Gletscher, Savanne & Strand Tansania

Gletscher, Savanne & Strand

  • Best of Tansania: Trekking auf den höchsten Berg Afrikas, Tierbeobachtungen in der Wildnis & Relaxen auf Sansibar
  • Kilimandscharo Besteigung über die Machame Route
  • Serengeti & Ngorongoro Krater Safari
  • Naturnahe Übernachtung in gemütlichen Wohnzelten & Lodges
  • Sansibar: Stonetown Besichtigung & Gewürztour
  • Badeaufenthalt in komfortablen Strandhotel
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (2)
Karte
Karte

19 Tage Tansania

ab  3.880 € Anfragen oder buchen

Unser Klassiker! Kilimandscharo Besteigung, Safari in die Serengeti & Entspannung auf Sansibar. Tansania verzaubert mit einmaligen landschaftlichen Höhepunkten. Auf dieser, eine unserer beliebtesten Aktivreisen, besteigen Sie den Kilimandscharo über die landschaftlich sehr abwechslungsreiche Machame Route und erleben eine Safari zu den schönsten Nationalparks von Nord-Tansania. Eine unglaubliche Fülle von unzähligen Wildtieren in traumhafter Kulisse! Der endlose Sternenhimmel afrikanischer Nächte wird inmitten grandioser Naturparks bei knisterndem Lagerfeuer und den Geräuschen der Wildnis zu einem unvergesslichen Erlebnis. Anschließend lockt Sansibar mit seinen weißen Traumstränden. Ein Paradies für Wassersportler, Sonnenanbeter und Kulturinteressierte.

1. Tag: Kilimanjaro Airport / Moshi
2. Tag: Machame Camp (2.990 m)
3. Tag: Shira Camp (3.880 m)
4. Tag: Barranco Camp (3.965 m)
5. Tag: Barafu Camp (4.600 m)
6. Tag: Uhuru Peak (5.895 m) - Mweka Camp (3.100 m)
7. Tag: Mweka Camp - Machame - Moshi
8. Tag: Moshi / Tag zur freien Verfügung
9. Tag: Lake Manyara / Tarangire
10. Tag: Serengeti
11. Tag: Serengeti
12. Tag: Serengeti - Ngorongoro
13. Tag: Ngorongoro Krater - Arusha
14. Tag: Arusha - Sansibar / Stonetown
15. Tag: Sansibar / Gewürztour
16.-18. Tag: Sansibar Strandaufenhalt
19. Tag: Sansibar / Abreise

Leistungen enthalten

  • Tansania Trekking- & Safarireise lt. Programm
  • sämtliche Nationalparkgebühren
  • Campinggebühren
  • Bergrettungsgebühr (Landweg)
  • komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Pirschfahrten in allen Nationalparks
  • Transport bei der Safari im 4x4-Fahrzeug (Landcruiser mit ausstellbarem Dach und Fensterplatz für jeden Teilnehmer)
  • Inlandsflug nach Sansibar
  • Ausflüge auf Sansibar lt. Programm
  • Kilimanjaro Trekkingkarte
  • Ausführliche Infobroschüre zur Reisevorbereitung

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherung
  • Visum Tansania (US$50 bar bei Einreise)
  • Ausreisegebühr Sansibar (z.Zt. US$48 bar bei Abflug)
  • Sansibar Infrastruktursteuer (US$1/Tag/Person - zahlbar direkt an das Hotel)
  • Trinkgelder
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten

Unterbringung

5x Camping
7x Mittelklasse-Hotel
2x Tented Camp (kleine mobile Standard-Wohnzelte mit Betten, Matratze, Bettzeug sowie mit angeschlossenem Toilettenzelt und Gemeinschaftsdusche (2 Zelte teilen ein Duschzelt)
4x Komfort-Strandhotel

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer/-zelt.
Einzelzimmer-Zuschlag: 390 EUR

UPGRADE:
Sie wünschen während der 5-tägigen Safari etwas mehr Komfort? Dann buchen Sie gegen Aufpreis von 200 Euro p.P. ein Zimmer-Upgrade, welches die Unterbringung in einem großzügigen Superior-Zimmer in der Endoro Lodge sowie zwei Nächte in komfortablen Wohnzelten im Serengeti Halisi Camp mit privater Dusche/WC) beinhaltet.

