Namibia Explorer Namibia

Namibia Explorer

  • Fahrradtour durch ein Township von Windhoek
  • Kalahari Wildniscamp
  • Pirschfahrten im Kgalagadi Transfrontier Park
  • Spektakulärer Fish River Canyon
  • Abstecher zum Orange River
  • Besichtigung der Geisterstadt Kolmanskop
  • Küstenstädtchen Lüderitz
  • Beobachten von wilden Wüstenpferden
  • Wanderungen und Pirschfahrten in der Namib-Wüste
  • Privates Wüsten-Camp
  • Nachtfahrt in der Wüste
  • Exkursion zu den spektakulären Sossusvlei Dünen
  • Besuch der Kolonialstadt Swakopmund
  • Entlang der Skelettküste
  • Cape Cross Robbenkolonie
  • Besichtigung der Felsmalereien am Brandberg und in Twyfelfontein
  • Oase Palmwag
  • Wildbeobachtung im tierreichen Etosha Nationalpark
  • Wanderung im Waterberg Plateau Park
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

17 Tage Namibia

ab  1.795 € Anfragen oder buchen

Namibia, das Land in dem die Sonne unerbittlich brennt und das Land nach Wasser zu betteln scheint. In dieser unwirtlichen, aber unglaublich faszinierenden Landschaft scheint es fast ein Wunder, dass so viele Tiere und Pflanzen einen Lebensraum gefunden haben. Auf unserer spannenden Rundreise durch Namibia erleben wir die Namib-Wüste, die älteste Wüste der Welt, erklimmen die riesigen Sanddünen im Sossusvlei, erkunden das charmante Swakopmund und den Brandberg sowie das Damaraland. Wir staunen über die antiken Felsmalereien von Twyfelfontein und erforschen den Tierreichtum des bekannten Etosha Nationalparks. Erleben Sie ein Land so einzigartig wie seine Natur.

Tag 1: Windhoek
Tag 2: Windhoek - Kgalagadi
Tag 3: Kgalagadi Transfrontier Park
Tag 4: Kgalagadi - Fish River Canyon
Tag 5: Fish River Canyon - Aus
Tag 6: Aus - Lüderitz - Kolmaskop - Aus
Tag 7: Namib Desert Reserve
Tag 8: Desert Reserve
Tag 9: Sossusvlei
Tag 10-11: Swakopmund
Tag 12: Skeleton Coast - Brandberg
Tag 13: Twyfelfontein - Palmwag
Tag 14-15: Etosha Nationalpark
Tag 16: Etosha - Waterberg
Tag 17: Windhoek

Leistungen enthalten

Namibia Rundreise lt. Programm, Transport im speziellen Safari-Truck, Unterkunft und Mahlzeiten lt. Programm, komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack), benötigte Genehmigungen und Eintrittsgebühren für Nationalparks, Aktivitäten und Besichtigungen wie im Tourverlauf beschrieben: Windhoek City Tour & Fahrradtour, Pirschfahrten im Kgalagadi Transfrontier Park, Fish River Canyon, Geisterstadt Kolmanskop, Wanderungen & Wildbeobachtungsfahrten in der Namib, Sesriem Canyon & Sossusvlei Dünen, Robbenkolonie am Kreuzkap, Brandberg Felsmalereien, Besuch Orgelpfeiffen und Felszeichnungen von Tweyfelfontein, Wildbeobachtungen im Etosha NP, Wanderung im Waterberg Plateau NP

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, optionale Ausflüge und Aktivitäten, Schlafsack & Kissen, Reiseversicherung, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Vor- und Nachübernachtungen zur Tour, Flughafentransfers

Unterbringung

13x Camping (Zelt mit Campingbetten)
2x Lodge
1x Hotel

Die Unterkünfte während der Tour befinden sich in landschaftlich attraktiven Gebieten. Sie übernachten in einfacheren bis komfortablen Unterkünften und auf Campingplätzen. Die Unterbringung erfolgt in der Regel in Zweibettzimmern bzw. großzügigen 2-Personen-Zelten mit Campingbetten. Alleinreisende werden zusammen mit Mitreisenden gleichen Geschlechts untergebracht. Die komplette Campingausrüstung wie Stühle und Zelte werden für Sie bereitgestellt.

