Intimate Simbabwe Lodge Safari Simbabwe

Intimate Simbabwe Lodge Safari

  • Geführte Tour zu den Victoria Fällen
  • Besuch des Wildhund Schutzzentrums
  • Wildtierbeobachtung im Hwange Nationalpark
  • Cecil Rhodes Begräbnisstätte & Matopos Nationalpark
  • Besuch der Ruinen Great Simbabwe
  • Mana Pools
  • Lake Kariba
  • Antelope Park
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Simbabwe

Anfragen oder buchen

Erkunden Sie auf dieser zweiwöchigen Lodge-Safari die versteckten Schätze von Simbabwe. Tauchen Sie ein in die dichte Vegetation der Nationalparks, entdecken Sie Überreste alter Kulturen und erleben Sie die Gastfreundschaft und Freundlichkeit der Menschen. Unsere Reise startet in den Matobo Hills. Zu weitere Höhepunkten gehören die spektakulären Viktoria Wasserfälle, Pirschfahrten im Hwange Nationalpark, der Matobo Nationalpark mit Höhlenmalereien und dem Grab von Cecil Rhodes, die Ruinen von Great Zimbabwe, der Antelope Park, Flusspferde und Krokodile im Mana Pools Nationalpark und der Lake Kariba. Lassen Sie sich von der Gastfreundschaft Simbabwes überzeugen.

Tag 1: Matobo Hills
Tag 2: Matobo Nationalpark
Tag 3: Von Matobo Hills nach Great Zimbabwe
Tag 4: Von Great Zimbabwe nach Bushman Rock
Tag 5 & 6: Von Bushman Rock zu den Mana Pools
Tag 7 & 8: Von Mana Pools zum Lake Kariba
Tag 9: Vom Lake Kariba zum Antelope Park
Tag 10 & 11: Vom Antelope Park zum Hwange Nationalpark
Tag 12: Von Hwange zu Victoria Falls
Tag 13: Victoria Falls

Leistungen enthalten

Simbabwe Rundreise gemäß Programm, alle Transporte in voll ausgestatteten 4x4 Safarifahrzeugen, Pirschfahrten wie beschrieben, Mahlzeiten und Aktivitäten wie im Reiseplan aufgeführt, Parkeintrittsgebühren

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Visumgebühr Simbabwe, persönlichen Ausgaben, Trinkgelder, Reiseversicherung, optionale Ausflüge/Aktivitäten, Flughafentransfers

Unterbringung

10x Lodges / Chalets / Tented Camps
2x einfaches Zeltcamp

Während 10 Nächten dieser Safari übernachten Sie in Unterkünften der Mittelklasse im typisch afrikanischen Standard. Die Unterkünfte sind meist in Nationalparks, an Flussufern oder anderen interessanten Orten gelegen. Wir übernachten entweder in Lodges, Chalets oder Zelt-Chalets. In jeder Unterkunft haben Sie ein eigenes Badezimmer mit Dusche/Badewanne und Toilette. Einige Unterkünfte sind mit Swimming Pools und/oder Barbereich ausgestattet. Die übrigen 2 Nächte verbringen wir in einem einfachen Zelt Camp mit Gemeinschaftswaschräumen.

Alleinreisende werden zusammen mit Mitreisenden des gleichen Geschlechts untergebracht. Sollte dies aufgrund der Gruppenzusammensetzung nicht möglich sein oder ausdrücklich ein Einzelzimmer/-zelt gewünscht werden, wird ein Aufpreis von 889 EUR berechnet.

Verpflegung

12x Frühstück
11x Mittagessen / Lunchpaket
11x Abendessen

Die meisten im Tourplan erwähnten Mahlzeiten werden in den Restaurants der jeweiligen Unterkünfte eingenommen. Manchmal werden Sie aber auch gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter authentische Mahlzeiten zu sich nehmen, die oft an einem Lagerfeuer in geselliger Runde genossen werden. Bitte informieren Sie uns im Voraus über spezielle Diäten.

Tourbegleitung

Qualifizierter englischsprachiger Reiseleiter.

Zu bestimmten Terminen wird diese Safari von einem deutschsprachigen Reiseleiter geführt.

Die Reiseleiter sind ausgebildete und registrierte Mitglieder der Field Guide Assosiation of Southern Africa. Jeder Guide hat exzellente Fahrkenntnisse im Umgang mit Allradfahrzeugen. Der Reiseleiter informiert die Gäste über die Fauna und Flora im jeweiligen Gebiet, über regionale Kulturen, Geschichte, Geografie, Politik und andere Interessensgebiete. Er kümmert sich rund um die Uhr um die Sicherheit und den Komfort der Reisegäste. Unsere Reiseleiter gehören zu den besten der Branche und lieben ihre Arbeit!