UPGRADE Ngorongoro:
Für die Übernachtung am Ngorongoro Krater gibt es die Möglichkeit gegen Aufpreis in folgenden Unterkünften zu übernachten:

Ngorongoro Wildlife Lodge: + 120 Euro
Pakulala Safari Camp: + 195 Euro

Verpflegung

18x Frühstück
10x Mittagessen
13x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger lizenzierter Bergführer, Assistenz-Bergführer, Träger, Koch, erfahrener Safari-Guide/Fahrer

Transportarten

Spezial-Safarifahrzeug, Flugzeug, Zu Fuß

Flughafentransfer

inklusive ab/bis Kilimanjaro Airport und ab/bis Sansibar Airport
1. Tag: Kilimanjaro Airport / Moshi
KARIBU! Willkommen in Tansania. Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport. Begrüßung durch unsere örtliche Reiseleitung. Transfer zum Hotel in die Stadt Moshi, die am Fuße des Kilimandscharo liegt. Am Nachmittag erfolgt das Vorbereitungsgespräch zur Trekkingtour mit dem Bergführer. Sollten Sie noch Ausrüstungsgegenstände benötigen, dann können Sie diese in unserem örtlichen Büro ausleihen. Genießen Sie von der großen Aussenterrasse die ersten Ausblicke auf den "Kili".

Übernachtung: Bristol Cottages o.ä.

2. Tag: Machame - Machame Camp (2.990 m)
Nach dem Frühstück werden wir vom Hotel abgeholt. Nicht benötigtes Gepäck kann sicher im Hotel zur Verwahrung abgegeben werden. Wir fahren zusammen mit dem Bergführer zum Nationalpark-Gate nach Machame, wo unsere Bergtour startet. Das Gepäck wird auf die Träger verteilt und Sie werden am Gate registriert. Die heutige Wanderetappe beträgt 9 km vom Machame-Gate (1.800 m) bis zum Machame Camp. Der Trail beginnt auf einer stillgelegten Forststraße, die schön breit und angenehm zu gehen ist. Diese endet nach etwa einer Stunde und der eigentliche Trail beginnt, welcher hinein in den dichten tropischen Bergregenwald führt. Die Bäume und Äste sind von dunkelgrünen Moospolstern überzogen und lange Flechten hängen von diesen herunter, was teilweise sehr märchenhaft aussieht. Nach etwa der Hälfte der Tagesetappe wird es anstrengender, die Steigung größer. Es wird feuchter und rutschiger, Bäume und Wurzeln versperren ab und zu den Weg. Der Bergregenwald reicht bis auf ca. 2.700 m. Beim letzten Abschnitt lichtet sich der Wald und der Weg führt weiter in die Heide- und Moorzone. Wir erreichen das erste Camp und dürfen uns auf ein köstliches, frisch zubereitetes Abendessen freuen.

Wanderstrecke: 9 km
Gehzeit: 6-7 Std.
Übernachtung: Camping
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Machame Camp - Shira Camp (3.880 m)
Bei der heutigen Etappe überwinden wir weitere 800 Höhenmeter und steigen bis zum Shira Camp auf. Zunächst ein kurzer Abstieg, dann ein steiler Aufstieg, gefolgt von einem gut zweistündigen Marsch auf relativ gleich bleibender Höhe durch Moorlandschaft. Nach dem Anstieg zur "Shira Cathedral" erreichen Sie auf flach bleibenden Pfaden den Shira Campingplatz. Das Shira Camp ist eines der fantastischsten Camps am Kilimandscharo: Der Anblick von Shira und Kibo im wechselnden Licht der ziehenden Sonne bleiben unvergesslich.

Wanderstrecke: 7 km
Gehzeit: 5-6 Std.
Übernachtung: Camping
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Shira Camp - Barranco Camp (3.965 m)
Die heutige Etappe führt bis zum Barranco Camp. Wir folgen dem Prinzip "walk high - sleep low" und wandern bis auf Höhen von 4500 m, übernachten aber auf rund 4000 m. Wir umrunden einen Teil des mächtigen Kibo Gipfels auf dessen Südseite. Die Route verläuft auf etwa gleich bleibender Höhe, was der Höhenanpassung des Körpers sehr zugute kommt. Die Landschaft wird karger und zahlreiche Geröllblöcke prägen die Umgebung. Der Weg führt vorbei an faszinierenden Riesenlobelien und mannshohen Senecien. Vom Barranco Camp kann man bei Dunkelheit und wolkenlosem Himmel die Lichter des 60 km entfernten und rund 3400 m tiefer liegenden Moshi erkennen.

Wanderstrecke: 10 km
Gehzeit: 6-7 Std.
Übernachtung: Camping
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Barranco Camp - Barafu Camp (4.600 m)
Heute überwinden wir die Barranco Felswand auch "Breakfast Wall" genannt. Ein steiler Aufstieg führt uns über den Felskamm auf ca. 4.300 m. Von oben haben Sie einen atemberaubenden Ausblick auf die gewaltigen Ausmaße des Kibo Kraters. Der Weg führt weiter bergauf und bergab in östliche Richtung bis zum Karanga Camp, wo wir die Mittagsrast einlegen. Hier ist die letzte Möglichkeit Wasser aufzunehmen und wir füllen unsere Flaschen und Kanister auf. Der weitere Weg kennt nur noch eine Richtung: steil bergauf. Die Vegetation wird immer spärlicher, jedoch werden wir mit grandiosen Ausblicken auf den Mount Meru, den Mawenzi und natürlich den Kibo entschädigt. Der Pfad führt weiter stetig bergauf durch eine zunehmend graue und steinige Landschaft. Die letzte Übernachtung in großer Höhe erfolgt auf dem Barafu Camp, welches auf einer Höhe von 4.600m liegt. Erleben Sie wie die Sonne direkt hinter dem Mt. Meru untergeht - ein grandioses Naturschauspiel!

Wanderstrecke: 13 km
Gehzeit: 7-8 Stunden
Übernachtung: Camping
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Barafu - Uhuru Gipfel (5.895 m) - Mweka Camp (3.100 m)
Die letzte Etappe bis zum Gipfel beginnt bereits kurz nach Mitternacht. Der anstrengendste und zugleich faszinierendste Tag liegt vor Ihnen. Der Weg führt über eine schier endlose steile Geröllhalde, deren Untergrund noch gefroren ist, hinauf zum Stella Point (5.745 m) am Kraterrand. Die Höhe raubt den Atem und die letzten Kräfte. Nach den kräftezehrenden letzten 150 Höhenmetern bis zum Uhuru Peak werden wir belohnt mit einem traumhaften Rundblick und dem wunderbaren Gefühl, den höchsten Punkt Afrikas erreicht zu haben. Ein besonderer Höhepunkt vieler Bergwanderer! Der Abstieg erfolgt über die Mweka Route. Den Abschnitt zurück zum Barafu Camp absolvieren wir recht zügig, da der Untergrund nun aufgetaut ist. Im Barafu Camp erwartet uns der Koch bereits mit einem warmen Mittagessen. Anschließend weiterer Abstieg zum Mweka Camp.

Wanderstrecke: 19 km
Gehzeit: 10-13 Std.
Übernachtung: Camping
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: Mweka Camp - Moshi
Die letzte Etappe führt auf einem gut ausgebauten Weg hinab durch den schönen Regenwald mit Vogelgezwitscher und einem üppigem Unterholz. Am Mweka Gate (1.700 m) angekommen, verabschieden wir uns von der Begleitmannschaft. Transfer zurück nach Moshi. Erholen Sie sich im Hotel von den Anstrengungen der letzten Tage und genießen Sie eine wohltuende und lang ersehnte Dusche.

Wanderstrecke: 10 km
Gehzeit: 3-4 Std.
Übernachtung: Bristol Cottages o.ä.
Verpflegung: Frühstück

8. Tag: Moshi
Dieser Tag steht zu Ihrer freien Verfügung und es sind keine Aktivitäten geplant. Erholen Sie sich von der anstrengenden Bergtour und lassen Sie den Tag gemütlich angehen.

Die Aktiveren können einen Ausflug zu einer Kaffeeplantage an den Ausläufern des Kilimanjaro oder eine geführte Fahrradtour durch die Umgebung von Moshi unternehmen (beides gegen Aufpreis).

