Great Limpopo Transfrontier Park & Strand Erlebnis Südafrika · Mosambik

Great Limpopo Transfrontier Park & Strand Erlebnis

  • Ausgiebige Pirschfahrten im Krüger Nationalpark
  • Geführte Walking Safaris in unberührter Natur im Limpopo Nationalpark
  • Sonnenbaden an traumhaften Stränden des Indischen Ozeans
  • Übernachtung in komfortablen, stilvollen Unterkünften
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Südafrika · Mosambik

Anfragen oder buchen

Kombinieren Sie auf dieser Reise unvergessliche Tierbeobachtungen im Great Limpopo Transfrontier Park mit einem Aufenthalt an einem der Traumstrände des Indischen Ozeans. Sie starten mit dem weltberühmten Krüger Nationalpark in Südafrika und unternehmen dort ausgedehnte Pirschfahrten im offenen Safarifahrzeug. Anschließend geht es weiter zum Limpopo Natioanlpark in Mosambik. Gemeinsam mit dem Krüger Nationalpark bildet er den Great Limpopo Transfrontier Park. Eindrucksvolle Fuß-Safaris in unberührter afrikanischer Wildnis lassen die Zeit im Limpopo Park zu einem besonderen Erlebnis werden. Im Anschluss geht es an die traumhafte Küste Mosambiks. An den endlos langen Stränden bei Inhambane genießen Sie die Sonne und das warme Wasser des Indischen Ozeans oder tauchen ein in die faszinierende Unterwasserwelt der Korallenriffe.

1. Tag: Johannesburg - Krüger Nationalpark
2.-3. Tag: Krüger Nationalpark
4. Tag: Krüger NP - Limpopo Nationalpark
5. Tag: Limpopo Nationalpark
6. Tag: Massingir Damm - Chidenguele
7. Tag: Chidenguele - Inhambane
8.-9. Tag: Inhambane
10. Tag: Inhambane / Abreise

Leistungen enthalten

Rundreise lt. Reiseprogramm, Ganztages- und Sundowner-Pirschfahrt im Krüger Nationalpark im offenen Safarifahrzeug mit englischsprachigem Safari-Guide/Fahrer, Bootsfahrt auf dem Olifants Fluss, Fuß-Safaris mit bewaffnetem Ranger im Limpopo Nationalpark, alle Nationalpark- und Eintrittsgebühren, Transfers in Mosambik und Südafrika, Flug von Johannesburg nach Phalaborwa

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), Innerafrikanischer Flug von Inhambane nach Johannesburg (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Reiseversicherung, Visa Mosambik, persönliche Ausgaben, Trinkgeld, optionale Ausflüge und Aktivitäten, Vor- und Nachübernachtungen zur Tour, Flughafen- und Ausreisesteuern

Unterbringung

7 Nächte in Lodges (DZ)
2 Nächte in Tented Camps (Wohnzelt)

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer. Bei ungerader Teilnehmerzahl erfolgt die Unterbringung im Doppel- und Einzelzimmer. In diesem Fall wird der angegebene Einzelzimmer-Zuschlag berechnet:

EZ-Zuschlag: auf Anfrage

Verpflegung

Mahlzeiten gemäß Programm:

8x Frühstück
2x Mittagessen
5x Abendessen

Tourbegleitung

Krüger NP: englischsprachiger Safari-Guide/Fahrer; Limpopo NP: englischsprachiger, bewaffneter Safari-Walking-Guide; einheimischer Fahrer während der Transfers

Transportarten

Spezial-Safarifahrzeug, Boot

Zusätzliche Übernachtungen

Gerne organisieren wir Ihnen zusätzliche Übernachtungen vor/nach der Safari. Bitte kontaktieren Sie uns.

