Myanmar - Das Goldene Land Myanmar

Myanmar - Das Goldene Land

  • Entdecken Sie Traumlandschaften mit uralten Tempeln, Pagoden und Stammesdörfern
  • Erkundung der Tempel & Pagoden der Königsstadt Mandalay
  • Bootstour auf dem Irrawaddy River nach Bagan
  • Bagan - Märchenwelt aus 1000 Tempeln
  • Mount Popa - Wohnstätte der heiligen Gottheiten
  • Wanderung zu Bergvölkern
  • Ausflug zum Goldenen Felsen von Kyaiktiyo
  • Malerischer Strand von Ngwesaung
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
Karte
Karte

Myanmar

Anfragen oder buchen

Myanmar - ein faszinierendes und geheimnisvolles Land, das Reisende durch seine exotische Vielfalt, den kulturellen Schätzen der Vergangenheit und der besonderen Liebenswürdigkeit der Burmesen in den Bann zieht. Malerische Landschaften mit ausgedehnten Waldflächen, tropischem Regenwald an den Küsten und im Gebirge, goldenen Pagoden, die noch heute die präsente buddhistische Atmosphäre aufflackern lassen, machen diese Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis. Tauchen Sie ein in die bewegte Geschichte Myanmars und erkunden Sie die atemberaubend schönen Tempel und Pagoden in Mandalay, Bagan und Yangon. Genießen Sie den Panoramablick vom Gipfel des Mount Popa und entspannen am wunderschönen Strand von Ngwesaung. Lassen Sie den einzigartigen Flair der ehemaligen Königsstadt Amarapura und den Sonnenuntergang über der U-Bein Holzbrücke auf sich wirken. Diese Reise gewährt Ihnen spannende Einblicke in die Kultur der Burmesen, deren Gastfreundschaft und herzliche Art Sie nicht kalt lassen wird!

1. Tag: Yangon
2. Tag: Yangon - Mandalay
3. Tag: Mandalay
4. Tag: Mandalay
5. Tag: Bagan
6. Tag: Bagan
7. Tag: Bagan
8. Tag: Heho - Inle See
9. Tag: Inle See
10. Tag: Trekking am Inle See
11. Tag: Kyaiktiyo
12./13. Tag: Bago - Yangon - Ngwesaung
14.-15. Tag: Ngwesaung
16. Tag: Yangon
17. Tag: Yangon

Leistungen enthalten

Myanmar Rundreise wie beschrieben, Transporte, Unterkunft und Mahlzeiten lt. Programm, Ausflüge, Besichtigungen und Aktivitäten gemäß Reiseverlauf, Eintrittsgebühren zu den genannten Tempeln und Sehenswürdigkeiten, Inlandsflüge Rangon - Mandalay, Pagan - Heho und Heho - Rangon

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, persönliche Ausgaben, Trinkgeld, Visum, Reiseversicherung, optionale Ausflüge und Aktivitäten, Flughafen- und Ausreisesteuern, Flughafentransfer am Abreisetag

Unterbringung

16x Komfort-Hotels

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer. Alleinreisende teilen sich das Zimmer mit einem/einer Mitreisenden des gleichen Geschlechts. Unterbringung im Einzelzimmer auf Anfrage gegen einen Aufpreis von 725 EUR.

Verpflegung

16x Frühstück
1x Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Reiseleiter, lokale Tourguides

Transportarten

Fähre, Flugzeug, Privatfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

Flughafentransfer am Ankunftstag inklusive

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Inle Lake:
Shan Palast Museum US$2

May Myo (Pyin Oo Lwin):
National Kandawgyi Garden US$5

Bagan:
Bagan Museum US$4

Rangun:
Zoologischer Garten US$5
Nationalmuseum US$5
Sule Pagode US$2
Gems Museum US$5

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Preise der Orientierung dienen und sich jederzeit ändern können.
1. Tag: Yangon
Individuelle Anreise nach Yangon (Rangun). Empfang am Flughafen und Transfer zu Ihrem zentral gelegenen Hotel. Sie treffen beim Vorbereitungsgespräch am Abend Ihren Reiseleiter und den Rest der Gruppe. Optionales Abendessen mit der Gruppe in der Stadt.
Unterkunft: Summit Park View o.ä. (-/-/-)

2. Tag: Yangon - Mandalay
Wir beginnen den Tag mit einer Stadtrundfahrt, die uns zu den Hauptattraktionen der Stadt führt: Das wohl bedeutendste Monument ist die Shwedagon Pagode, die das Stadtbild mit ihren 98 Metern Höhe eindeutig dominiert. Diese Pagode, die gebaut wurde um acht Haare Buddhas aufzubewahren, ist der heiligste Ort des Landes. Wir besuchen die Karaweik Hall, die königliche Barke am Royal Lake. Diese stellt den aus der Mythologie stammenden Vogel Karaweik dar.  Es steht Ihnen danach noch genügend Zeit zur Verfügung, um diese faszinierende Stadt und ihre historischen Kolonialgebäude auf eigene Faust zu erkunden. Am Nachmittag fliegen wir weiter nach Mandalay. Die Stadt liegt an den Ufern des Irrawaddy Flusses, der Lebensader des Landes. Nach der Ankunft am Flughafen werden wir zum Hotel im Zentrum gebracht.
Mandalay City Hotel o.ä. (F/-/-)

3. Tag: Mandalay
Heute unternehmen wir einen Bootsausflug stromaufwärts auf dem Irrawaddy Fluss nach Mingun. Hier befinden sich die weltweit größte Pagode (wenn auch unvollendet) und die größte intakte Glocke. Der Bau der Pagode wurde einst von König Bodawpaya angeordnet, dessen Vorhaben es war, das größte Heiligtum der buddhistischen Welt zu errichten. Obwohl Mandalay die  letzte Hauptstadt des birmanischen Königreichs war, gibt es mehrere Städte in dieser Region, die den Titel zu irgendeinem Zeitpunkt in Anspruch hätten nehmen können. Wir besichtigen die Reste einer dieser einst großartigen Städte - Amarapura. Bei schönem Wetter können wir einen spektakulären Sonnenuntergang über der U-Bein Holzbrücke erleben, der längsten Teakholzbrücke der Welt.
Unterkunft: Mandalay City Hotel o.ä. (F/-/-)

4. Tag: Mandalay
Ein weiterer Tag in Mandalay. Wir unternehmen einen Ausflug zu Burmas berühmtester Bergstation, Maymyo (Pyin U Lwin). Gegründet während der Kolonialzeit, ist es heute ein Knotenpunkt für die aus China kommenden Händler, was sich besonders auf dem farbenfrohen Markt widerspiegelt. Wenn es die Zeit erlaubt, besteht die Möglichkeit in einer Pferdekutsche, die als "myin-lay" bezeichnet wird, die Umgebung zu erkunden. Landsitze im englischen Stil und chinesische Tempel schmiegen sich an die Hügel des Ortes, der zu Recht als "Gemüsegarten" von Burma bezeichnet wird. Rückkehr nach Mandalay, wo Sie den Rest des Tages damit verbringen können verschiedene Tempel zu besuchen, so z.B. die Kuthodaw Pagode, die auch als das "größte Buch der Welt" bezeichnet wird. Es besteht auch die Möglichkeit eine Wanderung auf den Mandalay Hill (236m) zu unternehmen und die atemberaubende Aussicht zu genießen.
Unterkunft: Mandalay City Hotel o.ä.
(F/-/-)

5. Tag: Bagan
Heute geht es auf eine Flusskreuzfahrt auf dem Irrawaddy River. Unterwegs werden wir Zeuge der scheinbar noch unberührten, idyllischen Lebensweise im ländlichen Burma und sehen viele kleine Fischerdörfer entlang des Flussufers. Am Abend erreichen wir Bagan, eines der beeindruckendsten archäologischen Wunder Asiens.
Unterkunft: Sky Palace Hotel o.ä.
(F/-/-)

