Naturparadies Madagaskar & Dschungelexpress Madagaskar

Naturparadies Madagaskar & Dschungelexpress

  • Erlebnisreise zu den Natur-Höhepunkten im Süden von Madagaskar & Trauminsel Nosy Be
  • Reizvolle & abwechslungsreiche Landschaften
  • Wanderung im Isalo Nationalpark mit seinen bizarren Felsformationen
  • Zugfahrt mit dem Dschungelexpress
  • Auf den Spuren des Goldenen Bambuslemuren im Ranomafana NP
  • Erholung auf der tropischen Parfüminsel Nosy Be
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Madagaskar

Anfragen oder buchen

Auf dieser Naturreise lernen Sie den landschaftlich reizvollen und abwechslungsreichen Süden der viertgrößten Insel der Welt kennen. Vorbei an unzähligen Reisterrassen und Zebu-Herden geht es nach Fianarantsoa im Hochland der Insel. Von hier aus startet der berühmte Dschungel-Express seine Fahrt über unzählige Brücken durch faszinierende Landschaften. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit die Menschen entlang der Strecke kennen zu lernen und deren Liebenswürdigkeit und Gastfreundschaft zu genießen. Ein weiteres Highlight ist der Besuch des Ranomafana Nationalparks. Auf einer spannenden Wanderung durch den Regenwald können Sie den seltenen Goldenen Bambuslemur und viele weitere Tier- und Pflanzenarten zu entdecken. Im Isalo Nationalpark bestaunen Sie die eindrucksvollen Felsformationen. Nach der Fahrt über die Hochebene Horombe passieren Sie die ersten Baobab-Bäume bevor Sie das Meer erreichen. Im warmen Indischen Ozean lassen Sie diese erlebnisreiche Reise entspannt ausklingen.

1. Tag: Antananarivo
2. Tag: Antananarivo - Antsirabe
3. Tag: Antsirabe - Fianarantsoa
4. Tag: Zugfahrt Fianarantsoa - Manakara
5. Tag: Manakara - Ranomafana
6. Tag: Ranomafana Nationalpark
7. Tag: Ranomafana - Ranohira
8. Tag: Isalo Nationalpark
9. Tag: Ranohira - Tulear
10. Tag: Tulear - Antananarivo
11. Tag: Antananarivo - Nosy Be
12. - 14. Tag: Nosy Be
15. Tag: Nosy Be - Antananarivo
16. Tag: Abreise

Leistungen enthalten

Madagaskar Rundreise lt. Programm, Eintrittsgebühren in die genannten Nationalparks und Reservate inkl. Parkführer, Zugfahrt von Fianarantsoa nach Manakara mit dem Dschungelexpress, Ausflüge und Aktivitäten gemäß Reiseverlauf, Tourismusvignette, alle Transporte und Transfers

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), Inlandsflüge auf Madagaskar, Flughafen- und Ausreisesteuern (2.50 USD pro Passagier auf inländischen Strecken, 15 USD pro Passagier bei Ausreise), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Visum, Reiseversicherung, persönliche Ausgaben, Trinkgeld, Vor- und Nachübernachtungen zur Tour, optionale Aktivitäten

Unterbringung

14x Standard-Hotels (Doppelzimmer)

Die Übernachtung erfolgt in einfachen Hotels. Auf Nosy Be übernachten Sie im kleinen, landestypischen Hotel Anjiamarango Beach Resort. Die Unterbringung während der Rundreise ist gegen Aufpreis auch in höherwertigen Hotels möglich. Preis auf Anfrage.

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer. Dreibettzimmer auf Anfrage (nicht überall verfügbar).
Einzelzimmer-Zuschlag: 345 EUR

Verpflegung

14x Frühstück
2x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Fahrer, französisch- oder englischsprachige Reiseführer in den Nationalparks

Transportarten

Bahn, Minibus, Privatfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Tageszimmer im Hotel Au Bois Vert in der Nähe
des Flughafens inkl. Transfers zum/vom Flughafen:

bei 1 Person:
75 Euro

ab 2 Personen:
65 Euro pro Person im Einzelzimmer
45 Euro pro Person im Doppelzimmer

Flughafentransfer

ab/bis Flughafen Antananarivo inklusive
1. Tag: Antananarivo
Individuelle Anreise nach Madagaskar. Ankunft & Begrüßung am Flughafen. Anschließend Transfer zum Hotel in der Hauptstadt. Der Rest des Tages bzw. Abends steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel
(-/-/-)

2. Tag: Antananarivo - Antsirabe
Nach dem Frühstück Fahrt auf meist kurvenreicher Straße durchs Hochland nach Antsirabe. Unterwegs Halt in Ambatolampy, wo Sie eine Werkstätte sehen können, wo in Handarbeit aus eingeschmolzenen Aluminiumabfällen Kochtöpfe gegossen werden, im Zeitalter computergesteuerter Fertigungsanlagen in Europa nicht uninteressant (Besuch am Wochenende nicht möglich). Dann Weiterfahrt und Stadtrundfahrt in Antsirabe, die auch "Stadt des Wassers" genannt wird, aufgrund ihrer vielen Warmwasserquellen und der beiden Kraterseen. Besuch des Andraikiba Sees.
(169 km, ca. 3 Std. Fahrzeit)
Übernachtung im Hotel.
(F/-/-)

3. Tag: Antsirabe - Fianarantsoa
Nach dem Frühstück besichtigen Sie eine Miniaturwerkstatt, hier werden in Handarbeit aus recyceltem Material kleine Gegenstände wie z.B. Miniatur Fahrräder hergestellt. Dann Fahrt Richtung Süden. Unterwegs Zwischenstopp in Ambositra. Der Ort ist berühmt für die Holzschnitzereien der Zafimaniry, ein Kunsthandwerk auf höchstem Niveau. Besuch einiger Ateliers und Boutiquen. Ankunft in Fianarantsoa und Rest des Tages zur freien Verfügung.
(240 km, ca. 6 Std. Fahrzeit)
Übernachtung im Hotel.
(F/-/-)

4. Tag: Zugfahrt Fianarantsoa - Manakara
Heute erwartet Sie ein besonderes Erlebnis: Die Fahrt mit dem legendären "Dschungel-Express", auch "Zug des Lebens" genannt. Frühmorgens beginnt die Bahnfahrt über 67 Brücken und durch 48 Tunnels, durch den Tropenwald an die Ostküste Madagaskars. Sie passieren spektakuläre Landschaften und genießen fantastische Panoramablicke. An jeder Station bieten Dorfbewohner frische Früchte und Backwaren an. Ankunft in Manakara gegen Abend.
Übernachtung im Hotel.
(F/-/-)

Hinweis: Die Zugfahrt findet nur Dienstag, Donnerstag und Samstag statt.

5. Tag: Manakara - Ranomafana
Heute reisen Sie weiter durch die grüne Landschaften des Ostens bis Ranomafana. Der Nationalpark ist dicht mit Regenwald bewachsen und bekannt für seine Wasserfälle und Thermalbäder. Dank diesem immergrünen Regenwald gedeihen hier eine große Vielfalt von Pflanzen wie Orchideen, Baumfarne und Moose. Aber auch viele bedrohte Tierarten finden hier ein Zuhause, u.a. auch der goldene Bambuslemur. Zu den Nachttieren des Parks gehört das größte madagassische Raubtier, der Fossa und der kleinste bekannte Primat, der Lemur „Microcebus murinus“, der nur wenige Zentimeter groß wird. Nach Einbruch der Dunkelheit haben Sie die Möglichkeit eine Nachtwanderung außerhalb des Parks der Straße entlang zu unternehmen und die nachtaktiven Tiere zu beobachten.
(201 km, ca. 4 Std. Fahrzeit)
Übernachtung im Hotel.
(F/-/-)

6. Tag: Ranomafana Nationalpark
Der heutige Tag steht Ihnen für eine ausgedehnte Besichtigung des Ranomafana NP und seines Ökosystems zur Verfügung. Der am Namorona Fluss gelegenen großen Nationalparks besticht mit seiner einmaligen Fauna und Flora. Mit etwas Glück können Sie den Rotbauchlemur, den Rotstirnlemur oder den erst 1986 entdeckten Goldenen Bambuslemur beobachten. In diesem Nationalpark gibt es über 100 Spezies von Vögeln, wovon 68 in Madagaskar endemisch sind. Die Fauna bietet diverse Farnarten, Moose, Orchideen und Riesenbambus.
Übernachtung im Hotel.
(F/-/-)

7. Tag: Ranomafana - Ranohira
Nach dem Frühstück Abfahrt nach Ranohira. Zwischenstopp bei Ambalavao mit Besuch einer traditionellen Antemoro Papiermanufaktur. Das Papier wird aus der Rinde des Havoha-Baumes hergestellt, nach einer Methode, die die Araber einst hinterlassen haben. Kurz hinter Ambalavao machen Sie einen weiteren Halt, um das kleine Reservat Anja zu besichtigen. Hier können Sie Katta Lemuren in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Weiterfahrt über Ihosy und das Plateau von Horombe nach Ranohira.
(380 km, ca. 6 Std. Fahrzeit)
Übernachtung im Hotel.
(F/-/-)

8. Tag: Isalo Nationalpark
Heute unternehmen Sie einen Wanderausflug in den Isalo Park. Der Nationalpark mit seinen zerklüfteten Felsmassiven gehört zu den wildesten Landschaftszonen Madagaskars. Unvergleichliche Schluchten und eine außergewöhnliche Fauna und Flora machen diesen Park einzigartig. Höhepunkt des Tages ist der Besuch des "Piscine Naturelle", einem natürlichen Schwimmbecken, das zur Erfrischung einlädt.
Übernachtung im Hotel.
(F/-/-)

9. Tag: Ranohira - Tulear
Sie fahren durch die typische Savannenlandschaft des Südens mit hohen Büschen und kleinen Kaktuswäldern nach Tulear. Dort besuchen Sie das Arboretum, wo viele endemische Pflanzen Madagaskars und besonders auch Sukkulenten zusammengetragen wurden. Anschließend fahren Sie zu Ihrem Hotel, dass sich etwas außerhalb Tulears direkt am Strand befindet. Hier können Sie ausspannen und den Tag mit Blick auf das Meer ausklingen lassen.
Übernachtung im Hotel.(F/-/-)

10. Tag: Tulear - Antananarivo
Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen und Flug dann zurück nach Tana. Hier werden Sie bereits erwartet. Wenn der Flug vormittags erfolgt, können Sie am Nachmittag noch einen Ausflug nach Ambohimanga unternehmen. Der "blaue Hügel", einst die heilige Hauptstadt des Merina-Königreiches, wurde heutzutage zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Von hier aus bietet sich auch ein schöner Ausblick auf die Stadt. Alternativ bietet sich auch der Besuch eines traditionellen Handwerksmarktes an, wo man neben Alltagsgegenständen auch sehr schöne Souvenirs erstehen kann. Anschließend Transfer zurück ins Hotel.
Übernachtung im Hotel.
(F/-/-)

11. Tag: Antananarivo - Nosy-Be
Am Morgen werden Sie im Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Von hier aus fliegen Sie auf die Trauminsel Nosy-Be, die übersetzt einfach "große Insel" bedeutet. Hier beginnt Ihr Strand- und Badeaufenthalt!
Übernachtung im Strandhotel
(F/-/-)

12. - 14. Tag: Nosy-Be
Die nächsten beiden Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung. Optional (zahlbar vor Ort) können Sie eine "Mini-Kreuzfahrt" nach Nosy Komba unternehmen, einer kleinen Nachbarinsel, wo Sie einige Lemuren sehen können. Es wird dort auch Vanille angebaut. Anschließend führt die Kreuzfahrt Sie weiter zur kleinen Insel Nosy Tany Kely mit ihrem Unterwasserreservat, reich an verschiedenen bunten Fischarten, Korallen und diversen Algenarten.
2 Übernachtungen im Strandhotel
(F/-/-)

Nosy Be befindet sich an der Nord-Westküste von Madagaskar und wird gerne auch als "Ile de Parfum" (Parfüminsel) bezeichnet. Diesen Ruf verdient die Insel der Anpflanzung von Ylang-Ylang, eine Pflanze, deren ätherische Öle zur Parfümherstellung genutzt werden. Die tropische Insel, die gerade einmal so groß wie Rügen ist, besticht aber auch durch seine traumhaften Strände, sein reizvolles Inselinneres mit den von Krokodilen besiedelten Kraterseen und dem Lokobe-Naturereservat. Wer sich ein wenig aktiver bewegen möchte, kann auch den höchsten "Berg" der Insel besteigen: der Mont Passot ist mit seinen 392m zwar kein Riese, aber im Licht der nachmittagssonne hat man einen wunderschönen Panorama-Ausblick über die ganze Insel.

15. Tag: Nosy Be - Tana
Heute verlassen Sie die schöne Insel Nosy Be und fliegen zurück nach Tana. Je nach Flugzeit können Sie den Vormittag noch am Strand verbringen und den Abend dann bereits in einem schönen Restaurant in der Hauptstadt ausklingen lassen. (F/-/-)

Bei Bedarf bieten wir Ihnen je nach gewählter Fluggesellschaft und Abflugzeit vor Ihrer Heimreise noch ein Tageszimmer oder eine Übernachtung in einem Hotel in flughafennähe an.

16. Tag: Antananarivo / Abreise
Transfer zum Flughafen, von wo aus Sie die Rückreise nach Europa antreten.
Jetzt anfragen oder buchen
Wir waren vor Ort
Lesen Sie den ausführlichen Reisebericht unserer Abenteuer-Spezialistin Miriam, die Madagaskar 2011 bereist hat:
Zum Reisebericht

INLANDSFLUG
Inlandsflüge Tuléar - Tana, Tana - Nosy Be, Nosy Be - Tana sind nicht inklusive. Ticketpreis ca. 740 Euro. In Kombination mit Langstreckenflügen von Air Madagascar gibt es teilweise günstigere Konditionen.

Privattour
Gerne organisieren wir diese Madagaskar Rundreise ab 2 Personen auch als Privattour zu Ihrem Wunschtermin.

Gruppenermäßigung
Der angegebene Preis ist gültig pro Person bei einer Teilnehmerzahl von 2-3 Reisenden. Bei größeren Gruppen reduziert sich der Tourpreis wie folgt:

4-5 Teilnehmer: 1.219 Euro p.P.
6-7 Teilnehmer: 1.106 Euro p.P.

Reiseinformationen Madagaskar
Auf dieser Reise werden Sie in eine atemberaubende und faszinierende Tier- und Pflanzenwelt eingeführt, erkunden reizvolle Landschaften und lernen eine zu Europa völlig unterschiedliche Kultur kenen.
Aufgrund der noch langsamen touristischen Entwicklung der Insel kann es jedoch erforderlich sein, teilweise einfachere Verhältnisse und Unterkünfte in Kauf zu nehmen.
Auch kann es bedingt durch Flugverzögerungen, schlechtes Wetter, organisatorische Schwierigkeiten, ungünstige Verhältnisse etc. zu Programmverschiebungen und/oder -änderungen kommen.
Unser Ziel ist es selbstverständlich, alle Programmpunkte wie ausgeschrieben durchzuführen, etwas Flexibilität ist jedoch aufgrund der äußeren Gegebenheiten von Nöten.
Belohnt werden Sie für Ihre Toleranz und Ihr Verständnis mit einer atemberaubenden und faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt, einer reizvollen und abwechslungsreichen Landschaft und einer eindrucksvollen Kultur, die sich so gänzlich von der europäischen unterscheidet.