Flughafentransfer

inklusive

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Verlängerungsaufenthalt an der Küste im Bazaruto Archipel oder im Gorongosa Nationalpark buchbar.
Bitte kontaktieren Sie uns.
1. Tag: Johannesburg - Krüger Nationalpark
Ankunft am Internationalen Flughafen von Johannesburg.
Von hier aus fliegen Sie in einem knapp einstündigen Flug in die Provinz Limpopo in Südafrika nach Phalaborwa. Der Ort gilt als Eingangstor zum berühmten Krüger Nationalpark. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie bereits von einem Mitarbeiter der Sefapane Lodge Willkommen geheißen. Nach einer kurzen Transferzeit erreichen Sie die idyllisch gelegene Lodge. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. So können Sie sich von der Anreise erholen, die wunderbare Natur genießen und sich auf die kommenden Tage vorbereiten. (-/-/-)



Sefapane Lodge:
Inmitten eines schönen tropischen Garten mit Mopani, Marula und Boabab Bäumen, bietet die Lodge afrikanischen Flair zum Wohlfühlen.
Die Lodge verfügt über 27 so genannten Rondavellen, typischen Bungalows im Rundbau. Jedes Rondaval ist mit Klimaanlage, Minibar/Kühlschrank, Tee- und Kaffeestation sowie eigener Veranda ausgestattet.
Ein Swimmingpool und der offenere afrikanische Grillplatz ("Braai") laden zum Verweilen ein. Im A-La-Carte Restaurant aund an der Bar kümmert man sich um Ihr leibliches Wohl.


2.-3. Tag: Krüger Nationalpark
An den nächsten beiden Tagen lernen Sie einen der berühmtesten Nationalparks Afrikas kennen - den Krüger Nationalpark. Gegründet wurde der Park im Jahr 1898, Heute ist der Nationalpark mit fast 2 Millionen Hektar und seiner Vielfalt an Lebensformen weltweit einmalig. Er bietet seinen Besuchern einen außergewöhnlichen Tierreichtum. Alle "Big 5", also Elefant, Spitzmaulnashorn, Büffel, Löwe und Leopard, lassen sich hier beobachten, sowie natürlich viele weitere Tiere. Ein wahres Paradies für Wildtiere und Naturliebhaber!

Sie unternehmen eine Ganztagespirschfahrt (6 - 16 Uhr) im Park, Frühstück und Mittagessen nehmen Sie in Form eines Picknicks mitten im Busch ein.
Während einer Sundowner-Safari (17 -22 Uhr) haben Sie Gelegenheit auch die scheuen, nachtaktiven Tiere zu beobachten. Nach der Pirschfahrt können Sie die Erlebnisse beim traditionellen Braai (Grillen) Revue passieren lassen.
Die Pirschfahrten werden mit einem offenen allradbetriebenen Safarifahrzeug durchgeführt, perfekt an die Anforderungen zur Tierbeobachtung angepaßt.

Ein weiteres Highlight ist die morgendliche Fluss-Safari (07:30 Uhr - 11:30 Uhr) während der Sie auf einem Boot den Fluss entlang treiben und dabei viele Flusspferde, Krokodile und anderes Wild beobachten können. Unterwegs werden Sie mit Kaffee und Kuchen sowie Wasser und saftgetränken versorgt.

Übernachtung in der Sefapane Lodge (2xF/1xM/1xA)

4. Tag: Krüger NP - Limpopo Nationalpark
Heute heißt es Abschied nehmen von der schönen Sefapane Lodge. Sie durchqueren den Krüger Nationalpark mit Wildbeobachtungen en route. An der Giriyonda Grenzstation verabschiedenen Sie sich von Ihrem Fahrer, erledigen die Grenzformalitäten und betreten Mosambik. Sie werden bereits von einem Fahrer des Machampane Tented Camps erwartet und begrüßt. Durch den Limpopo Nationalpark geht es zu Ihrer Unterkunft.

Der relativ junge Nationalpark wurde erst 2001 gegründet. Zusammen mit dem Krüger Nationalpark und dem Gonarezhou Nationalpark in Simbabwe bildet er den länderübergreifenden Great Limpopo Transfrontier Park. Das besondere des neu eingerichteten Parks ist, dass hier auch weiterhin Menschen leben und Landwirtschaft betreiben dürfen. Im vorherrschenden Buschland und den Mopane- und Akazienwäldern finden sich Löwen, Hyänen, Elefanten, Warzenschweine, Gnus, Wasserböcke, Antilopen und Zebras. Am Machampane Fluss findet sich eine große Vogelvielfalt. Hier läßt sich in fast völliger Unberührtheit die Ursprünglichkeit der Wildnis Afrikas erfahren!
Am Nachmittag unternehmen Sie zusammen mit einem bewaffneten Ranger eine Walking Safari in das Umland.
Beim abendlichen Braai (Grillen) lassen Sie sich verwöhnen und lauschen den geräuschen der afrikanischen Nacht. (F/-/A)



