Vom Kap an die Victoria Fälle Simbabwe · Botswana · Südafrika u. a.

Vom Kap an die Victoria Fälle

  • Kapstadt und Ausflug zur Kap-Halbinsel
  • Spektakulärer Fish River Canyon
  • Wanderung in der Namib-Wüste zu den Sossusvlei Sanddünen
  • Outdoor-Aktivitäten in Swakopmund
  • Uralte Felszeichnungen am Brandberg
  • Etosha Nationalpark mit unvergesslichen Wildbeobachtungen
  • Naturwanderung mit Buschmännern in der Kalahari
  • Mokoro Exkursionen und Buschwanderungen im Okavango Delta
  • Naturwunder Victoria Fälle
  • Alles ist enthalten: kulturelle Begegnungen, Abenteuer und Wildnis
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

21 Tage Simbabwe · Botswana · Südafrika · Namibia

ab  2.490 € Anfragen oder buchen

Erkunden Sie das Südliche Afrika auf dieser erlebnisreichen Safari von Kapstadt zu den imposanten Victoria Fällen. Auf dieser Campingreise erleben Sie die landschaftlichen Höhepunkte zwischen Südafrika, Namibia, Botswana und Simbabwe. Sie bestaunen den eindrucksvollen Fish River Canyon, den sagenhaften Tierreichtum des Etosha Nationalparks, unternehmen eine Exkursion in das einzigartige Okavango Delta, erklimmen die eindrucksvollen Sanddünen von Sossusvlei und erleben die beeindruckenden Victoria Fälle aus nächster Nähe. Wilde Tiere, die afrikanische Wildnis und einige der größten Naturwunder Afrikas erwarten Sie auf dieser kontrastreichen Abenteuerreise!

1. Tag: Kapstadt
2. Tag: Cederberg Mountains
3. Tag: Gariep River
4. Tag: Fish River Canyon
5.-6. Tag: Namib-Wüste
7.-8. Tag: Swakopmund
9. Tag: Spitzkoppe
10. Tag: Brandberg & Ugab Wilderness
11.-12. Tag: Etosha Nationalpark
13. Tag: Windhoek
14. Tag: Kalahari
15.-17. Tag: Okavango Delta
18. Tag: Makgadikgadi Salzpfannen
19.-21. Tag: Victoria Falls

Leistungen enthalten

  • Overland Campingreise von Kapstadt bis Victoria Falls gemäß Programm
  • Transport im speziellen Overland Truck und im offenen Allradfahrzeug
  • Unterkunft und Mahlzeiten gemäß Programm
  • komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack und Kissen)
  • Eintritts- und Nationalparkgebühren
  • Aktivitäten, Ausflüge und Pirschfahrten gemäß Programm
    • Ganztägiger Ausflug zur Kap-Halbinsel mit Pinguinkolonie und Cape Point Naturreservat
    • Wanderung in den Cederbergen
    • Fish River Canyon
    • Sesriem Canyon und Sossusvlei
    • Cape Cross Robbenkolonie
    • Brandberg Felsmalereien
    • Pirschfahrten im Etosha Nationalpark
    • Buschwanderung in der Kalahari mit San Buschmann
    • 3-tägiger Ausflug in das Okavango Delta
    • Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss
    • Eintrittsgebühr für die Makgadikgadi Pfanne
    • Eintrittsgebühren Victoria Falls Nationalpark

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Reiseversicherung
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld
  • Touristensteuer Botswana (US$30)
  • Visumgebühren
  • Flughafentransfers

Unterbringung

17x Camping auf Zeltplätzen (davon 2x Wild-Camping im Okavango Delta)
3x Gästehaus/Pension

Die gesamte Campingausrüstung (außer Schlafsäcke und Kissen) wird zur Verfügung gestellt. Die Zelte sind komfortabel (2,2 x 2,2 x 1,8 Meter), das Auf- und Abbauen ist relativ einfach und dauert lediglich etwa fünf Minuten. An den Fenstern und Türen sind Insektennetze angebracht. Wir verwenden etwa fünf Zentimeter dicke Matratzen, die warm und bequem sind. Die Campingstühle haben eine Rücklehne.

