Gorilla Tracking in Bwindi Uganda

Gorilla Tracking in Bwindi

  • Begegnung mit Berggorillas im Bwindi Nationalpark
  • Wanderung durch artenreichen Bergwald
  • Gorilla Permit inklusive
  • Wahl zwischen verschiedenen Unterkunftskategorien
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (3)
Karte
Karte

4 Tage Uganda

ab  1.190 € Anfragen oder buchen

In Kampala beginnt Ihre viertägige Safari, auf der Suche nach den seltenen Berggorillas. Bereits die Fahrt zum Bwindi NP führt Sie durch eine abwechslungsreiche Landschaft und im Bergregenwald genießen Sie die frische Luft und das dichte Grün. Früh am Morgen begeben Sie sich zusammen mit einem Team von Rangern auf die aufregende Suche nach den Gorillas, querfeldein durch den dichten und undurchdringlich wirkenden Regenwald. Alle Anstrengungen sind vergessen, wenn es endlich soweit ist und Sie den sanften Riesen gegenüberstehen. Die Tiere sind an menschliche Beobachter gewöhnt und lassen sich bei der Suche nach Futter und der Fellpflege nicht stören. Die Jungtiere kugeln sich übermutig über den Waldboden oder dösen friedlich im Schatten eines Strauches. Nach einer Stunde Aufenthalt verabschieden Sie sich von den Gorillas, die uns Menschen in vielerlei Hinsicht ähnlich scheinen. Sie kehren zurück nach Kampala, reich an unvergesslichen Erlebnissen.

1. Tag: Entebbe / Kampala
2. Tag: Kampala - Bwindi
3. Tag: Gorilla Tracking
4. Tag: Bwindi - Entebbe

Leistungen enthalten

Gorilla Tracking in Uganda lt. Programm, Nationalparkgebühren, 1 Gorilla Permit pro Person (Wert: US$ 600), alle Transport und Transfers

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Visumgebühr, persönliche Ausgaben, Reiseversicherung, Trinkgeld, optionale Ausflüge und Aktivitäten

Unterbringung

3 Übernachtungen in Hotels / Lodges der gewählten Kategorie

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.

Einzelzimmer-Zuschlag:
84 EUR (Kategorie A)
149 EUR (Kategorie B)

Verpflegung

je nach gewählter Unterkunftskategorie:

Kategorie A:
3x Frühstück

Kategorie B:
3x Frühstück
3x Mittagessen
3x Abendessen

Mineralwasser während der Fahrten.

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Tourguide/Fahrer und örtlicher Ranger des Nationalparks beim Gorilla Tracking.

Transportarten

Minibus, Zu Fuß

Zusätzliche Übernachtungen

Gerne über uns buchbar - bitte einfach anfragen!

Flughafentransfer

ab/bis Entebbe Airport inklusive
1. Tag: Entebbe / Kampala
Individuelle Anreise nach Entebbe. Empfang am Flughafen und Transfer nach Kampala. Erkundung der ugandischen Hauptstadt auf eigene Faust.

Übernachtung:

Kategorie A) Forest Cottages oder Nanjing Motel
(-/-/-)

Kategorie B)
Cassia Lodge
(-/-/A)

2. Tag: Kampala - Bwindi Nationalpark
Am Morgen werden Sie von Ihrem Guide vom Hotel abgeholt. Es geht auf zur Fahrt in den Bwindi Impenetrable Nationalpark, der sich im äußersten Südwesten von Uganda befindet. Unterwegs machen Sie einen Stopp am Äquator. Auf der Fahrt durchqueren Sie die "Schweiz Ugandas" - eine wunderschöne Berglandschaft durchzogen von terrassenförmig angelegten Feldern. Sie erreichen den Bwindi Nationalpark gegen Abend. Bestens bekannt für seine Berggorillas, sind die Bergwälder auch Heimat für seltene Vogel- und Schmetterlingsarten. Die Flora beeindruckt mit einer Vielfalt an Baumarten und Farngewächsen. Der Bwindi Nationalpark gehört zum UNESCO Weltnaturerbe und ist eine der biologisch und botanisch artenreichsten Regionen der Welt. Der größte Schatz des Nationalparks sind jedoch die ca. 350 wilden Berggorillas. Sie stellen etwa die Hälfte der Weltpopulation dieser Menschenaffen dar.

Übernachtung: Je nachdem in welcher Region (Buhoma, Ruhiji oder Nkuringo) von Bwindi die Gorilla-Permits gebucht werden können, erfolgt die Auswahl der Unterkunft.

Kategorie A) Buhoma Community Rest Camp / Gorilla Mist Camp / Nshongi Gorilla Resort / Wagtail Eco Safari Camp
(F/-/-)

Kategorie B) Mahogany Springs / Buhoma Lodge / Ruhija Gorilla Safari Lodge / Gorilla Safari Lodge
(F/M/A)

3. Tag: Gorilla Tracking
Heute erleben Sie einen einzigartigen Höhepunkt Ihrer Reise: Sie besuchen die letzten Berggorillas unserer Erde. Sie werden früh geweckt, um sich für das Gorilla Tracking vorzubereiten. Nach dem Vorbereitungsgespräch begeben Sie sich auf die Suche nach den seltensten Primaten der Welt. Begleitet werden Sie von einem erfahrenen Park Ranger, der Ihnen Wissenswertes über die Fauna und Flora sowie die Lebensweise und Gewohnheiten der Gorillas berichten wird. Während der Wanderung auf den Naturpfaden können Sie auch andere Affenarten, wie z. B. Seidenaffen, Vollbart-, Diadem-, Rotschwanz- und Goldmeerkatzen, oder spezielle Gebirgsvögel, wie den Afrikanischen Paradiesschnäpper, beobachten. Die Wanderung kann mehrere Stunden dauern, je nachdem wo die Gorilla-Gruppe sich aufhält. Die Mühe lohnt sich: Die sanften Riesen aus nächster Nähe zu erleben ist eine Erfahrung, die Sie nicht vergessen werden. Nachdem Sie die Tiere eine Stunde lang in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet haben, wandern Sie zurück.

Übernachtung: Je nachdem in welcher Region (Buhoma, Ruhiji oder
Nkuringo) von Bwindi die Gorilla-Permits gebucht werden können, erfolgt
die Auswahl der Unterkunft.

Kategorie A) Buhoma Community Rest Camp / Gorilla Mist Camp / Nshongi Gorilla Resort / Wagtail Eco Safari Camp
(F/-/-)

Kategorie B) Mahogany Springs / Buhoma Lodge / Ruhija Gorilla Safari Lodge / Gorilla Safari Lodge
(F/M/A)

4. Tag: Bwindi - Entebbe
Nach dem Frühstück erfolgt die ca. 7-stündige Fahrt zurück nach Entebbe. Sie werden zum Flughafen gebracht für Ihren individuellen Rück- oder Weiterflug.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
Gorilla Permit
Das Gorilla Permit ist im Tourpreis inklusive (Wert: US$ 600) und bei Reiserücktritt nicht erstattungsfähig. Dieser Betrag ist bei Buchung in voller Höhe zu entrichten. Die Verfügbarkeit des Gorilla Permits muss rückbestätigt werden. Die Anzahl der Permits ist stark limitiert und wir empfehlen eine frühzeitige Buchung.

Gruppenermäßigung
Der angegebene Preis ist gültig pro Person bei einer Teilnehmerzahl von 2 Personen mit Unterbringung in Unterkünften der Kategorie A. Bei mehr Teilnehmern reduziert sich der Tourpreis. Gerne erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot.

Saisonzuschläge
Einige Unterkünfte erheben einen Zuschlag über Ostern und Weihnachten. Details gerne auf Anfrage.

KOMFORT-Variante
Die Unterbringung in höherwertigen Unterkünften der Kategorie B ist zu folgendem Reisepreis möglich:

2-3 Teilnehmer: 1.662 EUR pro Person
4-5 Teilnehmer: 1.452 EUR pro Person
6-7 Teilnehmer: 1.370 EUR pro Person
Einzelzimmeraufpreis: 149 EUR
T. Vahl 2017-01-14

Lieber Herr Zazzetta,
seit einer Woche hat uns der Alltag wieder - wir sind immer noch in Afrika, in Gedanken. Die Reise war ein Traum. Die Organisation perfekt sowohl in Uganda als auch in Kenia. Wir haben mehr zu sehen bekommen, als wir erwartet hatten. Die Unterkünfte waren super, Crater Lake Camp, Masai Mara Camp und besonders das Camp in Bwindi. Der Flug Entebbe - Nairobi wurde ganz unbürokratisch vorverlegt, weil wir früh dran waren. Die Fahrer, Begleiter, Guides waren sehr nett, hilfreich und kompetent. Bisher haben wir unsere Reisen immer selbst organisiert, aber so hätten wir es nie hingekriegt. Vielen Dank.

A. Schwarz 2012-12-24

Liebes moja Travel Team!

Ich möchte von meiner 4-wöchigen Afrika-Reise berichten!

Zunächst flog ich von Frankfurt nach Entebbe, Uganda, wo ich am Flughafen vom netten Fahrer der Partneragentur vor Ort begrüßt und nach Kampala ins Hotel gebracht wurde.
Nach einer erholsamen Nacht ging es am nächsten Tag in die Bwindi-Berge, um die Berggorillas zu besuchen. Die 11-stündige Fahrt über Stock und Stein verging sehr rasch, da es am Straßenrand stets interessante Dinge zu beobachten gab: Märkte, Kinder auf dem Weg zur Schule, Viehherden, allerlei Händler und Arbeiter, tropische Vegetation mit Bananenstauden und Teeplantagen, und sogar Tiere, da wir durch den Queen Elisabeth Nationalpark fuhren (Elefanten, Zebras, Affen, Antilopen...).