Machampane Luxury Tented Camp:
Das komfortable Zeltcamp befindet sich abseits in herrlicher, unberührter Natur mit Blick auf den machampane Fluss. In insgesamt 5 luxuriösen Wohnzelten können maximal 10 Gäste beherbergt werden.
Errichtet auf einer Holzunterkonstruktion verfügt jedes Zelt über ein eigenes Bad mit WC, sowie heißem und kaltem Wasser. Geschlfane wird in bequemen Betten, Bettwäsche ist vorhanden. Auch elektrisches Licht ist vorhanden und die Möglichkeit über den Generator des Camps Akkus aufzuladen.
Von der Veranda aus können Sie über den Fluss blicken, die Vögel beobachten und den Sonnenuntergang erleben.



5. Tag: Limpopo Nationalpark
Heute werden Sie bereits vor Sonnenaufgang geweckt, um früh auf eine morgendliche Walking Safari zu starten, den zu dieser Tageszeit sind die Tiere am aktivsten. Nach einer Einführung durch den bewaffneten Safari-Guide bei Kaffee/Tee geht es auf eine 4-5stündige Wanderung durch das Umland. Sie folgendem dabei den Spuren von Giraffen, Zebraherden und Antilopenarten, Lauschen auf das Gezwitscher der Vögel und lernen mehr über die Pflanzen des Buschlandes. Unterwegs machen Sie eine Pause an einem Wasserloch am Fluss oder auf dem Plateau der Lebombo Berge, wo Sie sich mit einem Snack und etwas zu trinken stärken können. Anschließend kehren Sie schließlich zurück ins Camp wo ein leckerer Brunch auf Sie wartet. Bis zum Nachmittag können Sie sich dann von der Wanderung erholen und die Landschaft am Fluss genießen. Erst am Nachmittag, wenn die Mittagshitze vorüber ist und auch die Tiere das schattenspendende Gebüsch verlassen, begeben Sie sich erneut auf eine 2stündige Walking Safari. Rechtzeitig zum traditionellen Sundowner sind Sie wieder zurück im Camp. Nach dem Abendessen lassen Sie den Tag am gemütlichen Lagerfeuer ausklingen bevor Sie zu Ihrem Zelt begleitet werden. Übernachtung im Machampane Luxury Tented Camp. (F/M/A)



6. Tag: Massingir Damm - Chidenguele
Heute verlassen Sie den Limpopo Nationalpark und fahren an die Küste Mosambiks. Über teilweise ungeteerte Straßen fahren Sie vorbei an kleinen Dörfern zum Massingir Damm am Olifants Fluss, einem Zufluss des Limpopo Flusses. Er sichert die Wasserversorgung für das untere Limpopo-Tal. Hier lernen Sie die einheimischen Shangaans kennen. Sie überqueren den 6km langen Damm und fahren anschließend weiter nach Chidenguele. Der kleine Ort befindet sich nördlich von Xai-Xai an der traumhaften und unberührten Küste des Indischen Ozeans. Übernachtung im Paraiso de Chidenguele. (F/-/-)



