalpark - Nairobi
Wir unternehmen eine Wanderung im Hell's Gate NP und erleben die eindrucksvolle Landschaft des Nationalparks hautnah: schoffe Felsenlandschaft mit Schluchten und imposanten Gesteinstürmen. Wir wandern durch enge Schluchten, vorbei an heiße Quellen und Geysiren und sehen vulkanische Felsformationen. Der kleine Nationalpark beheimatet
zahlreiche Tierarten und ist Lebensraum für Zebras, Büffel,
Thomson-Gazellen, Antilopen, Paviane, Giraffen und auch Leoparden.
Rückkehr nach Nairobi am Nachmittag, wo die Safari endet. (F/-/-)

Jetzt anfragen oder buchen
Zusatzprogramme:
Diese Safari können Sie problemlos mit einer Mt. Kenya Besteigung, einem Badeaufenthalt an der Küste Kenias oder auf der exotischen Insel Sansibar kombinieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Gruppenermäßigung
Der genannte Preis ist gültig pro Person bei einer Gruppe von 2-3 Teilnehmern im Doppelzimmer/-zelt. Für Gruppen mit 4 oder mehr Teilnehmern reduziert sich der Reisepreis. Details gerne auf Anfrage.

Reiseinformationen Kenia:
Kenia ist ein Land der Kontraste und der Vielfalt. Nationalparks und Reservate sind zahlreich: Das Land gilt als einer der besten Orte für Safarireisende um die "Big Five" zu sehen. Jedes Jahr findet in Kenia zudem eines der beeindruckendsten Naturschauspiele der Welt statt: Wenn der Regen fällt, ziehen riesige Herden von Gnus, Zebras und Gazellen los und bahnen sich ihren Weg von der Serengeti hinauf in das satte Grün der Masai Mara. Die Mara ist einer der besten Orte, um diesem Ereignis beizuwohnen. In Kenia sind die unterschiedlichsten Völker, Kulturen und Religionen zu finden, darunter das stolze Volk der Masai. Berggiganten wie der Mount Kenya, der zweigrößte Berg Afrikas, oder der Mount Elgon ragen majestätisch aus der umliegenden Natur empor. Erleben Sie die erstaunliche Vielfalt Kenias - ein El Dorado für alle Naturliebhaber, Abenteurer und Tierbegeisterten.

Klima und Reisezeit:
Kenia kann das ganze Jahr über bereist werden. Die beste Reisezeit ist von Dezember bis Februar, wenn angenehme Temperaturen herrschen und kaum Regen fällt, und von Juli bis Oktober, wenn die Große Migration stattfindet. Auch in der großen Regenzeit (April/Mai) können Safaris durchgeführt werden. Wenig überlaufene Nationalparks, günstige Preise und üppig blühende Landschaften machen eine Safari in dieser Zeit besonders reizvoll.

Einreisebestimmungen:
Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen ein Visum. Die Visumgebühr beträgt derzeit EUR 20. Visa können bei der kenianischen Botschaft in Berlin beantragt werden, sind jedoch auch problemlos bei der Einreise nach Kenia erhältlich. Für die Einreise benötigen Sie einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass.