Kilimandscharo Besteigung via Marangu Route Tansania

Kilimandscharo Besteigung via Marangu Route

  • Hütten-Route mit Übernachtungen in rustikalen Berghütten
  • Uhuru Peak (Freiheitsspitze) - 5.895 m
  • "Coca-Cola-Route" - leichteste Aufstiegsroute > jedoch kein Kinderspiel!
  • Gut ausgebaute Wanderwege durch die reizvolle Regenwaldzone
  • Anspruchsvolle Bergtrekkingtour
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (8)
Karte
Karte

7 Tage Tansania

ab  1.490 € Anfragen oder buchen

Die klassische Marangu Route zum Gipfel des Kilimandscharo verfügt über einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. Viele Wanderer nutzen die Marangu Route, da sie eine der leichtesten ist. Sie bietet einige Vorzüge: Eine der schönsten Annehmlichkeiten ist die Möglichkeit, während des Aufstiegs in einfachen Hütten zu übernachten. Ein weiterer Vorteil ist die Versorgung mit Getränken aller Art in den Hütten. Der schneebedeckte Kilimandscharo ist mit 5895 Metern Afrikas höchster Berg und einer der größten freistehenden Berge der Welt. Der Kilimandscharo hat drei vulkanische Zentren - Shira (4160m), Kibo (5895m) und Mawenzi. Es werden bis zum Gipfel verschiedene Vegetationsstufen durchwandert: uralter Regenwald, Heide- und Moorlandzone, kahle Mondlandschaft der Steinwüste bis zur Extremregion der Gipfelzone.

Infoseite zum Thema:
Wissenswertes zu unseren Kilimanjaro-Trekkingtouren

Kilimandscharo Besteigung via Marangu Route:

1.Tag: Kilimandscharo Flughafen / Moshi
2.Tag: Marangu Gate - Mandara Hütte (2.675 m)
3.Tag: Mandara Hütte - Horombo Hütte (3.725 m)
4.Tag: Horombo Hütte - Kibo Hütte (4.700 m)
5.Tag: Gillmans Point (5.715 m) - Uhuru Peak (5.895 m) - Horombo Hütte
6.Tag: Horombo - Marangu Gate - Moshi
7.Tag: Moshi / Kilimanjaro Airport

Leistungen enthalten

Kilimandscharo Besteigung via Marangu Route (5 Wandertage am Berg), 2 Hotel-Übernachtungen inkl. Frühstück in Moshi, Transfer zum/vom Marangu Gate, sämtliche Nationalpark- und Hüttengebühren, Bergrettungsgebühr (Landweg), Campingausrüstung (außer Schlafsack), Kilimanjaro Trekkingkarte GPS-kompatibel (Harms Verlag), 20-seitige Infobroschüre zur Vorbereitung auf die Kilimandscharo Trekkingtour

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar),
Mahlzeiten die nicht im Tourverlauf angegeben sind, Getränke, Visum Tansania (z.Zt. USD 50), Trinkgelder, Schlafsack, persönliche Ausgaben, Reiseversicherungen

Unterbringung

4 Nächte in Berghütten (einfach)
2 Nächte in Mittelklasse-Hotel in Moshi (Doppelzimmer)

Einzelzimmer-Zuschlag Hotel: 50 Euro
kein Einzelzimmer in den Berghütten möglich

Auf Wunsch kann die Übernachtung vor/nach der Trekkingtour auch im Bergort Marangu erfolgen. Aufpreis bitte anfragen.

Verpflegung

3 reichhaltige Mahlzeiten pro Tag während der Kilimandscharo Besteigung, Trinkwasser, Frühstück inklusive bei Hotelübernachtung

Tourbegleitung

Ihre Kilimandscharo Trekkingtour via Marangu Route wird begleitet von einem professionellen, bergerfahrenen englischsprachigen Bergführer, Assistenz-Bergführer, persönliche Trägern (Porter) und Koch.

Transportarten

Minibus, Zu Fuß

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

inklusive ab/bis Kilimandscharo Flughafen.

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Nationalpark Safari im Anschluss an Ihre Trekkingtour oder Badeaufenthalt Sansibar / Mombasa. Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!
1. Tag: Kilimanjaro Airport - Moshi / Marangu
Ankunft und Transfer vom Kilimandscharo Airport nach Moshi (800 m) oder Marangu (1.400 m). Der herrlich grüne Bergort Marangu inmitten von Bananenstauden und Kaffeesträuchern ist zentraler Ausgangspunkt für die Kilimandscharo - Besteigung über die populäre Marangu Route. Der Ort bietet die optimale Basis in 1400-1600 m Höhe, um sich für den Kilimandscharo Aufstieg vorzubereiten und zu akklimatisieren. Am Nachmittag bietet sich die Möglichkeit zum Besuch eines farbenprächtigen afrikanischen Marktes in der näheren Umgebung.

Übernachtung: Parkview Hotel (Moshi) oder gegen Aufpreis im Fortune Mountain Resort (Marangu)

2. Tag: Moshi / Marangu - Mandara Hut (2.675 m)
Sie besteigen den Kilimandscharo, den höchsten Berg Afrikas, über die Marangu Route auf der östlichen Seite des Berges, die auf einer Länge von 34 km zum Gipfel führt. Fahrt am Morgen zum Marangu Gate auf 1.840 Meter. Hier werden Sie registriert und das Gepäck wird auf die Träger verteilt. Die erste Etappe führt durch dichten Regenwald. Von Lianen umwuchert und mit Farnen und Orchideen besetzte Baumriesen erheben sich über niedrigerem total verfilztem Busch- und Strauchwerk. Umgestürzte Baumstämme sind von Moos überwachsen, und der Pflanzenwuchs ist beiderseits des Weges so dicht, dass man kaum einen Schritt abweichen kann. Nach 3-4 Stunden erreichen wir die Mandara Hütten. Es empfiehlt sich ein Ausflug zum Maundi-Krater (ca. 20 Minuten) vor Sonnenuntergang mit einem tollen Blick auf den Kibo.

Übernachtung: Berghütte (Mandara Hütte)
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Mandara Hütte - Horombo Hütte (3.725 m)
Der Aufstieg von der Mandara Hütte zur Horombo Hütte beginnt mit einer Wanderung durch tropischen flechtenbehangenen Urwald, dessen oberer Rand in eine riesige Blumenwiese übergeht. Bei schönem Wetter haben Sie einen herrlichen Ausblick auf den Mawenzi, den zweiten Gipfel des Kilimandscharo. Kurz vor der Horombo Hütte sehen Sie die ersten jahrhundertealten Baumsenecien und Riesenlobelien. Wanderzeit ca. 5-6 Stunden (11 km).

Übernachtung: Berghütte (Horombo Hütte)
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Horombo - Kibo Hütte (4.700 m)
Die heutige Etappe von der Horombo Hütte zur Kibo Hütte hat eine Länge von rund 11 km. Es führen zwei Wege zum Kibo Sattel: der Upper Trail (landschaftlich interessanter, aber anstrengender) und der Lower Trail (steigt leichter und gleichmäßiger auf - am meisten begangen). Der Weg führt durch heidekrautartige Strauchlandschaft und das Hochmoor. Es werden verschiedene Quellen passiert, u. a. "Last Water Point". Hier füllen die Träger nochmals alle Wassertanks auf, da es am heutigen Zielort keine Wasserstelle mehr gibt. Der Weg geht am Kibo Saddle (4.310 m) in eine Steinwüste aus rötlichbrauner Erde über. Von hier hat man das Ziel, den Kilimandscharo, stets vor Augen. Nach 5-6 Stunden Gehzeit erreichen Sie höchstgelegene Hütte der Tour.

Übernachtung: Berghütte (Kibo Hütte)
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Kibo Hütte - Uhuru Peak (5.895 m) - Horombo Hütte
Bereits kurz nach Mitternacht beginnt die letzte Etappe zum Gipfel, um den wunderschönen Sonnenaufgang am Gillman';s Point auf 5.715 m zu erleben (ca. 3,5 km). Der Pfad führt in Serpentinen steil bergauf. Das Erreichen des Gillman';s Point am Kraterrand gilt bereits als Besteigung des Kilimandscharo. Wenn Sie noch genügend Kraft haben und in geeigneter körperlicher Verfassung sind, dann können Sie noch die letzten 1,5 km bis zum Uhuru Peak auf 5.895 Metern bewältigen und damit auf dem höchsten Punkt Afrikas stehen. Der Gipfel ist markiert durch eine beflaggte Eisenstange, einer Tafel mit der Freiheitserklärung von Tansania und einer Kiste für das Gipfelbuch. Nachdem Sie den überwältigenden Rundblick vom Kilimandscharo ausgiebig in sich aufgesogen haben, erfolgt der Abstieg erfolgt zunächst zurück zur Kibo Hütte und nach einer Pause weiter hinab bis zur Horombo Hütte. Gesamtstrecke: 18 km (bzw. 21 km beim Uhuru Peak) mit Höhendifferenz von 985 bzw. 1195 m Aufstieg und 1960 bzw. 2170m Abstieg. Die Wanderzeit beträgt ca. 11 - 13 Stunden.

Übernachtung: Berghütte (Horombo Hütte)
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Horombo Hütte - Moshi
Die letzte 19 km lange Etappe führt zurück zum Ausgangspunkt der Kilimandscharo Besteigung, dem Marangu Gate. Auf der Mandara Hütte legen Sie eine ausgiebige Mittagspause ein. Sie erreichen das Ziel nach ca. 6-7 Stunden. Sie werden bereits vom Fahrer erwartet und zurück zum Hotel nach Moshi gebracht. Hier können Sie sich von den Anstrengungen der letzten Tage erholen und das Abenteuer Kilimandscharo Revue passieren lassen.

Übernachtung: Parkview Hotel
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen

7. Tag: Moshi - Kilimanjaro Airport
Unsere Kilimandscharo Trekkingtour endet nach dem Frühstück in Moshi. Transfer zum Kilimanjaro Airport. Individuelle Rück- oder Weiterreise.

Verpflegung: Frühstück
Jetzt anfragen oder buchen
ANFORDERUNGEN
Für diese Kilimandscharo Besteigung via Marangu Route benötigen Sie eine gute Kondition und Ausdauer. Bergsteigerische Vorkenntnisse sind nicht nötig. Das Erreichen des Gipfels des Kilimandscharo kann nicht garantiert werden, da es vom Wetter und der persönlichen Leistungsfähigkeit der Teilnehmer abhängt. Die Besteigung ist in den Monaten April/Mai wegen der großen Regenzeit nur unter erschwerten Bedingungen möglich.

Gruppenermäßigung / Privattour
Der angegebene Preis ist gültig pro Person bei einer Gruppe von 2 Personen. Bei Gruppen ab 3 oder mehr Teilnehmern reduziert sich der Tourpreis. Bitte kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot zu Ihrem Wunschtermin.

ZUSATZTAG ZUR AKKLIMATISIERUNG
Wir bieten die Kilimandscharo Besteigung über die Marangu Route auch mit zusätzlichem Tag am Berg zur besseren Akklimatisierung an. Hier gehts zur Tourbeschreibung:

L. Gerweck 2016-08-01

Liebe Frau Zumstein,
ich wollte nochmals mich für die tolle Kilimanjaro Trekkingtour bedanken. Es war ein unvergessliches Erlebnis und eine wunderbare Crew. Ohne diese Crew mit Godfrey als Bergführer hätte ich den Uhuru Peak womöglich nicht erreicht. Ich wollte Ihnen einfach nochmals positive Rückmeldung geben und mich herzlich bedanken.

D. Kalter 2012-12-24

Hallo Frau Bührer,

sowohl meine Reise nach Marokko, als auch die nach Tansania waren ein voller Erfolg.

Tansania, die Besteigung des Kilimanjaro und der Aufenthalt auf Sansibar haben mir so gut gefallen, dass ich gerade mal 4 Wochen wieder in Bremen bereits die nächste Reise nach Tansania gebucht habe. Auch für Marokko habe ich schon eine neue Reise im Kopf, dann mit einer Tour durch die Wüste.

Gruß aus Bremen,

I. & W. Hauffe 2012-07-12

Sehr geehrte Frau Schartel,

wir sind von unserer Tansaniareise am 2. Juli zurückgekehrt und wollten Ihnen nun auf diesem Weg eine kurzes Feedback über den Verlauf der Reise geben. Vorab: Es hat alles zu unserer vollsten Zufriedenheit geklappt!

Ihr Partnerunternehmen und deren Mitarbeiter mit denen wir die Tour auf den Kilimanjaro und danach die Safari gemacht haben, bekommen von uns auch die höchste Bewertung. Das Team, das uns auf den Kilimanjaro gebracht hat war sehr kompetent, freundlich und umsichtig. Küche war auch ein Hit. Hatten trotz der Strapazen viel Spass gemacht. Konnten einen 40-iger und einen 50-iger auf dem Dach von Afrika feiern, wenn man das so nennen kann.

Unser Fahrer, ein alter Haudegen (der jeden noch so kleinen Winkel kannte) und zugleich auch der Guide für die Safari war, hatte sichtlich Freude und Spass mit uns. Ein absoluter Hammer waren die Gerichte die unser Koch unter diesen Umständen (Camping inmitten der Nationalparks) gezaubert hat. Der krönende Abschluß war dann auf Sansibar. War auch wie zu erwarten alles perfekt und wir konnten uns so richtig gut erholen.

Sollten wieder eine solche Reise geplant sein, werden wir uns sicher von moja Travel beraten lassen. Denn auch mit Ihrem Unternehmen, vor allem aber die kompetente Beratung durch Sie, Frau Schartel, findet man nicht sehr leicht!

T. Dittmar, K. Scheffler 2012-02-03

Sehr geehrte Frau Schartel,

ich möchte mich recht herzlich bei Ihnen und moja bedanken, da alles hervoragend geklappt hat. Auch Ihre Agenturen vor Ort haben uns sehr herzlich empfangen und die Safari, sowie die Bergtour waren zu unserer Zufriedenheit. Der Berg wurde natürlich auch bezwungen.

B. & H. Mösch 2011-11-21

Liebe Frau Hils,

heute ist unsere wunderschöne Safari zu Ende gegangen. Alles lief bestens und wir haben u.a. auch Elefanten, Nashorn, Büffel, Löwen und Gepard gesehen.

Zur Kilibesteigung startete ich schon mit Magenproblemen und konnte dann 2 Tage nichts mehr essen. Ganz ohne Energie verzichtete ich deshalb von der Kibohütte aus auf den Gipfelanstieg und wir stiegen am 4. Tag in einer Etappe bis zum Gate ab. Trotzdem war es für mich ein unvergessliches Erlebnis. Meine Frau konnte während dieser Zeit eindrückliche Kontakte mit der Dorfbevölkerung knüpfen, sie wurde u.a. zu verschiedenen Familien nach Hause eingeladen.

Für Ihre gute und zuverlässige Organisation der Reise danken wir Ihnen ganz herzlich. Gerne werden wir später Ihre Dienste wieder in Anspruch nehmen.

L. & F. Klein 2011-10-16

Hallo Frau Hils,

nun hat uns der Alltag wieder und wir denken mit Wehmut an unseren erlebnisreichen Urlaub in Tansania zurück.

Die Kilimajaro-Besteigung via Marangu Route in 6 Tagen war anstrengend und absolut aufregend zugleich und als wir um 7:55 Uhr den Gipfel erreicht haben, waren wir überglücklich. Ohne die großartige Unterstützung unserer Crew vor Ort hätten wir es niemals geschafft. Besonders unsere beiden Guides haben sich wie Mutti und Vati um uns bemüht.

Auch die viertägige Safari im Tarangire Nationalpark und Ngorongoro Krater haben wir in vollen Zügen genossen. Wir haben unglaublich viele Tiere gesehen und die Unterkünfte waren spitze. Im Maromboi Tented Camp haben wir sogar morgens von unserer Terrasse aus Zebras beobachten können. Sie waren ca. 20 m von uns entfernt. Beide Camps haben sich wunderbar in die Natur eingefügt.

Zuletzt haben wir uns 1 Woche auf Sansibar im Hotel Neptune Pwani erholt. Auch mit diesem Hotel haben wir einen tollen Glücksgriff gemacht. Der Service war klasse und alle waren aufrichtig freundlich zu uns. Am weißen Sandstrand mit glasklarem Wasser konnten wir die Seele baumeln lassen.
Alles in allem ein wundervoller Urlaub, von dem wir noch unseren Enkelkindern erzählen werden.

Vielen Dank für die super Organisation. Es hat alles reibungslos geklappt. Danke auch für die Telefonate vor unserer Abreise nach Tansania, in denen Sie uns geduldig auf unsere vielen detaillierten Fragen geantwortet haben. Der Tipp mit dem Zucker in der Flasche Wasser für die Gipfelnacht war Gold wert. Wir freuen uns darauf, wenn Sie unseren nächsten Aktivurlaub wieder planen.

R. Tiepner 2011-08-16

Hallo Frau Hils,
sind gestern wieder gut von unserer Tansania Reise zuückgekehrt und wollten uns nochmals für die gute Organisation bei Ihnen bedanken. Es hat alles prima geklappt. Kilimanjaro bezwungen - die ganze Tour ein grandioses Erlebnis. Safari genial und Sansibar traumhaft. Vielen Dank, wir werden Sie gerne weiterempfehlen.

K. Hoebbel 2011-09-18

Liebe Frau Schau,

auch wir möchten es nicht verpassen, uns bei Ihnen für den wundervollen Urlaub zu bedanken. Wir hatten eine tolle, sehr erlebnisreiche Zeit, mit gewollter (Uhuru Peak) und nicht ganz gewollter ("Aufgabe" an der Kibo Hut) Grenzerfahrung. Die Rhotia Valley Lodge war darüber hinaus wundervoll und dazu auch noch ein ganz tolles Projekt, das wir sicherlich nicht ganz aus den Augen verlieren werden, sehr zu empfehlen.

Sansibar war ein Traum und das Cristal Resort auch hier ein absoluter Glücksgriff. Alles in allem ein ganz hervorragender rundum gelungener Urlaub. Ihnen ein herzliches Dankeschön für die tolle Organisation. Ich bin mir sicher, dass wir moja Travel bei unserer nächsten Urlaubsplanung wieder im Hinterkopf haben.