7. Tag: Chidenguele - Inhambane
Entlang der traumhaften Küste des Indischen Ozeans geht die Fahrt weiter in den Norden nach Inhambane. Sie verlassen die Provinz Gaza und passieren riesige Kokosnussplantagen, die charakteristisch sind für die Region. Als Vasco da Gama in der Bucht landete, soll er das Land nach dessen Leuten "Terra da boa gente" genannt haben - und auch heute noch ist es "das Land der freundlichen Menschen". Inhambane ist eine der ältesten und historischen Städte von Mozambique. Die Stadt war bereits ein wichtiges Handelszentrum der Araber, bevor die Portugiesen hier landeten. Später wurde die Stadt Umschlagplatz für Elfenbein und auch ein reger Handel mit Sklaven wurde hier getrieben. Heute ist Inhambane eine kleine Stadt mit einem natürlichen Hafen und knapp 65.000 Einwohnern. Besuchen Sie einige historische Gebäude, wie die Kirche "Nossa Senhora de Conceicão", die zur Zeit restauriert wird und deren Turm eine in Stadt und Bucht weithin sichtbare Orientierung bietet oder die alte Moschee am nördlichen Ufer der Bucht aus dem Jahre 1840. Die afrikanische Kultur und die Märkte machen einen Stadtbummel zum unvergesslichen Erlebnis. Eine kurze Fahrt bringt Sie anschließend auf die Barra Halbinsel in der Inhambane Bay. Übernachtung in der Barra Lodge.
(F/-/A)



Barra Lodge:
In einem Palmenwäldchen liegt die schöne, ursprüngliche Lodge am unberührten, endlosen weißen Sandstrand.
Das warme Wasser des Indischen Ozeans lädt die Gäste ganzjährig zum baden ein, der lange Strand eignet sich hervorragend für ausgedehnte Strandspaziergänge.
Direkt bei der Lodge befindet sich ein kleines Tauchcenter, welches Tauch- und Schnorchelausflüge zu der faszinierenden unterwasserwelt Mosambiks anbietet. zu den wohl bekanntesten Tauchspots der Region zählt das Manta Reef. hier lassen sich die sanften Meeresriesen ausgezeichnet beobachten.

Die Lodge bietet jedoch auch andere Aktivitäten wie Beachvollyball, Reiten, Quad Bikes und diverse Ausflugsmöglichkeiten in die Region an.

Die Unterbringung erfolgt in 16 traditionellen Casitas. Die Bungalows sind aus Stein und Naturmaterialien erbaut, und zweckmäßig ausgestattet. Sie verfügen über 2 Betten, Dusche und WC. Alle Casitas verfügen über Meerblick und liegen direkt am Strand. Zur Ausstattung gehören außerdem Moskitonetze, ein Kühlschrank, ein Ventilator und ein Wasserkocher für Kaffee und Tee.

Im Restaurant werden Sie mit frischen Fisch und Meeresfrüchten, aber auch anderen Gerichten verwöhnt, die Bar bietet diverse Snacks und Cocktails an.



8.-9. Tag: Inhambane
Ob Sonnenbaden am Palmengesäumten Strand, Baden im kristallklaren Wasser oder Tauchen an traumhaften Korallenriffen - genießen Sie die herrliche Zeit am Indischen Ozean und lassen Sie sich von der traumhaften Natur verwöhnen.
Übernachtung in der Barra Lodge (2xF/-/2xA)

10. Tag: Inhambane / Abreise
Heute heißt es Abschied nehmen von diesem schönen Fleckchen Erde. Transfer zum nationalen Flughafen von Inhambane. Hier endet Ihre Safari. Rückflug nach Johannesburg oder Verlängerung. (F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
PRIVATTOUR:
Gerne organisieren wir diese Rundreise ab 2 Personen als Privattour zu Ihrem Wunschtermin.

Zusatzprogramme:
Diese Safari können Sie auch problemlos mit einem Aufenthalt auf dem Bazaruto Archipel oder im Gorongosa Nationalpark kombinieren. Kontaktieren Sie uns, gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Hinweis:
In Mosambik reisen Sie durch ein Land, dessen touristische Infrastruktur sich vielerorts noch im Aufbau befindet. Dies hat zum Vorteil, dass man Afrika in seiner Ursprünglichkeit kennen lernt. Sie werden aber auch zum Teil einfache Verhältnisse vorfinden, die eine gewisse Anpassungsfähigkeit und Toleranz erfordern. Die Safari führt durch Gebiete Mosambiks, die noch relativ unentdeckt sind und nur wenige bis gar keine
Straßen und Infrastruktur besitzen. Schlechte Straßenverhältnisse, reißende Flüsse, schwere Regenfälle oder andere Faktoren können daher Routenänderungen mit sich bringen, wir bitten um Ihr Verständnis.