Wildnis Botswanas Botswana · Sambia

Wildnis Botswanas

  • Pirschfahrten im Moremi & Savuti Wildreservat
  • Pirschfahrten und Bootstouren im Chobe Nationalpark
  • Victoria Wasserfälle
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Botswana · Sambia

Anfragen oder buchen

Botswana gehört zu den landschaftlich schönsten und vielfältigsten Ländern des südlichen Afrika. Eine Safari durch die Nationalparks und Naturreservate von Botswana ist ein Erlebnis, das Sie so schnell nicht wieder vergessen werden - Sie erleben die traumhaften Landschaften im Moremi Wildreservat und im Wildbeobachtungsgebiet Savuti, begeben sich auf die Suche nach Elefanten und anderen Tieren im Chobe Nationalpark und genießen die Aussicht auf die imposanten Victoria Fälle.

Tag 1: Maun
Tag 2-5: Moremi & Savuti
Tag 6-7: Chobe Nationalpark
Tag 8-9: Victoria Fälle / Livingstone
Tag 10: Livingstone

Leistungen enthalten

Botswana Safari wie angegeben, Transport im Minibus / Safari Truck und Geländefahrzeug, Mahlzeiten und Unterkunft gemäß Programm, Nutzung der Campingausrüstung (außer Schlafsack und Kissen), Eintrittsgebühren, Reiseleitung, Aktivitäten und Ausflüge wie beschrieben, Moremi, Savuti und Chobe Exkursionen, Bootstour auf dem Chobe River

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), Local Payment, nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, optionale Ausflüge und Aktivitäten, persönliche Ausgaben, Trinkgeld, Vor- und Nachübernachtungen zur Tour, Visumgebühren (Sambia), Reiseversicherung, Flughafentransfers

Unterbringung

5x Camping auf Zeltplätzen
4x Wild-Camping

Camping: Wir übernachten für fünf Nächte auf den ausgezeichneten Campingplätzen in den Nationalparks und Städten. Im Allgemeinen sind die Campingplätze sehr gut ausgestattet, teilweise können diese jedoch auch sehr einfach sein. Die meisten Einrichtungen besitzen warme Duschen, Restaurants, Waschgelegenheiten und Telefone. Einige Camps in Botswana verfügen über einfache Duschvorrichtungen und Toiletten mit Spülung!
Die gesamte Camping-Ausrüstung (außer Schlafsäcke und Kissen) wird den Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Die Zelte sind komfortabel (2,2 x 2,2 x 1,8 Meter), mit Insektennetz und Matratzen ausgestattet.

Wild Campen: Vier Nächte campen in der Wildnis ohne Infrastruktur. Wir werden unser eigenes Wasser und die gesamte Ausrüstung benötigen, um uns selbst zu versorgen. Wir wollen keinerlei Spuren zurücklassen und nehmen unseren Müll komplett wieder mit. Die Toiletten sind in freier Natur und Exkremente müssen vergraben werden. Als Dusche dient uns eine einfache Busch-Dusche, sprich ein Wassereimer.

Auf Wunsch können Sie während des Campings in einem Einzelzelt übernachten. Der Einzelzuschlag beträgt 50 EUR.

Verpflegung

9x Frühstück (F)
6x Mittagessen (M)
5x Abendessen (A)

Es erwarten Sie qualitativ hochwertige, leckere und gesunde Mahlzeiten und das dreimal täglich. Ausnahmen sind im Reiseverlauf angegeben, dann werden wir lokale Restaurants ausprobieren. Der Reiseleiter übernimmt den gesamten Einkauf und die Menüplanungen. Wo immer möglich, werden frische Lebensmittel für die Gruppe eingekauft.

Was Sie erwarten können:
Frühstück: Müsli mit Milch oder Brot/Toast, Marmelade und Obst mit Kaffee und Tee oder gelegentlich Englisches, sprich warmes Frühstück.

Mittagessen: Käse, kaltes Fleisch, Fisch, Obst, Nudelsalate
und Brot

Abendessen: Eintöpfe, Barbecues, gebratenes Fleisch oder Curries, zubereitet über Holzfeuer oder mit Gaskochern. Sämtliche Kochutensilien sowie Teller, Tassen und Besteck haben wir dabei.

Natürlich gehen wir auf die speziellen Bedürfnisse von Vegetariern und Allergikern ein.

Tourbegleitung

Zwei erfahrene, englischsprachige Reiseleiter. (An manchen Terminen auch deutschsprachige Reiseleiter)

Reiseleiter sind der Schlüssel zum Erfolg jeder Safari. Bei dieser Tour werden Sie mit 2 qualifizierten und registrierten Field Guides (FGASA) (Naturführern) unterwegs sein. Das bedeutet maximales Wissen, informatives und interessantes Reisen. Die Reiseleiter haben die Leidenschaft für Afrika, seine Menschen und das Wildlife, und sie lieben es, ihr Wissen mit den Gästen zu teilen.

Transportarten

Geländewagen, Zu Fuß

Zusätzliche Übernachtungen

MAUN
Audi Camp
- Permanentes Zelt (gemeinschaftliche sanitäre Einrichtungen) -
Verpflegung: Frühstück
Doppelzelt: 28 EUR pro Person
Einzelzelt: 42 EUR

MAUN
Crocodile Camp
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 63 EUR pro Person
Einzelzimmer: 89 EUR

LIVINGSTONE
Waterfront Lodge
- Standard Chalet -
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 57 EUR pro Person
Einzelzimmer: 85 EUR

- Permanentes Zelt (gemeinschaftliche sanitäre Einrichtungen) -
ohne Verpflegung
Doppelzelt: 22 EUR pro Person
Einzelzelt: 33 EUR

Flughafentransfer

Pro Person und Strecke: 30 EUR

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

BOTSWANA:
Flug über das Okavango Delta (45min) US$100-120

SAMBIA:
Reiten (2-3 Std.) US$50-70
Flug im Starrflügler US$55
Helikopterflug US$85-170
Flug in Ultraleicht-Flugzeug US$80-140
Rafting (½ Tag) US$95
Rafting (ganzer Tag) US$95
Fluss-Boarding US$135
Bungee jumping US$85
Kanufahrt: Oberer Zambezi (½ Tag) US$75
Kanufahrt: Oberer Zambezi (ganzer Tag) US$88
Zambezi Bootstour US$35-48
Elefantenritt US$110
Krokodil Farm US$12
Schlangen Park US$5

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Preise und Aktivitäten nur der Orientierung dienen und sich jederzeit ändern können.
Tag 1: Maun
Unser Abenteuer startet in Maun, einer kleinen Stadt im Südosten der Okavango-Region und zugleich das Tor zum Delta. Es besteht die Möglichkeit einen Rundflug über das Delta zu unternehmen (nicht im Reisepreis enthalten). Der Tag endet mit einem entspannten Drink bei Sonnenuntergang am Pool und einem Dinner im Lodge-Restaurant (optional), wo wir gemeinsam feierlich auf den Start einer unvergesslichen Reise anstoßen.


Übernachtung: Campingplatz mit guten Wascheinrichtungen mit warmen Duschen, Swimmingpool, Restaurant & Bar

Tag 2-5: Moremi & Savuti
Viermal übernachten wir in diesen Schutzgebieten und besuchen die
unterschiedlichsten Lebensräume. Wir unternehmen Pirschfahrten und sehen
dabei Wildhunde, Elefanten, Nilpferde, Büffel, Löwen und andere
Wildtiere, sprich die gesamte Palette des Artenspektrums des südlichen
Afrikas.

Das Moremi Game Reserve gilt als eines der führenden
Wildtierreservate weltweit und wir sind live dabei in unseren offenen
Allrad Fahrzeugen auf Pirschfahrt. Graslandschaften, überschwemmte
Ebenen, Wälder, Lagunen voller Seerosen und natürliche Flusskanäle sind
die Bestandteile dieser abwechslungsreichen Naturlandschaft.

Richtung Norden überwinden wir Sandbänke, durchqueren die Mababe-Senke und
gelangen zur Savuti Marschlandschaft. Dieses offene Grasland zieht
riesige Zebra- und Gnuherden an, was es natürlich auch für stolze Löwen,
die Könige der Savanne, zu einem beliebten Aufenthaltsort macht, die
hier in Savuti reichlich Beute machen. Das Wasserloch in der Nähe des
Camps ist daneben eine beliebte Tränke für Elefanten, die - wie auch wir
- hier die fantastischen Sonnenuntergänge genießen. (F,M,A)

Enthalten: Eintrittsgebühr, Pirschfahrten in  offenen 4WD Fahrzeug am Morgen und Nachmittag
Übernachtung: Wildes Zelten - einfache sanitäre Einrichtungen, Eimerdusche
Distanz/Zeit: 350 km, ca. 8½ Stunden (ohne Pirschfahrten und Stopps für wilde Tiere (Maun - Savuti)

Tag 6-7: Chobe Nationalpark 
Gemächlich fließt der Chobe River entlang der nördlichen Grenze des
Chobe Nationalparks. Der Fluss ist ein beliebter Anziehungspunkt für
Elefantenherden, die kaum irgendwo in Afrika in größerer Zahl vorkommen
als hier. Schon am frühen Morgen suchen wir auf einer Pirschfahrt nach
Wildtieren an den Flutungsgebieten des Chobe River. Am späten Nachmittag
unternehmen wir als Höhepunkt der Etappe eine Bootsfahrt in der
Dämmerung bei der uns riesige Elefantenherden begegnen, die am Chobe
ihren Durst stillen. Die elfte Nacht verbringen wir direkt am Fluss in
einem Zeltplatz bei Kasane.
(Fx2 Mx2 Ax1)

Enthalten:
Eintrittsgebühr, Pirschfahrten in  offenen 4WD Fahrzeug am Morgen und?
Nachmittag, Sunset-Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss

Übernachtung:
Tag 6: wildes Zelten mit einfachen sanitären Einrichtungen und
Eimerdusche / Tag 7: Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen und
warmen Duschen, Swimmingpool, Restaurant & Bar

Distanz/Zeit: 150 km, ca. 5½ Stunden (ohne Pirschfahrten & Stopps zur Beobachtung wilder Tiere (Savuti & Chobe)

Tag 8-9: Victoria Fälle / Livingstone 
Wir zelten für zwei Nächte am Ufer des Sambesi in der Nähe von Livingstone
(Sambia). Wir unternehmen atemberaubende Wanderungen durch tropische
Wälder hin zum "Mosi oa Tua" oder auch dem "Donnernden Rauch" - den
Victoria Fällen. Optional bieten sich Gelegenheiten zum
Wildwasserrafting auf dem mächtigen Sambesi, Bungee-Jumping oder einem
Rundflug über die spektakuläre Szenerie. (F)

Enthalten: Eintrittsgebühr Victoria Fälle
Übernachtung: Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen, warme Duschen, Bar & Restaurant
Distanz/Zeit: 85 km, ca. 1 Stunde (ohne Grenzformalitäten (können 2 bis 4+ Stunden dauern)
Optionale Aktivitäten: Wildwasser-Raften, Sunset-Bootsfahrt, Elefantensafari, Rundflug über die Wasserfälle ?und vieles mehr

Tag 10: Livingstone / Tourende
Die Tour endet nach dem Frühstück. Transfers zu Flughäfen in der Nähe sind möglich. (F)
Jetzt anfragen oder buchen
Deutschsprachige Abfahrten
Bei den folgenden Tourterminen wird die Botswana Safari von einem deutschsprachiger Reiseleiter begleitet:
23.01.2014, 13.02.2014, 19.06.2014, 10.07.2014, 14.08.2014, 28.08.2014, 18.09.2014, 16.10.2014, 06.11.2014

Teilnahme
Ein wichtiger Bestandteil dieser Safari ist die aktive Teilnahme. Einladen von Gepäck und Ausrüstung, Mithilfe beim Aufräumen und der Zubereitung der Mahlzeiten. Das alles ist Teil Ihres Afrika Abenteuers und wenn jeder seinen kleinen Beitrag zum Gelingen leistet, gestaltet sich der Ablauf der Reise reibungslos. Die Reiseleiter bereiten alle Mahlzeiten selbst zu, bitten jedoch die Teilnehmer um Mithilfe beim Abwasch.

Hinweis zur Reiseroute
Die genannten Entfernungen und Reisezeiten sind nur eine Schätzung und können sich aufgrund der lokalen Straßenbedingungen oder den Beobachtungen von wilden Tiere verändern! Sollten die Straßen nicht befahrbar sein und wir daher nicht nach Savuti gelangen können, fahren wir alternativ über Nxai Pan (Diese Variante ist durchaus zwischen Januar und April möglich, hängt jedoch von den Wetterbedingungen ab).

Spezieller Fokus
Botswana ist allgemein als erste Adresse für Wildbeobachtungen im südlichen Afrika anerkannt. Die abgelegene Wildnis, die schwere Zugänglichkeit für Besucher und Wildtiere im Überfluss ermöglichen außergewöhnliche Safari-Touren.

VARIANTEN / KOMBINATIONEN
Es besteht die Möglichkeit diese Tour bereits ab Johannesburg als 14-tägige Safari zu buchen:



Diese Tour können Sie zu bestimmten Terminen gut mit der Tour

zu einem ultimativen Südafrika-Abenteuer kombiniert werden.