Transportart

Spezial-Safarifahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

MATOBO HILLS
Camp Amalinda
Standard Suite (inkl. Frühstück)
Doppelzimmer: 335 EUR

VICTORIA FALLS
A'Zambezi River Lodge
Standard Zimmer mit Blick auf den Fluss (inkl. Frühstück)
Doppelzimmer: 130 EUR p. P.
Einzelzimmer: 220 EUR

Flughafentransfer

Victoria Falls Airport > Hotel (oder umgekehrt): 13 EUR p.P.

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

VICTORIA FALLS
15 minütiger Helikopterflug $ 172.50
22 minütiger Helikopterflug $ 270.00
Boma Abendessen $ 55.00
Bootstour im Sonnenuntergang $ 48.00
Bootstour mit Abendessen $ 85.00
Bungee Sprung $ 160.00
Elefanten Reitsafari (halbtägig) $ 150.00
Elefanten Interaktion $ 60.00
Kanutour (ganztägig) $ 150.00
Reiten Safaris (Anfänger) $ 90.00
Raftingtour (ganztägig, Niedrichwasser) $ 150.00
Raftingtour (ganztägig, Hochwasser) $ 140.00
Flying Fox (Kabelrutschen) $ 42.00
Gorge Swing (Schluchtenschaukel) $ 94.50
Seilrutsche $ 68.50
Canopy Tour (Drahtseil-Abenteuer) $ 52.50
Straßenbahn & Brücke Champagne “Sunset Tour“ $ 75.00
Mondschein Straßenbahn & Abendessen Tour $ 170.00

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Aktivitäten und Preise nur der Orientierung dienen und sich jederzeit ändern können.
Tag 1:  Matobo Hills, Simbabwe    Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Bulawayo werden Sie empfangen und zu Ihrer Lodge, Camp Amalinda, gebracht, welche in der majestätischen Gegend der Matobo Hills liegt. Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung und können die Panoramablicke auf die Granitfelsen genießen oder Sie nehmen an einer optionalen Aktivität teil. An diesem Abend werden Sie um 18:00 Uhr ihren Reiseleiter und den Rest der Gruppe in der Lodge treffen, um vorab weitere Informationen zu erhalten.

Unterkunft: Camp Amalinda oder ähnlich (Zimmer mit eigenem Bad, Pool, Bar & Restaurant)
(-/-/A)

Tag 2: Matobo Nationalpark, Simbabwe  
 
Matobo Hills ist ein geschichtsträchtiger Ort von außergewöhnlicher Schönheit und fasziniert mit einer beeindruckenden Steinlandschaft. Der Nationalpark gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und beherbergt Breitmaul- sowie Spitzmaulnashörner, Rappenantilopen, die dichteste Leopardenpopulation der Welt und eine vielfältige Vogelwelt mit der weltweit größten Konzentration des Schwarzen Adlers. Das Gebiet war einstiges Zuhause der San (Buschmänner) und ist berühmt für seine wunderbaren Felsmalereien, die nirgends sonst auf der Welt so zahlreich sind. Das Ndebele Volk hat in den Felsen zudem einen seiner Großkönige, Mzilikazi, begraben und auch Cecil John Rhodes fand seine letzte Ruhestätte auf dem „Hügel des gütigen Geistes“, auch als „World’s View“ bekannt. Wir verbringen den Tag im Nationalpark und starten am Morgen damit den Spuren der Nashörner per Fahrzeug und per Fuß zu folgen. Am Nachmittag erkunden wir weiter die Landschaft und die Tierwelt des Park durch Pirschfahrten. Den Tag beenden wir mit dem Besuch des Grabes von Rhodes.

Unterkunft: Camp Amalinda oder ähnlich (Zimmer mit eigenem Bad, Pool, Bar & Restaurant)
(F/M/A)

Tag 3: Von Matobo Hills nach Great Zimbabwe, Simbabwe                                    
An diesem Morgen fahren wir zu den Great Zimbabwe Ruinen, die in der Nähe von Masvingo liegen. Die Ruinen sind einer alten Legende nach ein Nachbau des Palastes der Königin von Sheba in Jerusalem – und ein einmaliges Zeugnis der Bantu-Zivilisation der Shona zwischen dem 11. und 15. Jahrhundert. Die Stadt, die sich über eine Fläche von fast 728 ha erstreckt, ist eines der ältesten und größten Bauwerke im Südlichen Afrika. Wir besichtigen die Ruinen, bevor Sie dann in Ihre Unterkunft für die Nacht einchecken.