Zusatztag am Kilimandscharo:
Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit bei der Besteigung des Kilimandscharo einen Zusatztag am Berg einzubauen und somit die Etappe vom Barranco zum Barafu Camp in zwei Teiletappen aufzuteilen. Die zusätzliche Übernachtung würde im Karanga Camp erfolgen. Aufpreis siehe Zusatzinformationen.

Übernachtung: Bristol Cottages o.ä.
Verpflegung: Frühstück

9. Tag: Moshi - Lake Manyara Nationalpark
Auf geht´s in die Wildnis und in die Welt der Tiere! Heute startet unsere Safari durch die Nationalparks von Nord-Tansania. Am Morgen werden Sie von Ihrem Safari-Guide vom Hotel in Moshi abgeholt. Unser erstes Ziel ist entweder der Lake Manyara Nationalpark (November bis März) oder der Tarangire Nationalpark (Juni bis Oktober). Wir unternehmen eine ganztägige Pirschfahrt.

Der Lake Manyara Nationalpark liegt am Fuße des Rift Valley Gebirges mit seinen ca. 500 Meter hohen und senkrecht abfallenden Grabenwänden und dem sodahaltigen Manyara-See. Der 35 km lange Park wird zu zwei Dritteln vom See eingenommen. Je nach Jahreszeit können hier riesige Scharen mit zehntausenden von pink schimmernden Flamingos beobachtet werden - ein unglaublicher Anblick! Trotz seiner geringen Größe bietet der Park eine artenreiche Botanik sowie bemerkenswerten Tierreichtum. Hier ist u.a. die Heimat von Büffeln, Zebras, Gnus, Giraffen, Elefanten und Flusspferden. Der Lake Manyara ist auch ein Vogelparadies - über 400 Arten sind hier vertreten.

Der Tarangire Nationalpark ist bekannt ist für seine großen Elefantenherden und eindrucksvollen Baobab Bäume. Der ganzjährig wasserführende Tarangire River zieht unzählige Tiere an und hier lassen sich wunderbare Tierbeobachtungen machen. Der Park hat eine der höchsten Elefantendichten in Tansania und Herden von mehr als 30 Tieren sind keine Seltenheit. Es tummeln sich hier über 100 Säugetierarten wie Giraffen, Impalas, Löwen, Kaffernbüffel, Zebras, Kuh- und Elenantilopen, Dikdiks und Kudu sowie über 500 Vogelarten, u.a. der größte Vogel der Welt, der Masai-Strauß. Die mächtigen Baobab-Bäume oder auch Affenbrotbäume wirken mystisch und bilden eine einzigartige Kulisse für einen aufregenden Safaritag.

Übernachtung: Endoro Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunch-Paket, Abendessen

10. Tag: Serengeti
Die Safari führt uns weiter zur weltberühmten Serengeti. Bereits unterwegs können wir viele Wildtiere in den weiten Ebenen und an den Kopjes beobachten. Unsere Unterkunft ist en gemütliches Tented Camp, das sich je nach Jahreszeit entweder in der südlichen Serengeti im Ndutu-Gebiet (Dezember bis März) oder in der zentralen Serengeti (Juni bis November) befindet. Der Vorteil unseres saisonalen Camps ist, dass es je nach Jahreszeit und Aufenthaltsort der Tierherden "mitwandert" und Sie dadurch sicher sein können, sich am besten Ausgangspunkt für grandiose Tierbeobachtungen zu befinden. Das Camp bietet Ihnen eine unvergleichliche Nähe zur Natur bei gutem Essen, freundlichen und persönlichen Service sowie allem Komfort den Sie im Busch benötigen. Hier erwartet Sie pures Safari-Feeling - so wie es sein sollte: Authentisch und naturnah!