6. Tag: Bagan
Wir verbringen den heutigen Tag mit der umfangreichen Erkundung der Sehenswürdigkeiten von Bagan. Der belebte Markt von Nyaung U steht im Kontrast zur unheimlichen Stille der Ebenen, die mit über 4000 versch. Bauten übersät ist, wie dem Gawdawpalin Tempel, Thatbyinnyu Tempel, der Ananda Pagode und Shwezigon Pagode - Zeugnisse einer glorreichen Vergangenheit. Die Region ist auch berühmt für die Herstellung von Lackarbeiten, die an den Ständen inmitten der Ruine angeboten werden. Es gibt zudem die Gelegenheit eine Erkundungstour mit Pferd und Wagen zu unternehmen. Bei schönem Wetter können wir einen atemberaubenden Blick bei Sonnenuntergang von einer der Ruinen genießen.
Unterkunft: Sky Palace Hotel o.ä.
(F/-/-)

7. Tag: Bagan
Der heutige Ausflug führt uns zum Mount Popa, einem erloschenen Vulkan, der als Wohnstätte der lokalen Geister oder Gottheiten gilt, die als "Nats" bekannt sind. Für die Aktiven unter uns, gibt es eine Möglichkeit, die 777 Stufen zum Schrein auf der Spitze des Hügels hinaufzusteigen. Rückkehr nach Bagan und Besuch eines lokalen Dorfes, um einen Einblick in die dortige Lebensweise der Menschen zu erhalten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um die wunderschöne Gegend weiter zu erkunden. Sie könnten z.B. ein Fahrrad mieten und die archäologischen Stätten auf eigene Faust erforschen.
Unterkunft: Sky Palace Hotel o.ä.
(F/-/-)

8. Tag: Inle See
Am Morgen fliegen wir nach Heho, das sich auf dem Shan-Plateau befindet. Von hier aus fahren wir durch eine malerische Landschaft zu unserem Tagesziel, dem Khaungdaing Resort am Inle See. Es liegt nicht weit entfernt vom Hauptort Nyaungshwe. Wir genießen zwei Nächte in diesem reizenden Resort am idyllischen See. Sie werden feststellen, dass die Temperaturen hier viel kühler sind aufgrund der Höhenlage.
Unterkunft: Khuang Daing Resort
(F/-/-)

9. Tag: Inle See
Wir erkunden den See und die schwimmenden Gärten und werden die Intha-Fischer dabei beobachten, wie sie galant mit ihrer einzigartigen "Bein-Ruder-Technik" über den See paddeln. Diese Menschen unterscheiden sich von den Shan und stammen ursprünglich aus dem Süden des Landes. Der See ist Heimat einer Vielzahl von Vögeln darunter Reiher, Kraniche, Enten, Störche und Greifvögel.
Unterkunft: Khuang Daing Resort
(F/-/-)

10. Tag: Trekking am Inle See
An Bord eines traditionellen Langbootes schippern wir vom Inle See aus über den Nam Pilu Fluss nach Indein (ca. 45 Minuten). Hier finden wir eine Pagode und über 300 Stupas, die im 8. Jh. gebaut wurden. Teilweise sind diese bis zur Unkenntlichkeit verfallen und von Pflanzen überwuchert. Danach beginnen wir eine gut einstündige Wanderung nach Taung Mauk, der Heimat des Pa-O-Stammes. Die Wanderung führt durch hügeliges Gelände. Zurück an der Anlegestelle, werden wir mit dem Boot zurück zum Hotel gebracht. An unserem letzten Abend genießen wir ein traditionelles "Shan" Abendessen und werden einige lokale, kulinarische Spezialitäten probieren.
Unterkunft: Khuang Daing Resort
(F/-/A)