Distanz: 355 km               
Unterkunft: Lodge at the Ancient City oder ähnlich (Zimmer mit eigenem Bad, Pool, Barbereich und Restaurant)
(F/M/A)

Tag 4:  Von Great Zimbabwe nach Bushman Rock, Simbabwe                         
Wir fahren weiter in Richtung Harare zum Bushman Rock Estate, das Mitte des 20. Jahrhunderts eröffnet wurde und eines der wenigen Weingüter des Landes ist. Nachdem wir es uns in den Zimmern bequem gemacht haben, haben wir die Option einen Spaziergang zum Bushman Rock zu machen, wo wir die uralte Kunst in den Höhlen und an den Granitfelsen erkunden können .Nach dem Spaziergang wird der High Tea auf der Veranda serviert. Wir unternehmen eine gemütliche, geführte Wanderung durch die Weingärten zum Ponton, von wo aus wir zum Sonnenuntergang eine Bootstour unternehmen. Danach werden wir auf einer Weinprobe bis zu 9 Weine des Gutes kosten und anschließend ein 3-Gänge-Menü genießen.

Distanz: 365 km               
Unterkunft: Bushman Rock oder ähnlich (Zimmer mit eigenem Bad, Pool und Teegarten)
(F/M/A)

Tag 5 & 6: Von Bushman Rock zu den Mana Pools, Simbabwe                        
Mit einem frühen Weckruf setzen wir unsere Reise in einen von Simbabwes großartigsten Nationalparks fort – Mana Pools. Dort werden wir den kompletten nächsten Tag auf Pirschfahrten und Kanuexkursionen nach afrikanischen Wildtieren Ausschau halten. Die Aktivitäten werden auf die Interessen und Wünsche der Kunden abgestimmt und finden in kleinen Gruppen statt, um ihnen die bestmöglichen Wildtierbeobachtungen zu bieten. Mana bedeutet ‚vier’ auf Shona und bezieht sich auf die vier großen permanenten Pools, die durch den mäandrierenden Sambesi Fluss entstanden sind. Dieses Weltkulturerbe beherbergt die größte Konzentration an Nilpferden und Krokodilen des Landes sowie große Populationen an Elefanten und Büffeln. Unterwegs halten wir zum Mittagessen an den Chinhoyi Höhlen an. Die Höhlen bestehen aus Kalkstein und Dolomit und sind das größte Höhlensystem Simbabwes, das für Touristen zugänglich ist.

Distanz: 385 km               
Unterkunft: Nyamepi Camp oder ähnlich (Zelte, Gemeinschaftswaschräume mit warmem Wasser)
(2xF/2xM/2xA)

Tag 7 & 8: Von Mana Pools zum Lake Kariba, Simbabwe                                 
Heute fahren wir weiter zum Lake Kariba. Er ist einer der größten Seen, der je von Menschenhand erschaffen wurde und ist ein Ort von überragender Schönheit. Mit einer Länge von über 220 km und 30 km Breite an seiner weitesten Stelle ist es kein Wunder, dass man hierbei auch von einem Binnenmeer spricht! Der See liegt inmitten von Bergen, bewacht von einer enormen Menge an Wildtieren, und verdankt seine raue Schönheit den Elementen Sonne, Wind, Erde und Wasser. Nach dem Mittagessen geht es 1,5 Stunden per Motorboot zum Rhino Camp, das am Elephant Point des Lake Kariba im Matusadona Nationalpark liegt, welcher das Zuhause der Big 5 ist und wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen. 

Distanz: 170 km               
Unterkunft: Rhino Camp oder ähnlich (Chalets mit eigenem Bad, Barbereich)
(2xF/2xM/2xA)

Tag 9:  Vom Lake Kariba zum Antelope Park, Simbabwe                               
Heute geht es früh weiter, da wir den längsten Reisetag der Safari vor uns haben. Per Motorboot geht es zurück nach Kariba, von wo aus wir unsere Reise zum Antelope Park mit dem Fahrzeug fortsetzen. Dort werden wir die nächste Nacht verbringen. Der African Lion Environmental Research Trust (ALERT) hat hier seinen Sitz und hat sich zur Aufgabe gemacht, Löwen zu schützen. Sie werden die Gelegenheit haben, an den zahlreichen Aktivitäten teilzunehmen, z.B. am späten Nachmittag (abhängig von der Ankunftszeit) oder am nächsten Morgen bevor wir abreisen.

Distanz: 525 km               
Unterkunft: Antelope Park oder ähnlich (Zelt am Flussufer mit eigenem Bad, Pool, Bar und Restaurantbereich)
(F/M/A)

Tag 10 & 11: Vom Antelope Park zum Hwange Nationalpark, Simbabwe            
Nach dem Frühstück reisen wir ab und machen uns auf den Weg zum Hwange Nationalpark. Der Hwange Nationalpark ist eines der besten Wildtierbeobachtungsgebiete Afrikas und ist das Zuhause zahlreicher Elefanten-Büffel-, Zebra- und Giraffenherden. Des Weiteren findet man hier viele Raubtiere, gefährdete Tierarten und ein vielfältiges Vogelleben. Den ganzen  nächsten Tag verbringen wir damit diese grandiose Gegend zu erkunden.