Es ist ein eigener Schlafsack, ein Handtuch sowie ein Kissen mitzubringen. Sollten Sie keinen Schlafsack besitzen, kann dieser gegen eine Gebühr von 40 Euro vor Ort erworben werden.

Verpflegung

16x Frühstück
13x Mittagessen
14x Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrene und englischsprachige Reiseleitung und Fahrer.

Sie werden von einem qualifizierten, erfahrenen und registrierten Tourguide begleitet, der sich bestens mit der Region vor Ort und ihren Besonderheiten auskennen

Transportarten

LKW / Truck, Geländewagen, Zu Fuß

Zusätzliche Übernachtungen

WINDHOEK
Hotel Safari
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 50 EUR p.P.
Einzelzimmer: 70 EUR

Bitte beachten Sie, dass die Preise der Orientierung dienen und sich jederzeit ändern können.

Flughafentransfer

Transfer vom Flughafen zum Hotel in Windhoek:
40 EUR pro Person / Strecke

Bitte beachten Sie, dass die Preise der Orientierung dienen und sich jederzeit ändern können.

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Quad Biking
Dünen-Boarding
Fallschirmspringen
Marine Wildlife Bootstour
1. Tag: Windhoek
Individuelle Anreise nach Windhoek. Wir treffen uns um 14 Uhr im Tourhotel zu einer kurzen Vorbesprechung und gegenseitigem Kennenlernen. Danach geht es nach Katatura, einem historisch bekannt Township von Windhoek, den wir bei einer zweistündigen Fahrradtour erkunden. Im Anschluss besuchen wir uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Windhoeks, bevor wir uns in Joe´s Beerhouse oder einem ähnlichen Restaurant niederlassen, um unsere Tourbesprechung fortzusetzen. Genießen Sie die herzliche Atmosphäre und ein köstliches Essen (auf eigene Kosten).
(-/-/-)

2. Tag: Windhoek - Kgalagadi
Wir verlassen die Stadt und reisen südwärts zur offenen weiten Landschaft der kargen Kalahari Wüste. Unsere Reise führt uns an einige entlegenen Farmerstädtchen vorbei, die nur sehr selten von Touristen besucht werden. Wir werden Stopps einlegen, um die ein oder andere Gemeinde und ihre Bewohner kennenzulernen. Unser Ziel ist ein Camp in der Kalahari, welches wir am späten Nachmittag erreichen. Nachdem wir uns mit der Umgebung des Camps vertraut gemacht haben, genießen wir das Abendessen unter den Sternen.
(F/M/A)

3. Tag: Kgalagadi Transfrontier Park
Wir beginnen den Tag mit einem herzhaften Frühstück. Dann geht es auf zu einer Pirschfahrt in den Kgalagadi Transfrontier Park, einem riesigen grenzüberschreitenden Schutzgebiet, dass sich von Südafrika bis nach Botswana erstreckt. Kgalagadi ist eines der faszinierendsten Naturschutzgebiete im südlichen Afrika und gilt als Geheimtipp. Die überwiegend trockene Landschaft der Kalahari Sandwüste mag lebensfeindlich wirken - und doch ist dies der Lebensraum vieler exotischer Tiere und vielfältiger Pflanzen. Zahlreiche Säugetierarten und eine bunte Vogelwelt sind hier heimisch, darunter der an seine Umgebung besonders gut angepasste Kalahari Löwe. Nicht selten sieht man Hunderte von Gnus, Oryx-Antilopen oder Springböcke, wie sie äsend durch die leise raschelnde Trockensavanne ziehen. Dadurch dass es an den Landesgrenzen in diesem Gebiet keine Zäune gibt, kann das Wild auf der Suche nach Nahrung und Wasser ungehindert umherstreifen. Wir halten uns an diesem Tag hauptsächlich auf der südafrikanischen Seite des Parks auf. Die Nacht verbringen wir auf einem der Campingplätze des Park, der von Kameldornen-Bäumen umgeben ist.
(F/M/A)

4. Tag: Kgalagadi - Fish River Canyon
Bereits im Morgengrauen begeben wir uns auf die Pirsch und wollen bei einer kurzen Tierbeobachtungstour dem morgendlichen Treiben in der Wildnis beiwohnen. Danach kehren wir ins Camp zurück und stärken uns bei einem leckeren Brunch. Es geht über die Grenze zurück nach Namibia. Für die weitere Fahrt wählen wir eine der landschaftlich schönsten Routen durch die Kalahari. Vorbei an zahlreichen Sanddünen mit spektakulären Aussichtspunkten führt uns die Reise nach Keetmanshoop und weiter zum Fish River Canyon. An der zweitgrößten Schlucht der Erde nehmen wir uns Zeit, um die grandiose Landschaft zu genießen. Wir übernachten in Ai Ais, gelegen am südlichen Ende des Canyons. Der Ort ist bekannt für seine heißen Quellen, aus denen Thermalwasser sprudelt.
(F/M/A)

5. Tag: Fish River Canyon - Aus
Am Morgen begeben wir uns auf eine kurze Wanderung am Canyon, bevor wir unsere Tour auf einsamen Strecken zum südlichsten Punkt unserer Reiseroute fortsetzen. Wir erreichen den mächtigen Orange River, den Grenzfluss zwischen Namibia und Südafrika. Der Fluss schlängelt sich wie ein schmales grünes Band durch die hochaufragenden schroffen Berge in dieser scheinbar verbrannten Landschaft.
Am Ufer des Flusses verbringen wir unsere Mittagspause und können auch eine Runde schwimmen gehen. Am Nachmittag erreichen wir die Namib Wüste und begeben uns zu der charmanten kleinen Stadt Aus, wo wir unser Nachtlager erreichten.
(F/M/A)

6. Tag: Aus - Lüderitz - Kolmaskop - Aus
Am frühen Morgen machen wir uns auf den Weg über die offenen Ebenen der Wüste in Richtung des Atlantischen Ozeans. Unser erster Halt ist in der Geisterstadt Kolmanskop. Einst eine wohlhabende Diamantenmine, wird die Stadt  langsam durch den Treibsand der Wüste von der Natur zurückerobert. Wir unternehmen eine unterhaltsamen Tour durch die Stadt und streifen durch die alten Gebäude, in denen die bunte Geschichte zum Leben erweckt wird. Danach geht es weiter nach Lüderitz, einer kleinen Hafenstadt an einer der unwirtlichsten Küsten, die man sich  vorstellen kann. Wir werden das Kreuz besichtigen, welches durch den Seefahrer Diaz im Jahre 1487 erreichtet wurde, der als erster Europäer in dieser Bucht landete. Wir verbringen in der Stadt ein wenig Zeit und genießen bei einem Stadtbummel die einzigartige Architektur. Am Nachmittag fahren wir zurück in die Wüste und unterwegs stoppen wir, um Zeit mit einer Kolonie von wilden Wüstenpferde zu verbringen.
(F/-/A)

7. Tag: Namib Desert Reserve
Wir starten den Tag ganz gemütlich mit einem Spaziergang in die Stadt, wo wir die Gastfreundschaft in einem Hotel genießen. Danach setzen wir unsere Reise fort und fahren wir in das Herz der Namib-Wüste, mit ihren weiten Ebenen, roten Dünen und hohen Bergen aus Stein. Die nächsten beiden Nächte verbringen wir im "Greenfire Desert Camp", einem entlegenen Camp, dass sich eingebettet an einem Felsvorsprung innerhalb eines Schutzgebietes befindet, welches Teil des riesigen Namib Rand Nature Reserve ist. Das Naturschutzgebiet ist die Heimat einer Vielzahl von Wildtieren und Pflanzen, die sich an die ariden Verhältnisse angepasst haben. Wir begeben uns während unseres Aufenthaltes auf ausgedehnte Spaziergänge sowie ein Tages- und Nachtpirschfahrt. Wir genießen ein traditionelles Abendessen unter dem Sternenhimmel Namibias.
(F/M/A)

