Gorongosa Nationalpark Mosambik

Gorongosa Nationalpark

  • 4- tägige Pirschwanderung im Gorongosa Nationalpark
  • Übernachtung in einem mobilen "Out of Africa" Explorer Camp
  • Einblick in die faszinierende Tier- und Pflanzenlwelt
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Mosambik

Anfragen oder buchen

Auf dieser 4-tägigen Baustein-Safari erkunden Sie den beeindruckenden Gorongosa Nationalpark. Begleitet von hervorragend ausgebildeten Rangern und einheimischen Spurenlesern entdecken Sie die nahezu unberührte und unbeschreiblich schöne Natur im Herzen von Gorongosa. Auf Fuß-Safaris und Wildbeobachtungsfahrten im Allradfahrzeug tauchen Sie ein in die eindrucksvolle Tierwelt und das einzigartige Ökosystem des Parks. Zusätzlich zu den "üblichen" Safariaktivitäten können Sie interessante Wiedereingliederungsprojekte von verschiedenen Wildtierarten hautnah miterleben oder an kulturellen Projekten mit der einheimischen Bevölkerung teilnehmen. Abends im Camp lauschen Sie den Stimmen des Busches und lassen Sie sich von den spannenden Geschichten der Ranger gefangen nehmen.

Tag 1: Beira - Gorongosa Nationalpark
Tag 2-3: Gorongosa Nationalpark
Tag 4: Gorongosa Nationalpark - Beira

Leistungen enthalten

Anschlußprogramm wie angegeben, Unterkunft und Mahlzeiten lt. Programm, Transfer Beira - Gorongosa NP und zurück, Nationalparkgebühren, alle Aktivitäten (Pirschwanderungen, Pirschfahrten, Nachtpirsch, Kanutouren)

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nationale Flüge ab/bis Beira, nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Visum, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Reiseversicherung, optionale Ausflüge und Aktivitäten, Vor- und Nachübernachtungen zur Tour

Unterbringung

3 Übernachtungen im mobilen Tented Camp (2-Personen Wohnzelt mit Dusche/WC)

Die Unterbringung erfolgt in Zwei-Personen-Zelten. Einzelzelt-Zuschlag bitte anfragen.

Verpflegung

Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf:

3x Frühstück
2x Mittagessen
3x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachige Safari-Guides im Nationalpark.

Transportarten

Jeep, Allradfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

Ab/bis Beira Flughafen inklusive.
1. Tag: Beira - Gorongosa NP
Individuelle Anreise nach Beira. Hier angekommen werden Sie nach Erledigung der Einreiseformalitäten begrüßt und zum Gorongosa National Park gefahren (ca. 2 Stunden Fahrtzeit). Anschließend Transfer zum Explorers Camp. Am Nachmittag können Sie
eine erste Pirschwanderung unternehmen. Das Abendessen wird am offenen
Lagerfeuer serviert.

Explorers Camp (Mobiles Zeltcamp):

Sie wohnen in einem der vier ca. 15 qm großen, möblierten Safarizelte. Diese sind ausgestattet mit Moskitonetz, Sitzgelegenheit und einem kleinem Waschtisch. Am Zelt angeschlossen ist auch ein kleines Badezimmer mit einer einfachen Dusche (das erwärmte Wasser wird aus einem Behälter über der Dusche gegossen), Toilette und Waschbecken. Safarifeeling á la Hemingway. Lauschen Sie den Stimmen des Busches und lassen Sie sich von den spannenden Geschichten der Ranger gefangen nehmen. Bei der Errichtung des Camps wurden ökologische Aspekte weitestgehend berücksichtigt, um die Wildnis so wenig wie möglich zu beinträchtigen.

(-/-/A)

2.-3. Tag: Gorongosa Nationalpark
Der Gorongosa Nationalpark liegt in der Mitte des Landes in der Sofala Provinz, zwischen Tete und Beira und bedeckt eine Fläche von etwa 5.300 km² mit einem 1.500 km² großen Schutzgebiet.

Die Landschaft ist von weiten Ebenen und Schwemmland, Fieberbaumwäldern, einzelnen Baobab- und Leberwurstbäumen, typischer Buschlandschaft, Flusstälern und dem eindrucksvollen und großen Urema See, sowie dem fast 1.900m hohe Mount Gorongosa mit seinen Regen- und Nebelwäldern geprägt. Die abwechslungsreiche Vegetation bildet ein Paradies für Wildtiere und Vögel. Die Liste der wieder angesiedelten Tiere wird dabei immer länger. Sie finden hier bereits wieder verschiedene Antilopenarten, wie Oribi, Riedböcke, Wasserböcke und sogar die seltenen Rappenantilopen. In den Wäldern leben Nyalas, Buschböcke und Buschschweine. Weiterhin wurden Herden von Büffeln, Gnus, Kudus und Kuhantilopen in den Park integriert. In den Flüssen und Seen leben Krokodile und Flusspferde, während an den Ufern und auf den Schwemmebenen immer wieder Zebras und Impalas zu beobachten sind. Auch die Bestände der Raubtiere (hier haben viele Tiere überlebt) erholen sich langsam - eines der Löwenrudel wird regelmäßig während der Wildbeobachtungen und in der Nähe des Camps gesichtet. Elefantenherden und einzelne Elefantenbullen sind ebenfalls immer häufiger zu beobachten.
Aber die wirkliche Attraktion in diesem Park sind die über 500 verschiedenen Vogelarten, von denen manche nur hier gefunden werden können: die grünköpfige Goldamsel, den blauhalsigen Sonnenvogel, den schwarzköpfigen Tchagras, den Livingstone Fliegenfänger, den schwarzköpfigen Apalis, den rotflügligen Warbler, die Rötelschwalbe, den mascarenen Eisvogel, den mosambikanischen Batis, den Bohms Bienenfresser und viele, viele mehr! Der Lebensraum dieser Vögel besticht durch seine Vielfalt und Schönheit.

Mit Ihren Guides unternehmen Sie Pirschwanderungen, Kanufahrten oder
Pirschfahrten, abhängig von der Saison. Übernachtung im Tented Camp.
(F/M/A)


Tag 4: Abreise

Heute heißt es Abschied nehmen von diesem einzigartigen Fleckchen Erde. Sie werden zum kleinen Flughafen Beira gefahren. Individuelle Rück- oder Weiterreise. (F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
PRIVATTOUR:
Gerne organisieren wir diese Tour ab 2 Personen als Privattour zu Ihrem Wunschtermin.

Anmerkung:
Wegen starken Regens ist der Gorongosa Park zwischen Mitte Dezember und Mitte Februar geschlossen.

Gerne bieten wir Ihnen den Gorongosa Nationalpark auch in Kombination mit einer Badeverlängerung im Bazaruto Archipel oder einer Dhow Camping Safari an. Für Preise und Details kontaktieren Sie uns bitte.