Distanz: 440 km               
Unterkunft: Sable Sands oder ähnlich (Chalets mit eigenem Bad, Pool & Barbereich)
(2xF/2xM/2xA)

Tag 12: Von Hwange zu Victoria Falls, Simbabwe                                                
Heute besuchen wir das „Painted Dogs Conservation Centre“, einem Schutzzentrum für Wildhunde, wo wir mehr über diese vom Aussterben bedrohten Tiere erfahren werden, bevor wir weiter zu den Viktoria Fällen fahren. Ihr Reiseleiter wird mit Ihnen eine Tour zu den magischen Victoriafällen unternehmen, welche von den Einheimischen als „Mosi oa Tunya“ – „der donnernde Rauch“ genannt werden. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung, um eine der zahlreichen optionalen Aktivitäten zu unternehmen.

Distanz: 190 km               
Unterkunft: A’Zambezi River Lodge oder ähnlich (Zimmer mit eigenem Bad, Pool, Bar und Restaurantbereich)
(F/M/-)

Tag 13:  Ende der Reise 
                             Unsere Safari endet nach dem Frühstück. Sie werden rechtzeitig für Ihren Heimflug zum Flughafen Victoria Falls gebracht. Wir hoffen, Sie bald wieder auf einem unserer Afrika Abenteuer begrüßen zu dürfen.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
Deutschsprachige Reiseleitung
An folgenden Terminen wird diese Rundreise von einem deutschsprachigen Reiseleiter begleitet:
04.08.16, 23.09.16

FAHRZEUG
Wir benutzen für diese Rundreise voll ausgestattete Toyota Landcruiser, ein 12-Sitzer Allrad Safari-Fahrzeug oder andere geeignete Fahrzeuge mit komfortablen Sitzplätzen, großen Fenstern für Wildtierbeobachtungen, einem Musik- und Lautsprechersystem und Klimaanlage. Das gesamte Gepäck, mit Ausnahme des Handgepäcks und der Fotoausrüstung, wird auf dem Dach oder im Anhänger transportiert, sodass ein maximaler Sitzkomfort garantiert ist. Für Transporte zwischen Victoria Falls und Hwange (oder umgekehrt) können eventuell 2x4 Fahrzeuge genutzt werden.

Bezahlung vor Ort
Die Bezahlung vor Ort (Local Payment), die auf dieser Rundreise fällig ist, wird am Abfahrtstag vom Guide eingesammelt. Die Bezahlung vor Ort gehört zu den allumfassenden Reisekosten und wird dazu verwendet, einen Teil der täglichen, operativen Ausgaben zu decken, die während der Reise anfallen. Wir versuchen, alle Kosten bereits im Voraus zu decken, trotzdem ist eine Barbezahlung vor Ort nicht immer zu vermeiden, da viele Attraktionen, die wir auf unserer Safari besichtigen, nur Bargeld akzeptieren. Beispiele hierfür sind Gebühren der Nationalparks, einige Unterkünfte, sowie lokale Märkte, bei denen wir unseren Essensvorrat auffüllen, damit wir Ihnen frische Mahlzeiten servieren können, sowie lokale Guides. Ihr Tourguide bekommt eine Karte, um an den Tankstellen den Treibstoff zu bezahlen, diese Karte kann jedoch nur in bestimmten Teilen Namibias und Botswanas benutzt werden. Es kann also vorkommen, dass das Benzin auch mit Bargeld bezahlt werden muss. Mit der Bezahlung vor Ort wird außerdem sichergestellt, dass ein Teil Ihrer Reisekosten den Ländern, die Sie besuchen, zugute kommt. Lokale Gemeinden werden unterstützt und Sie tragen zum Schutz der Natur und der Wildtiere bei. Alles in allem bedeutet die lokale Bezahlung, dass Ihre Tourkosten etwas niedriger sind, sie aber einen Teil zur lokalen Entwicklung beitragen!

SIMBABWE
Ein Land mit landschaftlicher Schönheit, einer Vielzahl von Wildtierreservaten und reich an Mineralien. Das Landschaftsbild wechselt zwischen Bergen, Wildnis und Busch. Simbabwe ist außerdem Heimat einer großen Tier- und Vogelpopulation. Es liegt im südlichen Teil Afrikas zwischen den Victoria Wasserfällen, dem Sambezi Fluss, dem Kariba Damm und dem Limpopo Fluss. Es grenzt an Südafrika im Süden, Botswana im Westen, Sambia im Norden und Mosambik im Osten.