11. Tag: Kyaiktiyo
Am Morgen fahren wir zurück zum Flughafen Heho, von wo aus wir zurück nach Yangon fliegen. Weiterfahrt nach Kyaiktiyo zum goldenen Felsen. Es ist empfehlenswert, dass Sie sich eine kleine Tasche für diesen Ausflug vorsehen. Der Rest des Gepäcks kann im Hotel in Yangon verwahrt werden, wohin wir am morgigen Abend zurückkehren. Nach etwa 5-stündiger Fahrt erreichen wir das Basiscamp in Kinponsakan, von wo aus wir im offenen Lastwagen über einen steilen Hügel nach Rathedaung gebracht werden. Meist fahren wir zusammen mit Pilgern hinauf, da der Goldene Felsen samt Kyaiktiyo Pagode ein gefragter Pilgerort für Buddhisten ist. Es folgt ein 45-minütiger Aufstieg zum Gipfel auf 1180m (ca. 4 km). Von oben genießen Sie eine herrliche Aussicht. Der Höhepunkt ist die kleine Pagode,  die auf einem mit Goldplättchen überzogenen massiven Felsbrocken erbaut ist. Der Fels balanciert auf einer Klippe und weckt den Anschein, jede Sekunde hinunter zu fallen. Die Legende besagt, dass der Fels nur deshalb das Gleichgewicht hält, weil er von einem Haar Buddhas gehalten wird. Wir verbringen die Nacht in Kyaiktiyo - die wahrscheinlich spirituellste Erfahrung in Myanmar. 
Unterkunft: Mountain Top Hotel
(F/-/-)

12. Tag: Bago - Yangon
Am Morgen können wir einen weiteren Spaziergang zum Kyaiktiyo unternehmen. Anschließend Abstieg vom Gipfel und Fahrt zurück nach Yangon. Unterwegs halten wir in Bago, dem Zentrum des alten Mon-Königreichs im 13. Jahrhundert. Hier besichtigen wir die Shwemawdaw Pagode, die sogar größer als die berühmte Shwedagon Pagode ist sowie den großen liegenden Shwethalyaung Buddha, der mit 55 m Länge eine der größten liegenden Buddha-Figuren darstellt.
Übernachtung: Summit Park View o.ä.
(F/-/-)

13. Tag: Pathein - Ngwesaung
Heute widmen wir unsere Aufmerksamkeit der Delta Region und fahren in westliche Richtung zur  Hafenstadt Pathein (ca. 3,5 Std.), die für ihre handbemalten, bunten Regenschirme bekannt ist. Wir besuchen eine lokale Fabrik und erfahren wie die Schirme hergestellt werden. Die Stadt ist umgeben von einem großen Reisanbaugebiet, aus dem der beste Reis des Landes kommt. Anschließend setzen wir mit der Fähre über den Fluss und fahren zu unserem kleinen tropischen Paradies an der Küste.
Unterkunft: Sunny Paradise Resort
(F/-/-)

14.-15. Tag: Ngwesaung
Diese wenig bekannte Strandregion am Indischen Ozean ist noch ein kleiner Geheimtipp. Ngwesaung (Neway-Song ausgesprochen) liegt an einem unberührten 15 km weißen Sandstrand, der von Palmen gesäumt wird. Sie können ein paar entspannte Tage am tropischen Meer verbringen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Besuchen Sie die kleinen Fischdörfer und einheimischen Märkte, erkunden die Landschaft mit dem Fahrrad oder genießen einen optionalen Bootsausflug zu wunderschönen vorgelagerten Inseln.
Unterkunft: Sunny Paradise Resort
(2xF/-/-)

16. Tag: Yangon
Nach dem Frühstück fahren wir zurück in die Hauptstadt (ca. 4 Std.). Unterwegs stoppen wir bei einem Elefanten-Camp. Sie haben die Möglichkeit für eine Stunde auf einem Elefanten durch dichte Wälder zu reiten (ca. US$5). Zurück in Yangon haben Sie noch etwas Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Sie könnten die Sule Pagode besuchen, die im Zentrum der Stadt liegt. Wir  verbringen unseren letzten gemeinsamen Abend bei einem Spaziergang durch die wunderbare Stadt.
Unterkunft: Summit Park View o.ä.
(F/-/-)

17. Tag: Yangon
Heute heißt es Abschied nehmen von einem der faszinierendsten Länder Asiens. Die Tour endet nach dem Frühstück. Individuelle Rückreise. (F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen