Bhutan - Druk Path Trek Bhutan

Bhutan - Druk Path Trek

  • Trekking entlang des berühmten Druk Path Treks von Paro nach Thimphu
  • Atemberaubende Ausblicke auf die Bergwelt des Himalaya
  • Sightseeing in Paro: Besichtigung des Paro Dzong & Wanderung zum berühmten Tiger's Nest (Taktsang Kloster)
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

8 Tage Bhutan

ab  1.787 € Anfragen oder buchen

Erleben Sie eine Reise in das faszinierende Königreich Bhutan mit einer mittelschweren Trekkingtour zu kristallklaren Gebirgsseen und einsamen Yak-Herden. Beeindruckende schneebedeckte Berglandschaften, mystische Orte und imposante Klosterfestungen bilden die Kulisse für Ihre erlebnisreiche Reise in einen der schönsten und abgelegensten Winkel des Himalaya. Entlang des bekannten "Druk Path Trek" von Paro nach Thimphu wandern Sie zu entlegenen Dörfern und durch spektakuläre Rhododendron-Wälder, die im April und Mai in voller Blüte stehen. Bei klarem Wetter genießen Sie fantastische Ausblicke auf die Berggiganten des Himalaya und können den Blick über einige der höchsten Berge der Welt schweifen lassen. Unterwegs genießen Sie die Gastfreundschaft der Einheimischen und die ungetrübte Ruhe und Schönheit der Bergwelt von Bhutan. Sie wandern zum weltberühmten Tiger's Nest hoch oben über dem Paro-Tal und lassen Sie begeistern von einem Land mit lebendiger Kultur und einem einmaligen Naturreichtum.

1. Tag: Anreise in Paro (2400m)
2. Tag: Paro - Taktsang
3. Tag: Paro - Jele Dzong (3480m)
4. Tag: Jele Dzong - Jangchulhakha (3780m)
5. Tag: Jangchulhakha - Jimilang Tso (3870m)
6. Tag: Jimilang Tso - Simkota - Phajoding
7. Tag: Phajoding - Thimphu (2320 m)
8. Tag: Paro

Leistungen enthalten

Bhutan Trekkingreise wie angegeben, Unterkunft und Mahlzeiten gemäß Programm, Sightseeing und Eintrittsgebühren wie im Tourverlauf angegeben, Englischsprachiger Tourguide und Fahrer sowie Begleitmannschaft während des Trekking bestehend aus Koch, Helfer und Lasttiertreiber, Transport im Privatfahrzeug (Toyota Land Cruiser oder Kleinbus), Flughafentransfers ab/bis Paro, alle benötigten Permits, Campingausrüstung (außer Schlafsack), Gebühren für Bhutan Visa, TDF (Tourism Development Fund, derzeit USD10), Besichtigungstour in Paro (Paro Dzong, Tiger's Nest)

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Vor- und Nachübernachtungen zur Tour, Optionale Ausflüge und Aktivitäten, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Reiseversicherung, Flughafen- und Ausreisesteuern Bhutan ca. USD 7, Anschlussflüge mit DrukAir ab/bis Paro von Kathmandu, Delhi, Kolkata oder Bangkok

Unterbringung

3 Nächte Hotel/Gasthaus (DZ)
4 Nächte Camping (2-er Zelt)

Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern und Zwei-Personen-Zelten. Die Unterkünfte entsprechen dem landestypischen Standard. Sie übernachten überwiegend in einfachen und sauberen Hotels oder Gästehäusern der Mittelklasse und während des Trekkings in Zelten.

Die Unterkünfte können besonders während der zahlreichen Festivals sehr schnell ausgebucht sein. Nicht an jedem Ort kann daher dem Wunsch nach einem gebuchten Einzelzimmer nachgekommen werden.

Einzelzimmer-Zuschlag: 225 EUR

Bei ungerader Teilnehmerzahl erfolgt die Unterbringung in Doppel- und Einzelzimmern. In diesem Fall wird der angegebene Einzelzimmer-Zuschlag berechnet. Einzelzimmer nur buchbar bei einer Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen.

Für das Trekking wird Ihnen die benötigte Ausrüstung wie Zelte, Geschirr, Isomatte und Kochutensilien zur Verfügung gestellt. Packtiere (Ponies, in höheren Regionen auch Yaks) werden für den Transport von Gepäck, Vorräten und Ausrüstung bereitgestellt, maximal 15kg Freigepäck.