Übernachtung: Serengeti Halisi Tented Camp (Wohnzelte)
Verpflegung: Frühstück, Lunch-Paket, Abendessen

In einer der letzten wahren Wildnisgebiete der Erde, bietet das Serengeti Halisi Camp Ihnen eine unvergleichliche Nähe zur Natur mit Komfort. "Halisi" bedeutet auf Kisuaheli "authentisch" oder "real". Es ist ein einfaches Buschcamp - authentisch und einladend - bietet gutes Essen, freundlichen und persönlichen Service sowie allen Komfort den Sie im Busch benötigen. Das Camp besteht aus kleineren mobilen Wohnzelten sowie 8 komfortablen Wohnzelten (6 Meter lange begehbaren Zelte). Zur Ausstattung gehören: Licht durch Solarenergie, 2 Einzelbetten oder 1 Doppelbett, Nachttisch und Lampe, privates Badezimmer mit Busch-Dusche (nur in den Komfort-Zelten), Waschbecken, Spiegel und WC. Heißes Wasser wird auf Wunsch gerne zum Zelt gebracht. Jedes Wohnzelt verfügt über eine kleine Veranda mit Sitzmöbeln. Es gibt ein großes Essens- und Barzelt und abendliches Lagerfeuer. Hier erwartet Sie pures Safari-Feeling - so wie es sein sollte: Authentisch und naturnah!

Das Serengeti Halisi Camp ist ein saisonales Camp im Herzen der Serengeti. Von November bis März befindet sich unser Camp im Ndutu-Gebiet und ganz in der Nähe des Gebietes, wo riesige Gnu-Herden während dieser Monate verweilen und ihren Nachwuchs zu Welt bringen. Fantastische Tierbeobachtungen erwarten Sie! Von Juni bis November befindet sich das Camp in der zentralen Serengeti, um einen einfachen Zugang zu allen Teilen des Nationalparks zu bieten. Das Konzept des Camps ist es in der Region zu sein, wo es am besten für die Beobachtung von Wildtiere während beider Jahreszeiten ist.

11. Tag: Safari in der Serengeti
Bei einer ganztägigen Pirschfahrt erkunden Sie die atemberaubenden Naturräume des Serengeti Nationalparks. Eine Safari in der Serengeti ist eine der ungezähmten Wildnis-Erfahrungen in Afrika. Die Serengeti ist zweifellos das bekannteste Naturschutzgebiet der Welt und unvergleichlich ihre natürliche Schönheit und verblüffende Vielfalt an Wildtieren. Die Serengeti ist rund um die Welt für die große Gnuwanderung bekannt - die größte Tiershow der Erde! Die Serengeti hat die größte Konzentration von Steppenwild in Afrika wie Gnus, Antilopen, Büffel und Zebras, die regelmäßig in den weiten Ebenen der Serengeti gesichtet werden. Löwen, Geparden, Leoparden und Hyänen sind ebenfalls immer präsent und gehen regelmäßig auf Patrouille in der offenen Savanne.

Die zentrale Serengeti ist das Seronera-Gebiet und dies ist ein fantastischer Ort um die Raubtiere zu sehen, vor allem die großen Löwenrudel. Die Aktivität in diesem Gebiet explodiert etwa Anfang Juni, wenn die Migration ihren Weg zu den frischen Wiesen macht. Der Western Corridor (westliche Serengeti) ist ein weiteres exklusives Safari-Gebiet und ein ausgezeichneter Standort für die Beobachtung der Migration von Juni bis Juli, bevor sie in Richtung Nordosten an den Mara River und die Masai Mara ziehen. Der großen Gnuwanderung gehören schätzungsweise mehr als eine Million Gnus und Zebras an und Zeuge dieses magischen Ereignisses zu sein ist einer der vergesslichen Momente bei einer Reise durch Afrika! Diese großen Herden befinden sich auf einer nie endenden Reise durch die vielfältigen Landschaften. Der Instinkt der Tiere ist so stark, dass die Herden selbst stolzen Löwen trotzen und auch den mit Krokodilen verseuchten Mara Fluss nicht scheuen. Es ist ein unglaubliches Naturwunder!

Übernachtung: Serengeti Halisi Tented Camp (Wohnzelte)
Verpflegung: Frühstück, Lunch-Paket, Abendessen

12. Tag: Serengeti - Ngorongoro Krater
Nach dem Frühstück verlassen wir die Serengeti und machen uns auf zum letzten Höhepunkte unserer Safari: dem faszinierenden Ngorongoro Krater. Der Krater besitzt die zweitgrößte erhaltene Caldera (Einsturzkrater) der Welt und ist ein einzigartiges Tierparadies. Genießen Sie den grandiosen Blick vom Kraterrand (2.286 m)!

Übernachtung: Rhino Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunch-Paket, Abendessen

Nur einige hundert Meter vom Rand des Ngorongoro Kraters entfernt und mitten im Naturschutzgebiet des Ngorongoro Schutzgebietes gelegen, bietet die Rhino Lodge eine einfache gute Unterkunft in einer atemberaubenden Umgebung. Die Lodge verfügt über 24 Zimmer. Jedes der Zimmer ist schlicht eingerichtet und verfügt über ein Bad mit Dusche/WC mit heißem Wasser. Zu jedem Zimmer gehört außerdem eine eigene Veranda, auf der sich die Gäste ausruhen und die natürliche Umgebung der Wälder genießen können. Die Rhino Lodge wird von freundlichen Maasai bewirtschaftet und ist die kostengünstige Lodge-Unterkunft innerhalb des Ngorongoro Schutzgebietes. Am frühen Abend wird die Lodge häufig von Wildtieren wie Büffeln, Hyänen und verschiedenen Antilopen besucht.


13. Tag: Safari im Ngorongoro Krater - Rückfahrt nach Arusha
Am Morgen starten wir zu unserer Erkundungstour in den von vielen als das 8. Weltwunder bezeichneten Ngorongoro Krater. Einzigartig ist er auf Grund der Tatsache, dass er auf relativ kleinen Raum sein eigenes Ökosystem beheimatet. Der Krater hat einen Durchmesser von 20 Kilometern und beheimat mehr als 25.000 größere Säugetiere sowie etwa 100 Vogelarten. Eine steile Piste führt uns hinunter zum Kraterboden. Hier finden sich Wälder, Sümpfe, Flussläufe sowie der sodahaltige Magadi See. Neben Löwen, Gnus, Zebras, Büffeln, Elefanten und Gazellen gibt es hier sehr große Chancen das seltene Spitzmaulnashorn zu erblicken. Nach der 6-stündigen Kratertour verlassen wir dieses einzigartige Naturwunder wieder und genießen nochmal den einzigartigen Ausblick vom Kraterrand. Am Nachmittag reisen wir zurück nach Arusha.

Übernachtung: Planet Lodge Arusha
Verpflegung: Frühstück, Lunch-Paket

14. Tag: Arusha - Sansibar
Am Vormittag werden Sie von der Lodge abgeholt und zum Flughafen Arusha gefahren. Sie fliegen während eines gut einstündigen Fluges auf die Gewürzinsel Sansibar im Indischen Ozean. Am Flughafen werden Sie in Empfang genommen. Sie unternehmen eine geführte Stadtbesichtigung durch Stonetown. Die Altstadt von "Zanzibar City" ist unter den Schutz der UNESCO gestellt und gehört zum Weltkulturerbe. Mit internationalen Geldern wurde die Altstadt restauriert und strahlt jetzt wieder in ihrem alten Glanz. Sie beherbergt den alten Dhauhafen mit Fischmarkt, Basare für Lebensmittel entlang der Creekroad, Handwerksläden und lokale Geschäfte, internationale Hotels, Restaurants und Shops, Paläste die den Charme von "Tausendundeiner Nacht" ausstrahlen, die katholische Kathedrale St. Joseph und die anglikanischen UMCA Church, Hindu- und Buddhisten-Tempel, 50 Moscheen, das Hammam, die portugiesische Festungsanlage, das "House of Wonder". Außerdem gibt es das überreich dekorierte "Old Ithnaasheri Dispensary" das der reiche indische Handelsherr Tharia Topan im 19. Jahrhundert gebaut hat. Die "Steinstadt" verzückt durch ihre scheinbar wild aneinander gereihten Häuser, vielfach mit sehr gepflegten und mit Schnitzereien verzierten Swahili Türen. In den unzählig engen Gassen pulsiert das Leben, überall duftet es nach kulinarischen Spezialitäten und kleine Läden liefern von Seife über Gewürze bis hin zu Stoffen und Schmuck eine bunte Warenmischung.
Anschließend Transfer zum Hotel, das sich im Zentrum der Altstadt befindet.

Übernachtung: Jafferji House Hotel
Verpflegung: Frühstück

15. Tag: Sansibar / Gewürztour
Am Vormittag unternehmen wir einen halbtägigen Ausflug in die Gewürzwelt Sansibars! Sansibar ist als Gewürzinsel bekannt und die Gewürztour ist ein äußerst interessantes Erlebnis. Die Tour in einem der größten natürlichen "botanischen Gärten" der Welt vermittelt einen Einblick in die üppige tropische Vegetation. Sehen und riechen Sie Früchte und Gewürze, die in Europa nur als veredelte Endprodukte in Gläsern und aus der Dose bekannt sind. Die Geschichte Sansibars wäre unvollständig ohne Zimt, Nelken, Vanille, Kardamom, Pfeffer und den vielen anderen Gewürzen, die die Sultane von Oman vor langer Zeit in Sansibar eingeführt haben. Sie können in den vielen alten Gewürzplantagen vor Stonetowns Stadttoren bewundert und auch probiert werden. Die Mitarbeiter der Gewürzfarmen geben eine detaillierte Beschreibung der Gewürze und Kräuter und deren Verwendung.
Anschließend ist die Zeit reif für Erholung! Wir werden an die Südostküste zu unserem Strandhotel gefahren. Unser Hotel liegt direkt am langen und weißen Sandstrand an der Südostküste Sansibars.

Übernachtung: Spice Island Hotel & Resort
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

16. - 18. Tag: Sansibar
Die Gewürzinsel Sansibar - exotisch, romantisch, geheimnisvoll - bietet Ihnen die perfekte Verlängerung nach einer kräftezehrenden Trekkingtour und spannenden Safari. Das einstige Eldorado der Abenteurer, Entdecker, Händler und Seefahrer lockt mit seinem einzigartigen Kulturen-Mix aus afrikanischen, arabischen, indischen und persischen Einflüssen. Kilometerlange weiße Sandstrände und kristallklares türkisfarbenes Wasser versprechen Erholung und Entspannung pur. Es können Tauch- und Schnorchelausflüge und Segeltouren auf einer "Dhows" unternommen werden.

Übernachtung: Spice Island Hotel & Resort (4*)
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Das Spice Island Hotel & Resort vereinigt die Schönheit und die Exotik des Inselarchipels mit Erholung und Kultur sowie Sport und Genuss. Eng eingebunden in die lokalen Strukturen Sansibars erleben Sie hier internationale und landestypische Küche meisterlich zubereitet und präsentiert. Die Anlage liegt eingebettet in eine 3,6 Hektar große parkähnliche Gartenanlage mit exotischen Bäumen, Pflanzen und Blumen. Das freundliche und zuvorkommende Personal des Hotels liest den Gästen die Wünsche von den Augen ab. Sie wohnen in großzügigen Bungalows mit komfortabler Ausstattung und privater Terrasse. Direkt vor dem Hotel befindet sich das Riff. Wassersport wird im Spice Island Hotel groß geschrieben und das hoteleigene Wassersportzentrum bietet u.a. Katamaran-Segeln, Hochseeangeln, Tauchen, Schnorcheln, Windsurfen, Kitesurfen, Strandsegler und vieles mehr an. Das Spa bietet eine Vielzahl von Massagen und Entspannungsmöglichkeiten an.


19. Tag: Sansibar / Abreise
Je nach Abflugzeit erfolgt der Transfer zum Flughafen. Nun heißt es Abschied nehmen von Tansania. Individueller Rückflug.

Verpflegung: Frühstück
Jetzt anfragen oder buchen
  • Februar 2018

    • So, 25.02.2018 - Do, 15.03.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
  • Juni 2018

    • Mo, 11.06.2018 - Fr, 29.06.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.880 € anfragen buchen
    • Sa, 16.06.2018 - Mi, 04.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Mo, 18.06.2018 - Fr, 06.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Sa, 23.06.2018 - Mi, 11.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
  • Juli 2018

    • Mi, 04.07.2018 - So, 22.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Mo, 09.07.2018 - Fr, 27.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Mi, 11.07.2018 - So, 29.07.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Mo, 16.07.2018 - Fr, 03.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Di, 17.07.2018 - Sa, 04.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • So, 22.07.2018 - Do, 09.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • So, 29.07.2018 - Do, 16.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
  • August 2018

    • Fr, 03.08.2018 - Di, 21.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Sa, 04.08.2018 - Mi, 22.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Do, 09.08.2018 - Mo, 27.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Di, 14.08.2018 - Sa, 01.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Do, 16.08.2018 - Mo, 03.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Di, 21.08.2018 - Sa, 08.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
  • September 2018

    • Sa, 01.09.2018 - Mi, 19.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Sa, 08.09.2018 - Mi, 26.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Do, 13.09.2018 - Mo, 01.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Sa, 15.09.2018 - Mi, 03.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
  • Oktober 2018

    • Di, 02.10.2018 - Sa, 20.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • So, 07.10.2018 - Do, 25.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Fr, 12.10.2018 - Di, 30.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • So, 14.10.2018 - Do, 01.11.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.950 € anfragen buchen
    • Fr, 19.10.2018 - Di, 06.11.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.880 € anfragen buchen
  • November 2018

    • Di, 13.11.2018 - Sa, 01.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.880 € anfragen buchen
    • So, 18.11.2018 - Do, 06.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.880 € anfragen buchen
  • Dezember 2018

    • Mi, 26.12.2018 - So, 13.01.2019 Freie Plätze Start garantiert 4.140 € anfragen buchen
Privattour
Gerne organisieren wir diese Tansania Aktivreise auch ab 2 Personen als Privattour zu Ihrem Wunschtermin. Auf Wunsch kann der Aufenthalt auf der Insel Sansibar individuell verlängert werden. Details und Preise bitte anfragen.

Hinweis
An folgenden Terminen wird die Gruppenreise in umgekehrter Reihenfolge angeboten (zuerst Safari und anschließend Trekking):

02.01.18, 14.01.18, 20.02.18, 11.06.18, 18.06.18, 04.07.18, 11.07.18, 17.07.18, 29.07.18, 04.08.18, 16.08.18, 08.09.18, 15.09.18, 02.10.18, 14.10.18, 13.11.18, 14.12.18, 21.12.18

Den detaillierten Reiseverlauf senden wir Ihnen auch Anfrage gerne zu!

Vollmond-Termine
An bestimmten Terminen erfolgt die Besteigung des Kilimandscharo während des Vollmonds - ein Trekkingerlebnis der besonderen Art!

26.01.18, 20.02.18, 25.02.18, 18.06.18, 23.06.18, 22.07.18, 16.08.18, 21.08.18, 15.09.18, 14.10.18, 19.10.18, 13.11.18, 18.11.18, 14.12.18, 19.12.18

Zusatztag am Kilimandscharo
Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit bei der Besteigung des Kilimandscharo einen Zusatztag einzubauen und somit die Etappe vom Barranco zum Barafu Camp in zwei Teiletappen aufzuteilen. Die zusätzliche Übernachtung am Berg würde im Karanga Valley Camp erfolgen. Der Aufpreis beträgt 280 Euro. Bei dieser Variante würde der freie Tag in Moshi entfallen.

Variante
Wir bieten diese Kleingruppenreise auch in Kombination mit einer 7-tägigen Safari an. Details und Termine gerne auf Anfrage.
Fam. Simroth 2015-01-25

Liebe Frau Schartel,
wir möchten uns bei Ihnen für die gute Organisation des Urlaubs in Tansania bedanken!!! Wir hatten eine wunderbare Zeit. Die Guides am Kilimandscharo haben sich viel Mühe gegeben, hatten jeden Einzelnen im Blick und waren wirklich geduldig. Wir möchten nochmals unsere vergleichsweise geräumigen Zelte hervorheben. Spitze war das Essenszelt - von weitem bereits das Erkennungszeichen für unsere Standplätze - und aufgrund der Farbe schien bei uns innen immer die Sonne!!! Alle Lodges und Buschcamps bei der Safari waren toll, das Personal immer freundlich und hat sich viel Mühe gegeben. Manche Tage haben wir gestaunt, dass immer noch eine Steigerung möglich war.

I. Kloppenburg 2012-11-28

Hallo Frau Utmalleki,

erst einmal vielen lieben Dank für die gute Reiseplanung. Es war ein rundherum gelungener Urlaub.

Unsere Truppe vom Kili war wirklich super. Wir werden uns auch nächstes Jahr zum Wandern verabreden! Und alle waren am Gipfel! Anna of Zanzibar: Ein Traum!!! Besser gehts einfach nicht. Zimmer, Essen, Organization, etc. war wirklich toll.

LG,