Camping: Wir übernachten für 15 Nächte auf den ausgezeichneten Campingplätzen in den Nationalparks. Im Allgemeinen sind die Campingplätze sehr gut ausgestattet, teilweise können diese jedoch auch sehr einfach sein. Die meisten Einrichtungen besitzen warme Duschen, Restaurants, Waschgelegenheiten und Telefone. Einige Camps in Botswana verfügen über einfache Duschvorrichtungen und Toiletten mit Spülung!

Wildcamps: Zwei Nächte werden wir mitten im Busch in der Wildnis ohne Infrastruktur campieren, wo keinerlei Einrichtungen vorhanden sind. Wir versorgen uns komplett selbst und führen die gesamte Ausrüstung, Lebensmittel und Trinkwasser mit. Die Waschmöglichkeiten sind aufgrund der begrenzten Wassermengen, die auch zum Trinken und Kochen benötigt werden, eingeschränkt. In Wildgebieten dürfen keine Abfälle zurückgelassen werden. Wir wollen keinerlei Spuren zurücklassen und nehmen unseren Müll komplett wieder mit. Als Dusche dient uns eine einfache Busch-Dusche, sprich eine Eimerdusche. Weiterhin wird ein Plumsklo (mit Sitz) von der Mannschaft errichtet.

Gästehäuser / Pensionen:
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer. Alleinreisende werden zusammen mit einem/einer Mitreisenden des gleichen Geschlechts untergebracht. Jedes Zimmer verfügt über ein privates Bad.

Auf Wunsch kann gegen Aufpreis während des Campings ein Einzelzelt gebucht werden. Einzelzelt-Zuschlag: 200 EUR

Verpflegung

20x Frühstück
16x Mittagessen
12x Abendessen

Es erwarten Sie qualitativ hochwertige, leckere und gesunde Mahlzeiten und das dreimal täglich. Ausnahmen sind im Reiseverlauf angegeben, dann werden wir lokale Restaurants ausprobieren (auf eigene Kosten). Der Reiseleiter übernimmt den gesamten Einkauf und die Menüplanungen. Wo immer möglich, werden frische Lebensmittel eingekauft.

Was Sie erwarten können:
- Frühstück: Müsli mit Milch oder Brot / Toast, Marmelade und Obst mit Kaffee und Tee oder gelegentlich Englisches (warmes) Frühstück.
- Mittagessen: Käse, kaltes Fleisch, Fisch, Obst, Nudelsalate und Brot
- Abendessen: Eintöpfe, Barbecues, gebratenes Fleisch oder Curries, zubereitet über Holzfeuer oder mit Gaskochern.

Zu den Mahlzeiten werden folgende Getränke angeboten: Fruchtsäfte zum Frühstück und Tee oder Kaffee zum Frühstück und Abendessen. Alle anderen Getränke (auch Wasser) müssen selbst gekauft werden.

Sämtliche Kochutensilien sowie Teller, Tassen und Besteck haben wir dabei. Natürlich gehen wir auf die speziellen Bedürfnisse von Vegetariern und Allergikern ein.

Tourbegleitung

Zwei erfahrene, englischsprachige Reiseleiter.
Zu bestimmten Terminen auch deutschsprachige Reiseleiter (siehe "Zusatzinformationen")

Reiseleiter sind der Schlüssel zum Erfolg jeder Safari. Bei dieser Tour werden Sie mit 2 qualifizierten und registrierten Field Guides (FGASA) (Naturführern) unterwegs sein. Das bedeutet maximales Wissen, informatives und interessantes Reisen. Die Reiseleiter haben die Leidenschaft für Afrika, seine Menschen und das Wildlife, und sie lieben es, ihr Wissen mit den Gästen zu teilen.

Transportarten

LKW / Truck, Einbaumboot (Mokoro), Jeep, Zu Fuß

Zusätzliche Übernachtungen

Kapstadt: Sweetest Guesthouse
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 54 EUR p.P.
Einzelzimmer: 82 EUR

Victoria Falls: Rainbow Hotel
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 89 EUR pro Person
Einzelzimmer: 150 EUR

Flughafentransfer

30 EUR pro Person und Strecke
1. Tag: Kapstadt
Individuelle Anreise nach Kapstadt (empfehlenswert ist die Ankunft am Vortag).
Es gibt kaum eine andere Stadt, die so malerisch gelegen ist wie Kapstadt. Nach dem Willkommenstreffen um 08:00 Uhr in unserem Gästehaus starten wir zu unserem Ausflug auf die Kap-Halbinsel. Wir besuchen den hübschen Hafen von Hout Bay auf unseren Weg zum Cape Point Naturreservat. Es geht weiter zum Boulders Beach, dessen Attraktion eine afrikanische Pinguinkolonie ist, die sich an diesem kleinen Strandabschnitt tummelt. Das Cape Point Naturreservat befindet sind an der südwestlichsten Spitze der Kap-Halbinsel und begeistert mit einer dramatischen Landschaft und einer atemberaubenden Pflanzenvielfalt. Vom Aussichtspunkt am Cape Point bietet sich ein überwältigender Blick über das Kap der Guten Hoffnung. Am Abend probieren wir Kapstadts kulinarische Köstlichkeiten in einem lokalen Restaurant an der Victoria & Alfred Waterfront (eigene Kosten).

Inkludierte Aktivtäten: Ganztägiger Ausflug zur Kap-Halbinsel, Eintrittsgebühr zur Pinguinkolonie und zum Cape Point Nature Point
Übernachtung: Sweetest Guesthouse
Verpflegung: -

2. Tag: Cederberg Mountains 
Wir verlassen Kapstadt und reisen in Richtung Norden zu den Cederbergen, eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch Wind und Regen geformt wurden - bizarr und kunstvoll! Die Cederberg Wilderness Area mit ihrer zerklüfteten Landschaft ist durchzogen von Bächen, Wasserfällen, kühlen Pools und erstaunlichen natürlichen Felsformationen. Am Nachmittag erkunden wir die raue Landschaft zu Fuß.

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr und Wanderung in den Cederbergen
Übernachtung: Campingplatz mit guten sanitären Einrichtungen und heißen Duschen
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 250 km, ca. 3½ Stunden

3. Tag: Gariep River
Unsere Reise führt uns langsam in trockenere Regionen. In Namibia angekommen, übernachten wir am Ufer des Gariep River. Namibias südlicher Grenzfluss fließt gemächlich und ruhig, dazu ist das Flusstal noch wenig touristisch erschlossen. Das Flussbett ist sandig, das Wasser sauber und klar. Der Nachmittag kann mit Baden, kleinen Erkundungen in der Umgebung oder einfach nur mit Entspannung verbracht werden. Wer das Abenteuer sucht, unternimmt eine Kanutour auf dem Fluss (eigene Kosten).

Übernachtung: Campingplatz mit guten sanitären Einrichtungen und warmen Duschen, Restaurant & Bar
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 500 km, ca. 7 Stunden
Optionale Aktivitäten: halbtägige Kanu-Safari

4. Tag: Fish River Canyon
Wir machen uns auf den Weg zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt. Die gewaltige Schlucht reicht über 550 Meter in die Tiefe und ist eine der faszinierendsten Naturschönheiten im südlichen Namibia. Vom Aussichtspunkt bei Hobas bietet sich ein atemberaubendes Panorama über die felsige Landschaft. Freuen Sie sich auf ein spektakuläres Farbenspiel bei Sonnenuntergang, wenn der Feuerball langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet.

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr Fish River Canyon, Hobas Aussichtspunkt
Übernachtung: Campingplatz mit guten sanitären Einrichtungen mit warmen Duschen, Swimming Pool und Geschäft
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 300 km, ca. 4 Stunden

5. - 6. Tag: Namib-Wüste
Die turmhohen roten Sanddünen von Sossusvlei verkörpern das Einfallstor zur faszinierenden Namib Wüste. Im Inneren begegnet uns eine Dünenlandschaft, die der Wind geformt hat und die sich ständig verändert. Wir unternehmen eine Wanderung zum Sossusvlei, erkunden den beeindruckenden Sesriem Canyon und genießen die dramatischen Sonnenuntergänge über den höchsten Sanddünen der Welt. Erklimmen Sie eine der Dünen und genießen Sie den grandiosen Ausblick über die gesamte Wüste. Die Schönheit der Natur ist überwältigend!
Bei Ankunft in Sossusvlei wird der Reiseleiter mit der Gruppe nach Sossusvlei laufen (+/- 3,5 km). Für all diejenigen, die nicht laufen möchten, besteht die Möglichkeit einen Allradtransfer zu nutzen (optional, auf eigene Kosten +/- N$50 je Strecke).

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr Sesriem Canyon und Naukluft Nationalpark
Übernachtung: Campingplatz mit guten sanitäre Einrichtungen und warmen Duschen, Swimming Pool und Geschäften
Verpflegung: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 550 km, ca. 7½ Stunden

7. - 8. Tag: Swakopmund   
Quer durch den Namib Naukluft Park führt unsere Fahrt durch die dramatische Mondlandschaft mit den alten Welwitschia Pflanzen, bevor wir die Atlantikküste erreichen. Die beliebte Küstenstadt Swakopmund versprüht mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern noch den Charme vergangener Kolonialzeiten. Wir verbringen hier zwei Nächte und somit gibt es ausreichend Zeit, um durch die Stadt zu spazieren und die koloniale Architektur zu bewundern oder um optionale Aktivitäten zu unternehmen. Wer es abenteuerlich mag, dem steht eine große Auswahl an optionalen Ausflügen und Aktivitäten zu Land, zu Wasser und in der Luft zur Verfügung. Die Stadt bietet auch eine gute Auswahl an Bars und Restaurants für jeden Geschmack. Zum Abendessen besuchen wir eines der örtlichen Restaurants (eigene Kosten).

Übernachtung: Dunedin Star Guest House
Verpflegung: 2x Frühstück, 1x Mittagessen
Distanz/Fahrzeit: 350 km, ca. 5 Stunden
Optionale Aktivitäten: Dünenboarding, Tandem-Fallschirmsprung, Kanu-Safari im Meer, Rundflüge und vieles mehr

9. Tag: Spitzkoppe
Wunderschöne Wüstenlandschaft erwarten uns auf der Fahrt entlang der trockenen Küste nach Norden bis hin zur Robbenkolonie von Cape Cross, bevor wir einen Schwenk ins Landesinnere machen. Wir errichten unser Zeltlager im Schatten der Spitzkoppe, auch das "Matterhorn Namibias" genannt.  Die 1.728 Meter hohe Felsformation ist eines von Namibias bekanntesten Wahrzeichen und zugleich eine heilige Stätte der San Buschleute. Riesige Granitkuppeln ragen hoch in den Wüstenhimmel. Wir erkunden das Gebiet von Spitzkoppe bei einem kurzen Spaziergang. Ein magischer Platz mit herrlichen Ausblicken! Genießen Sie hier einen großartigen Sonnenuntergang!

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr für Kap Cross Robben-Kolonie
Übernachtung: Campingplatz mit einfachen sanitären Einrichtungen
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 250 km, ± 3½ Stunden

10. Tag: Brandberg & Ugab Wilderness
Unsere nächste Etappe führt uns zum Brandberg, wo wir in der Nähe des ausgetrockneten Flussbetts des Ugab zelten, der Heimat der seltenen Wüstenelefanten. Der Brandberg ist für seine vielen Felszeichnungen bekannt, wovon die "Weiße Dame" sicher die Populärste ist. Wir besuchen das Gebirge in Begleitung örtlicher Fremdenführers, die uns die berühmten Felsmalereien der San zeigen und erklären wird.

Inkludierte Aktivitäten: Eintrittsgebühr und geführte Wanderung zu San Felsmalereien mit örtlichem Guide
Übernachtung: Campingplatz mit guten sanitären Einrichtungen und heißen Duschen, Swimming Pool
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 170 km, ± 2½ Stunden

11. - 12. Tag: Etosha Nationalpark
Der Etosha Nationalpark ist das bedeutendste Schutzgebiet Namibias. Tausende von Tieren wie Gnus, Springböcke, Zebras, Kudus, Giraffen, Geparden, Leoparden, Löwen und Elefanten sind in diesem Park beheimatet. Der tierreiche Etosha Nationalpark, der „große weite Ort des trockenen Wassers“ im Nordwesten Namibias beheimatet eine Fülle von verschiedenen Spezies. Wir unternehmen Pirschfahrten entlang der riesigen trockenen Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen, die sich gern um die Wasserlöcher herum tummeln. Unser Camp errichten wir in Okaukuejo, wo es ein beleuchtetes Wasserloch gibt, welches die Tiere jeden Abend in großer Zahl anlockt, so dass spektakuläre Wildtierbeobachtungen garantiert sind.

Ein kompletter Tag zur Wildbeobachtung im Etosha Nationalpark erwartet uns am folgenden Tag und wir brechen früh auf, um die kühle Morgenluft genießen zu können. Wir halten an mehreren Wasserstellen und werden einzigartige Blicke auf die Etosha Pfanne werfen können. Dabei handelt es sich um eine seichte Senke, die den größten Teil des Jahres trocken ist, sich jedoch die Feuchtigkeit stetiger Quellen der Randgebiete zu Nutze macht. Diese Gegend eignet sich ganzjährig hervorragend zur Tierbeobachtung.

Hinweis: Je nachdem wo sich die Tierherden gerade bewegen, errichten wir unser Lager in einem der drei Etosha-Camps.

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr zum Etosha Nationalpark, Pirschfahrten morgens und nachmittags
Übernachtung: Campingplatz mit guten sanitären Einrichtung, heiße Duschen, Swimming Pool, Restaurant, Bar und Geschäften
Verpflegung: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 400 km, ca. 5½ Stunden
Optionale Aktivitäten: nächtliche Pirschfahrten mit Nationalpark-Fahrzeugen und örtlichen Guides

13. Tag: Windhoek 
Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Wir besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten).

Übernachtung: Urban Campingplatz (permanente Zelte)
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Distanz/Fahrzeit: 500 km, ca. 7 Stunden

14. Tag: Kalahari
Wir setzen unsere Reise in Richtung Botswana fort und übernachten im Herzen der Kalahari. Die Sandmassen in dieser Wüste wurden durch die Erosion weicher Sandsteinformationen gebildet. Der Wind schnitt die markanten Kanten in die Dünen und schuf so, die für die Kalahari typische Landschaftsform. Wir unternehmen einen Spaziergang mit einem einheimischen Buschmann und lernen von ihm die Tricks und Kniffe, um im Busch zu überleben.

Inkludierte Aktivtäten: Naturwanderung mit einem lokalen San Buschmann und Übersetzer
Übernachtung: Campingplatz mit einfachen sanitären Einrichtungen und warmen Duschen
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 550 km, ca. 7½  Stunden

15. - 17. Tag: Okavango Delta
Das Okavango Delta ist das einzige Binnendelta der Welt. Anstatt in das Meer zu fließen, ergießt sich die jährliche Frischwasserflut auf einem Gebiet von rund 15.000 Quadratkilometern in die Kalahari-Wüste und bildet hier ein Labyrinth aus Lagunen und Kanälen.
Wir zelten für eine Nacht in Maun, bevor zu unserem dreitägigen Ausflug in das Okavango Delta aufbrechen. Auf unserem Weg in das Okavango Delta führt uns die Fahrt von Maun zunächst zu einer Bootsanlegestelle, von wo aus wir uns in Mokoros mitten ins Herz des größten Binnendeltas der Welt begeben. Die erstaunliche Natur des Okavango Deltas hat einiges zu bieten: zahlreiche Letschwe-Antilopen, Büffel, Elefanten, mit etwas Glück sogar Eisvögel sowie zahlreiche weitere Vogelarten.

Eines der spannendsten Erlebnisse, die man im Okavango-Delta haben kann, ist das langsame Gleiten in einem Mokoro, einem traditionellen Einbaumboot, entlang der papyrusgesäumten Kanäle. Gesteuert und angetrieben wird das Mokoro von einem einheimischen Fahrer, der das Boot mit einem langen Holzstab geschickt durch die Wasserstraßen manövriert. Lehnen Sie sich entspannt zurück und lauschen dem leisen Plätschern des Wassers und den interessanten Erklärungen des Steuermannes über die Flora und Fauna.

Die beiden Nächte im Okavango Delta zelten wir sehr naturnah auf einer abgelegenen Flussinsel inmitten der Natur. Wir unternehmen Buschwanderungen, beobachten die vielfältige Vogelwelt dieser ursprünglich gebliebenen Wildnis und erfrischen uns bei einem Bad in den klaren Gewässern.

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr Okavango Delta, Wanderungen morgens und nachmittags mit einem lokalen Guide
Übernachtung: Campingplatz in Maun mit guten sanitären Einrichtungen, heißen Duschen, Swimming Pool, Restaurant und Bar; 2 Nächte wildes Camping im Okavango Delta mit einfachsten Einrichtungen (Eimerdusche)
Verpflegung: 3x Frühstück, 3x Mittagessen, 2x Abendessen
Distanz/Fahrzeit: 300 km, ca. 4½ Stunden (Kalahari - Maun); Transfer ins Okavango Delta ca. 2 Stunden pro Strecke
Optionale Aktivitäten: Rundflug über das Okavango Delta (ca. US$ 95-120 p. P. abhängig von der Teilnehmerzahl pro Flugzeug)

18. Tag: Makgadikgadi Salzpfannen   
Die gleißend hellen Makgadikgadi Salzpfannen besitzen die Fläche der Schweiz und wirken auf den Betrachter wie eine unendliche, weiße Ebene. Nach einem Regenschauer füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcke an. Spüren Sie die unermessliche Weite Afrikas bei einem unvergesslichen Sonnenuntergang.

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr zu den Makgadikgadi Pfannen
Übernachtung: Campingplatz mit guten sanitären Einrichtungen mit heißen Duschen, Swimming Pool, Restaurant und Bar
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Distanz/Fahrzeit: 320 km, ca. 4 Stunden

19. - 21. Tag: Victoria Falls, Simbabwe
Die großartigen Victoria Wasserfälle sind eines der sieben Naturwunder der Erde. David Livingstone "entdeckte" die Fälle 1885 und benannte sie nach seiner Königin. Wie eine riesige Bühne erstrecken sich die Fälle über 1,6 Kilometer. Geologisch handelt es sich bei diesem Naturschauspiel um eine riesige Verwerfungszone aus Basaltklippen, von denen der mächtige Sambesi rund hundert Meter in die Tiefe stürzt. Die Wassertropfen, die dabei aufwirbeln, sind schon aus 20 Kilometern Entfernung zu sehen. Im Umkreis der Fälle hat sich eine regelrechte Erlebnisindustrie angesiedelt: Wildwasser-Rafting, Sonnenuntergangs-Bootsfahrten, Rundflüge oder Bungee-Jumping aus 111 Metern Höhe kitzeln die Nerven Abenteuerlustiger (alle Aktivitäten auf eigene Rechnung).
Die Reise endet an Tag 21 nach dem Frühstück.

Inkludierte Aktivtäten: Eintrittsgebühr zu den Victoriafällen
Übernachtung: Campingplatz mit guten sanitären Einrichtungen und warmen Duschen, Swimming Pool, Restaurant, Bar
Verpflegung: 3x Frühstück
Distanz/Fahrzeit: 400 km, ± 5 Stunden
Optionale Aktivitäten: Wildwasser-Rafting, Sonnenuntergangsbootstour auf dem Sambesi, Rundflüge uvm.
Jetzt anfragen oder buchen
  • Mai 2018

    • Do, 24.05.2018 - Mi, 13.06.2018 Ausgebucht 2.490 € anfragen buchen
    • Do, 31.05.2018 - Mi, 20.06.2018 Ausgebucht 2.490 € anfragen buchen
  • Juni 2018

    • Do, 07.06.2018 - Mi, 27.06.2018 Ausgebucht 2.490 € anfragen buchen
    • Do, 14.06.2018 - Mi, 04.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.490 € anfragen buchen
  • Juli 2018

    • Do, 12.07.2018 - Mi, 01.08.2018 Freie Plätze 2.490 € anfragen buchen
    • Do, 19.07.2018 - Mi, 08.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.490 € anfragen buchen
    • Do, 26.07.2018 - Mi, 15.08.2018 Ausgebucht 2.490 € anfragen buchen
  • August 2018

    • Do, 16.08.2018 - Mi, 05.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.490 € anfragen buchen
    • Do, 30.08.2018 - Mi, 19.09.2018 Wenige Plätze 2.490 € anfragen buchen
  • September 2018

    • Do, 06.09.2018 - Mi, 26.09.2018 Ausgebucht 2.490 € anfragen buchen
    • Do, 13.09.2018 - Mi, 03.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.490 € anfragen buchen
  • Oktober 2018

    • Do, 04.10.2018 - Mi, 24.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.490 € anfragen buchen
    • Do, 18.10.2018 - Mi, 07.11.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.490 € anfragen buchen
    • Do, 25.10.2018 - Mi, 14.11.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.490 € anfragen buchen
  • November 2018

    • Do, 01.11.2018 - Mi, 21.11.2018 Ausgebucht 2.490 € anfragen buchen
    • Do, 22.11.2018 - Mi, 12.12.2018 Freie Plätze 2.490 € anfragen buchen
  • Dezember 2018

    • Do, 06.12.2018 - Mi, 26.12.2018 Freie Plätze 2.490 € anfragen buchen
    • Do, 13.12.2018 - Mi, 02.01.2019 Ausgebucht 2.490 € anfragen buchen
    • Do, 20.12.2018 - Mi, 09.01.2019 Freie Plätze 2.490 € anfragen buchen
  • Januar 2019

    • Do, 10.01.2019 - Mi, 30.01.2019 Freie Plätze 2.490 € anfragen buchen
Deutschsprachige Abfahrten
An folgenden Terminen wir die Rundreise von einem deutschsprachigen Reiseleiter begleitet:
15.02.2018, 22.03.2018, 24.05.2018, 12.07.2018, 30.08.2018, 18.10.2018, 25.10.2018

Teilnahme:
Ein wichtiger Bestandteil einer Safari mit Sunway ist das Mitmachen. Gepäck- und Ausrüstung einladen am Morgen, aufräumen helfen, Essen mit zubereiten - Das alles gehört zum Abenteuer dazu und wenn jeder seinen kleinen Beitrag zum Gelingen leistet, gestaltet sich der Ablauf der Reise reibungslos. Die Reiseleiter bereiten alle Mahlzeiten selbst zu, sie bitten jedoch die Teilnehmer um Mithilfe beim Abwasch.

Fahrzeug
Für die längeren Strecken zu unseren Etappenzielen fahren wir mit speziellen Safari-Trucks, die zwölf nach vorne ausgerichtete Sitze haben. Damit reist es sich bequem und man sieht viel von der Landschaft, denn großflächige Panoramafenster und Aussichtsluken machen es möglich. Der Reiseablauf sieht einige längere Tage "on the Road" vor. Wir bewegen uns dann bequem und zügig, aber nie hastig. Die Straßen in den abgelegenen Gebieten sind nicht im besten Zustand und die Fahrt kann mitunter langsam und staubig vonstattengehen. Vergessen Sie jedoch nie: Der Weg ist das Ziel! Nehmen sie die vielfältigen, exotischen Eindrücke auf und genießen in Momenten, in denen es mal nicht so schnell vorwärts geht das Abenteuer Afrika.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den angegebenen Fahrzeiten um die reine Fahrtdauer handelt. Je nach Reisetag und eingeplanten Aktivitäten kommen Grenzüberschreitungen, Besichtigungsstopp und Mittagspausen hinzu. Grundsätzlich sind die Reisezeiten und Distanzen von den lokalen Straßenverhältnissen abhängig und dienen als Orientierung.

Spezieller Fokus:
Auf diese Campingsafari ermöglichen wir eine Wanderung durch die Kalahari-Wüste an der Seite eines echten San-Buschmannes, der uns die faszinierende Kultur dieser Jäger und Sammler und ihre urtümliche Lebensweise näher bringt.

Nachhaltiger Tourismus:
Wir besuchen das Okavango Delta in Begleitung einheimischer Führer, die der örtliche Community Trust stellt. Alle Eintrittsgelder, Campinggebühren und das Honorar für die Führer kommen direkt den Menschen vor Ort zu Gute. Das bedeutet regelmäßige Einkommen aus dem Fremdenverkehr und einen nachhaltigen Schutz der Umwelt.

Variante
Die Campingtour kann auch als verkürzte 14-tägige Reise bis Windhoek gebucht werden:

.