Verpflegung

Vollverpflegung (3 Mahlzeiten pro Tag)

7x Frühstück
7x Mittagessen
7x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachige Reiseleitung/Bergführer und Begleitmannschaft (Koch, Helfer, Lasttiertreiber) während des Trekkings

Transportart

Privatfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Zur Vereinfachung der Visabeantragung buchen Sie eventuell gewünschte Vor- bzw. Nachübernachtungen bitte über uns. Das Visum ist dann für den über uns gebuchten Zeitraum gültig.

Flughafentransfer

Ab/bis Flughafen Paro inklusive.
1. Tag: Anreise in Paro (2.400 m)
Individuelle Anreise in Paro. Bereits im Flugzeug können Sie einen herrlichen Blick auf einige berühmte Gipfel des Himalayas erhaschen. Sechs der 14 Achttausender sieht man aus der Vogelperspektive, darunter Shisha Pangma, Cho Oyu, natürlich den majestätischen Mount Everest, Lhotse Makalu und Kanchenjunga, den dritthöchsten Gipfel der Welt. Schon beim Verlassen des Flugzeugs weht Ihnen kühle, frische und saubere Bergluft um die Nase. Paro liegt im malerischen Paro Tal, welches vom gemächlich dahin schlängelnden Pa-chu (Paro River) durchzogen wird.

Am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter freudig empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht, wo Sie sich erfrischen und von der Anreise erholen können. Während des stärkenden Mittagessens im Hotel besprechen Sie das bevorstehende Tourprogramm mit Ihrem Reiseleiter.

Darf als kleiner Einstieg ein bisschen Kultur sein? Das Nationalmuseum in Paro ist im burgartigen Ta Dzong untergebracht, welcher auf einem Felsvorsprung thront und wunderschöne Panoramaausblicke auf das Paro-Tal bietet. Einst ein Aussichtsturm, der bei den Kriegen den Rinpung Dzong verteidigen sollte, dient er seit 1967 als Nationalmuseum, in dem Stücke des nationalen Erbes des Landes ausgestellt werden. Das Museum beherbergt unter anderem antike Thangkas (Rollbilder des tantrischen Buddhismus), Textilien, Waffen und Rüstungen, Haushaltsgegenstände und ein reiches Sortiment an natürlichen und historischen Artefakten. Anschließend besuchen Sie die mächtige Klosterfestung Paro Dzong, dessen Wahrzeichen eine massive und überdachte Holzbrücke ist. Das Gebäude wurde im Laufe der Geschichte mehrmals zerstört und wieder aufgebaut. Hier ist neben dem Sitz der lokalen Verwaltung von Paro und eine Klosterschule untergebracht. Der zentrale Turm (Utse) des Klosters mit seinen herrlichen Holzarbeiten ist eines der schönsten Bauwerke in Bhutan.

Übernachtung: Hotel in Paro
(-/M/A)

2. Tag: Paro - Taktsang
Zum idealen Beginn der Tour erwartet Sie das bekannteste Kloster von Bhutan, das Kloster Taktsang. Das wohl weltberühmte "Tiger's Nest" liegt an einem Felsen auf knapp 700 Metern und ragt majestätisch über das darunter liegende Paro-Tal empor. Das Kloster ist nur zu Fuß oder auf Maultieren erreichbar und zählt zu den berühmtesten spirituellen Gebäuden des Landes. Für die Einheimischen ist das Kloster ein bedeutender Pilgerort. Für Sie wird die Wanderung zum Aussichtspunkt gegenüber dem Kloster wahrscheinlich ein spannendes und mystisches Erlebnis. Den Namen Tiger's Nest verdankt das Kloster einer alten Sage, nach welcher im Jahr 747 n. Chr. Guru Rinpoche (Padmasambhava) auf einer fliegenden Tigerin an dieser Stelle gelandet sein und auf diesem Weg den Buddhismus nach Bhutan gebracht haben soll. Anschließend besichtigen Sie die Ruine der ehemaligen buddhistischen Klosterfestung Drukgyel Dzong mit Blick auf den imposanten Chomolhari (7315 m), den heiligsten Berg in Bhutan. Die Festung befindet sich auf einem Felsplateau im oberen Paro-Tal etwa 18 km von Paro entfernt. Auf der Rückfahrt besichtigen Sie weiterhin eines der ältesten Klöster in Bhutan, das wunderschöne kleine Kichu Lhakhang, welches im 7. Jahrhundert vom ersten König Tibets erbaut wurde. Anschließend geht es zurück zum Ausgangspunkt Paro.

Übernachtung: Hotel in Paro
(F/M/A)

3. Tag: Wanderung Paro - Jele Dzong (1.090 m - 3.480 m)
Schon der erste Tag der Wanderung hat es wirklich in sich, da mehr als 1.000 Höhenmeter überwunden werden. Beim Nationalmuseum in Paro führt der Weg auf einen gemächlich ansteigenden Pfad von Paro hinauf zur Ruine des Jili Dzong. Schotterstraßen folgend passieren Sie entlang des Weges vereinzelt kleine Bauernhöfe. Der eine oder andere verwunderte Blick wird Ihnen dabei folgen. Der Pfad führt Sie weiter auf einen Bergrücken hinauf, bevor Sie malerische Kiefern- und Tannenwälder durchqueren und schließlich Damche Gom erreichen. Unterwegs halten Sie nach wilden Tieren und Vögeln Ausschau und genießen die malerische Kulisse um sich herum. Zum Camp auf 3480m steigen Sie hinab und schlagen etwas unterhalb von Jili Dzong das erste Zelt auf. Hier auf der weiten Wiese übernachten auch Yak Hirten, wenn sie mit ihren Tieren auf Wanderschaft sind. Mit ein bisschen Glück warten hier schon einige grunzende Ochsen auf Sie!

Übernachtung: Camping
Wanderzeit 4-5 Stunden (7 km)
(F/M/A)

4. Tag: Wanderung Jele Dzong - Jangchulhakha (3.480 m - 3.780 m)
Auf geht's zu einem weiteren langen Aufstieg von ca. 1,5 Stunden. Belohnt werden Sie mit einem wunderschönen Blick auf das Paro-Tal und die schneebedeckten Gipfel des Chomolhari (7.314 m). Der Weg führt Sie durch dichten alpinen Hochwald geschmückt mit vielen farbenfrohen Rhododendron-Bäumen. Ein leichter Abstieg bringt Sie schließlich zum heutigen Tagesziel, dem Jangchuk Lhakha Camp auf 3780m. Passen Sie auf, dass sich heute Nacht kein gutmütiges Yak an Sie kuscheln möchte!

Übernachung: Camping
Wanderzeit: ca. 5 Stunden (10 km)
(F/M/A)

5. Tag: Wanderung Jangchulhakha - Jimilang Tso (3.780 m - 3.870 m)
Ein ständiges "Auf und Ab" ist das Motto des Tages. Der Weg führt Sie zunächst weiter entlang des Bergrückens und ermöglicht bei gutem Wetter tiefe Einblicke in das Tal und die umliegenden Berge, darunter der imposante Mt. Kanchenjunga. Weiter steigen Sie aufwärts und schlagen das Camp auf 3870m nahe des malerischen Jimilang Tsho Sees auf. Im Gebirgssee wimmelt es geradezu von riesigen Forellen. Nicht weit entfernt ruht davon ungerührt der imposante Jichu Drake (6.989 m), einer der höchsten Berge der Welt. Bald schon ruhen auch Sie.

Übernachtung: Camping
Wanderzeit: ca. 5-6 Stunden (11 km)
(F/M/A)

6. Tag: Wanderung Jimilang Tso - Simkota - Phajoding (3.250 m)
Sind Sie bereit für den längsten Abschnitt der Tour? Durch wunderschöne Landschaften führt der Weg weiter bergauf durch Rhododendron-Wälder zum malerischen See Janetso und weiter nach Simkota. Unterwegs treffen Sie auf einheimische Yakhirten und haben die seltene Möglichkeit, einen Einblick in das Leben dieser Nomaden zu bekommen. An einem klaren Tag können Sie während der Wanderung den Ausblick auf die schneebedeckten Gipfel von Bhutan und die imposanten Riesen des Himalayas genießen. Den Simkota Tsho See erreichen Sie gegen Mittag (Wanderzeit: 3-4 Stunden, ca. 11 km). Nach einer wohlverdienten Pause am still ruhenden See setzen Sie Ihre Wanderung fort. Ein allmählicher Anstieg führt Stück für Stück weiter nach oben. Bei schönem Wetter eröffnet sich der Blick auf den absolut spektakulären Mount Gangkar Puensum. Der auf 7514m thronende Gigant ist nicht nur einer der höchsten Berge Bhutans, sondern auch der höchste noch nicht bestiegene Berg der Erde. Bergab geht es nach Phajoding, einem bedeutenden Pilgerort, von wo aus Sie bereits die Hauptstadt Bhutans erspähen können. Oberhalb des Klosters wird das neue Camp aufgeschlagen. Übernachtung mit traumhaften Blick über das Thimphu Tal.

Übernachtunng: Camping
Wanderzeit gesamt ca. 6-8 Std. (21 km)
(F/M/A)

7. Tag: Wanderung Phajoding - Thimphu (3.750m - 2.320 m)
Ein Plus für alle Frühaufsteher in der Gruppe: von Phajoding aus können diese einen blendenden Sonnenaufgang über dem Tal beobachten. Später führt durch bewaldetes Gebiet der Weg bergab nach Thimphu. Im gemächlichen Tempo wandern Sie durch einen Wald voll stattlicher Blaukiefern. In Thimphu angekommen, können Sie sich von Ihrer tollen Leistung der vorangegangenen Tage erholen und sich stolz auf eine wohlverdiente warme Dusche freuen.

Übernachtung: Hotel in Thimphu
Wanderzeit: ca. 3 Stunden (4-5 km)
(F/M/A)

8. Tag: Paro
Nach einem frühen Frühstück heißt es leider schon Abschied nehmen von Ihren neugewonnenen bhutanesischen Freunden. Wohlbehalten werden Sie zum Flughafen gebracht, mit neuen Eindrücken und Erinnerungen im virtuellen Gepäck treten Sie die Heimreise an. Auf Wiedersehen Bhutan!
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
Der angegebene Preis ist gültig pro Person bei einer Teilnehmerzahl von 3 Personen.

PRIVATTOUR:
Gerne organisieren wir diese Tour auch ab 1 Person als Privattour zu Ihrem Wunschtermin:

Reisezeitraum
01.03. - 31.05.17
01.09. - 30.11.17:
1 Teilnehmer: 2.128 EUR
2 Teilnehmer: 2.035 EUR pro Person

Reisezeitraum
01.06. - 31.08.17:
1 Teilnehmer: 1.782 EUR
2 Teilnehmer: 1.688 EUR pro Person

Bitte beachten Sie:
Zur Vereinfachung der Visabeantragung buchen Sie eventuell gewünschte Vor- bzw. Nachübernachtungen bitte über uns. Das Visum ist dann für den über uns gebuchten Zeitraum gültig.

Anforderungen/Schwierigkeitsgrad:
Einfach bis mittelschwerer Trek. Dieser kurze, landschaftliche spektakuläre Trek belohnt Sie mit atemberaubenden Ausblicken auf die umliegenden Bergketten und einer malerischen Natur. Der Druk Path Trek entspricht mit maximal 6-8-stündigen Wanderungen pro Tag und einer Maximalhöhe von 4200 Metern einem mittelschweren Trek. Ideal für Trekkingbegeisterte mit einer guten Fitness, Ausdauer und Kondition geeignet, fasziniert aber auch erfahrene Wanderer mit seinen atemberaubenden Ausblicken. Der Weg windet sich über die Bergkette, welche beiden Täler Thimphu und Paro trennt. Unterwegs kommen Sie an kristallklaren Seen vorbei und haben können außerhalb der Monsunzeit herrliche Blicke auf den Himalaja genießen. Während des Trekking sind die Waschmöglichkeiten begrenzt, Komfortverzicht und Toleranz sind daher ebenfalls wichtig. Guides, Köche und Lasttiertreiber begleiten die Gruppe und stellen sicher, dass Sie sich zu jeder Zeit wohl fühlen. Beste Reisezeit für den Drukpath Trek sind die Monate März - Mai sowie September - November.

Reisezeit:
Die beste Zeit für Trekkingtouren ist von Ende September bis Ende November. In dieser Zeit ist der Himmel klar und die Sicht gut. März bis Mai gilt allgemein als die zweitbeste Trekkingzeit in Bhutan. Zwar gibt es in dieser Zeit etwas mehr Wolken und gelegentlich kann es regnen, aber die Natur steht in voller Blüte und macht Reisen in dieser Zeit besonders reizvoll.
Von Dezember bis Februar ist der Trek in der Regel wegen Schnee und Eis geschlossen.

Einreisebestimmungen:
Für die Einreise nach Bhutan ist ein Visum und ein noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich. Die Beantragung des Visumus zur Einreise nach Bhutan übernehmen wir für Sie.

Hinweis zu den Klöstern:
Bitte beachten Sie, dass einige Klöster nur von außen besichtigt werden dürfen. Zum Schutz des religiösen Lebens wurde von der Regierung eine Verordnung erlassen, nach welcher Touristen Klöster nur mit Einschränkungen besichtigen dürfen. Das Fotografieren in den Innenräumen der Klöster ist nicht erlaubt.