In Bwindi bezog ich mein Zeltcamp, mit eigenem luxuriösem Badezimmer, und machte mich am nächsten Tag auf zum Gorilla Tracking. Nach wunderschöner 2-stündiger Wan­derung erreichten wir die Habanginga-Gorilla-Gruppe. Es war eine faszinierende Erfahrung, den großen Tieren so nah zu sein und ich konnte tolle Fotos machen. Die Guides und Träger machten die doch anstrengende Wanderung im Impenetrable Forest zu einer sehr angenehmen Tour und erzählten viele interessante Dinge über die Gorillas, aber auch über die Berge und die dort lebende Bevölkerung, die an den touristischen Einnahmen beteiligt wird.

Im Dorf zurück sah ich mir die Schule und das Waisenhaus an, dies hat mich sehr berührt. Ich finde es sehr gut, dass die Gelder aus dem Tourismus mit den Menschen dort zu Gute kommen, denn es gibt viele Förderprojekte. Nach Bwindi blieb ich noch einige Tage in Kampala bei einer Freundin, und sah unter Anderem die riesige Ghadafi-Moschee.

Meine Reise ging darauf hin weiter über Ruanda und Johannesburg nach Victoria Falls in Simbabwe.
In der Adventure Lodge lernte ich bereits einige Mitreisende und Guides kennen. Insgesamt war es dort ein bisschen chaotisch, was aber sicherlich auch an den schwierigen Umständen in Simbabwe lag. Die Victoria Fälle waren sehr beeindruckend. Zudem nahm ich an einer Rafting Tour teil und bin mir sicher, vorher noch nie so Adrenalin-geflutet gewesen zu sein wie auf dem Zambezi! Ein Muss in Victoria Falls.

Am nächsten Tag verließen wir mit dem nagelneuen Truck und unseren zwei sehr sehr lieben und geduldigen Guides Zimbabwe nach Botswana. Es gab fantastische Safaris zu Land und zu Boot im Chobe Park, bevor wir mit dem Einbaum ins Okavango Delta gebracht wurden. Hier gab es außer uns nur die Natur und spätenstens jetzt waren Alltagsstress und Hektik weit weg.

Auch in Namibia faszinierte mich neben den netten und zuvorkommenden Menschen am meisten die wunderschöne Landschaft - Etosha-Pfanne, Namib-Wüste, Spitzkoppe, Kingfishers Canyon.... mitten in der Natur zu zelten war eine tolle Erfahrung und an die sandigen Füße gewöhnte man sich schnell. Sehr interessant waren auch die Begegnungen mit den verschiedenen Stämmen der Himba und Herero, deren Lebensumstände und -weisen für mich teilweise unglaublich erschienen. Unsere Tour endete in Kapstadt, wo ich den Luxus eines Sternehotels direkt am Greenmarket mit roof-top pool genoss. Zusammen mit den anderen Tourteilnehmern genossen wir die bunte Stadt nach unseren einsamen Wüstentagen.

Dies war meine zweite und sicherlich nicht meine letzte Afrika-Reise :)
Vielen Dank für die Hilfe und die gute Organisation bei Buchung und Durchführung!
Viele Grüße,

Familie Reiterer 2017-07-31

Sehr geehrte Fr. Hils, sehr geehrte Fr. Schau,

leider geht jeder Urlaub zu Ende und insbesondere „leider“ bei unserem Urlaub (Uganda, Tansania und Seychellen).
Ich möchte ihnen auf diesem Weg ein kurzes Feedback geben. Ich muss sagen dass meine Frau und ich begeistert waren und das von Anfang bis zum Ende. Bei uns hat alles funktioniert und alles war perfekt obwohl wir mit der Einstellung „Hakuna Matata“ losgereist sind.

Die Organisation war sehr beeindruckend, die Reise selbst der absolute Hit. Von den Gorillas bis zur Safari und im Anschluss die Seychellen einfach himmlisch.

Wir möchten aber noch unseren Guide in Tansania „Saleh Seif“ besonders hervorheben. Seine persönliche und kompetente Begleitung war von sehr vielen „Emotionen“ begleitet- er ist uns richtig ans Herz gewachsen. Seine Hilfsbereitschaft auch anderen Fahrern gegenüber war so rührend und das hat man auch an den Reaktionen bei den anderen Fahrern gemerkt (die waren alle super vernetzt und auch sehr hilfsbereit) und dadurch haben wir auch unglaublich viel gesehen.

Ich weiß nicht ob es etwas hilft aber vielleicht können sie ein dankesschreiben nach Tansania weiterleiten. Unsere Beobachtung von 6 Löwinnen mit 14! 3 Monaten alten Babys, sowie eine erfolgreiche Löwenjagd 50 Meter von unserem Auto entfernt – waren kein Zufall – Saleh hat immer gewusst wo man wann sein muss-so etwas wünscht man sich!!

Danke noch für den traumhaften Urlaub und ganz liebe Grüße