8. Tag: Desert Reserve
Wir erwachen zu Ausblicken über die Wüste, die weiter reichen als das Auge sehen kann. Diese geschützte Wildnis wurde konserviert und wird durch die Erlöse des Tourismus geschützt. Die hiesige Tierwelt lebt in einer völlig natürlichen Umgebung und kann sich uneingeschränkt im gesamten Schutzgebiet bewegen (202.000 Hektar!). Unser Guide wird uns helfen, die einzigartige Fauna und Flora der Wüste besser zu verstehen.
(F/M/A)

9. Tag: Sossusvlei
Aufbruch am frühen Morgen für die Fahrt über die endlosen Ebenen der Wüste zum Sesriem Canyon und den atemberaubenden Sossusvlei Dünen - angeblich die höchsten in der Welt. Nach der Erkundung des Canyons zu Fuß, fahren wir mit Allradfahrzeugen in das Herz der Dünen und verbringen hier Zeit, um auf diese spektakulären Sandberge hinauf zu klettern, von deren Spitze wir fantastische Ausblicke genießen. Danach fahren wir zu unserem Wildniscamp in der Wüste.
(F/M/A)

10. - 11. Tag: Swakopmund
Quer durch den Namib Naukluft Park, besuchen wir die dramatische Mondlandschaft und die alten Welwitschia Pflanzen, bevor wir die Küstenstadt Walvis Bay erreichen. Hier werfen wir einen Blick auf die Lagune. Danach geht es weiter nach Swakopmund, wo wir zwei Nächte in der zentral gelegenen und komfortablen "Greenfire Swakopmund Lodge" verbringen. Wir erkunden diese hübsche Küstenstadt und ihre Umgebung und genießen ein Abendessen in einem örtlichen Restaurant (auf eigene Kosten). Es gibt die Möglichkeit zu zahlreichen optionalen Aktivitäten wie z.B. Quad Biking, Sand Boarding und Fallschirmspringen.
(2xF/1xL/1xA)

12. Tag: Skeleton Coast - Brandberg
Heute geht es entlang der unfruchtbaren Skeleton Küste, einem Schauplatz vieler Schiffbrüche, zur Robbenkolonie am Cape Cross, wo man Tausende von Pelzrobben an Land beobachten kann. Wir verlassen hier die Küste und reisen ins Landesinnere, wo unser nächster Halt der eindrucksvolle Brandberg (höchster Berg Namibias) ist. Wir campen wild in einem trockenen Flussbett, welches gerne mal von  Wüstenelefanten besucht wird. Bei einem Spaziergang auf den Berg und genießen die "White Lady" Felsmalereien der Buschmänner, die über 2000 Jahre alt sein sollen. Mit etwas Glücke können wir auch die endemische bunten "Lovebirds" während unseres Aufenthaltes erspähen.
(F/M/A)

13. Tag: Twyfelfontein - Palmwag
Es erwartet uns ein ereignisreicher Tag mit zahlreichen Stopps. Wir besuchen die Orgelpfeifen (Basalt-Gesteinsformation) und die alte Felsgravuren bei Twyfelfontein, bevor wir das Damaraland erreichen und über den Grootbergpass zu unserem Nachtlager gelangen, das sich in der Nähe der Oase von Palmwag befindet. Dies ist eine Region mit nur wenigen permanenten Wasserstellen, die von den seltenen Wüstennashörnern, Elefanten und viele anderen an die Wüste angepassten Tierarten zum Trinken aufgesucht wird. Wir hoffen einige dieser großartigen Tiere während unseres Aufenthaltes erblicken zu können.
(F/M/A)

14. - 15. Tag: Etosha Nationalpark
Der Etosha Nationalpark ist wohl der Höhepunkt einer jeden Namibia Rundreise. Wir verbringen hier zwei Nächte, um intensiv auf die Suche nach Wildtieren gehen, für die dieser Park so bekannt ist. Einen Abend verbringen wir an einem beleuchteten Wasserloch, um die vielen Tiere zu beobachten, die im Schutze der Dunkelheit ihren Durst stillen. Während unseres Aufenthaltes im Etosha Nationalpark werden wir umfangreiche Pirschfahrten im Park unternehmen. Eine Nacht werden wir in einem Camp Restaurant speisen (auf eigene Kosten).
(2xF/2xM/1xA)

16. Tag: Etosha - Waterberg

Nach einer kurzen morgendlichen Pirschfahrt verlassen wir den Park und fahren zum eindrucksvollen Waterberg Plateau Nationalpark. Dieses Plateau ist ökologisch vielfältig und verfügt über mehr als 200 verschiedene Vogelarten und einige kleine Antilopen auf den unteren Berghängen. Am Nachmittag wandern wir auf den Berg hinauf, um die Aussicht über die Kalahari vom Gipfel zu genießen. Wir genießen unsere letzte Nacht auf dem Campingplatz am Fuße des Berges.
(F/M/A)

17. Tag : Windhoek
Am frühen Morgen packen wir ein letztes Mal unser Camp zusammen und reisen zurück in die Zivilisation. Die Fahrt nach Windhoek wird ca. 5 Stunden in Anspruch nehmen und wir beabsichtigen gegen 13:00 Uhr wieder in der Hauptstadt anzukommen, wo unsere Tour endet. Für Reiseteilnehmer, die bereits an diesem Tag ihre Rück- oder Weiterreise per Flugzeug antreten, sollten keinen Abflug vor 17 Uhr wählen, so dass genügend Zeit für den Transfer zum Flughafen (ca. 1 Stunde) und das Einchecken bleibt. Gerne buchen wir eine weitere Übernachtung in Windhoek.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
  • November 2017

    • 26.11.2017 - 12.12.2017 Wenige Plätze 1.795 € anfragen buchen
Teilnehmer
Im Safarifahrzeug "erfahren" Sie die faszinierendsten Regionen und übernachten u. a. in Drifters Inns mitten in der Natur - "Wildlife" richtig erleben. Großer Komfort und Luxus müssen zu Hause bleiben. Stattdessen gehören Flexibilität und Teamgeist in das Reisegepäck. So z.B. beim gemeinsamen Zubereiten der Mahlzeiten in der Gruppe und dem Tourguide oder wenn mal nicht alles nach Plan läuft. Dann ist Ihr Improvisationstalent gefordert und Mitanpacken notwendig. Dafür erleben Sie unvergessliche Momente und im Team ist der Spaß gleich doppelt so groß. Die Wanderungen während der Tour erfordern zudem eine gute Fitness.

Fahrzeuge
Es werden ausschließlich neuwertige Mercedes Benz Fahrzeuge eingesetzt. Die Trucks sind mit komfortablen, nach vorne gerichteten Sitzen mit ausreichend Beinfreiheit ausgestattet. Die großen Fenster ermöglichen einen ungetrübten Blick auf die Landschaften und Tiere Afrikas. Kühleinrichtungen für Getränke und Nahrungsmittel, ein Erste-Hilfe-Kasten, Stauraum für Gepäck sowie Camping- und Kochausrüstung, ein Wassertank für 300 Liter Wasser und eine "Bibliothek" mit entsprechender Lektüre sind ebenfalls vorhanden. Pirschfahrten, wenn nicht zu Fuß, werden in offenen Allradfahrzeugen durchgeführt.

Was Sie noch beachten sollten
Bei dieser Tour legen Sie zahlreiche Strecken zu Fuß zurück (Wildbeobachtungen), daher benötigen Sie einen kleinen Rucksack für das Tagesgepäck. Je nach Saison werden Malaria Schutzmaßnahmen empfohlen.

Deutschsprachige Abfahrten
An folgenden Terminen wird diese Namibia Explorer-Tour von einem deutschsprachigen Reiseleiter geführt: 24.09.17